bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » UNCATEGORIZED » Gas / Die Stadtverwaltung Den Haag bettelt

Gas / Die Stadtverwaltung Den Haag bettelt

Westeuropa wurde von Russland getreulich und zu freundschaftlichem Preise mit Gas und Öl beliefert. Sodann, soweit ich das überblicken kann, stoppte man die Einfuhr oder und kündigte Verträge, um Russland zu ruinieren und zu wohlgefälligem Verhalten zu „erziehen“. Russland, flexibel, ließ sich „erziehen“ und wandte sich entschiedener noch als zuvor anderen Partnern zu, China und Indien an erster Stelle zu erwähnen sind, führt aus mit höherem Gewinn als vor den westeuropäischen Erziehungsmaßnahmen.

Westeuropäischen Gebietsverwaltungen, fälschlicherweise „Regierungen“ genannt (Ungarn ausgenommen), sind Weisungen von „oben“ wichtiger als das Wohl derer, für die sie zu sorgen hätten, nämlich für die Bevölkerungen. Aus diesem Grunde stornierten sie die Einfuhr von russischem Gas und Öl.

Ganz so einfach ist es nicht, dies sei vermerkt, doch den ganzen Überblick hat wohl keiner. Ich höre, daß Deutschland Gas nach Polen verkaufe, sauteuer (wer streicht den Gewinn ein?), daß dieselbe Menge dann von Polen in die Ukraine geliefert werde, vermutlich nochmal teurer. Bezahlt wird es dann von den „Westspenden“ an die Ukraine. Bedeutet: Gas wird vor der Nase des Westlers vorbeigeführt, er darf frieren, und er bezahlt die Heizung des Ukrainers mittels Spenden-Steuergeld.

Wenn ein Leser diese meine Ausführung berichtigen oder ergänzen will, dann ist mir das hochwillkommen.

Nun also Den Haag, Dutch. Ob die Stadtverwaltung rechter Gesinnung ist und, daraus hervorgehend, nun auf Biegen und Brechen Gas von Russland will, oder ob sie nur darum bettelt, weil sie sich vor anstehendem Sturm der Bastille fürchtet, das kann ich nicht beurteilen.

Ich prognostiziere indes, daß andere Stadt- und Regionalverwaltungen ein Gleiches tun werden. Kann Bruxelles dann lamentieren, ich meine, vergeblich. Ich wittere Stürme. Die Embargos werden wahrscheinlich umgangen oder aufgehoben werden.

So, genug von meinem Senf. Wieder einmal übergebe ich das Wort an Russlandkenner Thomas Röper 🙂

Herzensgruß in die Runde vom Thom Ram, 28.08.10

.

27. August 2022 17:53 Uhr

Diese Meldung hat in Russland am Freitag für Lacher gesorgt: Die niederländische Hauptstadt Den Haag wird um eine Ausnahmegenehmigung bitten, um weiterhin russisches Gas beziehen zu können. Ansonsten steht die Stadt vom 10. Oktober bis mindestens zum Jahresende ohne Gas da. Das zeigt ein weiteres Mal, dass die EU-Sanktionen vor allem der EU schaden und nicht Russland.

Klicke das Bild an um weiterzulesen

.


10 Kommentare

  1. „In dem Text heißt es, dass Gazprom der derzeitige Gaslieferant der Stadt ist. Die gegen Russland verhängten EU-Sanktionen sehen jedoch vor, dass Regierungen und andere öffentliche Einrichtungen Verträge mit russischen Unternehmen bis zum 10. Oktober kündigen müssen.“ — Thomas Röper

    M. m. W.: Den Haag hat den Vertrag mit Gazprom bisher noch nicht gekündigt und bezieht weiterhin Gas aus Rußland. Da liegt es nahe, daß offensichtlich auch die übrigen Vertragspartner von Gazprom noch nicht gekündigt haben weiterhin Gas aus Rußland erhalten. Außer Deutschland? Denn durch Nord-Stream-1 fließt nur noch etwa 20 bis 25 % der üblichen Menge; über Mallnow kommt gar kein Gas mehr und über Waidhaus nur noch 33 %. Allerdings hat Norwegen ihre Gaslieferungen an Deutschland verdoppelt, so daß es hier gar keine Gaskrise gibt, wie uns täglich vorgelogen wird.

    „Außer Deutschland?“ Meiner Kenntnis nach, hat die BRD keine Verträge mit Gazprom abgeschlossen, sondern Firmen und Gemeinden – demnach wären das keine Staatsverträge sondern Privatverträge nach dem BGB, die nur unter Einhaltung von gesetzlichen Kündigungsfristen beendet werden können. Ob und inwieweit diese Privatverträge bereits gekündigt wurden und zu wann, ist bisher nicht mitgeteilt worden. Man erfährt auch nichts darüber, warum über Mallnow kein Gas mehr geliefert wird und über Waidhaus nur noch 33 %. —

    Doch hier kommt der „Trick“ der BRD ins Spiel: Die Turbine für Nord-Stream-1, die von SIEMENS – allerdings in Kanada – gewartet werden mußte, erreichte nach langer Verzögerung Deutschland und wird nun vom Bundeskanzler des BRD-Regimes Olaf Scholz zurückgehalten. Klar, so kann Rußland über Nord-Stream-1 nur noch geringe Menge nach Deutschland liefern, so daß weder der einen Seite (den Abnehmer des Gases) noch der anderen Seite (dem Gaslieferanten Gazprom) rechtlich ein Vertragsbruch vorgeworfen werden kann. Was ist aber nun mit Nord-Stream-2. Gut diese Pipeline ist fertig; Verträge, daß Gazprom über diese Leitung Gas liefert, gibt es scheinbar jedoch nicht und so kann der Bundeskanzler des BRD-Regimes Olaf Scholz den Gashahn weiterhin geschlossen halten.

    Auf diese Weise gelingt es dem BRD-Regime so zu tun als ob es sich an die Sanktionen gegen Rußland halten würde, obwohl praktisch noch überhaupt keine Sanktionen in Kraft getreten sind, die aber durch die o. g. Tricks bereits umgesetzt werden. Das hinterhältige dabei ist, daß weder dem BRD-Regime noch Rußland dadurch irgendein Schaden entsteht, der durch Sanktionen erreicht werden soll. Der einzige und wirkliche Schaden entsteht allein bei den Verbrauchern in Deutschland und in den übrigen Ländern, die bisher Gas aus Rußland beziehen: Ab 1. Oktober 2022 verdoppelt sich der Gaspreis für die Verbraucher.

    Allein den Verbrauchern in Deutschland kostet das rund 92 Milliarden Euro. Zusätzlich sind zwei „Gasumlagen“ vom BRD-Regime beschlossen worden: a.) Gasbeschaffungsumlage 28,786 Milliarden Euro, b.) Gasspeicherumlage [noch nicht veröffentlicht] (von mir grob zwischen 19 und 29 Milliarden Euro geschätzt).

    Unabhängig von b.) werden die Verbraucher in Deutschland um mindestens 121 Milliarden Euro betrogen! Pro Kopf und Jahr sind das mindestens 1.457,83 Euro.

    Und das in Zeiten einer Hyper-Inflation von mindestens 50 %
    und Preiserhöhungen seit Anfang diesen Jahres (2022) von mindestens 25 Prozent bei Lebens- und Nahrungsmittel sowie den Gütern des täglichen Bedarfs (Hygiene-Artikel, Strom, Gas, Wasser, Heizöl, Benzin und Diesel) – bei folgenden Gütern sind die Preise sogar um folgendes angestiegen: Milch (+66 %), Butter (+77,5 %), Obst und Gemüse (+40 %), Kartoffeln (+250 %), Speiseöl (+200 bis 300 %), Fisch und Fleisch (33 % bis 66 %)!

    Jetzt noch eine kleine Kritik an dem Artikel von Thomas Röper.
    Er schreibt, daß die Hauptstadt der Niederlande die Verträge mit Gazprom bis zum 10. Oktober 2022 kündigen muß.
    Selbst wenn *Den Haag* erst am 30. September 2022 ihren Vertrag kündigt, liefert Gazprom bis zum 31.12.2022 weiter Gas an ihren Vertragspartner, denn bei Kündigung (Kündigungsfrist drei Monate) muß Gazprom bis zu Jahresende liefern.

    Ein sofortiger Lieferstopp könnte nur eintreten, wenn Gazprom den vertraglich vereinbarten Preis erhöht und so dem Abnehmer – also der Stadt *Den Haag* – die fristlose Kündigung ermöglicht (§ 5 Abs. 3 der Gas-Grundversorgungsvereinbarung).

    Ein solches Verhalten, nämlich die Erhöhung vereinbarter Preise innerhalb einer bestimmten Vertragslaufzeit ist seitens *Russischer Kaufleute* vollkommen unüblich und wurde seit Jahrhunderten auch noch niemals begangen!

    Ob es nun die Zaren waren, die Rußland unterdrückten oder die Sowjetunion, die Rußland befreite und erlöste, oder ob es jetzt die Russische Förderration unter der weisen Führung Putins ist: *Verträge bricht man nicht; sie werden unter allen und jeden Umständen eingehalten – und zwar solange, bis sie ausgelaufen sind!*

    Das ist das eigentliche Rechtsprinzip, an welches die Orthodoxie gebunden ist! – und Rußland ist nun einmal ein Land (eine Nation), ein „Volk“, welches aus hunderten von Völkern und Sprachen, Kulturen, Religionen und Philosophien besteht, das von diesem „einzigartigen“ Rechtsprinzip der Orthodoxie durchdrungen ist!

    Auf Deutsch! „Russen ziehen niemanden über den Tisch“! Das ist „den Russen“, die nun einmal – geschichtlich gesehen – die größte Landfläche der Erde „erobert“ haben, nachdem sie vormals Selber „erobert“ wurden und in den letzten 400 Jahren chinesische, turkmenische und „Indianer-“ und „Eskimo-“ Völker vereinigt haben, wesensfremd!

    „Rußland“ hat niemals irgendeinen VÖLKERMORD begangen als sie die heutigen Gebiete „eroberte“!
    Stets und Ständig – selbst unter den Zaren – hat sich Rußland an die Verträge, die sie mit den unterschiedlichsten Völkern geschlossen hat, GEHALTEN!

    Schau dir die USA oder Kanada an! Die dort lebenden Völker – 20 bis 50 Millionen MENSCHEN – wurden zwischen 1800 und 1896 AUSGEROTTET — 1896 zählten alle diese Völker noch 300.000 Menschen!

    Schau dir Rußland und das ehemalige Gebiet der Sowjetunion an!
    Dort leben heute statt der zwanzig Millionen Menschen im Jahr 1800 mehr als 300-Millionen Menschen!

    Und schau dir noch einmal die USA an! Dort leben heute 330 Millionen Menschen,
    obwohl es mittlerweile 3.000-Millionen Menschen PLUS 600-Millionen Menschen indigener Völker sein müßten!

    Gefällt 2 Personen

  2. Auf vielen WP-Seiten funktioniert das „Rebloggen“ nicht (mehr?)! Auch bei dir nicht!

    Gefällt mir

  3. Das „Rebloggen“ funktioniert auch nicht mehr auf meiner WP-Seite …

    Gefällt mir

  4. … auch das „Gefällt mir“ funktioniert seit Wochen nicht mehr
    … und nach jedem Kommentar werde ich gefragt, „Bist du das?“ und muß mich erneut bei WP anmelden!

    Gefällt mir

  5. Angela sagt:

    @ Jauhuchanam

    Zitat: „…. … und nach jedem Kommentar werde ich gefragt, „Bist du das?“ und muß mich erneut bei WP anmelden!“ …

    Da geht´s Dir nicht allein so. Ich selbst und , wie ich las, auch Mujo haben dieselben Schwierigkeiten.

    Angela

    Gefällt mir

  6. Mujo sagt:

    @ Angela & Jauhuchanam

    Genau so ist es, mir geht es seit letzter Woche ebenso. Muss mich stehts neu Anmelden und liken geht auch nicht. Allerdings nur hier auf bb auf andere WordPress Seiten funktioniert alles wie bisher.

    @jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו
    28/08/2022 um 13:10

    Dazu ein großes like, stimme mit dir voll und ganz zu.
    Es ist beschämend wie die Medien mit aller Gewalt versuchen Russland und Putin als den alleinigen Bösen darzustellen. Einseitig wie in der Corona Zeit. Wärend die großen Konzerne Astronomische Gewinne Einfahren auf des Bürgers Kosten mit der Politik als Steigbügelhalter.

    Gefällt mir

  7. palina sagt:

    @Mujo
    „Es ist beschämend wie die Medien mit aller Gewalt versuchen Russland und Putin als den alleinigen Bösen darzustellen.“

    Die müssen so schreiben.
    Es ist immer gut, wenn man die Zusammenhänge begreift.

    Habe es gerade in den Postkasten geworfen von Auf1.

    Zur Erinnerung
    Die Anstalt ZDF: Transatlantische Netzwerke in den Medien (29.04.14)
    das war vor 8 Jahren.
    Heute kann man die sich nicht mehr ansehen. Vollkommen glatt gebügelt.
    ZDF hatte noch einen Prozess angestrengt.War vergebens.

    Schon in der letzten Sendung (11.03.14) hatten sich
    die Macher in die Nesseln gesetzt, als sie die
    Maidanbewegung als eine von der EU und den
    USA unterwanderte Veranstaltung kritisierten.

    Ich war gespannt, ob sie sich das auch in dieser
    Sendung weiter getrauen würden…

    (Leider musste die Eingangsmusik, „Zadok“ von
    Händel, die offizielle UEFA-Titelmusik
    aus rechtlichen Gründen entfernt werden.)

    NEU: Als wir das damals aufgezeichnet haben, wussten
    wir nicht, dass diese Sendung Geschichte schreiben wird;
    Die Journalisten, Herausgeber Josef Joffe und Politik
    Redakteur Jochen Bittner beide von der „ZEIT“, waren
    gerichtlich gegen die Sendung vom 29. April vorgegangen.
    Ihnen und vielen Alpha-Journalisten wurde in der „Anstalt“
    Ihre Zugehörigkeit zu transatlantischen NATO-Netzwerken
    vorgehalten. Zeitweise durfte diese Sendung nicht mehr
    gezeigt werden.

    Gefällt mir

  8. Thom Ram sagt:

    Uhu 28.08. 14:10
    Volle Zustimmung.

    Gefällt mir

  9. Thom Ram sagt:

    Zu den WP Schwierigkeiten

    Die Disfunktionen, von welchen mir zum Beispiel Angela berichtet – ich hatte dieselben auch, bis vor etwa 3 Wochen, seither läuft bei mir alles perfekt – und bei einigen von Euch nicht.
    Da komme ich schon ins Grübeln. Wie kann es sein, daß Disfunktionen bei den Einen auftreten, bei den Anderen nicht. Leuchtet mir nicht ein, ist aber so.
    Ich erarbeite zusammen mit Angela eine Aufstellung der Disfunktionen und werde mich an WP wenden.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: