bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Eine Botschaft an die uniformierten Mitmenschen

Eine Botschaft an die uniformierten Mitmenschen

Zitat Matthias Lubos:

„Es ist uninteressant, wer den Anfuehrer einer Nation spielt. Viel entscheidender ist, wieviele Narren dieses Spiel mitspielen.“

Meine Rede.

Natuerlich muessen sie weg, angefangen von Fischern ueber Paepste und Sorossens bis zu den Praediktoren ganz oben in der Pyramide. Wegbeamen geht nicht. Einfluss einschraenken, das ist der Weg. In dem Masse als Menschen mehr und mehr eigenverantwortlich denken und handeln, werden der Machthaber Arme kuerzer, deren Handlungsspielraum geringer. Austrocknen.

.

Ole Dammegard appelliert eindringlich an mich, dich, uns, und er appelliert speziell an Polizisten und Soldaten (ich haette  Juristen und Medienschaffende mit eingeschlossen), welche sich heute in die verkehrte Welt eingebunden wiederfinden: Nicht dich, mich, uns beschuetzen sie, nicht den unschuldigen Mann, die unschuldige Frau und das unschuldige Kind, nein, sie beschuetzen die, welche Laender und Voelker aussaugen.

Ja, aussteigen aus solchen Diensten verursachtbedeutet hartes Brot…..und es ist der einzig gangbare Weg.

.

Eingereicht von Gartenamsel.

Thom Ram, 24.07.06

.

.

.

.


8 Kommentare

  1. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Gefällt mir

  2. Vollidiot sagt:

    Das gilt letztlich für Jeden.
    Das unangenehme dabei ist, daß die Gefahr besteht zu vereinsamen.
    Du hinterläßt eine Menge Leute, die verunsichert sind und die Dir übel nehmen in ihnen Zweifel gesäät zu haben.
    Sie garnieren Dir ihre Replik mit Häme, mit Verdächtigungen, mit Diffamierungen, sehen bei sich keinerlei Informationsmangel und unterstellen Dir Informationen qualitativ übler Qualität aufgesessen zu sein.
    Sie belieben Dir Ignoranz zuzuschreiben und greifen zum Liebesentzug.
    Zurück bleibt die Leiche einer Freundschaft, einer Beziehunng.
    Und trotzdem ist diese Übung alternativlos.
    Denn – ein jeder kennt (hoffentlich) den Begriff „Co-Abhängiger“.
    Der Co-Abhängige akzeptiert ein Suchtverhalten, verlängert es, verschärft es und so kommt es daß der Süchtige erst in den Entzug geht, wenn er in der Gosse gelandet ist.
    Wer also auf Co-Abhängigkeit konditioniert ist unterstützt ein System der Süchte.
    Süchte jedweder Art.
    Schauen wir uns um – schauen nach den Süchten.
    In Hülle und Fülle zu sehen, viele sozial akzeptiert und gefördert.
    Und die Gosse?
    Kennen wir Deutsche doch, oder?
    Abhängige und Co-Abhängige schreien danach: Harriis do it again.
    Zum Beispiel.
    Nur zum Beispiel.

    Hölderlin:
    Ich sollte nicht im Lebensfelde ringen,
    Solang mein Herz nach höchster Schöne strebt,
    Ich soll mein Schwanenlied am Grabe singen,
    Wo ihr so gern lebendig uns begräbt?
    …………..

    Gefällt 1 Person

  3. Norbert Fuchs sagt:

    Lieber Vollidiot , mir geht es jetzt besser, weil nicht mehr so EINSAM

    Gruß Norbert FUCHS

    Gefällt 1 Person

  4. Aussteigen ohne zu wissen, wo anders neu einzusteigen ist, verlangt eine Stärke, die, wenn man sie besäße, erst gar nicht zum Einsteigen in die alte Struktur geführt hätte.
    Diese Stärke muß daher erst durch Leiderfahrungen entwickelt werden. Es müssen mit einem selbst oder dem unmittelbaren Umfeld erst schlimme Dinge passieren, bevor dann der Wille entsteht, etwas anderes zu machen …

    Wo sind also die Alternativen, wo man einsteigen könnte?
    Für einige Wenige gibt es Ökodörfer, Transitiontowns-Bewegung usw.. Doch das ist kein Konzept, was gesamtgesellschaftlich ALLE mitnehmen könnte. Die Eintrittsschwelle ist zu hoch und zu spezifisch.

    Ich sehe die einzige Möglichkeit darin, den Art. 146 GG umzusetzen bzw. auch das Völkerrecht – daß also das Volk als Rechteträger sich seinen eigenen Staat macht (inkl. Verfassung) – also: Finanzhoheit, aber vor allem: gelebtes Subsidiaritätsprinzip: Entscheidungen werden dort getroffen und von den Menschen, die es betrifft – die Macht liegt in der Gemeinde (Stadtbezirk) !
    Der Staat bietet also nur ein vom Volk selbst initiertes Rahmenwerk, was diese Autonomie verwirklichen läßt und garantiert – auch gegebenenfalls gegenüber Einflüssen von anderen Staaten. Dieser Staat wäre also ein Staat ohne (zentrale) Regierung, da die Regierung vom Volk selbst vor Ort ausgeübt wird.

    Im übrigen wurde eine solche Alternative auch schon hier auf bumibahagia vorgestellt
    https://bumibahagia.com/2017/06/14/peter-fitzeck-koenigreich-deutschland-geballte-ladung/

    Gefällt 1 Person

  5. Norbert Fuchs sagt:

    Vollidiot
    Empfehlung,Gralsmacht eu,

    Gefällt mir

  6. Vollidiot sagt:

    Jü El

    Zuerst bei sich anfangen ist das naheliegende.
    Da wir in der menschlichen Entwicklung noch in der Pupertät, max., stecken, was die Bewußtseinsseele und das höhere Ich anbelangt, sollte erstmal die Bereitschaft dazu entwickelt werden – von der Kenntnis solcher Menschen“teile“ ists ja noch schlechter bestellt.
    Was also tun, wenn jemand durch den Wald geht und noch nichtmal die Bäume auseinanderhalten kann – bislang hat es ihm genügt „Baum“ zu sagen.
    Dann soll er plötzlich sagen, daß die Birkenrinde weiß ist und die Tanne“gegenständige“ Nadeln trägt und Tannenspitzen lecker schmecken.
    Hier den driten Schritt vor dem ersten tun?
    Oder der „Waschmirdenpelzabernichtnässend“-Theorie anhängt, die besagt, daß auf jähe Weise alles schlagartig gut wird (oder wäre hier vorsichtigerweise der Konjunktiv angebracht) oder, daß am Himmel Raumschiffe auftauchen und die „Guten“ mitnehmen – das sind auch Verweigerer, wie die vielen, die den Schmerz eigener Anstrengungen vermeiden. Empfindungen entstehen aus Gefühlen und Denkarbeit, die dadurch beständig sich wandeln können (oder könnten).

    Was willstn hier von 65 Mio. Saturierten oder Konditionierten oder extrem Verunsicherten, viele von Traumata ihrer Vorfahren belastet, und 11 Mio. Zugroasten, von denen nicht wenige gerne empfangen werden – egal ob IS, Weißhütchen via Israel oder schlicht Kriminelle – für solche ist hier ein Dorado für ihre kriminelle Energie – sie reichen ihre Hände den hießigen Klerikern zu gemeinschaftlichem Wirken gegen die gesunde Entwicklung.

    Irgendwann kommt die Nagelprobe, wir haben doch einschlägige Erfahrung, man denke an die Übernahme der Gewalt in den 45ern, da wähnten sich viele noch in der heilen Welt.
    Aber Lernen ist halt schwierig – vor allem OHNE Lehrer in Hosen und/oder Leinenhemden.
    Was ist aus Lörning bei Duing im letzten Jahrhundert hier entstanden?
    WK1 – wird möglichst totgeschwiegen.
    Danach bis 1945?
    Kulturzerstörung, Massenmord.
    Heute?
    Schlaufoniker, Flachbildschirmler, Nischenbewohner, Duckmäuser, Reeduzierte.
    Gelernt?
    Das was sie sollten: Deutschland ist Scheiße und verrecke.
    Kultur?
    Laafparäd und so – ich wiederhole gerne Durckheim: „Wie oft ist das Verbrechen wirklich nur die Antizipation der künftigen Moral“.

    Gefällt mir

  7. jpr65 sagt:

    Vollidiot
    24/07/2018 um 19:31

    Ja, das ist Arbeit, sich zu verändern und viele verweigern sich (noch).

    Aber im Web bilden sich immer mehr Plattformen wie bb heraus, mit vielen, die sich das ansehen. Es ist schon nicht mehr möglich, die alle aufzulisten.

    Die Menschen wachen auf, jeder zu seinem Zeitpunkt. Und es werden immer mehr, die aufwachen.

    Und immer mehr, die weiter wollen und an sich arbeiten.

    Das wird man nicht mehr stoppen können, ist nur eine Frage der Zeit.

    Gefällt mir

  8. jpr65 sagt:

    Jürgen Elsen
    24/07/2018 um 16:50

    Aber der „Innere Ausstieg“ ist das Entscheidende. Die innere Wandlung. Dann wird sich der Rest quasi von selbst ausbilden.

    Ohne die Innere Wandlung wird eine andere Regierungsform doch wieder nur von einigen MachtGierigen als ReGIERung mißverstanden und sie werden die anderen ausnutzen.

    Wenn aber genug Menschen dabei sind, die diese innere Wandlung vollzogen haben, dann werden die MachtGIERigen sofort entdeckt und entfernt.

    Ob es dann noch Staaten braucht auf längere Sicht, wird sich zeigen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: