bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUFKLÄRUNG » Die unsichtbare Macht 1

Die unsichtbare Macht 1

(LH) Wie es so schön heißt: „aus aktuellem Anlaß“ habe ich ein paar Thesen aus einem Auftritt der Moskauer Professorin Olga Tschetwerikowa anläßlich ihrer Buchpräsentation übersetzt.
© für die leicht gekürzte inhaltliche Übersetzung aus dem Russischen by Luckyhans Hervorhebungen und Anmerkungen von mir. 28.02./3.3.2019
—————————————————————————————————–

Die unsichtbare Macht. Die Welt wird von einer okkulten Elite gelenkt

09. Februar 2019

Die Dozentin der Moskauer Hochschule für Internationale Beziehungen Olga Nikolajewna Tschetwerikowa spricht kurz im Rahmen ihrer Buchpräsentation „Trans­humanismus in der russischen Bildung“ und beantwortet Fragen der Zuhörer.

um1

Buchpräsentation „Transhumanismus in der russischen Bildung“

Die Projekte „digitale Wirtschaft“ und „digitale Schule“ werden von Leuten mit einem veränderten Bewußtseinszustand umgesetzt.
Die heutige Gesellschaft wird nach dem Modell einer totalitären okkulten Sekte gelenkt. Die Menschen werden als Objekt der Verwaltung angesehen. Dasselbe geschieht identisch im Weltmaßstab. Daher ist heute eine reale Einschätzung durch offizielle Stellen nicht möglich.

Was ist mit Chabad? Stehen die nicht überall dahinter?

Chabad nimmt in heutigen System der Weltenlenkung einen bestimmten Platz ein. Es wäre jedoch nicht gut, die Rolle dieser Organisation zu verabsolutisieren. Und wenn etwas mit sehr viel Aufmerksamkeit bedacht wird und viel diskutiert wird, dann ist das in aller Regel nur ein Ablenkungsmanöver.
Wichtig ist auch: was folgt daraus? Welche praktischen Schritte? Sonst bleibt es nur eine VT-Idee. Big brother is watching you – und?
Zur Judäisierung der katholischen Kirche und des Christentums habe ich in meinem Buch „Werwölfe. Wer steht hinter dem Vatikan“ ausführlich geschrieben.
Aber welche Rolle spielen sie in der Umgestaltung des Bewußtseins?

Das weltweite Lenkungssystem ist jedoch ein sehr kompliziertes Beziehungs­geflecht, ohne strenge Macht-Vertikale.
Vieles läuft da nach Verträgen, aber sehr vieles auch im Schatten oder einfach nur auf telefonischen Zuruf.
Meist bleiben die konkreten Hinterleute im Dunkeln, und es ist sehr schwer herauszufinden, wie alles abläuft.
Deshalb bin ich für eine systematische Herangehensweise, die uns ermöglicht, bestimm­te Strukturen zu erkennen und vor allem die wirkenden Mechanismen.
Dann wird auch der betrügerische Charakter dieser Politik gleich klar.

Wer ist die unsichtbare Macht?

Heute haben wir es mit einer globalen Macht zu tun. Sie wirkt auf verschiedenen Ebenen: Finanzen, Wirtschaft, Politik, Geistigkeit/Vernunft.
Letztere ist heute die entscheidende, weil das Bewußtsein der Menschen umgebaut wird: in Richtung der Entmenschlichung und der Verwandlung in ein Lenkungsobjekt, wie es in vielen Antiutopien beschrieben wird. Die nicht zufällig von Insidern geschrieben wurden, denn das sind keine Phantasiegebilde, sondern Pläne, die nach und nach umgesetzt werden. Huxley ist da ein Beispiel.

Die Finanzmacht wird von der Weltbank und den Welt-Finanzstrukturen (FED) durch­gesetzt, mit geheimen Entscheidungen, aber sie sind sichtbar. Auch die politischen Machthaber sind sichtbar.
Aber wer die Ideen entwickelt, das den Menschen dann aufgedrückte Wertesystem, dies ist geheim, unsichtbar. Da gibt es vielzählige okkulte Gesellschaften mit ihren Labors, Geheimgesellschaften mit ihren Denkfabriken, die Ideen generieren, welche dann in philosophische Konzeptionen umgesetzt werden, in ideologische Konzepte wie eben den heute modernen digitalen Transhumanismus.

Das ist eine digitale Religion: der Mensch wird zum Cyborg, der künstliche Intellekt wird über den Menschen gestellt, als digitaler Über-Verstand.
Der Mensch wird als unvollkommen angesehen, seine Seele soll aus dem Körper befreit werden und mit diesem „Höheren“ verbunden werden. Ziel ist der „Post“-Mensch (im Sinne „Nach-Mensch“), eine Maschine, die im Kosmos lebt.

Wer hat sich das ausgedacht? Das waren die Futurologen aus dem Silivon valley.
Und seine Wurzeln hat all das in den okkulten Ordensstrukturen, die im 19./20. Jahrhundert das alles ausgearbeitet haben.
Diese unmenschlichen Ideen werden heute infiltriert und zur Ideologie ausgeformt. Und ihre Prinzipien sind die Grundlage für die Digitalisierung, auch in Rußland.
Überall wird nur noch von KI und Robotern geredet, nicht mehr von Menschen und der Persönlichkeit.

Digitalisierung wird zur Priorität, die KI steht im Mittelpunkt usw. – das zeigt, daß der Mensch „unwichtig“ wird, er rückt beiseite. Und diese Weltanschauung wird in vielen Wissenschaftszentren popularisiert.
So ist die geistige Macht nur zum Teil zu sehen, ein unsichtbarer Teil verbreitet sich praktisch unbemerkt.
Hinzu kommt der Herdentrieb – niemand will aus der Rolle fallen; jeder sieht, daß der König nackt ist, aber keiner will der erste sein, der das sagt – so bleibt es ungesagt, und der digitale Wahnsinn kann weiter marschieren. Aschmanow hat dazu einiges gesagt.

Und so kommt es, daß alle beginnen, nach dieser neuen Norm zu leben – so entsteht geistige Macht: sie dringt unbemerkt ein und verändert unbemerkt den Menschen.
Das ist das Schrecklichste.

Ist das nicht alles unnatürlich? Muß das nicht alles schiefgehen?

Das hängt ausschließlich von uns allen ab. Wie in jeder Sekte geht die Lenkung über das Denken, d.h. der Mensch wird über sich selbst gesteuert.
In einer totalitären Sekte ist es so, daß der Mensch sich von selbst freiwillig seinem Guru unterwirft.
Nur wenn die Menschen es lernen, selbst-ständig zu denken und zu überlegen, kann sich etwas ändern.
Aber das heutige Bildungs- und Erziehungssystem samt Medien ist darauf ausgerichtet, den Menschen davon abzubringen, selbständig zu denken. So wurde Wissen und Verständnis durch die sog. Kompetenzen und die sog. Kreativität ersetzt, was den Menschen auf einen engen Kreis primitiver Aufgaben ausrichtet – das eigenständige Denken verkümmert, es wird nicht als Fähigkeit entwickelt.

Okkulte Kräfte wirken – gibt es Gegenkräfte?

Natürlich gibt es überall Gegenkräfte, aber es kommt darauf an, welches Wertesystem da von oben aufgedrängt wird.
Die okkulte Einwirkung ist ein weiter Begriff, die New-Age-Bewegung stammt ja aus den 60er/70er Jahren. Das ist eine gnostisch-okkulte Bewegung, die alte esoterische Lehren beinhaltet, Platonismus, östliche Lehren usw. so ein Mischmasch, ihr kennt doch die Blavatskaja, von da kam das alles her.
In den 80ern erreichte sie ihre Spitze, mit dem Wassermann-Zeitalter und dem dadurch entstehenden „neuen Menschen“.

In den 90ern schien die Bewegung schwächer zu werden, dafür kam etwas anderes Interessantes zur Wirkung: „New Age“ war so eine Art Wolke, ein Sammelsurium von Organisationen und Fonds, die in der Politik, der Bildung, der Wissenschaft, der Kunst usw. tätig waren, aber all das nicht offen. Für jedes Segment, jede Bevölkerungs­schicht und jede Altersgruppe haben sie eine bestimmte Struktur geschaffen, eine eigene Sekte. Diese hatten alle die gleichen Grundideen wie New Age, aber angepaßt auf die jeweilige Zielgruppe.
Für die Älteren sind das die Zeugen (Jehovas), für die Manager die Scientologen – die haben in Amerika die gesamte Aus- und Weiterbildung der Manager unterwandert und im Griff und bringen dort ihre neuro-linguistische Programmierung als Technik ein. Das ist alles kein Geheimnis mehr.

Die Bewegung ist also in die Tiefe gegangen, die Sekten sind im Wesen kaum unter­scheidbar, und so sind unter dem Deckmantel neuer religiöser Bewegungen diese sata­nistischen Gedanken vor allem in der Jugend und unterschwellig in der gesamten Gesellschaft verankert worden.
Und das alles in solchen Formen, denen man den Sektencharakter und das totalitäre Denken nur schwer nachweisen kann. Diese Denkweise wurde immer populärer und bestimmend. Daher kommen die Gedanken, daß der Mensch unvollkommen sei und durch „vollkommenere“ Wesen ersetzt werden muß.

Heute redet keiner mehr von Persönlichkeiten und traditionellen Werten, denn es ist eine „Neue Ära“ eingetreten, die Digitale Ära, und sie führt zum mächtigen Umbruch, zur neuen Rasse: geschlechtslose Wesen, die künstlich (gesteuert) vermehrt werden.
Und im weiteren soll es reine Geistwesen geben.
Das ist der Moment der Singularität der Transhumanisten: im Jahre 2045.
Die Digitalisierung wird zu einer totalitären Religion: wenn du nicht in digitalen Kategorien denkst, dann bist du kein moderner Mensch.
Und alle, die das Niveau nicht erreichen, sterben einfach ab, und am Ende bleibt nur der künstliche Intellekt. So mißachtend sehen sie uns an, die Transhumanisten.

Was soll ein Lehrer tun, wenn er etwas Falsches lehren muß?

Dies betrifft allen Bereiche, aber vor allem die Bildung, weil dort das Wertesystem im Menschen angelegt wird, und zwar die Weltanschauung und das sittliche Wertesystem. Natürlich wird dort zuerst angesetzt.
Im neuen 2. Buch wird darauf eingegangen werden, allerdings stellt sich heraus, daß die Moskauer „digitale Schule“ nur ein Teilprojekt der umfassenden „russischen digitalen Schule“ ist, so daß wir es hier eher schon mit Metastasen als mit dem Krebsgeschwür zu tun haben.

Das ist das Hauptprojekt, das wir jetzt aufhalten müssen, denn wenn uns dies nicht gelingt, dann kommt dort etwas heraus, was man nicht anders als einen Genozid an den Kindern bezeichnen muß. Darüber muß jetzt schon offen geredet werden, und vor einigen Wochen haben wir in Rundtischgesprächen mit der gesellschaftlichen Kammer ein Dokument erstellt, das der Generalstaatsanwaltschaft überstellt wurde.
Dort ist auf mehreren Seiten beschrieben, warum dieses Projekt ein Verbrechen gegen die Kinder darstellt, mit Nennung der verletzten Gesetzesartikel. Da geht es um das Anrichten von Schäden an der physischen und psychischen Gesundheit der Kinder, und daß die Autoren des Projektes absolut frech offensichtliche Dinge ignorieren.

Bei uns wird diese digitale Schule eingeführt, während man im Westen bereits die katastrophalen Folgen dieser Entwicklung erörtert: dort fällt das Bildungsniveau schlagartig ab.
Auch die Physiker und Mediziner haben dort schon Alarm geschlagen, was die elektro-magnetische Bestrahlung der Kinder angeht.
Bei uns werden alle diese Berichte nicht veröffentlicht.

2011 hat die Krebsforschungsgesellschaft ein weiteres Dokument vorgelegt, wo auf die mögliche Krebsförderung durch hochfrequente Strahlungen hingewiesen wurde.
2015 hat Frankreich als erstes Land ein Gesetz in Kraft gesetzt, das WLAN und Mobiltelefone in Kindereinrichtungen streng verbietet sowie die Funkmasten davon entfernt – ein Kompromißgesetz, aber ein erster Schritt.
Und im März 2017 haben sich 137 Fachleute für nichtionisierende Strahlung aus 26 Ländern getroffen und eine Mahnschrift veröffentlicht, die ebenfalls nachdrücklich empfiehlt, alle WLANs und Mobiltelefone aus allen Kinderneinrichtungen zu entfernen.

Es gibt ein ganze Reihe von Forschungsergebnissen, die darauf hinweisen, daß für Kinder die Funkstrahlung schreckliche Folgen hat.
Ja, und bei uns sieht die „digitale Schule“ die durchgängige Einrichtung von WLANs in allen Schulen Rußlands vor. Man jagt unsere Kinder da in ein Minenfeld.
Sind diese Leute, die das einführen, zu dumm, dann darf man sie nicht an die Kinder heranlassen; wenn sie jedoch wissen, was sie da tun, dann sind das Verbrecher!

Auch zur digitalen Demenz gibt es eine Menge von Forschungsergebnissen, was mit dem Gehirn passiert, wenn die Kinder eine solche digitale oder Computer-Bildung erhalten, d.h. was mit den Hirnregionen geschieht usw. (siehe auch das Buch von Prof. Spitzer „Digitale Demenz“)
Das alles ist bekannt, das läßt sich nicht mehr verbergen. Und keiner kann sagen, er habe es nicht gewußt. Und wir müssen da schon angreifen, die Machthabenden in der Bildung müssen darauf hingewiesen werden, daß hier schädlich und ungesetzlich vorgegangen wird, denn die Eltern haben ein Vorrecht, was die Bildung ihrer Kinder angeht.

Die Ausflüchte, das sei nur ein Pilotprojekt, sind falsch: das ist ein Experiment, und noch dazu ein gesetzwidriges, ohne freiwillige Zustimmung derjenigen, die am Experiment teilnehmen.
Und das schlimmste ist: es gibt keine Wahlmöglichkeit, die traditionelle Schule wird einfach beseitigt, sie hat keinen Platz in diesem Experiment.
Das ist also ein totalitärer Plan. Und es wird versucht, das ohne Information der Öffentlichkeit durchzusetzen, still und heimlich.
Die entsprechenden Dokumente sind schon lange unterschrieben und in Kraft getreten – auf der Basis des Mesh-Contents wird die russischen elektronische Schule wirken.
Keiner weiß, wer das wann entwickelt hat. Und es ist schon alles beschlossen: die digitalen Lehrbücher, die elektronische Bibliothek, der digitale Unterricht, die Tablets usw.
Und auch das ganze Zensurensystem wird ein anderes werden; das Einheitliche Staatsexamen wird abgeschafft, und es wird dann von einem Gremium von Direktoren entworfen, wie zu bewerten sein wird.

Und die Bewertung von Wissen wird durch eine Bewertung der „Persönlichkeit“ des Schülers ersetzt. Dabei wird jeder Schritt des Kindes überwacht und einbezogen, nicht nur sein Verhalten im Unterricht.

Aber das wichtigste ist: das alles wird in einem digitalen Portfolio abgerechnet. Dieses ist schon erschaffen: es ist ein elektronisches Dossier, das faktisch das Leben des Kindes bestimmt.
Und darin wird es keine Änderungsmöglichkeiten geben, d.h. das Kind wird endgültig auf irgendetwas festgelegt sein, denn der weitere Bildungsweg wird dadurch klar und unveränderbar definiert sein.

Bei genauer Betrachtung stellt sich heraus, daß da genau dasselbe Kastensystem entsteht, das damals schon beim fernöstlichen Projekt mit den 4 Kasten angestrebt wurde, nur etwas versteckter.
Im Wesen wird es nur für Kinder aus reichen Familien möglich sein, eine höhere Bildung zu erlangen, weil sie bessere Möglicheiten haben zu lernen, an Zirkeln teilzunehmen usw.

Und da auch „Loyalität“ ein wichtiges Kriterium im digitalen Portfolio ist, wird faktisch das Recht auf Subjektivität bestimmt. Das wird nicht offen gesagt, aber faktisch wird das so eingeführt.
Das wird die sozialen Beziehungen so radikal verändern, wie es sich keiner auch nur entfernt vorstellen kann. So wird still und heimlich ein Kastensystem in die Gesellschaft eingeführt, das die Gesellschaft verändern wird, nicht nur in der Bildung.
Aber die Bildung bestimmt dann die Zukunft des Menschen.

Auch das Projekt „Bildung 2020“ ist zu betrachten, das bis heute nicht veröffentlicht und diskutiert wird, und wo die Autoren nicht Rede und Antwort stehen, und dann sehen wir, daß da eins zu eins dieses Kasten-Projektes realisiert wird, mit drei Gruppen, alles voll digital, elektronisch und Internet-basiert.
Die hochwertige menschliche Bildung wird nur für sehr wenige verfügbar sein, und zwar auf allen Schulebenen.

Im August 2018 wurde das Projekt „2020“ vorgestellt, zuerst hatte es 9 Punkte, dann kam noch ein 10. hinzu, zu den sozialen Liften, der ist aber nur schnell dazugesetzt, ohne echte Inhalte, um den Schwenk zum Kastensystem zu verwischen.
Und alles das wird undiskutierbar dargestellt, daß die Digitalisierung kommen wird, daß alles digitalisiert werden wird, und daß dies ungesetzt werden wird. Unveränderbar.

Neben dem Dokument für die Staatsanwaltschaft wird noch eines für das Gesundheits­ministerium vorbereitet, wo alle die Studien aufgeführt werden. Und es sollten auch die Eltern noch ein Wort mitreden, denn das sind ernsthafte Fragen, die auch die Sicherheit betreffen.

(Fortsetzung folgt)

 


17 Kommentare

  1. Security Scout sagt:

    Danke! Hochinteressant!

    Liken

  2. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Liken

  3. Security Scout sagt:

    Frage:
    Habe das Vid herunter geladen und höre nur russisch. Im Audio Track steht aber Englisch.
    Gibt es eine englische Syncronisation?

    Liken

  4. stine113blog sagt:

    Hat dies auf Die Eulenfrau rebloggt.

    Liken

  5. Digitalisierung und Transhumanismus basieren auf dem Narzistischen Urphänomen der menschlichen Seelenentwicklung – dargestellt in dem mythologischen Bild des Narziß – siehe hierzu auch meine Chakrabeschreibungen zum 3 und zum 4 sowie auch zum 6 Chakra.
    Der Bildner verwechselt sich mit seinem Bild. Sein wird durch Schein ersetzt. Das ist die Grundlage der Digitalisierung.

    Im Schein hat sich der Mensch seinen eigenen Doppelgänger erschaffen. Dieser Doppelgänger hängt am Nervensystem, am Elektromagnetismus.
    Dies wiederum ist das Interface für Astrale Wesenheiten. Ihnen gelingt es, auf diese Felder Einfluss zu nehmen.

    Das Herzfeld ist allerdings so aufgebaut, daß es der König werden kann und die Feldwirkung dieser niedrigeren Felder aufhebt. Deshalb kann der Mensch es schaffen, nicht zur Maschine (Automatenprogramm) herabzufallen, sondern sich wieder den ursprünglichen SEINSmächten zu wenden.

    Die geistigen Wesenheiten nutzen nun Menschen(bewußtseine), die sich zunehmend denselben verschrieben haben, um nämlich so mit diesen Technologien zu entwickelnt, die die natürlich Umgebung des Menschen umgestalten in eine „durchstrahlte“ (WLAN, Mikrowellen usw.).

    Hierdurch gelingt es ihnen, daß die an und für sich starke Herzfeldwirkung abgeschirmt wird – also die Menschen aus ihrem 3. Chakra und vor allem auch aus dem 6. Chakra nicht mehr ihre eigenen Herzwellen erreichen, sondern hier die künstlichen angreifen.

    Insbesondere ist das natürlich bei Kindern gegeben, da diese noch nicht ein Eigenständiges Bewußtsein entwickelt haben (keine eigene Bewußtseinspolizei) und auch noch physiologisch im Aufbau – also manipulierbarer – sind.

    Ich sage es hier ganz klar: JEDER der diese Technologien benutzt (WLAN, DECT, Mikrowelle, SMARTphone, Bluetooth usw.) beteiligt sich an der Vergiftung der Bewußtseine.

    Und deshalb entscheidet jeder mit darüber …

    Gefällt 2 Personen

  6. chaukeedaar sagt:

    Die Dame hat extrem tiefen Durchblick gerade in den okkulten Ursprung der ganzen Misere. Man hat schon den Eindruck, dass wahrer Intellekt zur Zeit vor allem noch in Russland gelebt wird. Von der Leuchte Jordan Peterson (nicht despektierlich gemeint) und wenigen anderen mal abgesehen.

    Liken

  7. chaukeedaar sagt:

    Hat dies auf WACHET AUF rebloggt und kommentierte:
    Russischer Intellekt II: Olga Nikolajewna Tschetwerikowa: Die unsichtbare Macht. Die Welt wird von einer okkulten Elite gelenkt

    Liken

  8. Luckyhans sagt:

    zu Security Scout 03/03/2019 um 18:31
    … tut mir leid, dazu kann ich Dir nichts sagen.
    Vielleicht versuchst Du mal, dem Übersetzer zu vertrauen? 😉

    Liken

  9. Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

    Liken

  10. Vollidiot sagt:

    Die Frau blickt ziemlich durch, sehr konzentriert ist das und zur Übernahme ins Bewußtsein eines jeden Einzelnen wartend.
    Darum ist DIE Zeitforderung (Steiner) die Ausbildung der Bewußtseinsseele.
    Sonst werden wir diesen Angriffen in der Menge nicht widerstehen können.
    Also hinschauen und nicht vermeiden.
    Aber dazu ists wohl zu spät, Darum sind einzelne Individuen gefragt, die sich dieser Aufgabe annehmen, das tragen wollen, denn: einer trage des anderen Last. Das Aufbürden von Lasten ist durchaus nicht selten.
    Die Tragenden fragen nicht nach dem Gewicht, weil dieses Gewicht nicht in Kilo zu messen ist.
    Es liegt dem ein tieferes Verständnis zugrunde. Nicht dieses Verständnis, das durch die Kirchen und institutionalisierten Religionen vermittelt wird, dieses ist verfremdet und wird zum Machtmißbrauch genutzt, egal von wem und wo.
    Steiner sagt zu diesem zentralen Punkt: „Der Christus ist zunächst in einer kosmisch realen, tellurisch realen Handlung in das Erdenleben eingezogen.
    Das Mysterium von Golgatha ist als reale Handlung da. Der Mensch muß es in unserer Zeit mit seinem Ich erst vereinigen. ………….. Jetzt aber handelt es sich darum, daß mit voller Bewußtheit der Mensch sein tiefstes Inneres verbindet mit dem Christus…………….“

    Zur Erinnerung, es geht hier um Freiheit.
    Und die soll, erkennbar, vernichtet werden.

    Gefällt 3 Personen

  11. @vollidiot 04/03/2019 um 16:19 stimme Dir zu und ergänze: »Aber dazu ists wohl zu spät, Darum sind einzelne Individuen gefragt, die sich dieser Aufgabe annehmen…«
    Ja, das ist sogar sehr komplex. Diese Individuen können sogar – da sie ja in ihrem IRDISCHEN Wirken sehr auf das Umfeld angewiesen sind – ein Teil des Karmas, was eigentlich durch das Volk hätte gelöst werden sollen, auf sich nehmen und somit zur Erlösung desselben beitragen. Ihre Wirksamkeit bezieht sich hier also auf den »kosmischen Aspekt«. So ist beispielsweise Kaspar Hauser in seinem irdischen Wirken vom Umfeld her »abgeschirmt« worden, konnte aber – z.T. auch erst dadurch – im kosmischen eine hohe Wirksamkeit entfalten, welche von dort wiederum in das irdische Geschehen einwirkt.

    Einzelne Individuen gefragt: also das Ganze ist ja eine Führungsfrage. Und es ist deshalb „zu spät“ für einige, weil sie in ihrer jetzigen Inkarnation sich haben abschneiden lassen von dieser Führungsfrage (die innere Führung, den eigenen König finden und das SELBST inthronisieren).
    DESHALB können andere sich diese „Last aufbürden“ und die fehlende Führung „kompensieren“ – das ist eineTat der Liebe (und oft werden sie ja dann auch noch durch das „Umfeld“ dafür „bestraft“ – siehe Peters illegale Inhaftierungen und mediale Verleumdungskampagnen).

    „Selbstverständlich“ kennt „die andere Seite“ dieses Prinzip und hat ja auch schon wieder „vorgearbeitet“ – so wie sie auch vorgearbeitet hat in der äußeren Führungsfigur des „Führers“ (der ja Heilsüberbringer sein sollte: Heil H… !!!)

    Die Führung kommt jetzt über das Hintertürchen der Digitalisierung. Und dadurch, daß eine plakative „Freiheit“ propagandiert wird, welche jedes „Führen“ als „verkommen“, „anachronistisch“ und / oder auch in Verbindung mit „Nazi / Rechts usw.“ (die Negativfigur des Führen) setzt.
    Wodurch gleichzeitig wieder weitere Spaltungstendenzen gesät sind/werden.

    Das passt also alles super gut zusammen – aus Angst vor dieser induzierten, imaginären Führungsmacht, wird jegliche Führung formal bei den Menschen abgelehnt, um so mehr sie sich aber tatsächlich einem global agierendem Führungsnetzwerk unterwerfen – allein schon durch die Benutzung bestimmter Medien, Geräte und Dienstleistungen (Facebook, Youtube, Google, Amazon usw) …

    Freiheit
    … kann diese wirklich von außen vernichtet werden? Das „Außen“ offeriert Positionen, gerade um Alternativen und Entscheidungsmöglichkeiten den Menschen zu offerieren. Jeder EINZELNE MENSCH kann dann für sich entscheiden, ob und welche Angebote er aus dem „Außen“ nutzt.
    D.h.: es ist immer der Einzelne der entscheidet. Die Wirkung aus diesen Entscheidungen ist dann z.B., daß bestimmte Angebote und Optionen dann eines Tages gar nicht mehr zur Verfügung stehen – ja, sogar schlimme Einschränkungen bestehen. Aber das ist ja die WIRKUNG der Entscheidungen der Einzelnen im Kollektiv.
    Und das kann dann u.U. durch die große Liebe einzelner Lastenträger – zwar nicht auf die gegenwärtige Erdsituation bezogen, doch auf weitere Entwicklungen – kompensiert werden.

    Gefällt 1 Person

  12. STEFAN MATUN sagt:

    Hat dies auf My Blog rebloggt.

    Liken

  13. luckyhans sagt:

    zu Jürgen Elsen 04/03/2019 um 16:56
    Alles schön und gut, was Du schreibst, aber es geht hier um die Kinder!
    Und die sind bei weitem noch nicht so weit, das alles zu überreißen… 😉
    Ich kann nur jeden, der Vater/Mutter oder Oma/Opa ist dazu auffordern, selbst wirksam zu werden, nach den gegebenen Möglichkeiten…

    Liken

  14. @luckyhans 05/03/2019 um 05:43
    »Alles schön und gut, ….ABER …«
    Wie aus meinen Beiträgen (vor allem auch der erste) ersichtlich, geht es mir auch um die Kinder – ein durchgehendes Thema im Hauptbeitrag ist dazu eben das der Bildung (im Übrigen »bin ich auch Opa ;-).

    Das impliziert wiederum – wie dargestellt – das Führungsthema: werde ich geführt, lasse ich mich führen, wer oder was führt?
    Kinder benötigen also in dem Sinne von ihrer Umgebung eine Führung als Hilfestellung und Raumeröffnung, daß sie dadurch sich SELBST entdecken lernen und schließlich in die Eigenführung kommen können.
    Und genau dieses Prinzip gilt für ein Volk. Es kann auf dem »Kindstatus« stecken bleiben (Vater Staat) und auch so »geführt« werden, daß es auf diesem Status stehen bleibt.
    Der Hauptbeitrag zeigt ja auch diesbezüglich »Instrumente«(Technologien) auf, mit denen die »Führung« das bewerkstelligen kann und verweist genau auf diese Wechselwirkungen von »Führung« auf Staats- bzw. globaler Machtebene, dem »Bildungssystem« und die sich daraus ergebenden Folgen für die Kinder (oder das Volk !) .
    In beiden meiner Beiträge habe ich die Wichtigkeit der SELBSTwirksamkeit unterstrichen – und hiermit auch wiederum. Deshalb verstehe ich jetzt nicht so recht Dein »Ja-Aber«
    Ich fand den von »Vollidiot« hereingebrachten Aspekt der »Opferbereitschaft« von hoch entwickelten Seelen (und Geistern) ebenfalls wichtig, die TATsächlich, wenn eben das Führungsthema »versaut« wird, und Kind (Volk) verbogen ist, durch ihre Opferbereitschaft eine AufRICHTUNG bewirken können. Sie sind damit die »Feuerwehr« – das heißt natürlich nicht, daß, weil es eine Feuerwehr gibt, jeder nach Lust und Belieben rumzündeln sollte.
    Die Eigenverantwortung bleibt natürlich.

    Liken

  15. luckyhans sagt:

    zu Jürgen Elsen 05/03/2019 um 14:26
    „verstehe ich jetzt nicht so recht Dein »Ja-Aber«“ –
    genauso wie mir Deine Reduzierung auf das Führungs-Thema verfehlt erscheint… wir haben da wohl zu unterschiedliche Ansätze.
    „Selbst“-Verantwortung ist wohl doch etwas anderes als „Eigen“-Verantwortung: „Selbst-“ ist das Sein, „Eigen-“ ist das Haben… 😉

    Liken

  16. Vollidiot sagt:

    JE 14:26

    Ich für meinen Teil verzichte gerne auf die Hervorhebung der „hochentwickelten Seelen“ , so auch in Bezug auf „Opferbereitschaft“.
    Auf den Begriff „hochentwickelten Seelen“ verzichte ich sehr gerne, er wird mir zu oft verwendet.
    Ich möchte nicht beurteilen ob eine Seele „hochentwickelt“ ist.
    Mir kommt es auf die Haltung und den Willen dazu an, der große Rest mag im Geistigen bleiben, da ists besser aufgehoben.
    Mein ist mein Weg und der Anderer mag von diesen gegangen werden, weiß ich doch, daß es noch ein langer ist und es völlig ohne Belang ist welcher Entwicklungsstand mit welchem Maß auch immer hier gemessen werden kann. Hauptsache das Ziel rückt ins Bewußtsein.
    Menschheitsführer sind in einer eigenen Kategorie unterwegs.
    Der gemeine Erdenbürger braucht nur den Bereich der „Nächstenliebe“, ich sag mal Bergpredigt beachten.
    Natürlich gibt es verschiedene Ausmaße von Bedürftigkeit – und alles ist dazu da die eigene Seele zu bilden.
    Und wenn die „Gemeinde in Sardes“ den Stab weitergibt dann hat sie zum eigenen Tod ein inniges Verhältnis.
    Wozu also Seelenentwicklungsstände fokussieren?
    Mit der Gefahr, daß die menschlichen Schwäche solches auch noch kanonisieren können zu wollen…………

    Gefällt 2 Personen

  17. chaukeedaar sagt:

    Ein kleiner Einwurf meinerseits zum Thema unsichtbare Macht:

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: