bumi bahagia / Glückliche Erde

Chemtrails / Rundbrief

Stammleser kennen mein Credo. Beobachten, ja. Feststellen, dass Trails da sind, ja. Gelassen bleiben, ja. Trails auflösen mit Gedankenkraft – der Gedanke heisst: Hier herrscht herrlich reiner, strahlend blauer Himmel. 

Und eine Million Briefe und Mails an kleine und grosse Zuständige und Halbzuständige. Beispiel hier.

.

Dank an Renate Mück für ihr Engagement.

thom ram, 14.07.2015

.

RB 3 Chemtrails SRM-Planetare Bewegung-Paris
 
Wenn wir die Umwelt retten, retten wir uns!
Renate Luc Mück
 
 
Liebe Mitstreiter-innen,
erst einmal herzlichen Dank für die vielen lieben Rückmeldungen und positiven Vorschläge in Bezug auf meinen RB!
Ich habe laaaange gezögert, bis ich mich entschloss, das Risiko einzugehen, einen RB in die Öffentlichkeit zu schicken. Doch war das offensichtlich nötig, wie ich an einigen Rückmeldungen erkennen  kann. Der Wunsch, sich zu vernetzen und mit anderen Menschen zusammen mehr zu bewegen, als bisher, spricht daraus bzw. wird deutlich ausgesprochen. Da ich nicht vorhabe, eine eigene Webseite in die Welt zu setzten – es gibt schon zuviele -, ist hier meine Frage, ob es eine Initiative gibt, die es übernehmen könnte, ein Forum bzw. Info-Seite einzurichten, in die aktuelle Informationen einfließen können? Ich denke da z.B. an „Blauer Himmel“. Die Menschen in dieser Initiative erscheinen mir als sehr engagiert und Mitarbeit scheint erwünscht zu sein – ganz im Gegensatz zu der anderen Initiative mit dem Wort „Himmel“ im Titel. Sorry, aber meine und offenbar auch die Erfahrungen anderer Menschen mit dieser lassen keinen anderen Schluss zu.
Hier könnt ihr auch mitmachen
gute Idee, danke an Jürgen.
Sein Kommentar dazu:
Hier könnte also jeder seine Formulierungen für neue Befragungen von Regierung und Behörden erst einmal einbringen. Die nächsten Fragen müssen wir so stellen, dass man sich um eine Beantwortung nicht mehr herumdrücken kann – mit möglichst breiter Öffentlichkeit – sonst verpufft das wieder! Also – Vorschläge und Ideen hier ins „Brainstorming“ !
Vielleicht geht so etwas ja auch mit Ideen zu Aktionen etc.. Ich selbst werde mich nicht mehr viel mit Informationen, die nicht neu sind, vollstopfen. Mein Augenmerk liegt auf der Öffentlichkeitsarbeit, denn was da auf uns und unsere Lebensgrundlage Erde zukommt – ist die Tatsache, dass die Eingriffe, die bisher insgeheim durchgeführt wurden,  offiziell genehmigt werden! Damit wird dieser Kriegstechnologie das letzte Tor durch die Hintertür „Klimawandel bekämpfen“ geöffnet!
Mehr dazu s. u. Infobrief der Planetaren Bewegung für Mutter Erde.
Wer RB 1 oder/und 2 noch nicht bekommen hat und ihn möchte, bitte melden.
Wenn jemand in den Verteiler für meinen RB aufgenommen werden möchte, bitte melden. Ebenso natürlich, wenn ihn jemand nicht mehr möchte.
Hiermit möchte ausdrücklich betonen, dass ich für die Links, die ich weitersende, keine Verantwortung übernehme. Ich kann nicht jedem Link nachgehen und ich zensiere auch nicht. Ich schrieb schon, dass ich der Meinung bin, dass mit einer extremistischen Haltung kein Frieden auf dieser Erde einkehren wird.
Anmerkung: Es ist vorgekommen, dass meine Infos bei manchen Empfänger-innen mehrfach angekommen sind. Sorry, das liegt an meiner schwachen Netzverbindung und nicht daran, dass ich euch zumüllen will. Die Verbindung über den Stick bricht manchmal weg, vor allem auch dann, wenn sie mächtig sprühen. Das Problem scheinen auch andere zu haben. Dann muss ich die Mails erneut senden und es tritt dann bei manchen von euch das Phänomen auf, dass die Mail doppelt oder gar dreifach ankommt. Es kann auch sein, dass durch die Weiterleitungen untereinander eine Mail mehrfach auftaucht.
Jetzt noch die Bitte, den RB nicht mit meinem Absender weiterzuleiten, sondern den eigenen zu nehmen. So ist das Risiko der Überwachung für alle Verteiler-innen deutlich herabgesetzt! Ich nenne das „dezentral vernetzt arbeiten“. Wir müssen es ihnen ja nicht leichter machen, als unbedingt nötig…. Aus diesem Grund werde ich auch keine vollständigen Namen bzw. Quellen mehr nennen, wenn mir ausdrücklich mitgeteilt wird „secret“ o.ä.. Ich denke, wir müssen lernen, auf die „Ego-Bauch-Pinseleien“ – sorry, mir fällt kein besserer Ausdruck ein – zu verzichten. Das praktizieren ja schon einige sehr lange im Netz, wenn es um brisante Infos geht.
Zum Whistleblower-Zeugenschutz möchte ich anmerken, dass es Illusion ist, zu glauben, dass das unter den gegebenen Umständen noch möglich ist. Ich möchte an dieser Stelle meine Hochachtung für den Mut derjenigen  Menschen aussprechen, die nicht mehr schweigen und ihr Leben massiv gefährden bzw. vollständig ändern müssen! Sie verlassen ihre bisherige sichere Lebenssituation, um andere Menschen zu informieren und zu schützen! Wenn sie daraus irgendwelche Vorteile für sich ziehen, okay, sie gefährden ihr Leben ja auch dafür. Außerdem haben in der Regel diejenigen, die „verpfiffen“ werden,  wesentlich mehr Straftaten „auf dem Kerbholz“, als diejenigen, die sie „verpfeifen“. Ich meine damit nicht diejenigen, die aus eigener Unzufriedenheit ihren Nachbar-innen usw. das Leben schwer machen bzw. ihr Ego befriedigen wollen. Es ist ja schon „Mode“ geworden, die Gesetze etc. zu biegen und zu brechen. Damit meine ich auch Menschen, die Geschwindigkeitsbegrenzungen überschreiten, ebenso wie jene, die anderen Menschen mit Gewalttaten aller Art ihren Willen aufzwingen wollen.
Es läuft etwas heftig schief in den „zivilisierten“ Ländern und damit sich das ändert, müssen wir neue Lebenskonzepte entwerfen und leben. Etliche Menschen arbeiten seit vielen Jahrzehnten daran bzw. versuchen aus der „Matrix“ heraus zu kommen bzw. sie verändern. Die Whisleblower-innen gehören dazu! Wir müssen sie wenigstens mit unseren Gedanken für sie schützen. Das ist das Mindeste, was wir für sie tun können!
Sorry, das lag mir auf der Seele, denn Dr. Rosalie Bertell, der wir all die Informationen zu verdanken haben, die uns in Bewegung gebracht haben, gehört zu den Whistleblower-innen! Sie ist vor 3 Jahren in den körperlosen Zustand übergegangen. Ich gebe hier ihre berührenden Worte sowie diejenigen von Dr. Claudia von Werlhof, die auf der Homepage der Planetaren Bewegung für Mutter Erde zu finden sind, wieder:
„Wie dankbar müssen wir für dieses großartige Geschenk des Lebens sein und für alle Dinge, die wir in den letzten Hunderttausenden von Jahren gebraucht haben, um es zu erhalten! Aber heute ist es Gefahren ausgesetzt, die uns in unserer gesamten Entwicklungszeit noch niemals gegenüberstanden!“ Rosalie Bertell (aus: „Wie unser Planet langsam zum Wrack gemacht wird“, 2010)
„Wir haben … die Chance, aus dem trügerischen Traum vom rechten Gang der Dinge endlich aufzuwachen. Wir können … erkennen, dass es am Ende einzig um die Empfindung und Ausübung der Lebensfreude und der Liebe zum Leben geht! Aber dieses Leben und die Erde, auf dem es – einzigartig im Kosmos – möglich ist, sind heute unglaublicherweise ernsthaft bedroht. Wenn wir dies sehen, dann können wir die Lebensfreude und die Liebe zum Leben paradoxerweise neu oder überhaupt zum ersten Mal in ihrer ganzen Fülle erfahren und leben – wenn auch nicht mehr naiv, sondern nun als Antwort auf die Frage, was wir angesichts der in der Tat Angst machenden Bedrohung des Lebens und der Erde für diese tun können: Für sie aufstehen – jenseits der Angst – was sonst?!“ Claudia von Werlhof (aus: „Zwei Jahre PBME! Die Angst und Was tun?“, 6. Info-Brief der PBME, Juni 2012)
WIR GEDENKEN DR. ROSALIE BERTELL († 14. Juni 2012) 
In diesem RB möchte ich euch die „Planetare Bewegung für Mutter Erde“ vorstellen. Manche von euch kennen sie bzw. arbeiten in ihr mit.
Mitmachen ist erwünscht!
Hier ist nur ein kurzer Auszug aus dem Infobrief 10, der sehr informativ ist und den ich als Anhang mitsende. Der Inhalt dieses Infobriefes ist überaus wichtig, denn offensichtlich soll Climate-Engineering jetzt „unter´s Volk“ gebracht werden! Wir sollten jetzt all unsere Kräfte bündeln, denn laut G7- Abschlusserklärung werde man während der Klima-Konferenz im November in Paris „Vereinbarungen zu Klimaveränderungen“ treffen.
Der Hintergrund laut Insidern (Whistleblower-innen“) soll sein, dass die Finanzierung der Eingriffe 2016 nicht gesichert ist und neu verhandelt wird. Meine Idee ist, bis dahin die Öffentlichkeit mehr denn je über die Manipulationen aufzuklären. Das geht ganz sicher nicht über die Webseiten allein, wie sich gezeigt hat. Wir müssen auf die Menschen zugehen, und zwar moderat und sachlich, denn viele Menschen wissen einfach nichts bzw. können nicht glauben, dass so etwas möglich ist. Ich selbst bin immer noch und wieder fassungslos über das, was mit uns und der Erde gemacht wird. Es geschieht aber und wir müssen uns dagegen wehren, indem wir handeln und nicht nur reden! Für etwaige Aktionen sollten wir uns Menschen in wichtigen gesellschaftlichen Positionen, sog. Multiplikator-innen, zum Ziel nehmen. Wer Ideen hat – her damit!
Die anderen Info-Briefe der PBME sind ebenfalls sehr interessant.
  1. Internationale Konferenz „Climate Engineering“ im August 2014 in Berlin
„Dem Mega-Verbrechen des Eingriffs in die planetaren Lebenssysteme, wie Bertell sie nannte, soll nun baldigst die Zustimmung der Zivilgesellschaft und der Politik entgegengebracht werden, damit möglichst sofort mit den vorgestellten Projekten begonnen – will sagen, diese fortgesetzt – werden können, denn es sei keine Zeit mehr zu verlieren.“
Dieser Vortrag spricht mir in Bezug mit dem Umgang der Erde aus dem Herzen! Er enthält  auch in kurzer Form viele Informationen aus dem Buch „Kriegswaffe Planet Erde“ von Dr. Rosalie Bertell, die zur Argumentation, Öffentlichkeitsarbeit etc. verwendet werden können. Danke an Dr. Claudia von Werlhof!
Auszüge aus dem Vortrag von Dr. Claudia von Werlhof
 „Geoengineering und Planetare Bewegung für Mutter
Erde“
Ich zögerte, die Einladung hierher anzunehmen, da ich keine frohe Botschaft
zu verkünden habe. Ich denke nämlich nicht, dass die Synthese von
gegenwärtiger Wissenschaft und Spiritualität zu einer Höherentwicklung der
Erde und unseres Bewusstseins führen können. Im Gegenteil. Die derzeit
herrschende Wissenschaft und die derzeit übliche Spiritualität sind bereits eine
Synthese derart eingegangen, dass im Allgemeinen die Verbrechen der einen
durch das Wegschauen der anderen unterstützt werden. Ohne eine gänzlich
andere Wissenschaft und eine gänzlich andere Spiritualität ist also auch ihrer
beider Synthese alles andere als wünschenswert! Daher ist zunächst zu sehen,
wie eine andere Wissenschaft und eine andere Spiritualität denn überhaupt
auszusehen hätten.
Die Rede ist hier konkret von der heutigen Wissenschaft des Geoengineering
und von der „Planetaren Bewegung für Mutter Erde“, die vor nunmehr 3 Jahren
gegründet wurde und inzwischen fast 800 Mitglieder hat. Denn: Wir wollen eine
öffentliche Diskussion von „global verbreiteten und darüber hinaus für die
Zukunft geplanten“ die Natur und Mutter Erde zerstörenden „Methoden und
Praktiken von Militär, Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Technik“ in Gang
bringen (aus der Vereinssatzung).
1. Vorschlag: Wir ändern die Perspektive, aus der wir die Welt
sehen
a) Wir sind Bäume im Amazonas, und die Motorsäge nähert sich.
b) Wir sind Plankton im Pazifik vor der Ostküste Japans, und es fließen
Hunderttausende von Tonnen hoch radioaktiv verseuchtes Kühlwasser
aus dem zerstörten Reaktorkomplex von Fukushima vor uns ins Meer.
(Wie ich soeben erfahre, ist die Radioaktivität an dieser Stelle so hoch,
dass ein Mensch nach 4 Stunden Aufenthalt dort tot wäre! (2.200 mil.
Sievert))
c) Wir sind ein Feld im Blau des Planeten und das Gigawatt-starke
elektromagnetische Strahlen-Bündel des „Ionosphären-Heizers“ namens
HAARP in Alaska schießt auf uns zu, die Atmosphäre wie mit einem
Messer durchschneidend.
d) Wir sind Pflanzen im Frühling und wollen wachsen, aber die Sonne
erreicht uns nicht wegen der dicken und breiten Chemie-Sprüh-Streifen
am Himmel – und später fallen daraus Aluminium, Barium und Strontium
auf uns herab, sodass wir einen Schock bekommen. Und später im Jahr
erreicht uns zwar die Sonne, aber mit ihr kommen durch die von
Ozon-Verlust geschwächten Lüfte Ultraviolett- und vielleicht Gamma- und
Röntgenstrahlen* und verbrennen uns die ohnehin wenigen Blüten,
Blätter und Früchte…
Wir sehen auf diese Weise, dass Menschen die Natur und alle ihre Elemente,
ja die Erde in ihrem lebendigen Wirken insgesamt angreifen und zerstören,- so,
als wollten sie das Leben von der Erde vertreiben, dem einzigen Planeten, auf
dem wir, noch dazu in materieller Hülle und Fülle überhaupt leben können ….
Es ist, als hätten die Menschen ihr Denkvermögen verloren, auf das sie so
stolz sind, ja auch ihr Empfindungsvermögen ist nicht mehr vorhanden,
jedenfalls sind für die Erde keine Verantwortung, keine Zuneigung, kein Mitleid,
kein Kummer, und erst recht keine Liebe zu entdecken. Denn die Menschen
lassen die Vernichtung zu, ja sie machen massenhaft dabei mit, oder – sie
schauen weg! …Was ist mit ihnen geschehen?
(Historisch betrachtet folgte das Geoengineering dem Bau und Abwurf
der Atombombe 1945, einem physikalischen Groß-Experiment, bei dem
niemand der Beteiligten wusste, ob es nicht einen elektromagnetischen
Schock auslösen würde, der die ganze Erde hätte zerstören können. Das
Risiko wurde damals eingegangen! Also kann heute niemand mehr
sagen, es handele sich um eine Überraschung, wenn ich über die Hybris
des Geoengineering berichte. Sie entspricht lediglich der normalen
Psychopathie derer da Oben.)
So ist auch das Abtauen der Arktis das Ergebnis des Beschusses mit (ELF)EM-Wellen seitens der Sowjets und Amerikaner gemeinsam seit 1974
(Geheimvertrag von Wladiwostock, teil der Salt II Verhandlungen). Es könne
dadurch sogar zu einem Polsprung (der Umkehr von Nord- und Südpol**) bzw.
dessen Beschleunigung (der Pol wandert bereits Richtung Sibirien) oder zum
Abreißen des bereits messbar geschwächten Golfstromes und damit –
umgekehrt zum Trend – zur Vereisung der Nordhalbkugel kommen.
– (Man taut die Arktis auf, um an das Öl im Arktischen Meer zu kommen,
russische und US-amerikanische Firmen – wie EXXON – sind schon
dabei. Außerdem stellt die Aufschließung der Nord-West- und Nord-Ost-
Passagen einen riesigen Vorteil für die Handelsschiffrouten dar, die den
Panama- und Suezkanal nicht mehr bräuchten).
Die überdurchschnittliche Erwärmung der Arktis ist also ebenfalls nicht Folge
des Klimawandels durch zivilen CO2-Ausstoß, wie uns ständig weisgemacht
wird.
Bertell sagt zu alldem, man griffe in die „Lebenssysteme“ des Planeten ein,
bevor man wisse, wie sie überhaupt funktionieren (und man wisse nicht, ob
man jemals ihr ursprüngliches Funktionieren noch einmal erleben würde.)
Die Erde sei dadurch bereits ein „Forschungsopfer des Militarismus“ geworden
– der „Militäralchemie“, wie ich das nenne!
(Wie auch sonst in der Naturwissenschaft, so geht es auch hier einfach
mit „trial and error“ zur Sache, d.h. man macht etwas, meist ist es ein Akt
der Zerstörung, und schaut, was passiert. Das ist die allgemein auch
sonst angewandte Methode).
Man kann Geoengineering eben nicht im Labor, sondern nur im planetaren
Freilandversuch ausprobieren, ebenso wie die Atomexplosion.
Sie stellt fest: Die Erdrotation hat sich verlangsamt, und die Erde wackelt wie
eine Waschmaschine beim Schleudergang.
– (Dies kann der Effekt der die Erde „penetrierenden Tiefentomografie“
sein, bei der die Erde mit ELF-Wellen durchquert wird).
Das Magnetfeld im Erdinneren und außerhalb von ihr, die sog. Van Allen-
Gürtel, sind beschädigt, die Ionosphäre, ein oberer Teil der Atmosphäre, hat
Löcher und Schnitte bekommen (auch durch Atomtests, Raketen- und
Überschallflug) und wird (durch den Beschuss mit EM-Wellen) zunehmend
aufgeheizt.
Tesla, der ja auch technologische Alternativen entwickelt hat, s. „freie
Energie“, hatte gedacht, solche Waffen würden wegen ihrer potentiell
derart verheerenden Wirkung niemals verwendet werden und so käme es
zum Ende des Krieges. Heute würden ihm die Haare zu Berge stehen!)
Aber die neuartigen Kriege, die nicht erklärt zu werden brauchen und heimlich
inszeniert werden können, (wie es der US-Präsidentenberater MacDonald
schon 1968 sagte) sind inzwischen überall zu beobachten. Womöglich ist
sogar Fukushima ein Teil von ihnen. Sie entsprechen Bertell‘ s Erkenntnis:
„Das Militär ist allen anderen immer um 50 Jahre voraus!“ (S. 48) und „Das
Militär benutzt in einem Krieg nie dieselben Waffen wie im vorangegangenen“
(S. 48).
Angesichts dessen, was schon zerstört ist und nun durch die Zustimmung zum sog. Climate-Engineering, das eine Zerstörungstechnik ist, salonfähig gemacht werden soll, sollten wir dringlichst in breite Aktion kommen!
Eine weitere sehr wichtige Initiative zur Rettung unserer Mutter Erde und uns ist „End Ecocide“.
Bitte unterzeichnen.
 .
http://www.friedenskooperative.de/ff/ff08/2-51.htmBundestag PDF – Weltraumwaffen/Laser..
Neue Technologien und ihre Auswirkung auf die …
www.bundestag.de/blob/189240/…/ottawa002-data.pdf

Ihren u. U. tiefgreifenden Auswirkungen auf die Rüstungskontrolle oder sonstige …. schen Ländern sich auf die Technologien auswirken, die bei militärischen …
http://www.bundestag.de/blob/189240/be772c7e1b4fb48374fc1285bfaf010c/ottawa002-data.pdf
.

Ein militarisierter Weltraum ist schon lange eine Tatsache. Eine ganze Armada
von Satelliten für Zwecke wie Navigation, Aufklärung und Kommunikation bewegt sich mittlerweile im All. Sie erfüllen insbesondere die Aufgabe der
Kampfkraftverstärkung („force multiplier“) durch Steigerung der Effizienz von
militärischen Operationen auf dem Boden, zur See und in der Luft
http://www.tab-beim-bundestag.de/de/pdf/publikationen/buecher/petermann-etal-2003-085.pdf

.

http://www.t-online.de/themen/waffentechnologie >>> Interessante Sachen
http://fas.org/irp/world/index.html Liste >>>> weltweite Geheimdienste

.
.
Noch einmal die Frage an euch, ob jemand von euch eine Land-WG kennt, die noch Zimmer frei hat bzw. von einem Haus auf dem Land zur Miete weiß. Bitte melden. Danke.
Danke auch für eure Arbeit für Mutter Erde und all ihre Wesen!
Herzlichst
Renate
.
Chemtrails, Infobrief

2 Kommentare

  1. Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

    Gefällt mir

  2. MURAT O. sagt:

    Hat dies auf D – MARK 2.0 rebloggt.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: