bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » WISSENSCHAFT / TECHNIK / TECHNOLOGIEN / FORSCHUNG » 5G » 5G / Zukunft / Wetter / Le conseil d’Etat du canton de Vaud décide de…

5G / Zukunft / Wetter / Le conseil d’Etat du canton de Vaud décide de…

Das sehr Gute vorweg.
Die Regierung des Kantons Wadt (Canton de Vaud) bezieht Stellung gegen die Einführung der 5G. So ist das in der Schweiz. Die Bevölkerung verschiedener Kantone zeichnen sich durch sich unterscheidende Stärken und Schwächen aus. Ich prognostiziere, dass der Kantonsrat zum Beispiel des Untertanenkantons Aargau der Einführung der 5G nichts entgegenhält. Ich rufe als Erster Halleluja, sollte ich mich darin täuschen. Wahrlich! Als Erster!

Eine jede Kantonsregierung ist gerufen, Gleiches zu tun, da graue Mäuse an der sich windenden Aare (für Nichtschweizer: Die Aare mäandert bei der Hundesbauptstadt Bern besonders  heftig) offenbar alles tun, auf dass der Tod 5G Einzug halte schweizweit. Ganz besonders auch in den Alpen, so argumentieren Mäuse an der sich windenden Aare, sei 5G sowas wie der reine Segen Gottes, „wil deet Funklöcher sind, und das isch für en Verunfallte möglecherwiis ganz gföörlich, wil er nid cha telefoniere, verschtönd si, oder?“

.
Was die Männer und Frauen da in der Wadt abziehen, das ist beispielhaft. Erstens offenbar informieren sie sich über Projekte, welche die gesamte Bevölkerung betreffen, und zweitens werden sie aktiv, wenn Gefahr droht. Und dass 5G eine schweinesaumässige Gefahr für die gesamte Kreatur darstellt, ist einem Jeden, der mehr als TiiWii schaut und NZZ/FAZ liest, klar.

Ups? Habe ich mich vertan? Ich spende einem, der mir einen 5G – kritischen Artikel in der NZZ oder in der FAZ rapportiert, eine Flasche guten Weines.

.
Wetter? Warum „Wetter“ im Titel?
Conrebbi spannt den Bogen weit – weil er eben vernetzt zu denken vermag und sich umsichtig informiert. Er nimmt mehrere Male Bezug auf das hervorragend informative Interview bei Kla.TV (hier und hier) mit dem wahrlich versierten Dr. Barrie Trower.

Conrebbi versteigt sich dabei nicht in verallgemeindernde Behauptungen und Prognosen so, wie es zum Beispiel mir manche Male unterläuft. Und unten gleich wieder es tätigen werde, lach. Schön sachlich bleibt er auf dem Boden, überlässt es dem Hörer, sich die Tatsachen phantastisch schön oder phantastisch nicht so schön weiter auszumalen.

Danke, Conrebbi. 

Und 5G?

Meine Prognose, phantastisch:

10% Wahrscheinlichkeit: 5G wird weltweit installiert. Weltweit wird die gesamte Kreatur versaut. Ade, du wundervolle mir dir uns bekannte Natur. Also auch ich und du finden uns wieder in anderen Gefielden, in höllischen oder paradiesischen – es hängt einzig ab von unserem Fokus.

40% Wahrscheinlichkeit: 5G wird mit Teufelsgewalt vorangetrieben. Es gibt Mächte und Kräfte, die lassen das nicht mit sich geschehen. Naturgewalten fegen 5G hinweg – dabei so allerlei mit wegfegend, was nicht mittelbar 5G ist. Also auch nicht für äh Jedermann besonders lustvoll.

50% Wahrscheinlichkeit: Ueberraschende Wendung, überraschende Wendungen geschehen. Umwälzende Ereignisse treten ein, da haben haha Swisskomm, wo da Föhn und tele komm (doch mal) einfach nichts zu melden, sind zur denkbar unwichtigsten Sache geworden. Keine Sau denkt daran, sich in Duröhre und so zu verlustigen. Ausser den Chefplanern hat die gesamte Hierarchie derer, welche sowas wie 5G in Betrieb setzen und betreiben wollen, ganz Anderes zu tun. Entweder grössere Sorgen. Oder, wer weiss, vielleicht grössere Freuden?

Ich bin neugierig gelassen. Ich bin ich. Da können die meinen treuen guten Erdenkörper bestrahlen mit allem, was sie wollen. Körper leidet und verdirbt vielleicht. Ich meine, meiner wird es nicht. Doch wenn, dann, oh la la, hatten wir alles schon mal, in 1001 Inkarnationen.

Wie sagt Freund im Geiste, der Nikolai?

Wohlauf, Freunde!

Thom Ram, 17.04.07

.

.

.


9 Kommentare

  1. diesen Bericht hier finde ich auch ganz interessant, da sieht man prima, was man so alles austestet, wird sicherlich mit der 5G Technik noch andere Dimensionen einnehmen….

    https://www.pravda-tv.com/2019/04/nasa-sprueht-barium-und-strontium-ins-polarlicht-und-erzeugt-leuchtende-wolken-video/

    Gefällt mir

  2. Ewiges Volk sagt:


    Dieses Gedicht sollte jeder wahre Deutsche auswendig lernen:

    entnommen aus diesem ausgezeichneten 50 seitigen Buch:
    https://archive.org/details/Belstler-Hans-Du-stehst-im-Volk/page/n11

    Gefällt mir

  3. Thom Ram sagt:

    Ewiges Vok 05:27

    Danke für das Gedicht. Ich halte wenig bis nichts von „Erhalt von Blutreinheit“. Ich selber habe 1/4 englisches, 1/4 französisches und 1/2 deutschschweizerisches Blut in meinen Adern fliessen, und ich vermute, dass meine grundsätzliche Offenheit für die Welt, für neues Wissen, für neue Projekte mindestens zum Teil diesem Umstand zu verdanken ist.

    Damit habe ich nicht gesagt, dass es gut sei, wenn allerlei Ausländer in DACH eindringen und dort alles, was sie an Weiblichem auftreiben können, zwangsbefruchten. Das ist ein ganz anderes Kapitel.

    Gefällt 1 Person

  4. haluise sagt:

    und mehr

    5G – Hintergründe und potenzielle Auswirkungen I

    https://transinformation.net/5g-hintergruende-und-potenzielle-auswirkungen-i/

    Gefällt mir

  5. Yoku sagt:

    Einerseits melden die Schweizer Medien, dass sich der Kanton Waadt gegen die Einführung der 5G-Technologie ausgesprochen hat.

    Andererseits wird gemeldet, dass bereits die ersten 340 5G-Antennen in der Schweiz in Betrieb sind.

    Es gibt eine Standortkarte dieser Antennen und demnach ist der Kanton Waadt sehr dicht mit aufgeschalteten 5G-Antennen bestückt (die restliche Schweiz übrigens auch, ausser Wallis / Tessin / Graubünden).

    Demzufolge handelt es sich um Doppelbotschaften:

    – Kanton Waadt hat 5G-Antennen installiert und
    aufgeschaltet.

    – Kanton Waadt hat sich gegen eine Einführung
    der 5G-Technologie entschieden.

    Gefällt mir

  6. Thom Ram sagt:

    Yoku 00:14

    Ebenso interessant wie nicht überraschend. Prinzip: Wir stellen etwas in die Welt und schauen, was passiert. Passiert nichts, tun wir den nächsten Schritt.
    Weiss nicht, ob es technisch möglich ist, das, was ich vermute….:

    Pieter, liesest du hier mit? 🙂
    Frage:

    Ist es möglich, 5G nach und nach aufzuschalten, also zuerst tut man so, als wäre 5G ein bisschen modifiziertes 4G, dann nach und nach werden mehr und mehr Frequenzen draufgepackt?

    Wäre ich 5G Förderer, auf diese Art würde ich die Menschheit überlisten und täglich 3x wixen darüber, wie blöde saudumm sie sind und nichts merken, die langsam erhitzten Frösche.

    Heute ist es so weit, dass man froh sein muss, wenn es 5G freie Oasen geben wird. Sehe ich zwar nicht mehr als Möglichkeit an. Wenn das Zeugs auch auf Langwelle gepackt werden kann und von Sattelschlitten äh Satellitten auf Kontinente und Weltmeere, dann gibts wirklich nur noch Eines: Ab in die Innererde. Oder ab in 5D.

    Haha, derisjut. Wechn 5G entschied ich mich für 5D.

    Gefällt mir

  7. Pieter sagt:

    Thom Ram
    19/04/2019 um 08:22
    Thom, ist möglich. Was wann aufgeschaltet wird entscheidet der der die Frequenzen ersteigert hat. Das ist die kommerzielle Nutzung. Aber klar sind natürlich auch unsere Volksschützer mit dabei, da ists dann nicht mehr so klar ob die nicht gleich bei Inbetriebnahme dieselbigen die ersten sind.
    Was auf alle fälle sofort möglich ist, ist die gezielte Zusammenschaltung von Einzelmasten um eine Richtwirkung in jede grad benötigte Himmelsrichtung zu erreichen

    Gefällt mir

  8. Vollidiot sagt:

    Leuts

    Besorgt Euch einen Seecontäner – der als Abschirmung dient.
    Darin kann sich jeder erholen.
    Es sei denn, er hätte einen Keller mit komplett umschließenden Stahbetonwänden……………..
    Früher hat man Atombunker in Häuser gebaut – die sind gegen 5G gut geeignet.
    Ansonsten – unsere Politschranzen an den Hammelbeinen nehmen, nie wieder so etwas wählen, besser nie mehr wählen – der Albtraum für diese Schranzen.
    Nichtbeachtung als Strafe – ist für Kinder aber recht übel,
    Weiß also nicht ob das erlaubt sein könnte.

    Gefällt 2 Personen

  9. Yoku sagt:

    Thom
    19/04/2019 UM 08:22

    „Prinzip…: Wir stellen etwas in die Welt und schauen, was passiert. Passiert nichts, tun wir den nächsten Schritt … „ hast Du geschrieben.

    Obwohl ich mich nur sehr bescheiden mit dieser 5G-Technologie auskenne, sehe ich seit Jahren in dichten Abständen, auch direkt neben Schulhäusern solcherlei gigantische Dachausrüstungen im Stil von grösseren Sendemasten, die mich vom Aussehen her an 5G-Antennen assozieren lassen.

    Diese Antennen sind auf besagter Karte (mein letzter Kommentar in diesem Strang) nicht aufgelistet. Deshalb würde es mich nicht wundern, wenn die veröffentlichen Zahlen einen Bruchteil von dem sind, was wirklich bereits installiert ist und noch wird.

    Analog zu den Chemtrails, die seit vielen Jahren unter öffentlicher Geheimhaltung geflogen bzw. gesprüht werden, so gehe ich davon aus, dass die 5G-Technologie möglicherweise längstens Einzug gehalten hat, und es jetzt nur noch darum geht, wer von den Telekommunikations-
    Giganten wieviele Anteile ergattern kann.

    Dafür wird die Öffentlichkeit informiert, damit man diese dann zur Kasse beten kann.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: