bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Abrechnung mit der westlichen „Elite“ / Die Rede Wladimir Putins am 16.08.10 (2022)

Abrechnung mit der westlichen „Elite“ / Die Rede Wladimir Putins am 16.08.10 (2022)

Während 20 Jahren äußerte Putin seine Ansichten, Angebote, Bitten und Forderungen höflich diplomatisch verblümt, vergleichbar mit verschlüsselten Funksprüchen. Damit ist Schluß, heute funkt er Offentext, nennt Roß und Reiter beim Namen.

Thomas Röper, in St. Petersburg lebender deutscher Journalist, verantwortlich zeichnend für den „Anti-Spiegel“, er spricht fließend russisch; Seine Übersetzungen widerspiegeln die Inhalte mit Sicherheit perfekt.

Ich übernehme seine gesamte Übersetzung in der stillen Überzeugung daß er, Wahrheits-Front-Mann, damit einverstanden ist. Danke, Namensvetter, für Dein nicht hoch genug zu schätzendes Wirken als der Wahrheit verpflichteter Informant, Aufklärer und Mediator.

TRV, 19.08.10

.

Ich übergebe das Wort an Thomas Röper 🙂

Der russische Präsident Putin hat die im Westen herrschenden Eliten in einer Rede so deutlich angegriffen, wie noch nie. Hier finden Sie den kompletten Wortlaut der Rede.

18. August 2022 06:01 Uhr

Wer mein Buch über Putin gelesen hat, der weiß, dass Putin seine Kritik am Westen 20 Jahre lang sehr diplomatisch formuliert hat, auch wenn er dessen Politik in der Sache deutlich kritisiert hat. Der Ton in Russland hat sich im letzten Jahr, als der Westen immer mehr rote Linie überschritten hat jedoch geändert. Nun hat Putin zu Eröffnung der Internationalen Moskauer Sicherheitskonferenz eine Rede gehalten, in der er so deutlich geworden ist, wie noch nie.

In seiner Rede kritisiert er den Westen und dessen Politik nicht nur als „neokolonistisch“, was er in diesem Jahr bereits getan hat, er sagt auch in aller Deutlichkeit, dass das vom Westen propagierte System der neoliberalen Globalisierung einzig und allein auf der Ausbeutung des Restes der Welt basiert. Und Putin spricht zum ersten Mal an, wer im Westen tatsächlich regiert, wenn er offen von „westlichen globalistischen Eliten“ und „supranationaler Eliten“ spricht, die die Welt ihrem „Diktat unterwerfen“ wollen. Putin spricht damit offen aus, dass im Westen nicht etwa die Wähler in Demokratien das Sagen haben, sondern eine kleine Gruppe, eine „Elite“, aus westlichen Milliardären, also Oligarchen, deren Ziel die Unterwerfung und Ausbeutung der ganzen Welt ist.

So deutlich ist Putin in seinen Reden bisher nie geworden, bisher hat er die USA als Staat und ihre Politik kritisiert, nun spricht er zum ersten Mal öffentlich aus, wer seiner Meinung nach im Westen wirklich das Ruder in der Hand hat und die westliche Politik diktiert. Übrigens erwähnt Putin die EU in seiner Rede gar nicht mehr, wenn er von der EU und anderen westlichen Staaten spricht, dann spricht er nur noch von den „Vasallen der USA“

Ich habe Putins Rede vom 16. August übersetzt.

Beginn der Übersetzung:

Sehr geehrte Damen und Herren! Verehrte ausländische Gäste!

Ich heiße Sie zur 10. Internationalen Sicherheitskonferenz in Moskau herzlich willkommen.

In den letzten zehn Jahren hat sich Ihr repräsentatives Forum zu einer wichtigen Plattform für die Erörterung der dringendsten militär-politischen Probleme entwickelt.

So eine offene Diskussion ist heute besonders aktuell. Die Lage in der Welt verändert sich dynamisch, die Konturen der multipolaren Weltordnung nehmen Gestalt an. Immer mehr Länder und Völker wählen den Weg der freien, souveränen Entwicklung auf der Grundlage ihrer Identität, ihrer Traditionen und Werte.

Die westlichen globalistischen Eliten bekämpfen diese objektiven Prozesse, indem sie Chaos provozieren, alte und neue Konflikte schüren, die Politik der so genannten Eindämmung umsetzen und im Grunde alle alternativen, souveränen Entwicklungswege untergraben. Dabei versuchen sie mit allen Mitteln, die Hegemonie, die Macht, die ihnen aus den Händen gleitet, zu bewahren, indem sie versuchen, Länder und Völker in der de facto neokolonialen Ordnung zu halten. Ihre Hegemonie bedeutet den neoliberalen Totalitarismus, Stagnation für die ganze Welt und für alle Zivilisation, Obskurantismus und Abschaffung der Kultur.

Dazu werden alle Mittel eingesetzt. Die USA und ihre Vasallen mischen sich rücksichtslos in die inneren Angelegenheiten souveräner Staaten ein: Sie organisieren Provokationen, Staatsstreiche und Bürgerkriege. Durch Drohungen, Erpressung und Druck versuchen sie, unabhängige Staaten zu zwingen, sich ihrem Willen unterzuordnen und nach ihnen fremden Regeln zu leben. Und all das geschieht mit dem einen Ziel, die eigene Dominanz aufrechtzuerhalten, ein Modell, das es ermöglicht, die ganze Welt zu parasitieren. So, wie es Jahrhunderte zuvor war, aber so ein Modell kann nur mit Gewalt aufrechterhalten werden.

Genau deshalb zerstört der kollektive Westen, der so genannte kollektive Westen, absichtlich das europäische Sicherheitssystem und schmiedet immer mehr Militärbündnisse. Der NATO-Block bewegt sich nach Osten, baut seine militärische Infrastruktur, einschließlich Raketenabwehrsystemen, aus und erhöht die Schlagkraft seiner Offensivkräfte. Das wird scheinheilig als Notwendigkeit zur Stärkung der Sicherheit in Europa dargestellt, aber in Wirklichkeit passiert das Gegenteil. Dabei wurden Russlands Vorschläge für gegenseitige Sicherheitsmaßnahmen, die im vergangenen Dezember unterbreitet wurden, wieder einmal einfach ignoriert.

Um ihre Hegemonie aufrechtzuerhalten, brauchen sie Konflikte. Deshalb haben sie das ukrainische Volk auf das Schicksal als Kanonenfutter vorbereitet und das „Anti-Russland“-Projekt umgesetzt, die Augen vor der Verbreitung der Neonazi-Ideologie und dem Massenmord an den Bewohnern des Donbass verschlossen und das Kiewer Regime mit – auch schweren – Waffen vollgepumpt und tun das auch weiterhin.

Unter diesen Umständen haben wir in voller Übereinstimmung mit der Charta der Vereinten Nationen beschlossen, die Militäroperation in der Ukraine durchzuführen. Die Ziele dieser Operation sind klar definiert: die Sicherheit Russlands und unserer Bürger zu gewährleisten, und die Bewohner des Donbass vor dem Genozid zu schützen.

Die Situation in der Ukraine zeigt, dass die USA versuchen, diesen Konflikt zu verlängern. Und genauso handeln sie, wenn sie das Konfliktpotenzial in Asien, Afrika und Lateinamerika schüren. Bekanntlich haben die USA wieder einmal absichtlich versucht, Öl ins Feuer zu gießen und die Situation im asiatisch-pazifischen Raum anzuheizen. Das amerikanische Abenteuer auf Taiwan ist nicht nur der Ausflug einer einzelnen verantwortslosen Politikerin, sondern Teil der bewussten, absichtlichen Strategie der USA, die Situation in der Region und der Welt zu destabilisieren und zu chaotisieren. Es ist eine schamlose Missachtung ihrer eigenen internationalen Verpflichtungen und der Souveränität anderer Länder. Wir betrachten das als eine sorgfältig geplante Provokation.

Es ist offensichtlich, dass die westlichen globalistischen Eliten mit solchen Aktionen unter anderem versuchen, die Aufmerksamkeit ihrer eigenen Bürger von den akuten sozioökonomischen Problemen – sinkender Lebensstandard, Arbeitslosigkeit, Armut, Deindustrialisierung – abzulenken, um ihr eigenes Versagen auf andere Länder – auf Russland und China – abzuwälzen, die ihren Standpunkt verteidigen, eine souveräne Entwicklungspolitik aufbauen und sich nicht dem Diktat supranationaler Eliten unterwerfen.

Wir sehen auch, dass der kollektive Westen versucht, sein Blocksystem, ähnlich wie die NATO in Europa, auf den asiatisch-pazifischen Raum auszuweiten. Zu diesem Zweck werden aggressive militär-politische Bündnisse wie AUKUS und andere gebildet.

Es ist offensichtlich, dass der Abbau von Spannungen in der Welt, die Überwindung von Bedrohungen und Risiken im militär-politischen Bereich, die Stärkung des Vertrauens zwischen den Ländern und die Gewährleistung ihrer nachhaltigen Entwicklung nur durch eine grundlegende Stärkung des Systems der modernen multipolaren Welt möglich sind. Ich wiederhole erneut, dass die Ära der unipolaren Weltordnung in der Vergangenheit verschwindet. Egal, wie sehr sich die Nutznießer des derzeitigen globalistischen Modells an den Status quo klammern, er ist dem Untergang geweiht. Die geopolitischen Veränderungen historischen Maßstabs gehen in eine ganz andere Richtung.

Und Ihre Konferenz ist natürlich noch eine weitere wichtige Bestätigung für die objektiven Prozesse der Stärkung der Multipolarität in der Welt. Sie hat Vertreter vieler Länder zusammengebracht, die Sicherheitsfragen auf gleicher Augenhöhe diskutieren wollen, um einen Dialog zu führen, der die Interessen ausnahmslos aller Parteien berücksichtigt.

Ich unterstreiche, das es genau diese multipolare Welt ist, die neue Möglichkeiten zur Bekämpfung gemeinsamer Bedrohungen eröffnet. Zu diesen Bedrohungen gehören regionale Konflikte und die Verbreitung von Massenvernichtungswaffen, Terrorismus und Cyberkriminalität. All diese Herausforderungen sind global und können ohne gemeinsame Anstrengungen und das Potenzial aller Staaten nicht bewältigt werden.

Wie auch früher wird sich Rusaland, zusammen mit seinen Verbündeten, Partnern und Gleichgesinnten, aktiv und proaktiv an dieser koordinierten gemeinsamen Arbeit beteiligen, um die bestehenden internationalen Sicherheitsmechanismen zu verbessern und neue zu schaffen, die nationalen Streitkräfte und andere Sicherheitsstrukturen konsequent zu stärken und ihre Ausstattung mit modernen Waffen und militärischem Gerät zu verbessern. Wir müssen unsere nationalen Interessen und den Schutz unserer Verbündeten sicherstellen und weitere Schritte in Richtung einer demokratischeren Welt unternehmen, in der die Rechte aller Völker und ihre kulturelle und zivilisatorische Vielfalt garantiert sind.

Wir müssen die Achtung des Völkerrechts und seiner grundlegenden Normen und Prinzipien wiederherstellen. Und natürlich ist es wichtig, die Position von universellen, von allen Ländern anerkannten Strukturen wie den Vereinten Nationen und anderen internationalen Gesprächsplattformen zu stärken. Der Sicherheitsrat und die Generalversammlung der Vereinten Nationen, so wie sie ursprünglich konzipiert wurden, müssen als wirksame Instrumente zum Abbau internationaler Spannungen und zur Konfliktverhütung dienen und dazu beitragen, die Sicherheit und das Wohlergehen von Ländern und Völkern dauerhaft zu gewährleisten.

Abschließend möchte ich den Organisatoren der Konferenz für ihre großartige Vorbereitung danken und wünsche allen Teilnehmern fruchtbare Diskussionen.

Ich bin zuversichtlich, dass das Forum weiterhin einen wichtigen Beitrag zur Stärkung von Frieden und Stabilität in unserer Welt leisten und die Entwicklung eines konstruktiven Dialogs und einer Partnerschaft aktiv fördern wird.

Ich danke Ihnen für Ihre Aufmerksamkeit.

Ende der Übersetzung


In meinem neuen Buch „Inside Corona – Die Pandemie, das Netzwerk und die Hintermänner – Die wahren Ziele hinter Covid-19“ zeige ich anhand von umfangreichen zugespielten Datenanalysen, wie die Pandemie durch diverse Organisationen in mehreren Phasen vorbereitet wurde, wobei die aktive Vorbereitungsphase etwa 2016/2017 begann. Darüber hinaus zeigen die Daten auch, welche übergeordneten Ziele diese Organisatoren verfolgen und wie die Pandemie ihnen den Weg zur Erreichung dieser Ziele ebnet.

Das Buch ist aktuell erschienen und ausschließlich hier direkt über den J.K. Fischer Verlag bestellbar.

.


34 Kommentare

  1. Scharfzeichner sagt:

    Danke für den hervorragenden Beitrag.
    was Putin natürlich verschweigt, ist, dass die USA die Kriegsplattform der Familie Rothschild.
    Das, was Putin beschreibt war schon immer das rothschildsche Prinzip.
    Wenn diese Famile mit ihren Agenten von der Weltbühne verschwunden ist, werden wir wieder Ruhe und Ordnung in der Welt erleben.
    Man kann nur hoffen, dass Trump bald wieder aktiv in der Weltpolitik agiert.

    Gefällt mir

  2. Ost-West-Divan sagt:

    Seit Wochen zeigt sich Widerstand im Osten von Handwerkern und Unternehmern gegenüber den Sanktionen .
    Nun ein weiterer Brandbrief, ob man für die Ukraine sein eigenes Land opfern möchte.

    Es schwant dass die Waldbrände und die „Naturkatastrophe“ an der Oder zeitlich korrelieren…

    Gefällt mir

  3. Ich hätte diesen Artikel gerne rebloggt. Geht zur Zeit nicht, weil der entsprechende Knopf „rebloggen“ fehlt.

    Gefällt mir

  4. an Scharfzeichner 19/08/2022 UM 15:20

    Mit der ewig falschen Nennung „Rothschild“, wird von der Hauptakteurin abgelenkt.

    „Rothschild“ ist nur ein kleines Baustein im Gesamtgefüge und kann jederzeit ausgetauscht werden.
    Wer sich bloß die Bausteine anschaut, wird den Wald vor lauter Bäumen nie erkennen – er ist unfähig,
    die Kathedrale zu sehen.

    Gefällt 2 Personen

  5. helmutwalch sagt:

    Ja schöne Worte!

    Wäre doch klug diese von Abrüstung ,Deeskalation,Frieden,Schutz und Völker-Verständigung,Welt- Frieden!

    Getätigten Vorschläge! Welche von Putin anscheinend getätigt werden !

    Unter die Völker zu bringen ! Und die Menschen direkt damit zu konfrontieren !

    So das nicht die MSM gefilterte „Warheit“ für die noch „Gläubigen“ übrig bleibt !

    So eine Internet-Seite ! Für alle zur Einsicht! Mit den konkreten Vorschlägen diesbezüglicher Friedens- bildenden Maßnahmen

    Könnte doch realisierbar sein ! Sofern man das wollte ! Daß jeder Mann,“Weib“( im positivsten Sinne) diese selbst um ihrer Logik

    und Sinn-haftigkeit abwägen könnte ! Und natürlich auch von anderer Seite ( die scheinbaren Gegner ) und derer für die

    Menschen nützlichen Verbesserungs- Vorschläge zu erfahren!??

    So zumindest wäre schnell zu erkennen ,wer für was ? Und ob sich Text mit Taten deckt !

    Die Mittel dürften nicht das Problem sein !

    Und jauhuchanam 15:46

    „Von der Hauptakteurin abgelenkt“

    Bitte wer ist diese Hauptakteurin ? Deiner Meinung nach!

    Danke 🙏

    Im Sinne als Alle für Alle

    10 Gebote for President

    Gefällt mir

  6. Stephanus sagt:

    Das Weltgeschehen steht im Drehbuch und Putin hat jetzt die Rolle des Beschleunigers.
    Wenn all das, was auf der Welt aus den Fugen ist, wieder zusammengefügt werden soll, und wenn wir Deutsche schließlich wieder in einem Staatsgefüge leben wollen, dann ist so langsam auch keine Zeit mehr für zurückhaltende Diplomatie.
    Bereiten wir uns vor!

    Gefällt 1 Person

  7. Ost-West-Divan sagt:

    „Kilometer lang ist der Nationalpark Unteres Odertal. Er reicht von Schwedt bis kurz vor die Tore Stettins und ist der einzige Flußauennationalpark Deutschlands.“

    Die Zerstörung dieser Flusslandschaft auf Jahre hat mal wieder gezeigt wie gleichgültig mit unserer Lebensgrundlage umgegangen wird. Und sehr wichtig-immer ist die Natur selbst SCHULD. Eine Alge soll das Fischsterben verursacht haben, aber in einem Nebensatz wurde erwähnt, dass diese sich erst entfalten, wenn irgendwelche eingeleiteten Gifte der Industrie in den Fluss gelangen. Aber am Ende bleibt nur die böse Alge im Gedächtnis.
    So wie die Fledermäuse und die Affen bei den Pocken und die Wildschweine bei der Schweinepest. Nicht die industrielle Haltung der Schweine ist Schuld,-es sind Lebewesen mit Gefühlen- nein , es sind die drei bösen Wildschweine die am Rande eines Waldes gesichtet wurden.

    Zu DDR-Zeiten wird die Oder sicher in keinem guten Zustand gewesen sein, sicher hat es Jahrzehnte gebraucht dass sich der Fluss und die gesamte Umgebung zu einem solchen Naturreservat entwickelt hat.
    Und von einer Minute zur anderen ist all das zerstört.
    Ein Schulterzucken, die Behörten der Polen haben zu spät Bescheid gesagt. Die Rauchzeichen wurden zu spät gesichtet.
    Es gibt Wichtigeres- das Geld und die Börse und der Krieg. Alles tote Dinge, die wichtiger sind.

    Ein Autofahrer der bei Rot fährt bekommt eine Geldstrafe. Wenn ein ganzer Naturraum zerstört wird, wo neben Fischen auch Biber , Störche und etliche Vogelarten von leben, dann bringt das ein Schulterzucken hervor.

    Gefällt 3 Personen

  8. Ost-West-Divan sagt:

    „Ihre Hegemonie bedeutet den neoliberalen Totalitarismus, Stagnation für die ganze Welt und für alle Zivilisation, Obskurantismus und Abschaffung der Kultur.“

    Ja, diese Stagnation ist das Schlimmste. Schauberger und Tesla seit hundert Jahren verrotten ihre Ideen in versiegelten Schubladen.

    Das Geld ist ein Instrument geworden zur Beseitigung von Fortschritt und Austausch .
    Ein Beispiel :
    -Ein Mann will sein Haus sanieren, Material wäre vorhanden, Zement und Kalk, Dachlatten oder Dachziegel-alles wäre vorhanden. Nur das Geld fehlt.

    -Ein anderes Beispiel. Eine Gemeinde möchte eine Brache neu beleben und dort eine Wildblumenwiese aussäen.
    Alles ist vorhanden. Nur das Geld fehlt.

    -Ein anderes Beispiel. Eine Flussaue soll renaturiert werden, Arbeiter wären da, welche zur Zeit keine Arbeit haben auch alles übrige wäre vorhanden, nur das Geld fehlt.

    -Ein Präsident gerät in Streit mit einem anderen Präsidenten, sie erklären sich den Krieg. Das Geld fließt in Milliarden.

    Gefällt 3 Personen

  9. eckehardnyk sagt:

    Mich würde interessieren, wie Putin und Trump auf die staatliche Neordnung in Mitteleuropa eingehen werden. Wir werden in der Mitte drei Staaten (Reiche) für mehrere autonome Völker durchsetzen. Die drei werden immer einen Deutschen Autonomie Bereich in sich Bergen sowie einen Zugang zu irgendeinem Meer haben. Der Sinn dieser Mehrgliedrigkeit ist leicht zu verstehen und spiegelt die multipler Sicht Putins für die Erdengesamtheit. Im Mehrvölkerstaat, wie ihn die Schweiz als Rest des Heiligen Römischen Reichs Deutscher Nation noch im verkommenen Zustand von (Partei-)Demokratie darstellt, kann jede Nation und in ihr jede Gemeinschaft und in dieser jede Individualität das frei ausdrücken, was ihr geistig zu Gebote steht. Es werden die wirtschaftlichen Ressourcen und Überschüsse nur zur Versorgung aller und zu Finanzierung dieser Kulturträger verwendet, wozu selbstverständlich ein für alle gleichmäßig geltendes Recht mit unabhängiger Ausübung gehört.

    Gefällt 1 Person

  10. Ost-West-Divan sagt:

    Schon werden die Leute wieder mit Ankündigungen für diverse Demos im Herbst in der Denke der Käfighaltung gehalten.
    Ein Austausch über die Zukunft und deren Ausgestaltung wird so verhindert und das Alte verhindert die Entwicklung von neuen Ideen auf friedlicher Basis.
    So tritt alles auf der Stelle. Jahr für Jahr und die Lebenszeit verrinnt .

    Gefällt 2 Personen

  11. Stadtmusikant sagt:

    @jauhuchanam
    Wer ist denn die Hauptakteurin?

    Gefällt mir

  12. Ost-West-Divan sagt:

    Na, Angela Merkel war immer die mächtigste Frau, Stadtmusikant.

    Gefällt mir

  13. helmutwalch sagt:

    Ja nee

    Ost – West- Divan 21:11

    Der Vergleich Rockefeller und Angela wäre lustig 🤣

    Mir fällt da nur „die Kirche“ ein !

    Aber das wäre ja auch zu all- gemein 😜

    Aber interessant wäre es schon ! ??.

    Alles Liebe an alle beteiligten Menschen

    🙏❤️❇️🍀👍

    Gefällt mir

  14. André sagt:

    @Stadtmusikant
    19/08/2022 UM 20:28
    @jauhuchanam
    Wer ist denn die Hauptakteurin?

    Es könnte ja die Königin von England sein 🙂
    Die mächtigste Frau der Welt
    Sie ist jedoch nicht nur reich an Gütern, sondern auch an Macht. Parlamentarier, Richter, das Militär, Geheimdienstangestellte und selbst christliche Kleriker leisten allesamt einen Treue-Eid auf die Queen, wenn sie ihr Amt antreten, und nicht etwa auf das Volk. Es ist ihr Parlament, ihre Armee, ihr MI5, ihr MI6 (die Inlands- und Auslands-Geheimdienste) und ihre Kirche, und auch die englische Nationalhymne besingt einzig sie mit ihrem „God Save the Queen!“ (Gott schütze die Königin).
    https://www.zeitenschrift.com/artikel/britannien-die-verkannte-macht
    Britannien: Die verkannte Macht
    Elizabeth II., seit siebzig Jahren Souverän Großbritanniens und des Commonwealth, befindet sich genau dort, wo die globalen Fäden der Macht zusammenlaufen. Denn das „British Empire“ bestimmt weltweit immer noch sehr viel mehr, als von außen ersichtlich ist.
    Grüsse André

    Gefällt 1 Person

  15. Stadtmusikant sagt:

    @Ost-West-Divan
    Ein interessanter Ansatz, zugegeben.
    Aber dass dieses mickrige Reptomonsterlein (als das sie sich über Jahrzehnte aufrichtig und öffentlich positioniert hat) über den wirklich Unaussprechlichen steht, erscheint mir doch mehr als unwahrscheinlich. Hast du vielleicht schlagfertigere Argumente oder gar Hinweise oder etwa sogar Beweise dafür? Mich überzeugt deine Einschätzung bis jetzt zumindest keineswegs. Ganz dünnes Eis, falls du mich fragst. Du musst natürlich keineswegs irgendwas liefern. Verbesserungsvorschläge sind jedoch hochwillkommen! In jeder Beziehung.
    Die sogenannte Angela gehört vermutlich – egal wie bestialisch sie vielleicht auch sein mag – noch immer zu den Underdogs in der Hierarchie der (noch) aktuellen Herrscher. Dass sie immer noch mitmischt, ist schon denkbar, bzw. sehr wahrscheinlich. Schließlich hat sie ihr absolut ganzes Leben dafür hergegeben, dass das Deutsche Volk und das Deutsche Reich für immer von den Landkarten verschwindet.
    Wir werden sehen, wie es ausgeht. Falls sie ihr Ziel (was ja zunächst vermutlich nicht wirklich ihres, sondern zuerst das ihrer dominanten Herren ist) nicht erreichen sollte, wird sie merken, dass sie ihr ganzes Leben für absolut NICHTS vergeudet hat. Ob sie das gut findet? Vielleicht werden wir das sogar eines Tages erfahren. Und wenn nicht, wen kümmerts?

    Gefällt 1 Person

  16. Stadtmusikant sagt:

    @jauhuchanam
    Wer ist denn nun deiner Meinung nach die Hauptakteurin? Nun zier dich mal nicht so, alter Recke!

    Gefällt mir

  17. André 20/08/2022 UM 02:10

    Die Römisch-Katholische-Kirche
    Ein Papst
    23 Kirchen
    33 Orden
    212 Kardinäle
    6.000 Bischöfe
    40.000 Diakone
    70.000 Mönche
    430.000 Priester
    750.000 Nonnen
    2.000.000 „Mitarbeiter“
    3.000.000 Katecheten
    1.350.000.000 Mitglieder

    100.000-e von Kindergärten, Schulen, Krankenhäuser, Pflegeeinrichtungen und Universitäten
    Mehrheits-Eigentümer aller „westlichen“ Multinationalen Konzerne, Aktien- und anderen Kapitalgesellschaften
    (Banken, Versicherungen, Handel und Industrie)
    Größte private Grund- und Immobilien-Eigentümerin;
    größte Gold-Eigentümerin (geschätzt: 45.000 bis 120.000 Tonnen)

    … und dann kommen die Unkundigen immer mit Rothschild, Rockefeller, Gates & Konsorten,
    plärren was von Blackrock und anderen Vermögensverwaltern

    Machmal sagt ein Bild mehr als tausend Worte:

    Gefällt 3 Personen

  18. André sagt:

    jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו
    20/08/2022 UM 07:57

    Ja die Kirchen (2’000 Jahre) gehören auch dazu in diesem Theater mit einem Hauptdarsteller und seinem Gefolge.
    Aber davor und darüber kommt das Königshaus von England.

    Die Krönung
    Die Krönung Elizabeths II. am 2. Juni 1953 war ein Anlass, der vor Symbolik strotzte.
    . . . . .
    Der Erzbischof von Canterbury sprach dieselben Sätze, die im Alten Testament bei der Krönung von Saul zum König von Israel verwendet wurden. Mit der Salbung wurde Elizabeth II. auch in den Rang einer Hohepriesterin der Kirche von England erhoben: „Wie Könige, Priester und Propheten gesalbt wurden, und wie Salomon von Zadok dem Priester und Nathan dem Propheten gesalbt wurde, so werdet auch Ihr gesalbt, gesegnet und geheiligt, Königin der Völker, die der Herr, Euer Gott, Euch übergeben hat, um über sie zu herrschen ….“. Der Erzbischof legte dann seine Hände in die der Königin, um dem neuen Oberhaupt seiner Kirche zu huldigen, und küsste ihre rechte Hand. Dann sagte er: „Der allmächtige Gott (…) schuf Euren Thron in Rechtschaffenheit; er soll bestehen wie die Sonne, die als treue Zeugin am Himmel steht.“ Dies ist eine fast wörtliche Wiederholung der Worte, die beim Bund Gottes mit König David im Alten Testament verwendet wurden. Elizabeth II. ist zu ihren Lebzeiten die mächtigste und reichste Frau der Welt. So reich, dass das englische Volk kein Anrecht darauf hat zu erfahren, wie reich sie tatsächlich ist.
    https://www.zeitenschrift.com/artikel/britannien-die-verkannte-macht

    Gefällt mir

  19. Ost-West-Divan sagt:

    Stadtmusikant, die mächtigste „Frau“ auf dem Planeten ist die Angst, welche die Menschen dazu treibt, absurden Autoritäten gegenüber gehorsam zu sein.

    Die 13 Blutlinien-Familien sollen laut vieler Autoren die mächtigsten sein.
    Ich denke über den Menschen sind irgendwelche Archonten.

    Gefällt 3 Personen

  20. Ost-West-Divan sagt:

    Es ist auch eine reine Interpretation was Macht bedeuten soll.

    Diejenigen, welche wir als mächtig bezeichnen, handeln meist von Affekten getrieben und zwanghaft, also ohne ihr wahres Inneres. Ein Mensch der zwanghaft andere unterdrückt und beherrschen muß, ist der wirklich mächtig, oder handelt der nicht entgegen die göttliche Ordnung. Ich bezweifle daß solch zwanghaftes, fremdbestimmtes Leben glücklich macht.
    Macht auszuüben zeugt von einem inneren Mangel.

    Was wahrhaft mächtig ist, wäre das nicht imstande die göttliche Ordnung und seine Schönheit zu erkennen!?
    Kann es denn mächtig sein, zu zerstören!? Ist das nicht ein Zeugnis von Ohnmacht, weil man keine Verbindung zum Ganzen hat und dadurch affektiv wird!?
    Ist es eines erwachsenen Menschen würdig, nach materiellen Kinkerlitzchen zu streben und die Natur zu zerstören!?

    Gefällt 3 Personen

  21. helmutwalch sagt:

    Ja schön

    Natürlich ist die oberste Macht!

    Gottes Stellvertreter ! So benennen Sie sich ja gerne !

    Sie haben die Gesetze erfunden !

    Alles an Grund und Boden gehört uns = Papa- Papst,-)

    Alle Seelen gehören uns !

    Sie haben das Personen – Spiel- Fiktionswelt erfunden !

    Sie haben die Könige und innen gemacht = gekrönt!

    Sie sind die UN / sie sind das Schul- Bildungs – System!

    Sie sind die Gerichte under Römischem Recht ! See- Recht – Handels – Recht !

    Sie sind die Jesuiten- Geheimdienst!

    Aber sie sind Exekutiert!

    Der Papst hat alle Unterstützung im Bezug auf Beamte = Richter = Exekutive……. Entzogen!

    Alle haften seit 2013 Privat ! Laut „höchstem Schreiben das in der Fiktionswelt Gültigkeit hat“

    APOSTOLISCHES SCHREIBEN
    IN FORM EINES «MOTU PROPRIO»

    SEINER HEILIGKEIT
    PAPST FRANZISKUS

    ÜBER DIE GERICHTSBARKEIT DER RECHTSORGANE DES STAATES DER VATIKANSTADT
    IM BEREICH DES STRAFRECHTS !

    Ja Jene ! die diese sogenannte Kirche unterwandert haben!

    Sie sind es welche bestimmt haben ! Und es noch zum großen Teilen tun !

    Entwischen ist die Gewalt zersplittert ! Und alle versuchen ihr eigenes Süppchen zu machen.-)

    Aber so ist die heutige Fiktionswelt durch die Kirche ! und ihre Gewalt ! Geworden !

    Im Hintergrund als die „Graue- Eminenz“ getarnt in „Schein- Heiligkeit“ !

    Alle erst- reihen-Akteure! Nur Büttel und Kunst- Figuren sind !

    Das natürlich nur ! Mein heutiger Wissensstand ist ! ,-)

    Aber wer Schöpfer sein will ! Der viel wichtigeres zu tun hat !

    Bewusster Schöpfer träumt = schöpft ! Seinen schönsten Traum!

    Für alle anderen Schöpfer! Welche ihre Schöpfer- Energie!

    Noch den Tiefschwingern zur Verfügung stellen ! Für Angst- Traum !

    Von Funke zu Funke zu Funke………..

    Gefällt mir

  22. Ost-West-Divan 20/08/2022 UM 15:58
    „die mächtigste „Frau“ auf dem Planeten ist die Angst,
    welche die Menschen dazu treibt, absurden Autoritäten gegenüber gehorsam zu sein.“

    Mein sofortiger Gedanke: „Ja! und der Gehorsam ist ihr Gemahl!“
    „Ein unschlagbares Ehepaar – da ist der Mensch verloren!“, war der nachfolgende Gedanke.

    Gefällt 1 Person

  23. Ost-West-Divan 20/08/2022 UM 16:13
    „Es ist auch eine reine Interpretation was Macht bedeuten soll.“

    … vielleicht weil der Unterschied zwischen „Macht“ und „Gewalt“ derart verschwommen ist,
    wissen viele gar nicht, was „Macht“ bedeutet(?)

    Gefällt mir

  24. Thom Ram sagt:

    Das mächtigste Wesen in Menschengestalt?

    Die zweite Elisabeth, da ganze Kontinente besitzend? Nebenbei, wie kann man besitzen mit Grundfläche Schra von noch nicht mal 1/4 m2?

    Der weiße, der graue, der schwarze Papst? Löffel in Menschengestalt.

    Alle Viere, sie seien hingerichtet, also hier, in ihrer eigentlichen Existenz, äh, nicht mehr so mächtig. Funzen da noch Hologramme, Doubles oder Latexmasken rum. Was seinen Sinn hat, ermöglicht Bunzel x und y, doch noch zu erwachen. Gilt auch für Schauerfiguren wie Bäiden, So Ross, Trüdoo, und so weiter. Latexschauspieler. Beim billig gehts denn noch bin ich mir nicht sicher. Könnte sein, daß der noch echt ist, daß man den bis zum geht nicht mehr seine Satanscheiße weiterbrüten läßt. Möchte nicht in seiner Haut stecken. Stalin war im Vergleich zu billig gehts denn noch lieber Kindergärtner.

    Wir haben heute kein mächtigstes Wesen in Menschengestalt hier auf Erden. Vampiristische Mächtige in Juris Prudenz, Poli Tick, „Medizin“, Waffenindustrie, sie graben sich untereinander das Wasser ab, wissen, daß ihre Überlebenszeit kurz ist, rette sich wer kann, und wenn sie denn auf Flucht, dann tun sie Eines, sie zerstören, was zu zerstören sie imstande sind.

    Das Geschehen in der Ukraine zeigt es, brutal genug, doch immer noch briefmarkenklein.

    Gefällt mir

  25. Mujo sagt:

    Die Angst ist die größte Macht, wer dem verfällt ist Hoffnungslos Verloren. Auch eine Kirche kann da nicht hinüber gehen.

    Es gibt das Sprichwort nichts ist ohne sein Gegenteil. Die Kirche vermittelt immer die Liebe sei das größte was auch stimmt, nur selber Steckt man in der größten Angst die es gibt. Darum braucht man auch so dringend die Macht weil es die Angst Kompensiert. Denn die größte Angst der Kirche ist die Liebe Jesus, darum wird er auch benutzt wie eine Hure die an jeden Verkauft wird ohne sich selbst schmutzig zu machen und die Gläubigen sind die Freier die die Kirche Fürstlich Bezahlen.

    Solange eine Mehrheit an diese Institution Glauben, so lange wird ihr bestehen weiter gehen.
    Es ist nicht die Kirche oder Rotschild oder Blackrock, sondern jeder einzelne der dort seine Manifestation macht das sie die Macht und das Geld haben alles lenken zu können was ihnen passt.
    Aus der Gedanken Falle müssen wir raus, sonst geht das ewig weiter. Es muss uns Bewusst werden das es jeder einzelne ist der die Macht hat und es an andere weiter gibt.

    Putin ist das Gegengewicht um die Welt im Gleichgewicht zu halten, Trump war es in Gewisser hinsicht auch. Man darf aber nicht vergessen auch Trump wollte das Nordstream 2 nie fertig wird und auch den Iran hat er zugunsten der Saudis fallen gelassen wo gerade der Iran mit Deutschland gute Beziehungen aufgebaut hat. Ihre Energie Reserven könnte neben Russland ganz Europa dauerhaft Kostengünstig versorgen. Jetzt haben wir keins von beiden. Ich halte Trump für einen Wolf im Schafspelz, aber ein unberechenbarer für den Dunklen Staat, darum musste er weg. Und ich Glaube nicht das er noch eine zweite Chance bekommt.

    Hätte Putin die möglickeiten und Resurcen wie der Westen, wer weis wie er dann Handeln würde !!

    Nichts ist ohne sein Gegenteil.

    Letztendlich können nur wir selber aus diesen Karussel raus.

    Gefällt mir

  26. Thom Ram 20/08/2022 UM 17:35

    So, so, die sind also alle hingerichtet und werden von Doppelgängern weitergespielt.
    Glaubst du das echt? Ich kann mir das bei so einem hochintelligenten Mensch wie dir
    eigentlich grundsätzlich gar nicht vorstellen; es sei denn eine Art Psychose oder eine
    einsetzende Altersdemenz vernebelt dein klares Denken und das Tagesbewußtsein.

    Die Clintons, Bärböckin, Bidens, Gates, Haarbecken, Kennedys, Macrone, Merkel, Modi, Obamas,
    Päpste, Putin, die Queen, Trump, Scholz, Schwab, Soros, Xi Jinping alle hingerichtet, echt?

    Das kann ja gerne deine Meinung, meinetwegen auch dein Glauben sein, vielleicht
    denkst du das sogar wirklich! Aber das hat weder etwas mit der tatsächlichen noch
    politischen Wirklichkeit etwas zu tun.

    Nein, nein, mein Freund, die sind alle quietsche und lebendig — auch wenn sie sich
    manchmal von Doppelgängern vertreten lassen.
    —————————————————————-
    Ich stehe seit dem Jahr 2005 in freundschaftlichem Kontakt mit Papst Benedictus XVI.,
    der am 16. April diesen Jahres 95 Jahre alt wurde; ja seine körperlichen und mentalen
    Kräfte haben arg nachgelassen; aber er lebt, wie auch Papst Franziskus (85).

    Nebensächlich.
    Am 25.01.2005 wurde mir mein sechstes Kind, mein vierter Sohn, das zweite gemeinsame
    Kind meiner dritten Ehefrau geboren. Das war eine „schwere“ Geburt für meine Frau; fast
    wären sie und er dadurch gestorben. Eigentlich sollte es eine Hausgeburt werden; doch
    die anwesende Hebamme wußte auch keinen Rat mehr und so ging es mit Tatütata ins
    Krankenhaus. Die anwesenden Ärzte und Schwestern wußten auch nicht weiter.
    Aber die dort diensthabende Hebamme, erkannte die Sachlage und führte ihre Hand durch
    den Gebärkanal und führte sie über sein Gesicht bis sie seinen Nacken erreichte und die
    Nabelschnur ergriff und von seinem Nacken löste und über seinen Kopf abstreifte; sie zog
    ihre Hand aus dem Gebärkanal; meine Frau bekam noch eine Wehe und plumps presste
    ihr Körper unseren Sohn im nächsten Moment in das Licht der Welt.

    Im Englischen heißt die Nabelschnur „Cord“; „cord“ bedeutet aber auch „Robe“.
    „Georg, unser Sohn kam mit einer Robe zu Welt – Könige tragen Roben –
    ich möchte ihn *Solomon* nennen, wie den weisen König Israels!“

    „Eine gute Wahl“, sagte ich: „aber den zweiten Namen darf ich ihm geben, einverstanden?“
    „Ja, natürlich!“
    , sagte sie.

    Mein Hirn ratterte: „Welchen Namen gebe ich ihm?“
    … und es ratterte weiter, es ratterte lange:

    „Papst Johannes Paul II. wird bald das Zeitliche segnen!
    … wer wird sein Nachfolger?“, ratterte es.

    „Von der Logik her, kann das nur der deutsche *Josef Kardinal Ratzinger* werden;
    schließlich ist er der oberste Heerführer und Befehlsgeber des Geheimdienstes des Papstes
    – der Chef der Inquisition!“

    „Ich werde meinem Sohn *Solomon* den Zweitnamen des zukünftigen Papstes geben!“,
    war meine Entscheidung.

    Doch mein Hirn ratterte weiter: „Wie wird er sich nennen, welchen Namen wird sich
    der zukünftige Papst geben?“

    Und mein Hirn war immer noch am Rattern!

    Und dann kam es „Schlag auf Schlag“:

    „*Josef Ratzinger* – seit 1958 Professor Doktor der Theologie – war der wichtigste Theologe
    beim *Zweiten Vatikanische Konzil*
    “ (11.10.1962 bis 08.12.1965).
    „Die ‚Schluß-Akte‘ dieses Konzils *tragen seine Handschrift*; *atmet seinen Geist*! —

    Er IST ein *Dicere* [= Sagender, Sprechender, Behauptender, Bejahender, Anordnender, Befehlender]
    — und dazu ein *bene* [guter, richtiger, günstiger, freundlicher, rechter, überaus, völliger] *Dicere*:

    Er wird sich Benedictus nennen, wenn die Kardinäle ihn zum Papst wählen!“

    — Am 20. Mai 1992 ernannte Papst Johannes Paul II.
    Jorge Mario Bergoglio zum Weihbischof in Buenos Aires und Titularbischof von Auca. —
    Ohne die Zustimmung von *Josef Kardinal Ratzinger*, hätte Papst Johannes Paul II.
    dem niemals zugestimmt.

    — Am 21. Februar 2001 ernannte Papst Johannes Paul II. Jorge Mario Bergoglio zum Kardinal
    Ohne die Zustimmung von *Josef Kardinal Ratzinger*, hätte Papst Johannes Paul II.
    dem niemals zugestimmt.

    In der Konklave 2005 – nach dem Tod von Papst Johannes Paul II. –
    gab es offiziös mehrere Kandidaten —

    Fast alle hatten ihre Ernennung zum Kardinal einzig und allein
    *Josef Kardinal Ratzinger* „zu verdanken“ – auch Kardinal Jorge Mario Bergoglio.

    Die Konklave war ein reines Schauspiel für die Unwissenden!

    Die Kardinäle „wählten“ 2005 — WEN?
    … selbstverständlich DEN, Dem sie ihren Kardinalshut zu danken hatten!

    Die Wahl von *Kardinal Jorge Mario Bergoglio* zum Papst Franziskus
    nachdem Papst Benedictus XVI. sein Amt niederlegt hat, war reine Formsache!

    Joseph Aloisius Ratzinger hatte bereits 2005 seinen Nachfolger Bestimmt!

    Er wird sich Benedictus nennen, wenn die Kardinäle ihn zum Papst wählen!“

    Dann hörte mein Hirn zu rattern auf! …
    und ich gab unserem Sohn Solomon am 25. Januar 2005 den Zweitnamen *Benedictus* !!!

    … und ich war soo überaus glücklich:
    Eine ‚weiße‘ deutsche Hebamme hat MEINEN SOHN
    und meiner afrikanischen Frau beider Leben Gerettet!
    ————————————————————————
    Ich mag – ja! ich liebe diesen *Josef*!!!

    EIN Großartiger Mensch!!!

    Gefällt mir

  27. Mujo: „Die Angst ist die größte Macht, wer dem verfällt ist Hoffnungslos Verloren.“

    Das ist der größte Irrtum!

    Denn Die Angst ist zwar die größte Gewalt, wer ihr verfällt ist Hoffnungslos Verloren.“!!!

    Doch die größte MACHT ‚auf Erden‘ IST die LIEBE!

    Keiner GEWALT ist der LIEBE gewachsen!

    Niemand kann sie überwinden!
    Sie IST die Göttin und Herrscherin der Welten!

    Gefällt 2 Personen

  28. Mujo sagt:

    @jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו
    20/08/2022 um 20:50

    Ja du hast Recht ich habe dies etwas Unglücklich Formuliert.
    Natürlich ist die Liebe die größte Macht.
    Die Angst ist vielmehr das größte Werkzeug des Tiefen Staates. Auf ihr Gründet ihre eigentliche Macht.

    Gefällt 2 Personen

  29. Mujo 20/08/2022 UM 20:54

    „Alles Gut“, sagt man hier bei uns Friesen [= Frei (s) (en) –> *Frei (s) (in)*]

    Gefällt 1 Person

  30. Kunterbunt sagt:

    🙂 SchleichFernsehen (4 Min.) 🙂
    Papst Franziskus und Kardinal Marx | BR Kabarett

    Gefällt 2 Personen

  31. Thom Ram sagt:

    Uhu
    Liebe du den Ratzinger aber laß es, ihn hier zu loben. Einen Satanisten auf bb zu vergolden, das geht über meine Toleranzgrenze. Kapiert? Danke.

    Die Reihe der Politiker, die du aufgestellt hast, zeigt, daß du nicht zwischen faulen Eiern und echten Menschen zu unterscheiden weißt.

    Das Thema hier ist die Rede Putins.

    Laß deine sieben Mütter deiner 70 Kinder künftig aussen vor. Du darfst sie in den Postkasten schmeißen, doch ausschließlich dort hinein. Capito? Grazie.

    Gefällt mir

  32. Thom Ram 21/08/2022 UM 03:11
    „Uhu
    Liebe du den Ratzinger aber laß es, ihn hier zu loben.“

    Ich liebe jeden Menschen. Sollte ich mal auf einen Menschen stoßen, den ich nicht mag, so achte ich ihn trotzdem, weil jeder Mensch ein Gutes-Sein und mein Bruder, bzw. meine Schwester ist. Dies bedeutet jedoch keinesfalls, daß ich Menschen, die Verbrecher sind, lobe oder vergolde, noch daß ich sie zu Freunden habe; das Gegenteil trifft zu: Es sind meine Feinde – und trotzdem sind sie Menschen und keine „Dämonen-Besessene, faulen Eier, Echsenwesen, Hexen, Ketzer, Satanisten, Teufel, Widertäufer, Zauberer, Coronaleugner, Covidioten, jeder, der nicht der Meinung der Regierung folgt: Nazi“. Für mich ist das Mittelalter; Schublade auf und die Menschen in die verschieden Fächer einsortieren, „denn mit Schmuddelkindern spielt man nicht!!“ Mit einer solchen „Denke“ kann kein bumi bahagia errichtet werden.

    Ich finde nicht, daß ich Josef Ratzinger „gelobt“ oder gar „vergoldet“ habe. Eigentlich habe ich doch aufgezeigt wie der Laden läuft, dessen Geheimdienst er vorstand, bevor er von den Kardinälen gewählt wurde, die er aussuchte.

    „Die Reihe der Politiker, die du aufgestellt hast, zeigt, daß du nicht zwischen faulen Eiern und echten Menschen zu unterscheiden weißt.“

    Jeder Mensch ist ein echter Mensch. „Die Clintons, Bärböckin, Bidens, Gates, Haarbecken, Kennedys, Macrone, Merkel, Modi, Obamas, Päpste, Putin, die Queen, Trump, Scholz, Schwab, Soros, Xi Jinping“: das sind alles echte Menschen.

    Bis auf Putin und Xi Jinping betrachte ich die übrigen Menschen, die ich beispielhaft aufgezählt habe, als Verbrecher und Feinde, weil sie Lügner, Betrüger, Räuber und Menschen-Mörder sind — vor allem die Präsidenten der USA, die Päpste und die Queen, die einem antichristlichen und Menschen-Feindlichen System dienen, auf das Völkerrecht scheißen und sich auf die Kunst verstehen, mit den Worten der Wahrheit zu lügen.
    —————————————————————————
    „Das Thema hier ist die Rede Putins.“

    Die ich ausgezeichnet finde, weshalb ich sie „rebloggt“ habe.

    Gefällt 1 Person

  33. Ost-West-Divan sagt:

    Was wir wissen über den Pabst Ratzinger scheint nicht wirklich zu sein.
    Innerhalb der Kirche soll es eine Gruppe der „Modernisten“ , Maphia geben/gegeben haben die seinen Rücktritt erzwungen haben. Er soll Morddrohungen erhalten haben. Eine Intrige!?

    ;Mein Bild von diesem Mann war so wie das Vieler-

    Beim Rücktritt soll er fehlerhaft sich schriftlich geäußert haben, so dass dieser dann nicht wirklich stattgefunden hat?!
    Ein Papst wird ja auch auf Lebenszeit gewählt, oder!?

    Neja, wie auch immer.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: