bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Ukraine / Wussten Sie schon, daß…

Ukraine / Wussten Sie schon, daß…


8 Kommentare

  1. Thom Ram sagt:

    WP zickt, läßt den Beitrag ausser der Überschrift nicht erscheinen.
    Nicht Wladimir Putin, obschon der an allem Schuld sei, Word Press ist gemeint.
    Schön daß ich kommentieren kann….
    Werde den Versuch machen, den Artikel als Kommentar rauszuhängen…

    Gefällt mir

  2. Thom Ram sagt:

    …na geht doch – mit Ausnahme der zwei Fotos, Kiew ohne, Donezk mit Licht.
    .

    Von Freund Luckyhans.

    Thom Ram, 28.11.10

    .

    Liebe Freunde der Wißbegier,
    😉

    Denkstupser aus der Reihe „Wußten Sie schon…“ zum Bruderkrieg und seinen Begleiterscheinungen:
    Wußten Sie schon,

    – daß die Mobilisierung der Soldaten in der Ukraine bevorzugt in den Regionen mit einem hohen Anteil russischstämmiger Ukrainer und in den westlichen Regionen des Landes bevorzugt bei Menschen mit russischem Familiennamen durchgeführt wird?

    – daß die Menschen in der Ukraine großteils ohne Licht und Strom, teilweise auch ohne Wasser und Kanalisation und in einigen Oblasten auch ohne Gasversorgung sind?

    – daß die Gattin des kleinen Komikers Jelena Selenskaja in ihrem Interview für BBC News geäußert hat, daß „die Ukrainer bereit sind, auch 2 oder 3 Jahre auszuhalten“? (Bild anbei)

    – daß die Präsidentengattin vor ihrem Interview offenbar keinem dieser genannten Mängel ausgesetzt war?

    – daß die Gefallenen in der Ukraine vom Staat „sortiert“ werden: Leute mit ukrainischen Familiennamen werden als „gefallen“ anerkannt, was nicht geringe Auszahlungen an die Hinterbliebenen beinhaltet, dagegen findet man diejenigen mit russischen Familiennamen fast ausschließlich in den Listen der „Vermißten“ (kein Geld)?

    – daß eine Javelin-Panzerabwehrrakete 130 Tausend $ kostet, ein Stromgenerator dagegen nur 30 Tausend $, aber der Westen viele Tausend Javelins und nur wenige Hundert Stromgeneratoren an die Ukrainer liefert?

    – daß die Erklärung, Rußland sei „Sponsor des Terrorismus“ einen Beigeschmack von Wahrheit bekommt, wenn man bedenkt, daß die RF viele Jahre lang die EU-Länder mit billigem Erdgas beliefert hat?

    – daß der Bundestag nicht zufällig dieser Tage die Fristen für die Einbürgerung von Migranten von 10 auf 5 Jahre und im Ausnahmefall auf 3 Jahre heruntersetzen wird?

    – daß dabei auf den Nachweis ausreichender deutscher Sprachkenntnisse verzichtet werden kann?

    – daß Sand im Benzintank nicht hilfreich ist? (http://www.antikrieg.com/aktuell/2022_11_27_sandimbenzintank.htm)
    .

    Kiew bei Nacht, November 10 (=2022)
    .

    .

    Donezk bei Nacht, November 10 (=2022)

    Gefällt mir

  3. Fred sagt:

    Der Staatenverbund Sowjetunion hat im Zuge des WK II bewirkt, dass die Ukraine nach Polen ausgedehnt wurde und Polen hat dafür einen Teil von Deutschland erhalten.

    So könnte man annehmen, dass es jetzt um Streit wegen der Beute geht.
    Russland will vielleicht ersatzweise für den Teil den Polen als Siegermacht von Deutschland erhalten hat, seinen Teil, der ohnehin von Russen bewohnt wird (Donezk), von der Ukraine haben.

    Es besteht lediglicher Waffenstillstand.

    Wie wollen nun Faktenchecker erklären, wo wir uns im lediglichen Waffenstillstand mit der Ukraine und Russland befinden,
    dass wir als Kriegsverlierer, wir, nicht etwa die Polen, etc., in den Streit der Sieger um deren Beute, und das noch einseitig, einmischen sollten? Um dabei noch unsere bereits genug gebeutelte Wirtschaft vollends zu ruinieren?

    Gefällt 1 Person

  4. Ost-West-Divan sagt:

    Die Tragödie besteht für die Ukrainer darin, dass der „Westen“ seine Niederlage nicht eingesteht.
    So wird ein Ende auf Ewig hinausgezögert auf Kosten der einfachen Menschen .
    Das System zeigt damit seinen totalen Verlust jeglicher Moral und verliert damit jede Berechtigung überhaupt zu existieren oder zu regieren -zu regieren über die Menschen im „Westen“.

    Gefällt 2 Personen

  5. mkarazzipuzz sagt:

    Lieber Thom,
    in dem Buch „Das Heerlager der Heiligen“, welches du ja auch lasest, gab es eine Stelle, an der die „Gutmenschen“ sich vor den Panzer eines Kommandeurs setzten um dessen Fahrt in Richtung Küste (zu den ankommenden“Heiligen“) zu verhindern.
    Was in seinem Kopf vorging, kann ich nachvollziehen…
    1+1 muss eben nicht immer 2 sein.

    Die sich heute auf der Straße festklebenden würde ich nicht mit Lösungsmittel befreien.
    Ein Bekannter vom mir empfahl sie rundrum mit der Straße per Flex raus zu schneiden, beiseite zu stellen und sie sich selbst zu überlassen. Finde ich zwar zu teuer, aber eine schlechte Idee ist das nun auch wieder nicht. ;-).

    Gefällt mir

  6. Drusius sagt:

    Zitat: „… Sand im Benzintank nicht hilfreich“. Es gibt viele alternative Energieformen, die nicht erlaubt sind. Dabei spielen Silane und die Implosionstechnik u.a. eine Rolle (Buch von Peter Plichta, „Benzin aus Sand“). Nur wäre dann die Energie“knappheit“ vorbei. Erst muß man das Spektrum der Energieerzeugung festlegen, dann einschränken und dann hat man „Energieprobleme“. Wozu, das ist die Frage, sie sich jeder beantworten kann!

    Gefällt mir

  7. Thom Ram sagt:

    Krazzi 17:24

    Ich komme mit Freund Jack und mit zwei Flex. Wir werden pro Tag schon ein Dutzend schaffen.

    Deren Leim aufzulösen halte ich für die schlechteste Idee, auch dann, wenn sie mitten auf dem Stern-Kreisel in Berlin angeleimt sind oder auf der N1 Zürich Bern.

    Gefällt mir

  8. Gravitant sagt:

    Gestern sagte Putin, er werde den von den USA und der EU
    ausgearbeiteten Plan zur Reduzierung der Bevölkerung mit biochemischen
    Mitteln veröffentlichen.
    „Das behaupte nicht ich“ aber die Wissenschaftler, die sich im Asowtal
    versteckt hielten und jetzt in Moskau sind. „

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: