bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Vier verheerende Taifuns auf den Philippinen / Millionen sind betroffen

Vier verheerende Taifuns auf den Philippinen / Millionen sind betroffen

Heute ist ein Tag, da mich einmal mehr das große Ächzen und Stöhnen Gottes Kreatur auf Erden einholt. Eines davon:

Meine Flamme ist Philippino, sie lebt dort im Kreise ihrer Familie. Schon vor Corona war es schwierig für sie – wie man bei uns sagen würde – „Brot auf den Tisch“ zu kriegen, doch hatten sie es ach krach zuwege gebracht. Mit Corona dann erging es ihnen wie es erdenweit Milliarden ergeht. Broterwerb ist noch schwieriger bis unmöglich.

So.

Und nun sind über die Philippinen im Laufe der letzten Wochen grad mal vier (andere Quellen sagen fünf) Taifuns über die Inseln gerast. Heute lese ich davon, dass der letzte Taifun, gestern Mittwoch, alle Rekorde gebrochen habe. Böen bis zu 300km/h.

Offiziell wird von ein paar Dutzend Toten und von ein paar Hunderttausend Obdachlosen gesprochen. Andere Quellen sprechen von 40 Millionen leicht bis schwerst Betroffenen.

Meine Flamme berichtete mir über alle die Monate unserer (sogenannten) Fernbeziehung nichts von ihren Schwierigkeiten. Warum? Weil sie eine edle Seele ist. Nur wenn ich fragend bohrte, kam mal dürre sowas wie „Ja, wir haben Mühe, Essen aufzutreiben“.

Es könnte mir die kalte Wut aufkommen…überflüssigerweise. Welche Hilfsgüter schickt Bundesbern? Die an der umgeleiteten Spree? Schwuli im Scham Elisee? Bubi Kurz? Der haha heilige Stuhlgang in Rom? Die haben andere Sorge: Stellung halten, Pfründe wahren, Lügen über Covid19, segnende Impfung und bösen Trump hochjubeln.

Irre ich? Wird geholfen? Zack würde ich meinen ätzenden Vorwurf zurücknehmen und Abbitte leisten.

Der philippinische Präsident sagt ins Mikrofon, dass auch ein Taifun eine gesunde Bevölkerung nicht unterkriegen könne, ein Präsident, der Teil derer ist, welcher die Philippinos seit Monaten wegen des so gefährlichen Covid19 lockdaunen und damit schier verrecken lässt.

Ich war dort, auf den Philippinen, August 2019. Natürlich war mein Sichtfeld weniger denn briefmarkenklein. Was ich indes sah, das war lebendige Gesellschaft, ein Jeder hatte etwas zu tun, Kleinstkleinstgewerbe noch und noch, und die Menschen, die ich traf, waren offen und freundlich, bewegten sich frei. In in Kruxenglisch geführten Gesprächen fand ich keine Andeutung dahingehend, dass man Hungers bange…..und nota bene, wenn ich mal unterwegs bin, dann immer unter dem gewöhnlichen Volke.

Dreimal schon habe ich Kohl rübergeschickt. Die Banken unterwegs erheben Gebühr von 40 bis50% des überwiesenen Betrages. Mein Pferd kotzt vor der Schenke.

Westernunion, korrupte Bande, würde es billiger machen, doch funzt Westernunion hier nur innerhalb Indonesien.

Weiss jemand eine weniger halsabschneidende Bankverbindung?

Ich danke für weiterführenden Hinweis.

*******

Obschon es so ist, dass einen Jeden einholt das, was seine Seele braucht, ist Hilfestellung heilige Selbstverständlichkeit.

Ich kann weder Bali noch die Philippinen retten, doch was ich tun kann, das will ich tun…doch ohne dabei Banken Kohl inn Arsch zu stopfen.

Also. Kleinen Kohl auf die Philippinen hieven ohne kirre Gebühr, wie?

T.R.V. 12.11.NZ8

.

.


7 Kommentare

  1. EliKlang sagt:

    Hallo, vielleicht ist es mit TransferWise billiger. LG Eliklang

    Liken

  2. mkarazzipuzz sagt:

    Hallo Thom,
    ich bin immer auf Nummer sicher gegangen, hatte mich aber schon mal mit Alternativen beschäftigt.

    Liken

  3. Mujo sagt:

    Das Überrascht mich das Western Union das gewiss alles andere als Billig ist den Transfer von Indo nach Philipino nicht ermöglicht !!

    Bis jetzt die mir einzige Bank die immer und überall geht.

    Funktioniert das Western Union von Europa aus nach den Philippinen ?
    Kannst du eventuell von deinen Europäischen Konto aus ohne persönliche Anwesenheit einen Transfer machen ?!

    Liken

  4. Thom Ram sagt:

    Mujo 09:45

    Ich probiers jetzt mit EX.
    Gratisüberweisung, wenn auch mit etwas schlechterem Wechselkurs.

    Liken

  5. Hanne Degenhard sagt:

    Hallo Thom Rham,
    danke für Deine wertvolle Homepage und Deine Dir eigenen köstlichen Formulierungen.
    Möchte Dir gerne Kohl rüber kommen lassen. Auf welchen Acker darf ich das abladen?
    Herzensgrüße von
    Hanne aus Süddeutschland

    Liken

  6. Thom Ram sagt:

    Hanne Degenhard 14:13

    Ich danke dir für deine Anerkennung dessen, was ich hier auf bb veranstalte. Danke!

    Ich schicke dir die Koordinaten meines konnt oh s hier auf Bali. Weil hier kein IBAN gilt, könnte es schwierig sein, direkt zu überweisen. Bitte versuch es mal, wir ersparten uns eine zweite Überweisungsgebühr.

    Ich danke dir für dein Vertrauen und deine Empathie für Menschen hier.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: