bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Globalisierung-NO / Inlandisierung-YES

Globalisierung-NO / Inlandisierung-YES

Was ich denke, was du denkst, was wir denken – ein jeder einzelne Gedanke hat die Tendenz, sich zu materialisieren. Ausnahmslos. Immer. Das ist Axiom.

Hawey hat recht. Statt noch und nöcher zu schauen, was die Globalisierer machen, und wie sie es machen, ist unser Einer heute gerufen das zu denken noch und noch, was ich will, was du willst, was wir wollen.

Weil unser aller Denke ach so häufig unscharf ist, unklar ist, versteckte Nebengedanken mitführt, ist es sinnreich, meine deine unsere Gedanken in Sprache zu fassen. Der Vorgang des Formulierens zwingt mich dich uns, aus meinem deinem unseren Gedankensalat eindeutige Essenzen herauszufiltern.

So.

Hawey lancierte heute eine meines Erachtens hervorragende Idee. „Einfach“ selber eine Verfassung erdenken und aufschreiben! Nochmal. Was ich du wir denken, es hat die Tendenz, sich zu materialisieren. Immer.

Mein eigenes Leben ist mir hiefür Beweis genug. Soo Vieles, was ich noch und noch dachte, wurde mir zuteil. Kleines schnell, Grosses brauchte länger.

Ich verstehe sein Werk als Rohling. Bis Artikel 15 habe ich ihn sprachlich geschliffen, danach habe ich es aufgegeben, nicht nur weil es sehr aufwändig ist, viel mehr auch, weil ich viele Verbote in Gebote umschreiben wollte – und diesen tiefen Eingriff verbiete ich mir.

Ich möchte, dass sein Werk mich/dich/euch anrege, selber Ziele zu setzen, am besten in schriftlicher Form.

Ich fände es obersaugut, würden im Kommentarstrang nach und nach zwei Dutzend neue Verfassungen zu lesen sein.

Danke, Freund Hawey, für deine Vorreiterei. Die Stossrichtung ist für mich stimmig. Aus dem faulenden Schlamm eine gesunde Jungpflanze spriessen lassen.

Thom Ram, 14.03.07

.

@Thom

Nachdem es immer nur darum geht wer die NWO leitet und die Millionen von Sklaven beherrscht, könnte man ja mal diesen Vorschlag einbringen. Vielleicht ist ja jemand Interessiert.

Wir haben bereits eine Weltregierung, denn nur eine komplette Regierung kann planen und umsetzen, was weltweit geschieht, denken wir nur mal an die Planung der drei Weltkriege, von denen bisher zwei mit Präzision eingetroffen sind.

.
Nun, wenn die Weltregierung schon besteht mit ihrer Verfassungsgrundlage der GLOBALISIERUNG, DANN SETZEN WIR DOCH WAS DEUTSCHES ENTGEGEN, NÄMLICH DIE INLANDISIERUNG.

.
Hier ist sie.

.
GRUNDRECHT UND -PFLICHT DER WELTREGIERUNG
LEIT- UND RICHTLINIE
RECHT UND PFLICHT AUF HINWENDUNG ZUM GEIST

.
1. … Aufbauend auf der DEUTSCHEN VERFASSUNG, der MARKTWIRTSCHAFT MIT MENSCHLICHEM ANGESICHT, den GRUNDRECHTEN UND FREIHEITSRECHTEN, entsprechend Art. 145 Abs. 6 und 7. hieraus.

2. … Verbot von Gewalt und Täuschung, von Bestechung, Betrug, Verrat, Ehrgeiz, Gier, Rache, Haß, Vergeltung.
Gebot zu Frieden und Ehrlichkeit, zu Sittlichkeit, Ethik und Moral, zur Befolgung von GOTTES GEBOTEN:

3. …Gebot guter internationaler Rechte, entsprechend Art. 1, Abs. 1.,auf der Grundlage der Weltregierung.

4. Zugang der Forscher und Historiker zu den Vatikan Bibliotheken als Kulturgut der Menschheit.

5. Recht und Pflicht der Angriffs- und Verteidigungsmagie.

6. Finanzielle Grundlage der Weltregierung. Schulden dürfen in keiner Art und Weise gemacht werden. Finanzierung der gemeinsamen Aufgaben erfolgt durch gemeinsame Steuererhebung. Als Übergangssteuer gilt die
Baumsteuer. 66,60 EU/DSM mtl. für alle Grundstücke, Gärten und Terrassen, die nicht bis zu 2/3 mit tragenden Obstbäumen und Obststräuchern bepflanzt sind. Die örtlichen Gemeinden übernehmen die Handhabung.

.
VERFASSUNG DER WELTREGIERUNG

ARTIKEL 1… besteht in ARTIKEL 145 Abs. 6 und 7 der DEUTSCHEN VERFASSUNG.

.
ARTIKEL 2 … Entscheidung

1. Jedes Land der Erde hat sich nach und nach zu
entscheiden, für welche Seite es sich entschließen möchte.

2. Für den enthemmten Kapitalismus, Atheismus, Nihilismus. Oder für die Marktwirtschaft mit menschlichem
Angesicht und den Grundrechten und Freiheitsrechten für
die Bevölkerung.

.
ARTIKEL 3 … Regierungsform allgemein

1. Jedes Beitrittsland der Weltregierung erhält einen Sitz in der Deutschen Regierung.

2. Der Sitz ist frei nach Wunsch. Auf diese Weise soll der
entsprechende politische Einfuß geltend gemacht werden.
Die eigene Landesregierung ist unabhängig und souverän.

.
ARTIKEL 4 … Ernährungsgrundlage der Bevölkerung

1. Jedes Beitrittsland hat das Recht und die Pflicht, die
Ernährung der eigenen Bevölkerung zu gewährleisten.

Bei Fehlen dieser Lebensgrundlage ist ein friedlicher Zusammenschluß mit einem Nachbarland geboten.

.
ARTIKEL 5 … Kultur- und Religionsgut

1. Es ist Recht und Pflicht jedes Landes, sein eigenes Kulturgut
und Religionsgut zu bewahren, entsprechend der Leit- und Richtlinie DES GRUNDRECHTES UND DER PFLICHT DER WELTREGIERUNG.

2. Ebenso ist es Recht und Pflicht jedes Landes, das Kulturgut und Religionsgut
anderer Völker zu achten und zu belassen.

.
ARTIKEL 6 … Geistesverpflichtung und Wirtschaftsausrichtung

1. Verbot des Atheismus, Nihilismus, des entarteten
Kapitalismus, Neoliberalismus und aller …Ismen .

Gebot der Marktwirtschaft mit menschlichem Angesicht.

2. Recht und Pflicht einer GOTTESERKENNTNIS nach
eigener Vorstellung, angepaßt der eigenen Kultur und Ethik,
Gegründet auf den Grundrechten und Freiheitsrechten, die
vollständig einzuführen und zu gewähren sind.

3. Es ist Recht und Pflicht der Bevölkerung, diese VERFASSUNG DER WELTREGIERUNG zu kennen.

4. Es ist Recht und Pflicht, diese Verfassung als Pflichtfach in
allen Schulen zu lehren und in den Medien zu verbreiten.

5. Es ist Recht und Pflicht, die deutsche Sprache nebst der Landessprache als zweite
Sprache in allen Ländern der Weltregierung zu lehren. Deutsche Sprache wird Weltsprache.

.
ARTIKEL 7… Handel – Wirtschaft

1. Alle Mitglieder der Weltregierung treiben vorrangig
Handel untereinander.

2. Die heimische Wirtschaft soll und muss die ausschließliche Versorgung der eigenen Bevölkerung gewährleisten. Export und Handel sind zweitrangig.

3. Alle Maschinen und Entwicklungen dürfen Menschenhände
nicht arbeitslos machen. Arbeitslose sind verboten.

4. Existenzeinkommen, Wohnungsgrundlage und Arbeit muss für alle gewährleistet sein entsprechend der Leistung der einheimischen Wirtschaftskraft.

.
ARTIKEL8 … Regierungseinfluß

1. Gebot der Ausrichtung

Das international zirkulierende Kapital wird nach Massgabe der vorliegenden VERFASSUNG gesteuert.

ARTIKEL 9 … Militärischer Beistand

1. Frieden und Freundschaft zu pflegen ist Recht und Pflicht. Es besteht die Pflicht zu gegenseitiger Hilfe und Unterstützung bei
Katastrophen und Notfällen.

2. Es ist Recht und Pflicht der Länder des Bundes, gegenseitig militärische Hilfe zu leisten.

.

ARTIKEL 10 … Handel und Industrie

1. Verbot von Staatsverschuldung ebenso wie von
privater Verschuldung (Drei Jahres Frist. siehe
DEUTSCHE VERFASSUNG).

2. Gebot der Preisstabilität im Inland. Verbot von Inflation.
Verbot von Deflation.

3. Verbot von Geldanhäufungen. Verbot von Geldentzug
aus dem Wirtschaftskreislauf.

4. Verbot von Geldaufnahme über 0% Zinsen bei 100%
Auszahlung. Gebot der Staatsbank von zinslosem Geld bei 100% Auszahlung für Wirtschaft und Privat.

5. Verbot von Spekulationen mit Geld, Währungen,
Rohstoffen. Verbot von Spekulationen jeglicher Art und Weise.

6. Verbot von Vererben von Grund/Geld/Sachwerten. Die Erde gehört allen Menschen gleich. Der Staat ist nicht Besitzer sondern  Verwalter von Geld, Grund und Gebäuden. Dies allesamt gehört allen Menschen gleich. Er verteilt entsprechend der Bedürfnisse der Einzelnen und der anstehenden Aufgaben der Gemeinschaften. Unabhängige Selbstversorger sollen gefördert werden.

Haus / Wohnung ist steuer- und abgabenfrei.

7. Menschen haben Recht auf Arbeit und sind verpflichtet, ihren Beitrag zum Gemeinwohl zu leisten. Jeder Mensch hat das Recht
auf existenzsicherndes Einkommen.

Recht aller Menschen auf ein eigenes Haus oder eine Wohnung, Steuer-
und Abgabenfrei.

Pflicht aller Menschen, den Staat, Regierung und Gesellschaft zu entwickeln, zu fördern und zu unterstützen.

Pflicht aller Menschen, Feinde der VERFASSUNG abzuwehren.

8. Gebot der Kapitalbelassung im Inland. Verbot von Anhäufung von Kapital. Gebot der Verwendung allen Kapitals in inländischer Wirtschaft.

.
ARTIKEL 11 … Regierungsform speziell

1. Da die Weltregierung von Deutschland ausgeht, hat
jedes Land das Recht, seinen jeweiligen Regierungschef
als Mitglied in der Deutschen Regierung tätig sein zu
lassen.

Aus einer nationalen Regierungsgemeinschaft wird
eine Weltgemeinschaft.

Kein Recht der Unterdrückung des Schwächeren, sondern Pflicht der Gleichbehandlung aller.

.
ARTIKEL 12 … Staat und Religion
1. Die christliche Kirche ist Staatsreligion in Deutschland. Sie akzeptiert alle anderen Religionen und Geistesrichtungen, einschließlich Jüdischer Kabbalah und Magie.

2. Alle Kirchen und Geistesrichtungen haben jedoch weder Macht noch Geld. Die Ausübung ihrer Tätigkeit besteht darin, dem einzelnen Menschen GOTT, JAHWE, ALLAH, DEN GROSSEN GEIST  nahe zu bringen und den Menschen die Geisteswelt zu eröffnen. Die Gläubigen versorgen Priesterschaft und die Kirchen freiwillig.

.
ARTIKEL 13 … Bildung, Erziehung, Medien

1. Pflicht und Recht des Staates und seiner Bürger auf
Bildung, Information und Erziehung. Dies beruht auf der Grundlage von Ursache, Wirkung und Zweck-
Darstellung.

.
ARTIKEL 14 … Weltanschauungen

1. Jedes Land hat seine eigene Weltanschauung.

2. Jedes Land toleriert die Anschauungen anderer Länder
über Politik, Moral, Ethik, Religion, Kultur, Wirtschaft, Gesellschaft. Kein Land darf seine eigenen Vorstellungen anderen Ländern aufzwingen.

3. Wertemassstäbe werden nach Massgabe der geistig- seelischen Entwicklung angelegt.

4. Das alleinige gute und sinnvolle Handeln und Vorbild ist maßgebend. Deswegen Recht und Pflicht auf Hinwendung zum GEIST , als erstes Grundgesetz der Weltregierung.

.
ARTIKEL 15 … Menschenführung
1. Verbot der Gewaltbeherrschung des Menschen
2. Gebot der Führung und Leitung aus Achtung und
Verantwortung vor dem Leben, besonders des ungeborenen Lebens.
ARTIKEL 16 … Gesetze
1. Alle Staatsgesetze haben die Besserung und
Umerziehung zum Ziel, nicht Rache und Vergeltung. Sie müssen ableitbar und vermittelbar sein aus den Zwei Hauptgeboten von Jesus Christus, der Liebe zu GOTT und der Liebe zum Nächsten. Bei Todesstrafe hat vorher öffentlich die Reuereaktion
gefordert zu werden. Bei Reuereaktion erfolgt die
Rückführung ins Gefängnis. Besserungsversuche.

.
ARTIKEL 17 … Landraub, Vertreibung, Verfolgung
1. Landwegnahme ist verboten. Bisherige Landwegnahmen haben rückgängig gemacht zu werden als
Voraussetzung der Mitgliedschaft in der Weltregierung.
2. Vertreibung und Unterdrückung und Verfolgung von
Volksgruppen oder einzelnen Menschen/Gruppen ist verboten. Bisheriges Handeln danach hat
rückgängig gemacht zu werden als Voraussetzung der
Mitgliedschaft in der Weltregierung.
3. Für alle Mitgliedstaaten gilt. Was ihr wollt, das euch die
Nachbarn tun, das tut ihr ihnen auch.

.
ARTIKEL 18 … Erneuerbare Energien
1. Recht und Pflicht für alle Mitglieder besteht in der
Nutzung und Forschung von erneuerbaren Energien.
2. Verbot der Nutzung von Kernenergie, im militärischen
und wirtschaftlichen Bereich. Als Voraussetzung der
Mitgliedschaft in der Weltregierung. Als Übergangslösung kann das Atomwaffenarsenal eines entsprechenden Landes so lange beibehalten werden, bis entsprechende wirksame Anti- Atomwaffen einsatzbereit sind.

.
ARTIKEL 19 … Allgemeine Umgangsformen
1. Aus der geistigen Form der Liebe entsteht der Umgang
untereinander. Auf dem Grundrecht und der Pflicht, der Leit- und Richtlinie, das ist das Recht und die Pflicht auf Hinwendung zum GEIST, daraus das ethisch moralische Handeln, daraus das Politische, wirtschaftliche Handeln.
2. Hauptregel und Grundbedingung ist. Das, was ich als
Staat gerne hätte, das gebe ich auch an die anderen
Mitgliedsländer weiter.
.
ARTIKEL 20 … Existenzberechtigung eines Staates
1. Grundlage der Existenzberechtigung eines Staates ist,
daß er seine eigene Bevölkerung ausreichend und
ausschließlich mit Nahrung versorgen kann. Ist dies nicht
der Fall, soll er sich friedlich mit einem Nachbarland
vereinigen.
2. Er muß in der Lage sein, seine eigene Bevölkerung
ausschließlich mit Energie zu versorgen, als Grundlage
der Wirtschaft und Gesellschaft. Ist dies nicht der Fall, soll
er sich friedlich mit einem Nachbarland vereinigen.
3. Er muß in der Lage sein, seiner Bevölkerung Arbeit,
Wohnung und Einkommen zur Verfügung zu stellen.
Entsprechend den Möglichkeiten der Wirtschaft. Ist dies nicht der Fall, soll er sich friedlich mit einem Nachbarland
vereinigen. Arbeitslose sind verboten. Existenzeinkommen
muss garantiert sein. 1. Eigene Wohnung oder Haus muss
Steuer- und Abgabenfrei garantiert sein.
4. .. Dies ist notwendig, um keine Abhängigkeit und somit Unterdrückungspotential von einem großes aggressives Land zu erzeugen, um damit deren aggressive Pläne einer Weltbeherrschung zu fördern, aufbauend auf Unterdrückung eines Starken gegen den Rest der Welt. Beachtet die
Geldgeber der Kriege. Auch die negativen Wesenheiten, die dahinter stehen !

.
ARTIKEL 21 … Export
1. Verbot des Exportes von Nahrungsmitteln zur Ernährung dortiger Bevölkerung.
2. Verbot des Exportes von Energie/Energieträgern.
3. Verbot des Exportes von Arbeit. Abs. 1 bis 3 ergibt
sich aus ARTIKEL 20 Abs. 1 bis 3. Ausnahmen sind
Naturkatastrophen und Kriege.

.
ARTIKEL 22 …Zwischenstaatlicher Handel der
Gemeinschaftsmitglieder
1. Der Handel der Gemeinschaftsmitglieder erfolgt
zuerst untereinander.
2. Der Handel untereinander ist frei von Zöllen und
Einfuhrgebühren. Grundsätzlich gilt, dass in jedem Land
zuerst die einheimische Wirtschaft und Industrie vollständig
die innerländische Bevölkerung mit Waren versorgt. Nur
Dinge, die nicht im eigenen Land hergestellt werden können,
sollen eingeführt werden. Zuerst aus den Mitgliedsländern.
Was diese nicht herstellen können, soll von außenstehenden Ländern eingeführt werden.
3. Verbot von Großhandel und Zwischenhandel. Waren
werden direkt an die Verkaufsgeschäfte geliefert.

.
ARTIKEL 23 … Export der Weltregierung
1. Gemeinsames Auftreten bei Exportgeschäften.
2. Gemeinsames Warenangebot
3. Gemeinsame Preisgestaltung.

.
ARTIKEL 24 … Verteidigung
1. Gemeinsame Verteidigung und Außenpolitik auf der Grundlage einer wirksamen Antiatomstrategie. Ebenso einer überlegenen Raketentechnik.

.
ARTIKEL 25 … England und USA
1. Auch England und die USA können Mitglied werden.
2. Wegen der geistigen Brandstiftung des ersten und
zweiten Weltkrieges (Logenwesen, Atheismus,
Geldherrschaft, Weltbeherrschung, Gewalt und Macht)
3. Wegen der finanziellen Brandstiftung
(Geldunterstützung für Stalin, Hitler, Lenin)
4. Wegen der tatsächlichen Brandstiftung zu einem Weltkrieg , dürfen die USA und England erst dann
Mitglied der Weltregierung werden, wenn sie ihre sich selbst
auferlegte Buße getan haben und eine Änderung ihres
Geistes- und Seelenzustandes eingetreten ist. Bewiesen
in Johannesoffenbarung und Nostradamusauszug.
5. Gutachter überprüfen den Geistes- und Seelenzustand
der verantwortlichen Politiker.
6. Da auch die christliche Kirche nicht ohne Schuld ist, soll ihr nur noch das Hemd gelassen werden.
Verbot von Geld und Macht der christlichen Kirche (und
aller Religionen und Geistesrichtungen), bei gleichzeitiger Erhebung zur Staatskirche in Deutschland. Recht und Pflicht der Freundschaft mit allen anderen Geistesrichtungen, gleichberechtigt. Jedoch Verpflichtung der Gläubigen auf freiwilliger Basis zur Unterstützung der Priesterschaft und der Kirchen, Synagogen, Moscheen,Tempel.
7. Mitglieder der Weltregierung, Wirtschaft und Gesellschaft können nicht Mitglied von schwarzen Orden; Logen, Bünden und anderer Namensgebungen sein. Das sind solche, die den Atheismus, Nihilismus als Grundlage haben und durch ihr geschichtliches Handeln es bisher bewiesen haben. VERPFLICHTUNG ZUR ERKENNUNG UND BESEITIGUNG VON NEGATIVEN WESENHEITEN.

.
ARTIKEL 26 … Staat und Religion
1. In jedem Land der Weltregierung ist die einheimische Religion/en Staatskirche, achtet alle anderen Religionen und Geistesrichtungen.
2. Die Staatskirche hat kein Geld und keine Macht. Sie
wird durch freiwillige Gaben ihrer Mitglieder versorgt.
3. Ihre Aufgabe ist es, den Menschen im Herzen den HEILIGEN GEIST zu offenbaren, das ist das INNERE WORT. Das ist die alleinige Bedeutung von Kirche, Moschee, Synagoge, Tempel. Das Ziel der Jüdischen Kabbalah und jedes magischen Systems. Die äußere Kirche, Synagoge, Moschee, Tempel ist nur der Weg dazu. NICHT MEHR.
4. Über unterschiedliche Ansichten wird nicht gestritten.
Sie entstammen der inneren Offenbarung, Einsicht, Reife
und dem Karma.
5. In Deutschland ist Christliche Kirche Staatskirche, selbst geeint, und achtet alle anderen Geistesrichtungen.
6. Alle Christlichen Kirchen haben sich in Deutschland zu
einen und treten unter einer Staatskirche auf. Aufspaltung
in verschiedene Gruppen ist verboten.
7. Negativer Einfluss von außen auf eine Staatskirche ist
verboten, betrifft auch alle anderen Länder.
8. Staatsrecht steht über Religionsrecht, wenn das
Staatsrecht aus dem GEISTE kommt. Aus dem GEISTE
kommt alles Staatsrecht, das auf der Liebe zu GOTT und
zum Mitmenschen begründet ist, wie diese WELTREGIERUNG..
9. Verbot des Zölibates, der Heiligen und Reliquienanbetung.. Jeder Priester, Rabbi, Imam hat
das Recht zum Heiraten.

.
ARTIKEL 27 … Unterstützung – Hilfe
1. Alle Länder der Weltregierung unterstützen sich
gegenseitig, entsprechend ihrem Vermögen.
2. Verbot von gegenseitiger negativer Medienpropaganda.
3. Bei Angriffen wirtschaftlicher Art von außenstehenden
Staaten erfolgt gemeinschaftlicher Abbruch wirtschaft-
licher und diplomatischer Beziehungen.
4. Bei Änderung der Haltung des verursachenden Landes
erfolgen wieder normale Beziehungen. Jedoch muß vorher
der angerichtete wirtschaftliche und gesellschaftliche Schaden ersetzt werden.

.
ARTIKEL 28 … Wirtschaft
1. Verbot der Richtung der Wirtschaft nach außen. Gebot
der Wirtschaftsrichtung zuerst nach innen. INLANDISIERUNG.
2. Verbot von Aktien, Spekulationen auf die Wirtschaft, auf
Rohstoffe, Staatsanleihen,
3. Verbot von Staatsverschuldung. Staatsbank ist auch
Notenbank. Gebot fester Wechselkurse. Verbot von Geld-
Aufnahme über 0% Zinsen bei 100% Auszahlung. Ebenso Gebot der Geldausgabe an Wirtschaft und Privat nicht über 0% Zinsen bei 100% Auszahlung.
4. Gebot von Einkommenshöchstgrenze und Existenzein-
kommen. Gebot von Höchstgeldmenge pro Person. Verbot
von Vererbung. Recht auf Arbeit, 1.Haus/Wohnung, Existenz-
einkommen. Die Erde gehört allen gleich.

.
ARTIKEL 29 … Wirtschaftsziel
1. Wirtschaftsziel ist die Rückführung des international
den einzelnen Wirtschaften entzogenen Kapitals in die entsprechenden Länder und des Handels mit anderen Ländern auf deren Vorbereitung zur Aufnahme in die Weltregierung.
2. Verfolgung der Drahtzieher und Verursacher des
entzogenen Kapitals.
3. Todesstrafe für Entzug von Kapital aus dem Wirtschafts-
kreislauf und damit Ruin ganzer Vokswirtschaften.
4. Verbot von Geldentzug und Anhäufung aus dem
Wirtschaftskreislauf.
5. Gebot der Kreditaufnahme nicht über 0% Zinsen bei
100% Auszahlung. Ebenso die selben Ausgabe- Bedingungen für die heimische Wirtschaft.
6. Pflicht der Geheimdienste der Mitgliedsstaaten, die
Verursacher von Geldentzug zu finden und zu fangen.
7. Verbot des Handels mit Ländern, die diese
Menschen, Gruppen beherbergen, unterstützen.

.
ARTIKEL 30 … Lebensmittel
1. Verbot künstlicher Lebensmittel und Gentechnisch veränderter.
2. Verbot jeglicher Zusätze in Lebensmitteln.

.
ARTIKEL 31 … Tiere, Umwelt
1. Verbot jeglicher Tierversuche.
2. Verbot jeglicher Käfighaltung und Stallhaltung.
3. Gebot ausschließlich erneuerbarer Energie.
4. Gebot der Benutzung nützlicher neuer Technologie.

.
ARTIKEL 32 … Bildung, Medien
1. Recht und Pflicht zum Schulbesuch für Jungen und
Mädchen.
2. Recht und Pflicht auf freie Gliederung des Schulsystems.
Staatsschulen wie private Möglichkeiten.

.
ARTIKEL 33 … Ethik, Religion
1. Recht und Pflicht der Lehre Ethik und Religion in allen
Schulen, Wirtschaft, Gesellschaft, Politik.

.
ARTIKEL 34 … Gentechnik
1. Gentechnik nur bei Nachweis, frei von Nebenwirkungen. Verbot der Vermischung von menschlichem mit tierischem Erbgut.
2. Im Pflanzenanbau, in der Wirtschaft
3. Zur Anwendung gebracht dürfen keine Nachteile entstehen und alle Folgen müssen vorher bekannt sein.

.
ARTIKEL 35 … Gesellschaft
1. Ächtung schlechter Charaktereigenschaften in der
Familie und Gesellschaft und Politik.
2. Gebot der Entwicklung und Pflege guter ethischer und
moralischer Charaktereigenschaften.

.
ARTIKEL 36 … Staatsform
1. Die Weltregierung, von Deutschland aus geführt, wird
GEISTIG freiheitlich, sozial geleitet und geführt.
2. Die Staatsformen und Regierungsformen der anderen
Mitgliedsländer bleiben jedem Land selbst überlassen.
3. Die Form der Unterdrückung, Gewalt, Terror,
Verfolgung von Menschen und Gruppen ist verboten.

.
ARTIKEL 37 … Feindbild, Krieg, Streit
1. Es besteht grundsätzlich keine Feindschaft zwischen
verschiedenen Völkern.
2. Es besteht nur Feindschaft zwischen verschiedenen
Gruppen von verschiedenen Völkern. Politisch, Religiös,
Wirtschaftlich, Weltanschaulich.
3. Kriege innerhalb der Weltregierung dürfen nur zwischen
den verfeindeten Gruppen ausgetragen werden. Die
übrige Bevölkerung darf nicht einbezogen werden.
4. Kriegerische Auseinandersetzungen dürfen nur zwischen den verfeindeten Gruppen ausgetragen werden. Die
übrige Bevölkerung ist Zuschauer. Die Kämpfe müssen
öffentlich ausgetragen werden. Essen und Trinken ist in
diesem Falle für die zusehende Bevölkerung frei.

.
ARTIKEL 38 … Todesstrafe
1. Die Personen oder/ und Gruppen, die Völker gegen-
einander aufhetzen, erhalten die Todesstrafe.
2. Diese haben sich gegenseitig zu bekämpfen, jedoch
nicht unschuldige Völker und Menschen.
3. Alle Länder der Erde können betreffend diesem Artikel eine Teilmitgliedschaft in der Weltregierung erwerben.
4. Die Austragung der Kämpfe der Gegner erfolgt im
Angesicht internationaler Medien.
5. Die Durchführung der Todesstrafe richtet sich nach der DEUTSCHEN VERFASSUNG. Die Reuereaktion muß beachtet werden.

.
ARTIKEL 39 … Lehre, Unterricht, Medien
1. In allen Staaten der Weltregierung gilt, daß Lehre,
Unterricht und Medienberichterstattung immer mit
Erarbeitung von Ursache, Wirkung und Zwecken zu
erfolgen hat.

.
ARTIKEL 40 … Gesetze, international
1. Gesetzesbefolgung ausserhalb der
Weltregierung nur in Übereinstimmung mit dieser VERFASSUNG..
2. Jedes Land hat durch gute, freiheitliche Gesetze das
alleinige Recht und die Pflicht auf seine Bürger.
3. Jeder Staat ist sein eigener Herr.
4. Die GEISTIGE Führung Deutschlands wird geachtet, wie ein Vater von seinen Söhnen.

.
ARTIKEL 41 … Geistesfreiheit
1. Es besteht für alle die Freiheit in Wort, Schrift, Bild und
Ton ohne Zensur, jedoch mit Benennung von Ursachen,
Wirkungen und Zwecken.
2. Verbot von Büchern, Zeitschriften und Filmen ist nicht
erlaubt. Gewaltunterhaltung jeglicher Art und Weise ist verboten.
3. Sex- und Gewaltdarstellungen in der Öffentlichkeit sind
verboten.

.
ARTIKEL 42 … Nationale Souveränität
1. Verbot der Aufgabe oder Teilaufgabe der nationalen
Souveränität eines Landes ebenso deren Entzug.
2. Verbot globaler Kultur, Erziehung und Medien. Gebot
guter nationaler Kultur, Erziehung und Medien auf GEISTES
Grundlage, Liebe zum Mitmenschen, aus der Liebe zu GOTT, JAHWE, ALLAH:

.
ARTIKEL 43 … Feindstaatsklausel
1. Es besteht die Feindstaatenklausel gegen England und
die USA als geistiger- und geldlicher Brandstifter des ersten und zweiten Weltkrieges.
2. Als geistiger- und geldlicher Brandstifter im
Koreakrieg, Vietnamkrieg, Krieg gegen arabische Staaten,
Krieg gegen europäische Staaten.
3. Kriegsbild gegen den Kommunismus, gleichzeitig
geldliche und technische Unterstützung Russlands.
4. Gewalt – und Kriegsdrohung gegen viele Länder der
Erde.
5. Mißbrauch der anvertrauten Macht und Stärke. Statt
Schutz der Schwachen, erfolgt Machtmißbrauch.
6. Das Maß ist voll. Die Fallhöhe ist erreicht. Das Feld
ist reif zur Ernte.

.
ARTIKEL 44 … Beweisführung und Darlegung der
Feindstaatenklausel
1. Hervorgehend und darstellend, belegend aus der
Offenbarung des Johannes, durchgehend.
2. Hervorgehend und darstellend, belegend aus den
weltgeschichtlichen Ereignissen bisher und bis jetzt, von
Nostradamus (Teilauszug aus Brief an König Heinrich II.)
3. Hervorgehend und darstellend, rückwirkend belegend
aus ARTIKEL 43, Abs. 1- 6.

.
ARTIKEL 45 … Dauer der Feindstaatenklausel
1. Die Dauer der Feindstaatenklausel gegen die Länder,
ARTIKEL 43 Abs. 1, betreffend auch anzuwenden an
entsprechende Unterstützerländer, ist begrenzt.
2. Die Begrenzung richtet sich nach dem Geisteszustand,
Seelenzustand, Politik, Wirtschaft, Gesellschaftszustand.
Das bedeutet geistig frei von Atheismus, Nihilismus,
Sozialismus, Kommunismus und aller Ismen.
Seelisch gefestigt in Moral, Ethik in Politik, Wirtschaft,
Gesellschaft.
Die wirtschaftliche und gesellschaftliche Krise weltweit ist eine geistige, moralische, ethische- sittliche.
3. Kein Machtmißbrauch, Androhung von Gewalt,
Kriegsführung
4. Gutachter überprüfen den Geisteszustand und
Seelenzustand der verantwortlichen Politiker, Wirtschafts-
und Gesellschaftsvertreter.

.
ARTIKEL 46 … Zusammenfassung der Hauptartikel
1. Grundlage ist die MARKTWIRTSCHAFT MIT
MENSCHLICHEM ANGESICHT
2. Die Grundrechte und Freiheitsrechte
3. Diese VERFASSUNG DER WELTREGIERUNG, DIE NICHT, AUCH NICHT TEILWEISE AUSSER KRAFT GESETZT WERDEN KANN. Aufbauend auf der DEUTSCHEN VERFASSUNG,
4. Die Rückführung des internationalen Großkapitals in die verschiedenen Länder. Die Ächtung des Atheismus, Nihilismus, des entarteten Kapitalismus und aller Ismen.
5. Rückführung des Kapitals in die verschiedenen
Länder zum Aufbau ihrer Wirtschaft, Gesellschaft.
6. Recht und Pflicht zur Ressourcen Autarkie.
Bestehend in Lebensmitteln, Wasser, Arbeit, Kapital,
Energie, Waffen.
7. Gemeinsame Außenpolitik. Gemeinsame Verteidigungsallianz.
8. Verbot von Zerstreuung/Teilung und aufeinander Hetzen im Politischen, Wirtschaftlichen, Gesellschaftlichen, Wissenschaftlichen, Kulturellen, Religiösen. Gebot von Sammlung und Ausgleich in allen Bereichen des Staates und der Gesellschaft, bei gleichzeitigem Erkennen von plus und minus.
9. Verbot von verletzenden Gegensätzen im Staat.
Spekulationsverbot betreffend aller Grundgüter.
10. Darauf schließt sich der Kreis, die negativen Wesenheiten hinter den Illuminaten, Psychopathen.
11. Der Antichrist ist entlarvt. Seine Namen und Adressen sind bekannt. Und die seiner Helfer.
12. REHABILITATION FÜR ALLE FRIEDVOLLEN MENSCHEN.
13. Das Mass ist voll. Wir sind das Volk.
14. Wir sind das Volk.
15. HARMAGEDON. DER ENDKAMPF BEGINNT.
1. im Politischen. 2. im Wirtschaftlichen. 3. im Gesellschaftlichen. 4. im Wissenschaftlichen. 5. im Kulturellen. 6. im Religiösen. So sei es.
15. ist 1plus 5 ist 6. 1 bis 6 ist 6. Drei Worte in vier Vokalen in sieben Buchstaben. Ist drei plus vier plus sieben, ist 14, ist 1 plus 4 ist 5, plus dem Ende, dem
Amen, ist sechs. So sei es. Die 666.
Aber der siebente Buchstabe ist der NEUANFANG, ist die 667. Das ist 6 plus 6 plus 7 ist die 19, das ist die
1 plus 9, ist die 10. die EINS ZÄHLT; DER GEIST.
Der Kreis schließt sich wieder. NEUANFANG AM ANFANG DIESES ARBEIT.
NEUANFANG AM ENDE. DIE WELTREGIERUNG.

.

Hawey

.

.


52 Kommentare

  1. eckehardnyk sagt:

    Diese Weltordnung wird genauso scheitern wie die jetzt real existierende, die immerhin existiert, da hat er, Hawey, Recht. Aber die Mühe sollte man sich machen, den dreigliedrigen Organismus des Sozialen zu erfassen. Mit nur einer Regierung und nur einem Staat wird es noch schlimmer als jetzt.
    Lest das doch bitte genauer in der Akashachronik, wie Steiner das vor 100 Jahren getan hat, und bringt es auf die drei Säulen von die Gesantmenschheit durchdringend Verwaltung: Freiheit für die geistige, Gleichheit für die rechtliche (politische) und Brüderlichkeit für die wirtschaftlich-finanzielle Zivilisation.
    Dann wird die Kultur insgesamt einem neuen Höhepunkt zustreben und den seit über hundert Jahren (besonders den NWO-Häuptlingen) bekannten Weltenplan endlich auch wieder im christlichen Sinn erfüllen.

    Gefällt mir

  2. palina sagt:

    @eckehardnyk
    absolut einverstanden.

    Gefällt 1 Person

  3. Hawey sagt:

    @ In Liebe

    Ja hier ist sie nun die typisch deutsche Reaktion. Zitat, „Diese Weltordnung wird genauso scheitern wie die jetzt real existierende“ Der bzw. die nächste absolut einverstanden
    Wobei ich mir bei der zweiten Reaktion sicher bin das die das nicht einmal bis zum Schluss gelesen hat. Ist ja auch sehr lang also erkläre ich mich Einfachheitshalber „absolut einverstanden.

    So was haben wir da den Begriff absolut. Wer diesen Begriff im Zusammenhang von dem Artikel benutzt hat nicht verstanden. Was da geliefert wurde ist keine Absolute Richtung der man nun folgen muss. Hier muss man sich selbst einbringen Vorschläge wie man es besser machen kann. Wie man den ersten Schritt gehen kann, ihr wisst ja der Schritt in diesem Fall einer langen Reise beginnt mit dem ersten Schritt.

    Wie ich an der Reaktion der beiden ersten Kommentare ersehe, Hoffnungslosigkeit und das erwarten eines fertigen und perfekten eine Welt Staates aber keinerlei Angebot ihn zu gehen, was man ja nicht muss aber wenn ich schon herummeckere und etwas zum Absolutismus erhebe dann können wir auch gleich ganz aufgeben und müssen nur noch auf den Henker warten.

    Wir alle müssen was tun um so etwas auf die Reihe zu bringen und egal wie klein das ist was jeder leisten kann, es wird sich zum großen Ganzen zusammenfügen.

    Der Artikel ist nur als Richtlinie bzw. als Orientierung gedacht um den ersten Schritt zu tun nicht um sich hinzustellen ach das wird ja doch nicht. Es müsste doch eigentlich klar sein, wenn man nichts tut das wird auch nichts.

    Das sehe ich immer als Fluch in diesem Land und als schlimmste Indoktrination, dies hörige das einer oder welche kommen die uns das abnehmen.
    Nein da wird niemand kommen und es für dich für mich zu tun wir müssen es tun und wenn uns dieser Kuchen zu groß ist dann teilen wir ihn in verdaubare Stücke auf. Was nicht heißt das der eine oder andere nicht kotzen wird, weil er ja nun gefordert ist aus seiner Vorstellung das geht ja doch nicht das ist viel zu groß und, und sich zu trennen. Ja ich verstehe es ist schwer sich auch seiner Komfortzone zu erheben kennen wir ja nichts anderes und jeder erzählt uns das selbe und im TV und in der Bildzeitung sagen sie das auch also muss es ja stimmen die einsamen Rufer in der Wüste erhören wir da mal einfach nicht obwohl es da genug gibt in letzter Zeit.

    Man Leute ich kann die Welt nicht verändern ab er wir alle können das. Erhebt Euch und marschiert den Weg der Wahrheit und Gerechtigkeit. Was ein schwulstiger Satz nicht desdotrotz können zwei die ganze Welt erobern heißt es schon in der Bibel und jetzt stellt euch vor, wenn ihr das noch könnt was könnten wir erreichen, wenn wir uns bei der Hand nehmen und losmarschieren. vergesst nicht wir sind viele.

    Wir nehmen das Schwert was Christus das Schwert der Wahrheit genannt hat auf. Nicht um zu töten, sondern die Gerechtigkeit und die Wahrheit nach der wir uns alle innerlich Sehnen auf und tragen es hinaus um die Verheißungen Ehre zu gebieten die uns die Weisen Führer seit Jahrtausenden verheißen ans Licht zu bringen. Keiner von denen hat je gesagt das wir die Veränderungen schön in unserem Schaukelstuhl erwarten sollen das wird nicht funktionieren und hat ja auch bisher nicht funktioniert.

    Ich für meinen Teil und ihr dürft darüber denken was ihr wollt. Ich aber bin es leid immer nur zu warten und zu denken ach das klappt ja doch nicht. Man dann klappte es eben nicht aber ich für meinen Teil habe meinen winzigen Schritt getan und kann mein Spiegelbild anschauen und sagen, ja ich habe es getan. Nicht versucht, sondern ich habe es getan.

    Wir alle oder die meisten sind nicht dazu berufen große Taten zu tun, das verstehe ich, sondern es sind die vielen kleinen Taten die das große Bild zusammenfügen. Vielleicht können wir mit unseren kleinen Taten das große Bild noch nicht einmal sehen aber je mehr kleine Puzzles sich zusammenfügen umso klarer und deutlicher wir das Bild.

    Hören wir auf damit die Welt nur mit unseren Vorurteilen zu betrachten und alles schlecht zu beurteilen, was uns gerade nicht passt aber es ist da. Bringen wir es auf unsere Seite. Alles hat zwei Seiten auch ein Puzzle. Wenn wir die falschen noch oben legen wird sich auch kein Bild ergeben. Also handele jeder nach seinen Fähigkeiten egal wie selbige ist. Es wird ein Bild ergeben.

    Dies, meine Freunde ist natürlich nur meine derzeitige Sichtweise, mein Blickwinkel, meine Überzeugung, meine Meinung. Du darfst gerne eine andere Sichtweise, einen anderen Blickwinkel, eine andere Überzeugung, eine andere Meinung haben. Nur weil Du eine andere Meinung hast, bist du nicht mein Feind und ich will nicht der Deine sein! Verstehe bitte, dass ich nie einen Feind bzw. ein Feindbild erschaffen will, das ist nie meine Intention und vergib mir, wenn ich das in Dir ausgelöst haben sollte.
    Auch entschuldige ich mich bei den oberen beiden Kommentatoren aber das passte gerade und hat mit euch wenig zu tun ihr habt mir nur den Katalysator geliefert. Nichts für ungut

    LG Hawey

    Gefällt 1 Person

  4. Thom Ram sagt:

    Freunde, ich will in der Hauptsache, dass hier Analoges gedacht und geschrieben werde.

    Man setze sich bitte hin oder latsche rum und denke, oder/und schreibe eine Verfassung. Ich bitte darum.

    Sie kann aus fünf oder fünftausend Sätzen bestehen.

    Eines Jeglichen Denkdunkelkammer von uns gereicht es zu Klärungen, so wir Solches tun.

    Gefällt mir

  5. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Gefällt mir

  6. Mujo sagt:

    Das ist ein wirklich großer Kuchen, und es wird eine Zeit brauchen bis man alles verdaut äh gelesen habe. Aber beim schnellen überblick ist es allemal besser als das was wir im moment Zellebrieren und sich die meisten daran Festbeißen. Und sind wir mal alle ehrlich, die derzeitige Gesetzesstruktur und da kann ich nur von der Deutschen reden ist zum Teil dermassen Kompliziert gemacht das selbst Richter manchmal mühe haben es zu verstehen. Noch nie ist deswegen so oft wie heute das Verfassungsgericht zur klärung herbeigezogen. Spricht doch viel für unseren Staat !!
    Und wem dient ein sehr Kompliziertes Gesetz, drei mal darf man Raten den Eliten um den größten Teil der Bevölkerung auf Abstand zu halten weil die sich kaum wehren können. Und weil es sich bewährt macht man es mit Veträgen und Geldgeschäfte ebenso.
    Abgesehen davon ist unserer Staat eine Firma, aber das Wissen ja ohnehin die meisten schon.
    Ich bin ein Freund von einfachheit, je einfacher desto besser verständlich, desto leichter ist die umsetzbarkeit vom Gedanken zum Handeln. Wenn dann noch Gesetze gemacht werden in den es keine Verlierer gibt, sondern alle Gewinnen. Haben wir das Paradies auf Erden.

    Gefällt 1 Person

  7. arnomakari sagt:

    Hallo Muju
    Bis die Erde ein Paradies wird , das wird noch sehr lange dauern , dabei wäre es so einfach , ich werde es nicht erleben , vielleicht wenn ich in Hunderte Jahre mal wieder auf die Erde komme , aber dann nicht Inkarnieren sondern mit ein Raumschiff , von einen anderen Planeten ..

    Gefällt mir

  8. Mujo sagt:

    @ arnomakari

    Und du Glaubst auf andere Planeten haben die keine Probleme ?

    Ich für mein Teil Lebe bereits im Paradies, hat nur 2 Jahre gedauert 😉

    Gefällt 1 Person

  9. chaukeedaar sagt:

    Meine Verfassung:
    „Sei“

    Gefällt 2 Personen

  10. Reiner Ernst sagt:

    Also für mich sind dies zu viele Artikel. Da ist das Babylonische Sprachgewirr schon vorprogrammiert. (Erleben wir ja momentan)
    Fürs Zusammenleben reichen m.E. 10 Artikel (ZEHN GEBOTE)

    Gefällt 1 Person

  11. Thom Ram sagt:

    Reiner 17:46

    Ja, es sind sehr Viele, zum Teil auch unkorrigiert herausgegeben. Ein Rohling eben, sozusagen privates Brainstorming.

    Ich rege an, dass du eine Verfassung mit 10 Artikel schreibst.

    Ich für mich bin auch dran. Es zwingt das Oberstübchen zu vielen Ueberlegungen, vor allem zu der Einen: Was ist wirklich wichtig.

    Gefällt mir

  12. Reiner Ernst sagt:

    arnomakari- 16/03/2019 um 04:31

    Hallo Muju
    Bis die Erde ein Paradies wird (…)

    Vor kurzem las ich ein Buch eines ehemaligen Generalmajors der Deutschen Wehrmacht (Remer),
    dieser behauptete, Frieden auf Erden gäbe es wohl erst, wenn Löwen Gras fressen . . .

    Zu meinem vorigen Post: Zu den bekannten Zehn Geboten „Du sollst nicht . . .“
    sollten sich noch zehn Gebote mit „Du sollst . . .!“ gesellen.

    Außerdem würde ich – bei einwandfreier, klarer Schuldfeststellung – die Todesstrafe einführen.

    Gefällt mir

  13. Hawey sagt:

    @Reiner Ernst

    Zitat, „Fürs Zusammenleben reichen m.E. 10 Artikel (ZEHN GEBOTE)

    Warum hat es dann bisher nicht geklappt?

    Wir haben alles Wissen für ein gutes Leben für alle. Trotz allem klappt es nicht.

    Meiner Meinung liegt es an den Menschen die sind faul und bequem und dumm. Oder wie manche Wissenschaftler sagen, eine dumme, ich bezogene Gesellschaft. Ich möchte Wetten das den obigen Artikel keiner bis zum Ende gelesen hat, vielleicht Thom. Schau Dir doch die Kommentare an außer Rauch nichts. Kein Vorschlag nichts.

    Auch die sonst immer dabei sind und ihren Müll abwerfen, weil sie in Wirklichkeit nichts zu sagen haben. Ich sehe fast keinen von denen hier. Ja wo sind sie denn hin. Sind ihnen die Worte ausgegangen? Fehlt es an Konzentration? Was ist es also? Immer wenn es an´ s Eingemachte geht hört man keinen mehr vielleicht mal einen aber das war´s dann. Ist es ihnen zu viel, ist zu lang mäh, mäh. Ja jetzt pass auf, jetzt werden sie über meine Worte meckern da bekommt man dann Ellenlange Kommentare warum ich meine Meinung so offen kundtue. Weil ich sage was ich denke und tue was ich sage das scheint der Unterschied zu sein. Martin Buber sagte 1952 „Der heutige Mensch leidet darunter, dass er nicht sagt was er denkt und nicht tut was er sagt.“ Das stimmt für die heutige Zeit zu 1000% AMEN

    Was könnten wir zusammen erreichen, heute rotten sie sich nur zusammen um jemanden zu verprügeln da geht das dann auf einmal da kann man sich zusammentun. Man oh man was eine kranke Gesellschaft. Das einzige wo ich sie laut schreien höre, ich fordere, wir fordern. Ja meine Herrschaften, wo bleibt ihr Einsatz? Ach die Politik soll es richten, lach. Na dann der Schmidt oder der Meier. Was ich, also ich fühle mich gerade nicht. Ach nee da kann man doch nichts machen und, und. Das sind die Ausreden die ihr zu hören bekommt und die viele Aussprechen. Mal sehen ob sie den Henker dann auch fragen, ob sein Henkersbeil scharf genug ist, wenn er kommt.

    Gefällt 2 Personen

  14. Reiner Ernst sagt:

    @ Hawey
    16/03/2019 um 19:42

    Warum hat es bisher nicht geklappt?

    Weil die Erziehung dazu fehlt! Dies funktioniert nur in einem totalitären System.
    Die sog. Demokratie spült halt die Dümmsten an die Macht! Kompromisse (und endloses Gelaber = inzwischen eine Wissenschaft!) verhindern gute Lösungen. Eigentlich logisch.

    Mit Toleranz und Weltoffenheit landen wir im Nihilismus. Die vorgenannten „WERTE“-Begriffe sind absoult wertefrei!
    Mal drüber nachdenken: Toleranz (lat. tolerare: erdulden, ertragen, aushalten) Dieser Begriff ist a prori WERTLOS, WERTEFREI.
    Wie schaut dies in der Praxis aus? Ich sitze hier und mache? NICHTS! Egal, was um mich herum, in meinem Lebensbereich passiert!
    Werte aber müssen geschaffen, erschaffen werden! Nur wenn sie erkennbar sind, wenn man sich an ihnen stößt, können sie gespürt und auch als solche WAHR genommen werden.

    Hier ist aber die „UNSERE WERTE“-Lüge einwandfrei erkennbar, die seit Jahren fast täglich in den Medien getrommelt wird!

    Ich muss und will nicht tolerant sein! Toleranz ist die allerletzte Tugend . . .

    Deshalb körperliche und geistige Erziehung. Auch mit (Nach-)Druck!
    Dann gelingt auch das friedliche und fruchtbare Zusammenleben.
    Eine Großtante von mir war Führerin beim BDM. In ihren Fotoalben erkannte ich nur glückliche Mädchengesichter . . .

    Gefällt 1 Person

  15. Reiner Ernst sagt:

    Die Tante hat übrigens Mitte der 1950er Jahre – also gut zehn Jahre nach der Befreiung vom Nationalsozialismus – ihrem Leben selbst ein Ende gesetzt.

    Gefällt mir

  16. Thom Ram sagt:

    Ok.

    Ausser Tschautschi scheint niemand einen Verfassungsentwurf einstellen zu wollen.

    In 24 Stunden werde ich diesen Kommentarstrang schliessen, falls keiner kommt und was Erspriessliches beiträgt.

    Für unnützes Gewäsch reut mich der Platz auf bb.

    Gefällt mir

  17. Reiner Ernst sagt:

    Thom, das Thema ist einfach zu komplex,
    um in Kürze zu einem auch nur annähernd diskussionswürdigen anderen Vorschlag zu kommen oder es fundiert zu kommentieren.
    Hast schon recht mit deiner Entscheidung.

    Gefällt 1 Person

  18. Mujo sagt:

    Schließe mich Reiner Ernst an. So was kann man nicht gleich aus den Ärmel Schütteln. Und mit Druck kommt nichts gescheites dabei herraus. Manche haben auch noch einen Beruf den sie nachgehen müssen wie meiner einer.

    Gefällt mir

  19. Reiner Ernst sagt:

    Passt auch zum Thema, insbesondere wer dem Materialismus „abgeschworen“ hat –
    ein aktueller Beitrag von Axel Burkart: „Weltgeschichte und die spirituelle Aufgabe Österreichs“

    Bin noch nicht durch – aber bisher sehr interessant.

    Gefällt mir

  20. palina sagt:

    @Reiner Ernst
    lohnt sich. Hatte das diese Woche als Live-Übertragung gesehen.
    Am 23.03. gibt es die nächste Live-Übertagung um 19.30

    Gefällt mir

  21. Hawey sagt:

    @Thom

    Zitat, Ok.

    Außer Tschautschi scheint niemand einen Verfassungsentwurf einstellen zu wollen.

    In 24 Stunden werde ich diesen Kommentarstrang schliessen, falls keiner kommt und was Ersprießliches beiträgt.

    Für unnützes Gewäsch reut mich der Platz auf bb.

    Lieber Thom recht haste. Es verlangt ja auch keiner das er gleich so was komplexes Vorlegt, das was ich vorgeschlagen habe brauchte Monatelange Arbeit um die richtigen Gesetze zu finden. Was mir dabei auffiel war das es für einen gute Sache alles sehr verklausuliert ist. Während Kriegsbeiträge oft nur eines Federstriches benötigen. Also für das „Gute“ da wird es immer kompliziert. Zum Schluss haste einen Drehwurm und weißt nicht ob du überhaupt richtig liegst musste da schon oft Pausen machen.

    Hätte mich wirklich gefreut, wenn da nur kleine Vorschläge dazugekommen wären aber leider nichts Ersprießliches ist gekommen nicht der kleinste Vorschlag stattdessen leere Hülsen Mir kann doch keiner Erzählen das er noch nie darüber nachgedacht hat wie man was besser machen kann, was allen oder vielen nutzt.

    Sie beschäftigen sich stattdessen mit Zitat „kann man nicht gleich aus dem Ärmel schütteln“ Was nun wirklich die Falsche Richtung ist. Es scheint so niemand kann sich die Frage stellen was wäre meine Lösung, wie kann ich dazu beitragen das es den Menschen besser geht. Man soll sich generell die Frage stellen, welche Möglichkeit gibt es noch statt zu sagen das geht nicht usw. Nein die Frage lautet wie geht es doch, welche Möglichkeit habe ich und wenn ich tatsächlich keine Finde (es gibt immer eine) sollte ich die Richtige Fragen stellen. Die Antwort ist in jedem drin. Erwarte keine bombastische vielleicht ist es nur eine kleine scheinbar unbedeutende Lösung. Vergleiche das immer mit einem Uhrwerk. Ist die Uhr stehen geblieben liegt es manchmal daran das ein ganz kleines Zahnrad fehlt total unbedeutend und trotzdem funktioniert die Uhr erst wieder, wenn ich nach dem Zahnrad suche und es wiedereinsetze.

    Jeder sollte nach seinen Möglichkeiten nachdenken, Zum Beispiel wie habe ich das letzte Mal eine Lösung gefunden oder all die anderen male. Jetzt wende die Gedankenmöglichkeit mal auf die Lösung des Menschlichen Lebens an. Du wirst feststellen das Du immer die gleiche Lösungsgedankengänge für alle anderen Bereiche verwendest hast. Erstens wolltest du eine Lösung finden, zweitens warst du dir klar was es sein sollte wie es aussehen sollte usw. Wenn eine Aufgabe zu große war dann haste Dir Hilfe gesucht und schon klappte es. Man kann alles verkleinern oder vergrößern. Ich verstehe aber schon das die Gedanken der meisten Menschen so eingelullt sind das sie sich gar nicht für fähig halten und in Apathie gefallen sind und es nicht gemerkt haben.

    Manchmal muss man einfach losgehen. Wenn ich irgendein Ziel erwandern will und da steht das Hinweisschild 1000km zu meinem Erfolg dann gibt es zwei Möglichkeiten ich sage, dass ist zu weit und kehre um und ziehe mich in meine Komfortzone zurück und verzweifle an meiner Unfähigkeit den ersten Schritt zu tun. Die zweite Möglichkeit ich tue den ersten Schritt und setze einen Fuß vor dem andern und erfreue mich an den Abenteuern mit allen Aufregungen die mich an Wegesrand erwarten. Ehe ich mich versehen habe ich mein Ziel erreicht.

    Schaut doch kleine Barbies an, die können nicht stehen und nicht laufen aber immer ziehen sie sich in ihrem Bettchen hoch bis sie stehen können. Wie viele mal sind sie gescheitert und immer wieder umgefallen, haben sie aufgegeben oder sich beschwert nein immer wieder und immer wieder haben sie sich hochgezogen und letztendlich gelang es ihnen zu stehen und nach einer Weile konnten sie auch laufen. Ich habe nie gehört das ein Baby sich je beschwert hat. Ist zu kompliziert ist zu schwer zu hoch zu komplex es hat es einfach getan.

    Was ist los warum machen wir es den Babys nicht nach in allen Dingen was könnten wir für Erfolge haben. Stattdessen glauben wir denen die uns schaden wollen uns erzählen das wir Ausgeburten der Hölle sind, dass wir unfähig sind, dass wir schlecht sind usw., usw. Nein sind wir alles nicht nur total verwirrt und verdreht.
    LG Hawey

    Gefällt mir

  22. palina sagt:

    für mich liegt die Lösung alleine in den Ideen von Rudolf Steiner, die es seit 100 Jahren gibt.
    Die soziale Dreigliederung ist so ein Thema.
    Das hat sich mir schon vor über 30 Jahren erschlossen.
    Nun gibt es dazu Vorträge bei YT von Axel Burkart, die ich empfehlen kann.

    Gefällt 1 Person

  23. Hawey sagt:

    @ Palina
    Für mich liegt die Lösung bei Rudolf Steiner. warum hat es dann bis jetzt nicht funktioniert. Wie sieht Deine ureigene Lösung aus. Wenigstens eine klitzekleine….

    Gefällt mir

  24. Mujo sagt:

    @Hawey

    Nur mal ganz kurz, durch deine aufbrausende Art wie du hier schreibst, verhinderst du jeden Positiven Prozess. So funktioniert garnichts.

    Gefällt mir

  25. Nun, neben ein bissl Tätigkeit in meinem beruflichen Hobbycenter möchte ich kurz vor der Bettgehzeit noch etwas hineintun.
    In der Vergangenheit gab es solch eine Gemeinde von Menschen, die die Idee eines gemeinsamen Wohn und Lebenskonzeptes hatten.
    Drei Jahre war ich aktiv dabei.
    Davor waren schon sieben Jahre ins Land gegangen mit Planungen.
    Obwohl es sich formiert hatte, es auch gewisse Regeln gab für die gemeinsame Kommunikation, gestaltete es sich dennoch extrem mühsam und ging nur schleppend vorwärts.
    Ca. 50 Menschen unter einen Hut zu bringen ist schon so etwas wie ein kleines Dorf gründen wollen.
    Unser Projekt sollte auch sowas wie ein kleines Dorf in der Stadt werden.

    Letztendlich bin ich ausgestiegen, weil es mir zu viel an Diskutiererei war, es gab kaum Entscheidungen, da zu viel an GutMenschen sich nicht trauten wichtige Dinge die Probleme machen würden, anzusprechen.
    Ich tat es dann und hatte damit die A-Karte.
    Was musste ich mir alles anhören……
    Nach diesem Thema war für mich klar, daß es für mich nicht die Wohn und Lebensgemeinschaft war, in der ich meinen Lebensabend verbringen möchte.

    Es war eine sehr lehrreiche Zeit, die ich nicht missen möchte.
    Ich finde das Projekt übrigens immer noch gut, nur nicht für mich.
    Mittlerweile haben sogar die Bauarbeiten begonnen und ich freu mich für die Menschen die sich dort gefunden haben, wünsche Ihnen alles erdenklich Gute dabei.

    Der Diskussionsgrund von damals wohnt übrigens nicht mit in dem Projekt.
    Mit Verweis auf meine Aktionen konnte man sich gut ebenso daraus verabschieden, ohne als „böser“ Aktivist dazustehen.

    Deshalb gehe ich mit dem Reiner Ernst d’accords : es lässt sich nix aus dem Ärmel schütteln, noch gibt es „Regeln“ oder „Gebote“ die das Kind schon schaukeln werden, denn es ist ein dynamischer Prozess, der sich mit der Zeit entwickelt.

    So, ist das nun genug an Einbringen oder isses auch bla bla ?

    Gefällt mir

  26. Hawey sagt:

    @Mujo
    was ist denn da dran aufbrausend scheint Deine Vorstellung zu sein. Da ist nichts aber auch nichts aufbrausend dran. Ich stelle nur Fragen und versuche klar zu machen wie man etwas machen kann. Nicht das man es so machen muss. Jeder hat seine eigenen Wege aber alle sollten nach Rom führen.
    Ich könnte ja auch schreiben, aha jetzt hat man einen Schuldigen gefunden das man nichts machen muss. Pass auf alle Dinge die ich beschreibe sind auf die eine oder andere Art Erfahrungen aus meinem Leben. Du wirst keine Theorie finden.
    Also alles was ich beschreibe habe ich ausprobiert oder erleiden müssen. Wenn mir jemand schreibt ich sehe die Lösung da und da, na Wunderbar warum löst er sie dann nicht denn er weiß sie ja scheinbar von jemanden dieser und jener hat eine Lösung die er ihm mitgeteilt hat oder er hat sie irgendwo gelesen. Ja um Himmelswillen warum löst er dann das Problem nicht damit?
    Jetzt mal ehrlich die Zeit des Herumredens ist vorbei, es ist bereits 10 nach 12. Warum soll ich dann um etwas herumreden nur um jemanden zu gefallen. Das kann ich tun, wenn das Problem gelöst ist.
    Jeden fragte ich, wie kann ich eine Lösung finden und suchte immer nach den großen bombastischen Lösungen und übersah die vielen kleinen die immer auftauchten und ich sie nicht beachtete. Ich schaute auch immer im Außen nach Lösungen aber da waren sie auch nicht zu finden. Bis ich den Satz las in irgendeinem Buch den ich sicher auch schon oft gelesen hatte alles was Du Dir wünscht ist in deinem Inneren und dann hat es Zoom gemacht. Da verstand ich.
    Habe zunächst in meiner näheren Umgebung damit gearbeitet, meistens in Zwischenmenschlichen Bereich. Habe Ehen retten können damit aber nicht in dem ich darum herumredete was mir dabei auffiel, sondern in dem ich es knallhart ausgesprochen habe.
    Das Hauptproblem ist die Menschen reden nicht richtig miteinander sie reden übereinander aber nicht mit einander. Oberflächliches blah, blah. Statt über die Sache zu reden werden sie Emotional und beziehen alles auf sich selbst und schon ist der Streit da. Es ist wie Martin Buber er 1952 sagte. findest Du in einem Kommentar hier.
    Hast Du schon mal jemanden gefragt, man weißt du vielleicht eine Lösung wie man das Leben der Menschen wieder in bessere Bahnen führen kann. Wahrscheinlich nicht und nicht mal dir selbst. Die Menschen fragen sich höchstens wie sie ihr EGO besser aufblasen können, was soll ich mich für meinen Nachbarn interessieren oder überhaupt für meine Mitmenschen.
    Und noch mal ich kann die Welt nicht verändern aber wir zusammen können das aber wir müssen bei uns selbst anfangen uns selber die rechten Fragen zu stellen und die Antwort wird kommen Garantiert. Warum kann ich das Garantieren, weil ich es schon zich mal erlebt habe.
    Ja und auch mein Ego kommt mir immer mal wieder in die Quere, das ist ja auch noch in mir das kann sich sehr gut anschleichen.
    Also nicht das Du mir jetzt gram bist Mujo ich habe alles in vielen Kommentaren immer wieder beschrieben. Wenn Du mit meiner Art Probleme hast wie ich mich ausdrücke dann ist das Dein Problem vielleicht verkriechst Du dich dann in eine Ecke und schmolst. Ich kann halt nur reden wie Hawey redet. Lieber wäre es mir du sagst dir dem werde ich es zeigen und stellst was auf die Füße und sagst so da ist mein Ding ich habe es geschafft etwas auf die Beine zu stellen war am Anfang ganz klein ist aber gewachsen. Das wird ohne Zweifel meine Bewunderung finden. Was haste gemacht dich stattdessen über meine Art des Schreibens aufgeregt. Die Energie hättest Du schon an eine Frage Deines Herrn und Gottes Deines Seins stellen können. Welche Möglichkeiten habe ich es dem Hawey zu zeigen.

    Alles Gute für Dich Hawey

    Gefällt 1 Person

  27. Mujo sagt:

    @Hawey

    Nein,ich habe keine Probleme mit dir, ist nur eine Wahrnehmung mit dem was du Schreibst.

    „Jetzt mal ehrlich die Zeit des Herumredens ist vorbei, es ist bereits 10 nach 12. Warum soll ich dann um etwas herumreden nur um jemanden zu gefallen.“

    Sätze wie diese sind es, wir habe alle Zeit der Welt. Wenn du Glaubst, oder willst das es so nicht ist, ok. Deine Wahl, deine Realität, nicht meine.

    Und nochmal, es ändert nichts was ich an dir Schätze, ich beziehe mich nur auf dein Schreiben.

    Gefällt 2 Personen

  28. palina sagt:

    Der Staat oder eine Nation wird immer noch als Einheitsstaat gesehen. Was von den „Eliten“ auch so gewollt ist.
    Denn der kann zentral gelenkt und geleitet werden.
    Der Staat ist die politische Ordnung (lt. Wiki).
    Wo wir stehen ist für alle sichtbar.
    Wenn das gelöst werden soll, muss das mit einem neuen Denken angegangen werden.
    Man muss die Wahrheit anschauen und keine Partei-Programme. Diese sind letztendlich nichts weiter als Ideologien.
    Als was wird die Gesellschaft betrachtet? Als geistlose Wesen, die funktionieren wie Maschinen.
    Sowohl im Kommunismus wie im Kapitalismus.
    Die Aufgabe der Deutschen, als Mitte Europas, ist das spirituelle Wissen aus der Geisteswissenschaft in die Welt zu tragen.
    Die Lösung ist die soziale Dreigliederung.
    Rechtsleben
    Wirtschaftsleben
    Und Geistesleben (Bildung und Kultur).
    Also drei getrennte autonome Systeme.
    Das Rechtsleben ist die Politik.
    Das Wirtschaftsleben ist zuständig für die Produktion von Gütern, mit der Verteilung der Güter und mit dem Verbrauch der Güter.
    Die Wirtschaft hat die materiellen Bedürfnisse zu erfüllen.
    Dann gäbe es auch beispielsweise keine Eingriffe der Politik, wie es kürzlich vorgeschlagen wurde, die Subvention der E-Autos.
    Da hat sich die Politik vollkommen rauszuhalten.
    Somit würden die ganzen Lobbyisten wegfallen.
    Das Geistesleben strebt die Menschenbildung an. Und nicht, wie es heute ist, die Bürger- und Maschinenbildung. War schon 1791 von Humboldt so verfasst worden. Der hat klar erkannt, dass es keine Staatsbildung geben darf.
    Diese Staatsbildung bringt eben keine freien Menschen hervor.
    Rudolf Steiner wurde schon 1916 von der Politik nach einer Lösung angefragt. Sein Memorandum ging bis in höchste Regierungskreise. Max von Baden war deswegen persönlich bei Rudolf Steiner. Die oberste Heeresleitung (Ludendorf und Hindenburg) haben das verhindert.

    Gefällt mir

  29. Hawey sagt:

    @Mujo

    das ist es doch was ich meine Du hast ein Problem mit meiner Art wie ich schreibe ich rede nun mal nicht drum herum, sondern sage direkt was Sache ist. Wenn Du mir schreibst das wir alle Zeit der Welt haben dann schau Dir unseren Planeten an und schreibe mir nochmal das wir alle Zeit der Welt haben. Sorry das ist Eso Geschwätz Du kannst natürlich glauben was Du willst in Deiner Selbst erschaffenen Komfortzone aber ich bin da nun mal anderer Meinung. Übrigens selbst die ganzen Esos drängen mit dem Wach auf, also scheint es nicht weit her damit zu sein das wir alle Zeit der Welt haben wir sollten endlich aufwachen und die Realität so wahrnehmen wie sie ist und es ist offensichtlich das wir Mutter Erde die uns erhält so schlecht behandelt haben das sie sich währen muss. Sieht man ja an den ganzen Wetterphänomenen und auch am Verhalten der Menschen mit Ihren Vogel Strauss Verhalten wir müssen aufhören Dinge gut zu reden die es einfach nicht sind und in Konfrontation damit gehen. Den nur wenn ich in Konfrontation mit einem Zustand gehe kann ich ihn Voll bewusst Wahrnehmen.

    Alles gute Dir Hawey

    Gefällt 1 Person

  30. Reiner Ernst sagt:

    @ Palina
    Hab den Axel Burkart erst vor wenigen Wochen „entdeckt“ – und komme gar nicht mehr los, ihn anzuhören.
    Es ist als ob ich ein Leben lang gesucht – und jetzt was gefunden habe, das mich der Wahrheit wenigstens näher bringt.

    Steiner war für mich halt die Waldorfschule – und da hab ich (schon in frühen Jahren!) Altersgenossen kennengelernt, die damals für mich Träumer und absolut realitätsfremd waren. Deshalb auch nie näher damit befasst. Dies war und ist wohl auch die Absicht unseres (Schul-)Systems.

    Inzwischen bin ich überzeugt, dass unsere Vorfahren, die Menschheit vor über 2000 Jahren die Welt anders gesehen haben. Dass diese tatsächlich Engel wahr genommen haben. Nach Axel Burkart kam dann hauptsächlich der Knacks, als das Materialistisch-Kapitalistische sich durchsetzte und bis heute etablierte (der Satan?).

    Jedenfalls kann dieses kapitalistisch-materialistische System keinen Weltfrieden schaffen.
    Wo Profit, Egoismus, Gier und Ellenbogen regieren, kann niemals Friede einkehren.

    Also besteht nur eine Chance auf GEISTIGER EBENE eine Lösung zu finden.
    Diese zu erreichen, muss unser Ziel sein. Und wir sollten alle unsere Energie in diese Richtung denken!

    Gefällt mir

  31. @Reiner Ernst

    Stimme Dir in sofern zu, daß in der geistigen Ebene die Blaupause zu Allem zu finden ist.
    Das bedeutet, daß wir uns regelmäßig, am Besten täglich in eine innere Stille begeben, denn nur dort ist die Blaupause für das Zukünftige sichtbar.

    Danach geht der Mensch, mit dieser Blaupause, hinein in das reale Leben mit all seinen Widrigkeiten.
    Die Christina von Dreien hat es letztens gut gesagt in St. Gallen vom 3.3.19, hab auf unserem Blog kurze Ausschnitte aus dem Vortrag gezeigt.
    Zu finden auch bei der DuRöhre.

    Es geht nicht darum in der geistigen Welt zu verharren, wo alles so leicht und unkompliziert ist, denn so isses halt momentan nicht.
    Und immer wieder fällt der Aspekt SELBSTREFLEKTION, den ich persönlich wichtig finde.
    Sich selbst auf den Kopf stellen und schauen was dabei rausfällt 😉

    Und noch etwas, wer zu sehr in der geistigen Welt ist, der wird evtl. schnell in diese Welt eingehen, selbst erlebt bei zwei guten Freundinnen.
    Die Eine bekam einen Hirntumor, war innerhalb von drei Monaten hinübergegangen.
    Die Andere ist ertrunken, sah sowas von friedlich aus als man sie im Wasser treibend fand……sie hatte ein Lächeln im Gesicht.
    Beide waren ganz wundervolle, hochgeistige Wesen, die mit den Wesenheiten kommunizierten, wussten daß sie nicht mehr in diesem irdischen Leben sich zuhause fühlten.

    Und nun muss ich ein bissl weinen, da ich sie doch vermisse…….

    Gefällt 1 Person

  32. Angela sagt:

    @ Hawey

    Zitat: „… Ich für meinen Teil und ihr dürft darüber denken was ihr wollt. Ich aber bin es leid immer nur zu warten und zu denken ach das klappt ja doch nicht. Man dann klappte es eben nicht aber ich für meinen Teil habe meinen winzigen Schritt getan und kann mein Spiegelbild anschauen und sagen, ja ich habe es getan. Nicht versucht, sondern ich habe es getan.

    Lieber Hawey, ich will Dir auf keinen Fall zu nahe treten, doch Du liebst doch klare Worte und so frage mich, WAS Du getan hast, worauf Du so stolz bist… ( lt. obigem Zitat) Du hast eine Verfasung ausgearbeitet, – wahrlich eine Fleißarbeit, – wie eine ideale Welt für Dich aussehen würde. Vieles finde ich auch gut, mit anderem stimme ich überhaupt nicht überein ( unter DEUTSCHER Führung! Warum ? , Christentum als Staatskirche, wenn auch ohne Macht und Mittel…. WARUM ?)

    Doch viel wichtiger ist: Verändern Deine Ausführungen IRGEND ETWAS am Ist-Zustand der Welt? Johannes Anunad hat vor einiger Zeit auch eine Vision des menschlichen Miteinanders hier eingestellt, aber das Interesse daran war nicht sehr groß.

    Du schreibst: „…. Und noch mal ich kann die Welt nicht verändern aber wir zusammen können das aber wir müssen bei uns selbst anfangen uns selber die rechten Fragen zu stellen und die Antwort wird kommen Garantiert.

    Ich denke, auch „zusammen“ können wir die Welt nicht verändern, wir können NUR UNS SELBST verändern und Du hast viele Male darauf hingewiesen, dass Dein Lächeln die Menschen in Deinem Umfeld froher und glücklicher gestimmt hat.

    Chaukeedaar hat vollkommen recht, wenn er dieses eine Wort „SEI“ als Verfassung einsetzt, genau das verändert die Welt. Und vielleicht noch der Spruch: „Lebe- wie du wenn du stirbst, wünschen wirst gelebt zu haben“….. Lebe im Hier und Jetzt, nicht in der Welt der Möglichkeiten. Erwarte nichts von der Zukunft. Wenn Du etwas erwartest, erzeugst Du Leiden, weil die Dinge nicht so passieren, wie Du sie haben möchtest. Die kleine Welle im Ozean kann nicht ausschlaggebend sein. Der Ozean entscheidet und die Welle muss im Zustand des Loslassens sein, ansonsten wird sie leiden. Natürlich wird sie dann sagen, dass es die Umstände sind, die gesellschaftlichen Verhältnisse, die Wirtschaftstruktur, die kapitalistische Gesellschaft und was noch so anliegt.In Wirklichkeit leidet man unter seinen Erwartungen.

    Ich meine, man sollte seine Erwartungen aufgeben, offen bleiben, aus dem Jetzt heraus handeln. Deine Verfassung ist eine psychologisch festgelegte Zukunft, wie die Verhältnisse aussehen sollen, aber solche Erwartungen werden niemals erfüllt und dann beginnen Frustration und Wut in einem zu brodeln. Daraus kann niemals etwas Konstruktives entstehen.

    Lg A n g e l a

    Gefällt 1 Person

  33. Mujo sagt:

    @Angela

    Wie immer sprichst du aus den Herzen und nicht aus den Verstand wie so viele 😉

    @Hawey

    Ich weiß nicht was dich so unter Druck stehen läßt das auf Biegen und Brechen jetzt schnell jeder zu deiner Verfassung mit Verbesserungen oder veränderungen äußern soll ?
    Wir haben alle Zeit der Welt, und wenn wir es in diesen Leben nicht schaffen, dann werden wir eben nochmal Inkarniert und machen dort weiter wo wir vorher Aufgehört hat. Dem bewusstsein ist es doch völlig Egal, der kommt solange bis wir Erleuchtet sind und uns dann Entscheiden können ob wir nochmal runter wollen auf dieser schönen Blauen Kugel oder eben wo anders sind.
    Als du sagst ich habe ein Problem mit der Art wie du schreibst muß ich grinsen, vor allem wenn ich weiter lese. Da fällt mir dein Satz ein bei dir weiß ich woran ich bin, die meisten äußern sich ja garnicht, und das meine ich Positiv.
    Ich sags mal so, jeder Mensch hat ganz besondere Fähigkeiten, allein wenn die sich jeder bewusst ist und dementsprechend für sich und die Menschen einsätzt haben wir schon eine bessere Welt. Das Funktioniert aber nur ohne Druck. Es muß spielerrisch gehen wie bei Kindern, die einfach machen und garnicht überlegen. Dann erst kommt was Kreatives dabei raus das Sinn macht.

    Gefällt 2 Personen

  34. palina sagt:

    @Reiner Ernst
    Rudolf Steiner hat die Geisteswissenschaft in die Welt gebracht.
    Das Materielle bedingte sich durch die Entwicklung der Menschheit und gehört dazu.

    Wenn du dich mit Steiner beschäftigst kommst du automatisch zur Wahrheit. Da du ja erst am Anfang bist dich damit zu befassen, würde ich dir auch gerne Bücher dazu empfehlen.
    „Kernpunkte der sozialen Frage.“
    „Wie erlangt man Erkenntnisse der höheren Welten.“ Zu diesem Buch habe ich gerade bei YT einen Link gefunden. Da wird es vorgelesen.

    Leicht sind die Themen nicht. Das ist schon harte Arbeit.
    Aber Axel B. bringt das in seinen Vorträgen sehr gut rüber.

    Die nächste Live Übertragung ist am 20.03. und 19.30. Da kannst du im Chat auch Fragen stellen.
    Sicher warst du schon auf seiner Seite und hast die Termine gesehen.
    Bei YT kannst du ihn abonnieren, die Glocke einschalten und dann wirst du immer informiert, wenn es Vorträge gibt.

    Jeder hat seine Aufgaben hier auf der Erde und es gibt viel zu tun.

    Für mich ist das schon seit über 30 Jahren ein Themen-Gebiet. Ich hatte in jungen Jahren das „Glück“ auf eine Anthroposophin zu treffen, die Vorträge hielt und auch Lesekreise veranstaltete. In der Gruppe ist das immer leichter

    Es hat mich bis heute nicht los gelassen und gibt mir auch „Instrumente“ an die Hand, vieles anders zu verstehen.
    Auch ich lerne noch dazu. Steiner selbst hat immer gesagt, man soll ihm nicht glauben, sondern alles selbst überprüfen.

    .

    Gefällt 2 Personen

  35. Hawey sagt:

    @Angela

    Was ist so schwer an meinen Kommentaren zu verstehen es geht nicht darum zu der Verfassung zu verbessern wäre schön gewesen und ich bin auch nicht unbedingt auf die Verfassung stolz habe ich auch nicht geschrieben. Worum es mir geht ist das ein jeder was für seine Mitmenschen tut und sei es nur winzig klein und im Gegensatz glaube ich daran das viele die Welt verändern können. In der Bibel heißt es sogar 2 können die ganze Welt verändern.

    Ich habe den Vorschlag gemacht etwas für Mutter Erde zu tun stattdessen soll ich mich mit der geistigen Welt beschäftigen. Ehrlich gesagt ich sehe das Problem hier und jetzt und nicht in der Geistigen Welt. Bisher habe ich die geistige Welt nicht gesehen ich höre immer nur Esos mit schönen Worten darüber reden. Das bringt aber niemanden was. Wir gehen der geistigen Welt am Arsch vorbei egal was viele Esos behaupten. Wenn die geistige Welt doch so viel Macht hat warum hat sie dann die ganze Kiste nicht besser gesteuert? Nee bleib mir mit geistiger Welt weg.

    Dann noch eins ihr wollt hier das Bild erwecken das es hier um mich ginge einen Scheiß tut es das. Wenn Ihr meine Worte nicht versteht dann fragt doch mal Eure Geistige Welt vielleicht äußert die sich ja mal dazu. Es wird aber höchstens irgendeiner sagen oh mein Chakra hat geklappert das ist ein Zeichen.

    Ihr dreht alles um und sagt beschäftige dich mit der Geistigen Welt, wenn die Geistige Welt von mir was wollte hätte die sich bei mir längst gemeldet. Hat sie aber nicht und von der Geistigen Welt zu träumen bringt nicht aber auch überhaupt nichts, weil es hier auf dieser Ebene keine Hilfe ist.

    Zitat.
    „Ich weiß nicht was dich so unter Druck stehen lässt das auf Biegen und Brechen jetzt schnell jeder zu deiner Verfassung mit Verbesserungen oder Veränderungen äußern soll?
    Wovon träumst Du? Warum soll ich unter Druck stehen, ich glaube eher ihr steht unter Druck, weil ja niemanden was einfällt außer von einer geistigen Welt zu sprechen. Wer nimmt mich also bei der Hand und macht mit mir einen Trip in die Geistige Welt und zeigt sie mir. Ich nehme jedes Reiseangebot an.

    Ich will niemanden zu nahetreten wie Du es so schön schreibst aber wenn mir jemand erzählen will Zitat, „Wenn du dich mit Steiner beschäftigst kommst du automatisch zur „Wahrheit“. Welche „Wahrheit? „Die Wahrheit“ kann es nicht geben alles unterliegt der Veränderung. Da reden alle von „Wahrheit“ oder die „Wahrheit“ Wenn man dann genau hinschaut ist es eine „Wahrheit“ von der sie glauben das es die „Wahrheit ist, weil es ihnen ihr Guru erzählt hat. Jede „Wahrheit ist genauso Temporär wie alles andere auch. Wahrheiten haben sich immer wieder geändert, wenn man die Geschichte anschaut, 1. Weil wir unser Wissen über die angeblichen Wahrheiten vermehrt haben und wenn dann noch die Persönliche Erfahrung und Weisheit dazu kommt muss die „Wahrheit“ zwangsläufig sich verändern sonst wäre es eine tote oder eine spekulative „Wahrheit.“ Wie entstehen „Wahrheiten“ in den Wissenschaften es sind zunächst immer erst annahmen. Dann macht man endlose Experimente um ein Ergebnis zu bekommen was der Annahme am Ehesten entspricht. Dann wird es zur Wahrheit erhoben und Prof. Dr. Dr. verkündet es als Wahrheit und wehe ihr glaubt es nicht.
    Soviel zur „Wahrheit“ Wenn mich jemand fragt was ich für Wahrheit halte dann sage ich immer den Augenblick. Ob es nun die „Wahrheit“ ist oder nicht das sei dahingestellt aber das ist das einzige wo ich wohlgemerkt ich denke das es der „Wahrheit“ am nächsten kommt, weil da noch keine Reaktion ist kein bewerten, keine Erklärungen und, und. Der Augenblick ist einfach der Augenblick sonst ist da nichts.

    Wir haben viele „Wahrheiten“ die unser Leben steuern aber keine ist die „Wahrheit“ Oder alles ist „Wahrheit“ die ich dazu erhebe oder mir andere eingeredet haben.

    Wie gesagt ich habe nichts dagegen ihr könnt mit euren geistigen Welten spielen wie ihr wollt ist euer Spiel und könnt das auch zur Wahrheit erheben, weil es euer Guru, die Wissenschaft, der Professor, der Onkel Dr. euch erzählt haben. Vergesst aber nicht was Jesus gesagt hat niemand steht über euch.
    Was glaubt ihr, was der Professor und die anderen aufgezählten Personen glauben. Sie glauben sie stehen über euch und ihr glaubt das auch. Deshalb glaubt ihr sofort was sie als „Wahrheit“ ausgeben. Deshalb gebt ihr eure Gesundheit an der Rezeption ab. Neulich fragte mich einer, wo sind eigentlich all die alten Leute die wir in Deutschland doch haben sollen ich sehe gar nicht so viele. Ich Antwortete ihm schau nach in den Wartezimmern der Ärzte und Krankenhäuser da findest du sie. Das einzige was sie haben ist nur mehr Wissen aber über euch steht niemand. Das mal als Fingerzeig damit ihr darüber nachdenken könnt was es so mit den „Wahrheiten“ so auf sich hat.

    Na ja erzählt mir nicht ich hätte Druck den habe ich vielleicht weil ich euch etwas vermitteln will was ihr aber nicht verstehen wollt oder könnt.
    So ich für meinen Teil denke das ich hier jetzt alle Fragen beantwortet habe, wenn ihr wollt nehmt es an und wenn ihr nicht wollt auch gut.

    Gefällt 1 Person

  36. Mujo sagt:

    @Hawey

    „Worum es mir geht ist das ein jeder was für seine Mitmenschen tut und sei es nur winzig klein und im Gegensatz glaube ich daran das viele die Welt verändern können.“

    Woher nimmst du die Gewissheit das wir es nicht schon längst tun und bereits mittendrin sind ?….kennst du jeden von uns wie er lebt und Handelt !

    Und was die Geistige Welt betrifft, ist es ihr sicher egal was wir tun, gebe ich dir Recht. Nur ohne die bist nur mit den Verstand an Werken. Und das ist so wenig dauerhaft Erfolgreich wie Sinnvoll, und vor allem Kostet es enorm viel Energie. Und wenn du Jesus erwähnst, der ist natürlich nicht in der Geistigen Welt :-))………..was mich aber am meisten Wundert, ist jemand der zum Buddhismus so einen großen bezug wie du hast, dann solche Sätze von dir. Dein Facettenreichtum überrascht mich.

    Gefällt 1 Person

  37. Hawey sagt:

    @ Mujo

    Zitat, „Woher nimmst du die Gewissheit das wir es nicht schon längst tun und bereits mittendrin sind ?….kennst du jeden von uns wie er lebt und Handelt !

    Ich könnte ja jetzt sagen, ja ich kenne euch alle weil ich mich kenne, aber lassen das. Scherz.

    Zitat, „Und wenn du Jesus erwähnst, der ist natürlich nicht in der Geistigen Welt “

    Ich Zitierte nicht die geistige Welt ich zitierte aus der Bibel. Habe vier davon unter anderem eine Original Luther Bibel mit Goldschnitt. Ich glaube außerdem gelesen zu haben das Jesus, Emanuel, Haton oder wie er sich sonst noch nennt seit den 70ger Jahren Raumkommandant auf der Phönix ist Aschtar Kommando beschrieben in den Phönix Journalen. Also über unseren Köpfen. Gibt auch mittlerweile 4 Bücher in Deutsch darüber. Das ist aber für mich aber nicht beweisbar kann auch so ein Eso Ding sein aber sehr Raffiniert gemacht und sehr unterhaltsam, lese gerade die Kreuzigung des Phönix ist Band 4.

    Deine Aussage zum Buddhismus verrät mir das Du meinst das ist auch so ein Wischiwaschi Verein, nein im Gegenteil der ist Knallhart was seine Übungen und auch seine Lebensweise angeht. Es ist auch keine Religion wie viele Irrtümlich glauben Das ist gelebte Philosophie. Die haben aus jeder Lebenslage eine Übung entwickelt. Leider bin ich jetzt zu müde auf einzelne Erklärungen einzugehen.

    Ist schon fast wieder 01:00 Uhr muss morgen früh raus um mich um meinen anderen Projekte zu kümmern. Habe im Moment gut zu tun und nebenbei schreibe ich natürlich auch noch Kommentare wo sich einige angegriffen fühlen hatte ich eigentlich nicht vor aber wie du siehst muss man scheinbar alles erklären was wiederum neue Mistverständnisse erzeugt. Manchmal reibe ich mir wirklich die Augen und denke was machen die daraus habe ich doch nie geschrieben. Deshalb war ich ja schon mal am Überlegen ob ich das ganze Kommentieren bleiben lasse. DAnn sehe ich was da manche von sich geben und denke das darf doch nicht war sein und versuche da dann Klarheit hereinzubringen aber das scheint vergebene Liebesmüh zu sein.

    Was meinen Kommentar den ich schon mal abgegeben habe bestätigt man kann niemanden ändern und man kann keinen dummen schlau machen. Schenke einen Dummen ein 24Bändiges Mayers Lexikon der wird nicht mal hineinschauen.

    Gute Nacht alles Gute Dir

    PS Zitat, „Dein Facettenreichtum überrascht mich“ Dabei kennst Du nicht mal einen Bruchteil meines Facettenreichtum 🙂

    Gefällt 1 Person

  38. Mujo sagt:

    @Hawey

    Als Kind leste ich die Perry Rhodan Hefte sehr gern. Keine Ahnung ob da nicht auch ein Fünckchen Wahrheit drin steckt. Wahr jedenfalls auch sehr Unterhaltsam :-))………Jesus als Astronaut, finde ich Cool.

    Gefällt mir

  39. Perry Rhodan haben mein Papa und ich auch immer gelesen……habe sie geliebt die Heftchen.
    Waren die Vorläufer unserer Science Fiction Filme 😉
    Und dann sassen wir auf dem Balkon im Sommer, schauten in die Sterne und überlegten uns ob da oben doch noch anderes Leben sein könnte.
    Kamen zu dem Entschluss, daß nicht sein kann, daß wir die einzigen intelligenten Wesen sein sollten, in diesem riesigen Kosmos.
    Mama schnarchte derweil schon auf dem Sofa, die hatte nämlich tagsüber in ihrem eigenen Kosmos gewerkelt, dem Garten der Selbstversorgung. 🙂

    Gefällt 1 Person

  40. Angela sagt:

    Lieber Hawey ! 18.3. 4.38 Uhr

    In Deinem Kommentar, den Du an mich richtest, zitierst Du in der Hauptsache andere Kommentatoren, das ist etwas verwirrend.

    Zitat: „: Wenn die geistige Welt doch so viel Macht hat warum hat sie dann die ganze Kiste nicht besser gesteuert? Nee bleib mir mit geistiger Welt weg…“

    Obwohl ich darüber nichts geschrieben habe, möchte ich mich dazu äußern. Ich sehe als „Geistige Welt“ das an, was man im allgemeinen als DAS GÖTTLICHE bezeichnet. Und natürlich „steuert“ das Göttliche nichts in unserem Leben. Umsonst haben wir nicht den Freien Willen und sind somit auch voll und ganz für unsere Handlungen verantwortlich. Ich meine aber, es gibt „Lebensgesetze“, die universell gültig sind und man kann sie anwenden oder auch nicht. Der „edle achtfache Pfad“ des Gautama Buddha zeigt z.B. solche Lebensgesetze auf, ebenso wie die Hermetischen Gesetze.

    Zitat: „… Wir haben viele „Wahrheiten“ die unser Leben steuern aber keine ist die „Wahrheit“ Oder alles ist „Wahrheit“ die ich dazu erhebe oder mir andere eingeredet haben.“

    Damit stimme ich überein.

    Zitat: „… nd im Gegensatz glaube ich daran das viele die Welt verändern können. In der Bibel heißt es sogar 2 können die ganze Welt verändern.

    Natürlich ist jeder Mensch ein Puzzlestein, um die Welt zu verändern, und er tut es ja auch! Aber ich denke nicht, indem er abstrakte Zukunftsvisionen entwirft, andere zur „Erkenntis“ drängen will sondern allein durch seine Existenz, sein SEIN , durch all seine Gedanken und Taten.

    Es ging doch um den Entwurf einer neuen Verfassung und Du beklagtest, dass sich so wenige darüber Gedanken gemacht haben.

    Dazu schrieb ich:

    “ Ich meine, man sollte seine Erwartungen aufgeben, offen bleiben, aus dem Jetzt heraus handeln. Deine Verfassung ist eine psychologisch festgelegte Zukunft, wie die Verhältnisse aussehen sollen, aber solche Erwartungen werden niemals erfüllt und dann beginnen Frustration und Wut in einem zu brodeln. Daraus kann niemals etwas Konstruktives entstehen….“

    und Du hast es selbst bestätigt:

    Zitat: „… Soviel zur „Wahrheit“ Wenn mich jemand fragt was ich für Wahrheit halte dann sage ich immer den Augenblick. Ob es nun die „Wahrheit“ ist oder nicht das sei dahingestellt aber das ist das einzige wo ich wohlgemerkt ich denke das es der „Wahrheit“ am nächsten kommt, weil da noch keine Reaktion ist kein bewerten, keine Erklärungen und, und. Der Augenblick ist einfach der Augenblick sonst ist da nichts“….

    Warum ist Dir nun Deine Version einer im Kopf entworfenen Verfassung so überaus wichtig , dass Du sehr ärgerlich wirst, ( und es IST zu spüren!)

    Zitat: „… Dann sehe ich was da manche von sich geben und denke das darf doch nicht war sein und versuche da dann Klarheit hereinzubringen aber das scheint vergebene Liebesmüh zu sein. Was meinen Kommentar den ich schon mal abgegeben habe bestätigt man kann niemanden ändern und man kann keinen dummen schlau machen. Schenke einen Dummen ein 24Bändiges Mayers Lexikon der wird nicht mal hineinschauen…“

    wenn andere Kommentatoren dem nicht folgen?

    Lass doch jedem das Seine, dass was er selbst tun möchte und wo es ihn hinzieht.

    Lg von A n g e l a

    Gefällt 1 Person

  41. Thom Ram sagt:

    Ich bitte ein drittes Mal, dass ein Jeder sich bitte dem Thema „Verfassung“ widme.

    Kann das so schwer sein?

    Wer sich beklagen will, möge hier den Streitpartner einladen, mitzukommen nach:

    https://bumibahagia.com/streiten-keifen-sich-beschweren-sich-ansch/

    Ich danke untertänigst für Befolgung meiner Bitte.

    Gefällt mir

  42. Hawey sagt:

    @Mujo @mariettalucia

    Na endlich mal was, wo wir uns einig sind.

    Perry Rhodan habe ich auch gelesen, Leider nur bis Band 120, habe die immer von einem Freund bekommen angefangen habe ich mit den Terra Heften, dann die ganzen Comics Nick der Weltraumfahrer, Tibor, Lassie, Sigurd und Bodo usw., usw. Bei Perry Rhodan, habe ich noch einige der Mutanten in Erinnerung allen voran Guggy der Mausbiber, Betty, Iwan Iwan Goratschin der doppelköpfige Mutant, Icho tolot, die Volver Zwillinge. und natürlich Atlan der Arkonide Man ist das lange her. Heute lese ich gerne Fantasie Romane. Western habe ich auch bis zu Vergasung gelesen
    Ich musste die immer heimlich lesen. Als ich dann älter war habe ich vor der Schule erst mal Brötchen ausgetragen, dann habe ich einen Kiosk aufgemacht. Dieser Kiosk hatte unter anderem auch Zeitungen und all die Comics die so auf den Markt waren da konnte ich nach Herzenslust lesen. Manchmal habe ich dann auch noch nachmittags gearbeitet nach der Schule. Ja damals gab es kein Taschengeld da musste man selber sehen wie man zu Geld kam.
    Rüben verziehen Kartoffel auflesen. Bei den Bauern gab es immer was zu tun besonders in der Erntezeit. Wenn es dann Geld gab dann standen wir alle in einer Reihe und hielten die Hand auf und es waren ja oft über 100€ Bis meine Mutter dahinterkam und mein Geld einen Tag früher abholte ohne was zu sagen dann musste ich dafür sorgen, dass sie mir nicht mehr mein Geld stahl. Die Enttäuschung war natürlich Riesengroß, wenn man an der Reihe kam und es hieß Dein Geld wurde einen Tag früher von der Mutter abgeholt. Das habe ich ihr nie verziehen, sie hätte doch fragen könne dann hätte ich es ihr doch gegeben.

    Es gibt kaum eine Arbeit die ich nicht gemacht habe an der Tankstelle Scheiben putzen, wenn der Chef dann gesehen hat du bist bei der Kundschaft gut angekommen dann haste Autos waschen dürfen. Das meiste Geld habe ich in Büchern angelegt die ich aber auch verstecken musste, wenn meine Mutter die in die Hände bekommen hätte die hätte sie zerrissen was oft genug passiert ist. Ja aber so waren viele damals drauf manche haben einen auch ausgenutzt da haste die Arbeit machen dürfen aber Geld haben die keines herausgerückt.

    Das alles ist lange, lange her und ich bin froh das ich diesem Klima entrinnen konnte, meine Cousinen bewundern mich noch heute das ich den Mut hatte einfach von zu Hause fortzugehen aber das ist eine andere Geschichte

    Ja ich denke ich werde das Artikel Thema zu den Akten legen. So wie ich das sehe bringt das nichts die Leute wollen und können scheinbar nicht mehr die Ärmel hochkrempeln und die Verantwortung für ihr Leben übernehmen, ich musste das immer, ganz selten habe ich Staatlich Hilfe in Anspruch genommen.

    Außerdem habe ich viele Fähigkeiten wobei die Rentabelste im Moment meine Computerkenntnisse sind. Obwohl ich nie was verlange für meine Arbeit werde ich doch immer großzügig beschenkt. Durch meine Zwangsrente die erfunden worden ist das der Staat einen nur die halbe Rente zahlt, ja auch der Staat bestiehlt uns und keiner wehrt sich aber die haben das so geschickt gemacht. Ich hatte ja Einspruch gegen die Zwangsverrentung eingelegt aber gegen den Staat hast Du allein keine Chance musste sogar noch ein Zwangsgeld bezahlen weil ich dem Richter mal meine Meinung zu dem Urteil gesagt habe und ihn als Volksverräter bezeichnet habe. War es mir aber wert.

    Na ja ich muss da steht schon der nächste in der Tür der was will.

    Wünsche Euch noch einen schönen Tag. LG Hawey

    Gefällt mir

  43. Es kann doch niemand die Gesellschaft ändern, wenn er die Verfassung ändert. Es gab bestimmt schon mehr als tausend Kulturen, mit mehr als tausend Verfassungen, alle wurde gestürzt und durch andere ersetzt die wieder gestürzt die wiederum gestürzt wurden unser momentanen Kultur wird es auch nicht anders ergehen, weil es eben an der Basis fehlt.

    Den meisten Menschen geht es gut, die wollen nichts ändern, es geht jedenfalls denen gut, die eventuell was ändern könnten, zum Guten für Alle, die tun es aber nicht oder zu wenig, der Rest der wird den Umbruch herbeiführen also denen es nicht gut geht, es wird Chaos herrschen, wie jedesmal bei einer Zwischenzeit und dann wird es wieder eine andere Verfassung geben usw……..

    Es fehlt an der Basis an der Reife, haben die Menschen die Reife, dann wird es auch eine Gemeinschaft geben die ohne Gesetze und Verfassung funktioniert.

    In diesem Vortrag stellt Autor und Philosoph Neil Kramer eine kompakte Zusammenfassung seines Wissens aus den Bereichen Metaphysik und Bewusstsein vor. Neil hat den Großteil seines Lebens unterschiedlichste mystische und spirituelle Systeme erforscht und daraus seine ganz persönliche Quintessenz gezogen.

    Speziell über Neil’s Schlussworte (ab 28:10) sollte man in einer ruhigen Minute reflektieren.

    Gefällt 3 Personen

  44. HansL sagt:

    aber bitte doch — nun hab ich daGanze gelesen und hab nu einen Matsch im Hirn — glanzklar ersichtlich, warum Das niks wird in unserer Welt….
    __es geht doch eigentlich darum, daß wir keinen Müll denken, um nicht ‚falsches‘ zu manifestieren. Diese Frage: „wie hättest Du es den gerne?“ stellte ich schon oft in meinem ehemaligen Bekanntenkreis der Meckerköppe__und hernach, da wurde es ganz still _sehr still.
    1— Natur und alles was lebt wird geehrt, gepflegt und mit Respekt behandelt, doch möglichst ohne Spuren zu hinterlassen.
    2— Lüge ist verboten
    3— Leben und leben lassen mit Achtung vor Allem und Allen
    4— medizinische Grundversorgung für alle
    5— Recht auf wohnen
    6— Mindestvergütung, -bezug für sorgenfreies Leben für Alle
    7— Höchstvergütung, -bezug (max 7fach zum Minimum)__Überschuß = Gemeinschaftseinnahme
    8— Grenzen werden respektiert, sind aber nicht existent, da fließend
    9— kein Eigentum (höchstens Nutzungsentgelt für heutzuTage so genanntes), somit kein Erbe (Übernahme des Nutzungsrechts gegen Obulus)
    10- Religionen sind privatSache
    11- Recht auf freie Arbeitsausübung
    12- Tauschmittel (Geld) wird von der Gemeinschaft ausgegeben und verwaltet — kein Zins (Bearbeitungsgebühr zum Selbstkostenpreis)
    13- Gemeinwohl steht über Eigeninteresse
    14- gleiche Bildungschancen für alle mit anschließender Pflicht der ‚eigenen‘ Meinungsäußerung –Wahlpflicht
    15- Belobigungen für besonderes Gemeinwohlverhalten, – erfindungen
    16- Zuwiderhandlungen nicht bestrafen, sondern Erkenntnis fordern durch Ursachenforschung
    17- allein dem Weibe gehört ihr Bauch
    …..to be continued ….
    so, auf die Schnelle, wat ohnehin so inna Birne rumgeistert, ah ja, s’Militär wird latürnich total abgeschafft, oll va se wörld (wir brauchen die Asche)

    __think big abba jut und gewaltfrei__

    Gefällt 4 Personen

  45. Pieter sagt:

    tulacelinastonebridge
    18/03/2019 UM 17:18
    Und genau das ist der Knackpunkt, nicht die Verfassung ist unzulänglich, der Mensch ist unzulänglich.
    Immer wieder wird das bei allen noch so klugen Vorschlägen außer acht gelassen.
    Bei uns selbst müssen wir anfangen.
    Ich kann Dir nur voll zustimmen und Beifall klatschen

    Gefällt 2 Personen

  46. Hawey sagt:

    Gefällt mir

  47. Mujo sagt:

    @HansL

    „so, auf die Schnelle, wat ohnehin so inna Birne rumgeistert, ah ja, s’Militär wird latürnich total abgeschafft, oll va se wörld (wir brauchen die Asche)“

    Dem kann ich beipflichten, die Ausgaben für das Militär auch ohne irgendwelche Kriegsführung Kosten ein Vermögen. Allein damit kann man oft ein Land Kostenfrei Ernähren. Costa Rica geht diesen Weg und ist vielleicht deshalb eins der Reichsten Länder in Süd-Amerika.

    Gefällt mir

  48. Thom Ram sagt:

    Danke, Hansi äh HansL.

    Genau Solches tut gut. Regt an. Auch die perfekteste Verfassung kann perfektioniert werden (Widerspruch nur scheinbar).
    Und, an dieser Stelle mal, nicht an dich gerichtet, sondern allgemein wieder mal festgehalten:
    So wie kein Vertrag dicht halten kann, wenn denn ein Partner bescheissen will, so kann auch die perfekteste Verfassung keinen Frieden bringen, wenn Menschen im alten Mangel- und Konkurrenzdenken hängen.

    Gefällt mir

  49. @HansL

    mindestens drei mal Daumen hoch !
    Kann ich sowas von zustimmen.

    Gefällt mir

  50. Hawey sagt:

    @Angela

    eigentlich wollte ich das ganze hier abschließen und nichts mehr dazu sagen da jetzt aber doch einige sich zum Thema geäußert haben nur schade das sie, was ja viele machen das ganze aus dem Zusammenhang gerissen haben. Was das ganze natürlich in einem schlechten negativen Bild stehen lässt man sieht förmlich wie der Kommentator sich das so herausgepickt hat, dass er negativ berichten kann, ich sag mal nichts dazu, sein Bier.

    Gut vielleicht ist dann jetzt endlich mein letzter Kommentar dazu. Ja, Du hast recht da ist einiges durcheinandergeraten, das liegt daran das man die jeweilige Antwort nicht direkt unter dem Kommentar abgeben kann und immer rauf und runter Scrollen muss da bleibt man dann schon mal im falschen Kommentar hängen. Ich weiß nicht warum Thom das so gemacht hat er wird seine Gründe dafür gehabt haben. Es bräuchte eigentlich nur zwei Klicks um einen Antwort Button für jeden Kommentar zur Verfügung zu haben.

    Was Deine Beschuldigungen angeht, da muss ich Dir leider sagen scheinbar hast Du mehrfach überlesen das ich a. die Verfassung nur als Richtlinie angegeben habe, nicht als muss man jetzt machen oder als Zukunftsvision. So ein großes Pferd reite ich nicht das ich mich erdreiste eine Zukunftsversion für andere zu erstellen. Ich sehe das eher als Möglichkeit kann man so machen, muss man aber nicht habe ich aber auch erwähnt mehrmals.

    Dann Zitat, „Lass doch jedem das Seine, dass was er selbst tun möchte und wo es ihn hinzieht.“ Wie nur in Gotteswillen kommst Du darauf das ich was anderes mache. Ich möchte Dich kurz daran erinnern was ich schon in vielen Kommentaren geschrieben und die Du zum Teil, weil Du sie ja beantwortest hast auch gelesen haben musst. Ich schrieb darin, „Der heutige Mensch denkt und handelt immer auf Grund seines Wissens und seiner Erfahrung und den daraus resultierenden Überzeugungen. Was heißt des denn anderes als das ich mir der Tatsache voll bewusst bin. dass ich jedem das seine lassen muss, dass ich von mir aus niemanden ändern kann. Deswegen ist alles von dem ich Berichte oder schreibe nie nur Theoretisch, sondern ich habe es erlitten musste es erleiden im wahrsten Sinne des Wortes. Warum also solche Vorwürfe von Dir Du müsstest das doch am besten verstehen, wenn ich Deine Artikel lese. Auch das hier ist fast eine Beleidigung, wenn man mich beleidigen könnte Zitat von Dir „Deine Verfassung ist eine psychologisch festgelegte Zukunft, wie die Verhältnisse aussehen sollen, aber solche Erwartungen werden niemals erfüllt und dann beginnen Frustration und Wut in einem zu brodeln. Daraus kann niemals etwas Konstruktives entstehen…“
    Gut lassen wir das, schließlich schreibst Du ja auch nur das, was Du glaubst zu Wissen. Mein Zustand ist eine heitere Gelassenheit, ich bin weder ärgerlich noch sonst was höchstens ab und zu ziemlich müde… Ich beobachte nur wie man Vorschläge denn nichts anderes ist zu etwas verrührt was es gar nicht darstellt.

    Wo ich mal kurzzeitig stinkig werde ist, wenn ich Dummheit rieche, das hat aber mit meinen Erlebnissen und Erfahrungen aus meiner Kindheit zu tun. Das alte Reaktionsmuster reagiert halt immer noch. Ich hasse Dummheit ist nun mal so. Hat den Vorteil das sie mir sofort auffällt egal wie schön sie verpackt ist.

    Ansonsten noch einen schönen Tag LG Hawey

    PS.
    Habe auch schon mal einen Artikel geschrieben was wird uns „Was wird die Menschheit von der Brutalität des Menschen erretten? Das waren zwei Teile Da steht es drin was uns erretten wird. Kann man glauben oder nicht.

    Gefällt mir

  51. Hawey sagt:

    @ANGELA

    Gefällt mir

  52. Angela sagt:

    @ Hawey

    Nur „ANGELA“ ? Aufschrei, Mahnung, Grummelnd??? Anders überlegt? 😀

    Lg A n g e l a

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: