bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Blödelplauder / Der Atemtest

Blödelplauder / Der Atemtest

.

Also wirklich, wenn du das, was ich hier schreibe, nicht lesen tuten solltest, dann hast du vom Erdengeschehen nichts verpasst. Einfach eine Reminiszenz aus meiner Jedächtnis-Schatulle, die mich immer wieder mal wie der Waldkater in der Nacht vor mich hingrinsen lässt.

War in Wohlen AG die vorweihnachtliche Versammlung von Ortsbehörden, Ortsangestellten, und auch von Leerern, der ich tortens damals einer wahr. Sumiklehrer. Ich schätzte meine Schüler, eine Mehrheit ihrer schätzte mich. Iss abea nüschd det Thema.

Also. Nach üppigem, von Gemeindekasse gesponsertem Mahle, nach Musik und Spiel, ja, auch nach Wettbewerb (acht von den Veranstaltern zusammengefügte Paare wurden auf die Bühne befohlen. Ich zusammen mit einer Berufstänzerin. Wir hatten Tango zu tanzen. Hatte ich noch nie gemacht, doch bin ich äh angehaucht mit Macho, und dass der Herr bei Tango das ultimative Sagen hat, dass bei Tango absolute Gefühlskälte herrscht und da ich zwar Tango nicht zu tanzen wusste korrekt, doch Gefühlskälte, gepaart mit der Führung meiner Tanszpezialistin einen äh Lachsalven erregenden Tango hinriss, gewannen wir den Preis)…also, wo waren wir…jo…nach diesen irdischen schönen Lustbarkeiten war ich denne auch noch angetrunken. He. Thom. Du warst stockbesoffen. Ich gestehe. Ich war stockbesoffen.

Weil ich auch noch im ärgsten Delirium Auto fahren kann, fuhr ich denne nächtiglich um die Zwoe nach Hause. Nö. Waren da, nach mir auch von mir im Traume korrekt befahrbarer scharfen Kurve eben saugut chick gekleidete Lopizisten, und die machten Winkewinke, ich möge doch bitte anhalten meine Fahrt.

Meine Güte. Ich war sturzbesoffen. Aber guter Dinge war ich! Im Rückblick mir evident. Mir kam keine Angst hoch!

Der Lopizist wollete meine Papiere sehen, die waren in Ordnung. Der Lopizist war kein Anfänger, der sah und roch, und intuitionierte, dass ich stockbesoffen war. Ich war es. Er sagte, dass ich blasen müsse. Ich fragte, äh, Schwanzi blasi? Er kugelte kurz vor lachen und hielt mir, wieder voll e Autorität, dette Blasjerät hin.

Mir war klar, worum es ging. So ein- und ausatmen nun, auf dass das ins Jerät Jeblasene möglichst gering mit Alk bereichert sei.

Ich atmete tiiief in meine (kein Scherz) Fünfliterlungen ein, wartete eine Minute und blies.

Ich atmete dreimal verd tief durch, atmete bis zum Anschlag aus, atmete einen Bruchteil dessen, was ich einatmen könnte ein blitzesschnell und pustete dies noch viel schneller ins Jerät.

Den Polizisten hättest du sehen sollen. Er schaute noch und noch auf die Skala, Ungläubigkeit in Person, denn er wusste, dass ich stockbesoffen war.

Hatte man sex Promille oder mehr, musste durfte Zolipei Blutentnahme machen, und dann war man geliefert, denn mit 6 Promille durfte man noch fahren, mit mehr denne nicht und hatte SSube eh Buße verd satt.

Der gute Mann sagte: „Herr Vögeli, Sie haben 5,9 Promille. Bitte, fahren Sie weiter.“ Sein Gesicht war ein Gewölbe von Ungläubigkeit und Irritation.

Ergebnis damals, es war 1999, von wöchentlich 40km joggen und der richtigen Eingebung im kritischen Situatiönchen.

Na? Ich hab dich gewarnt, es lohnt sich nicht, weiterzulesen. Und du hier hast es getan, du Sensationshascher du.

Schmeiß einfach artverwandtes Geschichtchen ein, so dir danach zumute ist.

Ram, 28.11.NZ8

.


47 Kommentare

  1. Kann zwar nix Artverwandtes dazu einstellen, aber eine Aussage zum Tango…..

    Also ich nehme man stark an, daß Du das ironisch gemeint hast mit der Gefühlskälte beim Tango tanzen oder etwa nicht ?
    Dann müsste ich Dich eines Besseren belehren.
    Der Tango ist nämlich Sinnlichkeit und Fühlen pur, zumindest der argentinische Tango.
    hab ihn einige Jahre tanzen dürfen und tief in die Gefühlswelten des argentinischen Tango eintauchen können.
    Mit allem was dazugehört…….auch der Melancholie die da mitschwingt.

    Und doch fällt mir jetzt nach einer kurzen Überlegung etwas ein, was ein bissl zur Thematik passt.
    Erinnere mich an unsere Examensfeier der Pflegeschule, die wirklich ganz besonders war, da unsere Klasse eine etwas aufmüpfige Klasse war die damals schon unlautere Gegebenheiten im Betrieb aufs Korn genommen hatte.
    Noch heute erinnert man sich ungern an unseren Kurs, der es geschafft hatte einen Dozenten wegen Faulheit abzusetzen.
    Das hatte eine Note niedriger für alle beim Examen zur Folge gehabt, also all diejenigen die das Vorgehen unterstützt hatten.

    Nun ja, auf jeden Fall wurde bei der Feier Rock’n Roll aufgelegt, denn es gab zwei in der Klasse die schon viele Jahre bei den Amis in Bad Hersfeld einen Kurs dazu belegt hatten…….nun was soll ich sagen, es war wirklich klasse was die da auf’s Parkett brachten.
    Dann schnappte mich einer und sagte „komm wir tanzen jetzt auch mal….“
    Ich hatte zuvor noch nie Rock’n Roll getanzt und es war wirklich himmlisch gut !!!!!!!
    Der Typ hatte es echt gut drauf, konnte führen und schwang mich also durch die Gegend……und es gab grossen Applaus für uns.

    So ähnlich wird es Dir wohl gegangen sein mit dem Tango……. 🙂

    Liken

  2. Ostseesurfer sagt:

    Damals beim Klassenausflug. Schönen Tag gehabt. Abends gegrillt und ein „wenig“ getrunken. Und war auch „angetrunken“.
    Dann sollte Übernachtung im Zelt folgen. Mein bester Kumpel (auch heute noch) , eine hübsche Maid und ich lagen in einemZelt.
    Kumpel war mit durch und schlief schon und ich machte mich an dem Mädel zu schaffen. Die wollte aber nicht, der war es zu hell weil unser Zelt fast unter einer Strassenlaterne stand. Na nichts leichter als das dachte ich. Klettere die Laterne hoch und schraube die Birne lose. Dunkel geil. Dann rutsche ich die Laterne wieder runter, denke aber nicht an das Straßenschild in ca. 2 Meter höhe. Knalle natürlich mit den Kronjuwelen auf das Schild kippe hinten über und dann noch mit dem Schädel auf den Boden. Zum Glück nur Gras. Richtig dunkel bei mir.
    Als ich wieder zu mir kam dachte ich nun aber schnell ins Zelt ist ja dunkel. Aber denkste da war mein Kumpel inzwischen wiederbelebt von der Zuckerpuppe, war ja dunkel.

    Gefällt 3 Personen

  3. Ostseesurfer
    28/11/2020 UM 21:17

    Oha, da kann man nur noch sagen „dumm gelaufen“
    Und das bei solch Bemühungen.
    Tja, manchmal belohnt das Leben halt die Anderen.

    Ich hoffe es hat keine traumatische Speicherung hinterlassen 😉

    Gefällt 2 Personen

  4. mkarazzipuzz sagt:

    6 Promille???

    Liken

  5. mkarazzipuzz sagt:

    Ich weiß, Du meinst 0,6 Promille, bei 6 Promille ist man tot!

    Gefällt 1 Person

  6. Thom Ram sagt:

    Krazzi 22:04

    Ja. Sex Bromile. 0,6%. Da staunt der eingefleischte Deutsche, wa. Ja.
    Oder 0,6 Promille? Ich hab das aus den Augen verloren, hab mich mit dem Alk Pegel mit Prozent und so ausgedrückt seit 20 Jahren nicht beschäftigt.
    Die Grenze lag wohl bei 0,6 Promille? Dürfte es so stimmen? Will ja auch in einem Scheissgeschichtchen keinen Scheiss erzählen.
    Ah, es dämmert in meinem Hirni. 0,6 Promille. Jau, so dürfte es richtich sein.

    Hab nachgeschaut. Aktuell:

    ***Wer mit 0,25 bis 0,39 mg/l bzw.0,50 bis 0,79 Promille ein Motorfahrzeug oder ein Sport- oder Freizeitschiff lenkt, erhält eine Verwarnung und eine Busse.
    Wer in angetrunkenem Zustand mit 0,40 mg/l bzw. 0,80 Promille oder mehr ein Motorfahrzeug oder ein Sport- oder Freizeitschiff lenkt, wird der Führerausweis für mindestens drei Monate entzogen.***

    Damals kam man mit hehehehehe 0,59Promille davon.

    Gefällt 1 Person

  7. Ostseesurfer sagt:

    mariettalucia

    Alles schick. Heute schmunzeln wir drüber wenn wir über die alten Tage reden. Und zwei Kinder habe ich mit meiner Frau auch noch zeugen können.

    Liken

  8. Thom Ram sagt:

    Marietta 20:41

    Nein, keine Ironie. Starrer Gesichtsausdruck beim Tango. Mann beherrscht, kalt, Frau, kalt, macht mit, mechanistische Bewegungen, zack, stopp, zack zack zack, stopp, Mann legt Frau hintenüber, kalt, Frau, kalt, lässt sich legen. In minimal notwendig Bewegung gefasste Starre und Kälte. Faszinierend vielleicht. Sah Tango vor 40 Jahren in TV. Bestgebaute Manns mit grad gut geschlechtsreifen kirre schönen Mädels. Affengeil damals für mich. Und jenseits eines jeden Gefühls. Kaltaffengeil, was nicht geiler sein kann.

    Regt sich heute bei mir allenfalls noch Bedauern.

    Vielleicht gibt es Tango, den ich nicht kenne? Da Mensch mehr als Geschlechtsmaschine, beherrschend und sich unterwerfend, ist?

    Gefällt 1 Person

  9. Thom Ram sagt:

    Surfer

    Ich hab sowadd von jeschmunseld. Zuuuuuu köstlich, dein Zelt, deine Begier -zu hell-raufkleddern-Lampe raus- und dann das Nachsehen haben. Du warst Diener deines Freundes und deiner Begehrten. Hast die Lampe rausgeschraubt und bist hart gelandet. Oooberkööstlich. Mannmann. SeidankGott, dass du noch zweie hasd seugen könen.

    Alles Gute dir und den Deinen, und ich danke dir für das Vergnügen bei der Einsicht in dieses dein Erlebnis.

    Gefällt 1 Person

  10. mkarazzipuzz sagt:

    Lieber Thom,
    6 Promille sind absolut 6g Alkohol pro Liter im Blut. Ich denke, das schafft niemand. Die Grenze zum Dilirium liegt zwischen 3 und 4 Promille. Ab da ist eigentlich Ende im Gelände.
    Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass der Alk-„KRENZWERT“ in der Schweiz über dem Dilirium gelegen haben soll….
    Dennoch, es würde aber für die Schweizer sprechen. Denn diese Welt ist nur noch im Suff zu ertragen, wenn man nicht revoluzzen will. Dann wäre neben eiskalter Planung auch absolute Abstinenz angesagt.
    krazzi

    Liken

  11. mkarazzipuzz sagt:

    @ Thom Ram
    28/11/2020 um 23:30

    Marietta 20:41

    Was willst Du? Sex oder Tanzen?
    Gibt es da einen Unterschied? Den mag mir jemand erklären…
    Frauen wollen einen Beschützer ihrer Kinder, Männer wollen vögeln und manchmal, ja aber auch nur manchmal sehr lange bleiben…

    Ich bin bei meiner Marianne bislang fast 50 Jahre geblieben. Ja manchmal ist manchmal und ich würde sie heute auch nicht mehr hergeben wollen.

    Dennoch ist für mich der Tango ein ziemlich ehrlicher Tanz. Er zeigt, worum es geht. Er will zwischen ihre Beine, koste es, was es wolle.
    Sie läßt es zu!
    Das ist Natur ganz blank gelebt.

    krazzi

    Liken

  12. mkarazzipuzz sagt:

    @ Thom

    Vielleicht gibt es Tango, den ich nicht kenne? Da Mensch mehr als Geschlechtsmaschine, beherrschend und sich unterwerfend, ist?

    Ja, ich denke schon. Obwohl ich nicht sicher bin. Die Finnen???
    Ansonsten hast du recht: eiskaltes Gehabe!

    krazzi

    Liken

  13. Thom Ram sagt:

    Krazzi

    Es war die Grenze bei 0,6 Promille. Richtig. Also Besoffenen blasen lassen, wenn 0,6 Promille und mehr, dann Bluttest.

    Hab ich doch vor knapp einer Stunde schon gesagt…spinne ich, oder tanze ich unbewusst auf zwei Kanälen meines Hausblogs hin-her?

    Liken

  14. mkarazzipuzz
    29/11/2020 UM 00:00

    Marietta will gar nix.
    Weder Sex noch Tanzen.

    Ich möchte bitte daß Thom mein posting von oben rausnimmt, ist mir jetzt wirklich zu blöde.

    Danke.

    Liken

  15. An Thom und Krazzi

    Informiert euch mal über den argentinischen Tango.

    Dann versteht ihr vielleicht etwas mehr….
    So, und nun bin ich raus aus diesem Strang hier.

    Gefällt 1 Person

  16. mkarazzipuzz sagt:

    mariettalucia
    29/11/2020 um 01:10
    Warum denn so böse? Tango hat nun mal was Animalisches. Da hilft auch kein verklären. Man kann Alles auch irgendwie verniedlichen.

    Liken

  17. Tango, populäre argentinische Musik, die in der ganzen Welt getanzt wird…

    Liken

  18. mkarazzipuzz sagt:

    Man zeige mir eine Argentinier, der ausschließlich tanzen will. Ich denke, der müsste schwul sein… Aber auch die gibt es natürlich, aber eher selten. 😉

    Gefällt 1 Person

  19. Bettina März sagt:

    Thom,
    alles Liebe, Gute und viel Gesundheit, nachträglich zum Geburtstag.

    Stimmt, Marettalucia, der argentinische Tango ist der sinnlichste Tanz, den es gibt. Da gibt es niemals nicht eine Kälte. Habe damals auch mal ein paar Stunden, in einer Tanzschule, mit einem hübschen Mann getanzt. Leider ging diese Beziehung in die Binsen. Lag aber nicht am Tango, sondern an ihm. Er ließ sich seine Zukunft, in Form von Tarot, von einer Kollegin voraussagen. Karten lügen nicht. Und ich sollte es nicht sein. Naja, was solls.

    Krazzi,
    ich kenne wirklich einen Fall, wo ein Typ mit seinem Karren von der Zipolei angehalten wurde. Der pustete, nicht blies, einen Wert von 5,5 Promille.
    Stand sogar in der Zeitung. Er kommt aus dem Land, wo u.a. ein hochprozentiges Puschkingetränk hergestellt wird. Wahrscheinlich sind die Puschkinesen sehr robust. Pech für ihn im falschen Land mit dem Auto damit rumzugurken und sich erwischen zu lassen.

    Liken

  20. mkarazzipuzz sagt:

    @renateschoenig
    29/11/2020 um 01:34
    Und zu welchem Zweck? Der Tanz ist doch offenkundig die Anbahnung erotischer Kontakte. Die Männer turnen um die Frauen herum säuseln die nötigen Worte und die Frauen mögen das.
    Es ist die Anbahnung der Kopulation, ganz wie im Tierreich.
    Es geht letztlich um das Begatten, oder seine Gene weiter zu geben, nichts weiter. Alles Extra ist doch nur Zugabe. Es kann sein, muss aber nicht.

    Es mag dich erschüttern, aber so ist die Männerwelt gestrickt. Ständig auf der Jagt.

    krazzi

    Liken

  21. mkarazzipuzz schreibt:
    29/11/2020 um 01:46
    Es mag dich erschüttern, aber so ist die Männerwelt gestrickt. Ständig auf der Jagt.
    ——————–
    @krazzi –

    1. MICH „erschüttert“ gor nix mehr

    2. Es gibt nicht „d i e gestrickte Männerwelt“ … na ja > vllt. in DEINEM Weltbild 😉

    Liken

  22. mkarazzipuzz sagt:

    @ Bettina März
    29/11/2020 um 01:37
    Klar ist der Tango der sinnlichste Tanz, er offeriert sofort das, worum es geht. Mit allen Floskeln, die von Frauen gern gesehen werden. Sie werden umworben von einem schönen Mann mit Gesäusele.
    Letztlich geht es ihm um den sexuellen Erfolg. Ob er bleibt, steht auf einem anderen Papier. Das könnte man dann Liebe nennen.

    krazzi

    Gefällt 1 Person

  23. mkarazzipuzz sagt:

    renateschoenig
    29/11/2020 um 01:53

    mkarazzipuzz schreibt:
    29/11/2020 um 01:46
    Es mag dich erschüttern, aber so ist die Männerwelt gestrickt. Ständig auf der Jagt.
    ——————–
    @krazzi
    1. MICH „erschüttert“ gor nix mehr

    2. Es gibt nicht „d i e gestrickte Männerwelt“ … na ja > vllt. in DEINEM Weltbild

    Nee renateschoenig.
    Es wäre dumm von der NATUR, wenn sie das uns Männern nicht abverlangen würde. Wir müssen so „gestrickt“ sein um Genvielfalt zu erhalten. Es ist tatsächlich so, dass wir unterschiedlich ticken.
    Männer sind ersetzlich, nur Gute nicht…

    Die geben die Gene weiter…

    krazzi

    Gefällt 1 Person

  24. mkarazzipuzz schreibt:
    29/11/2020 um 01:34
    mariettalucia
    29/11/2020 um 01:10
    Warum denn so böse? Tango hat nun mal was Animalisches. Da hilft auch kein verklären. Man kann Alles auch irgendwie verniedlichen.
    ——————–

    Lieber krazzi – vllt. solltest Du Dir mal des feinen Unterschiedes zw.
    „sinnlich (schön/anregend)“ und „animalisch“ (triebhaftes Begehren) klarwerden 😉

    Liken

  25. mkarazzipuzz sagt:

    renateschoenig
    29/11/2020 um 02:08
    ich bin mir dessen dessen durchaus bewusst. Aber etwas sinnliches, schön/anregendes, ist eine wunderbare Musik, etwas unsagbar Schönes, eine Umgebung in der du verweilen möchtest, das aber nichts mit Animalischem zu tun hat.
    Es bleibt halt rein sinnlich…

    Wenn ein Mann eine Frau im Tanze anfasst, ist dass zwar auch und natürlich sinnlich, aber eben nicht nur. Begierde ist bereits im Spiele…
    Wenn das beim Manne keine Rolle mehr spielen sollte, ist er Schauspieler oder kein Mann.
    Und das sage ich Dir als „Alter Mann“
    krazzi

    Liken

  26. Bettina März sagt:

    Sinnlichkeit kann im Animalischem enden und umgekehrt. Oder nicht?

    Liken

  27. jpr65 sagt:

    Sebastisn Arce und Mariana Montes.

    Eines der weltbesten Tango Paare

    Liken

  28. Deutscher Volksgenosse sagt:

    Bei solchen Themen kann ich nicht mitreden. Ich bin 28 und hatte nicht mal eine Jugendliebe. Nein, ich seh nicht scheiße aus. Ich habe heute auch keinen Freundeskreis, durch welchen ich Kontakt zu einer Frau geschweige denn zu überhaupt irgendwelchen Leuten bekommen könnte. Ich kenne bis auf ein vier, fünf Arbeitskollegen Niemanden. Und das sind alles Arschlöcher. Das was ich als Jugendlicher leichtfertig begann, die Isolation zugunsten meines PCs, ist nun zur Einbahnstraße geworden, welche nicht mal ein Ende hat. Irgendwie lustig. Was andere Menschen in den Wahnsinn treiben würde, obgleich ich auch mal schwache Momente wie diesen hier habe wo ich mich nach menschlicher Nähe sehne und mir versuche vorzustellen, wie es mit einer Frau in meinen Leben sein könnte, ist für mich völlig normal da seit mehr als 15 Jahren erprobte Praxis. Das Gefängnis wäre für mich keine Strafe. Ich glaube mich kann man auch gar nicht mehr auf Menschen loslassen. An Supermarktkassen schwitze ich und ich verhaspel mich. Insbesondere (aber nicht nur) wenn ich eine hübsche Kassiererin vor mir habe. Gut das es das Internet gibt. Das ist mein einziger Knotenpunkt zur Außenwelt. Obgleich ich das Internet mehr als menien persönlichen Fightclub ansehe, denn als Gemeinschaft. Allerdings erlaubt mir das auch einen kühlen Blick auf meine Umgebung.

    Liken

  29. Deutscher Volksgenosse sagt:

    *auf meine virtuelle Umgebung

    Eine analoge steht mir ja „nur“ in Form der Natur zur Verfügung.

    Liken

  30. Thom Ram sagt:

    DV 10:11

    Du bist 28? Ich hatte dich wesentlich älter eingeschätzt.

    Du scheinst einen besonderen Lebensweg gewählt zu haben. Das ist ok!

    Auf etwas möchte ich dich aufmerksam machen. Ich habe noch nie gehört, dass eine Kassierin, auch eine hübsche Kassierin, einem Kunden etwas zu Leide getan hätte. Nur Mut, du schaffst das schon! 🙂

    Liken

  31. n00ne sagt:

    Tangopaartanz, ein Ausdruck des Erlebens der Sexualität ohne es ausgelebt zu haben?

    Liken

  32. n00ne sagt:

    @ Deutscher Volksgenosse
    29/11/2020 um 10:11

    Nach welcher Norm siehst du „scheiße“ aus? Ich hab Pärchen beobachten, die sahen auf Grundlege meiner Norm von „schön“ „scheiße“ aus, und die schienen mir auch sexuell zusammen zu sein. Und ich habe Frauen angesprochen, die erschienen mir nach meinen Vorstellungen ein echter Renner, fanden mich aber hässlich, obwohl so schönhässlichhübsch wie ich bin, niemand anderer ist!

    Liken

  33. Notarzt sagt:

    Kleiner Tipp an den @Ostseesurfer – und ja, ich weiß, der Tipp kommt zu spät.

    Straßenlaternen haben eine Schutzschaltung – diese kann man aktivieren, indem man z.B. mit beiden Beinen zugleich im Sprung an den Laternenmast tritt.

    Schwupps und das Licht ist aus
    Diese Schaltung dient dazu, dass die Laterne nicht mehr stromführend ist, wenn sie z.B. umgefahren wird

    Gefällt 1 Person

  34. Thom Ram sagt:

    Notarzt 16:48

    Hahaha, LoL, ja, ich weiß. Hatten im Ch Militär einen Stromer, der machte das bei nächtlichen Ausgängen. Das ist das Eine. Das Andere natürlich ist dein gar köstlich Tipp für unser Ostseeufer. Kööstlich.

    Liken

  35. Thom Ram sagt:

    noone 14:30

    Unser Volksgenosse hat gesagt, er sehe nicht scheisse aus.

    Liken

  36. Wolf sagt:

    Notarzt 29/11/2020 um 16:48

    In meiner früheren Wohngegend hätte dies nur kurz (zirka 10 Minuten) funktioniert. Dort konnte man die Straßenlampen vorübergehend „ausschalten“, indem man heftig gegen den Mast trat. Dies lag nicht an einer „Schutzschaltung“, sondern daran, dass der Lichtbogen des gasförmigen (schwebenden) Leuchtmittels bei einer starken Erschütterung unterbrochen wird. Nach einigen Minuten wird der Lichtbogen allmählich wieder aufgebaut. Viel Zeit hätte man mit Deiner Methode also nicht im Dunkeln verbringen können.

    Den modernen LED-Lampen kann ein Tritt gegen den Mast ohnehin nichts anhaben.

    Liken

  37. Notarzt sagt:

    @Wolf

    Nein – kaputt ist sie dann nicht, weiß aber auch nicht, wie lange der Effekt anhält. Ich hatte es so in Erinnerung, dass dies eine gewollte Schutzunterbrechung sei.

    Andrerseits – wegen der Zeitdauer (10min)
    Wir wissen ja nicht, wie lange @Ostseesurfer gebraucht hätte….

    ;D

    Liken

  38. jpr65 sagt:

    Tango Argentino ist ein sinnlicher, energetischer und – auch – erotischer Tanz.

    Und nein, meistens bleibt es bei einer Tanda. Der Zweck des Tangos ist nicht das, was danach kommen kann.

    Das Tanzerlebnis selbst ist der Zweck.

    Das gemeinsame Fließen mit der Musik und mit den anderen Tänzern, das ist es, was Tango ausmacht.

    Die Tanzveranstaltungen heißen „Milonga“, und auf gelungenen Milongas bilden alle Tänzer einen großen Tanzfluss. Jedes Paar hat seinen Raum, der von den anderen Tänzern freigehalten wird. Das ist die große Kunst des Tango tanzens.

    Ich selbst tanze seit fast 7 Jahren, und man kann sich hier sein ganzes Leben lang weiterentwickeln.

    In der engen Tanzhaltung tanzt man Brust an Brust.

    Man könnte auch sagen, Herz an Herz.

    Und dabei kann es zum Fluss von wunderbaren Energien kommen.

    Auf Milongas geht es sehr friedlich zu.

    Die wenigsten trinken Alkohol, weil man dann schnell nicht mehr tanzen kann.

    Auf Milongas werden drei verschiedene Tänze getanzt:

    – Tango
    – Vals, das ist Tango-Walzer, im Dreivierteltakt, mit mehr Schwung und Drehungen
    – Milonga, der von der Musik her dem Samba sehr nahe ist und sich deutlich von Tango und Vals unterscheidet.

    Liken

  39. jpr65 sagt:

    Milonga — die fröhlichere Schwester des Tangos

    https://de.wikipedia.org/wiki/Milonga#Milonga_%E2%80%94_die_fr%C3%B6hlichere_Schwester_des_Tangos

    Die beste Milonga, die ich bisher gesehen habe.

    Sebastian Arce & Mariana Montes, Frostbite tango 2012, milonga 2

    Liken

  40. jpr65 sagt:

    Thom Ram
    28/11/2020 um 23:30

    Nach deinen Schilderungen war das englischer Tango. Dabei darf man keine Mine verziehen, das ist ein stocksteifer Tanz.

    Den haben die steifen Engländer extra entwickelt, und es den Europäern als Tango verkauft.

    Damit die sinnliche Verbindung im Tanzpaar gar nicht erst aufkommt.

    Ich habe auch 6 Jahre in der Tanzschule getanzt, Standard und Latein.

    Das ist verabredetes Tanzen, da gibt es Abfolgen von einigen Schritten, die „runtergetanzt werden“.

    Musik nach Noten.

    Tango Argentino ist dagegen eher wie Jazz.

    Einer führt und eine folgt (überwiegend).

    Jeder Schritt kann abgebrochen werden, man muss nichts mit dem Tanzpartner verbal vorher absprechen, Tango ist eine „eigene Körpersprache“.

    Die Folgende liest, was der Führende ihr vermittelt.

    Da kommt es oft zu Missverständnissen.

    Doch ein guter Tangotänzer/-tänzerin gleicht das aus, als wäre das so gewollt.

    Da verwirft der Führende in Zehntelsekunden die Figur, die er gerade führen wollte und ersetzt sie durch eine andere, damit man in die Harmonie zurückfinden kann.

    Es sei denn, man ist im Training. Da kann man dann abbrechen und analysieren, was schief gegangen ist.

    Hat er das ungenau geführt? Oder hat sie es nicht richtig verstanden? Stimmen die Positionen der Tänzer nicht? Da kommt es oft auf wenige Zentimeter an.

    Wenn der Führende durcheinander ist und unklare Signale aussendet,

    oder wenn die Folgende „im Kopf“ ist, und unaufmerksam, weil sie ja schon zu wissen meint, was kommt,

    dann wird es keinen wunderbaren Tanzfluss geben.

    Tango Argentino ist so auch eine wunderbare Übung, loslassen zu lernen, dem Führenden zu vertrauen.

    Und da sind wir bei

    Tango de la vida

    oder wie Dein Schicksal mit Dir tanzt

    https://jpr65.wordpress.com/2017/02/18/%e2%80%8btango-la-vida/

    Liken

  41. jpr65 sagt:

    Sebastian Arce & Mariana Montes at Tango Amadeus 2013 (1) – Tango (Best Seat in the House) 🙂

    Liken

  42. jpr65 sagt:

    Und noch ein Vals:

    Sebastian Arce & Mariana Montes – TangoAmadeus 2013 (3) – Vals (Best Seat in the House) 🙂

    Liken

  43. Thom Ram sagt:

    jpr 23:19

    Danke dir. Leuchtet mir alles ein. Danke für die Lehrstunde, echt.

    Liken

  44. Vollidiot sagt:

    Ostsee..

    Als Du den Laternenpfahl nach oben klettertest, um die Birne zu löschen, hätte Dir dämmern müssen, in übertragendem Sinne, daß damit die Sache aus war.
    Der Rest war nur noch Zutat.
    Zeichen erkennen!
    Anders betrachtet lobe ich Deinen Altruismus, weil Du die Heringe nicht rausgezogen hast.
    Auch im übertragenen Sinn.

    Liken

  45. Thom Ram sagt:

    Volli 18:26

    Ich lach mich kapott. Die Heringe nicht rausgezogen hast. iu meed mäi deei.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: