bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » SCHULE » Schetinin » . » COMPACT / Das Merkel-Regime muss gestürzt werden / Und mehr als das

COMPACT / Das Merkel-Regime muss gestürzt werden / Und mehr als das

Die COMPACT-Konferenz war ein voller Erfolg. 1000 Menschen waren da,  rappelvoll der Raum. Mit dabei waren Rolf Hochhut, Richard Sulik, Susanne Winter, Algis Klimaitis,  Die Rede des Jürgen Elsässer erschöpfte sich keineswegs in Anschuldigungen an das Merkeltheater und im üblichen Gejammere über die Situation hinter dem gerade noch lauwarmen Ofen. Selber ein Kämpfer, der sich vorne hinstellt, sprach er den Menschen Mut zu.

Er thematisiert erfolgte Uebergriffe durch Migranten, Erpressungen Deutscher, Ausgrenzung Deutscher, Einschüchterung Deutscher, es kommen Demonstrationen und die Lügenpresse aufs Tapet, die Nöte der Polizisten und der Mut der Sachsen.  Er macht Vorschläge, wie die BRD machtvoll vorgehen muss und wirft die Frage nach Nächstenliebe auf. Am Rande erwähnt er auch die verrückte Idee, die Alterskurve der Deutschen mittels Migrantenkindern in einen vernünftigen Bogen zu bringen, und ausführlich werden die hirnverbrannten Aktionen der Kanzlerin besprochen. Die Rede mündet in: 

Auf Wahlen können wir nicht warten. Würden Wahlen etwas ändern, wären sie verboten. Das Wichtigste ist, dass nicht nur Zehntausende, sondern Millionen auf die Straße gehen – wie im Herbst 1989. Wenn 500.000 den Bundestag belagern, ganz friedlich, hat Merkel fertig. Wenn 5.000 die Grenze bei Passau schließen, ganz friedlich, und die Bundespolizei das toleriert – hat Merkel fertig. In diese Richtung muss es gehen.

Dank an alle Aktiven.

thom ram, 26.10.2015

.

Elsässer auf der COMPACT-Konferenz: “Das Merkel-Regime muss gestürzt werden!”

Widerstandsdebatte am 24.10.: Schachtschneider, Poggenburg (AfD), Elsässer, Kubitschek, Sellner (Identitäre) (v.l.n.r.)

Riesiger Erfolg – über 1.000 Besucher bei der COMPACT-Konferenz “Freiheit für Deutschland”

Das war ein Supererfolg für uns – und eine Blamage für die Lügenmedien. Die durften nämlich nicht rein und mussten, etwa ein Team vom ZDF, draußen in der Kälte filmen… Ein journalistisches Waterloo insbesondere für die Taz: Die hatte im Vorfeld berichtet, der Schriftsteller Rolf Hochhuth würde bei COMPACT nicht auftreten, aber natürlich war der – dennoch oder vielleicht sogar deswegen – da und wurde mit standing ovations begrüßt! Weitere Redner, die in letzter Minute aufgrund der bedrohlichen Situation für unser Land und ganz Europa zugesagt hatten, waren Richard Sulik (Europaabgeordner der libertären SiS aus der Slowakei, früherer Parlamentspräsident), Susanne Winter (Nationalratsabgeordnete der FPÖ) und Algis Klimaitis (früherer Berater des litauischen Präsidenten). Eine Zusammenfassung gab es gestern im COMPACT-Liveticker. In Kürze erscheinen Ausschnitte auf unserem Youtube-Kanal, alle Beiträge dann im Dezember auf DVD.

Hier mein Redetext in Form des vorab vorbereiteten Manuskripts. Das gesprochene Wort wich an einigen Stellen davon ab.

“Das Merkel-Regime muss gestürzt werden!”

Jürgen Elsässers Rede auf der COMPACT-Konferenz “Freiheit für Deutschland” am 24.10.2015
Mein Name ist Jürgen Elsässer, und meine Zielgruppe ist das Volk. Dieses Volk ist seit Anfang 4. September einem unmittelbaren Angriff ausgesetzt, einer Invasion von Neusiedlern, die von unserer eigenen politischen Führung angeführt wird.

Diese Freiheitskonferenz soll dem Volk Mut machen und einen mächtigen Impuls geben für die Millionen draußen im Land, die Deutschland lieben und Deutschland nicht verloren geben.

Ich stehe hier für unsere Kinder, für Schülerinnen und Schüler, die Turnhallen und sogar Unterrichtsgebäude für die Neusiedler freiräumen sollen und denen von Direktoren empfohlen wird, ihren Kleidungsstil künftig islamischen Sitten anzupassen. Lasst Euch nicht einschüchtern, wehrt Euch – denn Ihr gehört zu Deutschland!

Ich stehe hier für die Verkäuferinnen und Verkäufer in Supermärkten, deren Waren von Asylbewerbern geplündert werden, etwa für die Kassiererin bei Netto im sächsischen Freiberg, die Mitte September von einem Zahlungsunwilligen mit der Machete bedroht wurde. Lasst Euch nicht einschüchtern, wehrt Euch – denn Ihr gehört zu Deutschland!

Ich stehe hier für alle unsere Frauen, die Angst haben vor Kulturbereicherern mit Hormonstau und die Würde des anderen Geschlechts nicht respektieren. Etwa für meine eigene gute Frau, die sich in unserem Viertel seit einem halben Jahr nicht mehr auf die Straße traut. Oder auch für die 29-Jährige, die vorgestern am helllichten Tag in der Innenstadt von Dresden in einem Keller von zwei Männern von, laut Polizeiangaben, „südländischem Typ“ vergewaltigt wurde. Lasst Euch nicht einschüchtern, wehrt Euch – denn Ihr gehört zu Deutschland!

Ich stehe hier für die zahllosen freiwilligen Helfer in den aus dem Boden gestampften Flüchtlingsheimen, die von den angeblich Schutzbedürftigen oft respektlos behandelt, auch beschimpft und bespuckt werden, insbesondere für die weiblichen Hilfskräfte, von deren Not sogar die rheinland-pfälzische CDU-Vorsitzende Julia Klöckner berichtet. Lasst Euch nicht einschüchtern, wehrt Euch – denn Ihr gehört zu Deutschland!

Ich stehe hier für die steigende Zahl an Demonstranten, die nicht nur in Dresden, sondern mittlerweile auch in Erfurt, Halle, Plauen, Freital vieltausendköpfig jede Woche auf die Straße gehen und der Gewalt eines rot-lackierten Faschismus, der Gewalt des linksradikalen Wurmfortsatzes der Blockparteien, trotzen und friedlich bleiben. Insbesondere gedenke ich des Pegida-Aktivisten, der am vergangenen Montag in Dresden schwer verletzt wurde und dessen Schicksal die Lügenprersse, wenn überhaupt, nur unter ferner liefen erwähnte. Wir sind bei Dir, guter Freund, lass Dich nicht unterkriegen – denn Du gehörst zu Deutschland!

Ich stehe hier für die über 3.000 Sachsen, die vor kurzem in Sebnitz sich versammelt haben, um mit ihren Körpern die sträflich unbewachte Grenze zu schützen, und für die Bewohner des Chemnitzer Stadtteils Einsiedel, die seit drei Wochen die Zufahrt zu einem vorgesehenen Asylbewerberheim blockieren. Ihr seid den Schritt gegangen vom Protest zum Widerstand, von der Meinungsäußerung zum tatsächlichen physischen und dennoch gewaltfreien Eingreifen. Macht weiter so, wir unterstützen Euch – Ihr gebt Deutschland ein Beispiel!

Ich stehe hier für die Polizisten, die von einer gewissenlosen Regierung in Berlin zu Helfershelfern bei der Organisierung des Zuwanderer-Tsunamis degradiert wurden. Insbesondere bedanke ich mich bei Rainer Wendt, dem Vorsitzenden der Deutschen Polizeigewerkschaft, der sich in COMPACT und anderswo mit klaren Worten gegen diesen Wahnsinn stemmte und mutig das einzige vorschlägt, was jetzt noch hilft: Die Schließung der Grenzen, also auch die Errichtung von Grenzbefestigungen wie Zäunen. Ihr Polizisten, Ihr Soldaten der Bundeswehr: Lasst Euch von einer politischen Führung nicht gegen das Gesetz missbrauchen! Ihr seid nicht auf die Kanzlerin vereidigt, sondern auf die freiheitliche Ordnung des Grundgesetzes, zu deren Verteidigung wir unsere Grenzen brauchen. Schützt diese Grenzen, denn Ihr gehört zum Volk, Ihr gehört zu Deutschland!

Ich stehe hier auch für die zahllosen schon länger hier lebenden Migranten, die Deutschland lieben und die oft klarer als wir Autochthonen erkennen, welche Gefahr ihrer neuen Heimat durch die seit Sommer einströmenden Millionenmassen drohen. Stellvertretend möchte ich den Regisseur Imad Karim zitieren, einen Libanesen, der seit den 70ern in Deutschland lebt und für alle großen deutschen Fernsehsender arbeitet. Herr Karim schreibt:

Weiterlesen—>hier

.

.


33 Kommentare

  1. Meli sagt:

    Die Überschrift paßt wohl nicht ganz zur Compact-Konferenz angesichts der im Vorfeld angekündigten Widerstandspläne, die dort vorgestellt werden sollten.

    Vielmehr würde ich aufgrund der Aneinanderreihung von Vorträgen das Ganze als Informationsveranstaltung bezeichnen. Auch Teilnehmer an dieser Konferenz faßten ihr Erlebnis in dieser Weise zusammen.

    Es bleibt ein fades unbefriedigendes Gefühl zurück, da compact der eigenen (großspurigen) Ankündigung damit nicht gerecht werden konnte.

    Damit wird wieder einmal die Qualität der Zeit klar: Wir werden so lange auf uns selbst zurückgeworfen, bis wir endlich raffen, daß jeder einzelne von uns bei sich selbst anfangen muß, Veränderung zu generieren.

    Liken

  2. thomram sagt:

    @ Meli
    Einverstanden.

    Liken

  3. luckyhans sagt:

    @ Meli:
    … und jeder hat die Möglichkeit, sein Inneres zu verändern und sich zu bewegen – je später, desto härter wird ihn die weitere Entwicklung „treffen“…

    Liken

  4. Meli sagt:

    @ HansimGlück

    …. Du sagst es 🙂

    Liken

  5. Michael Hagenbeck sagt:

    Aktuell ist es leider so, daß immer mehr dieser Flüchtlinge und jene, die sich als solche ausgeben, nach Deutschland und Europa eindringen. Die Regierung läßt diese Menschen, die sie weder registrieren noch kontrollieren können, willkommen heißen. Die Rautenkanzlerin wird auch nicht müde zu betonen, daß Deutschland kein Recht hätte, diese Menschen abzuweisen. Man attestiert diesen gerne Traumatisierung und „entschuldigt“ damit auch rechtloses Benehmen derselben. Diebstahl, Raub, sexuelle Nötigung, Brandstiftung etc. Vom eigenen Volk, dem gegenüber sie geschworen haben, Schaden abzuwenden, fordern sie allerdings völlige Hingabe und Unterwerfung.
    Es ist völlig normal, wenn sich dagegen Widerstand regt! Dieser Widerstand wird und wurde von Seiten der Politik und den Medien immer mehr in die rechte Ecke gedrängt. Es heißt, diese Widerständler seien Pack, seien Nazis. Daß sich das Volk allerdings dieses faschistoide Gehabe der Regierung nicht gefallen läßt, ist völlig rechtens. Dafür werden sie nun kriminalisiert. PEGIDA soll als verfassungsfeindliche Organisation eingestuft und verboten werden. Ganz normale Arbeitnehmer, die sich kritisch oder gar aus dem Moment heraus wütend über diese Politik und gegen die Fremdlinge aussprechen, werden ihren Job los, Familien werden auseinandergerissen und Kinder ihren Eltern entrissen. Die „guten“ Bürger werden aufgefordert, „schlechte“ Bürger zu melden, zu denunzieren, auf daß man diese mundtot machen könne.
    Und da erzählen die da oben, daß jene, die sich gegen eine Umvölkung wehren, Nazis seien? Wer die 33-45er Zeit auch nur annähernd aus den Geschichtsbüchern kennt, muß zwangsläufig zu einer ganz anderen Erkenntnis kommen. Die, die sich gegen eine Umvölkung oder gar Ausrottung des eigenen Volkes wehren, folgen nur dem natürlichen Trieb der Selbsterhaltung, also der Selbstverteidigung. Jene dagegen, die diese Umvölkung betreiben, wollen sich ein neues Volk kreieren.
    Noch steht am Eingang auf dem Gebäude, in dem der Bundestag sitzt, dem Reichstagsgebäude, der Spruch: DEM DEUTSCHEN VOLKE. Und das sind nicht Angela Merkel, Sigmar Gabriel, Wolfgang Schäuble oder Gregor Gysi. Das sind nicht die „Parteien“ Rot, Schwarz, Grün oder sonstwelcher Färbung. Das sind wir! Wir alle! Wir sind das Volk.
    Und wenn ich das alles bedenke, keimt in mir so ganz langsam der Verdacht auf, dass die US-LakaiIn Merkel nun – wo sie ihre bedingungslose Treue zum US-Imperium unter Beweis gestellt und Deutschland befehlsgemäß der Zerstörung überlassen hat -, ihre Belohnung erhält und UN-GeneralsekretärIn vom Amerikas Gnaden werden darf.

    Liken

  6. luckyhans sagt:

    @ M.Hagenbeck:
    Sei herzlich begrüßt auf bumi bahagia – und vielen Dank für deine ausführliche Wortmeldung.
    Ob die Marionetten „unserer“ alliierten Politiker-Darsteller soviel von unserer Aufmerksamkeit verdienen?
    😉

    Liken

  7. thomram sagt:

    @ Michael

    Gruss auch von mir, Michael.

    Ich sags mal hier, einfach so, wie wenn das weiter nix wär‘.
    Es gibt keine friedliche Lösung. Keine. Es sei denn… es gebe einen Volksaufstand. Millionen auf der Strasse. Nicht 10%. 100% der Bevölkerung. Nicht etwa zwingend nur Blutsdeutsche, aber 100% der Menschen, welche die deutschen Werte wirklich hochhalten und weiterentwickeln wollen. 100% im Dauereinsatz. Auf der Strasse.
    Heute geht das noch.
    In einem oder in zwei Jahren wird das mit Hunderttausenden von Toten verbunden sein. Vielleicht sogar mit Millionen.

    Heute! Heute!

    Liken

  8. […] und fördern und weiter entwickeln wollen, sie müssen auf die Strasse. So wie letzten Sonntag von Jürgen Elsässer propagiert: Das Bundeskanzleramt muss umringt werden von 500’000, und dies […]

    Liken

  9. Vollidiot sagt:

    Michael H.

    Heute habe ich in „Ard-Infonacht“ einen Bericht gehört über Menschen, die auf Blogs nach Haßschreibern schauen, Haßschreiber unter ihrem echten Namen.
    Dann recherchieren sie und informieren dann die Arbeitgeber dieser Haßschreiber.

    Du lebst in der BRD – und in dieser Gegend hat Gesinnungsschnüffelei eine gute Tradition.
    Z.B. zu Adis Zeiten gabs viele Denunzierer.
    Diese Geisteshaltung ist hier nicht tot zu kriegen, sie lebt und wird wieder quitschlebendig.
    Und immer fühlen sich diese Persönlichkeiten auf der Seite der Gerechten.

    Kleingeist und Farisäertum wohlfeil – Haßschreiber und Denunzianten – sie brauchen einander.
    Auch dieses Elend offenbart sich jetzt wieder.

    Liken

  10. luckyhans sagt:

    … die kleinen Schritte, die nicht mehr genügen: http://www.lobbycontrol.de/lobbyisten-enttarnen

    Liken

  11. Katharina sagt:

    Wenn jemand zu mir kommt, und um Hilfe bittet, bzw. wenn ich Menschen sehe von denen ich denke, dass ich ihnen helfen kann, dann helfe ich. Für mich ist das Gerechtigkeit.
    So einfach ist das.

    Wie man in den Wald ruft, so schallt es heraus. Wer Wind säht wird Sturm ernten.

    Erst wenn ich alles mir mögliche (vorsicht: dehnbarer Begriff! Es geht hier natürlich nicht um völlige Selbstaufgabe…) versucht habe um zu helfen und trotzdem keine Verbesserung der Situation eintritt, ergreife ich andere Maßnahmen.
    Die Flüchtlingssituation offenbart nun nochmal Missstände unseres ( hier seltsamerweise so hochgelobten) deutschen Staates, bzw. der EU die schon lange bekannt sind. Die Unfähigkeit der Exekutive unseres Staates ist schon lange offensichtlich. Daran ist sicher nicht allein Frau Merkel Schuld.

    Ich werde immer skeptisch wenn Leute einem einzelne Maßnahmen, wie z. B. Grenzen schließen, od. das Bundeskanzleramt belagern, als die ultimative Lösung verkaufen wollen… So einfach verhalten sich die Dinge nunmal nicht… Dies gepaart mit dem schüren von Ängsten macht mich noch skeptischer…

    Was passiert denn wenn Frau Merkel weg ist? Dann haben wir da die nächste Pappnase sitzen!

    @thomram: Was bitte sind denn deutsche Werte? Ich kenne nur menschliche Werte. Und, woher weisst du das alles so genau… mit den vielen Toten die es in ein paar Jahren geben wird wenn wir nicht jetzt das Bundeskanzleramt belagern oder anderweitig zu tausenden auf die Straße gehen und für eine Schließung der Grenzen zu demonstrieren? Für mich klingt das irgendwie auch nach schüren von Ängsten und… schwachsinnig..

    Wäre es nicht zielführender seine Energien dafür zu nutzen zu helfen, dort wo Hilfe benötigt wird und die Wahrheit dort auszusprechen wo sie missachtet oder mit Füßen getreten wird, also vor Ort, im täglichen Leben, und nicht vorm Bundeskanzleramt?
    Ich glaube wenn hier jeder seinen Job bzw. seine Aufgabe vernünftig und gewissenhaft, mit Herz, Verstand und Weitblick erledigen würde, würde sich sehr viel zum Guten wenden…

    Die Motivation der IS ist doch in erster Linie der Kampf gegen den Werteverfall und gegen die perversen Auswüchse des Kapitalismus…
    Da sind wir uns doch garnicht so uneinig.
    Nur über die Methoden dies zu erreichen müsste nochmal gesprochen werden… ja und das geht ja nun viel besser wo doch soviele Anhänger des Islam zu uns kommen.

    Sowiso sollten wir aller vielmehr miteinander reden. Und zuhören.

    @Vollidiot:
    So sieht es aus! Die Nazimentalität war und ist hier weit verbreitet. Und das schlimme dabei ist: Die Menschen merken selbst nicht, dass sie in Wirklichkeit Nazis sind! Angstgesteuert!!! DAS ist gefährlich!

    Liken

  12. thomram sagt:

    @ Katharina

    Was verstehst du unter „Nazimentalität“?
    ***

    Mein Informationsstand betreffs IS ist ein anderer als der deinige. Dass die IS Nasen gegen Werteverfall kämpfen, das ist mir nun wirklich neu. Woher hast du das?

    ***

    Vor das Bundeskanzleramt gehen, das ist eine Sondermission. Unsere Hauptmission ist so, wie du es beschreibst: Hier und jetzt, da wo ich stehe und gehe, das Beste denken und tun.

    ***

    Deutsche Werte.
    Jede Weltregion entwickelt verschiedene Werte verschieden stark. Ein Deutscher oder ein Schweizer kann sich bei einem Balinesen 10 Tonnen Gelassenheit abschneiden. Ein Balinese würde manches leichter erledigen, würde er deutsche oder schweizerische Zuverlässigkeit entwickeln.
    Man darf somit füglich von deutschen oder balinesischen oder Jamaikanischen Werten sprechen und damit die Eigenschaften bezeichnen, welche für die Menschen der betreffenden Region typisch sind.

    Es gibt Grundwerte. Ehrlichkeit zum Beispiel. Solche Grundwerte setze ich voraus. Diese Grundwerte sollten auf der ganzen Erde verankert sein. Sollten.

    Wenn ich also von balinesischen Werten spreche, meine ich unausgesprochen „Ehrlichkeit“ und ausgesprochen „Gelassenheit“.
    Spreche ich von deutschen Werten, meine ich unausgesprochen „Ehrlichkeit“ und ausgesprochen „Verlässlichkeit“.

    ***

    Wenn Frau Merkel weg ist, wird Herr Murkel nachfolgen. Keine Frage…. So mann nixhts tut.
    Man muss die schönen Gebäude an der Spree nicht belagern, dass Frau Merkel verschwindet. Man muss sie belagern, damit denen drinne klar wird, dass sie das Steuer komplett rumwerfen müssen.
    Wenn durch die Belagerung Frau Merkel und ihre lieben Rosetten…verschwinden, muss Nachfolgern klar sein, dass sie null Chance haben, mit dem alten Vernichtungskurs Deutschlands weiterzufahren.
    Die Liste der zu verändernden Dinge sind klipp und klar.
    Soll ich sie hier aufschreiben? Nö. Jeder hier kennt sie.

    Liken

  13. thomram sagt:

    @ Katharina

    Die vielen Toten.
    Hast du schon mal zu zweit Kirschen gepflückt zusammen mit einem, der unten wartete, bis du fertig bist?
    Wann zum letzten Mal sind deine Tomaten, die du gezogen hast, geklaut worden?
    Wann ist dein Sohn zusammengeschlagen und deine Tochter hinter den Busch gezerrt worden?

    Katharina, jeder Mensch ist ein heiliges, gutes Sein. Ich bin kompletter Optimist. Und ich sehe die Realität. Bei vielen Menschen ist dieses Sein eingesperrt in einen gut soliden schweizerischen Tresor aus Stahl.

    Nimm ein beliebiges Bild von den Migranten, nimm aber eins aus dem Netz, nicht eins von der FAZ, in der FAZ siehst du eine freundliche Familie. Schau sie dir an. Und dann frage dich: Mit welchem dieser Menschen würdest zu zusammenarbeiten wollen? Welchem würdest dein Kind anvertrauen zum Einkaufengehen, zum Spielen?

    Nein, ich habe keine Angst. Ich würde auch an der Oesterreichisch – Deutschen Grenze wohnen ohne Angst. Wenn in Lebensplan steht, massakriert zu werden, dann werde ich eben massakriert. Na und? Ich bin schon in vielen Leben gewaltsamen Todes gestorben.
    Und ich verbreite keine Angst, wenn ich sage, was ich an Gräuel sehen komme, ich zähle bloss eins und eins zusammen.

    Ich verkehre gelegentlich in Ecken, da stehen nicht so grad die Lichtgestalten rum. Na und? Es ist denkbar, dass die mir mal eins über die Birne ziehen und mit Geld und Ausweisen abhauen. Mache ich mir damit Angst? Nein, ich zähle eins und eins zusammen. Um so entschiedener begegne ich diesen obskuren Typen neutral. Ich gebe ihnen keine Angriffsfläche, weder mit verlogen schweizerischem Lächeln noch mit defensiv grimmiger Körpersprache.

    Und so ist es mit einem Landesschicksal. Ich meine, es ist besser, zu wissen, was zu erwarten ist. Der Mensch kann sich innerlich darauf einstellen und sich kraftvoll freundlich neutral machen. Lässt sich der Mensch vom Unheil überraschen, neigt er zu Angstreaktion, und die zieht das Unheil an.

    Liken

  14. Vollidiot sagt:

    Kati

    Ich meine nicht Nazimentalität, das ist sachlich falsch.
    Die Mentalität der Gesinnungsschnüffelei (Freiheit der Gesinnung, Göte) war schon Göte bekannt, also lange vor unserem hochgeschätzten Adolf H., geschätzt von Baeck, Dulles, Pius.
    Es ist die im Deutschen leider häufig anzutreffende Eigenschaft der dumpfen, instinktiven Zustimmungshaltung – und die dann aber gnadenlos bis zum Tod (incl. sozialem Tod) – lieber bei Anderen, aber in letzter Konsequenz auch dem eigenen.
    So haben die diese deutscha Art Kennenden, die uns schon den Adi brachte, als Anschlußideologie uns das Nizerbrevier gegeben und für dessen breiteste Anwendung und Durchführung gesorgt – bis zum heutigen Tag.
    Und wie ich den Michel sehe bleibt das auch so.
    Der Michel hat eine Richtschnur, vermittelt von Kirchen, TV, Schulunterricht, Unis, Zeitungen (Bild, SZ, Zeit, Spiegel, TAZ – also Edelblätter für den jeweiligen Bildungsgrad -und fast alle anderen).
    Andersdenkende werden sozial hingerichtet , so haben wir, wie bei meinem obigen Beispiel aus der „Infonacht“, ein Land von Wichten und Henkern.
    Hölderlin: …..und setzt den Pöbel zum Richter über ihn…..
    Also auch den umfangreich existierenden akademischen Pöbel (z.B. „jung“ gebliebene Alt68er).
    Warum dies Wesensart hier existiert – vielleicht als vom klugen Geiste implementierter Erschwernisgrung bei der Entwicklung der Bewußtseinsseele und dem Ergreifen der Aufgabe der Deutschen.

    Liken

  15. Katharina sagt:

    Mag sein, dass „Nazimentalität“ an dieser Stelle sachlich falsch ist. Damit meine ich aber genau das, was du hier nochmal so schön beschrieben hast. „Arschkriechermentalität“ trifft es vielleicht besser.

    Fakt ist, dass solche Leute extrem angstgesteuert und leicht manipulierbar sind. Ohne sie wären viele Grausamkeiten des dritten Reiches so nicht möglich gewesen. Vondaher kann man sie auch alle Nazis nennen, auch wenn dies so auf den ersten Blick nicht erkennbar ist.
    Und noch ein Zusammenhang ist mir aufgefallen: Je höher der Beamtenstatus, je stärker ist diese Arschkriechermentalität ausgeprägt. DAS ist gefährlich!

    @thomram: Wo finde ich denn diese Liste der zu verändernden Dinge? Kenne sie leider nicht. Bin neu hier…Hab nur die Rede von Jürgen Elsässer gelesen und misstraue ihm aus o.g. Gründen.
    Werde bald die Akasha-Chronik lesen, vielleicht weiß ich dann mehr…

    Viele Grüße, Love and Peace, Katharina

    Liken

  16. Vollidiot sagt:

    Kati
    „Vondaher kann man sie auch alle Nazis nennen, auch wenn dies so auf den ersten Blick nicht erkennbar ist.“
    Ich bitte um Präzision, auch und vor Allem bei diesem Thema.
    Ohne gedankliche Genauigkeit geht das den Bach runter.
    Vergebe mir meine Anmerkung.

    Liken

  17. Katharina sagt:

    @ Vollidiot
    Wer sagt eigentlich, das es Nazis erst seit Adolf gibt? Der hat das doch nicht erfunden. Natürlich gab es die schon vorher.
    Ich gebe zu, meine Argumente sind absolut emotional und entbehren jeder fundierten, sachlichen Grundlage.

    Genauer wäre vielleicht zu sagen es gibt zwei Arten von Nazis, auf der einen Seite die aktiven Denker (die leider irgendwo katastrophale Fehlschlüsse ziehen), die aber eher eine Minderheit darstellen, und die Arschkriecher und Mitläufer, welche zu feige oder zu blöd sind die erstgenannten auf ihre Fehlschlüsse aufmerksam zu machen. Genaugenommen sind dies, also die zweite Gruppe, keine Nazis im klassischen Sinn. Ich nenne sie aber trotzdem so weil es mir Spaß macht, und um auf die dem innewohnende Gefahr und die Schuld an den Grausamkeiten der Nazis aufmerksam zu machen.

    @thomram
    Du hast übrigens völlig Recht, auch meine Aussagen über die Motive der IS entbehren jeder fundierten sachlichen Grundlage. Ich habe diese Information einzig und allein aus meinem Mitgefühl und meiner Intuition. Denn ich gebe zu: Ich kenne folgendes Gefühl: Manchmal möchte ich ne Bombe sein und einfach explodieren…

    Gott sei Dank habe ich genügend Liebe, Bildung, Werte und Erfahrung mitbekommen um Methoden zu entwickeln solche Gefühle sinnvoll zu kanalisiern. Andere haben dies aber vielleicht nicht…

    Liken

  18. thomram sagt:

    Liebe Katharina

    Bezüglich IS ist es wie mit den Nazis und den Juden und den Amerikanern und den Deutschen und den Hottentotten. Es ist brandgefährlich, zu sagen: Der IS / Nazi / Ami / Deutsche / Hottentotte ist so und so.
    Wohl gibt es Grundtendenzen, das schon, doch immer tut man dem Individuum unrecht, wenn wir Menschen mit einem Oberbegriff auf bestimmte Eigenschaften festnageln. Verzeih meinen Lehrerton, ich weiss, dass du das weisst.
    Ich muss mich auch an der Nase nehmen. Ich neige dazu, alle Journalisten und alle Politiker so zu misshandeln.

    Bezügich IS rate ich dir einfach, dich im Netz durchzuschlagen und über IS zu lesen. Die Tendenzen, die ich ausmache: Man will ein Herrschaftsgebiet installieren. Man will die Menschen in diesem Gebiet verd schlecht behandeln.

    Deine Zweiergruppierung der Nazis deckt sich mit dem, das ich denke. Und ich gehe mit Volli einig. Gerade weil mit „Nazi“ Schindluderei betrieben wird, müssen wir verd genau sein, wenn wir diesen Begriff verwenden und ihn spezifizieren. Ich verwende ihn nie. Ich spreche von den Nationalsozialisten und hoffe, damit klarer zum Ausdruck zu bringen, dass ich die Menschen vor 75 Jahren meine, welche bestimmte Ideen umsetzen wollten, nämlich:
    Deutschland den Deutschen, Unabhängigkeit von den Angelsachsen, selber arbeiten und selber Wohlstand schaffen, Treue, Fleiss, Selbstbewusstsein, Hilfsbereitschaft.
    Die Weltmachtpläne der NS Führung dürften Teil der Geschichtslüge sein. Der Rassenwahn hingegen, ich denke, dem waren viele Nationalsozialisten tatsächlich verfallen. Und wichtige Regimegegner wurden kaltgestellt, statt dass man sie gefordert und als geistige Helfer in das Geschehen eingebunden hat. Das war vielleicht DER Kapitalfehler.

    Ich schätze deinen Diskussionsstil, Katharina.

    Liken

  19. Terlep Heidelore sagt:

    NAZI heisst Nationalzionisten

    Liken

  20. thomram sagt:

    @ Terlep
    Na sowas auch.

    Liken

  21. Katharina sagt:

    Ursprünglich hab ich auch nicht von Nazis, sondern von Nazimentalität gesprochen. Damit meine ich ein dem innewohnendes Grundproblem welches sich natürlich nicht allein auf Nazis im klassischen Sinne bezieht. Diese „Nazimentalität“ gibt es überall auf der Welt, sie äußert sich nur anders.
    Was ich mit „Nazimentalität“ in Deutschland meine hat Volli treffend ( aber vielleicht nicht ausschöpfend ) beschrieben als er von Hassschriebern und Denunzianten sprach. In andern Regionen der Welt äußert sie sich vielleicht anders…

    Zusammenfassend: Nazimentalität ( Ich glaube wir alle sind davon mehr oder weniger betroffen) = kranke Machtspielchen = ficken und gefickt werden –> Lösung: Fickt euch doch zu Abwechslung mal selber!

    @thomram: Du hast Recht, ich sollte und werde mich besser informieren.

    Liken

  22. Vollidiot sagt:

    Kati

    Im US-Sprachgebrauch ist mit ficken etwas spezifisches gemeint.
    Fel lazio und kun nie lung us.
    Daraus folgt: selber sich ficken dürfte nur sehr Wenigen gelingen – wenn überhaupt, wer ist schon so gelenkig.
    Und die Natur hat diese Option für marginal notwendig erachtet.
    Selbst Schnecken mit ihren molluskalen Möglichkeiten machen das nicht.
    Ob beim „ficken“ etwas übertragen wird, welches die Blut-Hirn-Schranke überwinden kann sollte man mal prüfen – wär vielleicht ne Erklärung für das real existierende Gewaltpotential in der USA (z.B. Nuland).

    Liken

  23. thomram sagt:

    @ Katharina, äh, Volli hatz mir vorweggenommen, klar, dass ich aus Katharina eines Tages Kathi machen würde. Volli, ich warne dich, mach hier nicht den Schpülveaderbea. LoL.

    Du sagst, ich habe recht. Ich habe nie recht. Mein Ego ist gross und raffiniert, und es möchte immer noch immer Recht haben.
    Was heisst recht haben eigentlich? Recht nehmen?
    Was ist das überhaupt: Recht?
    Ich weiss, was rechts ist, das ist die andere Seite von links.
    Aber Recht?
    Link als Gegensatz kann ich nicht akzeptieren, denn was ist, zurückgerechnet, das Gegenstück zu dem, was man im Text ankluckt?
    Mit rechen hat es wohl nix zu tun, es scheint ein Urwort zu sein, so wie eine Primzahl.

    Recht sprechen? Sagen, was die Mehrheit für gut findet? Bei den Eliteritualen heisst das, denn dort braucht die Mehrheit das: Das Kind faken, sodann schön langsam dies das abschneiden? Will sagen: Wer bestimmt, was Recht ist?
    Kann sich „Recht“ auf Ethisches beziehen? Wer fördert im Sinne des Schutzbefohlenen, der hat recht / ist im Recht? Wer den Schutzbefohlenen bremst, der hat nicht recht, ist im Unrecht?

    Ich bin über das Wort immer mal gestolpert. Ma Göte fragen oder Niitsche. Schiller wüsste es möglicherweise besser.

    Liken

  24. Katharina sagt:

    @Vollidiot: Das mit dem ficken ist natürlich methaphorisch, also im übertragenen Sinne gemeint. Da eröffnet sich ein weites Feld… Du bist echt Phantasielos.
    @Thomram: Du hast Recht, mit dem Recht, das ist ein wenig phantasielos von mir… aber, ich mag Recht. recht ist korrekt, link ist falsch. Ich hab auch gerne Recht…

    Zurück zur Sache: Ich denke man muß unterscheiden zwischen Motiven und Zielen der IS. Ich habe von Motiven, also Antrieben oder Beweggründen gesprochen. Diese sind ganz sicher der Frust über, und die Angst vor, Werteverfall und den perversen Auswüchsen des Kapitalismus.
    Was du beschreibst sind die Ziele mit denen sie meinen ihren Zielen gerecht werden zu können. Diese sind natürlich falsch. Da ich Probleme gern an der Wurzel bekämpfe konzentriere ich mich lieber auf die Motive…

    LG

    Liken

  25. Katharina sagt:

    Jetzt bin ich total durcheinander: Ich korrigiere: Was du beschreibst sind die Ziele mit denen sie ihren MOTIVEN geRECHT werden wollen. Diese sind unRECHT.

    @Thomram: Recht bezieht sich einzig und allein auf ethische Fragen. Recht ist immer ethisch korrekt. Und es hat auch viel mit rechnen zu tun. Durch rechnen kann ich wissen was richtig ist.
    Ob ich deine Aussagen ethisch korrekt finde, weiß ich nicht. Vondaher war es nicht rechtens von mir zu behaupten, dass du Recht hast. Das ist dir ja auch aufgefallen. Ich bitte dies zu entschuldigen.

    Liken

  26. Katharina sagt:

    @Thomram: Ich fürchte ich lehne mich da doch etwas zu weit aus dem Fenster, was das mit dem Recht betrifft…. aber wirklich ein sehr interessantes Thema.

    Liken

  27. luckyhans sagt:

    @ Kati:
    Mit dem Nazi-Begriff (Nazi-Mentalität) sind sehr viele falsche Vorstellungen verbunden – das liegt selten am Einzelnen, sondern vor allem an der Umerziehung, welcher die Menschen hier in Mitteleuropa seit über 70 Jahren unterzogen werden und die sich absolut nicht in der „herrschenden Geschichtsschreibung“ erschöpft – auch Hollyschutt, Rockmusik, seichte Literatur, „Familien-Serien“ und vieles andere gehört dazu.

    Nazi = National-Zionist wurde richtig definiert. Leider haben die meisten einen anderen Begriffsinhalt im Kopf – National-Sozialist (obwohl doch da die korrekte Abkürzung „Naso“ wäre).
    Nun soll hier kein „Reinigungsversuch“ wie bei lupo unternommen werden – der Naso-ismus ist ein sehr „deutsches“ Phänomen (wie ja schon der Name sagt: nationaler …), aber die heute weit verbreiteten Vorstellungen von jener Ideologie und deren Vertretern sind extrem einseitig (und damit leider auch falsch).

    Es gehört also zur „Naso-Mentalität“ durchaus ein gutes Stück „deutsche“ Mentalität dazu.
    „deutsch“ ist übrigens ein zusammenfassender Kunstbegriff, der erst durch den Naso-ismus in der heutigen Bedeutung entscheidend geprägt wurde – historisch hatte er durchaus andere Inhalte – daher die Gänsefüßchen.

    Damit hab ich hoffentlich das „weite Feld“ in wenig eingegrenzt… 😉

    Liken

  28. Katharina sagt:

    @luckyhans
    Danke für diese Aufklärung. Hab National-Zionismus jetzt doch mal gegoogelt… Die Nazis sind also noch deutlich übler als die Nasos. Interessant. Da macht es tatsächlich Sinn zu differenzieren.
    Dass die Nasos auch „ethisch korrekte“ Ziele hatten hat ja thomram auch schön erklärt.
    Einigen wir uns doch einfach darauf, dass die Nazis die Typen sind die keiner leiden kann und niemand haben möchte. Und doch gibt es sie. Überall. Diese Nazimentalität. Ich definiere: Nazi = Scheißtyp. Und die wiederum gibt es auf der ganzen Welt. Wahrscheinlich sogar in jedem von uns… Also auf in den Kampf, gegen die Nazis!
    Ficken ist aber nach wie vor ein weites Feld.
    LG

    Liken

  29. Petra von Haldem sagt:

    Zum Thema RECHT immer wieder gut zu hören/lesen :

    Allgemeinbildung!!

    Liken

  30. luckyhans sagt:

    @ Kati:

    😉

    Liken

  31. thomram sagt:

    @ Kati

    Ach weisst du, ich mach‘ gerne kleine schöngeistige Schlaufen, um dann, belustigt über mein geistiges Unvermögen, wieder dort zu landen, wo ich grad hocke…und nehme wieder Säg‘ und Schleifpapier und verbessere den wackeligen Stuhl oder die kaputte Dachsparre weiter. Oder mach‘ einen neuen Tisch.

    Will sagen: Lass uns wohlgemut geistig so hoch hüpfen, wie wir es grad vermögen und uns dabei lachend zukucken. Keine Bange, hier gibt es keine Dummen…mit Ausnahme Solcher, die meinen, Weisheit gefressen zu haben.
    😉

    Liken

  32. Katharina sagt:

    @luckyhans: Great! Schade, dass wir hier in Deutschland kein englisch sprechen. Sowiso muß man hier immer voll aufpassen was man sagt… Das f***t mich voll ab!

    Vielen Dank, liebe Grüße, Love and Peace an alle

    Liken

  33. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: