bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Kinzhal / „Na und?“,

Kinzhal / „Na und?“,

….so fragen sich Westpolitdarsteller, so sie überhaupt noch in der Lage sind, eine Frage zu stellen, statt eingetrichterte Worthülsen abzusondern. Ich vermute, daß zum Beispiel die Mammi, welche Verteidigungsministerin der Firma BRiD spielt, in einem Quiz auf die Frage „Was fällt Ihnen zu „Kinzhal“ ein?“ antworten würde, das sei vermutlich ein arabisches Gemüse.

Ich nehme diesen Beitrag ernst.

Unter Putins Aegide haben geniale Bäreningenieure Waffen entwickelt, von denen Nichtbeseelte in Schlössern, in Prunkbunkern und im Fünfeck sabbernd träumen.

Ich nehme die gottbegnadete Spezialinkarnation Putin ernst. Ein Mann, der Kontakt mit Anastasia hatte, in dessen Freundeskreis Philosophen sind, der sich körperlich auf vielseitige Weise ertüchtigt, der Humor und scharfen Verstand, darüber hinaus Sinn für Timing hat und die dazu noch in der Praxis notwändige Geduld und Beharrlichkeit aufzubringen vermag. Ein Schachgroßmeister, der auch Veilchenduft zu schätzen weiß.

Er geht bis zum Alleräußersten. Er läßt sich nicht provozieren. Er hat sich und seinem ihm anvertrauten Bären während 22 Jahren von der internationalen khasarischen Mafia auf den Scheitel seichen lassen, unermüdlich des Bären Eingeweide reinigend, den Bären hegend und pflegend, und des Bären Umfeld um Mitarbeit bittend. Letzteres neuerdings erfolgreich, allerdings nicht mit den restlichen Ländern mit Weißhäutigen in den Verwaltungen.

Eines nahen Tages, wenn keine andere Möglichkeit mehr besteht, Russland zu retten, dann wird er aus der Defensive in die Offensive gehen, klar genug hat er es angekündigt….

….es sei denn, es würde Ungeahntes geschehen, mir, Dir, uns heute noch Unvorstellbares, was alles verändern, alles vom Kopf auf die Füße stellte.

Der Segen Gottes allen Geistern, die guten Willens sind.

Ram, 10.10.10

.


12 Kommentare

  1. petravonhaldem sagt:

    Der Beitrag oben ist für mich lebendige Poesie!! Muss mal gesagt werden.
    —————————————————

    Vor zig Jahren träumte ich einmal, dass eine riesige Ozeanwelle ganz NY plus Hinterland unter Wasser setzte.
    NY brach weg und versank im Ozean.
    Das waren noch die Zeiten, als ich anschließend von Europa aus zu Fuß unter Wasser gehen konnte! und unter Wasser atmen konnte! und eine ganze „Gefolgschaft“ hinter mir herzog.
    Als wir auftauchten, wurden wir in gläserne Riesenkugeln befördert, die die Rettungsinseln waren.
    Meine „Gefolgschaft“ und ich hatten die ordnungsgemäße Verwaltung in dieser Rettungsglaskugel zu leisten
    bei einem wahren Ansturm von „zu Rettenden“.
    Es kappte alles ganz prima.
    Sowas fällt mir ein, wenn ich an einen wirkungsvollen „Tsunami“ danke……….

    Gefällt mir

  2. Ich nehme diese ca. 3000 Jahre alte Prophezeiung, die in einer italienischen Höhle gefunden wurde, in der es steht, dass das Heil der Menschen von Russland aus kommen wird. Und ich nehme meinen Traum vor ca. 6 Jahren ernst – für mich ist es ein „Wahr“traum. Ich hatte vor sechseinhalb Jahren einen Unfall (ist real gewesen!) In diesem Traum kam in einer überfüllten wie in Zirkusarena Putin zu mir, zog mich in meinen Krücken nach oben, und wir gingen durch – in den Händen haltend – durch die Arena.

    Von Putin werden wir nicht gerettet. Jedoch war dieser Traum ein Sinnbild: Russland der große Bruder und Deutschland die kleine Schwester. Und sie gehen gemeinsam in die Zukunft.

    Gottes Segen für uns Alle!

    Gefällt 2 Personen

  3. eckehardnyk sagt:

    Dem Traum von Angela kann ich einen „vor Jahren“ erlebten hinzufügen, mit reichlich weniger Ausstattung: Nördlich von Baden-Baden gibt es einen kleinen Umsteigebahnhof namens Rastatt (siehe den Rastatter Frieden von 1714, der den Spanischen Erbfolgekrieg (nach 13 Jahren) beendete:
    Ein Hochwasser hatte dort, also in Baden-Württemberg, alle Gleise unter Wasser gesetzt und Truppen der Sowjetunion sicherten das von den Fluten langsam mit Trockenheit zu sich selbst kommende Gelände.
    Das muss also etwa um 1989 gewesen sein.
    Inzwischen gab es Briefe von mir sowohl an die Polnische als auch an die Russische Adresse, aus Deutschland und Polen einen gemeinsamen Staat werden zu lassen, der sich 1. Souverän, 2. Bündnisfrei und 3. An die Freundschaft zu seinen Ostslawischen insbesondere Großrussischen Nachbarn gebunden zeigt.
    Dieser Status ergab sich mir aus der fast zweijährigen Arbeit an „Wald in Geschichte und Gegenwart“, das mein Vater 1938 erstmals veröffentlichte und das nun in den von ihm gewünschten Veränderungen mit verbesserten Registern und lesbarer modernerem Deutsch in zweiter Auflage von mir herausgegeben erschienen ist, zu besichtigen und beziehen bei http://www.forstbuch.de
    Die heute verlautbarten Veränderungen der russischen Agenda im Feld würde mein oben geäußerter Traum entsprechen.

    Gefällt mir

  4. als Ergänzung zu meinen Ausführungen um 20.28:
    ich hatte vorhin vergessen noch dazuzuschreiben:
    so wie damals nach dem Traum als auch wie heute: Deutschland geht auf Krücken und es muss ihm beim Aufstehen geholfen werden.
    Putin? Kaum – er hat anderes zu tun.
    Dass DE dies selbst tun wird? Auch kaum, dafür ist es viel zu träge!
    Gottes Segen Allen!

    Gefällt mir

  5. Angela sagt:

    @ Eckerhardnyk
    Zitat: „… Dem Traum von Angela kann ich einen „vor Jahren“ erlebten hinzufügen,…………..“

    Der Traum, auf den Du eingegangen bist, stammte nicht von mir, sondern von Christinasuriya. Eine Verwechslung.

    Angela

    Gefällt 2 Personen

  6. Drusius sagt:

    Wenn Symbole etwas aussagen, was sagen dann die Pentagramme auf den Panzern und Flugzeugen von Rußland, den USA und China aus? Vorsicht, sie könnten Erkenntnisse erlangen.

    Gefällt mir

  7. eckehardnyk sagt:

    Angela, ich meinte schon deinen Traum, den mit viel Ausstattung. Aber wichtiger ist, was daraus wird. Ich sehe seit 21 Jahren eine Batterie, welche vom Friedhof aus die B 462 mit anrückenden „Serben“ beschießt, wer auch immer das ist.

    Gefällt mir

  8. Angela sagt:

    @ eckerhardnyk

    Zitat: Angela, ich meinte schon deinen Traum, den mit viel Ausstattung…..“

    Ich habe keinen Traum gepostet! Du meintest doch DIESEN hier, nicht wahr?
    ————————————————————————————————————————————————————

    Christinasuriya
    10/10/2022 um 20:28

    Ich nehme diese ca. 3000 Jahre alte Prophezeiung, die in einer italienischen Höhle gefunden wurde, in der es steht, dass das Heil der Menschen von Russland aus kommen wird. Und ich nehme meinen Traum vor ca. 6 Jahren ernst – für mich ist es ein „Wahr“traum. Ich hatte vor sechseinhalb Jahren einen Unfall (ist real gewesen!) In diesem Traum kam in einer überfüllten wie in Zirkusarena Putin zu mir, zog mich in meinen Krücken nach oben, und wir gingen durch – in den Händen haltend – durch die Arena.

    Von Putin werden wir nicht gerettet. Jedoch war dieser Traum ein Sinnbild: Russland der große Bruder und Deutschland die kleine Schwester. Und sie gehen gemeinsam in die Zukunft.

    Gottes Segen für uns Alle!
    ———————————————————————————————————————————————————————-

    Wie gesagt, der Text war nicht von mir.

    Angela

    Gefällt mir

  9. josef brand sagt:

    wie werden von Putin gerettet, das ist ganz sicher und wahrscheinlich auch von China

    Gefällt mir

  10. Guido sagt:

    Dieser Text ist auch nicht von mir. 😉 Dient nur als Beispiel, wie andere die Familienverhältnisse unter den Nationen sehen…

    Nun, die Sichten sind vielseitig und diesen Text werden wohl manche nicht so mögen…

    Nach dieser „Kundgabe“ von Lebenswinke ist Deutschland der Vater, Russland der Sohn, Amerika die Tochter usw.

    Abgesehen des religiösen Schmalzes und der „Weibervölker“ hat der Text mMn interessante Einsichten zur weiteren Entwicklung zu bieten:

    Auszug: „und die Feigheit der Schweiz ergibt sich von daher, weil die Schweiz in ihrem einstigen männlichen Wesen von den Weiber-Völker Italien und Frankreich auch übernommen wurde.“ 🙂

    Klicke, um auf KG-02-05-22_Lasst_euch_nicht_beirren–.pdf zuzugreifen

    Gefällt mir

  11. Vollidiot sagt:

    Wie will man das Böse überwinden, wenn man es nicht sehen will?
    Und schon garnet damit auseinendersetzen.
    Das ist die „Waschmirdiepelzabermachmichnetnaß-Version“ der Läbberifraktion (Läbberi= fränkisch).
    Das Romanentum ist eigentlich fertig – aber es zuckt noch, wird von den Angelsachsen noch als willige Masse verwendet.
    So ähnlich ist’s mit den Polen (willige Masse), die beständig auf gebietserweiternde Möglichkeiten hoffen und dann auch zuschlagen (Ukraine, Tschechien, Dütschland).
    So gesehen würden die schowinistischen Polen schon eine Einheit mit der BRD befürworten, sie haben in ihrer Verfassung aber nicht die Möglichkeit des Beitrittes. Sonst könnte Berlin ja einfach beitreten und wir hätten ein Großpolen, welches den Traum der polnischen Westgrenze erfüllt sähe, danach fehlt nur noch der Zugang zum schwarzen Meer.
    So ähnlich dachte auch ein ehemaliger deutscher Kanzler – das wurde damals schon nix.
    Und offen wäre ja dann noch, ob eine Vertreibung (ethn. Säuberung) stattfände.
    Vertrüge sich der Katholizismus mit dem Lutheranertum in den dann neuen westpolnischen Gebieten?
    Insgesamt wäre das denn doch ein Alptraum für die Nachbarn in Europa.
    Da warten doch etliche lieber auf die Zeit der muichkaffeebraunen Germanen…………………………….

    Gefällt mir

  12. Texmex sagt:

    😂😂@ Volli
    Die Polacken werden diesmal endgültig und für alle Zeiten von der Landkarte und als Ethnie eliminiert.
    Niemand braucht in Eurasien Hyänen, die feige immer nur lauern, wo es Beute – Pinunse- zu machen gilt! Niemand!!!
    Zum großen Glück haben die „ enge Freunde „ im Osten und im Westen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: