bumi bahagia / Glückliche Erde

Akte X / hört hört hört!

Wahrlich, wir leben in einer Zeit der Extreme.

Auf der einen Seite erwecken Meldungen den Eindruck, dass die „Elite“ den Sack nun zumacht und übermorgen die NWO perfekt stehen werde. Weitere Zerstörung der Erde, weitere Verblödung der Menschen durch E Schrott, weitere Schwächung der Menschen durch billigen Fabrikfrass, weitere erfolgreiche „teile und herrsche“ – Operationen, in Reichweite die obligate Verchippung, im Hintergrund grausame Massenvernichtungswaffen…

Auf der anderen Seite mehr als nur zaghafte Versuche, erdenfreundliches und menschenwürdiges Leben zu wecken. Vor einer Stunde bin ich auf diese neue Aktion gestossen. David Nova kommentiert die neu erweckte „Akte X“ Sendung ebenso perplex, verschiedene dahinterstehende Motive erwägend, wie ich und du es wohl auch tun würde.

Da wurde also eine stattliche Reihe von „Verschwörungstheorien“ im grossen Fernsehen erstmal nicht lächerlich gemacht, sondern so dargebracht, dass der Zuschauer dazu bewegt wird, die Anführungs – und Schlussstriche vor und nach dem Wort „Verschwörungstheorie“ mindestens in Frage zu stellen.

Lieber Leser, was vermutest du dahinter?

Meine Vermutung:

Ich meine (wissen kann ich es nicht, ich kenne keinen aus dem Kreis der „Elite“ persönlich), dass die Hirnis an der Spitze der Pyramide aus einem Gemisch von Handlungszwang und letzter Hoffnung handeln, wenn sie öffentlich machen, dass den Verschwörungstheorien eben wahrhaftig existierende Verschwörungen zugrunde liegen.

Zwang

Die Felle schwimmen ihnen davon, und sie müssen Flucht nach Vorne machen. Die Felle schwimmen ihnen deshalb davon, weil erstens Teile der nicht auf unserer Schwingungsebene materialisierten schwarzen Einflüsterer von mächtigen Kräften heute gezwungen sind, die Erdenhemisphäre zu verlassen. Die Genialität des geduldigen, schrittweisen Aufbaues der NWO hat sich in Nichts aufgelöst. Die Menschen da oben an der Spitze sind zu wenig genial, um die alte Raffinesse weiterzuführen.

Zweitens erstarken heute die Kräfte, welche wollen, dass auf der Erde kreativ friedlich farbiges Leben herrsche, und immer mehr Menschen lassen sich von diesen Positivkräften führen.

Letzte Hoffnung

Sie ist töricht, ihre letzte Hoffnung, und vergeblich. Doch wer kennt es nicht? Ich habe mir ein Ziel gesetzt, und jede Zelle meiner Persönlichkeit glaubt zu wissen, dass ich nur glücklich sein kann, wenn ich dieses Ziel erreicht haben werde. Weil ich so verbissen bin in die Idee, dass nur das Erreichen des Zieles mein Heil bringt, strebe ich danach auch dann noch, wenn mir alle Winde entgegenwehen, Steine auf dem Weg liegen und mir der Atem schon schier ausgeht. Ihr Ziel ist die komplette Kontrolle und Herrschaft. Davon wollen viele von ihnen nicht lassen, unter keinen Umständen. Sie wollen es nicht sehen, dass sie die NWO ins Kamin schreiben können. Und so schlagen sie nur noch Schaum, meinen, den letzten geplanten Akt, die Offenlegung des Gesamten, zeitlich vorziehen zu können und damit zu gewinnen.

Aussichtslos. Zu plump. Der Frosch im langsam erhitzten Wasser merkt nichts und verreckt ohne zu zucken. Das hatten wir nun über unzählige  Generationen. Der Frosch von heissem Wasser erschreckt, rettet sich mit einem Sprung. Jahrhunderttausende haben sie das Wasser erhitzt, schöön laangsam. Sie waren sehr erfolgreich, in der Tat. Milliarden Menschen haben sich zu Opfern machen lassen, haben Rotz und Blut geschwitzt, haben Höllen auf Erden geschaffen. Ich bewundere die Raffinesse. Und es ist aus. Heute machen sie zu schnell, lassen die Temperatur so schnell steigen, dass der Frosch springt.

Grossen Dank an Autor David Nova und an Uebersetzer Pippa.

thom ram, 31.03.0004 (A.D.2016)

.

.

Original von David Nova in http://deusnexus.wordpress.com, hier:

https://deusnexus.wordpress.com/2016/01/25/x-files-disclosure-2016/

Vorliegende Uebersetzung auf http://transinformation.net  durch Pippa, hier:

http://transinformation.net/die-akte-x-enthuellung-von-2016-teil-1/

.

.
Disclosure/Offenlegungen
Die Akte X – Enthüllung von 2016! Teil 1
Veröffentlicht am 31. März 2016 von Taygeta
Von David Nova auf Deus Nexus; übersetzt von Pippa

Ich erwartete irgendein Feuerwerk. Ich habe nicht erwartet, dass der Fernseher hochgeht.

Die Akte X kam als Miniserie mit sechs Folgen ins Fernsehen zurück. Die Sendung, welche ursprünglich von 1993 bis 2002 mit neun Staffeln auf Fox Network ausgestrahlt wurde, ist von Chris Carter produziert worden. Die neue Staffel wurde zeitgleich in Kanada und den USA am Sonntag, den 24. Januar 2016 zum ersten Mal gesendet. In der Science Fiction/Horror Sendung geht es um eine Vielzahl von Verschwörungen, einschliesslich einer Vertuschung der US-Regierung von ausserirdischen Besuchen und dem Phänomen des Menschenraubes durch Aliens.

Im Guten wie im Schlechten ist kein anderes Programm einflussreicher darin, das Bewusstsein der Öffentlichkeit auf das Thema UFOs und Exopolitik zu lenken.

Die Hauptrolle in der Sendung spielt David Duchovny als FBI Spezialagent Fox Mulder, früher der Abteilung Akte X zugeteilt, der unerschütterlich an das Paranormale und die Existenz von ausserirdischem Leben glaubt. Gillian Anderson spielt Dana Scully, eine Ärztin und FBI-Agentin, die ebenfalls früher für die Abteilung Akte X tätig war, um die Beweiskraft der Fälle zu überwachen. Scully ist zunächst eine Skeptikerin, glaubt aber schliesslich selbst daran.

Die ursprünglichen Staffeln spannten oft einen weiten Bogen, waren oft abschweifend und manchmal verwirrend, um im Wesentlichen eine ausserirdische Verschwörung zu enthüllen. Die Sendung war einzigartig im Fernsehen, da sie keine einfachen Antworten gab und selten irgendeine Auflösung zu den Geschichten bot. Wie in einem Spiegel zum wirklichen Leben liess sie die Frage nach UFOs und Ausserirdischen offen.

Akte X 1

Folge 1: Der Kampf

All das änderte sich dramatisch am Sonntagabend mit der Premiere der ersten Episode „Der Kampf“. In einer Stunde tat das Fernsehen etwas völlig Unglaubliches. Die Akte X liess uns eine vollständige Offenlegung zukommen und ich versuche immer noch, das zu verstehen.

“Sind wir belogen worden?” – Fox Mulder

Die Sendung begann mit einem langatmigen Vorwort von Fox Mulder, der die Handlung der vorangegangenen Staffeln zusammenfasste und dabei viele kurzgefasste Informationen aus der wirklichen Welt lieferte. Das Programm ging dann auf einen Nachvollzug des berüchtigten Roswell-Absturzes ein und benutzte das Ereignis als Eckpfeiler für die Handlung.

Fox Mulder und Dana Scully werden von Tad O´Malley, einem Medienstar der Internetverschwörung aus dem Akte X-Ruhestand gerufen. Tad O´Malley ist eine Art Alex Jones-Figur (wenn Alex Jones einen Hubschrauber besässe), der glaubt, dass 9/11 eine Verschwörung der US-Regierung verbunden mit Verschleierungstaktik ist. [Anm. d. Ü: Alex Jones ist ein US-amerikanischer Journalist, Radiomoderator, Dokumentarfilmer, Autor und sogenannter Verschwörungstheoretiker].

Soviel ich weiss, ist es wohl das erste Mal, dass eine Fernsehsendung öffentlich und ernsthaft ohne irgendein Lächerlichmachen das 9/11-Ereignis als Vorfall unter falscher Flagge bezeichnet.

„Seit 9/11 hat dieses Land eine seltsame Wendung in eine sehr bizarre Richtung genommen.“ Tad O´Malley

Tad O´Malley wirbt Mulder und Scully an, um dabei ihm zu helfen, in seiner Internet-Fernsehsendung die globale Verschwörung aufzudecken; und dies ist genau das, was auch diese Folge macht. Und zu meinem vollkommenen Erstaunen geht diese Episode über ihre eigene ausserirdische Entführungsmythologie hinaus, um der Welt die echte Wahrheit zu präsentieren – dass die meisten der ausserirdischen Entführungen nicht durch ETs ausgeführt wurden, sondern vielmehr durch militärisches Personal in rekonstruierten, von Aliens kopierten Fahrzeugen, welches geklonte ausserirdische biologische Wesen benutzte. (Dieser Handlungsstrang war gelegentlich ein Bestandteil der ursprünglichen Serien, aber üblicherweise als Doppelspiel präsentiert, welches Mulder von der Wahrheit wegführte. Hier wird es ganz klar gezeigt.)

Akte X 2Die Akte X trat lediglich jenseits des Spiegels. Während einer Stunde behandelte die Sendung fast jeden wichtigen Punkt in Doktor Steven Greers verblüffendem, vierstündigen Vortrag über Enthüllung, „Wie die Geheime Regierung wirklich arbeitet“. Schaut ihn Euch hier an [Anm. d. Ü: Dr. Steven Greer ist ein amerikanischer pensionierter Arzt und Ufologe].

Ich frage mich beinahe, ob Dr. Greer gebeten wurde, ein Berater dieser Folge zu sein.

Das ist nur die Spitze des Eisberges. Hier ist eine Auflistung der bedeutendsten Verschwörungen, die in diese Folge mit einbezogen wurden:

Freie Energie, oder Nullpunkt-Energie
nachgebaute ausserirdische Fahrzeuge
Technologie über unsichtbare ARV-Schiffe (nachgebaute Ausserirdischen-Schiffe)
Roswell als Deckmantel
Verschleppung von Menschen durch das Militär
implantierte Hybrid-Schwangerschaften
Chemtrails, gesteuerte Wetterveränderung
Wetterkriege
gentechnische Nahrungsmittel und krebsauslösende chemische Schadstoffe
die Hegelianische Redekunst: Problem – Reaktion – Lösung
9/11 als Operation unter falscher Flagge (false flag operation)
der andauernde inszenierte Kampf dem Terror
totale Überwachung und Aufbau eines Polizeistaates
totalitäre Übernahme der Vereinigten Staaten durch die Elite
amerikanische Bürger in FEMA Straflagern
die Illuminati
und Andeutungen zu einem geheimen Raumfahrtprogramm
Die Episode brachte Informationen über die Kenntnis früherer Präsidenten zu UFOs, Bilder, die George W. Bush mit der 9/11 False Flag-Operation in Verbindung bringen und einen Ausschnitt, in dem Präsident Obama in der Jimmy Kimmel-Show über das ausserirdische Geheimnis scherzt.

Am Ende dieser Folge wird Tad O´Malley von der Schattenregierung gestoppt, bevor er die vollständige Offenlegung auslöst; jedoch hat diese Akte X-Folge in dieser Hinsicht Erfolg. Die Frage ist WARUM? WARUM JETZT?

Ich dachte niemals, dass ich diese Art der vollständigen Offenlegung in einem von Hollywood produzierten Fernsehprogramm sehen würde und ohne jede Spur irgendeiner heuchlerischen Agenda. Es gibt absolut nichts, was die Elite erreichen könnte, indem sie der Öffentlichkeit so viele Informationen in dieser Form präsentiert.

Meine Vermutung ist, dass einige externe Kräfte grossen Druck auf die Elite ausgeübt haben, damit sie mit irgendeiner Form der vollständigen Offenlegung beginnt. Und sie hat beschlossen, es auf diese Weise zu tun – in einem Fernsehprogramm, das für zusammengebraute Verschwörungstheorien berüchtigt ist; das an einem Sonntagabend, verspätet durch ein Footballspiel und nach einer Spieleshow, gesendet wird, während ein grosser Schneesturm die gesamte Ostküste der Vereinigten Staaten zum Stillstand gebracht hat.

Und dennoch war das Ereignis nicht komplett ohne die Programmierung der Elite. Besonders die Fernsehwerbung erregte meine Aufmerksamkeit. Da waren die Werbespots für FOX´s neuste TV-Serie Lucifer, die den Teufel sexy wirken liessen. Da waren die Werbespots für das neue Videospiel XCOM2 mit dem Slogan: „Deren Entwicklung, unsere Ausrottung! XCOM2. Schliess dich uns an, oder werde einer von ihnen.“ Und dann war da noch eine andere Werbung für Ford, die mehrfach lief: „Sie kann wüten und brüllen und bersten und toben, aber Mutter Natur kann U(n)S nicht stoppen“, bei der ich nicht umhin kam zu denken, dass es wie verzweifelte Prahlerei der Elite klang – dass sie denken, sie können Gaias Aufstieg immer noch verhindern.

Wird diese Akte X-Episode der vollständigen Offenlegungen irgendeine Wirkung auf die schlafende Öffentlichkeit haben? Wir werden einfach abwarten müssen. Ich fürchte, dass sehr viel passieren muss, bevor die meisten Fernsehzombies aus ihrem Koma der Verleugnung erwachen. Sie werden irgendeine Enthüllung in der echten Welt brauchen, die nicht in eine Fernsehsendung verpackt ist und sogar dann werden sie sich wehren „zu glauben“. Allerdings ist das ein unglaublich vielversprechender, positiver Schritt in die richtige Richtung. 2016 wird ein sehr interessantes Jahr sein!

Ob uns die neuen Akte X-Folgen weiterhin mit Enthüllungen versorgen, oder ob dies nur ein flüchtiger Akt war, ein einmaliger Warnschuss, und die restlichen Folgen zu harmlosen dramaturgischen Geschichten zurückkehren, werden wir einfach abwarten müssen.Akte X 3

Update: Das Dilemma der Offenlegung

Gegen Ende der ersten Episode, nachdem Mulder und O´Malley die ganze Reichweite der Verschwörung für Scully und die Fernsehzuschauer aufzeigen, sind die Charaktere in ihre typische, mittlerweile klassische Diskussion verwickelt. Mulder ist Mulder, er geht ohne Weisheit oder Plan halbgar ab. Scully ist Scully, sie reagiert überfürsorglich und mit extremer Zurückhaltung. Aber deren Abtausch ist mehr als nur ein weiterer Moment der Charakterentwicklung. Er scheint auch ein beabsichtigter Dialog über die Weisheit oder die Dummheit der vollständigen Offenlegung zu sein.

„Du kannst nicht sagen, dass diese Sachen… es ist Panikmache.“ Scully

Scully spricht die Sorge an, dass ein zaghaft aufwachendes Publikum nachdenkt – ist das alles nur Panikmache? Ist Angst die unterschwellige Absicht dieser Art der Offenlegung?

„Diese Dinge auszusprechen, wäre unglaublich unverantwortlich.“ Scully

„Es ist unverantwortlich, sie nicht auszusprechen.“ Mulder

Das ist keine Unterhaltung, die es oft in den alternativen Medien gibt – für alle diejenigen unter uns, die üblicherweise Mulders Überzeugung sind, die auf die vollständige Offenlegung sofort und auf einmal drängen. Sie erkennen die Dummheit im hastigen Handeln nicht, oder die psychologische Zerstörung, die die vollständige Offenlegung verursachen könnte; das Chaos, die Angst, das Potential für eine Gegenreaktion und tödliche Gewalt. Mulder bringt sich in diesen Fällen gewöhnlich selbst in Schwierigkeiten und es ist Scully, die ihm zu Hilfe kommt.

Hier ist also etwas Weisheit zu erkennen, das Entwickeln eines Plans, das Ausstrecken der Fühler; man ist wissenschaftlich, erwartet die Nachwirkungen. Aber wenn man zu langsam vorankommt und zu vorsichtig ist, könnte es schwer sein zu handeln. Man könnte die Sache verzögern und aufschieben, bis sie sogar noch schlimmer wird. Scully würde sich ohne Mulders motivierende Impulsivität in ihrem Labor verstecken. In diesem Sinne sollte man in Betracht ziehen, dass diese Akte X Folge sich als ein kleiner, vorsichtiger Schritt in Richtung ernstgemeinter Enthüllung herausstellen könnte.

Folge 2: Die Mutation des Gründers

Wie prophezeit, kehrte die Akte X mit der zweiten Folge zu ihrem normalen Schema zurück.

Ein bedeutungsvolles Zeichen ist, dass Chris Carter, der Schöpfer der Akte X, die erste Folge schrieb und inszenierte. Jemand anderes hat die zweite, dritte und vierte Folge geschrieben und inszeniert. Wir können uns auf das freuen, was Mr. Carter für uns mit den letzten beiden Folgen auf Lager hat, die er ebenfalls geschrieben und inszeniert hat. Bleibt dran!

Update: Die Akte X als psychologische Kriegsführung?

Akte X 4Es gibt einige Diskussionen, dass die neue Akte X nur eine Form der psychologischen Konditionierung der Öffentlichkeit ist, oder eine Form von unterbewusster Normalisierung, so dass die präsentierte Information von der schlafenden Öffentlichkeit als rein erfundene Verschwörung akzeptiert wird. Ich stimme zu, dass das eine Möglichkeit sein könnte, argumentiere dennoch, dass solche Bemühungen fehlschlagen werden und dass die Situation tatsächlich viel komplexer ist.

Diese Art der psychologischen Konditionierung wurde bereits viele Male durchgeführt, aber niemals bis zu diesem Grad. Bedenkt, dass die originale Sendereihe 9 Jahre dauerte, was ein sehr langsamer Prozess der psychologischen Konditionierung war. In der Zeitspanne von 44 Minuten deckten die neuen Akte X-Folgen jede einzelne Verschwörung aus diesen 9 Jahren ab, sowie sehr viele mehr, einschliesslich 9/11. Das ist ein ganz schön harter Schlag! Psychologische Konditionierung neigt dazu, etwas subtiler und verdeckter zu sein. Sie outet sich nicht selbst. Sie schreit einen nicht an. Sie schlägt nicht mit allem, was sie hat, sofort auf jemanden ein wie ein Hurrikan. Und das ist genau das, was die erste Folge der Akte X-Staffel tat. Wenn das psychologische Konditionierung ist, dann ist sie schlampig, kurzsichtig und anscheinend ziemlich verzweifelt, was bedeutet, dass sie wahrscheinlich fehlschlagen wird.

Diese Episode ist sehr polarisierend geworden. Leute, die nur teilweise bewusst oder erwacht sind, empfinden sie für ihren Begriff der Normalität als ziemlich beunruhigend. Das ist eine gute Sache. Dieses unbehagliche Gefühl, dass etwas in der Welt falsch läuft, ist der erste Schritt in Richtung Erwachen. Wenn es Gespräche entfacht und euch dabei hilft, eure Freunde aufzuwecken, ist es eine gute Sache. Ja, viele andere werden natürlich weiterschlafen und Akte X als Fiktion ansehen. Aber wenn es tatsächlich hilft, mehr Leute aufzuwecken, dann ist das ein Schritt in die richtige Richtung. Daher habe ich entschieden, es im grösseren Bild als positiv zu betrachten.

Wenn die Akte X tatsächlich psychologische Konditionierung ist, ist das sehr wahrscheinlich ihre zweite Absicht. Ihre erste Absicht hat vermutlich mit den esoterischen Regeln zu tun, der die Elite folgen muss, um ihre Ziele zu erreichen. Das ist etwas, was sehr schwer zu erklären und sogar noch schwerer zu verstehen ist (und ich behaupte nicht, es komplett zu verstehen). Es genügt zu sagen: wenn die okkulte Elite ihre Magie durchführen und ihren Willen der gesamten Welt offenbaren möchte, muss sie deine stillschweigende Erlaubnis dafür einholen. Sie müssen es auf die eine oder andere Weise preisgeben, was bedeutet, dass sie versuchen werden, es vor dir zu verstecken.

Es ist interessant, dass die erste Episode eine verspätete Sendung an einem Sonntagabend um 22:30 Uhr nach einem Fussballspiel war. Die zweite Folge, eine Nichtoffenlegungs-Sendung, wurde ohne Unterbrechung an einem Montag um 20 Uhr zur besten Sendezeit gebracht. Warum würde der Sender Fox versuchen, die erste Folge einer Vorzeigesendung zu verstecken, die die Zuschauer begeistert und Einschaltquoten garantiert?

Nochmals, diese Umsetzung scheint schlampig, kurzsichtig und scheinbar ziemlich aussichtslos zu sein, was bedeutet, dass sie wahrscheinlich nach hinten losgehen wird.

Ein anderes Beispiel: werft einen Blick auf die Hinweise auf 9/11 in den Medien seit 1975. 9/11 war eine Art Ritual und damit es seine Ziele erreichen kann, musste es in das öffentliche Bewusstsein gesät werden – und das Universum interessiert es nicht, ob es nur dein Unterbewusstsein ist – die Elite kommt trotzdem damit davon. Offenbar funktioniert so das Universum und wahrt so den freien Willen. Seht euch zum besseren Verständnis Mark Passios Seminar über die Naturgesetze an. Akte X ist dennoch eine Form der Offenlegung. Die Elite muss euch ihre Absichten mitteilen. Wir können sie ablehnen und wir können ihre Offenlegung zu unseren eigenen Gunsten nutzen, um mehr Leute aufzuwecken und das ist eine gute Sache.

Update: Die CIA veröffentlichte gerade ihre geheimen UFO-Akten in Abstimmung mit der neuen Akte X-Staffel: More Disclosure: CIA Releases Secret UFO Files

Über den Autor

David Nova ist der Autor der metaphysischen Fiction-Serie „Seasons of the Serpent“. Er ist ein Wahrheitssuchender, ein Wanderer, ein Blogger und der Moderator von Deus Nexus:

Teil 2 folgt

Verwandte Beiträge:
The X-Files Disclosure, Part 2: The Depopulation Agenda
New “X-Files” Will Take On 9/11 Conspiracy, NWO, & NSA Spying
Dr. Steven Greer: How the Secret Government Works

.

Wächter Chaukeedaar sieht die Angelegenheit nicht so rosig wie ich. Er schreibt:

Als alter Akte-X-ler und Verschwörungshirni beschäftigt mich die neue Staffel natürlich auch.

Der Text geht ziemlich in die (spirituelle, esoterische und psychologische) Tiefe der ganzen Problematik, das freut mich. Mir bleibt aber ein Nachgeschmack eines weiteren manipulativen Insiders (insbesondere wenn ich lese “David Nova ist der Autor der metaphysischen Fiction-Serie „Seasons of the Serpent”).
Mein persönliches aktuelles Fazit ist, die neue Miniserie wurde auf die Schnelle konzipiert und schnell global ausgestrahlt, um das alte Akte-X Publikum mental auf Project Blue Beam (2016?) hochzufahren. Dieser Aspekt wurde meines Erachtens in den neuen Folgen nicht beleuchtet (inszenierte Alien-Invasion auf dem Weg in die NWO).

Leute wie ich, die alle Folgend der alten Staffel aus irgend einem inneren Grund verfolgt haben, wurden sicher damit jahrelange unbewusst psychologisch programmiert auf den “Alien”-Glauben. Die wenigsten werden selber weiter recherchiert haben und zur wahren dämonischen Natur der “Grauen” und “Reptos” hinter der Elite gestossen sein.

Dass hinter Akte-X irgend etwas für die breite Masse Helfendes oder Positives stehen soll, können wir alle getrost vergessen. Neben obigen Argumenten (Auslassungen) sind die Folgen VOLL von okkulter (freimaurer-)Symbolik, die neuen ganz besonders.
Chaukeedaar

.

.


44 Kommentare

  1. thomram sagt:

    *****Dieser Kommentar stammt nicht von mir, sondern von Chaukeedaar. Ich ziehe ihn vom Postkasten hierher, weil er Anlass für weitere Diskussion sein kann, und diese soll hier erfolgen, nicht im Postkasten.

    Und ich danke auch hier nochmal der Ilka dafür, dass sie mir den Artikel unter die Nase geschoben hat:-)

    thom ram*****

    Liebe Ilka, vielen Dank für diesen Link! Als alter Akte-X-ler und Verschwörungshirni beschäftigt mich die neue Staffel natürlich auch. Ich hab dort folgenden Kommentar gesetzt:

    Der Text geht ziemlich in die (spirituelle, esoterische und psychologische) Tiefe der ganzen Problematik, das freut mich. Mir bleibt aber ein Nachgeschmack eines weiteren manipulativen Insiders (insbesondere wenn ich lese “David Nova ist der Autor der metaphysischen Fiction-Serie „Seasons of the Serpent”).
    Mein persönliches aktuelles Fazit ist, die neue Miniserie wurde auf die Schnelle konzipiert und schnell global ausgestrahlt, um das alte Akte-X Publikum mental auf Project Blue Beam (2016?) hochzufahren. Dieser Aspekt wurde meines Erachtens in den neuen Folgen nicht beleuchtet (inszenierte Alien-Invasion auf dem Weg in die NWO). Leute wie ich, die alle Folgend der alten Staffel aus irgend einem inneren Grund verfolgt haben, wurden sicher damit jahrelange unbewusst psychologisch programmiert auf den “Alien”-Glauben. Die wenigsten werden selber weiter recherchiert haben und zur wahren dämonischen Natur der “Grauen” und “Reptos” hinter der Elite gestossen sein. Dass hinter Akte-X irgend etwas für die breite Masse Helfendes oder Positives stehen soll, können wir alle getrost vergessen. Neben obigen Argumenten (Auslassungen) sind die Folgen VOLL von okkulter (freimaurer-)Symbolik, die neuen ganz besonders.
    Herzlichst, der Chaukee

    Liken

  2. thomram sagt:

    @ Chaukee

    Ich gehe davon aus, dass der wirklich aufklärerische Teil 1 der Sendung von den NWO Leuten befohlen ist. Ich kann mich gründlich täuschen. Ich meine, sie drehen durch. Sie sind nicht in der Lage, das so fein gesponnene Netz weiterzuspinnen und hauen dummdreist drauf, meinen, die Menschen seien so schockiert, dass sie in Starre verfallen werden angesichts der tatsächlichen Ungeheuerlichkeiten und damit für jede verrückte Werbung zu haben sein. Blue Beam als Höhepunkt?

    Ich weiss, es klingt verdreht und verrückt, was ich postuliere.
    Ich tue es aber regelmässig: Ich gehe in ihre Art der Denke, und ich an ihrer Stelle würde heute durchdrehen. Es ist kein Schleck, wenn die mächtigen Bosse im Hintergrund plötzlich nix mehr da sein und wenn kosmische Strahlungen einen verwirrirritirisirilieren.

    Liken

  3. Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

    Liken

  4. chaukeedaar sagt:

    @Lieber Thomsen: Die Schattenmacht sei verschwunden? Das lese ich seit 2011 bei diversen „Undurchsichten“ (Wilcock & Co.) und seither in allerlei gechanneltem Text. Ich kann nur meine bescheidene Beobachtung und Erfühlung beisteuern: Die Augen der Besessenen werden immer dunkler. Den grossen Ruck durch die Menschheit, die durch positivere spirituelle Frequenz die Dunkelwesen automatisch verjagen würde, beobachte ich bisher nicht. Ich hoffe aber und weiss *eigentlich*, dass wir auch Hilfe erhalten hinter den Kulissen. Fazit: Wer weiss?

    Wenn man die verschwörungstechnische (partielle) Wahrheit im Jahre 2016 in einer TV-Serie ausstrahlt, die seit jeher von der breiten Masse als Hokuspokus und Spinnerei qualifiziert wird, findet meines Erachtens hier in der öffentlichen Wahrnehmung eher eine Abwertung der Wahrheitsbewegung statt, als eine Hilfe zum Erwachen. Und, wie ich gerade bei mir feststelle, eine Beschäftigung mit einer Verbesserung des Äusseren und der Menschen, anstatt mit der Verbesserung und Entwicklung meiner selbst… Also: Ich freue mich über die ersten gesetzten Kürbis-Kerne dieses Jahr im Beetlein. Und ich freue mich ob deiner Freundschaft, lieber Thomsen. Und über alle friedlichen Aufwachenden.
    Hörzlichst, der Chaukee

    Liken

  5. thomram sagt:

    @ Chaukee

    Angenommen, meine Vermutung treffe zu, dass die partielle Offenlegung von oben befohlen ist, so freue ich mich darüber, weil es mir als Ausdruck von Rotiererei der Oberen daherkommt. Sagte ich schon, ich weiss.
    Was dadurch im Normalohirni passiert, darüber können wir auch spekulationisieren. Ich schrieb oben, dass es im Normalhirni die Frage aufwerfe, ob Verschwörungstheorie doch, o Gott, Verschwörung sei. Ich folge deiner Vermutung aber auch. Es kann genau so gut sein, dass das Normalhirni denkt, die Sendung sei komplett plemplem.
    Wir werden sehen. Ja, das werden wir, holderihoo, und wir stecken Bohnen (immer eingedenk Bruder Ohnweg) und Kürbissamen und Äärdnüssli. Wären hier nicht die pösen Ameisen, welche gesteckte Erdnüsschen zack wegfressen, aahh, wir hätten frische Erdnüsschen. Schon mal gekostet? Konsistenz und Geschmack vom Himmelischesten!

    Ach, ich liebe es, von den Archonten ausgehend bei feinen Nüsschen zu landen.

    Liken

  6. Baldur sagt:

    Thom, ich denke Du hast ziemlich viel Wahres in diesem neuen Phänomen – ich nenne es „soft disclosure“ – entdeckt. Schliesslich wissen die IGE (Internationalisten/Globalisierer/Eliten) sehr genau, was im Volke vor sich geht, da ja alles abgehört und analysiert wird. Da hat es unsereins schon einiges schwerer. Ich pflege da immer zu sagen, dass längst genug Menschen den ganzen Schwindel durchschaut haben. Aber sie tun sich nicht zusammen, sind zuwenig vernetzt und fühlen sich daher immer noch alleine.
    Aber die Schattenmächte haben erkannt, dass egal was sie noch tun, es kann am Ende nur für sie selbst noch viel schlimmer werden. Viel zu lange und viel zu weit haben sie es getrieben…jetzt wird panisch nach einem rettenden Exit gesucht. Zu spät – der Sieg wird dieses Mal unser sein. Heil und Segen an euch alle!

    Liken

  7. Vollidiot sagt:

    Thom

    Dieses Vorgehen scheint mir mehr ein langsames Gewöhnen der Massen an die Perversionen zu sein.
    Sie fühlen sich so sicher, daß sie sich nicht mehr so verstecken müssen wie früher.
    Die Massen fressen, sitzen im gut warmen Wasser wie ein Frosch und die Herren heizen ein.
    Fraglich ist, ob es Genügend klarer Sinne sind, die noch etwas bewirken wollen und können.
    Wer Draghi, Merkel und all die anderen Gauner gewähren läßt, – ich fürchte, dem ist nicht mehr zu helfen.
    Die Obergauner beobachten das und spielen ihr Spühl.
    Große Katzen und viele kleine schwitzende Mäuschen.

    Liken

  8. Ilka sagt:

    Ich bleibe dabei: ich finde es positiv. Getreu dem Spruch: auch eine Reise von tausend Meilen beginnt mit einem einzigen Schritt.
    Ein wenig hab ich beim Lesen an Kinder denken müssen, die feste geschwindelt haben und nun hoffen, dass, wenn sie so nach und nach einiges zugeben, sie doch noch der Strafe entkommen. So ein kleines Versuchsballönchen mal gestartet, um zu testen, was geht.
    Da können wir uns noch so sehr in Vermutungen auslassen: aufräumen müssen wir am Ende den ganzen verbockten Mist ja sowieso. Egal, wer hier an was schuld ist oder nicht: aufräumen werden wir es müssen. Und dabei ist es mir egal, wer wodurch aufwacht. Hauptsache, es werden so nach und nach immer mehr, denn bis jetzt sind wir noch viel zu wenige.

    Liken

  9. thomram sagt:

    ***Ein wenig hab ich beim Lesen an Kinder denken müssen, die feste geschwindelt haben und nun hoffen, dass, wenn sie so nach und nach einiges zugeben, sie doch noch der Strafe entkommen. So ein kleines Versuchsballönchen mal gestartet, um zu testen, was geht.***

    Trefflich. Punktgenau!

    Liken

  10. luckyhans sagt:

    Leider kann ich eure romantisch-optimistischen Einschätzungen nicht teilen.
    Für mich sieht es eher so aus, daß jetzt diverse, sehr differenzierte und gestaffelte „Rückfallpositionen“ aufgebaut werden, um alle möglichen entstehenden Vernetzungen und „Alternativen“ rechtzeitig zu kanalisieren und ihnen ein „Forum“ zu geben, wo sie sich „austoben“ können – und ungefährlich bleiben.
    Und da ist diese Serie nur EIN Beispiel, schaut euch um, es findet ständig überall statt.

    Genügt euch die Geschichte mit den „Affen für D-Mark“ nicht? 4,99% bei einer 5%-Hürde, weil sie noch nicht hinreichend unterwandert waren? Lucke noch nicht weg war und andere „eloquente“ Typen (die perfektes Insel-Englisch sprechen) noch nicht in der „Machtposition“?
    Und nun mit kindischen FDP-Prozenten (weil inzwischen an der Leine) als Auffangbecken für alle „Protestwähler“ (allein das Wort ist ein Anachronismus, denn wer seinen Protest ausdrücken will, darf nicht zur Wahl gehen…).

    Wir haben es immernoch mit dem klug eingefädelten Plan zu tun, der nach wie vor umgesetzt wird, auch wenn schon einige Leute in der Pyramide nicht mehr ganz so gut funktionieren, wie „man“ es erwartet.
    Die Einsicht, daß sie ausgespielt haben, werden wir bei den Hintertanen nicht erleben, dazu sind sie viel zu sehr von sich eingenommen.
    Und ähnliches gilt für die Obertanen – einen Fehler zugeben? „Wo komm wer denn da hin?“ – „Solange ich hier an dieser Stelle bin, werde ich für mich selbst sorgen – und wenn es das Letzte ist, das ich tue…“

    Bitte macht euch keine Illusionen, daß uns jemand „im Hintergrund“ oder „von oben“ hilft – das sind alles nur weitere Nebelvorhänge, um die Aktivität der Menschen einzudämmen und sie ruhigzustellen – wie auch die gesamte Esoterik-Bewegung längst nur noch Instrument der Niederhaltung ist – ALLE sog. Channelings und Kontakte in die höhere Welt eingeschlossen – lest Karl Novotny.
    Und bitte fangt nicht schon wieder an zu träumen – wir sind doch gerade erst aufgewacht… 😉

    Wer – wenn nicht wir, und wann – wenn nicht jetzt… und das beginnt bei jedem Einzelnen, bei der inneren Reinigung, beim Denken sauberer Gedanken, beim Wollen anständiger Ziele, beim Reden mit ungespaltener Zunge, beim Handeln in Freundlichkeit, Liebe, Mitgefühl und Freiheit.

    Liken

  11. luckyhans sagt:

    Ergänzend gut 6 min vom einzigen noch vollständig klardenkenden Kabarettisten dieses Landes:

    Und nocheinmal genausoviele Minuten vom selben Mann – weil’s einfach stimmt:

    Liken

  12. chaukeedaar sagt:

    Bingo, mein lieber Lucky 🙂 Und ja, Hagen Rether könnt ich stundenlang zusehen, ich lieb den Kerl.

    Liken

  13. Der Lusitanische Landbote sagt:

    Meisterlich gesprochen, Luckyhans !

    Liken

  14. Gernotina sagt:

    @ Chaukeedaar

    Für Deine Ausführungen bedanke ich mich nochmal besondes, sie sind wichtig … bin zum gleichen Ergebnis gekommen wie Du bezüglich Akte X (neue Folgen).

    Meine Tochter hatte die 1. Folge (die ich dann als Konserve verfolgte) mitbekommen und mir erzählt, dass sie die Aufdeckungen des ihr bekannten Programms mit offenem Mude verfolgt hätte und dass ich es mir unbedingt ansehen müsse.

    Wenn Druck ausgeübt wurde auf die Produzenten von Akte X, dann müssen dies keine „Außerirdischen“ bewirkt haben, sondern es könnte eine höchst reale menschliche Gegenmacht gewesen sein … dies bleibt zu hoffen.
    Nur verflachte es in den übrigen Folgen enttäuschenderweise, als hätte man diesem Paket einen wahnsinnigen Anstrich verpasst, um hinterher wieder in die Irre zu führen, indem man alles versacken lässt und falsche Spuren legt.
    Da das Ganze in Kanada produziert und gedreht wird, ging ich bei Akte X nicht von einer
    Hollywoodproduktion aus.

    Anderes Thema

    Weiß nicht, was Du von Prophezeiungen grundsätzlich hältst (z.B. Arbeit von Stephan Berndt über das Thema).
    Man muss hier besonders streng trennen zwischen Desinfo oder dämonischen Elementen und Echtem, das ist mir klar. Ich bin in diesem Bereich vorsichtig und verlass mich auch auf meine ausgeprägte Intuition.

    Hier mal für Dich eine Information. Es geht um eine junge (36) zeitgenössische bayerische Seherin, Maria S.,
    die Jahreszahlen geschaut hat für kommende Ereignisse, was sehr selten ist. Sie ist sehr traditionell katholisch eingebunden und nach meiner E. keine Betrügerin. Stephan Berndt hat sie 2015 in Berchtesgaden persönlich kennengelernt.

    Ruben Stein, der sie persönlich kennt, hat sie authorisiert (sie ihn :)) bestimmte Schauungen von ihr zu veröffentlichen (nicht alles … aber Dinge, die den Menschen nützen könnten). Sie selber möchte anonym bleiben, denn die Erfahrungen von Irlmaier und anderen Sehern kennt man ja. Stein hat zwei Schriften veröffentlicht, die dritte soll im April 16 erscheinen.

    Hier eine pdf der ersten Schrift:

    https://www.jochen-roemer.de/Gottes%20Warnung/Kommende%20Jahre/Pdf/Der-dritte-Weltkrieg-kommt-Die-Prophezeiungen-der-Maria-S..pdf

    Die zweite Schrift “Deutschlands Weg ins Licht” enthält positive Perspektiven für die Zukunft.

    Hier ein Forum, auf dem R. Stein auch schreibt gelegentlich (nicht sein eigenes) zu bestimmten Aspekten.

    http://www.prophezeiungsforum.de/forum/forum.php

    LG, Gernotina (Vence kennste noch von Lupo)

    Liken

  15. Gernotina sagt:

    test

    Liken

  16. thomram sagt:

    @ Lücki

    Ich ziehe deine Ueberzeugung hinüber auf:

    „Dem Tüchtigen gehört die Welt“ – wobei mit „gehören“ nicht „besitzen“ gemeint ist. Vielmehr ist der Tüchtige der, welcher das Geschehen bestimmt. Voll einverstanden. Und der Tüchtigen, welche den Karren aus der Scheise ziehen, dererer bedürfen wir in Menge.

    Ich gestatte mir, in meinem Weltbild den Zusatz gelten zu lassen:
    „Hilf dir selbst, so hilft dir Gott.“

    Liken

  17. Vollidiot sagt:

    Thom

    Du sagst:
    Und der Tüchtigen, welche den Karren aus der Scheise ziehen, dererer bedürfen wir in Menge.

    Ich bestreite das.
    Zumindest für meine Person.
    Das ist nichts Anderes als delegieren.

    Delegieren is nich.
    Ich brauche nur mich um den Karren aus der Scheiße zu ziehen.
    Is des net toll?
    Nur mich.

    Ihre Augen waren voll des Schlafs ……………………..
    Und also ging er hin und weinete bitterlich.

    Auch so eine Erkenntnis.

    Liken

  18. thomram sagt:

    @ Volli

    Du bist entschuldigt, da Vollidiot. Zieh du ma schön alleine, ich stoss indes es bitzeli, gemütlich zusammen mit meiner Sippe.

    Liken

  19. Kunstmuseum Hamburg sagt:

    thomram
    01/04/2016 um 10:03

    “Hilf dir selbst, so hilft dir Gott.”

    Georg Sluyterman von Langeweyde brachte es in einem Holzschnitt so auf dem Punkt:

    „Helf Dir selber, dann helft Dir auch unser Herre Gott!“

    Da ich das Kunstmuseum Hamburg betreibe, so liefere ich auch gleich einen Holzschnitt mit.

    Liken

  20. Vollidiot sagt:

    @KuDiKuMuHa (Kunstdirektor des Kunstmuseums Hamburg)

    Bezieht sich dieses „Hilf dir selber…“ im Wesentlichen auf den dargestellten Knüppel oder auch auf so abgelegene Bereiche wie Ichentwicklung, Erkenntnis- und Wahrheitsstreben?

    Liken

  21. chaukeedaar sagt:

    @Volli: „Und der Tüchtigen, welche den Karren aus der Scheise ziehen, dererer bedürfen wir in Menge. – Ich bestreite das. Zumindest für meine Person. Das ist nichts Anderes als delegieren. Delegieren is nich. Ich brauche nur mich um den Karren aus der Scheiße zu ziehen. Is des net toll? Nur mich.“

    Danke dafür, dass du damit auch meine Sicht vertreten hast. Ich bin nun offiziell auch ein Volli-diot (freu). Ich werd mittlerweile schon automatisch aufmerksam bei Worten wie „wir brauchen“, „wir müssen“. Manchmal schon beim Wort „wir“ 😉

    „Behalte die Menschen im Äusseren, dann kannst du sie beherrschen“ (Chaukeedaar, 1. April 2016)

    Liken

  22. chaukeedaar sagt:

    @Gernotina: Meine hochverehrte Vence,
    welch Freude über dies Lebenszeichen von dir. Mir ist auf dem Netz in all den Jahren, in denen wir uns „kennen“, noch niemand begegnet, mit der ich so synchron bei allen mir wichtigen Themen bin. Die wahre dunkle Macht hinter der Weltelite, die Manipulatoren und Desinformanten, das Okkulte, aber auch das Göttliche, das Urvertrauen, das Natürliche, die alten Werte, der Respekt vor dem Individuum versus pauschalisierte Verurteilung – es ist schwer, diese Parallelität des Seins in wenigen Worten auszudrücken. Wäre das Erbe Lupos nicht rechtsextrem verdreckt worden, könnte man sagen, alte „Lupo“-Werte. Kurz: Danke, das du da bist.

    Zum Glück kenne ich dich gut genug, um selber einschätzen zu können, dass du mit seherischen Themen die nötige Vorsicht walten lässt. Ich persönlich fand die Ausführungen von Johannes Greber sehr überzeugend, dass nur wirklich reine Menschenseelen überhaupt von der göttlichen geistigen Welt angesprochen werden, alle anderen werden durch (z.T. sogar wechselnde) Blender zu Manipulationszwecken missbraucht, siehe modernes Channeling und die NWO-konformen Auswürfe des New Age. Ich weiss, dass du das weisst.

    Vorneweg muss ich auch sagen, dass mich Voraussagen ganz persönlich nicht interessieren, da ich mich erstens vom Leben, vom Schöpfer und auch von den Mitmenschen gerne überraschen lasse, und ich mich zweitens nicht gerne beeinflussen lasse.

    Nichts desto trotz habe ich die von dir empfohlene erste Schrift über Maria S. gut zur Hälfte gelesen. Ich stelle fest, dass mich die Voraussagen im Denken bereits beeinflussen, obschon ich beim Lesen grosse Ablehnung gegenüber vielen Aussagen des Autors hatte. Das Weltbild des Autors selber, in denen er die gesehenen Szenen wertet, ist gelinde gesagt unvollständig bis mainstream-ig. Auch die Aussagen, mit denen er die Glaubhaftigkeit von Maria S. unterstreicht, können eigentlich nur für ihn persönlich überzeugend sein – vom Leser muss er so blinden Glauben erwarten. Was aber natürlich beides weder die Qualifizierung von Maria S. noch ihrer Sehungen abwertet. Somit muss ich es leider „nur“ als weitere Information einordnen (im Gegensatz zu Fakten oder gar Wahrheit).

    Ich bin sicher, du verstehst. Als nächstes werde ich versuchen, mich von den Voraussagen nicht weiter mental beinflussen zu lassen. Des weiteren werde ich parallel versuchen, eine andere Welt als die vorausgesagte anzustreben, wie auch für einen möglichen Zusammenbruch einigermassen vorbereitet zu sein. Das eine, wie das andere.

    Ich wünsche uns allen Frieden im Herzen,
    der Chaukee

    Liken

  23. thomram sagt:

    @ Chaukee und Volli

    Wer sagt denn, dass der, welcher auf andere Tüchtige baut, von seiner eigenen Verantwortung abgibt?
    In meinen Ohren ist das, was ihr vorgebt, bitte sehr, bei allem Respekt, Esogewäsch.

    Ich baue ein Haus. Klar, mach ich allein. Nixe ich alleine mache. Ich baue auf meine Mitarbeiter. Heisst das nun etwa, dass ich in meiner eigenen Aufgabe schlampen werde? Meine Aufgabe ist es, zu planen und zu organisieren. Wenn sie sechs Piepels die Betonarbeit machen, ja, ich delegiere es, richtig, und es mindert nichts an meinem eigenen 100prozentigen Einsatz.

    Ihr werdet sagen, der Vergleich hinke. Hinkt nicht. Das Haus ist unser Zusammenleben. Klar kann ich auch mit unbewussten Menschen zusammenleben (das Haus alleine Bauen), doch damit die Hütte wirklich toll wird, brauche ich die sechs Piepels.

    Ich bewundere euch. Wenn ihr einen Nagel einschlagt, braucht ihr keinen Hammer und kackerln, das müsst ihr nicht, klaero.

    Ich meine, ich sei bescheidener.
    Ich brauche eine ganze Menge Mitmenschen, um meinen Lebensweg zu gehen. Und viel toller ist es, wenn ich dabei bewusste Weise wie auch unbewusste Hirnis habe. Ich brauche sie.

    Um den Tag zu verbringen, muss ich aufstehen, und um zu überleben muss ich essen (vorläufig noch), und wenn ich in die Schweiz fliege, dann brauche ich einen Piloten, der mehr kann als Taxi fahren.

    Und wenn ich in einer Gemeinschaft leben will, welche anders funzt als die aktuelle, dann brauche ich mehr von Bewussten und Tüchtigen als wie zurzeit rumlatschen.

    Kann aber sein, dass ich mit meinem Bauernverstand nicht in eure Höhen komm. Na, viel Spass da oben, mir ist suhlig wohl in meinen Abhängigkeiten.

    Liken

  24. thomram sagt:

    @ Chaukee

    Worauf du da hinweisest, das möchte ich dickstens unterstreichen.
    Ich habe die Prophezeiungen, von Vence angeregt, auch gelesen. Ich bin, meine ich, schon ziemlich gut in der Disziplin „beobachten, was in mir abgeht“.
    Etwas in mir drin hat die Voraussagen postwendend in mir drin fixiert. Terminkalender und Erwartungshaltung. Ja mein Gottchen, wenn ich einen Finanz- und damit Wirtschaftskräsch auf den Tag X erwarte, dann ist doch sonnenklar, dass ich in eben diese Idee Energie hineinleite.

    Ich meide Prophezeiungen, lese gelegentlich eine aus Neugier der primitiven Art.
    ?
    Ja. Neugierde ist eine tolle Sache! Ich bin neugierig, wie dieser Lautsprecher gebaut ist, und ich bin neugierig, warum meine Bekannte unerwünschterweise Stimmen hört und ich bin neugierig darauf, was Suri morgen kochen wird. Das ist Neugierde, welche teils Spiel, teils Motor für Forschen ist.

    Aber wissen wollen, was morgen geschieht, ist Idiotie. Nur wer mechanistisch wie der Roboter denkt, meint, eine Prophezeiung sei in Stein gemeisselt. Hatten wir schon, das Thema. Und nur wer noch wenig verstanden hat, missachtet das oben beschriebene Pfänomeen: Was ich erwarte, das hat Tendenz, einzutreten.

    Schon mal erzählt. Wir waren zwei Familien, auf Radtour. Die eine Familie hatte Bedenken wegen Platten, die andere nicht. Die Eine hatte 101 Flickzeug, die andere nicht. Und wer bitte schön hatte mehrere Platten? Die, die die Platten als Wahrscheinlichkeit sich selber prophezeit hatten.

    Abwägen, was morgen wahrscheinlich geschehen wird, um mich sinnvoll vorzubereiten, das ist eine gute Sache.
    Aber Prophezeiungen? Wer fähig ist, sie wirklich nur als Wahrscheinlichkeit zu betrachten und dann wieder zu vergessen und sich auf seine eigenen Absichten zu konzentrieren, der mag Prophezeiungen lesen ohne Schaden zu nehmen. Ist aber schwierig, das.

    Liken

  25. Vollidiot sagt:

    Ehrenwertester Herr Thömmes

    „Ich bewundere euch. Wenn ihr einen Nagel einschlagt, braucht ihr keinen Hammer und kackerln, das müsst ihr nicht, klaero. “

    Was treibt Dich zu solch unsittlicher Unterstellung?
    Ich, ich will meinen Hammer benützen!

    Die Gemeinschaft wächst nur über den freien Willen des Einzelnen.
    Welch ein Universum.
    Da kann ich heute „wir“ sagen, weiß aber vom Notstand in dieser Sache.
    Da sehr viele „wir“ sagen, die meisten wollen damit nur manipulieren und ihre Macht erhalten, wollte ich das mal rauslosse.
    War jetzt net auf den Balinesen Ram zugeschnitten.
    Falls Du das erfühlt haben solltest – vergib mir – ich wünsch Dir:
    „fremde Fühlung – wenn die stille Kerze leuchtet“ (Göte).

    Liken

  26. thomram sagt:

    Ihro Gnaden voll der Idioterie,

    So wie ihro erlauchte Rede klingen mag in manch zugeneigetem Ohre, so lässet sie sich daselbest, in diesen Organen der Receptiones, als eine von Ihnen möglicherweise nicht beabsichtigete Verallgemeinerung auffassen.
    In ergebener Dankbarkeit, meine unwürdigen Persona hievon als nicht betroffen seiend betrachten zu dürfen, sondern viel mehr als Ausnahme sich in ergebener Unwürdigkeit doch fühlen zu dürfen, wünsche ich auch ihrer Hochwürdigkeit seliges Existieren ohne Brauch und Muss.

    Liken

  27. luckyhans sagt:

    Wer „wir“ sagt, der muß auch sagen, wen er damit meint.
    Denn das kann zum Beispiel bedeuten: wir die alle regelmäßig ein Auto fahren. Oder wir, die wir nur ab und zu Auto fahren. Oder wir, die nie Auto fahren.
    Oder wir, eure Gnaden, Herr von und zu Sowieso, höchstpersönlich und deroselbst.
    Oder wir, alle Menschen auf dieser Erde.
    Oder wir, alle Ingenieure dieses Landes.
    Oder, oder, oder…

    Am hinterhältigsten ist das „wir“, wenn es folgendermaßen ausgesprochen wird: „Wir müßten mal wieder den Rasen mähen.“ – Gemeint ist da in aller Regel: „DU sollst sofort den Rasen mähen.“ 😉
    Insofern folge ich dem Volli, daß Aussagen von „wir“-Sagern stets mit Vorsicht zu genießen sind… 😉

    Liken

  28. Gernotina sagt:

    lieber chaukee !

    danke für deine liebe antwort 🙂 ! ich kann nur kurz schreiben und werde eine längere pause einlegen müssen,
    weil ich mir heute den rechten arm gebrochen habe, war ein fahrradunfall, eine tasche kam in die speichen, ich war blöd und hatte noch glück trotz allem im unglück. ein knochenbruch ist für mich eine premiere und ich muss jetzt geduld lernen ;).

    ich hatte dich von anfang an bei lupo so gerne, obwohl ich dich nur virtuell kenne. es kam allein durch dein schreiben und deine geistige ausstrahlung ! ich verstehe, warum du von lc weggegangen bist, als alles so fremd wurde und dominant – mehr will ich nicht dazu sagen.

    weil ihr beide so in ordnung seid für mich, hab ich dich damals auch mit thomram verbandelt, ich dachte, das passt geistig gut zusammen, diese beiden blogger :).

    wenn alles wieder heil ist, werde ich mich mal bei dir melden. deine entscheidung, der wirklichkeit und der gegenwart vorrang zu geben, finde ich großartig. bleibt beide einfach weiter am ball, du und thomram.
    es werden immer wieder neue leute erreicht. ist echt anstrengend mit links. ich hatte das neulich gesehen und heute ist es passiert ;), merkwürdig.

    alles liebe für euch beide, bleibt gut beschützt !

    gruß
    gernotina

    Liken

  29. thomram sagt:

    @ Lück

    Ja, sehr einverstanden. „Man“ bietet die gleiche Falle. Man sollte denken. Man hat den Eindruck. Und so.
    Es geht mir heute noch nach. Statt die Wahrheit zu sagen und von mir selber zu reden, passiert es noch, dass ich kneife und man oder wir so anwende, dass ich es als Uebergriff bezeichnen muss (man es vermutlich als Uebergriff bezeichnen müsste, hihi)

    Ganz extrem war es früher. Wetzte mein Sprachmesser in meinen Zwanzigern mit Lokalnachrichteli und Filmli- und Konzertlitbesprechungen. Damals war es obsolet, „ich“ zu setzen. Undenkbar zu schreiben: „Ich war begeistert.“ Setzte man „ich“, so war die „Objektivität“ futsch. Man musste so formulieren, als wäre der eigene Seich das reine Wort Gottes. „Das Konzert WAR begeisternd.“ Verrückt, wa?

    Liken

  30. Anna sagt:

    In den 6 Folgen von Akte X gab es teilweise wahre Geschichten, die mit viel Fantasie verbrämt wurden, z.B. dass der industriell-militärische Komplex Technologien hat, welche alles übersteigen, was dem Volk gewährt wird. Dass die Kabale von dem kettenrauchenden alten Bösewicht vertreten wird, ist eine Verniedlichung der Kräfte, welche hinter den Schandtaten der Kabale stecken. Die höchsten Stellvertreter der Archonen, wie z.B. Kissinger, Rothschild, Cheney, Bush senior oder der Jesuitenpapst, werden nicht thematisiert. Auch die unterirdischen Basen bleiben im Dunkeln. In der 6. Folge bricht eine Seuche aus, die verheerende Folgen mit ungewissem Ausgang und das ist durchaus ein Szenario, das sich die Kabale vorstellen kann. Mit Ebola, Aids und verschiedenen Grippen wurde das schon live ausprobiert, sozusagen.

    Sanfte Offenlegung wurde auch schon in anderen Hollywoodproduktionen gezeigt. Starwars und Startrek und andere SciFi Filme sind solche Beispiele. Ich denke, dass die Wirklichkeit all diese Filme bei weitem übertrifft und ich bin gespannt, wie sich alles entwickeln wird. Natürlich sollte jeder Mensch durch die Entfaltung seiner selbst dazu beitragen, dass sich Wissen und Klarheit verbreitet. Aber ich hätte auch nichts gegen Hilfe von außer -oder innerirdischen Zivilisationen, deren Bewusstsein so evolviert ist, dass sie die primitiven irdischen Dramen nicht mehr brauchen.

    Übrigens… Ich würde nicht alle Channelings in Bausch und Bogen ablehnen. In einigen davon gibt es durchaus interessante Informationen. Aber selbstverständlich muss man das eigenen Unterscheidungsvermögen aktivieren, wie bei allen Informationen, die man aufnimmt…

    Liken

  31. thomram sagt:

    @ Anna

    Mir scheint, wir sehen das ähnlich. Auch Fulford und Cobra möchte ich im Zusammenhang erwähnen. Bei denen steckt stets Wahrheit auch mit drin, meine ich, jedoch eingepackt in Phantasieblasen. Das rauszufischen, was ich im Aquarium haben möchte, ist eine lustige Kunst.

    Fett unterstreichen möchte ich, dass es Channelings von seichtester Seichte über konsequente Irreführung bis zu Weitergabe von wertvollsten Impulsen gibt.

    Du nennst Aids als eine der möglichen Massenvernichtungs-Mittel. Du weisst, dass es keinen HI Virus gibt, dass „AIDS“ also ausnahmslos eine Fehldiagnose ist? Vielleicht interessiert dich das, es ist etwas von dem, was wir wissen sollten.
    Konzentrierte Fassung:
    https://bumibahagia.com/2015/01/08/eckdaten-hiv-aids/

    Liken

  32. Anna sagt:

    Interessant im Zusammenhang mit Aids finde ich auch die Aussage von Credo Mutwa
    ( http://www.bibliotecapleyades.net/esp_credo_mutwa01.htm ), der sagt, dass Aids (was immer es ist) von Menschen entworfen wurde und das denke ich auch. Auch Krebs ist ein Pilz, der leicht mit Natriumhydrocarbonat behandelt werden kann. Aber wer weiss das schon…

    Liken

  33. thomram sagt:

    @ Anna

    Interessant. Dein Komment ist in der Moderation gelandet. Warum? Ich weiss nicht, als Möglichkeit fällt mir ein, dass dein Link unter „verdächtig“ rangiert.

    Dein Link führt auf einen interessanten Text. Es wird davon gesprochen, dass Tote mit AIDS- Diagnose besondere Merkmale aufweisen. Das würde heissen, dass es – entgegen meiner heutigen Meinung – AIDS gibt. Ich müsste dann aber folgern, dass AIDS etwas anderes ist als von der Medizin vorgegeben, denn nach wie vor glaube ich nicht, dass es einen Virus gibt, den HI Virus, der das Immunsystem stört.
    Für mich ist damit die Pandora- Büchse HIV/AIDS aufs neue geöffnet.

    So ich mit meiner Bruchenglisch den Text richtig verstehe, wendet sich der Schreiber hilfesuchend an hochgestellte Leute, und dies im Grunde als Bittsteller. Wenn es so ist, dann hat er nicht erkannt, dass unter den Hochgestellten wenige nur sind, welche das Wohl derer im Auge haben, für welche sie zu sorgen vorgeben. Analog gleich töricht wäre es, Frau Merkel zu bitten, Truppenabzug zu fordern und Immigration sinnvoll zu steuern und in die zerrütteten Ländern Hilfe statt Tornados zu schicken.

    Darf ich es als Schreibtischtäter? Darf ich für mich als Tatsache halten, dass auch in Afrika die Leute in Führungspositionen zu 99% Teil der Kabale sind? Es muss so sein. Wie könnte es sonst geschehen, dass Afrika seit Jahrhunderten gnadenlos ausgeraubt wird. Anfang: Menschen stehlen und als Sklaven halten. Permanent: Bodenschätze rauben. Seit Jahrzehnten: Krankheiten verbreiten. Permanent: Stämme und Völker gegeneinander aufhetzen.

    Liken

  34. Skeptiker sagt:

    @Gernotina

    Das ist mein Couseng mal passier, da wollte der Mit dem Fahrrad zum Geburtstag fahren und das Geschenk in Form eine Flasche, kam in der Speichen.

    Der hatte aber ein Trümmerbruch im Ellenbogen, da ist ein normaler Bruch eher harmlos.

    Aber eine schnelle Heilung wünsche ich Dir.

    ==================
    =>
    Vor 2 Tagen habe ich dieses Video gesehen.

    Das ist echt heftig.

    Gruß Skeptiker

    Liken

  35. Anna sagt:

    „Darf ich für mich als Tatsache halten, dass auch in Afrika die Leute in Führungspositionen zu 99% Teil der Kabale sind?“

    Ja, da stimme ich Dir zu. Das würde ich aber Credo Mutwa nicht unterstellen. Er ist ein südafrikanischer Schamane mit einem tiefen Einblick in das Bewusstsein und hat, zusammen mit seiner Frau, ein Haus für aidskranke Kinder, die wegen ihrer Krankheit ausgestoßen werden. Er weiß also, wovon er spricht.

    In allem, was ich je von ihm gehört oder gelesen habe, blieb er höflich. Ich sehe ihn aber nicht als Bittsteller, denn ich denke, dass er die Kabale sehr gut erkannt hat. Er wendet sich an „weise Menschen“, und bittet sie um Hilfe, weil die „Verschwörer und Schattenleute Afrika zerstören“. Also, wenn Aids kein Virus ist, ist es etwas Unbekanntes, aber trotzdem menschengemacht. Credo Mutwa vermutet, dass es über Insekten übertragen wird, weiß es aber auch nicht genau. Dass die Kabale diese Krankheit mit Sex in Verbindung brachte, ist ein weiterer, sehr hinterhältiger Plan um starke Ängste auszulösen.

    Übrigens spricht er auch des Öfteren von Außerirdischen, welche die Erde schon seit sehr langer Zeit besucht haben und weiter besuchen. Er kennt auch die Archonen (oder Dämonen) und ist für mich einer der besten „Botschafter“ Afrikas, in dem er einen Blick auf ein im Westen unbekanntes großes Wissen zulässt…

    Liken

  36. thomram sagt:

    @Anna

    Keine Sekunde hatte ich den Autor des Schreibens im Verdacht, Kabalenknecht zu sein.

    Mich interessiert, was er beobachtet, was er sehen kann. So es dir möglich ist, Wesentliches auf deutsch zu vermitteln, so würde mich das freuen.

    Liken

  37. Anna sagt:

    Credo Mutwa sagt….
    Der Tod von Afrika wird der Tod der ganzen Welt sein.

    Es geht um AIDS und ich will Antworten. AIDS ist nicht nur eine Krankheit, es ist eine spirituelle Katastrophe für unser Volk. Es zerstört Familien, wendet die Kinder gegen die Eltern, Liebende bekämpfen sich. Es hat die ganze Gesellschaft umgedreht.

    Was mir aber das Blut in den Adern gefrieren lässt, sind unsere Führer. Vor was fürchten sie sich zu Tode?

    AIDS ist keine von Gott gemachte Krankheit, sondern sie wurde von Menschen gemacht. Einer der Namen, die geflüstert werden ist Dr. Robert Gallo

    Ich sagte zu Herr Gallo: Erinnern Sie sich an Ihre Menschlichkeit. Sie haben genug gemacht. Hören Sie jetzt auf.

    Die pharmazeutische Industrie ist wie ein Krake. Aber Krakenarme können abgeschnitten werden. Wir werden in eine Lage gezwungen, wo wir kämpfen müssen. Das ist keine Drohung, sondern unser Ausweg.

    Hört auf, Afria zu zerstören oder sagt es wenigstens, so können wir ehrenvoll im Kampf sterben. 4 meiner Kinder habe diese furchtbare Krankheit. Die eigenen Kinder begraben zu müssen ist schrecklich und obszön. Ich sage noch einmal zu all diesen Schattenorganisation in Amerika, England und Kanada: Hört auf!

    Ein weißer Doktor und ich haben ein Heilmittel aus Kräutern, aber es ist uns nicht erlaubt, es so lange anzuwenden, bis die Wissenschaft mit einem stärkeren Heilmittel Erfolg hat.

    Die US Time schreibt, dass es in USA nur 920.000 Aidskranke hat, aber in dem Sub-Sahara Afrika gibt es 44 Millionen. Das ist unlogisch und ich will den Grund dafür wissen.

    Es sagt weiter, wie furchtbar die Zustände wegen AIDS sind. Bei ihm wurde ausserdem 3 mal eingebrochen und die seltenen und kostbaren Heilpflanzen wurden gestohlen.

    „Ich rufe die Welt und alle ernsthaften Menschen an, dass der Bann der Chitauri, der Reptiloiden, ein für alle mal gebrochen wird. Der Tod Afrika ist auch der Tod der menschlichen Rasse.“

    Credo Mutwa sagt über das Krankheitsbild, dass die Toten unmittelbar nach dem Tod aussehen, als wären sie mit Pfeilgift getötet worden. Ihre Lippen sind farblos, so als ob sie vergiftet wären.
    Die Aussage, dass die Krankheit durch Homosexuelle übertragen wurde, kann so nicht stimmen, denn die Schwulen in Afrika machen kaum Analverkehr. Seltsam ist auch, dass in Familien Vater und Mutter gesund sind, aber das Kleinkind AIDS hat. Oder dass ein aidskranker Elternteil gesunde Kinder zeugt oder zur Welt bringt. Was ist es, das AIDS überträgt?

    Nutzlose Esser: http://www.bibliotecapleyades.net/sociopolitica/esp_sociopol_depopu70.htm

    Liken

  38. thomram sagt:

    Um zu verstehen, was vorgeht, brauchen wir konkrete Beispiele. Ein Mensch, seine Symptome und seine Biografie. Sodann ärztliche Diagnose. Und dann Forschung. Wie stimmen die Puzzleteile zusammen…oder eben nicht.

    Wir leben in einem kompletten Wirrspiel. Entwirrung eines Fadenknäuels erfordert Ausdauer und Genauigkeit.

    Wetten, genügend fähige Menschen sind dran und schaffen es.

    Liken

  39. chaukeedaar sagt:

    @thomram 01/04/2016 um 18:48:
    Ich kann deine Neugirde gut verstehen, und wenn ich sie bezüglich Nachrichten aus der Dazwischenwelt auch hätte, würde ich mich genau so weise versuchen mich zu verhalten, wie du. Informationen als Wahrscheinlichkeiten zu betrachten, ist in unserem Metier eine hohe und wichtige Kunst, die beileibe wenig verbreitet ist. Es ist eben genau so, wie du sagst: Energie und Aufmerksamkeit entwenden auf Dinge, die man eigentlich nicht will. Ist bei mir jetzt bereits wieder transformiert, in meiner Vorstellungswelt herrscht kein Zusammenbruch.

    Liken

  40. chaukeedaar sagt:

    @gernotina: Ich freue mich, hast du noch kurz Zeit gefunden, trotz Unfall zu antworten! An dieser Stelle wünsche ich rasche Heilung und viel Erfolg in der Geduldslektion – kenne ich gut, nach einem Trümmerbruch im Sprunggelenk, das geht dann drei Monate und mehr, bis man wieder leicht belasten kann. Bei dir wird das schnell gehen, schon nur dank deinem Bewusstsein über die Selbstheilung.

    Ich musste trotzdem etwas grinsen, weil ich in deinen Text etwas Politik reingelesen habe: „weil ich mir heute den RECHTEN arm gebrochen habe“… „ist echt anstrengend mit LINKS „. He, he…

    Herzlichen Gruss in den Norden,
    Chaukee

    Liken

  41. thomram sagt:

    …veranlasst mich, mein Geschichtchen aufzuwärmen. Ich lasse alles Drumrum. War ein Junge mit zerschmetterten Fussknochen. Er hatte ausgezeichnete Aerzte, und ich liess seinem Fuss heilende Kräfte zufliessen. Die Kombination war genial. Ich war begeistert von den Töktern, die Tökter waren begeistert von der Unterstützung und die Heilung ging, so sagten die Tökter, schneller vonstatten als üblich.

    Liken

  42. thomram sagt:

    Für mich gilt immer mehr sowohl als auch als auch.

    Liken

  43. Lisam sagt:

    „Wir leben in einem kompletten Wirrspiel. Entwirrung eines Fadenknäuels erfordert Ausdauer und Genauigkeit. “

    Mitnichten. Wie wäre es mit der Zerschlagung des „Gordischen Knotens?

    Liken

  44. thomram sagt:

    @ Lisam

    Ich spreche von der Erforschung von Krankheiten. Da sehe ich nur Sorgfalt und Geduld als Mittel der Wahl.
    Mancher Knoten wird aber durchschlagen werden, wenn gewisse Leute von ihren Sesseln entfernt werden werden.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: