bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » „….lass sie doch einfach noch ein bisschen weitermachen, bis….“ // Elefantenrunde von Finanzfachleuten

„….lass sie doch einfach noch ein bisschen weitermachen, bis….“ // Elefantenrunde von Finanzfachleuten

A

„….lass sie doch einfach noch ein bisschen weitermachen, bis….“ Kernsatz! Minute 25:10

B

Elefantenrunde von Finanzexperten. Kernaussage! Minute 27

.

Warum ist A ein Kernsatz?

Weil es dieser Tage noch Verpuffung von zu geringer Kraft wäre, Chefsystemlinge von unten her angreifen zu wollen.

Weil sich die Chefsystemlinge in mittlerweile tolldreist dümmlicher Art selbständig exhibitionieren und sich auf den Pranger drängen. Sehr gut, das.

Es braucht noch ein bisschen Geduld.

Es ist absehbar, dass heute immer noch hinter dem Ofen der in der Tat schon weit davongeschwommenen Normalität sich wärmende Normalos erkennen, dass sie in Aktion gegen das Bestehende und für Neues, Besseres kommen müssen.

.

Warum ist B eine Kernaussage?

Weil wache Geister sich zwecks Planung einer besseren Zukunft zusammentun müssen. Müssen. Einzelkämpfer sind ganz wunderbar, doch ist der Zusammenschluss der Einzelnen Voraussetzung dafür, dass nach dem Vakuum des Zusammenbruchs von Wirtschaft, Geldsystem und Scheinstaat BRD nicht Chaos, sondern Neuaufbau stattfinden kann. So ist sein Plan, eine Elefantenrunde von Finanzexperten, welche diese Bezeichnung verdienen, weil sie nämlich das Geldsystem verstanden haben, kräftig zu unterstützen.

Analog dazu müssen sich Menschen zusammentun, welche wirklich etwas von Volkswirtschaft und von Politik verstehen.

Ja. Und die anderen europäischen Völker? Wer die Zeichen der Zeit versteht, tut sich mit Russland zusammen.

Die Schweiz? Bundesbern ist stramm auf Crashkurs, träumt immer noch von einer Hochzeit mit dem toten Satansgaul EU, will fröhlich locker hocker, flächendeckende 5G, lässt friedlich Demonstrierende schikanieren.

Ich vermute, dass das, was unter dem Strich in anderen europäischen Ländern über die Bühne geht, genau so in der Schweiz vonstatten gehen wird, bah, mit etwas zeitlicher Verzögerung. Wie soll ich mich ausdrücken, dass es nicht nach Schwarzmalerei aussieht. Ich meine, dass auch in der Schweiz ein grandioser Reinigungsprozess stattfinden wird, begleitet von, sag mal vorsichtig „Gürtel enger schnallen“, damit neu und besser gebaut können wird.

Ich sage schweizerischen Politikern, Wirtschaftsmagnaten, Medienschaffenden, Professoren und Juristen freundlich, ich habe gesagt freundlich: Besinnet euch wohl, welchen Geistern ihr eure Arbeitskraft zur Verfügung stellt. Tut es zum Wohle der Gemeinschaft, tut es zu eurem eigenen Wohle.

.

Ich mag die Grundströmung, von der Jens Bengen sich leiten lässt. Leuchtturm, der Mann.

Wie er Aussagen von Ken Jebsen analysiert, ist mir zu scharf, doch ist seine Analyse geeignet, den eigenen Denkapparat zu schmieren. Ok.

Dass er Kommunismus als Negativschlagwort benutzt…na ja, was mit Aufschrift „Kommunismus“ praktiziert wurde, hat mit der Grundidee des Kommunismus meines Wissens herzlich wenig gemein, ich meine, Jens müsste da unterscheiden, eben, zwischen guter Idee und menschenverachtender Ausführung.

.

Ich bin dankbar, dass Jens Bengen in meinem Gesichtsfeld aufgetaucht ist.

.

Thom Ram, 25.05.NZ8 ( Neues Zeitalter, Jahr acht)

.

.

Eingereicht von Petra von Haldem.

.

.


20 Kommentare

  1. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Liken

  2. Mujo sagt:

    Ich Beobachte Jens Bengen schon eine Zeitlang. Finde ihn in seine Klare Aussage Spitze, vor allem wie er mit all den Wahnsinn um ein rum umgeht.

    Liken

  3. buddhi2014h sagt:

    Was ist denn die „Grundidee des Kommunismus“ ?? Für mich ist das eine PsyOp (Hegelsche Dialektik). Karl Marx wurde von Wellington House gecastet, Nachfolger ist das Tavistock-Institut, errichtet von der Bourgeoisie zur Erlangung politischer Macht durch Manipulation.

    Liken

  4. Drusius sagt:

    Was er sagt, klingt vernünftig und überlegt. Allerdings glaube ich nicht, daß die Macht der Geldschöpfung und des Besitzes über die Erde so einfach abgegeben wird, Alle geheimen Organisationen und Orden existieren weiter. Ich bin sehr skeptisch über den Spielraum, den man den Menschen einräumt. Welche wichtige Struktur wirde bisher verändert?

    Liken

  5. Thom Ram sagt:

    Die Grundidee des Kommunismus.

    Ich habe Marx Engels und all die Brüder nicht gelesen. Ich hörte in der Schule, dass im Kommunismus kein Mensch über dem andern stehe, dass jeder Mensch für die Allgemeinheit sein Bestes leisten wolle und durchaus auch solle, und dass die Arbeit des Toilettenreinigers nicht minder bezahlt werden solle als die Studien des Atomphysikers.

    Diese Vorstellung gilt für mich. Das ist für mich Kommunismus.

    Genau so wie Demokratie. Nicht die Griechische meine ich, welche keine Volksherrschaft war. Wenn ich Demokratie sage, dann meine ich Volksherrschaft. Die Vokabel wird derzeit nicht nur von den Politarschlöchern sinnentleert, auch in der Szene immer häufiger höre ich, dass Demokratie schlecht sei…..weil das, was zum Beispiel in Deutschland passiert, zwar Etikett Demokratie hat, indes die reine Diktatur und Volksverarsche ist.

    Kommunismus, echter Kommunismus: Sehr gut.
    Demokratie: Sehr gut.

    Eine Gemeinschaft, welche kommunistische Demokratie, demokratischen Kommunismus lebt, der ist kern-, aber auch kerngesund.

    Amen.

    Liken

  6. Thom Ram sagt:

    Drusius 19:57

    Die „man“, welche den Menschen Spielräume zugestehen, werden abgeschafft.

    Wichtige abgschaffte Struktur? Neuerdings lässt Trump die FED Geld drucken für Unternehmen, welche Trump bestimmt.
    Der weisse Papst hat öffentlich gesagt, er sei nun nicht mehr der Stellvertreter Gottes.
    Die Queen tritt in kurzem Rock und ohne Krone auf.
    Mrkl hat keine Flaggen im Rücken.
    Es gibt noch viel mehr.

    Liken

  7. Mujo sagt:

    @Thom

    „…und dass die Arbeit des Toilettenreinigers nicht minder bezahlt werden solle als die Studien des Atomphysikers.“

    Schöner vergleich. Stimme nur nicht ganz zu. Viele Jahre langes Lernen und Studieren womöglich noch Praktische lehrarbeiten sollten schon doch angemessen Honoriert werden zum vergleich von nicht erforderlichen Doktorarbeit von WC reinigen und sofortiger Arbeitsbeginn ohne Diplom.

    Für die Gesellschaft ansich sind beide gleichwertig Wertvoll.
    Was ich aber für Elementar halte ich das jeder von seinen Verdienst ausreichend gut Leben können sollte. Und da fehlt es in einigen Berufen sehr viel.
    Das man in diesen Land Berufstätige zum Bittsteller des Staates macht weil es hinten und vorne nicht reicht und dafür unsummen für fragwürdige massnahmen ausgibt ist ein weiteres wie unfähig die Polit-elite ist. Und da ist es mir schnurz egal ob Kommu.-Demo.-Dikta.-Links-Rechts oder sonstwas gemeint ist.

    Gefällt 1 Person

  8. Ignifer sagt:

    Thom,

    dieses „jeder soll den gleichen Lohn bekommen, egal was er arbeitet“ halte ich für eine Gemeinschaft genauso wenig förderlich, wie das momentan herrschende gegenteilige Prinzip.
    Warum sollte dann noch jemand eine vielschichtige, gefährliche oder mit viel Verantwortung beladene Arbeit tun, die auch noch eine anspruchsvolle Ausbildung voraussetzt, wenn er mit dem Abwischen von Klobrillen das selbe verdienen kann?

    Liken

  9. Thom Ram sagt:

    Ich sage es am Beispiel Lehrerberuf.
    Wenn der Kindergärtner 3, der Uni Profax 13 Jahre zur Ausbildung benötigt, dann wird das im Berufsleben pro Rata ausgeglichen so, dass beide im Alter von 60 Jahren unter dem Strich gleich grosses Einkommen hatten.

    Ich bewege mich da auf einer Ebene, die mir (und euch auch) wenig behagt. Es ist digitales Denken. Alle sollen gleich viel Euro haben.
    Nö. Alle sollen das haben, was sie zum Leben brauchen und was sie benötigen, um sich behaglich zu fühlen. Das abzuwägen ist heute noch nicht möglich, weil es heute noch Leute gibt, die meinen, sie brauchen Schloss und Jacht, um sich dann endlich glücklich zu fühlen.

    Doch will ich es. Ich will, dass wir Menschen uns lieben, sich und den anderen. Daraus erwächst ganz selbstverständlich herzliches Geben und dankbares Empfangen. Solche Menschen werden lächelnd ablehnen, wenn die Fee käme und ihnen Schloss und 72 Jungfrauen gratis franko anböte.

    Ein Bild dazu.

    Ich las vor langer Zeit den Bericht von ein paar Männern, welche die Erde per Segelboot umrunden wollten. War dann auch die Frage:
    Wieviel persönliches Gepäck darf jeder an Bord nehmen???

    Vorschlag: Jeder darf einen genormten Seekoffer mitbringen.
    Gegenvorschlag: Jeder darf 25kg bunkern.

    Vernünftige Vorschläge, oder nicht?
    Beide aber haben einen Haken.
    Hans nämlich will viele Bücher lesen. Bücher, das heisst, sein genormter Koffer wird wesentlich schwerer als die Koffern der Freunde. Nicht gut.
    Fritz hingegen will seine Sammlung von Wattebäuschchen auch auf hoher See nicht missen. Heisst, wenn er 25 Kilogramm mitnimmt, dann ist sind Laderaum und Kajüte grad noch dazu platschvoll. Nicht gut.

    Also wieder mal: Sowohl als auch. Sie waren kluge Männer. Hans bekam 25 Kilo zugesprochen, was nur einen kleineren Koffer benötigte. Fritz hingegen wurden zwei Normkoffer zugesprochen, da er ja kaum Ballast brachte.

    Das mit den Wattebäuschchen hab ich natürlich erfunden. Ich erinnere mich nicht mehr, was das besonders leichte Gepäck war.

    Und hier nun: Kommunismus und Demokratie und Wildgans und weitere Ideen……..

    Immer und immer werden wir von verschiedenen Ideen so viel wie möglich verwirklichen, die Ideen von Mal zu Mal verschieden gewichtend.

    Und ich bleibe dabei. Nicht weil einer Klobrille wäscht, muss er in Blechhütte hausen, nicht weil einer Heilsbringer ist, soll er einen Palast bewohnen. Das ist einfach Schwachsinn, sorry.

    Kommt dazu: Ein Jedes zu seiner Zeit, und Blech kann so viel Wert sein als wie Gold.
    War mit Freundin auf der Elfer Kawa in den Schweizer Bergen unterwegs. Eine Nacht verbrachten wir im *****Hotel (ich hatte per Glück einen Bon ergattert, hähähä), die Darauffolgende in einem Schober, im Stroh. Ich fantasiere nicht, es war so. Der erste Aufenthalt war herrlich. Der zweite Aufenthalt war herrlich.

    Liken

  10. Mujo sagt:

    @Thom 21:41

    Jop.., gute beispiele kann man damit Leben. Wer auf’n Meer mit seine Jacht am absaufen ist kann mit den Gewicht an Plastik das man Aufblasen kann mehr Gewinnen als das selbe in Gold. Und meine damit nicht die Versteckten Kondome im Wäscheschrank, es sei denn daraus wird auch ein Boot !!

    Liken

  11. Ignifer sagt:

    Lieber Thom,

    ich verstehe was Du meinst und im Kern der Idee stimme ich Dir zu, aber ich sehe beim momentanen Zustand des allgemeinen Verstehens, Fühlens und Handelns der Leute diesbezüglich enorme Probleme – wie Du ja auch vorhin beschrieben hast.

    Das was Du beschreibst setzt etwas voraus, was ich in dem Wahnsinn um mich herum in naher Zukunft leider noch nicht sehen kann, denn die Masse hat eine völlig andere Vorstellung von dem, was Zufriedenheit im Leben bedeutet, als Du und ich – auch wenn ich mich wiederhole: wie Du ja auch vorhin beschrieben hast.

    Ich habe z.B. überhaupt keine Probleme mit sehr reichen Firmenbesitzern o.ä., wenn sie ihre Mitarbeiter anständig bezahlen und als wertvolles Mitglied der Firmengemeinschaft behandeln. Sie sollen sich an ihrem Reichtum erfreuen und meinetwegen mit ihrer Yacht herumsegeln – mir ist das egal, solange ich ohne Herzinfarktgefahr auf mein Konto gucken kann, nachdem die Rate fürs Häuschen und der Strom bezahlt sind.
    Was ich nicht mag, sind Ausbeutung und Überheblichkeit derer, die glauben besser zu sein, weil Rolex am Arm.

    Schwieriges Thema, da man zur Zeit kein gut funktionierendes System hat um dies umzusetzen und die Hirne (auch meins) noch zu verpappt sind.

    Liken

  12. buddhi2014h sagt:

    @Thom Ram 25/05/2020 um 20:21
    Deine Beschreibung von der „Grundidee des Kommunismus“ passt sehr gut in meine Schublade „Anarchie“.
    Anarchie bedeutet nicht ‚ohne Regeln‘ sondern ‚ohne Regler‘.
    Anarchie bedeutet Selbstverantwortung übernehmen.
    – die volle Freiheit des Einzelnen
    – das höchste Menschenglück – bis dahin: Geduld … Geduld 🙂
    unter Begriffsgeschichte zu Anarchie lesen wir auf wikipedia: „Ursprünglich bedeutete Anarchie in der griechischen Antike die Abwesenheit des Alleinherrschers (Archon).“
    und schon Schiller wusste, das Demokratie nicht funktionieren kann: „Demokratie ist die Diktatur der Dummen“
    gehe mal zu: https://forum.spiritscape.de/viewtopic.php?f=24&t=634&p=3618&hilit=anarchie#p3618

    Liken

  13. buddhi2014h sagt:

    PS: „Demokratie ist die Diktatur der Dummen“ – Friedrich Schiller. Aber sie wird nicht etwa von den Dummen gelenkt, sondern von cleveren Typen (Archons, oder wie du die nennen magst) – das trifft leider auch beim „Kommunismus“ zu.

    Liken

  14. Gunvald Larsson sagt:

    Andernorts habe ich schon einmal auf das unbedingt lesenswerte Buch „Der Todestrieb in der Geschichte. Erscheingungsformen des Sozialismus“ von Igor. R. Schafarewitsch hingewiesen (ISBN: 978-3-939562-63-4). Der Autor spannt einen weiten Bogen und beschreibt sozialistische Experimente von der Antike bis in die Neuzeit. Sozialismus gab es lange vor Marx und wird es wohl auch lange nach ihm geben. Sie, die historischen Experimente, einen im Kern viele Gemeinsamkeiten. Hat man das Buch gelesen, erkennt man unmittelbar, dass momentan ein weiteres, groß anglegtes sozialistisches Experiment durchgeführt wird. Nur taucht der Begriff „Sozialismus“ oder gar „Kommunismus“ nirgends dabei auf, da die Antreiber nach dem Fiasko des letzten Unternehmens sehr wohl wissen, dass dann bei den allermeisten sofort die Alarmglocken läuten dürften. Wenige erkennen, wie weit nach links (wenn links mit sozialistischem Impetus verknüpft ist) der ganze Laden, der sich BRD oder gar EU nennt oder UN oder was weiß ich, bereits gerutscht ist, da doch mit Merkel und von der Leyen Politikerinnen der CDU, also einer konservativen Partei, am Ruder seien.

    Es gibt keine konservativen Parteien mehr. Das alles ist die sozialistische EInheitsfront mit einer sozialistischen Einheitspresse und sozialistischem Realismus als Kulturform. Nichts anderes.Das Ganze ist krank. Die nächste Phase wird die Phase des Fiebers sein. Von Rekonvaleszenz sind wir noch weit entfernt. Ich halte das Irlmaier-Szenario noch immer für den wahrscheinlichsten Ablauf. Nächster Halt: Steuern, die niemand bezahlen kann. Dann: Über Nacht verliert das Geld vollkommen an Wert. Woraufhin: Dann bricht die Revolution aus. Der nächste Akt wäre: Ohne Vorwarnung überfallen die Russen den Westen. Erscheint derzeit unwahrscheinlich. Aber was ist wahrscheinlich in einer fortschreitenden Krankheit?

    Liken

  15. Drusius sagt:

    Thom Ram
    Die Frage ist, wer und wozu das abschafft wird – wie sieht der Zielflughafen aus und wer ist der Pilot.
    Aus Erfahrung kann ich sagen, daß die DDR auch „abgeschafft“ wurde, planmäßig wurde der Kommunismus genau zum Termin abgeräumt.
    Vorher tauschten die Besatzungsmächte noch das Mandat für die West-Odergebiete an Frankreich und dann konnte es losgehen.
    Ich glaube übrigens nicht, daß es Zufall ist, genausowenig ist es Zufall, wenn auf der ganzen Welt in allen Theatern „Corona“ gegeben wird.

    Liken

  16. Drusius sagt:

    Ich habe übrigens den gesamten Marx/Engels/Lenin gelesen. Dazu auch Trotzki. Was die schreiben ist allerdings nicht das, was sie machen. Das Öffentliche ist immer platt. Das was wichtig ist, daß im Hintergrund ein ganz anderes Lied gesungen wird. Der Kommunismus wurde bekanntlich in den jesuitischen Reduktionen in Südamerika schon vor längerer Zeit als unbrauchbar getestet.

    Liken

  17. wei sagt:

    Jens Bengen hat eine offene Art die Leute anzusprechen.Die Frage „Geld“ ist nicht relevant da es nicht unser Geld ist sondern das werden die Amis lösen müssen.
    Es wird kein Geld gedruckt,wenn es so wäre hätte die FED sich rauskaufen können,dann würde sie heute nicht verwaltet werden.Man erzählt uns ja nicht alles ,aber solange wir denken die Banken drucken Geld bleibt der Mythos eben bestehen,erneuert werden höchstens die verschlissenen Scheine.
    Das einzige um das wir uns Sorgen machen müssen sind die Sozialkassen,die gehören uns ,wir haben ein Pfandrecht darauf.Der Staat ist eine Institution die durch die Bevolkerung erschaffen wurde—ohne den Menschen gäbe es den Staat nicht.Wir haben eine schlechte Wahl getroffen,nämlich,wir haben Diebe als Verwalter gewählt und können sie nicht abwählen.Es muss eine gewisse Grundordnung geben-aber zusammen mit den Versicherungen und Banken in Verbindung mit der Justiz und dem Staat die alle durchweg Pleite sind kann es nur einen Neuanfang geben,und zwar ohne der Kaste irgendeiner Partei ,denn wir Menschen haben diese Infrastruktur geschaffen.

    ich habe mich auch gefragt wie Trump die Diebe aus dem System jagen will,heute kann ich es mir vorstellen—und natürlich können morgen die Scheine nichts mehr Wert sein

    Gefällt 3 Personen

  18. Drusius sagt:

    Da es mehrere Rechtsebenen gibt, ist es schwierig abzuschätzen, in welcher Rechtsebene Veränderungen erfolgen. Die Rechtsebene des „Handelsrechtes“ gepaart mit den BAR-Vermutungen und der Abführung der Gewinne des Systems zu 90 Prozent an die „Begünstigten“ des Systems (Steuern und Abgaben z.B.) müßte verändert werden. Das „Firmenrecht“ im Vordergrund mit „Firmenwahlen“ müßte auch verändert werden.
    Wir werden sehen, was wirklich verändert wird. Das vatikanische System wäre völlig abzuschaffen, sowohl das Rechts- als auch das Machtsystem.
    Wie sehr das funktionierte, sehen wir am „Corona“-Befehl an die Landeschefs, weltweit.

    Liken

  19. Stephanus sagt:

    Thom Ram 25.05.2020 20:21,

    auch von mir eine Ergänzung dazu:
    Kann mich an eine Äußerung des Journalisten-Altmeisters Peter Scholl-Latour erinnern, die sinngemäß lautete:
    „Der Kommunismus ist im Grunde eine gute Sache – wenn er nur Land und Leute nicht in einem erbärmlichen Zustand zurücklassen würde.“

    Die Ideale des Kommunismus sind sehr hoch – wir erreichen sie als heutige Menschheit einfach (noch) nicht.
    Aber genug damit …

    Liken

  20. Helmut Nater sagt:

    Das hat mir gefallen-vor allem der „Tote Satansgaul EU“.Dem Treiben zuzuschauen mit dem Mergelding tut allerdings schon fast Körperlich weh mit der Giftmaske im Gesicht !

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: