bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Chemtrails / Brief an das Bundesamt für Umwelt / Schweiz

Chemtrails / Brief an das Bundesamt für Umwelt / Schweiz

Thomas Ramdas Voegeli
CH 5300 Turgi

***

Bundesamt für Umwelt

Bern

***

Geschätzter Mensch,

ich mache Sie auf eine Aenderung der Situation aufmerksam, und ich lege Ihnen eine Aenderung Ihrer Handlungsweise nahe, beides freundschaftlich, doch mit Nachdruck und Dringlichkeit.

Sie kennen den Unterschied zwischen Kondensstreifen und Chemtrail. Wenn nicht, hier in kürzester Form:
Kondensstreifen bestehen aus Wasserdampf und sind unschädlich.
Chemtrails bestehen aus einer Giftmixtur, je nachdem verschieden zusammengesetzt, in der Hauptsache jedoch enthaltend:

Aluminum
Eisen
Barium
Zink
Kupfer
Mangan
Blei
Cadmium
Chrom
Nickel
Arsen
Antimon

Diese feinen Sachen werden fast täglich dicht ausgesprüht, auch über Ihnen, auch über dem Land, in welchem die Kartoffen (noch) wachsen, welche Sie und ich essen. Die Chemikalien machen Flora, Fauna und Mensch krank.

***

Geschätzter Mensch!
Die aufgeführten Chemikalien sind nicht meine Erfindung, und sie sind keine Idee verrückter Spinner. Vielmehr werden diese Bestandteile von anerkannten chemischen Labors bei eingereichten Luftproben festgestellt.
Beispiel hier:
http://chemtrails-forum.de/analysen.htm

***

Der schweizerische Luftraum wird 24/24 bis zu einer Höhe von 20km überwacht. Aus diesem Grunde wissen Sie Bescheid über jede Flugbewegung. Ihnen müsste bekannt sein, dass täglich, oder fast täglich Flugzeuge von ausländischen Militärbasen kreuz und quer im schweizerischen Luftraum karriolen und Chemtrails sprühen. Auch zivile Flugzeuge sprühen. Dies nebenbei.

Meine persönlichen Beobachtungen finden im Raum Baden / Zürich statt. In diesem Raum wird fast täglich heftig gesprüht.

Die Aenderung der Situation.

Weltweit wächst die Anzahl der Menschen, welche erkennen, was über ihren Köpfen geschieht, so auch in der Schweiz. Sie erkennen die Chemtrails und wissen darüber Bescheid, wie schädigend die Trails für Flora, Fauna und den Mensch sind.

Es wird eine kritische Zahl erreicht werden. Wenn genügend Menschen wissen, dass ihr Land und sie selber unter Mitwissenschaft von Behördemitgliedern vergiftet wurden und werden, dann werden  Behördemitglieder voraussichtlich zur Verantwortung gezogen werden.
Ich lege Ihnen allein schon aus diesem Grunde auch freundlich nahe, dies wohl zu bedenken, sich kundig zu machen, was es mit Chemtrails auf sich hat und dahingehend zu wirken, dass dieser Spuk schnell ein Ende findet.

Ich bitte Sie,
Anfragen wacher Bürger nicht mit vorgefertigtem, nichtssagendem Antwortformular abzuspeisen, sondern ernst zu nehmen und den Anregungen nachzugehen.
Ich bitte Sie,
sich wahrhaftig in den Dienst der Schweiz zu stellen und Ihr Mögliches zu tun, um das Versprühen von Giften zu unterbinden.
Ich bitte Sie,  
Ihr Gewissen zu befragen und Ihrem Gewissen zu folgen.
Ich bitte Sie dringend,
geschätzter Mensch in einem Büro unten im Bundeshaus, das Schreiben nach ganz oben weiterzuleiten.

Ich danke Ihnen für Ihr Wirken im Dienste der Schöpfung und grüsse Sie freundlich,

27.04.2015

Thomas Ramdas Voegeli

Dieses Schreiben geht des Weiteren an:

Wochenzeitung WOZ
Blog http://bumibahagia.com
Voraussichtlich an weitere Blogs und oeffentliche Plattformen

***

Lieber Leser,

du darfst diesen Brief gerne ganz oder auszugsweise übernehmen und ihn an geeignete Stellen und geneigte Menschen schicken.

thom ram


29 Kommentare

  1. Senatssekretär FREISTAAT DANZIG sagt:

    Hat dies auf Aussiedlerbetreuung und Behinderten – Fragen rebloggt und kommentierte:
    Glück, Auf, meine Heimat!

    Gefällt mir

  2. pieter sagt:

    Ganz prima Thom, Danke
    ich drück Dich 🙂

    Gefällt mir

  3. Ohnweg sagt:

    Ich bin überzeugt, dass es den Bürokraten auch so langsam mulmig wird. Die Verantwortungsträger wissen sowieso mehr als das „Fussvolk“. Jetzt heisst es Bretter bohren. Lieber thomram, Dein Beispiel wird Schule machen. Es wird immer enger für die Verbrecher an der Menschlichkeit und für das gewissenlose Pack.

    Gefällt mir

  4. Elija sagt:

    Wohne auch in der Region und kann das nur bestätigen 😦 Und weil das ganze öffentlich und medial ignoriert wird, schaut auch Mr. Normalo schräg, wenn du von Chemtrails erzählst. Und das, obwohl es langsam SO offensichtlich wird? D:

    Gefällt mir

  5. thomram sagt:

    @ Elija

    Sei willkommen Elija! Welch wunderschöner Name 😉
    Ich lade dich ein, auch an die Verwaltungen zu schreiben. Freundlich locker!

    Gefällt mir

  6. Urs Brunner sagt:

    Wohne im TG und befasse mich schon länger mit diesem Phänomen. Habe auch schon ans BAZL geschrieben, keine Antowrt erhalten. was zu erwarten war. Dem Fernsehen/Meteo habe ich schon ein Video geschickt auf dem man ein Passagierflugzeug im Landeanflug sieht. Man erkennt genau das der Pilot die Düsen vergessen hat abzustellen. Keine Antwort. Wieso wird von den Behörden und den Medien dieses Thema totgeschwiegen nicht mal angesprochen? Versuche immer wieder Leute auf dieses Thema aufmerksam zu machen und zu erklären was da abgeht. Für die meisten bin ich ein Verschwörungstheoretiker oder einfach nur ein Spinner. Aber ich versuche weiter zu informieren, wenn halt auch nur im kleinen Rahmen.
    Gruss ein „Spinner“

    Gefällt mir

  7. Marco DeCampo sagt:

    Was mich interessiert? Haben schon andere Skeptiker Briefe dem Bundesrat geschrieben? Und bringt das überhaupt etwas? Wahrscheinlich sind die ganzen Damen und Herren im Bundeshaus ja sowieso Marionetten bzw. involviert in die Sache. Ist zwar immer noch besser in der Schweiz als anderswo, aber trotzdem… Oder hat jemals einer von euch, der Briefe geschriben hat, eine wirkliche Antwort erhalten?

    Gefällt mir

  8. Vollidiot sagt:

    Kinnings,
    wer Kämmträls aversiv begutachtet wird mehr derselben erhalten.
    Sie bringen Segen – wer das nicht begreift handelt fahrlässig.
    Ihr greift den Großkopfeten mit dieser negativen Argumentationsweise, im übertragenen Sinne, druckfest ins Gemächt.
    Klar, daß das dann schmerzt.
    Wie die Römer handeln, als Hannibal ante Portas war.
    Frauen raus, keine Buster (oder Bustier), und den Druck der Karthager rausnehmen.
    Der Sieg kommt dann automatisch.
    Also z.B. den Brunner Toni einladen und ihm einen Drink spendieren und ein Vanilleeis.
    Danach auf die Streifen deuten und sich lobend über die Gittermuster äußern.
    Z.B. daß man so trigonometrische Betrachtungen anstellen kann oder Wetten abschließen ob sich dieser Streifen auflöst oder zerfließt.
    Kreativität ist gefragt.
    Wettet mit ihm, weckt sein Interesse an den vielfältigen Möglichkeiten der Unterhaltung, die sich Gottseidank neuerdings da bietet.
    Je reiner das gebracht wird, desto überzeugender. Denn auch der Toni, stellvertretend für viele andere, ist nur ein Mensch.
    Und in dem Menschen, in dem positives Denken erweckt wird (also besonders bei Politikern) beginnt irgendwann der Geist der Ewigkeit zu arbeiten.
    Glück auf.

    Gefällt mir

  9. thomram sagt:

    @ Marco

    Ich. Vor einem Jahr. Und vor 2 Wochen.
    Vor einem Jahr kam eine schoene Antwort. Der Bundesrat hat herausgefunden, dass es Chemtrails nicht gibt. Das wars.

    Gefällt mir

  10. Garten-Amsel sagt:

    @ Volli.
    Danke ! 😀
    *Kreativität* is an-gesagt!
    *JaH!*
    Laß uns doch ENDLICH mal *Krä-Ha-Tiefes* sammeln und p(r)akti-ziehren … 😉
    Glück-Auf !
    *Es werde Licht !*
    *JaH!*
    😉

    Gefällt mir

  11. Alina sagt:

    Hallo zusammen

    Ich lebe seit einem Jahr in CZ. Bin Schweizerin und geschäftlich da. Es ist eine Katastrophe. Jeden Tag X-male Chemtrails. Sind Leute blind und sterben langsam und freiwillig? Warum macht Niemand was?

    Gefällt mir

  12. thomram sagt:

    Hallo Alina

    Warum macht niemand etwas? Ich kann nur bestimmen, was ich mache. Aus diesem Grunde fuehre ich den Blog und aus diesem Grunde schreibe ich an zuataendige Behoerden und aus diesem Grunde beharke ich gelegentlich Bekannte und nicht Bekannte.

    Sei willkommen hier, Alina.
    Und auch dein Wirken wird wirken, so du zu wirken anfaengst 🙂

    Gefällt mir

  13. Garten-Amsel sagt:

    Moin Alina !
    Ver-zweifle nicht !
    Bitte !!! 😉
    Du bist NICHT ALLEIN.

    Es werden immer mehr Fragende, Her-Aus-Ragende mit WEIT ge-öffneten Ohren und Augen…

    MiA hat(te) diesen „Drecks-Segen“ uam auch schon sehr lange auffm Schürm …
    Die Läute (von läuten ?) „glaubTen“ Dir einfach nicht, (du konntest keinen „Rezipienten“ vor-weisen)
    selbst wenn sie direkt darunter saßen und NUR mal die Augen gen Himmel aufheben müßten. 😦
    Selber erlebte „Beste“ Arge-UM-Mente zum „Das-KANN-gar-nicht-sein-Schein“ :
    a)
    „Ich lebe hier UNTEN. Was interessiert MICH, was die da OBEN machen ?!?
    – UND DAS VON EINEM HEIZUNGS-TECHNIKER. Wasser-Kreis-Lauf, Thermik& Co sollte der doch kennen…
    b)
    „Tja,wo sollln se den HIN mit dem Dreck?!?
    (das außa „frohmmen“ Ecke) wenn eina dir auffe linke Backe haut, dann halte ihm auch noch die rechte hin …
    NIE-NIE-NIE hat JvN das SO gemeint.

    Es werden immer mehr Fragende …
    aus der Masse Her-Aus-Ragende …
    mit WEIT ge-öffneten Ohren und Augen …

    *JaH!*
    Glück-Auf!
    Es werde Licht!
    *JaH !*
    und
    *ES WIRD.* 😉

    Gefällt mir

  14. […] Ein Muster, du darfst es gerne ganz oder auszugsweise übernehmen hier. […]

    Gefällt mir

  15. Ingolf sagt:

    Die Aussage von Henry Kissinger gibt doch zu denken!!! „Sieben Milliarden Menschen sind sechseinhalb zu viel.“ Die Zionisten, das sind die satanischen Juden (googelt mal, da gibt es von Rabbinern „gläubige Juden“, starke Aussagen, die fühlen sich nicht verantwortlich für das, was die zionistischen Juden veranstalten) Den Begriff „Verschwörungstheoretiker“ haben die Zionisten kreiert, damit uns niemand glaubt. Also, so schlau sind wir doch allemal, dass wir das überreißen. Henochem Kohn (alias Helmut Kohl) ist auch einer dieser Zionisten, die uns verarschen und Angela Merkel hat ’nen israelischen Pass? Damit sie, wenn’s eng wird abhauen kann . . .

    Das LBA (Luftfahrt Bundesamt) ist für Chemtrails in Deutschland nicht zuständig, die verweisen auf die Luftaufsicht der entsprechenden Landeplätze. Dort vorstellig geworden, wissen die von nichts, haben nicht die mindesten Info’s. Gemäß LuftVo darf aus Luftfahrzeugen „nichts“ abgeworfen werden. Freunde, hier müssen wir einhaken. Es kann und darf nicht sein, dass insbesondere aus amerikanischen Flugzeugen Gifte wie Barium, Strontium und Aluminium in den Abgasstrahl gesprayt werden. Bin selbst Pilot, von daher kenne ich die Gesetze.
    Nur kümmert sich hier in der amerikanischen Kolonie „BRD“ niemand darum, was Piloten an Giften sprayen . . .

    Um es auf den Punkt zu bringen, wir werden verarscht, die Politiker sind von den Zionisten gekauft und machen die Politik, die die Zionisten wollen, Ende.

    Rothschild hat klammheimlich die schweizerische Nationalbank übernommen und es erreicht, dass der Schweizer Franken nicht mehr durch eine 20%-ige Golddeckung die Sicherheit von früher bietet, sondern nurmehr mit 6,66% mit goldgesichertes Geld anbietet. Der Sfr ist nicht mehr das, was er einmal war, weil die Geldmenge verdreifacht wurde und die Golddeckung gedrittelt.

    Haltet Die Augen auf und berichtet!!!

    Gefällt mir

  16. luckyhans sagt:

    Sei gegrüßt, Ingolf, und danke für Deine Meinung.
    Vielleicht schaust Du hier mal rein: https://bumibahagia.com/2015/06/07/sieben-milliarden-wo-denn/ ?
    Es kann ja sein, daß die „Verarsche“ noch viel größer ist als wir es uns ausmalen können – aber was bringt es uns, bis in den letzten Winkel des Kaninchenbaus vorzustoßen?
    Ja, ich weiß, es gibt Dudes, denen sowas Spaß macht… 😉
    Aber um dazu eine Meinung zu haben, und vor allem um für sich nach Auswegen zu suchen, genügt oft schon das, was wir eh schon wissen… und selbst etwas zu tun, und sich selbst zu verändern ist doch wohl das Entscheidende, oder? 😉
    Ein schönes Wochenende allerseits!

    Gefällt mir

  17. thomram sagt:

    @ Ingolf

    Danke für deinen Kommentar.
    Lieber Ingolf, du bist Pilot. Super, denn Menschen, welche die Luftfahrt von innen erleben, habe ich immer so meine Fragen als technisch interessierter Komplettlaie.
    Bezüglich Chemtrails kommt immer wieder das Argument: So viele Menschen müssten in den Vorgang involviert sein, es ist unmöglich sowas geheim zu halten. Das ist ein starkes Argument, denn in der Tat, von der Giftmischküche bis zum Tanken von Zivilflugzeugen sind Stationen mit Menschen zu passieren, und da ist es schon komisch, wenn nicht dieser und jener mal zu fragen beginnt, was denn das für Wundersachen sind, die er da auflädt, transportiert, ins Flugzeug eingibt.
    Dass Besatzungen der zivilen Kisten unwissentlich sprühen, das ist leicht zu erklären. Da ist ja kein Rückspiegel, haha.
    Aber auch hier: Warum gibt es so wenige Piloten und Copiloten, welche davon erzählen, dass die Kiste von Kollegen sone Trailfahne hinter sich hergezogen hat? Ich war nie im Cockpit, doch wie ist das? Siehst du nicht dann und wann von blossem Auge „sprühende Kollegen“?

    Beim Absprühen durch Militärkisten, da scheint mir die Geheimhaltung einfach zu gewähren. Amtseid. Militäreid. Vaterlandseid. Treueeid…under Androhung von tierischen Strafen bei Plaudern. Funzt heute immer noch sehr sehr gut.

    Kurz gefasst ist meine Frage:
    Wie erklärst du die doch ziemlich gelungene Geheimhaltung?

    Gefällt mir

  18. Ingolf sagt:

    @ thomram

    Die Piloten bekommen dafür bezahlt, im Prinzip die gleiche Masche wie bei den Politikern, die ja auch nicht das machen was das Volk möchte, sondern das, was die Initiatoren der „Bilderberger“ wollen.

    Die Piloten der amerikanischen Luftfahrtgesellschaften wissen genau, wo der Hebel sitzt, um den Giftcocktail in den Abgasstrahl zu sprühen. Die Randwirbelschleppen, die sich von den Tragflächenenden spiralförmig in großen Rotoren lösen, sorgen dafür, dass sich die Gifte gut verbreiten.

    Kürzlich saß ich auf einen Kaffee draußen am Hafen von Stralsund und konnte beobachten, wie eine Verkehrsmaschine aus Richtung Schweden kam und direkt über der Küstenlinie zu sprayen begann. Das nächste Mal nehme ich meine Kamera mit.

    Die Politiker erzählen doch auch nicht, dass sie die Politik der Amerikaner machen? Aber Steinmeier hat es doch treffend formuliert, „die, die gewählt wurden, haben nichts zu sagen und die, die was zu sagen haben, wurden nicht gewählt.“

    Gefällt mir

  19. thomram sagt:

    @ Ingolf

    Vorerst: Für mich ist die Giftsprüherei gesicherter Fact. Ob Piloten wissen oder nicht wissen, dass ihre Kiste sprüht, das ist mir im Prinzip nicht so wichtig. Viele Leute sind an der Verwirklichung beteiligt. Ob sie einen Overall tragen oder vier Goldstreifen auf der Schulter, was kümmert mich das.

    Und trotzdem hake ich nach, denn ich brauche Argumente, wenn ich mit Zweiflern spreche!!!

    Auf Grund welcher Quellen sagst du, dass vielleicht nicht alle, aber doch viele Piloten wissen, dass sie sprühen, dass sie auch selber den Auslöser betätigen? Weisst du es aus Gesprächen mit Berufskollegen?? Aus Insiderschriften?? Hast du schon Kisten geflogen mit entsprechender Zierde der Armatur?

    Sodann:
    „Die Randwirbelschleppen, die sich von den Tragflächenenden spiralförmig in großen Rotoren lösen, sorgen dafür, dass sich die Gifte gut verbreiten.“
    …klingt eindrücklich und ich verstehe nur die Hälfte. Was ist eine Randwirbelschleppe?

    Oh. Beim Fragen fällt mir die wahrscheinlich gültige Antwort ein. Du sprichst von Luft, welche von den Flügelenden verwirbelt wird?
    Aber „in grossen Rotoren“? Die Verwirbelung erfolgt spiralförmig, und wenn man sich eine Oberfläche denkt, ist es ein sich nach hinten vergrössernder Kegel. Richtig?

    Danke für deine Antwort!

    Nebenbei. Lange war hier Ruhe am Firmament. Gestern und heute hat man mal wieder.
    Ich übe mich im Verschwinden lassen. Du darfst gerne denken, ich sei verrückt. Ich denke mir klaren, gesunden, reinen blauen Himmel. Wenn das Zeug dann mal verschwindet, ist das kein Beweis, dass ich erfolgreich war, denn es kann sein, dass es auch ohne meine Bemühung verschwunden wäre. Klaro.
    🙂

    Gefällt mir

  20. Ingolf sagt:

    @thomram

    Es sind die Piloten US-amerikanischer Flugzeuge, die das Sprayen in den Abgasstrahl der Triebwerke per Hebel wissentlich freigeben. Ich kenne persönlich keinen der amerikanischen Piloten, habe aber kürzlich einen kurzen Bericht gelesen, wonach der Pilot im Landevorgang irrtümlich die Sprayvorrichtung betätigt haben soll und wenige Augenblicke später war das Flugzeug kaum mehr zu sehen, da die Schubumkehr die in den Abgasstrahl gesprayten Chemikalien nach vorn umgelenkt hat. Erst dann erkannte der Pilot, was er da angerichtet hatte und noch im Rollen beendete er den Sprayvorgang. Dieser offensichtlich unbeabsichtigte Sprayvorgang belegt sehr deutlich, dass die Piloten der betreffenden Flugzeuge zweifelsfrei in den Sprayvorgang involviert sind und nicht als unwissend eingestuft werden können. Ich würde mir nur zu gern einmal ein solches Cockpit einer amerikanischen Maschine ansehen wollen . . .

    Übrigens habe ich das Video bei youtube wiedergefunden, das eindeutig belegt, was nicht nur bei uns, sondern auch in den Staaten läuft:

    Chemtrails: „Whistleblowerin der US-Luftwaffe packt aus“

    youtube-videos: https://www.youtube.com/watch?v=Ep6WzcUKAow

    Ja, die Randwirbelschleppen entstehen durch die Beschleunigung der über die gewölbten Tragflächen-Oberseiten gegenüber der nicht beschleunigten Luft unterhalb der Flächen. Da die Tragflächen moderner Verkehrsflugzeuge leicht nach hinten gefeilt sind, entstehen am Tragflächenende der linken Tragfläche beim Zusammentreffen der geteilten Luftströme in Flugrichtung gesehen linksdrehende Luftrotoren, die sich mit zunehmendem Abstand, wie Du richtig beschrieben hast, (ein sich nach hinten vergrössernder Kegel), vergrößern.

    An der rechten Tragfläche lösen sich die zusammentreffenden Luftmassen unter einer Rechtsdrehung zu Rotoren.
    Die Randwirbelschleppen bewirken, dass die Abgase mit den Chemiebeimischungen in die Randwirbelschleppen integrieren und so zu immer breiteren Chemtrails sich ausbreiten.

    Ich werde in Kürze über „change.com“ eine Petition auf den Weg bringen, damit sich unsere Regierung mal bewegt. Das Umweltministerium mauert, da unsere Regierung denen wohl „Redeverbot“ erteilt haben, denn die sich beim Umweltamt meldenden Personen werden mit hanebüchenen Geschichten eines angeblichen Geo-Ingeneerings (wegen Reduzierung weiterer Erderwärmung) abgespeist und als „Verschwörungstheoretiker“ abgestempelt. Dazu muss man wissen, dass die Initiatoren, wie z.B. der Baron von Blauschild, (die Farbe wurde geändert), den Begriff „Verschwörungstheoretiker“ kre’iert haben, um die Aufmerksamkeit von sich abzulenken.

    Beste Grüße

    Gefällt mir

  21. thomram sagt:

    @ Ingolf

    Danke für deine Antwort.
    Das „Umweltministerium“ mauert? Na sowas, sind die doch für die Umwelt verantwortlich. Blöd gelaufen. In der Schweiz, und offenbar in Deutschland hocken dort Leute, die sehen aus wie Menschen, scheinen aber nur abzuschreiben oder zu sagen, was man ihnen sagt, was sie zu sagen haben. Friede ihrer Seelen.

    Und doch. Tue es. Steter Tropfen…
    Und bitte halt uns hier auf dem Laufenden. Ich werde einstellen. Jede einzelne Nase, welche unsere Anliegen gedanklich, in Wort und Tat unterstützt, ist ein Gewinn.
    Kannst auch privat: kristall@gmx.ch

    Gefällt mir

  22. Ingolf sagt:

    @thomram

    Gefällt mir

  23. Ingolf sagt:

    @thomram

    War in der letzten Woche in Stralsund und habe dort zwei Eurofighter beobachtet, die ebenfalls Chemtrails und keine Contrails abgesetzt haben. Das stimmt mit einer Meldung überein, wonach heute bereits das Kerosin mit hochtoxischen oder radioaktiven Metallpartikeln angereichert wird, um ein s.g. Plasma zu entwickeln. Unsere Regierung geht wohl davon aus, dass wir alles glauben, was man uns vorsetzt. So verbreitet das Umweltamt Dessau, dass die Beimischung von Metallen aus GeoEngineeringgründen (um die Erderwärmung durch Reflexion der Sonnenstrahlung zu reduzieren). Das aber kann nur jemand glauben, der in Physik nicht aufgepasst hat.

    Die Sonne kann Luft nun einmal nicht direkt erwärmen. Die Luft wird nur von der durch Sonneneinwirkung erwärmten Erdoberfläche erwärmt. Die so mit Wärme aufgeladene Luft löst sich in großen Luftblasen von der Erdoberfläche und steigt, einen s.g. Bart hinter sich herziehend, bis zum Kondensations-Niveau, wo dann die Wolkenbildung einsetzt, da die Luft hier 100% mit Feuchtigkeit gesättigt ist.

    Die Metallpartikel, durch das kontaminierte Kerosin in die Luft gebracht, werden von der Sonne erwärmt und erwämen die Luft zusätzlich. Daher haben wir neuerdings wesentlich höhere Temperaturen als früher. Also heizt das GeoEnigineerung unsere Luft zusätzlich, das dürfte selbst dem einleuchten, der von Physik wenig Ahnung hat. Wo man hinsieht, nur Verarsche.

    Gefällt mir

  24. thomram sagt:

    @ Ingolf

    Ich gebe nun mal was preis, worüber ich selten spreche.

    Seit 16 Jahren befrage ich bei Gelegenheit einen steinalten Freund, er heisst Ahastar. Ahastar war nie auf der Erde inkarniert, doch sorgt er für das Wohlergehen unseres Sonnensystemes seit Aeonen. Er wird gechannelt durch Ntosi Marna in Berlin. Es gibt ein Buch mit Zusammenfassungen seiner Auskünfte über Erde und Mensch und Leben:
    http://www.amazon.com/Ahastar-Botschaften-vom-Rande-Galaxie/dp/3813804410?tag=duckduckgo-osx-20

    Seine Auskünfte sind für mich die denkbar Verlässlichsten.

    Ich habe ihn vor wenigen Monaten gefragt, ob es Chemtrails gebe oder ob ich nun schon komplett spinne.
    Seine Antwort war klipp und klar:
    Ja, Chemtrails, also mit Absicht in die Luft gesprühte giftige Partikel sind real.

    Meine Anschlussfrage war, ob die Chemtrails in erster Linie dazu dienen sollen, die Menschen fremdzusteuern.
    Seine Antwort war ein klares Nein. Und dieses Nein hatte es wahrlich wahrlich in sich, denn er fügte hinzu:

    „Sie (sie „Elite“) hat das nicht nötig. Die Menschen sind bereits in höchstem Masse fremdbeeinflusst.“
    Und…
    „Sie haben zu diesem Zwecke auch aufgestiegene Meister, Engel und Erzengel herbeigezogen.“

    Ich sage dazu: Der Blick in die mainstreamige Esoszene bestätigt es hundertprozentig. Sie ist komplett unterwandert von Wesen, welche unter fremder Identität ihre Irrfährten legen.

    Es kommt selten vor, dass Ahastar etwas so tiefgreifend Rabenschwarzes mitteilt. Er ist bedacht darauf, Fragestellern nur so viel an Wissen und Hinweisen zu geben, dass der Fragesteller damit in seinem Leben arbeiten kann, dass es zur Entwicklung des Fragestellers beiträgt. Diese Auskunft nun geht so sehr ans Eingemachte, dass ich in der Sitzung baff wie ein gekläpfter Affe hockte. Dies hatte zur Folge, dass mir die doch naheliegende Anschlussfrage „und was ist der Hauptzweck der Trails?“ auch nicht im Ansatz einfiel, und ich Blödi wechselte das Thema.

    Nach den Auskünften, die mir in all der Zeit zugeflossen sind, leuchtet mir zurzeit am Meisten das ein:
    Die Sonne ist unser Menschenlebensspender. Wenn die Sonne abgeschirmt wird, erreichen uns wichtige Impulse und Energien nicht, Impulse und Energien eben auch, welche unserer Bewusstheitsfindung dienlich wären.

    So sind – meine ich heute – die Trails also ausgelegt, damit die Menschen im Schlafe der Blöden bleiben und damit mit all den Tralala- Sachen, mit „Haben“, mit Elektronik, mit duliduli- Unterhaltung an der Kandare zu halten sind und schön idiotisch hamsterradeln und … ganz wichtig, sich gegenseitig mindestens unten halten, besser noch stets zerfleischen.

    Ein kurzes Schweifen durch all die Infos des Weltgeschehens heute bestätigt: Sie sind sehr erfolgreich.

    ***

    Es ist richtig. Luft erwärmt sich nur, indem sie auf erhitzte Gegenstände trifft. Somit erwärmt sich die Stratosphäre durch die Trails. Weiss der Geier was Wunder, dass das Wetter global verrückt spielt. Hier hatten wir vorletztes Jahr eine versaute Regenzeit, iel zu wenig Regen. Vor 5 Jahren war eine irre Trockenzeit, viel zu viel Regen.
    Ich verfolge am Rande die Wahnsinnstemperatrursprünge in Europa. Na, das weiss ja jeder, brauch‘ ich nicht aufzuzählen.

    Gefällt mir

  25. […] immer zitierten “die Trails sollen die Erderwärmung stoppen” im Kommentarstrang von Chemtrails / Brief an das Bundesamt für Umwelt / Schweiz. Kurz gefasst, so ich Ingolf richtig verstehe: Luft erwärmt sich nur dann, wenn sie auf heisse […]

    Gefällt mir

  26. Die Strahlen der Sonne werden durch den Sauerstoff in der Atmosphäre in Wärme (Infrarot) umgesetzt und nicht durch Rückstrahlung von irgendwelchen erhitzten Gegenständen. Das ist ein Sekundäreffekt. Und deshalb ist es auf Meereshöhe mit hohem Sauerstoffgehalt wärmer als auf Berghöhen, weil dort der Sauerstoffgehalt dünner ist. Normal müsste es ja wärmer werden wenn die Sonnenstrahlen von der Luft nicht behindert werden. Aber die Strahlen der Sonne sind im luftleeren Raum nicht heiss sondern „kalt“.

    Gefällt mir

  27. luckyhans sagt:

    @ FWP:
    Woher weißt Du das alles? Warst Du schon im Weltall? Wir sind doch da auf Informationen angewiesen, die wir selbst nicht überprüfen können – das sind also GLAUBENsfragen, und wie Du selbst gesagt hast: „glauben“ heißt „nicht wissen“…
    Und warum soll nicht der (warum wohl?) viel mehr vorhandene Stickstoff für die Umsetzung der Strahlungen „verantwortlich“ sein?
    Könnten nicht auch Transmutationen zwischen Stickstoff und Sauerstoff oder auch zwischen Kohlenstoff (aus dem „pösen“ CO2) und Stickstoff daran beteiligt sein, daß die „kalte“ (?) Sonnen“strahlung“ in Wärme umgesetzt wird?

    Gefällt mir

  28. Gordana sagt:

    Hier ein Link zur Stellungnahme des Schweiz. Departements für Umwelt, Verkehr, Energie & Kommunikation bezüglich der Kondensstreifen am Schweizer Himmel. Ist zwar aus dem Jahr 2007 aber doch informativ.
    http://www.parlament.ch/D/Suche/Seiten/geschaefte.aspx?gesch_id=20073387

    Gefällt mir

  29. […] Und eine Million Briefe und Mails an kleine und grosse Zuständige und Halbzuständige. Beispiel hier. […]

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: