bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Prof. Dr. Joerg Meuthen / Chemnitz / Richtigstellungen

Prof. Dr. Joerg Meuthen / Chemnitz / Richtigstellungen

Wohltat. Gebildeter Mann spricht klar und wahr, stellt von Kopf auf Füsse.

Was um ihre Pfründe (Ansehen, Macht und Geld. Einige davon noch mehr, ich führe das hier nicht aus) Bangende um sich werfen, dieser Gemeinschaft angehörig zum Beispiel Herr Auge Stein, es verhöhnt die Redlichkeit Tausender. Nein. Die Redlichkeit von Millionen.

Verloren.

Die von ihnen verwalteten Strukturen brechen zusammen. Es knisterte erst kaum vernehmbar jahrelang, leise. Heute krackst es, hörbar auch für Gehörbehinderten. Sie zensieren, sie sperren ein, sie lassen verherzinfarkten. Bah. Es kracht, hörbar für einen Jeden, und es wird krachen deutlicher noch.

Bei diesen Vorgängen sich selber treu zu bleiben ist heute angesagt. Verdammt leicht ist es, angesichts der Niedertracht Vieler, der Rachsucht zu verfallen, Kerker, Galgen und Schlimmeres denen zu wünschen, welche an Machtpositionen (noch) sitzen. Stopp. Innehalten. Durchatmen.

Ich erlebe es in meinem Mikrokosmösschen. Wer nicht? Jemand behandelt mich schlecht grad. Was tue ich? Gehe ich in aggressive Reaktion, die mir mein Ego blitzesschnelle vorgibt…oder bleibe ich in mir und handele aus mir heraus, meiner eigenen Gesinnung entsprechend, bleibe aktiv, und dies konstruktiv?

.

Gönne es dir, guter Leser, horche der Rede eines Menschen, der diese Bezeichnung verdient.

.

Thom Ram, 30.08.06

.

Nachtrag

Eben habe ich noch gelesen, dass die Mutter aller Teutschen befohlen habe, die Bundespolizei in Chemnitz einzusetzen. Wen sie niederknüppeln soll, wird angedeutet. Meine Interpretation: Sollten es den Frieden liebende deutsche Bürger wagen, sich zusammenzurotten in grösseren Gruppen denn zu zweit, werden sie Muttis Streicheleinheiten gewiss sein. Es ist die 100ste Bestätigung der Psychopathie dieser bemitleidenswerten Kreatur. Das ist Nebensache. Hauptsache: Dass sich Männer Leute dafür hergeben, solchem Befehl Folge zu leisten, das ist das noch obwaltende wirkliche Problem. Im Vergleich dazu sind Chauffeure dieser Kreatur harmlose Klosterfrauen.

Die gute Nachricht dabei, zynisch klingend, doch nicht zynisch wirklich: Der Mord an einem

(einem! Ich ehre ihn! Andernortes auf unserer geschundenen Erde werden zur gleichen Zeit Unzählige geschlachtet, ohne dass ein Hahn danach kräht)

Deutschen hat genügt, die Karre in Fahrt zu bringen. Die leider (aktuell gottseidank) nicht sehr Intelligente wirft bereits die Reservetruppe in die Schlacht. Mehr hat sie nicht.

Sie werden den Geist nicht in die Flasche zurückdrängen können, auch dann nicht, wenn sich Sachsen klugerweise kurz ducken, was ich hoffe.

Napoleon gelang es, Moskau zu besetzen. Die Moskauer verhielten sich wie Wasser. Sie waren nicht da. Napoleon hockte in leeren Gemäuern. Und entfloh.

Deutsche, macht es eben so. Kommt der Knüppel, sei nicht da.

Leise sich situationsgerecht und zweckmässig zu organisieren ist angesagt. Was wie wo? Ihr seid kluge Leute. Sachsen, ihr macht das. Ihr könnt zurückgreifen auf DDR Zeiten. Wie war das? Aussen rot. Innen weiss.

Helden sterben und erwirken Ruhm.

Kluge handeln situationsgerecht und bewegen.

.

.

 


10 Kommentare

  1. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Gefällt mir

  2. Max Webmax sagt:

    Strafe ist nicht mit Rache gleichzusetzen. Und da soll man auch nicht auf himmlische Gelegenheiten hoffen.
    Das muß hier und jetzt passieren.

    Gefällt mir

  3. Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

    Gefällt mir

  4. Nightwalker sagt:

    Die Hetze der noch Massenmedien erwirkt, dass aus den ostdeutschen Landen die Sachsen nicht alleingelassen werden – und nicht nur die Hetze, denn das Maß ist voller als voll ! Wir warten nicht auf die alten Bundesländer … auf die Strasse wer kann ! Respekt zollt man maximal seinem Gegenüber, aber nicht mehr der Regierung, die die eigenen Leute ins „Messer“ laufen läßt und versucht, alles zu vertuschen. … außer dass aus Bayern mal ein schmählicher Vorstoß kam, halten sich die „alten“ Bundesländer ja lieber zurück, es könnte ja ans Eingemachte gehen, aber insgeheim gibt es viele Befürworter – diese sollten endlich auch mal was tun ! Sachsen ist nicht alleine !

    Gefällt 1 Person

  5. palina sagt:

    @haluise
    vermisse deinen Kommentar zu der Situation.

    Gefällt mir

  6. Reiner Ernst sagt:

    Hier ein Deutsch-Russischer Blogger mit Namen Wjatscheslaw Seewald (oder Russisch-Deutscher?), dessen Betrachtung der Situation man durchaus Plausibilität nicht absprechen kann – und unbedingt gehört werden sollte:

    Gefällt 1 Person

  7. Vollidiot sagt:

    Langsam stellt sich heraus wo sich der Faschismus versteckt gehalten hat, wo er gepflegt wurde unter einem feinen Mäntelchen, des nun langsam zu eng wird.
    Die staatlich alimentierten Hilfstruppen werden ausgebaut und ihre Alimentierung hochgefahren.
    Im Kampf gegen rassistischen Grundsumpf im schon länger hier lebenden Deutschen muß noch viel mehr getan werden.
    Neben Neuansiedlungen grundsumpffreier Neu- und Mitbürger werden die Daumenschrauben bei den Grundsumpfträgern angezogen.
    Wenn gar nichts helfen sollte, neben den Truppen des Verfassungsschutzes, der Antifa und verschiedener Stiftungen, auch unterwanderter Rechtszirkel, sowie den Unisono-Medien mit ihren schreibenden, sprechenden, herausragenden Geistesgrößen wie Prandtl oder Augstein-Walser oder propagandierenden Ministern wie Barley oder Maas, z.B., werden juristische und überwachende Maßnahmen beschlossen. Die Reaktivierung Buchenwalds und Dachaus passte hier ins Bild – Geschichte wiederholt sich.
    Zu erfolgreich waren die köstlichen 12 Jahre als daß man nicht wieder darauf zurückgriffe.
    Waren es früher Fackelzüge so werden heute Kerzen getragen – zur Ehre einer Idee.
    Diese Idee ist nicht die des freien Menschen – sondern eine des konditionierten Zweibeiners, der brav das macht was er machen soll und ja nicht denkt, was er nicht denken soll.
    Am besten gar nicht denken und in der Schwingung der Gutmenschenmasse aufgehen.
    Sie bietet Halt und Heimat, egal was konditioniert wird.
    Denn wer sich dem Suchtpotential der Konditionierung hingegeben hat der wird nur noch schwer davon loskommen.
    So gesehen haben wir die Chance auf einen freundlichen Faschismus; wer fein einstimmt in die Lieder von Lug und Trug – der wird an der kleinbleibenden Flamme seines Seelenfeuers nicht erfrieren. Die Anderen werden sich wundern.
    Man darf sich erregen über Ozonlöcher, Waldsterben, Klimawandel aber nicht über Kultursiechtum, Freiheit und Wahrheit und grassierende Lügen.
    Das Wertesystem wird verschoben in diesem weichen Faschismus bis zur völligen Deformation der individuellen Seele.
    Die Gesinnungsfaschisten der Grünen gehen dabei vorneweg – Beuys hat das schnell gemerkt – er war um Längen klüger als der gesamte korrupte Haufen der Parteiführungsklicke.
    Wo isser denn, der Gerald Häfner?
    Mit seiner Volksabstimmung?
    Liegt im Abfalleimer der Verführungsideen der Grünen – unten, ganz unten.
    Nach dem braunen Faschismus ist nun der grüne Faschismus angesagt.
    Beiden ist das Individuum auf seinem Weg in die Freiheit ein Dorn im Auge.
    Am Rande: viele, viele kleine und größere Institutionen und Initiativen fröhnen dem gleichen Ziel.
    Die Strukturen eines ALLGEMEINEN Faschismus sind deshalb am Wirken.
    Egal wo.
    Damit wird versucht das Individuum auf seinem Weg in die Freiheit zu stören oder zu verunmöglichen.

    Gefällt mir

  8. Josef sagt:

    Entschuldigung,
    Fakt: Feindin aller Teutschen !!!, (von wegen Mutter, das ist eine Ausgeburt an Begriffsverdrehung und ein Hohn. Sollte man besser nicht wiederholen! Denn das tut in der Seele weh. – War nicht der Begriff „Mutter“ mal bei uns heilig?)
    Helfender ist die Klarheit und den Mut zeigen, das Kind beim Namen zu nennen. Wie es sich gehört.
    Unschuldig und in aller Ruhe. – Wie das Kind, das ausspricht: „Der Kaiser hat nichts an, der Kaiser ist nackt!“

    Dennoch: Vielen Dank für die vielen Wahrheitsbotschaften!

    Gefällt mir

  9. Franz Krefta sagt:

    Aufgrund von Berichten den Lügenmedien werden die Altparteien laut und verlangen Beobachtung der AfD durch Verfassungsschutz. Die Schreihälse entweder wissen genau welche Voraussetzungen dabei erfüllt werden müssen oder sind auf einem typischen für die Linken Wissensniveau. Dass es keinen Anlass dazu gibt, stört die nicht. Jede Mittel ist recht um die AfD Mundtot zu machen. Beobachtet sollten auf jeden Fall die Schreihälse, und zwar in geschlossenen Psychiatrischen Anstalten.

    Gefällt mir

  10. Thom Ram sagt:

    Willkommen auf bb, Franz Kafka äh Krefta

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: