bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » Beitrag verschlagwortet mit 'Ueberraschung'

Schlagwort-Archive: Ueberraschung

Plauderplauder / Neujahresbeginn / Begegnung

Waren die Tage auf Sylvester zu wettermaessig wenig freundlich, bewoelkt und mit ruppig boeigen Winden, so war gestern, am 1.1.07, andere Stimmung. Es kam mir vor wie eine schoene Ouvertuere. Mama Wetter zeigte drei Varianten, und sie zeigte sie sanft. Es war ein paar Stunden bewoelkt, es regnete ein andeutungsweise, und ein Teil des Tages war sonnig, doch mild sonnig. Und Bruder Wind streichelte.

Zudem wich mein zum Jahresende kraenkeliges schwach Sein gewoehnlichem Schnupfen.

.

Ja, und heute gab es eine praktische Ueberraschung. Sass am Strand, schaute zu wie Ratuli und Agus mit den kleinen Wellen und mit dem Sand und miteinander spielten, und es kam ein Mann mit Surfboard auf mich zu. (mehr …)

Wer ist Ralph Brinkhaus?

Er ist neuer Fraktionsvorsitzender der Union im Bundestag. Und?

Normalerweise mache ich mit bb einen Bogen um das Theater an der umgeleiteten Spree.

Neuerdings sind jedoch Vorkommnisse zu beobachten, welche mich aufhorchen lassen. (mehr …)

Rodrigo Duterte / Präsident der Philippinen / Weg von US, hin zu China?

Ich zitiere epochtimes.de:

Rodrigo Duterte sagte bei einer Rede vor Angehörigen der philippinischen Minderheit in Peking, sein Land habe kaum von der Kooperation mit den USA profitiert. „Ihr seid wegen eurer eigenen Interessen in meinem Land geblieben, jetzt ist es Zeit, auf Wiedersehen zu sagen“, sagte Duterte Richtung Washington. Der zwischen China und Indonesien gelegene Inselstaat war bis 1946 eine US-Kolonie.

Hier nachzulesen.

Die Meldung kann sehr viel oder sehr wenig bedeuten.

Fall A) (mehr …)

Putin und die Juden / Eine komplexe und vielschichtige Beziehung

.

Heute ist mir die positive Ueberraschung des Jahres auf den Schreibtisch geflattert. Seit Jahren ersehne ich eine etwas differenzierte Darstellung des Geschehens in den Amtszimmern Wladimir Putins, und siehe da – ich öffne den Kommentar von Lorence, bin von Anfang weg gefesselt, lese weiter, sehe, dass das mehr als ein Kommentar, sondern ein Werk ist, was mir da vorliegt, erhalte die Bestätigung dessen, was ich Schreibtischbauer stets hochhalte: Unken, welche quaken, Putin müsste doch „nur die Archive öffnen“, müsste „nur ein paar Wirtschaftsmagnaten entfernen“, müsste doch nur „einfach klar Stellung gegen Israel nehmen“, diese Unken übersehen geflissentlich, dass die Machtstrukturen im Detail eben verd dicht und von aussen nicht einsehbar gewoben sind, dass auch Putin gordische Knoten nicht einfach durchhauen kann. Und sie übersehen, was Putin in der Tat vollbringt. An dieser Stelle übergebe ich das Wort Kommentarsschreiber Lorence, denn der listet die Taten Putins überzeugend auf.

Lorence, ich danke dir für deinen Einwurf in Blog bb!

thom ram, 22.08.0004 (Für Unken besser 2016) (mehr …)

Ich nenne das menschliches Tun / Und wir können noch viel mehr

Was auf unserer Erde läuft, darf füglich als komplett verrückt und durchgedreht bezeichnet werden. Wesen in Menschengestalt initiieren Zwist, Streit, Krieg, das heisst Leid, Schmerz und Tod. Abermillionen Wesen in Menschengestalt führen die Ideen aus, robotergleich, bedienen Anlagen, in welchen das schwerstverbrecherische Geldsystem gepflegt wird, arbeiten in Anlagen, in denen Bomben produziert werden, leisten ihr Bestes in Anlagen, in welchen Krankmittel hergestellt werden, fühlen sich gut in Anlagen, in denen Unrecht gesprochen wird, strengen ihren Rest von Geist in Anlagen an, in denen Unwahrheit in roher Masse gedruckt wird.

Abermilliarden werden alleine für die Aufgabe aufgewendet, Botschaften zu ersinnen, welche Menschen Angst einflössen auf eine raffinierte Art, nämlich Botschaften welche bewirken, dass sich die Menschen so verhalten, dass die Angst noch vermehrt wird. Angstperpetummobile installieren nennt man das. Einer der gut darin ist, verdient im Monat eine Milliarde, da sind Bankmanager im Vergleich bettelarm.

Und was hat nun das Strassenhalleluja damit zu tun? (mehr …)

Akte X / hört hört hört!

Wahrlich, wir leben in einer Zeit der Extreme.

Auf der einen Seite erwecken Meldungen den Eindruck, dass die „Elite“ den Sack nun zumacht und übermorgen die NWO perfekt stehen werde. Weitere Zerstörung der Erde, weitere Verblödung der Menschen durch E Schrott, weitere Schwächung der Menschen durch billigen Fabrikfrass, weitere erfolgreiche „teile und herrsche“ – Operationen, in Reichweite die obligate Verchippung, im Hintergrund grausame Massenvernichtungswaffen…

Auf der anderen Seite mehr als nur zaghafte Versuche, erdenfreundliches und menschenwürdiges Leben zu wecken. Vor einer Stunde bin ich auf diese neue Aktion gestossen. David Nova kommentiert die neu erweckte „Akte X“ Sendung ebenso perplex, verschiedene dahinterstehende Motive erwägend, wie ich und du es wohl auch tun würde.

Da wurde also eine stattliche Reihe von „Verschwörungstheorien“ im grossen Fernsehen erstmal nicht lächerlich gemacht, sondern so dargebracht, dass der Zuschauer dazu bewegt wird, die Anführungs – und Schlussstriche vor und nach dem Wort „Verschwörungstheorie“ mindestens in Frage zu stellen.

Lieber Leser, was vermutest du dahinter? (mehr …)

Hinweise des Tages 29.4.2015 – Worauf sich einrichten

Bitte – dies soll keine Angstmache werden. Wie bereits mehrfach gesagt: die Dinge ändern sich nur, wenn wir sie betrachten, OHNE sie zu bewerten – indem wir sie zur Kenntnis nehmen: „aha, so ist das also“ – wir wollen doch bitte wahrnehmen, was wirklich ist.
Wie Alexander Wagandt unlängst sagte:
Es ist wichtig, hinzuschauen, es ist wichtig, sich von den damit einhergehenden Ängsten freizumachen dadurch, daß man sie sich bewußt macht.
Dadurch daß ich sie bemerke, verlieren sie an Macht, sie werden zunächst einmal präsent, aber sie verlieren an Macht, denn gefährlich sind sie, wenn sie unbemerkt sind.  …
Und du weißt nicht, wie deine Reaktion sein wird, ob du möglicherweise ganz tief hineingehst in diesen Bereich, fasziniert bist und dich damit beschäftigst.
Oder ob du vielleicht die Dinge schon immer geahnt hast und jetzt mit einmal vieles auch für dich nicht mehr wichtig wird, die Bestätigung zu finden, weil du ein großes Gesamtbild durchschaust.
Das ist deine eigene Story, in der deine Form von Entwicklungsprozeß stattfindet. Und so wie der stattfindet, so ist es immer richtig.
Aber wir können darauf hinweisen:
Mach es nicht zu einem gedanklichen, konzeptionellen Problem, sondern akzeptiere, daß das jetzt kommt, und akzeptiere, daß wir in dieser unglaublichen Zeit des Wandels und der unglaublichen Zeit der Erkenntnisse sind – und diese Erkenntnisse sind nicht nur schön. …
… dieses “Leid” das braucht es einfach, damit es auch die Stärke bekommt, die nötig ist, damit Veränderung stattfinden kann.“ (mehr …)

U4 / Selbstmord oder false flag?

Soweit Fakten bekannt sind, deutet abolut nichts darauf hin, dass der Copilot der Verursacher des Absturzes gewesen ist. Dass die Chorsaenger der Medienwelt posaunen, der Copilot sei es gewesen, aendert nichts daran, macht im Gegenteil stutzig, denn wenn die alle in der gleichen Tonart troeten, ist immer eine Luege unterwegs. (mehr …)

%d Bloggern gefällt das: