bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Kaiserreich Deutschland / Gedanken morgens um fünf Uhr

Kaiserreich Deutschland / Gedanken morgens um fünf Uhr

Gedanken morgens um fünf Uhr von bb-Mitstreiter Stephanus.

Ich unterschreibe und ich will, dass solcherlei Gedanken an Macht gewinnen.

Thom Ram, 27.04.NZ8 (Neues Zeitalter, Jahr acht)

.

Vorab möchte ich (Stefanus) eines sagen:
Ich will nie, nie, nie, nie, nie, nie, nie mehr eine „parlamentarische Demokratie“ in Deutschland!
Wir haben zig Parteien und 700 Parlamentarier, von denen 650 überflüssig sind!
Auf dieser Basis kann es nicht weiter gehen!

Jetzt aber konkret:

1) Es muß die Verwaltungsfirma BRiD abgewickelt werden. Das können nur die Alliierten tun, sonst niemand, Punkt.

2) Nach der Abwicklung dieser Firma kann es nur eine Militärregierung der Alliierten geben

3) Diese Militärregierung muß mit den entscheidungswilligen und -potenten Deutschen Kräften über die Neueinrichtung einer Staatsform Deutschlands beraten und ein Nachfolgesystem vorbereiten.
Es gab in Deutschland mehrere separate Ansätze zu einer verfassungsgebenden Versammlung. Ein Vertreter, der eine verfassungsgebende Versammlung einberufen hatte, wurde im Jahre 2004 zum 250sten Geburtstag des Zaren, zusammen mit einer Gruppe Deutscher Adeliger, nach Sankt Petersburg eingeladen. Dieser Vertreter war der einzige dieser Deutschen Delegation, dem militärische Ehren erwiesen wurden.
In den folgenden Jahren wurden in Deutschland zwei Anschläge auf sein Leben verübt, die er nur dank seiner Schutzengel überlebte. Ich weiß das, da er aus meiner eigenen Familie stammt.
Es wurde so vieles mit satanischer Unterstützung sabotiert.
Wer die anderen verfassungsgebenden Versammlungen einberufen hat und wie diese von den Alliierten wahrgenommen wurden, entzieht sich meiner Kenntnis. Es ist mir auch nicht bekannt, ob Vertreter des Deutschen Adels bereit sind, mit den Alliierten Verhandlungen aufzunehmen.

4) Was wird das für eine Staatsform sein, wenn es keine parlamentarische Demokratie sein soll?
Im Laufe der Jahre habe ich mich mit einem Kaiserreich angefreundet – einem Kaiser, der von Gottes Gnaden und für sein Volk regiert.
Wie organisieren wir die Länder in diesem Kaiserreich? Können die Königreiche wieder aufgebaut werden? Sind willige und potente Vertreter der Königshäuser da, die die entsprechenden Aufgaben übernehmen können?

Was machen wir mit den vielen Links-Intellektuellen in Deutschland, die glauben, alles zu wissen, aber im Grunde von nichts eine Ahnung haben? Sie werden, trotz der Offenlegung aller Gräueltaten der alten Elite, nach ihrer Heiligen Kuh „Demokratie“ rufen. Sie negieren die Präsenz Gottes und glauben an die Entwicklungsdoktrin Darwin’s.
Sind wir in Deutschland bereit für einen Neuanfang? Eher noch nicht! Es gibt zu viele Sklaven, denen es im alten System gut geht und die nur materielle Werte kennen.

Aber:
Gott gibt uns die Chance für einen Neuanfang! Muß alles von Anfang an perfekt sein? Nein, denn das kann es nicht!
Vielleicht wird unser Blick klarer, wenn die satanischen Kräfte verschwinden!
Nutzen wir diese Chance, denn alles kann nur besser werden, als das, was wir jetzt haben.

Gedanken morgens um 5 Uhr…

.


29 Kommentare

  1. HansL sagt:

    Gut, grundsätzlich wäre ich dabei und schreibe mit– darunter. -? verfassungsgebende Versammlung ? – wer sammelt wen? , weswegen ‚Adlige‘?, wären ‚Edle'(nicht-Eigennützliche) nicht ratsamer?, eine Richtung, oder Richtschnur zu erstellen, um nicht zu sagen ein Diktat für die verblödeten egoistischen Ignoranten, denn dieses wird benötigt da keiner auch nur den Hauch einer Ahnung von Allem hat (durch systematische Fehlinformation_Lüge), so daß einjeder die Möglichkeit hat sich allumfassend eine eigene Meinung zu bilden, und diese dann kundtun kann/muß. Also ein langsames lösen der Fesseln, bzw. der Ketten als Sklaven, da ansonsten die Menschen maslos überfordert wären/sind
    „Gottes Gnaden“ stößt mir gewaltig auf. Der Begriff Gott ist derart abgenudelt oder abgegriffen, (z.B. von den Kirchen) beruht er doch auf Glauben und nicht auf Wissen, welches für eine Meinungsbildung unabdingbar ist.
    anewäg, ich bin dabei morgens um fünf, und da dies der Anfang sein soll -den ganzen Tag- soweit möglich. –es kann nur Guter werden

    Gefällt 2 Personen

  2. Webmax sagt:

    Nicht nur die „Bundes“-Regierung, auch der Bund, sprich die Länder müssen drastisch durch Zusammenschluss in der Zahl reduziert werden; die ganzen Sesselpulver der Landesparlamente sind großen Teil überflüssig.
    Hat noch niemand gemerkt, dass dieses Land immer dann am besten funktioniert, wenn diese Potemkin-Politiker nach Neuwahlen und Koalitionsbildung mit sich selbst beschäftigt waren?

    BTW: Die USA mit fünf mal mehr Einwohnern und 50 Bundesstaaten hat nur die Hälfte unserer Abgeordneten.

    Gefällt 4 Personen

  3. Gunvald Larsson sagt:

    Die Krux mit „Deutschland“ ist, dass niemand aus der derzeitigen Organisation berechtigt ist, mit den Alliierten über die wesentlichen Dinge zu sprechen. Als da wäre in erster Linie der ausstehende Friedensvertag – nicht nur für WK2, sondern auch für WK1, denn der so genannte Versailler Vertrag war kein Friedensvertrag (Peace Treaty), sondern ein den Frieden vorbereitender Vertrag (Treaty for Peace); was ja gänzlich in die Hose ging.

    Völkerrechtlich kann nur der einen Friedensvertrag unterschrieben, der auch Kriegspartei war. Als bekannt voraussetzend, dass die Bundesrepublik Deutschland eine Verwaltungsgründung der Westalliierten mit einer eingeschränkten Souveränität über einen Teil des Staatsgebietes ist, versehen mit einem Grundgesetz (auch Grönland hat als teilsouveränes Territorium ein Grundgesetz, da es außenpolitisch von Dänemark verwaltet wird), kann die Bundesrepublik Deutschland kein Vertragspartner in solchen Gesprächen sein, da sie Gegenstand solcher Gespräche wäre.

    Eine „Verfassungsgebende Versammlung“ ist hinwiederum auch nicht hilfreich – jedenfalls nicht zum jetzigen Zeitpunkt -, da jede daraufhin folgende Staatsgründung nicht Gesprächspartner der Alliierten hinsichtich eines Friedensvertrages sein kann, da diese ebenfalls nicht Kriegspartei wäre. Die einzige – rechtlich – einwandfreie Lösung ist die Wiederherstellung der Organisation des Deutschen Reiches als Kaiserreich mit der Verfassung von 1871. Voraussetzung dafür ist die Wiederherstellung der Deutschen Länder, d.h. der das Kaiserreich konstituierenden Monarchien und Republiken, somit auch die Wiederherstellung des Staates Preußen, der von den Alliierten völkerrechtswidrig als aufgelöst erklärt wurde.

    Die WIederherstellung der Organisation des Deutschen Reiches liegt zum Einen in der Verantwortung der Alliierten, die die Verwaltungsorganisation Bundesrepublik Deutschland beenden müssen (was sie formal bereits mit der Streichung des Artikel 23 GG im Einigungsvertrag vom 31.8.1990 erledigten; den Geltungsbereich eines Gesetze in die Präambel zu verlegen, ist … nun ja). Desweiteren müssten die Alliierten die Auflösung des Staates Preußen rückgängig machen und es den Deutschen ermöglichen, das Reich selbstständig zu reorganisieren. Ist das abgeschlossen, kann man sich an den Tisch setzen und einen Friedensvertrag aushandeln.

    Ohne die Bereitschaft zumindest einer kritischen Masse der Deutschen, ihre verfassungsmäßigen Souveräne wieder einzusetzen, wird das nicht funktionieren. Und hier liegt der Hund begraben. Erzählt das mal einem durschnittlichen Bundesbürger. Der wird Euch mit seelenlosen Augen anschauen, für einen Aluhutträger, Verschwörungstheoretiker oder Nazi halten. Allein die Nennung des Wortes „Reich“ führt bei den Meisten zu einer intellektuellen Schockstarre, so gut hat die 75jährige Feindpropaganda gewirkt.

    Als einzige wirkliche Chance zur Änderung der organisatorischen Verhältnisse, sehe ich einen totalen Systemzusammenbruch mit allen fatalen Folgen. Denn nur dann wird der Druck der Realität ausreichen, um die eingeprägten Denkmuster aufbrechen zu können. Ansonsten sehe ich da keine Möglichkeit.

    Gefällt 3 Personen

  4. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Liken

  5. Helmut Heinz Nater sagt:

    Ich bin dabei und sehe das genauso.Dieses total verrottete System muß weg.Sofort.Und—alles was diese Schmarotzer verbockt haben muß aquf den Tisch.Gut sichtbar für jeden Zuschauer.Das dürfte selbst die Zweifler am Ende überzeugen.Nie wieder parlamentarische „Demokratie“.

    Gefällt 1 Person

  6. Helmut Nater sagt:

    @Gunwald Larssen-das es Unebenheiten geben wird ist klar aber wollen wir von Anfang an Seitenlange Bedenkenträger das Wort geben?Wie abturnend.

    Liken

  7. Vollidiot sagt:

    Bis 2099 is a Ruh hier!
    Basta!
    Solange dürfen wir uns rüsten fürs Hei Nuhn.
    Oder aber träumen oder kuschen.
    Dann brauchts auch kei Hei Nuhn.
    Ich fürchte der Bunzel läßt auch diese Zeit verstreichen.
    Irgendwie ahnt der Bunzel, daß er keine Schangse hat.
    Hat er schon, aber nur als Individuum.

    Gefällt 2 Personen

  8. Volkstribun sagt:

    Merkel wünscht Moslems gesegneten Ramadan – Zu Ostern verlor sie kein Wort zu den Christen
    https://marbec14.wordpress.com/2020/04/25/merkel-wuenscht-moslems-gesegneten-ramadan-zu-ostern-verlor-sie-kein-wort-zu-den-christen/
    https://www.anonymousnews.ru/2020/04/23/ramelow-erlaubt-ramadan-feiern/

    Diese Bundesregierung will den Abschaum des Dritten Reiches sogar noch toppen.
    Diese Frau (Angela Merkel) an die Macht zu lassen, ist das schlimmste was jemals Deutschland in der Nachkriegszeit passieren konnte !
    Merkel als Vorsitzende einer christlichen Partei (CDU/CSU) ist völlig ungegeignet.
    Merkel zerstört das Christentum in Deutschland schon seit Jahren…
    https://www.neopresse.com/politik/ist-die-kirche-in-den-kommunistischen-haenden-von-angela-merkel-historiker-schreibt-bischof/

    Liken

  9. Thom Ram sagt:

    Volkstribun 18:12

    Grundsätzlich richtig, lieber Volkstribun.Doch beachte wohl: Frau Raute ist eine Person. Dass die BRD das ist, was sie heute ist, ist einem dichten, weitverwobenen Netz zu verdanken. Töricht wäre es, zu meinen, auch nur ein Jota würde ändern, wäre sie weg. Es wäre das Abschlagen eines Hydrakopfes, nicht mehr und nicht weniger.

    Um Deutschland aufblühen zu lassen, sind heute Visionäre gefragt, Visionäre mit dem Herzen auf dem rechten Fleck, welche über reiche Erfahrung,hohe Intelligenz und ausserordentliche Vitalität verfügen.

    Das gesamte alte System muss weg.
    Von Grund auf neu muss gedacht und gestaltet werden.
    Es geht nur zusammen mit Putin, Trump und Johnson. Doch Grundlage ist die Initiative deutscher Menschen.

    Gefällt 2 Personen

  10. jpr65 sagt:

    Gunvald Larsson
    27/04/2020 UM 15:15

    Ich stimme mit dir überein, bis auf den Punkt des völligen Zusammenbruchs.

    Am 30. April wird bekanntgegeben, wohin wir in Zukunft reisen dürfen. Das ist sehr interessant, diese Nachricht.

    Evtl. wird ab 1. Mai schon eine Militärregierung der Besatzungsmächte das Ruder in die Hand nehmen und die Königreiche usw. wie oben angegeben wieder in Kraft setzen. Das werden sie evtl. noch nicht laut sagen, aber vorbereiten.

    Warum ich das vermute? Weil Schleswig-Holstein total abgeriegelt wurde. Ohne Passierschein kommst du da weder rein noch raus. Das weiß ich von einem Freund, der dienstlich in Hamburg war. A7 und alle großen und kleinen Zufahrten sind abgeriegelt und überall wird auf neuen Verkehrsschildern auf die Passierscheine hingewiesen.

    Die gehörten ja nicht zu Preußen, die Holsteiner und Schleswiger, und die Dänische Minderheit hat da ja einen Sonderstatus.

    Das Datum wurde wohl auch gewählt, der 30. April, weil sonst am 1. Mai, der ja hier der klassische Demo-Tag der Gewerkschaften ist, mit einigen Demos zu rechnen ist.

    Vielleicht sollen wir ja auch alle zuhause bleiben, damit wir unsere neuen Pässe in Empfang nehmen/beantragen können?

    Ich bin sehr gespannt, auf die Verkündigung am 30. April.

    Liken

  11. jpr65 sagt:

    Ich korrigiere:

    Schleswig/Holstein und ein Teil des heutigen Dänemarks gehörten zu Preußen, wenn man der Karte glauben kann. Ist ja von Wikipedia, also mit Vorsicht zu genießen. Da geht es wohl um die jetzt dänischen Gebiete.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Datei%3AWahlrecht_Deutsches_Reich_1914.svg?wprov=sfla1

    Da ist aber noch etwas anderes interessant: In Mecklenburg Vorpommern gibt es große Gebiete, die NICHT zu Preußen gehörten.

    Das kann der Grund für das Einreise-Verbot für Touristen nach Mecklenburg-Vorpommern sein.

    Und die merkwürdigen Einreisebestimmungen im Süden der neuen Länder machen so auch wieder Sinn…

    Wir werden sehen!

    Liken

  12. DET sagt:

    jpr65
    27/04/2020 UM 19:31
    Schleswig Hollstein ist eine Preussiche Provinz !!!

    Liken

  13. Texmex sagt:

    @Volkstribun
    Sie sollten dies hier kennen!

    https://tikkun.ch/blog/print.php?art=80&kat=53&par=10

    Und dann sollten Sie wissen, wer die, die sich als Khasdim ( Chaldäer) bezeichnen, sind, ach übrigens, der Adi war auch einer ( Amoräer, eine Unterart), nur dass da nix durcheinander gerät.

    Liken

  14. Gunvald Larsson sagt:

    @Helmut Nater
    Es tut mir leid, sollte ich dich „heruntergedreht“ haben.

    @jpr65:
    Die Geschichte Schleswig-Holsteins ist recht kurzweilig und irgendwie typisch im Kleinen für das Große. Das Herzogtum Holstein war seit jeher Teil des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation, während das Herzogtum Schleswig niemals dazu gehörte. Es gab dann einiges hin und her aufgrund wechselnder Herrschaften, bis dann der dänische König in Personalunion auch Souverän der Herzogtümer wurde, was aufgrund einiger Unstimmigkeiten zum Deutsch-Dänischen Krieg von 1864 führte, den Dänemark verlor. Daraufhin wurde das Herzogtum Holstein preußische Provinz und das Herzogtum Schleswig wurde von Österreich verwaltet. Ein Nebeneffekt des Preußisch-Österreischischen Krieges von 1866 war es dann, dass auch Schleswig preußisch wurde und beide ehemaligen Herzogtümer zusammen die Preußische Provinz Schleswig-Holstein bildeten. Der nördliche Teil des ehemaligen Herzogtums Schleswig fiel dann nach dem Ende des 1. Weltkriegs nach einer Volksabstimmung an Dänemark. Seit der Auflösung des preußischen Staates geriert sich Schleswig-Holstein als Bundesland.

    In Mecklenburg-Vorpommern ist die Lage tatsächlich anders, da die beiden Mecklenburgischen (Groß-)Herzogtümer Mecklenburg-Schwerin und Mecklenburg-Strelitz nie preußisch waren. Beiden Mecklenburgs ist sogar zu eigen, dass sie als einzige das Reich begründende Staaten keine (geschriebenen) Verfassungen hatten, genauer galt in beiden Ländern die mittelalterliche Ständeverfassung weiter. Die Großherzöge regierten als absolute Monarchen.

    Inwieweit das in der heutigen Corona-Situation irgendeine Rolle spielt, vermag ich nicht zu sagen. Inwieweit im Hintergrund irgendwelche Vorbereitungen zu einer militärischen Machtübernahme der deutschen Lande durchgeführt werden, vermag ich nicht zu sagen. Ich glaube dergleichen erst, wenn ich es mit eigenen Augen sehe. Das hinge an Voraussetzungen, die ich derzeit für überhaupt (noch) nicht gegeben sehe. Was ich derzeit sehe, ist, dass im Eiltempo („speed and splash“) Tatsachen geschaffen werden, die keine blühenden Landschaften, sondern stinkende Gräberfelder hinterlassen werden. Sollte im Hinter-(Unter-)Grund tatsächlich etwas ablaufen, ist es zwangsläufig nicht zu sehen. Die Hoffnung stirbt zuletzt, aber…

    ALLES Sichtbare kann, je nach Prämissen, ganz unterschiedlich interpretiert werden. Es ist aber IMMER nur eine Interpretation. Es gibt Ereignisse und Umstände, die einen direkten oder indirekten Einfluss auf mich haben. Diese muss ich als Tatsachen akzeptieren. Diese muss ich als real akzeptieren. Ich habe Wünsche und Hoffnungen. Diese sind bislang aber genauso nur eine Fiktion, wie die mir zugeordnete Person. Letztere ist wirkmächtig. Erstere?

    Gefällt 1 Person

  15. DET sagt:

    Was sich jetzt „Mecklenburg-Vorpommern“ nennt ist auch eine Preussische Provinz !!!
    Mecklenburg Strelitz und Schwerin hat, wie Du schon erwähntest einen eigenen Status.

    Und, was die Politiker hier in Mitteldeutschland, ehemals DDR, den Bürgern vorenthielt, ist,
    dass es 1955 einen Ministerbeschluss der damaligen UdSSR gab, dass das Kontrollratsgesetz Nr.46,
    hier auf diesem Teil Deutschlands, annullierte. Im Klartext bedeutet dies, das zumindest die Verwaltung
    ( nicht Staat) für die Provinzen Pommern, Teile Schlesiens und die Provinz Brandenburg 1990 hätte hergestellt
    werden müssen. Für die Provinz Brandenburg gibt es speziell noch den SMAD-Befehl Nr. 13, der die
    Wiederherstellung der Verwaltungsbezirke Potsdam und Frankfurt vorsieht.

    Liken

  16. Gunvald Larsson sagt:

    @DET:
    Vielen Dank für die Erweiterung meines Kenntnisstands.

    Ich erinnere mich noch dunkel an Aussagen zur Zeit der „Wiedervereinigung“, dass auf dem Gebiet der gerade aufgelösten DDR, die Länder wiederhergestellt würden. Leider war mein WIssen zur damaligen Zeit verglichen mit heute nur rudimentär. Das einzige Land, was so annähernd seiner historischen Grenzen wiederhergestellt worden ist, scheint mir Sachsen zu sein. Ein „Thüringen“ gab es vorher nicht. „Brandenburg“ sowie Vorpommern kenne ich nur als Teile Preußens usw., Mecklenburg-Vorpommern ist meines Wissens ein Konstrukt der Sowjets. Wahrscheinich weißt du da mehr: Gab es nach dem Krieg auch auf dem Boden der DDR Ländergründungen in diesem Fall von sowjetischen Gnaden, die später in der DDR aufgegeben wurden? Bezieht sich die o.g. Aussage auf diese nachkriegs-künstlichen Länder? Das wäre ein doppelter ahistorischer Affront.

    Wenn ich in dieser Hinsicht recht informiert bin, hatten die Alliierten mit dem 2+4-Vertrag anderes im Sinn als die Regierungen der Bundesrepublik Deutschland und der abgewickelten DDR dann daraus gemacht haben. Die Westalliiierten und die Sowjetunion hatten womöglich auch noch unterschiedliche Vorstellungen. Weiß jemand, inwieweit die duchs Netz geisternde Information, Gorbatschow habe Kohl Ostpreußen (und den Rest des deutschen Ostens?) in Aussicht gestellt, dieser aber abgelehnt, der Wahrheit entspricht? (Belege wären willkommen.)

    Selbst in meinem westdeutschen Geschichtsunterricht kam vor, dass Stalin Adenauer ein wiedervereinigtes Deutschland angeboten habe, wenn dieses Deutschland dann neutral bliebe und weder Teil der Nato noch des Warschauer Pakts sei, was Adenauer natürlich gar nicht annehmen konnte, da er dafür gar keine Kompetenzen hatte. (Noch heute ist die BRD in ihrer Außenpolitik, hm, gewissen Grenzen unterworfen.)

    Liken

  17. Peter sagt:

    Ich möchte hier noch etwas ergänzen zum sehr tiegreifenden Eingangsbeitrag von Stephanus. Es handelte sich bei der damals 2003 stattgefunden habenden Versammlung nicht um eine verfassungsgebende Versammlung sondern um eine Nationalversammlung, welche sich auf das bestehende Reich berief. Insgesamt waren ca. 20 Menschen eines jeglichen Reichslandes anwesend. Es war eine Initiative, welche keinen Anspruch auf neue Verfasssungen hatte, sondern lediglich den gültigen völkerrechtlichen Status sich auf die Fahne geschrieben hatte, um diesen wieder herzustellen. Taktisch gesehen mußte man sich damals auf den durch die Alliierten zugestandenen Status berufen ausdrücklich verbehaltlich der (Nicht)gültigkeit des Versailler Vertrages. Man wollte uns damals am liebsten alle in die Psychiatrie verbringen und hatte auch diesbezüglich Versuche unternommen. Ziel der Versammlung war, einen Anfang zu machen, der den Möglichkeiten entsprechend von vielen Menschen getragen werden sollte.
    Damals mußten wir uns Schritt für Schritt in alles einarbeiten. Den Umständen entsprechend für diesen Zeitpunkt 2003 und einer weiteren Versammlung 2004, war es, eine „Rückabwicklung“ zum Deutschen Kaiserreich umzusetzen. Man mußte sehr sensibel vorgehen. Ich selbst wurde durch die BRD mit 52 Klagen übersät. Es war eine große Anstrengung nötig und hatte Jahre gedauert, um alle Prozesse vor dem Oberlandesgericht Stuttgart erfolgreich abwehren zu können. Wenn wir uns also damals nicht gleich auf das Kaiserreich sondern unangreifbar auf das Deutsche Reich konzentriert hatten, so war es diesen Umständen geschuldet. Heute kann man sich natürlich ausschließlich – und dies möchte ich an dieser Stelle betonen – auf das Reich von 1871 beziehen. In diesem Sinne müssen wir Kräfte bündeln.

    Gefällt 1 Person

  18. Thom Ram sagt:

    Peter 22:43

    Willkommen, Peter.
    Besonders willkommen hinsichtlich Schulterschluss. Nein, ich meine nicht, bb sei der Nabel Deutschlands, haha, doch sind hier doch bereits einige Geister anwesend, denen ich zutraue, dass sie in den kommenden Entwickelungen nicht blöd rumgucken, sondern gemeinsam aktiv wirken werden.

    Liken

  19. DET sagt:

    @ Gunvald Larsson
    27/04/2020 UM 22:36

    Ja, es ist so, das Stalin dem Westen angeboten hatte ein neutrales geeintes Deutschland herzustellen.
    Den 2+4 Vertrag kannst Du vergessen; er heißt in Wirklichkeit „Vertrag über die abschließende Regelung in
    bezug auf Deutschland“ und ist nicht ordnungsgemäß ratifiziert worden.
    Mecklenburg-Vorpommern ist kein Konstrukt der Sowjets, sondern es ist die Preussische Provinz Pommern,
    wie ich oben schon schrieb.
    Das einzige Buch der Nachkriegszeit , das ich empfehlen könnte, ist das von Sven B. Büchter , „Geheimsache
    BRD“, falls es nicht schon auf dem Index steht. Er hat dort halbwegs die Wahrheit beschrieben.
    Das Gorbatschov dem Genscher/Kohl 1990 Ostpreussen angeboten hatte ist in den Protokollen zum „2+4
    Vertrag“ festgehalten.

    Gefällt 1 Person

  20. Gunvald Larsson sagt:

    @DET:
    Danke für deine Buchempfehlung. Gibt es eine zugängliche Publikation der Protokolle zum 2+4-Vertrag?

    Ich meine, dass die Provinz Pommern niemals Mecklenburg umfasst hat, das bis 1945 als „Land“ existierte. Die beiden Mecklenburgischen Herzogtümer wurden meines WIssens nie von Preußen annektiert. Daher ist Mecklenburg-Vorpommern, wer immer sich das ausgedacht hat, ebenso ein Nachkriegsprodukt wie fast alle „Bundesländer“.

    Liken

  21. Texmex sagt:

    @Stephanus
    „DämonkRattie osä ist die politische Waffe der Hochfinanz…“ Oswald Spengler, in „Der Untergang des Abendlandes“.
    Also subsumiert 119 ( der Abschaum der Menschheit). Insoweit sind wie uns einig, denke ich.
    Wie wäre es denn zukünftig mit einer Meritokratie – die Besten, Fähigsten werden nach oben kommen, dienen dem, was man als Volk bezeichnet.
    Auserwählten, unvollständig nach dem 8. Lebenstag wird der Aufenthalt im Reich verboten, auch besuchsweise. Diese haben ihr eigenes Land, nennt sich Birobidschan, vom Kollegen Djugaschwili extra für sie gegründet.
    Fremde Landinvasoren, ebenfalls unvollständig, allerdings später, sind in deren Herkunftsgebiete rückzuweisen.
    Volksfeinde ( die Sie als nach “ Demokratie“ Rufende bezeichnen, sind in Arbeitslagern zu sammeln und mit nutzbringender Arbeit zu beglücken.
    Herausgehobene Volksfeinde ( sog. Parlamentarier, ( fremde) Richter – (Fromer – die höchste Rechtsquelle ist der Talmud), sog. Staatssekretäre, gleichgestellte, sind abzuurteilen. Die Todesstrafe ist wieder einzuführen.
    Viel zu tun!!!! Packen wir’s an!

    Liken

  22. Platonist sagt:

    Die EU ist eine Kreation der USA!
    https://deinweckruf.wordpress.com/2011/10/17/die-eu-ist-eine-kreation-der-usa/

    Die EU ist eine Kreation der USA. Die Vereinigten Staaten haben massiven Druck ausgeübt, um Europa zur Integration zu zwingen. EU plus Nato sind der verlängerte Arm der USA.

    Winston Churchill bestimmte schon 1946, dass es ein „Vereinigte Staaten von Europa“ geben wird!
    https://deinweckruf.wordpress.com/2011/08/19/winston-churchill-bestimmte-schon-1946-dass-es-ein-vereinigte-staaten-von-europa-geben-wird/

    Der Spiegel deutete im Jahr 1997 an: „Deutschland hat seine volle Souveränität nur sporadisch zurückerlangt und ist ein treuer Vasall Amerikas“
    https://deinweckruf.wordpress.com/2011/07/26/der-spiegel-deutete-im-jahr-1997-an-deutschland-hat-seine-volle-souveranitat-nur-sporadisch-zuruckerlangt-und-ist-ein-treuer-vasall-amerikas/

    Freies, souveränes Deutschland? Von wegen! Die Bundesregierung braucht bei Geschäften die Erlaubnis von den USA und Israel!
    https://deinweckruf.wordpress.com/2011/07/06/freies-souveranes-deutschland-von-wegen-die-bundesregierung-braucht-bei-geschaften-die-erlaubnis-von-den-usa-und-israel/

    US-Sicherheitsberater Zbigniew Brzezinski: „Deutschland ist ein amerikanisches Protektorat und ein tributpflichtiger Vasallenstaat“
    https://deinweckruf.wordpress.com/2011/07/19/us-sicherheitsberater-zbigniew-brzezinski-deutschland-ist-ein-amerikanisches-protektorat-und-ein-tributpflichtiger-vasallenstaat/

    „Die NATO wird auch weiterhin an den von NATO-Generalsektrtär Lord Ismay aufgestellten Richtlinien festhalten:
    ‚…Die Amerikaner [in Europa] zu halten, die Russen [aus Europa] herauszuhalten und die Deutschen kleinzuhalten.‘
    Das heißt Kontrolle über Deutschlands Militär, sie verstehen das die Deutschen sich immer zu einer Macht entwickeln könnten, welche dann ganz Europa umschließen wird.“

    Führende NATO-Vertreter wollen Deutschland, ganz nach Lord Ismays Devise, weiter kleinhalten!
    https://deinweckruf.wordpress.com/2012/01/04/nato-vertreter-dmitri-rogosin-will-deutschland-ganz-nach-lord-ismays-devise-weiter-kleinhalten/

    Liken

  23. Stephanus sagt:

    Lieber Peter 27.04. / 22:43,

    hab Dank für die Richtigstellung: Natürlich war es eine Nationalversammlung!
    Morgens um 5 Uhr schweben die Gedanken bisweilen durch manches Gestrüpp und verfangen sich… 🙂

    Texmex 02:41

    denken wir jetzt nicht gleich an „Exekutionsorgien“ – allerdings können Hochverräter nicht wie normale Straftäter behandelt werden – da hast du Recht!
    Ein echter Staat ist etwas Heiliges!

    Liken

  24. wei sagt:

    Interessante Diskussion-die bisherige Hierarchie hat nicht funktioniert,also wollt ihr sie durch eine neue (Kaiserreich)ersetzen-wofür ?
    Ihr wollt einen Friedensvertrag(ein Blatt Papier)—–wofür, wenn sich eh keiner dran hält.

    Schon mal aufgefallen das Schäuble die Merkel auf die Urschrift des GG vereidigt hat ? —wessen Kanzler(Arbeitstitel) ist sie ,oder wem dient sie wenn das GG im laufe seines bestehen rund 60 mal geändert wurde—für wem gilt das und wer war dazu bereit Euch die Genehmigung zu zeigen ein fremdes Gesetz zu verändern ?–das kann nämlich nur der Aussteller selbst,ein Fremder kann das Gesetz nicht ändern ohne Genehmigung,er kann es ausser Kraft setzen so das es keine Anwendung mehr findet.

    ist es also nicht wahr das ihr die selben Rechte habt wie alle Bürger dieser Welt ? —und die welche ihr mehr Rechte verliehen habt,haben diese auf Zeit bekommen.Und das heißt das ihr keine Rechte verliert,keine Rechte abgeben müsst,man keine eurer Rechte an andere übertragen kann ?

    und jetzt kommt ihr an und wollt die Hierarchie tauschen ?—- wie soll denn das gehen

    Seht ihr nicht was Trump macht—- dann macht die Augen auf — den interessieren keine Schreibtische mit oben drüber größeren Schreibtischen,keine privaten Gesellschaften,keine Konglomerate oder Finanzbuden,Bankenkartelle oder dergleichen,alles völlig egal.
    Er hat eine funktionierende Justiz solange ausgewechselt bis sie tatsächlich funktionierte und mit dieser nebst Militär zur Durchsetzung gegen Betrug als einzigen Straftatbestand der weltweit nicht verjährt errichtet.Der kennt dort keine Hierarchie,der kennt nur private Gesellschaften,Firmen und andere Formen mit denen die Bürger betrogen werden,die sogar Staatsgelder unter sich aufteilen ,also stehlen.Der hat nicht das Recht private Buden abzusperren,aber er hat das Recht die Betrügereien zu beenden und zwar solange bis sie entweder damit aufhören oder ihre Buden wegen Geldmangels selber zusperren.

    Liken

  25. Guido sagt:

    Wenn das stimmen sollte, na dann tut sich auch in der Schweiz was 😮

    http://hartgeld.com//infos-ch.html

    [16:15] Leserzuschrift: Grenzgänger in der Schweiz:

    Ich arbeite als Grenzgänger in der Schweiz und bin eben, wie jeden Tag, über den großen Zoll bei Kreuzlingen in die Schweiz gefahren. Heute wurde ich nicht von einem gewöhnlichen Zöllner kontrolliert, sondern von der schweizerischen Militärpolizei. Soweit so gut. Aber das besondere war, der Militärpolizist hatte das SHAEF-Logo auf dem Oberarm! Außerdem war das Schwert am Kragen aufgestickt.

    Eidgenossen, willkommen in der Befreiungsarmee. Wir sind wirklich nahe dran.WE.

    Liken

  26. Thom Ram sagt:

    Guido 22:42

    Das ist ein Ding.
    Die Schweiz, per Gesetz und ungeschriebenem Gesetz neutral. Näht der Militärpoli Shaef auf den Oberarm.
    Ein Raunen ging durch die Wälder, von Vielen nicht gehört, doch war es da.

    Liken

  27. Texmex sagt:

    @ sei
    Die polnische J*DIN A.D.Kazmierczak-Jentzsch alias Merkel hat sich durch einfaches „Festhalten“ des Stoffes ihres linken Hosenbeins zwischen Daumen und Zeigefinger des Amtseides entledigt

    https://books.google.com.mx/books?id=f4QYjMGP8bYC&pg=PA156&lpg=PA156&dq=eid+ungültig+machen&source=bl&ots=E5fguNr1D_&sig=ACfU3U06z5GQNGvhOIvw2hLGNaJS1Xh7Vw&hl=es-419&sa=X&ved=2ahUKEwjYpoGFtovpAhUHDKwKHVZ_CEQQ6AEwAHoECAEQAQ#v=onepage&q=eid%20ung%C3%BCltig%20machen&f=false
    Das kann man natürlich nur erkennen, wenn man die Zusammenhänge kennt.
    Auf welche Version des GG ohne Geltungsbereich der Jux stattfand, ist somit ohne Bedeutung.
    Besagter Schäuble ( ist das die Verniedlichung von Schaub, Bernhard oder nur eine Verhöhnung?) schraubte ja eh nach Belieben an dem GG herum. Sie ( Jene) wissen ganz genau, was sie tun!

    @Stephanus
    Es geht nicht um „Orgien“, es geht um “ Ordnung schaffen“!
    Für alle merkbar!

    Liken

  28. wei sagt:

    dürfte eigentlich klar sein.Die Schweiz ist das Finanzzentrum und damit hat dieser Sektor Vorrang um Ordnung zu schaffen.
    Übrigens ist unsere deutsche Rentenversicherung genau genommen eine Einzugsstelle, denn die Versicherungen für diese sitzen in der Schweiz.Betrug ohne Ende könnte man meinen,man legt oder vergibt eine Nummer und versichert über diese Nummer und bestimmt das es eine Pflicht wäre zu zahlen ,denn dann wäre man Rentenversichert.Das kann eigentlich jedes Callcenter, eine Methode bei der man als Rentenversicherungsträger die Nummer ansagt und diese der in der Schweiz ansässigen Versicherung mittels Vertrag versichert.Streng genommen ist das ein Dreiecksvertrag bei der der Rententräger der Begünstigte ist,die Beiträge einkassiert und weiterleitet.
    Ich habe mir erlaubt nach den Verträgen zu fragen weil bei dem Stapel Papier jegliche Renditen der Versicherung fehlen,Ich hab sie verlangt von der Einzugstelle Rentenversicherung—-gefordert sogar vorm Landgericht und das Sozialgericht in der Antwort meinte-die Verträge lägen in elektronischer Form vor und sollten deshalb nicht auseinander gerissen werden.Ist natürlich dummes Zeug,denn ich soll nicht wissen das ich überhaupt keinen Einblick in fremde Verträge haben kann,eben weil die Versicherung den Vertrag bzw alle Verträge mit dem Rententräger hat und nicht mit dem eigentlichen Versicherten.
    Es kommt also nicht drauf an was die Rentenstelle mit diesem Geld finanziert,denn der Rentner hat auf die Höhe der Rentenzahlung keinen Einfluss.
    Noch genauer,die Zahlung ist eine Geldleistung des Staates—-Aussage unter vier Augen

    Es gibt übrigens noch mehr solche Merkwürdigkeiten —und das nur deswegen weil es innerhalb des Systems zuviel Diebe gibt

    Liken

  29. Stephanus sagt:

    Lieber TEXMEX 23.04.2020 / 23:29 Uhr

    Manchmal sind sie plappernden Worte schneller als der Verstand – ich entschuldige mich bei dir für diesen Ausdruck!
    Du hast Recht: es muß Ordnung geschaffen werden!

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: