bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Königreich Deutschland / „Ein Königreich für einen Koch“ / Mal wieder…

Königreich Deutschland / „Ein Königreich für einen Koch“ / Mal wieder…

….versuchen zwei Unbedarfte, Fitzecks Projekte öffentlich schlecht zu machen. Die beiden Herren, im Dienste des Kleinklopapieres „TAZ“ stehend, latschen unter den Namen Jean Philipp Baeck und Andreas Speit. Nachzulesen hier:

https://taz.de/Rechtes-Schloss-in-Sachsen/!5854946/

Hier der kirre Gewaltsmensch, sich zum König gekrönt habende, einfach nur kirre Fitzeck, bereits eingesessen Jahre auf Grund von Urteil der sehr redlicher täutscher you Stitz, man sieht ja auf den ersten Blick den Egobesessenen, alles soweit klar?

Hallo. Ich verweise gopfertami auf Königreich Deutschland für alle, welche davon noch keine Kunde haben. Würde ich weilen in Dach, ich würde dortens mich aufhalten und meine Fähigkeiten dortens einsetzen wollen.

Dieser Mann setzt ein alles was er einzusetzen fähig ist, auf dass Deutschland regeneriere. Kapito? Er Ist eben Mann, nicht Gender*in, der bloß seicht was blabbert. Setzt seine männlichen Talente ein, dieser Mann. Beginnt sinvollerweise klein, was groß werden wird.

Was ich der TAZ dankbar bin für ihren Seichartikel, da die beiden au Thoren versuchen, die Bestrebungen der Leut um Fitzeck und Fitzeck personaliter schlecht zu machen.

Es ist Satire, dieser scheinscheisspropagandistische Beitrag der TAZ. TAZ hat Sinn für Humor! TAZ, ich lippe dich. Damals, vor über 12 Jahren, ich in Bärlün, da meinte ich, in eurer Redaktionsstube, da wirken Wahrheitssucher. Heute sehe ich da nur noch Schrakriecher, Vollpfosten, Kringelwürmer. Ihr Idioten, macht weiter so, ihr werdet….nö, ich sage es nicht.

Ich sei der TAZ dankbar? He ja. Dankbar für die Werbung für das Königreich Deutschland.

Thom Ram, 31.05.10

Wer es immer noch nicht geschnallt haben sollte…wir sind im Jahre 10 des Neuen Zeitalters, begonnen Dezember 2012. Endlich kapiert? Wer noch 2022 schreibt, lebt hinter dem Mond. So issedettenuma.

.

.


27 Kommentare

  1. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Gefällt mir

  2. Mujo sagt:

    Ist doch immer wieder interessant wie die Medien Probaganda tickt.
    Klar folgen die nur einen Auftrag der Regierung Peter Fitzek madig zu machen das nicht allzuviele ihn folgen aus Angst.
    Wobei gerade die Angst vor der Scheinregierung es ist die viele zu sein Königreich hintreibt.

    Die kleingläubigen werden dem Artikel vertrauen und Abstand nehmen, dies sind aber nicht die Menschen die dort hin gehören.
    Die Selbstsicheren die ganz bei sich sind und Standhaft wie ein Fels wird es aber anlocken wie Süßer Duft der Blume die Bienen.

    Unbewusst macht die TAZ sogar Werbung für das Königreich in dem sie es durch den Artikel bekannt macht.
    Aus einer Tieferen ebene ist dies eher ein schuss nach hinten.

    Das wirken von Peter Fitzek kann so lächerliche Flosken wie Rechte Ecke selbst bei den meisten Dummen Bürgern nicht mehr ziehen. Alles was nicht Regierungskonform ist wird Automatisch als rechts Deklariert. Was wie ein Armutszeugnis. Diese versuchte verblödung der Menschen ist kaum auszuhalten.

    Gefällt 3 Personen

  3. ingo2012 sagt:

    Der Artikel ist ja nun wirklich zum Kotzen.
    Musste nach 2x scrollen aufhören zu lesen.
    Kaum zu glauben, dass ich dieses Erzeugnis der Lügenpresse früher mal käuflich erworben hab.

    Andererseits gebe ich dir Recht was den Werbeeffekt angeht…

    Gefällt 2 Personen

  4. palina sagt:

    @Thom
    „Hallo. Ich verweise gopfertami auf Königreich Deutschland für alle, welche davon noch keine Kunde haben. Würde ich weilen in Dach, ich würde dortens mich aufhalten und meine Fähigkeiten dortens einsetzen wollen.“

    Also ich hätte keine Lust mich für dieses gottlose und gehirngewaschene Volk der Deutschen als Märtyrer einzusetzen.

    Gefällt 2 Personen

  5. latexdoctor sagt:

    Ich hab den halben Artikel der TAZ gelesen und einige Kommentare … WIE kann man SO DUMM sein wie diese Kommentatoren

    Und da werde ICH ausgelacht wegen meines Pessimismus, dabei ist dieser im Vergleich zur Realität ein Optimismus, diese Kommentatoren sind ein weiterer Beweis ;-(

    Gefällt mir

  6. latexdoctor sagt:

    Hat dies auf Märchen von Wurzelimperium S1 SunShinE rebloggt und kommentierte:
    Man lese die Kommentare in der TAZ – Vernunftbegabte dürfen da wohl nicht Kommentieren ?

    Gefällt mir

  7. Bettina März sagt:

    Hab vor ein paar Wochen einen Beitrag über P. Fitzek vom Volkslehrer gesehen.
    Tolle Sache, was er da aufzieht. Respekt.
    Bei mir der einzige Knackpunkt. Peter nimmt keine Raucher oder auch nur mäßige „Trinker“ in seiner Gemeinschaft auf.
    Da ich aber ab und zu ein bissel dampfe und ab und an mal ein Gläsel Woi trink, find ich es schade.
    Außerdem laß ich mir auch nichts verbieten und mich auch nicht verbiegen.
    Ansonsten hätte ich mich der Gemeinschaft gerne angeschlossen.

    Gefällt 4 Personen

  8. Mujo sagt:

    @Bettina

    Dann hätte ich ja allerbeste voraussetzungen, ich Rauche nicht und trinke nur heimlich einen roten 😉

    Ich denke es kommt auf die Menge an. Bei mässigen Genuss wird es dort auch gehen. Was ich mir aber gut Vorstellen kann das dies einmal von alleine weg fällt wenn man es mit keinen anderen mehr Geniessen kann. Dann kommen neue Hobby’s zum Vorschein die ein mehr interessieren.

    Nur zu Bettina, die können eine Kämpfernatur dort gut gebrauchen 🙂

    Gefällt 3 Personen

  9. palina sagt:

    @Mujo
    Kommentar zu Bettina – sehr gut. Lese zwischen den Zeilen.

    Gefällt 2 Personen

  10. Mujo sagt:

    @palina
    01/06/2022 um 00:38

    @Thom
    „Hallo. Ich verweise gopfertami auf Königreich Deutschland für alle, welche davon noch keine Kunde haben. Würde ich weilen in Dach, ich würde dortens mich aufhalten und meine Fähigkeiten dortens einsetzen wollen.“

    „Also ich hätte keine Lust mich für dieses gottlose und gehirngewaschene Volk der Deutschen als Märtyrer einzusetzen.“

    Ich Glaube nicht das die Märtyrer sind. Denn wären sie dies, sehe es langfristig nicht gut aus für das Königreich.

    Man kann nur bestehen wenn man aus der Opfer/Täter Rolle raus ist. Ich Glaube das weis der Peter sehr gut drum strebt er es an sich seine Leute dahingehend auch zu Schulen wie ich immer wieder aus seinen Interview raus hören kann. Das sie kaum was Trinken und Rauchen spricht ebenso für sie. Das hält den Geist wach und klar.

    Gefällt 2 Personen

  11. palina sagt:

    @Mujo

    ich glabe es gibt elegantere Lösungen, als hier in Deutschland gegen den Faschismus vorzugehen.

    Gefällt 1 Person

  12. Mujo sagt:

    @palina

    Ich habe bisher keine andere möglichkeit gefunden ohne große Kämpfe auszufechten wie ich aus diesem System komplett raus komme.
    Fitzek bietet sogar die möglichkeit an seine Firma dort anzumelden ohne dort einen festen Wohnsitz zu haben.
    Keine Steuern mehr an dieser Korrupten Regierung oder sonstigen Abgaben an der Schein Firma BRD.

    Gefällt 3 Personen

  13. palina sagt:

    @Mujo
    würde in diesem Faschisten Staat gar nix mehr machen.

    Wie viele Rechtsanwälte soll man da beschäftigen?

    Jedem König seinen eigenen Staat und dem Fitzek, das was er denkt, was ihm gehört.

    Aus diesem System hier kommt keiner mehr raus.
    Die Schlinge wird immer enger.

    Eindrücke vom „weißen Protest“ am Samstag – REPORTAGE [POLITIK SPEZIAL]

    sehr gut zu verfolgen wie es mit der „Demokratie“ in diesem Land bestellt ist.

    Das Hambacher Schloss gilt als Wiege der Demokratie.

    Was haben wir inzwischen mitbekommen.
    Alte und Kinder wurden auf schändliche Weise missbraucht.

    Gefällt 1 Person

  14. palina sagt:

    @Mujo
    Verlinke ich hier noch die Stiftungsmitglieder des Hambacher Schlosses.
    Innenminister von Rheinland Pfalz, Lewentz.

    Beirat unter anderem der Redakteur der hiesigen Zeitung „Rheinpfalz“, Herr Garthe.

    https://hambacher-schloss.de/informieren/stiftung/#vorstand

    Gefällt 1 Person

  15. Paradoxon sagt:

    Die Büchse der Pandora wurde geöffnet,

    Aus Sicht der „Neuen Weltordnung“ beinhaltete die „Büchse der Pandora“ alles Schlechte dieser Welt, jedoch für die Deutschen ist ihre Öffnung der Weg in die Freiheit und Unhabhängigkeit.

    Es geht nun um folgende Umsetzung (5-2=3):

    Es lebe das „Heilige Deutsche Reich“

    (Paradoxon)

    Gefällt 1 Person

  16. Mujo sagt:

    @Angela

    Jetzt weis ich endlich warum es „Spiegel“ heißt. Weil es ständig die wirklichkeit verdreht. Aus gutes wird schlechtes gemacht.

    Wann hat der Spiegel schon etwas Positives gebracht, bringt wohl zuwenig Auflagen und Leser ?!

    Danke dir trotzdem für’s reinstellen.

    Gefällt 1 Person

  17. eckehardnyk sagt:

    Der Spiegel war unter Adenauer die eigentliche Opposition in BR-Deutschland. Irgendwann sind ihnen dann die Muffen ins Sausen gekommen. Der Strauß, dem die „Spiegel-Affäre“ zugesetzt hatte, hat vermutlich übersehen, dass der Spiegel von damals gar nicht sein Gegner oder Feind war. Irgendwas ist nach der Durchsuchung und der Festnahme von Ahlers wegen dem „Abgrund von Landesverrat“ (Adenauer) in der Redaktion zerbrochen und man hat sich entschlossen, mit den Wölfen zu heulen. Strauss ist ja dann selber zerbrochen, als die Bundeswähler ihm den Brandt Willy vorzogen, indem er seinen Abgang nach Bayern gewählt hat.
    Den König Fitzek Peter hatte ich als Coverbild für meinen jüngst rausgehängten Beitrag (133. von 144) gewählt, denn er hat genau das Gesicht, mit dem man sich gegen fäkale oder sonstwie schleimige Redebeiträge verwahrt. Da wusste ich aber nix von seiner Identität, nur sein Bild war das Richtige..
    Drittens habe ich gestern einen Brief an Präsident Duda Andrzej von Polen gemailt. Merkwürdigerweise ist in der polnischen Botschaft in Berlin-Grunewald keine Geschäftsträger-Exzellenz genannt. Ich schlug also dem Polnischen Präsidenten vor, das Deutsche mit dem Polnischen Reich zu vereinigen. Ein König Fitzek würde da für den Deutschen Teil willkommen sein. Warum Polen und Deutsche einen Staat bilden sollten? Das gehört in einen anderen Beitrag, Thom Ram könnte ja den Brief hier veröffentlichen. Dann wird schon einiges klarer.

    Gefällt 3 Personen

  18. Mujo sagt:

    @eckehardnyk
    02/06/2022 um 04:42

    Polen ist in Bezug auf Russland nicht gut anzusprechen. Seit Jahren gehen sie auch Heimlich mit den Amerikanern ins Bett.
    Ich bin mir noch nicht klar welche Rolle Polen in Europa spielt, und welche Rolle Fitzek mit Polen geht.

    Gefällt 1 Person

  19. Gernotina sagt:

    eckehardnyk
    02/06/2022 UM 04:42

    Das polnische Reich auf dem Boden des Deutschen Reiches, ist das gerecht? Bevor es zu irgendwelchen dubiosen Allianzen kommt, sollten erst
    einmal die Lügen und Verbrechen der Vergangenheit aufgedeckt und aufgearbeitet werden. Auf dem Boden von Unrecht kann nicht RECHT gedeihen!
    Freundschaft und Allianz mit Russland geht auf jeden Fall vor (für mich)! Dies ist der gewaltsam zerrissene Faden unserer Geschichte..
    Warum mögen die Russen die Polen nicht sonderlich? Vielleicht, weil das „Khasarenreich“ (Erzfeind von Russland) dorthin umgezogen ist?

    Gefällt 2 Personen

  20. Vollidiot sagt:

    Für kurze Zeit, im letzten Jahrhundert, gab es die Gelegenheit der Vereinigung von Rus-en und Deutschen.
    Da hatten sie eine gemeinsame Grenze, ohne störendes Zwischenreich.
    Im Stillen verfolgte man gemeinsame Interessen, im Stillen.
    Der Leader hatte das ermöglicht, die gemeinsame Grenze, aber nicht um gemeinsame deut.-rus. Interes-en zu verfolgen.
    Sondern um das Gegenteil zu erreichen.
    Darum gabs im gaaanz Stillen auch Gespräche.
    …………
    Und hinterher, als Chruschtschow dem Josip gratulierte zum Sieg, da winkte Josip nur mürrisch ab.
    Irgend etwas war Scheis-e gelaufen…………….
    Und das Zwischenreich?
    Hat seine Aufgabe, aufgrund höherer Interessen.
    Was Belgien im Westen so ist es Polen im Osten.
    Und wer hat seine Finger, wie immer, im Spui?
    Die Angelsachsen.
    Da heutzumtage aber inne BRD alles verangelsächsicht ist, da könnte man vermuten, daß Polen und BRD zemmetgange könnet.
    Trotzdem, der Leader wird das net erlaube.
    Und der Deutsche?
    Wird sich mit sich herumschlagen.
    Ach wie ist das schön…………..

    Gefällt 2 Personen

  21. palina sagt:

    @Volli
    „Trotzdem, der Leader wird das net erlaube.“

    von der Leichen zu Gates:“ Thank you for Leadership“.

    Gefällt mir

  22. Frollein Schmidt sagt:

    @ Paradoxon
    Kannst Du das noch etwas näher erläutern? (5-2=3) Was bedeutet das?
    Ich seh da (Karte) immer bloß ein mächtig schönes Einhorn mit weit geöffnetem Schlund.

    Gefällt mir

  23. Frollein Schmidt sagt:

    …Ist „die Büchse der Pandora“ das, wonach es schnappt?

    Gefällt mir

  24. Paradoxon sagt:

    @Frollein Schmidt

    Erläuterung: (5-2=3)

    + DR
    + PL
    – UA
    – BY
    + Ru
    ————-
    DR, PL, Ru

    Die drei übrig gebliebenen Länder werden wachsen und ihre alte Größe wiedererlangen.

    (Paradoxon)

    Gefällt mir

  25. Drusius sagt:

    @Paradoxon
    Dugin spricht von einem europäischen Reich. Alternativ hört man auch die Grenzen von 1914. Da wäre es nichts mit Polen. Aber wir werden sehen, wie das neue polare Spiel aussehen soll. (https://www.youtube.com/watch?v=UhQCZZeoNlI).

    Gefällt mir

  26. Paradoxon sagt:

    @Drusius,

    Ich könnte mir vorstellen, daß das Deutsche Kaiserreich (wie früher) mit 25 selbständigen Bundesstaaten (Königreiche und Herzogtümer) startet und dabei offen für weitere Beitrittsländer ist (Reichs-Idee):

    zunächst:
    – Österreich
    – Schweiz (ganz oder teilweise)
    möglicherweise später:
    – Niederlande
    – Belgien
    – ….

    => Wenn sich Russland, Polen und Deutschland einigen, wäre der Zweite Weltkrieg sofort beendet. Man könnte ja einfach mal auf Freundschaft machen und kleine Brötchen backen…

    (Paradoxon)

    Einfache Regelung für das Wohnrecht in den ehemals besetzten Gebieten:
    Alle dürfen weiterhin dort wohnen, wenn sie sich zu dem jeweiligen Land glaubhaft bekennen.
    => Keine erneuten Vertreibungen!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: