bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » WELT / GEGENWART » Deutschland » DM, Deutsche Mitte / Christoph Hörstel KW14 / Du bist angesprochen

DM, Deutsche Mitte / Christoph Hörstel KW14 / Du bist angesprochen

.

Ich setze auf die Deutsche Mitte.

Sie wächst, heute sind sie bei 3300 Mitgliedern. Beste Leute finden sich da zusammen. Wo sind die anderen 100’000 besten Leute?

Ich kann nicht verstehen, dass kritische Menschen, informierte Menschen, und in der BRD hat es Hunderttausende davon, sich die Deutsche Mitte nicht anschauen, stracks eintreten und mitziehen. Kannst du das verstehen, Leser?

Die Deutsche Mitte hat ein kristallklares Programm. Sie ist die einzige Partei, welche an die Wurzeln des Uebels geht, zum Beispiel an das Schuldgeld – Zinseszinssystem.

.

Schau rein. Sei kritisch. Glaube mir nichts. Entscheide du.

Doch Entscheidungen sind Gebot der Sekunde.

.

Mit denen, welche heute an der umgeleiteten Spree nichts tun,

ausser den deutschen Soldaten ins Ausland zu verfrachten,

Migranten ins Land zu locken,

Abermilliarden ausser Landes zu schicken, Abermilliarden, welche umgehend zurückfliessen in die Häuser des Verbrechens, Grossbank genannt,

ausser Deutsche, welche noch eigenständig denken und forschen in Psychiatrie oder Knast zu verbannen, dann, wenn sie die Unverschämtheit haben, ihr Wissen klar vernehmbar kundzutun,

ausser des Michels Kind per Genderismus endgültig zur Qualle mutieren zu lassen,

mit denen wird Deutschland in kurzer Zeit im Zentrum des Gebietes sich wieder finden, da die Erde brennt, denn:

Da hocken einige Leute, welche das wollen: Deutschland verrecke. Und es hockt da eine Irrsinnsanzahl von Leuten, welche lockerhocker giftigen Seich durchwinken, auf dass sie sich wichtig fühlen können und die Diät stimme.

.

Mein Gott. Da ist die Deutsche Mitte als Angebot. Sie muss nicht erst erfunden werden. Es gibt sie bereits. Da sind Männer, welche Männer sind, welche ihr Land lieben, und welche ihr überragendes Wissen, ihre überragende Lebenserfahrung in den Dienst des Landes stellen.

Bitte richtig verstehen. Ich sage Männer, weil in der Führungsriege keine Frau ist. Ich bewundere und ehre z.B. Frau Ursula Haverbeck und Lisa Fritz. Und wie. 

Und der Mitgliederzustrom ist ein Bächlein. Ich fass‘ es nicht. Um in die Bundesversammlung den Bundestag (es ist eine Versammlung, kein Tag. Sprachliche Idiotenwirrnis) einzuziehen, brauche es 20’000 Mitglieder.

Also. Programm studieren. Handeln.

Habe ich es gesagt? Ich setze auf die Deutsche Mitte.

.

Danke, Christoph Hörstel. Danke, die ihr mit Ueberzeugung die Deutsche Mitte bildet.

thom ram, 09.04.0005 NZ, Neues Zeitalter, da Menschen keine Parteien bilden, sondern Räte.

.

.

.

.

.


22 Kommentare

  1. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Gefällt mir

  2. luckyhans sagt:

    „Entscheidungen sind Gebot der Sekunde“ –
    daher ist jeder gut beraten, sich zu überlegen, mit welchen Handlungen er denn wirklich etwas verändert.

    Denkstupser zum Thema Partei/en:
    https://bumibahagia.com/2015/08/12/demokratie-praezise/
    https://bumibahagia.com/2014/05/20/volksherrschaft/
    und vor allem:
    https://bumibahagia.com/2015/11/02/pestalozzi-aktiv-werden/

    Gefällt mir

  3. Ein Mensch sagt:

    Hat dies auf Alles mögliche rebloggt.

    Gefällt mir

  4. Mein Bauch sagt mir, dass je mehr feste Mitglieder es gibt, die Wesen am Hebel erkennen, dass da eine potentielle Gefährlichkeit von der Partei ausgehen könnte…..vielleicht ist es sinnvoller sich bis zur Wahl erst einmal zurückzuhalten was Mitgliedschaft angeht.
    Die Wahl dazu ist ein anderes Ding…….wir können auch die DM wählen ohne eine Mitgliedschaft zu haben.
    Auch wer unterstützen möchte, kann seinen Beitrag leisten ohne eine Mitgliedschaft haben zu müssen.
    Ich habe im Bekanntenkreis jedenfalls einige, die dieser Gruppe zugeneigt sind.

    Gefällt mir

  5. Jochen sagt:

    „Um in die Bundesversammlung den Bundestag (es ist eine Versammlung, kein Tag. Sprachliche Idiotenwirrnis)“

    Unser Recht ist römisches Recht. Die Sprache unserer Regierung ist nicht die Sprache des Volkes, sondern ist das sogenannte Beamtendeutsch. Was bestimmte Worte angeht muß, um sie richtig zu deuten, übers Lateinische gegangen werden.

    Getrennt wird das Wort Bundestag demnach eigentlich so: Bund – estag(e).

    Stage

    „Latinisierung von altfranzösisch estage = Wohnung; Aufenthalt (= französisch étage)“ (Quelle: Duden)

    Die Übersetzung des Wortes Bundestag lautet demnach in etwa also so: Ort oder Haus, wo die versammelten Vertreter des Bundes sich aufhalten.

    Sollen die Deutschen wirklich wieder zu sich selbst finden, d.h. selbst über ihr Leben frei bestimmen können, dann müssen sie sich und damit muß es beginnen, sich zunächst einmal aus den Fängen der giftigen Spinne in Rom befreien, die uns Deutsche in ihrem Netz eingesponnen und darin per römischem Recht gefangen hält. Nach dem römischen Recht sind wir Deutsche nämlich alle nur Res, was dem Begriff Sklave gleichkommt, auch übersetzt wird mit Worten wie „Sache, Gegenstand, Ding“.

    Auch Christoph Hörstel ist nach dem derzeitigen Rechtssystem nur Res, also eine Sache. Seit wann hat eine Sache ein Mitspracherecht? Wenn er glaubt mit einer eigenen Partei im Inneren des der Fremdherrschaft unterliegenden Systems etwas ausrichten zu können, dann befindet er sich im Irrtum, sowie andere die ihm darin folgen auch.
    Denn wie sagte der Seehofer so treudoof in die Kamera hinein, die ganze politische Bagage dabei mit einbeziehend: „Das Volk hat nichts zu sagen und wir haben nichts zu entscheiden“.

    Es wäre vielleicht interessant zu wissen, was der auf diesem Blog vertretene Kommentator Vollidiot dazu sagt, wenn von sprachlicher Idiotenwirrnis gesprochen wird.

    1.Mose 11:1 Es hatte aber die ganze Welt einerlei Sprache und einerlei Rede.

    Ja, aber nur bis daß der Hyk der usos (der König der Hirten, auch kurz Oberpriester genannt, siehe unten) dazwischenfunkte, sich selbst zum Gott („Heiligen Vater“) über alles andere Volk erklärte, sich seitdem Papa von Rom (= Caesar) nennt. Und damit einher geht auch die Sprachwirrung. So daß zwar ein Wort wie Tag immer noch Tag bedeutet, aber Tag dann doch nicht gleich estag ist.

    Zitat: „82 Ihr ganzes Volk wurde Hykussos genannt, das heißt Hirten-Könige. Hyk nämlich bedeutet in der Priestersprache ‚König‘, usos ‚Hirte‘ und ‚Hirten‘ in der Volkssprache, und wenn man es zusammensetzt, wird daraus Hykussos.“
    – Eusebius-Version: Josephus „contra Apionem“, Buch 1, 82″ Zitat Ende, Quelle: Wikipedia, Stichwort: Hyksos.

    Gefällt mir

  6. Jochen sagt:

    „Habe ich es gesagt? Ich setze auf die Deutsche Mitte.“

    Die wirkliche Deutsche Mitte hängt immer noch als ein toter Mensch an einem Kreuz in der Hand des Bischofs (eigtl. Fischkopf) von Rom, dem selbsternannten Gott dieser Welt, dessen Wahrzeichen bzw. Siegeszeichen es über das Germanische Volk ist.

    Erst wenn es gelingt den toten Menschen endlich vom Kreuz herunterzuholen und ihn wiederzubeleben, dann besteht für die Germanen echte Hoffnung, daß sie ihre Freiheit wiederbekommen. Bis dahin ist mit dem Toten am Kreuz auch das gesamte Germanenvolk tot, weil insgesamt nur eine Sache, die als Fußabtreter der „Eliten“ (Hykussos) benutzt wird.

    Politik ist etwas für Verbrecher und für jene, die sich gerne ausrauben lassen.

    Gefällt mir

  7. luckyhans sagt:

    zu Jochen um 00:52
    „Politik ist etwas für Verbrecher und für jene, die sich gerne ausrauben lassen.“ –
    das wird uns auch schon seit langem eingetrichtert, daß Politik ein „schmutziges Geschäft“ sei und so weiter.
    Das ist genauso falsch wie alle anderen Vorurteile.
    Das heißt, es stimmt im Bezug auf das, was uns heute als „Politik“ verkauft wird, aber das ist keine Politik, sondern ein Marionettentheater.

    Wahre Politik, also die verbindliche Klärung der Angelegenheiten der polis, der Stadt/ Ansiedlung/ Burg, ist der normale Weg, alle alltäglichen Probleme zu lösen. Einen anderen gibt es nicht. Wie diese Politik gestaltet wird, ist eine ganz andere Sache.

    Demokratie ist die Beherrschung der Deme, des Dorfes, der Gemeinde. Sie setzt voraus, daß der weitaus größte Teil der Bevölkerung rechtlos ist (idios, Sklaven) – ist also ungeeignet.
    Monarchie ist die Herrschft eines Einzelnen – hatten wir schon, war nicht sonderlich erfolgreich, trotz gewähltem (über Jahrhunderte!) Monarchen.
    Oligarchie die Herrschaft einiger weniger – haben wir gerade: die Herrschaft der internatioanlen Finanzoligarchie.

    Partokratie ist das Werkzeug, die Beherrschung der Parteien – das ist das Mäntelchen, das man seit 1918 hierzulande der jeweiligen Oligarchie umgehängt hat.
    Corporatokratie ist die Beherrschung der Unternehmen, eine Form der Oligarchie. Corporatarchie wäre die Herrschaft der Unternehmen – das hatten wir kurzzeitig während der industriellen Revolution, aber nicht als politische Ausformung.

    Anarchie ist die Nichtherrschaft, also die Freiheit von Herrschaft. Das ist es, was wir brauchen. Anarchie bedeutet nichts weiter, als daß alle Menschen sind und als solche anerkannt werden.
    Und da alle Menschen von Natur aus gleiche Rechte haben, ist dies genau die Organisations-Form (NICHT als „Organisation“! sondern als „Methode“!) der Gesellschaft, die der Natur entspricht.

    Gefällt mir

  8. Texmex sagt:

    Was fuer ein Bullshit, was der Hoerstel hier erzaehlt, man o man, ja, mit dem Hoerstel haben wir ein Problem.
    Doch, Hoerstel, auswandern ist auch eine Loesung.
    Hoerstel greift durch, lol. Der Obertraumtaenzer ist Hoerstel himself.
    Partei.

    Gefällt mir

  9. luckyhans sagt:

    zu Mar-ia um 00:23
    Liebe Marietta,
    du kannst ganz sicher davon ausgehen, daß unter den 3300 Mitgliedern der DM bereits eine ganze Reihe „U-Boote“ eingeschleust worden sind, die an der entsprechenden Stelle, wenn die Partei „wählbar“ (im Sinne der manipulierten Besatzer-Wahlen) geworden ist, dann das Zepter übernehmen.

    Dies ist so bei den Grünen gewesen, die anfangs noch die „Revoluzzer“ spielen durften (dafür durften sie nicht an der „Macht“ mit herumspielen) und dann sehr schnell sich kaufen ließen.
    Diesen Vorgang konnte man bei den sog. Piraten beobachten – die hat man so auf Landesniveau Berlin untengehalten.

    Das kann man jetzt bei der AFD betrachten, wo in Kürze bereits die dritte Generation an „Führungskadern“ das Ruder übernehmen wird.
    Genauso wird es mit der DM geschehen, denn dies ist die „übliche“ Methode des bisherigen Systems, sich selbst zu erhalten…

    Insgesamt darf gefragt werden, mit welchem Recht sich die Parteien – alle durch die Bank – anmaßen, für das Volk reden zu wollen, wenn man sich die Mitgliedzahlen betrachtet – die manipulierten „offiziellen“ Zahlen hier:
    a) http://www.bpb.de/politik/grundfragen/parteien-in-deutschland/138672/mitgliederentwicklung-cdu-und-spd
    b) http://www.bpb.de/politik/grundfragen/parteien-in-deutschland/138673/mitgliederentwicklung-kleinere-parteien
    c) http://www.bpb.de/politik/grundfragen/parteien-in-deutschland/42124/mitgliederentwicklung-der-kleineren-nicht-im-bundestag-vertretenen-parteien
    Das sind doch reine Klientel-Vertretungen!
    Und von sowas lassen wir uns „regieren“… nein, von sowas lassen wir uns „Politik“ vorspielen – ein Schmierentheater der Marionetten!

    Gefällt mir

  10. Tex 02:39

    Urteil ohne Begründung ist uninteressant.
    Sage dem dir lauschenden Publikum gütigerweise auch nur einen Punkt, da Ch.H. Bullshit erzählt.

    Gefällt mir

  11. Jochen

    Tue es einfach. Höre du auf, dich am „toten Menschen am Kreuz“ zu orientieren.

    Jedes Volk hat die Regierung, welche zu ihm passt. Will ein Volk eine gute Regierung, muss das Volk sich selber ändern.

    Gefällt mir

  12. Marietta 00:23

    Na prima. Mit Mitgliedschaft warten bis zu den Wahlen. So werden 20’000 spielend erreicht.

    Gefällt mir

  13. ALTRUIST sagt:

    Thomas Ramdas Voegeli
    10/04/2017 um 07:54

    Sehr gut getroffen :

    Jedes Volk hat die Regierung, welche zu ihm passt. Will ein Volk eine gute Regierung, muss das Volk sich selber ändern.

    Gefällt mir

  14. Tex 02:39

    Was du von Christoph Hörstel gesagt hast, es klingt in mir nach. Ungut.
    Da habe ich es wieder. Deutsche, macht euch untereinander fertig. Gut gemacht. Zerfleischt euch. Gut gemacht. Nehmt der Schwarzen Arbeit ab, tut es selber, macht euch selber untereinander schlecht und runter. Gut gemacht.

    Ist das so verd schwer, die Gesinnung eines Menschen obenhin zu stellen? Und im sachlichen Detail genau zu sein? Aber bitte, mach weiter so. Die ganz oben prosten sich zu.

    Wenn ich einen Kommentar wie diesen von dir lese, dann frage ich mich einmal mehr, warum ich meinen Arsch aufreisse für solch Leut. Ich riskiere dabei, künftig mal gesiebte Luft zu atmen. Wozu soll ich das, wenn die, denen ich zur Seite stehen, sich selber die Grinder einschlagen?

    Gefällt mir

  15. Alm-Öhi sagt:

    Ganz schöner Unsinn, das mit der neuen Verfassung. Schaut doch einfach in den Art 146 GG! da steht doch „DAS GESAMTE DEUTSCHE VOLK“ und nicht nur die in der ehemaligen BRD und DDR! Und ansonsten ist doch das Unterfangen von vorneherein schon ein BRiD-Konstrukt und Augenwischerei. Und wer will schon Parteien? Laut „Gesetz“, das eine nicht rechtskräftig existente „Regierung“ erlassen hat (nichtige Gesetze seit 1956) sind Parteien sowieso nicht verantwortlich. Weshalb sollte ich denn jetzt noch mehr unverantwortliche Leute bestimmen oder mich dazu gesellen, wenn doch sowieso keine verantwortliche Leistung erbracht werden kann???
    Ganz abgesehen davon existiert bereits eine Verfassung, die bis heute nicht aufgelöst oder als nichtig erklärt wurde – wer hätte das auch machen können? Die von den Siegermächten eingesetzte VERWALTUNG konnte das nicht. Die Siegermächte auch nicht! Also wer? Also gilt diese Verfassung auch heute noch. Aber es gibt ja noch mehr Verfassungen: nicht nur die des Freistaat Preussen, auch die des DR von 1871, als auch die Verfassungen der einzelnen Gliedstaatden des DR, die Verfassung des Jahres 1849 und Paulskirchenverfassung, wenn ich mich nicht irre. Also Verfassungen wohin man blickt. Doch bevor die Deutschen keine Sklaven mehr sein wollen, brauchen sie eine BUNDESSTAATENANGEHÖRIGKEIT und müssen den Perso (Bescheinigung der Staatenlosigkeit/Sache/Sklave), sowie den Pass abgeben. Dann können sie wieder Mensch werden, wenn sie vorher aus der Kirche austreten. Die römisch katholische Kirche ist der Urgrund allen Übels.

    Gefällt mir

  16. Texmex sagt:

    Weisst Du, Thomram, ich hab Dir das schon ganz am Anfang geschrieben, was mit dem Hoerstel aus meiner Sicht los ist und auf wessen payroll er steht. Dass Du hier weiter fuer ihn Propaganda machst, ist Deine Sache, es ist Dein blog. Erwarte nicht, dass ich deswegen mit meiner Meinung hinter dem Berg halte, Bullshit wird weiter als Bullshit bezeichnet werden, Partei weiter als Partei.
    Warum Du das hier machst, solltest Du nicht mich fragen sondern Dich.
    Wenn der Dude Dir Angst eingejagt hat, so ist das eine Sache zwischen Euch beiden, ich habe damit nichts zu tun.
    Ob Du meine Beitraege zensierst, ist mir wurscht, das ist Deine Angelegenheit.
    Viel lese ich hier eh nicht mehr, schreiben noch weniger, mich juckt das eigentlich nicht.
    Huebschen Tag nach Bali

    Gefällt 1 Person

  17. Texmex 22:01

    Du bist lustig.

    Gefällt mir

  18. Dr. Claus Scheingraber sagt:

    Ich stimme mit den Anschauungen von Herrn Hörstel völlig überein und würde gerne der DM als Mitglied beitreten. Habe aber an Herrn Hörstel bezüglich des physikalischen Umweltschutzes einige Fragen gestellt und möchte diese gerne beantwortet haben, bevor ich der DM beitrete. Seit Wochen warte ich auf eine Antwort. Leider kann man Herrn Hörstel nicht direkt ansprechen. Nur über die Mailadresse von DM kann man Herrn Hörstel erreichen. Von dort bekommt man aber anstelle einer Antwort nur eine Ticketzuweisung. Die Antwort selbst erfolgt aber leider nicht !!!
    Wenn die DM wachsen will, sollte sie ihr diesbezügliches Antwortverhalten überdenken. Zumal ich einen großen Verteiler betreibe, der für die DM in Wahlzeiten sehr nützlich sein könnte …

    Vielleicht ließt Herr Hörstel ja auch mal die Kommentare in ihren Mailverteiler ….

    Es grüßt herzlichst
    Claus

    Gefällt mir

  19. Willkommen, Claus

    Mich freut es, hier von offenbar engagiertem Menschen zu hören, dass er es tun wolle: Der DM beitreten, und dies nicht nur so nebenbei, sondern willens, mitzuziehen.

    Ich kopiere aus dem Programm der Deutschen Mitte, zu finden hier:
    https://deutsche-mitte.de/umwelt-naturschutz-und-reaktorsicherheit/

    Die Deutsche Mitte sieht den Menschen in der hohen Verantwortung, die natürlichen Grundlagen für alle Lebensformen zu bewahren.
    Darum erhalten Umwelt- und Naturschutz bedeutenden Vorrang.
    Stärkung und Weiterentwicklung der Nationalen Naturlandschaften, Verbesserung der Betreuungssituation in Schutzgebieten, Förderung nachhaltiger und naturschonender Landnutzung, Schaffung lokaler Stoff- und Energiekreisläufe, Abschaffung des Anschlusszwangs an die Kanalisation bei kontrolliertem Betrieb eigener Abwasserreinigung, Umstieg von zentraler auf dezentrale Energieversorgung mit Ausbau regenerativer und alternativer Energieversorgung. Ausstieg aus der Atomkraft. Verbot der künstlichen Beeinflussung der Atmosphäre.
    Umweltverbrechen werden stärker verfolgt und bestraft, vor allem was die Bereiche Erdöl, Erdgas und Radioaktivität angeht.

    Also wenn du mich fragst…die volle Kanne. Du siehst das anders?

    Gefällt mir

  20. Vollidiot sagt:

    Besser wär:
    Die Deutschen sind einem Lügentsunami ausgesetzt.
    Darum ist alles daranzusetzen des Baumes Übelgewurzel von der Saftversorgung abzuschneiden, damit dieser Baum der Lüge, Manipulation absterbe.
    Alle daran Beteiligten, denen man Absicht und Käuflichkeit in Bezug auf Lüge und Manipulation wider besseres Wissen nachweisen kann, natürlich ohne jede Gesinnungsschnüffelei, sind auf 1,666 fachen Hartz4-Satz zu fixieren mit der Möglichkeit über Zusatztätigkeiten mit 1,00 Euro Entgelt, welches aber zu versteuern ist, ersatzweise 24 Monate Dienst bei der Buwehr, im aktiven Einsatz oder in „Flüchtlingsunterkünften“ die Latrinen zu pflegen und deren Funktionsfähigkeit zu gewährleisten.

    Wegen Vermögensungleichgewichten:
    JEDE Art von Eigentum an Grund und Boden wird aufgeheben und in Nutzungsrechte in vertretbarem Umfang überführt, für diese Rechte kann, nach Art des Umfanges und der Nutzungsart, ein Entgelt gefordert werden. Das Nähere regeln Ausführungsbestimmungen.
    Grundsätzlich ist Geld ein Teil des sozialen Miteinanders und ist dementsprechend Teil der Wohlfahrt des Individuums. Zuwiderhandlungen sind nicht vorgesehen und entsprechend zu bewerten. Hierzu sind Ausführungsbestimmungen zu gestalten, die sich am Grundsatz zu orientieren haben.
    Zins und Zinseszins sind nicht mehr vorgesehen, private Vereinbarungen in einer Art Nutzungsentschädigung sind möglich, soweit sie nicht dem sozialen Miteinander widersprechen.
    Die Besteuerung der Arbeit wird innerhalb von 3 Jahren beendet, gemeinschaftdienliche Finanzen und ihre Bereitstellung sind innerhalb dieser 3 Jahre zu entwickeln und rechtsverbindlich einzuführen.
    Parteien, aufgrund nachgewiesener Untauglichkeit bzw. Schädlichkeit sind nicht vorgesehen.
    Die Organisation der Willensbildung in allgemeinwirkenden Belangen ist zu bestimmen, sie muß nicht einheitlich sein.

    Die drei Grundsäulen des allgemeinen Miteinanders, Lex generalis, sind auch über Lex spezialis nicht aufzuweichen!
    (hier kann der Hinweis auf eine wie immer geartete und i.d.R. schmierig-verlogene Formulierung der „Menschenwürde“ entfallen.
    Das Kulturleben in Wort, Schrift, Bild, Skulptur und Ton ist frei.
    JEDE Art des Wirtschaftens ist am Gemeinwohl orientiert.
    JEDER Einfluß auf den Bereich des Rechtes ist strukturell NICHT vorgesehen.

    So aber, und deshalb, liebe Zeitgenossen, hat die DM bei mir ausgschißn.

    Wir brauchen keinen „starken Staat“, der seine Stärke aus Unfähigkeit, Korruption, Lüge, Selbstalimentierung und Machterhalt bezieht.
    Parteien sind Interessensverbände, die diesen Intentionen dienen und deshalb dem Gemeinwohl nachweisbar schaden.

    Freie Menschen brauchen keine Parteien.
    Diese kanalisieren, schaden der Entwicklung des Individuums und dessen Resourcen – sie dienen nachweislich dem Egoismus.
    Hier dient der der alte FDP-Spruch als Beispiel: Leistung muß sich lohnen.
    Verlogen wie die Politik der BRD seit 60 Jahren.

    Gefällt 1 Person

  21. Dr. Claus Scheingraber sagt:

    Lieber Thomas,

    vielen Dank für deine Information bezüglich des Umweltschutz-Programms der DM. Ich vermisse darin leider Aussagen zur physikalischen Umweltverschmutzung durch technisch erzeugte Felder. Wenn man weiß, dass die Feldemissionen der mobilen Kommunikation heute im Durchschnitt zwischen 100.000 bis 10 Millionen-fach stärker sind als die natürlichen Felder, dann erwarte ich dazu konkrete Aussagen zur Reduktion. Meine Fragen an die DM bzw. Herrn Hörstel bezüglich physikalischer Umweltverschmutzung wurden seit einigen Wochen leider nicht beantwortet.

    Von einer Partei wie der DM erwarte ich zu dieser Problematik konkrete Aussagen …

    Herzlichst

    Claus

    Gefällt mir

  22. Danke für deine Antwort, Claus.

    Dein Anliegen hängt bei mir auch hoch.

    Doch gebe ich dir zu bedenken: Es hängt das Schicksal Deutschlands und Europas zurzeit in der Luft, es bewegt sich auf Messers Schneide.
    Wenn jeder, der etwas ändern will, diejenigen, welche etwas ändern wollen nur dann unterstützt, wenn sie 100% dessen, was ihm, dem Einzelnen, wichtig zu sein scheint, auch ganz oben hin stellen, dann gute Nacht Täuschland und Europa. Aber holla.

    Die Grundgesinnung der DM ist saumässig positiv geladen. Für mich ist keine Frage, dass die DM auch den Elektrosmog angehen wird. Erst aber mal müssen 20’000 her. Und dann müssen mehr her.

    Wenn sich jeder mit seinem Spezialthema nicht so ganz aufgehoben fühlt, dann sehe ich schwarz wie die rabenschwarze Nacht.

    Ich bin ja nur Kuhschweizer. Aber wenn von Ukraine bis Portugal die Bomben fallen sollten, da der russische Bär gegen die Irren des Westens, die 0,0001%, zuschlagen muss, um nicht selber zerfleischt zu werden, dann ist auch Igel Schweiz ausradiert.

    Offengestanden staune ich, dass dir das von mir Reinkopierte neu zu scheinen scheint. Du beschäftigst dich ernsthaft mit der DM, willst ihre Umweltpolitik wissen, und du hast das nicht selber gefunden?

    Ich selber bin NICHT der Forscher. Aber das erstaunt sogar mich.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: