bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Irrlichter / Bali / Briefmarkenklein / G20

Irrlichter / Bali / Briefmarkenklein / G20

Ich treffe, mich auswärts bewegend, ausschließlich auf freundliche Menschen. Der Kellner, das Bankfräulein, der Tee Trinkende, der sich Ausruhende, der Schaufelnde, der Polizist, der militärisch Uniformierte. Immer freundliche Begegnungen.

Was hier um das Hotel Kempinski aufgezogen wird, es ist einfach nur schön. Straßenkandelaber mit Verzierungen der balinesischen Art, kunstvoll, alle, die vielen vielen hierher beordneten Polizisten und Militärs freundliche Menschen.

Straßenverkehr.

Eka, in Denpasar arbeitend, normalerweise Zufahrt 40 Minuten benötigend, der brauchte heute für die Fahrt das Dreifache der Zeit. Stau Stau Stau. Wer nur sitzt in all diesen Automobilen? Wir wissen es nicht. Polizist, der den Verkehr zu regeln versucht, zu Eka:“Tut mir Leid, ich kann auch nichts dafür.“

Ich, auf unserer neuen Superstraße die 3km nach Nusa Dua fahrend…kommt mir Poli Auto entgegen, auf meiner Fahrbahn, mit Blaulicht und (hübsch sich anhörender) Sirene. Bleibt nix übrig als auf Tempo nullkommanull runterzuschrauben und den Vortritt zu lassen.

Mama von Eka, sie hatte in Nusa Dua mit ihrem neuen Warung durchschlagenden Erfolg. Ist da schräg gegenüber ein Nachbar, der hat auch einen Warung, kaum Gäste hat er, und so holte er Behörde. Behörde belegte die Mama mit Gebühr. Nachbar hatte beklagt, daß Autos bei der Mama „parken und den Verkehr behindern“. Was Unsinn ist, ich kenne den Ort.

Und Mama zweimal fiel in ihrem Warung bewusstlos zu Boden.

Es wird in Indonesien Guna-Guna praktiziert. Das ist kein Seich, was ich da sage. Möglicherweise hat der eifersüchtige Nachbar einen Schwarzmagier angestellt.

Mein Nachbar Gabriel wird mir wieder in die Parade fahren und mir „Negativdenken“ unterstellen. Tatsache ist, daß die Mama zweimal in Ohnmacht fiel, da sie ALLEINE ihrem kleinen Geschäft dortens nachging, da keiner ihrer Söhne mit dabei war.

Nächsten Samstag, den 12.11. wird Ningsih, die 7 Jährige hier, welche die Schule im 3km entfernten Nusa Dua besucht, houmskuuling haben. Begründung durch die Lehrerschaft: Die Straße wird gesperrt sein.

Na ja, wegen den Vips-Kolonnen, welche der freien Durchfahrt bedürfen, weil sie ja wichtig sind. Schon heute, am 09. November, da wimmelte es vor schwarzen Limuusen, angeführt von Blaulicht Poli Fahrzeugen.

Hier, 200m abseits vom Kempinski-Schuß, alles normal und friedlich hier bei uns, da hausen bis zum 18. Nov. zwei junge Militärs, mit automatischen Waffen ausgerüstet, das Magazin leer. Sie werden vom Militärkoch verpflegt, schlafen, vom Besitzer ungefragt, auf dem Balkon dessen Kost Kosan (Kleinstwohnung). Auftrag? Na ja, was wohl.

Wurden hier, neben dem Kempinski, 200m von mir, Ladestationen für E Mobile eingerichtet, ein Dutzend gern und gut, werde morgen genau zählen. Wurden Kleinst-E-Mobilchen herangekarrt. Wurden E-Nobelkarossen angekarrt.

Darf ich raten? Es soll die E-Mobilität propagiert werden.

Darf ich fragen? Wo und vor allem wie wird der Strom, der getankt wird, erzeugt? Ich habe nur gefragt.

Spannungsfeld für mich.

Was hier an Straße und an Verzierung gebaut/installiert worden ist, es ist sehr schön.

Daß es gebaut und installiert worden ist lediglich anläßlich G20, das wage ich zu vermuten. Ich hätte nichts dagegen, kennte ich da nicht ein paar Familien, die kaum was auf den Teller kriegen. Also: Wem hilft die Regierung? Dem Volke oder denen, welche polizeieskortiert daherkommen, in *****Hotel hausen und gelegentlich mal Worthülsen in ein Mikrofon eingeben?

Was die G20 Teilnehmer für Wesen sind? Die Länder, aus denen sie kommen:

.

Kernfrage: Welcher Themen werden die Delegierten sich annehmen?

Derer:

.

Ich bin wohl zu beschränkt, um zu verstehen, worum es geht. Mir kündet das, was mir als Themen auf dem Schirm erscheint, endloses, wortgewaltiges, sinnloses Geschwafel an.

.

Ich bin der Erste, der Halleluja rufen wird, sollte sich herausstellen, daß G20 ein Anlaß für konstruktiv kreativ denkende und handelnde Führungskräfte sein sollte, welche sich gegenseitig inspirieren und beflügeln in ihren guten Absichten.

.

TRV, 09.11.10

.


51 Kommentare

  1. Angela sagt:

    @ ThomRam

    Zitat: „… Und Mama zweimal fiel in ihrem Warung bewusstlos zu Boden. Es wird in Indonesien Guna-Guna praktiziert. Das ist kein Seich, was ich da sage. Möglicherweise hat der eifersüchtige Nachbar einen Schwarzmagier angestellt.“

    Im Thread „Bluthochdruck/Kakao“ kannst Du lesen, WARUM Mama Eka bewusstlos zu Boden gefallen ist. Und ich habe aus eigener Erfahrung heraus gewarnt! Solche Bluthochdruckwerte sind einfach nur gefährlich!

    Zitat von damals: Die Mama von Eka, sie konnte nicht mehr arbeiten, sie hatte solch starke Schwindel, daß sie nicht mehr alleine gehen konnte. Mein von Mkarazzipuzz hinterlassener Blutdruckmesser zeigte 200/145 an.

    Bluthochdruck / Kakao

    Angela

    Gefällt 1 Person

  2. naomi sagt:

    Liebe Angela,
    Lieber Thom
    Habe mich soeben informiert, ob entsprechende Präparate auch in Indonesien zu erhalten sind.DHU India ist auch in Indonesien erhältlich.
    Zumindest nach meiner Recherche- ja.
    Ich habe 2014 in großen Mengen Rauwolfia Serpentina für eine deutsche Apothekerin bei Wilmar Schwabe(DHU Indien) in der Urtinktur besorgt.

    Diese Pflanze- Rauwolfia Serpentina ist giftig und muss potenziert werden. Das Präparat, bzw. die Verdünnung dient dem Altersbluthochdruck zur Regulation,der phasenweise auch stressbedingt sein kann.

    Und klar-Schadenszauber-oder die Angst davor kann Stress erzeugen und damit auch den Blutdruck in die Höhe treiben.
    Im Übrigen pflichte ich Angela voll zu, diese Angelegenheit ist stofflich und muss auch stofflich (Präparate) behandelt werden.
    Lieber Gruss
    Naomi

    Gefällt 3 Personen

  3. sam sagt:

    KETO

    Gefällt mir

  4. gabrielbali sagt:

    .
    Zitat: „Ich, Thom, bin wohl zu beschränkt, um zu verstehen, worum es geht. Mir kündet das, was mir als Themen auf dem Schirm erscheint, endloses, wortgewaltiges, sinnloses Geschwafel an.“

    Falls der Schreiber mit seiner Aussage den hier vorliegenden, von ihm selbst verfassten Beitrag meint – endloses, wortgewaltiges, sinnloses Geschwafel – dann gebe ich ihm diesmal ausnahmsweise und sogar sehr gerne recht!

    .

    Noch ein Zitat: „Mein Nachbar Gabriel wird mir wieder in die Parade fahren und mir „Negativdenken“ unterstellen.“

    Wird der Nachbar diesmal nicht, braucht es auch nicht zu unterstellen, denn ThumRam hat es selbst schon erkannt…
    .

    Chapeau, alter Weggefährte!

    .

    Gefällt mir

  5. Mujo sagt:

    @naomi
    10/11/2022 um 00:06

    „Im Übrigen pflichte ich Angela voll zu, diese Angelegenheit ist stofflich und muss auch stofflich (Präparate) behandelt werden.“

    Hoher Blutdruck zu haben ist niemals nur stofflich, da steckt immer mehr dahinter. Ich habe noch nie erlebt das Körperliche Beschwerden nur stofflich sind.
    Ob da jetzt Magie oder was ganz anderes dahinter steht will ich garnicht beantworten da ich ohne Auftrag so etwas nie ansehe. Aber ich hatte schon einige Fälle miterlebt wo es um Flüche, Vesprechungen und ähnliches ging die ein unheimlichen Schaden angerichtet haben das sogar mehrere Generationen betroffen sind.

    Natürlich bin ich immer für eine Pflanzliche Medikation, setze aber immer auch das Geistige in Betracht zur Ganzheitlichen Heilung.

    Gefällt 1 Person

  6. Mujo sagt:

    Ich setze die Hoffnung das sich im Ukraine Konflikt dort hinter Verschlossenen Türen sich Positives tut.
    Ich habe auch kürzlich Erfahren das etliche Geistheiler sich deswegen Bemühen hohe Schwingungen den G20 Teilnehmer zukommen zu lassen um genau dieses Ziel zu erreichen.
    Konflikte beruhen immer auf niederschwingenden Menschen. Ein Mensch der hoch schwingt sucht nach anderen Lösungen.

    Vielleicht Bedarf es auch hier auf bb ein Umdenken das es anders noch viel besser geht, aber das interessante ist doch was macht es ein mit sich selbst wenn ich andere ein gutes gelingen wünsche oder ihn von Anfang an schlechte Absichten Unterstelle.
    Ich will mich da nicht ausnehmen auch ich vergesse immer wieder mal was ich anrichte mit meinen Gedanken.

    Gefällt 3 Personen

  7. Gabriel Bali sagt:

    @ Mujo

    „Vielleicht bedarf es auch hier auf bb umzudenken, in die Richtung, dass es anders noch viel besser geht, aber das Interessante ist doch, was macht es mit einem selbst wenn ich anderen ein gutes Gelingen wünsche oder ihnen von Anfang an schlechte Absichten unterstelle.“

    Lieber Mujo, ich bin voll bei Dir, aber bitte streiche dieses „Vielleicht“ aus Deinem Kommentar, denn es IST (ohne jedes „Vielleicht“) ganz gewiss besser, gewöhnten wir uns langsam (oder weit besser sehr, sehr schnell!) an, mit dem „ständigen Meckern“ und „all den Leuten schlechte Absichten zu unterstellen“ aufzuhören!

    .
    Übrigens, ich bin mir sicher, der gute, oben erwähnte Eka (den ich persönlich auch gut kenne!), „in Denpasar arbeitend, normalerweise Zufahrt 40 Minuten benötigend“, meckert gar nicht über die derzeit wegen des G20-Gipfels längere Anfahrtszeit zu seinem Arbeitsplatz. Da interpretiert nur ein ständig ungeduldiger Westmensch seine persönlichen unangenehmen Empfindungen hinein (um erneut ein Haar in der Suppe zu finden?).

    Balinesen und auch die meisten anderen Indonesier, sind in Wahrheit die besten Lehr-MEISTER für uns verirrten und demnach heillos verwirrten Westmenschen, was Geduld und Gelassenheit anbelangt – wie auch fast alle anderen Asiaten, die uns diesbezüglich Vorbild sind und für jeden Einzelnen von uns auch ständig ein leuchtendes Vorbild sein sollten!

    Gefällt 1 Person

  8. Gabriel Bali sagt:

    @ Mujo

    Wir beide könnten uns zusammentun und schon mal dafür sorgen, dass hier im Blog weniger gemeckert (und dafür mehr geliebt und gelebt!) wird. Ich wage zu behaupten, dass sich mehr und mehr unserer Freunde hier, uns bald anschließen werden, was auch wichtig wäre! Das wäre eine leicht umzusetzende Bereicherung und Aufwertung dieses Blogs und sollte doch im Interesse ALLER liegen und wohl auch zum Vorteil des rührigen Blogbetreibers sein. Das wäre auch ein dringend nötiger Schritt, die bereits dramatisch abgesunkene Energie dieses Blogs wieder anzuheben. Wer ist dabei?

    Ich gehe gleich als gutes Vorbild voran und höre auf, über sich hier austobende Meckerer zu meckern…
    Das ist doch schon was – oder etwa nicht? 😉
    .

    Gefällt 1 Person

  9. Gabriel Bali sagt:

    @ Alle

    Ich schlage vor, hier gleich einmal einen herzlichen Willkommensgruß an alle Teilnehmer des G20 Gipfels zu richten, also auch an Mister Biden und Mister Putin, die uns hier in Bali angeblich ja auch die Ehre erweisen! Auch wenn die hohen Herren (und Herrinnen!) unseren Willkommensgruß vielleicht nicht zu Gesicht bekommen, aber aus dem morphogenetischen Feld wird er hell herausleuchten und all die guten Seelen erreichen und gewiss auch erfreuen…

    Es ist wohl auch endlich Zeit zu sagen, dass die große Mehrheit der Menschen bei uns in Bali, die Gipfel-Teilnehmer frohen Herzens begrüßt und wir ihnen selbstverständlich gerne und zu jeder Zeit Vorrang auf unseren Straßen einräumen. Die große Mehrheit der Indonesier sieht diesem Gipfel mit Freude und auch mit Hoffnung entgegen und wer es bisher noch nicht tun sollte, ergreife die Gelegenheit und starte damit ebenfalls – und JETZT!

    OM SWASTIASTU!

    Gefällt 1 Person

  10. Thom Ram sagt:

    Ich habe nun gezählt. An der Straße beim Kempinski, da sind 12 E-Ladestationen mit je zwei E-„Schläuchen“, also 24 Fahrzeuge gleichzeitig können beelikrisiert werden.
    Jetzt werde ich mich endlich mal schlau machen, woher unser Strom kommt und wie er erzeugt wird. Schemenhaft meine ich, er komme von Java und werde mit Dieselmotoren generiert. Ohne Gewähr, das, ich habe es vage so in Erinnerung.

    Gefällt mir

  11. Thom Ram sagt:

    Ich pflichte Gabriel bei.

    Statt Ablehnung ins Kempinski zu schicken, tugendhaft, gut und wichtig ist es, das Gegenteil zu tun:

    Gedanken der Freundschaft, der menschlichen Verbundenheit, der konstruktiven Gespräche, des Heils zu hegen und sie in das Geschehen einfließen lassen.

    Gefällt 2 Personen

  12. Thom Ram sagt:

    Was das Gemecker auf bb betrifft….seit Bestehen des Blogs immer wieder mal geschah es, da glitt fruchtbarer Austausch ab zu gegenseitigen Begiftelungen, zu negativen Du-Botschaften.

    Immer war es eine Gratwanderung für mich: Intervenieren, oder denken: Die Leut sind selber groß, brauchen keinen Papi.

    Gefällt mir

  13. Thom Ram sagt:

    Naomi und Mujo

    Was die Ohnmachtsanfälle der Mama von Eka betrifft…

    Zuerst nur kurz: Herzensdank für Eure Teilnahme und für guten Rat.

    Gefällt mir

  14. Angela sagt:

    @ Mujo und (Naomi)

    Zitat: „… Hoher Blutdruck zu haben ist niemals nur stofflich, da steckt immer mehr dahinter. Ich habe noch nie erlebt das Körperliche Beschwerden nur stofflich sind.

    Ich denke, das hat Naomi auch nicht gemeint.

    Die URSACHE liegt immer im seelischen Bereich. Aber inzwischen hat sich der Bluthochdruck auf der stofflichen Ebene materialisiert und in solchen Notsituationen muss meiner Ansicht nach auch dort zuerst gehandelt werden. Analyse und Bewusstmachung sollten hinterher erfolgen, wenn ein Schlaganfall oder Herzinfarkt erst eingetreten sind, kommen sie zu spät.

    Wenn jemand vor Schwindel nicht mehr laufen kann , oder einfach umfällt, finde ich es fahrlässig, erst ein paar Naturmittelchen auszuprobieren. ( das sage ich als ein großer Anhänger der Homöopathie ) Das kann man hinterher auch noch versuchen, obwohl man nach Ausagen einer Homöopathin eher am Anfang einer Hypertonie damit Erfolg haben kann, nicht, wenn die Erkrankung schon so weit fortgeschritten ist.

    Angela

    Gefällt 1 Person

  15. Thom Ram sagt:

    Hier eine kleiner Ausblick auf die Straßensperrungen.

    Es wimmelt von Polizei und Militär. Was ich zu sehen vermag scheint perfekt durchorganisiert zu sein.

    Sehr geehrte Damen und Herren, im Zusammenhang mit der Durchführung der G20-Präsidentschaft in Nusa Dua vom 11. bis 17. November sind die folgenden Informationen über Straßensperrungen, die ich (eine Einheimische Frau) aus verschiedenen Quellen zur Beachtung während dieser Zeit gesammelt habe:
    1. Alle entlanglaufenden Straßen/Gassen Jalan Siligita nach Sawangan sind gesperrt und auf eine alternative Straße umgeleitet, nämlich: Von der Siligita-Kreuzung zum Kempinski Sawangan Hotel. * Bambusallee gesperrt * Guavenallee gesperrt Umgeleitet zur Sozialwohnungsstraße. Ausfahrt Puri Nusa Dua bei Jln Bypass Nusa Dua * Alley Jamparing 1 geschlossen * Gang Jamparing 2 geschlossen Umgeleitet zum zentralen Marktausgang bei ex Tragia Nusa Dua * Jl Kurusetra geschlossen Umgeleitet nach Bualu Village, durch an der Kreuzung Pratama Nusa Dua. * Jl Darmawangsa geschlossen, Verkehr vom Dorf Kampial umgeleitet zu SD 3 Kampial nach Jalan Taman Giri durch Jl Bypass Mumbul Nusa Dua * Jl Perum Permata wurde geschlossen und zum Dorf Bualu bis zur Kreuzung Pratama umgeleitet. * Gang Lulut nil wurde aufgrund einer Sackgasse geschlossen. * Umleitung des Verkehrsflusses Jl Srikandi Peminge. * Die Tropong-Bande kann nicht geschlossen werden, da es sich um eine Sackgasse handelt. * Jl Desa Sawangan 1 (westlich von Mulia Villa) ist geschlossen. Der Verkehr wird über die ANTV-Kreuzung Kutuh Village * Jl. nach Perum Raya Kampial umgeleitet. Sawangan 2 Village (vor dem Hilton Hotel) wurde geschlossen und der Verkehr wurde durch ANTV Kutuh Village Jl Ryun Sari nach Perum Raya Kampial umgeleitet. * J L. Das Dorf Kemoning (Kempinski-Brücke) Sawangan wurde geschlossen, der Verkehrsfluss wurde nach Perum umgeleitet. Raya Kampial Jln. Ryun Sari passierte die ANTV-Kreuzung im Dorf Kutuh.
    2. Am 13. und 14. November 2022 werden die Präsidenten um 14:00 Uhr in Bali eintreffen. 13.00-17.00 Dabei ist auf die Betriebszeiten zu achten, 2 Stunden vor der Landung des Flugzeugs kommt es zu Straßensperrungen in ganz Jln I Gusti Ngurah Rai Nusa Dua, Jimbaran, Bali Mandara Toll Road
    Hinweis: Für Mitarbeiter deren Eintrittszeiten sind zwischen 12:00 Uhr und 5:00 Uhr wird der Nachmittag vom jeweiligen HoD umgestellt, damit der Betrieb weiterhin gut laufen kann, bitte achten Sie darauf und kooperieren Sie gut. Um der Kontrollmöglichkeit vorzugreifen, hat jeder Mitarbeiter, DW und Auszubildende einen Reisebrief erhalten und kann ab heute Nachmittag um 5 Uhr bei Post 2 abgeholt werden. Ich übermittle dies zur Kenntnisnahme und gemeinsamer Durchführung. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.

    Gefällt mir

  16. Thom Ram sagt:

    Was willkommen oder nicht willkommen betrifft:

    Ich habe Präsident Putin im Vorfeld auf einen Tee hier eingeladen. Ich gäb was drum, dürfte ich diesem Manne ein paar Minuten gegenübersitzen. Deutsch kann er ja…

    Gefällt mir

  17. Angela sagt:

    @ GabrielBali

    Zitat: „… Ich schlage vor, hier gleich einmal einen herzlichen Willkommensgruß an alle Teilnehmer des G20 Gipfels zu richten, also auch an Mister Biden und Mister Putin, die uns hier in Bali angeblich ja auch die Ehre erweisen! Auch wenn die hohen Herren (und Herrinnen!) unseren Willkommensgruß vielleicht nicht zu Gesicht bekommen, aber aus dem morphogenetischen Feld wird er hell herausleuchten und all die guten Seelen erreichen und gewiss auch erfreuen…“

    Schöne Worte , Gedanken aus dem Verstand ,- und irgendwo muss man ja anfangen :)) ….. aber wie sieht es dahinter aus, im Dschungel der eigenen Gefühle? Das alte Ego wird sich ständig wieder hervormogeln, da bin ich sicher!

    Sehr sinnvoll fände ich es, die Weisheitsfragen von Byron Katie ( etwas abgewandelt) bei sich selbst nachzuspüren und damit Klarheit über seine Motive zu erlangen:

    –Gegen wen, Einzelne oder Gruppen, bin ich voreingenommen?

    –Worüber habe ich sehr feste Ansichten?

    –Was macht meine Voreingenommenheit mit der Welt?

    –Wählen Sie jetzt eine Person, Situation oder Weltanschauung, gegen die Sie voreingenommen sind.

    –Stellen Sie ihre Sicht der Dinge infrage.

    –Ist, das, was ich glaube, mit Sicherheit wahr?

    –Was, wenn meine selbstverständliche Annahme nicht zutrifft?

    –Kann man diese Sache auch anders sehen?

    –Was, wenn das Gegeneil wahr ist?

    –Wie kann ich sicher sein, dass es nicht so ist?

    –Welche Leiden verursacht diese starre Anschauung?

    –Und wie fühlt es sich an, wenn Sie ihre Sicht der Dinge fallen lassen und noch einmal ganz neu hinschauen?

    Angela

    Gefällt mir

  18. Vollidiot sagt:

    –Gegen wen, Einzelne oder Gruppen, bin ich voreingenommen?
    Alle
    –Worüber habe ich sehr feste Ansichten?
    Gott
    –Was macht meine Voreingenommenheit mit der Welt?
    Nichts
    –Wählen Sie jetzt eine Person, Situation oder Weltanschauung, gegen die Sie voreingenommen sind.
    Alle
    –Stellen Sie ihre Sicht der Dinge infrage.
    Immer
    –Ist, das, was ich glaube, mit Sicherheit wahr?
    Nie
    –Was, wenn meine selbstverständliche Annahme nicht zutrifft?
    Isserso
    –Kann man diese Sache auch anders sehen?
    Immer
    –Was, wenn das Gegeneil wahr ist?
    Isserso
    –Wie kann ich sicher sein, dass es nicht so ist?
    Nie
    –Welche Leiden verursacht diese starre Anschauung?
    Kei Ahnig
    –Und wie fühlt es sich an, wenn Sie ihre Sicht der Dinge fallen lassen und noch einmal ganz neu hinschauen?
    Der dreieinige Gott kann das verhindern.

    Gefällt 1 Person

  19. Mujo sagt:

    @Vollidiot
    10/11/2022 um 16:22

    Ich würde sagen Hoffnungsloser Fall, da ist Hopfen und Malz Verloren 😉

    Und zu der frage:

    „–Was macht meine Voreingenommenheit mit der Welt?
    Nichts“

    Stimmt nicht, jeder einzelne trägt dazu bei auch wenn die meisten dies nicht wahr haben wollen.
    Der größte Einfluss aber passiert bei einen selbst.

    Gefällt 1 Person

  20. Mujo sagt:

    @Angela
    10/11/2022 um 10:54

    @ Mujo und (Naomi)

    Zitat: „… Hoher Blutdruck zu haben ist niemals nur stofflich, da steckt immer mehr dahinter. Ich habe noch nie erlebt das Körperliche Beschwerden nur stofflich sind.

    „Ich denke, das hat Naomi auch nicht gemeint.“

    Ob gemeint oder nicht so steht es aber geschrieben. Natürlich denke ich das sie es ebenso Ganzheitlich meint sonst wäre sie keine Heilpraktikerin.

    „Die URSACHE liegt immer im seelischen Bereich. Aber inzwischen hat sich der Bluthochdruck auf der stofflichen Ebene materialisiert und in solchen Notsituationen muss meiner Ansicht nach auch dort zuerst gehandelt werden. Analyse und Bewusstmachung sollten hinterher erfolgen, wenn ein Schlaganfall oder Herzinfarkt erst eingetreten sind, kommen sie zu spät.

    Wenn jemand vor Schwindel nicht mehr laufen kann , oder einfach umfällt, finde ich es fahrlässig, erst ein paar Naturmittelchen auszuprobieren. ( das sage ich als ein großer Anhänger der Homöopathie ) Das kann man hinterher auch noch versuchen,….“

    Sehr wenig Vertrauen du hast in Naturmittel würde Joda sagen.

    Wenn man die Richtige Analyse beim Patienten vornimmt können die entsprechenden Naturmittel sehr wohl eine große Wirkung haben die sehr schnell Wirkung zeigt.
    Nur als Beispiel wenn die Venen verengt sind zeigt Arginin seine Wirkung innerhalb von 10 Minuten, CDL oft sofort kurz nach der Einnahme. Jetzt könnte man sagen das CDL kein Naturmittel ist aber Tausend mal besser als der Medizinische Gift Coktail der Pharma.
    Und am schnellsten wirkt sogar die Geistige Arbeit das hatte ich selbst einmal miterlebt. Als ich einen Freund mit so heftigen Gastritis und sich vor Schmerzen nur gekrümt hat zu einen lang angekündigten Termin eines Heilers hingefahren habe und er dann gekrümt auf der Liege lag war er innerhalb von 2 Minuten komplett Schmerzfrei. Und das blieb auch nach Jahren so, er hatte dann alle Medizinischen Maßnahmen gegen das Raten des Hausarztes abgelehnt. Denn die hätten ihn wirklich dauerhaft Krank gemacht.

    Warum hat die Alternativ Medizin nur ein nischen Bereich mit wenig Aussicht Gleichberechtigt oder gar besser darzustehen als die Schulmedizin ?
    Weil die Pharma wie ein Stacheldraht durch die meisten Köpfe zieht. Wir sind so sehr getriggert das wir es kaum merken wie Abhängig wir uns von denen gemacht haben. Solange wir der Pharma im Notfall immer den vorzug geben, solange ändert sich kaum was im aussen.

    Gefällt 2 Personen

  21. Thom Ram sagt:

    Auch die Eltern hatten Hochblutdruck.
    Heute gemessen bei Mama Eka: 225 zu 190.
    Mediziner dürfte den Schlag treffen.
    Ich habe mein Gerät denne geeicht, mittels Messungen von weiteren Mönschs, alle mit durchschnittlichen Werten wurden bezeichnet, zuletzt meiner selbst. Ich hatte 120:81, das Gerät dürfte wohl wahr sprechen.

    Gefällt mir

  22. Thom Ram sagt:

    Naomi

    Wahrhaftig kam ich heute auf einen Laden im Städtchen, der nur pflanzliche Medizin vertreibt. Möglicherwesie kann die Inhaberin mir Rauwolfia Serpentina vermitteln.

    Die Vergeistigung des Giftes, wie ich die vollziehen müßte, die würde ich bei Dir nachfragen. Mein Opa mütterlicherseits zwar war Homoeopath der ersten Stunde in Aarau, doch kannte ich ihn nicht, vor meiner Lebzeit hier brach er die Lebzeit hier ab.

    Verdünnen und schütteln. jaja. Verdünnen womit. Schütteln, begleitet von welchen Gedanken?

    Aber erst mal abwarten. Ich hoffe, dieInhaberin werde Rauwolfia Serpentina beschaffen können.

    Gefällt mir

  23. naomi sagt:

    Liebe Angela,
    lieber Mujo und lieber Thom
    Mea Culpa…
    Ich hatte lediglich eine Info bezüglich Rauwolfia Serpentina eingeworfen, ohne darauf zu verweisen, weshalb.
    Wie schon erwähnt, hatte ich das in Indien für eine deutsche Apothekerin erworben.
    In Indien war ich u.a. mit Ayurveda Ärzten in Kontakt, zumal deren Ansatz meinem Weltbild und auch Heilungsansätzen entspricht.
    Im Ayurveda gilt jede Erkrankung als Dysbalance der Doshas und Elementen (in der Natur und im Körper vorhanden ).
    Da aber gerade Eka Asiatin ist und deshalb vom “ göttlichen Garten der Natur “ und den Pflanzen in ihrem Kulturkreis profitieren würde, habe ich die Pflanze(indischer Schlangenwurz) genannt, die in diesen Kulturkreisen für Bluthochdruck genutzt wird.
    Ohne Eka nun persönlich zu kennen, spricht aus ayurvedischer Sicht alles für eine Vatta-Pitta Dysbalance.
    Vatta für das Alter und die psychische Erregbarkeit (Stress-Angst und Feinfühligkeit bezüglich neg. Energien etc und auch Schwindel)) und Pitta für übermässiges Feuer (Bluthochdruck -roter Kopf etc).
    Insofern liegt es aus meiner Sicht nahe, jemanden mit endemischen Pflanzen seines Kulturkreise zu behandeln.
    Hätte ich (und das hatte ich über meine Mutter) eine Person mit europäischem Hintergrund , so würde ich zu Hypercoron der Firma Pascoe greifen.
    Dies enthält gemäss dem europäischem Kulturkreis: Weissdorn (Herz) sowie Mistel und Glonium ( entspricht schulmedizinisch Nitro glycerin )und Barium Carbonicum.
    Des weiteren würde ich Rescue Tropfen als Notfallmittel einsetzen.
    Insofern gehe ich mit Angela total konform-angesichts derartiger Schwindelanfälle ist dringend eine Untersuchung anzuraten und selbst ich würde schulmedizinisch betrachtet, auch nicht von einem Stent abraten, wenn es denn notwendig ist.
    Begleitend unbedingt eine Ernährungsumstellung mit gesunden Fettsäuren und für die Psyche (Vatta-feinstofflicher Bereich) eine Änderung der Bewusstseinshaltung, gemäss den Gepflogenheiten von Eka und ihrem kulturellem Hintergrund.

    Für Thom-
    Ich würde zu einer D3 anraten, da sehr stofflich-materiell im aktuellem Verlauf.
    Es müsste nichts hergestellt werden, da z.Zeit gut lieferbar.
    Da wir aber kollektiv gerade in Verknappung von Heilmittel kommen könnten, hier mein Rat um Dilutionen in D Bereichen herstellen zu können. Pflanzenteile zur Vollmondzeit pflücken und zur Vollmondzeit potenzieren-mit lichtvollen Gedanken und Gebeten-oder einfach Gärtnerherzenergie 🙂
    D-ein 10/ Anteil
    Giftige Pflanzenauszüge müssen verdünnt werden, um keine extremem Reaktionen hervorzurufen
    Urtinktur bedeutet immer den Auszug aus einer Pflanze
    Aus dieser Urtinktur fügt man. zb. 10 ml auf 90 ml dest. Wasser(oder Alkohol) hinzu.
    Aus diesem Gemisch entnimmt nun wieder 10 ml und fügt dann 90ml. dest. Wasser-Alkohol hinzu.Das wäre dann D2-und so weiter….
    Ab D4 werden keine phytotoxischen Erscheinungen mehr beobachtet-deshalb kann ab D4 gearbeitet werden :), die Schwingungsebene und die Energieinformation bleiben vorhanden.
    Das bestverkaufte Meditonsin von Medice, auch in Kinderarztpraxen sehr beliebt) (hom. gegen beginnende Angina etc) wird ebenfalls stündlich als erste Hilfsmittel verabreicht und ist O-Wunder, von der Schulmedizin anerkannt und wird rezeptiert.

    Für Mujo
    Nett dass Du mich als ganzheitlich betrachtend in Erinnerung behalten hat.
    In Bezug auf Mega Dosen Arginin möchte ich allerdings im Fall Eka widersprechen.
    Denn so Klasse wie Arginin ist, wäre es bei Ekas Pitta Überschuss nicht förderlich.
    Abgesehen davon kann Arginin (Männer aufgepasst-potenzfördend) auch schlummernde Metastasen und -oder Varizellen im Körper aktivieren.
    Was schlimmstenfalls einen Herpes Zoster etc. Ausbruch zur Folge hätte.

    Ansonsten wünsche ich dem Blog licht-und liebevolle Gedanken zum „Bali -event“.
    Ich werde im Herzen dabei sein.

    Lieber Gruss
    Naomi

    Gefällt 3 Personen

  24. Es gibt viele Krankheiten, die natürlicher Natur –
    also rein biologischer/physikalischer – aber vor allem *CHEMISCHER* Natur SIND!!!

    Daneben „gibt“ es die sogenannten „Geistes“-Erkrankungen!,
    die als „Verwirrnis“, Psychose, Schizophrenie, Irresein, Depression usw. usf.
    als irgendein angebliches Karma, „Schicksal“, „Vorhersehung Gottes“, „Prädestination“
    NICHT NUR bezeichnet werden, sondern *kapitalistisch VERMARKTET werden!!!

    Gefällt mir

  25. Mujo sagt:

    @naomi
    11/11/2022 um 00:34

    „In Bezug auf Mega Dosen Arginin möchte ich allerdings im Fall Eka widersprechen.
    Denn so Klasse wie Arginin ist, wäre es bei Ekas Pitta Überschuss nicht förderlich.
    Abgesehen davon kann Arginin (Männer aufgepasst-potenzfördend) auch schlummernde Metastasen und -oder Varizellen im Körper aktivieren.
    Was schlimmstenfalls einen Herpes Zoster etc. Ausbruch zur Folge hätte.“

    Na ja von Mega Dosen war bei mir nicht die Rede. Das nehmen nur die Leistungssportler zu sich.
    Potentfördernd ist ein nebenefekt weil Arginin ja alle Gefässe erweitert. In Falle von Eka dürfte dies ja keine Rolle Spielen das mit der Potenz 😉
    Hab es auch mal eine Zeitlang höher Dosiert als ich im Sport mehr Leistung haben wollte, mehr Herpes als sonst ohne hatte ich nie. Inzwischen überhaupt nicht mehr seit ich Lysin kenne. Sobald es an den Lippen juckt nehme ich 2 Teelöffel auf ein Glass Wasser und bis zum Abend ist es weg bevor irgendwas erscheint. Nebenbei ist Lysin ein hervorragender Energielieferant wenn man sich beim Sport Ausgepowert hat. Die Muskel regenieren viel schneller.

    Kurzzeitig bei Not kann aber Arginin Wunder wirken. Ich kenne keinen einzigen Fall, es sei den ich Überdosiere Extrem wo Arginin Negative Folgen hätte. Im schlechtesten Fall Verpuft es im nichts.

    Aber wie gesagt ich würde das Geistige angehen, da ist noch mehr im argen als das was man ihr von aussen geben kann.

    Gefällt mir

  26. naomi sagt:

    Mujo.
    genau , bei einem Ausbruch durch Arginin (z.B Herpes) kann man umgehend in hohen Dosen Lysin topisch oder oral verwenden.
    Was den psychosomatischen Hintergrund anbelangt, so sehe ich aberauch hier Schwierigkeiten im Kontext zur Kultur und auch des Alters.
    Das Geistige(Psychische) lässt sich nur angehen, wenn ein freiwilliger Bewusstwerdungsprozess eingesetzt hat.

    Gefällt 1 Person

  27. Angela sagt:

    @ Naomi

    Zitat: “ … Das bestverkaufte Meditonsin von Medice, auch in Kinderarztpraxen sehr beliebt) (hom. gegen beginnende Angina etc) wird ebenfalls stündlich als erste Hilfsmittel verabreicht und ist O-Wunder, von der Schulmedizin anerkannt und wird rezeptiert.“…

    Meditonsin habe ich noch nie genommen, habe aber phantastische Erfolge mit Aconitum Globuli.

    Bei plötzlich einsetzenden heftigen Erkältungen ( auch Grippe) können die Beschwerden innerhalb von 1-2 Stunden wieder vollkommen verschwinden, wenn man die Globuli sofort einnimmt.

    Früher habe ich immer eine D 6 genommen, habe aber herausgefunden, dass mir eine C 30 noch schneller und besser hilft.

    Aconitum wird bei AKUTEN Beschwerden schnell vom Körper „verbraucht“, so dass nicht so schnell eine Überreaktion entstehen kann, auch wenn man es nach einigen Stunden oder am nächsten Morgen BEI BEDARF noch einmal nimmt. ( was man bei weniger akuten Beschwerden ja nicht mit einer C-Potenz tun sollte)

    Aber auf jeden Fall sollte man eine erneute Gabe erst wieder einnehmen, wenn die ursprünglichen Beschwerden, die nach der ersten Einnahme verschwunden waren, nun wieder zurückkehren.

    Angela

    Gefällt mir

  28. Mujo sagt:

    @naomi
    11/11/2022 um 01:24

    „Mujo.
    genau , bei einem Ausbruch durch Arginin (z.B Herpes) kann man umgehend in hohen Dosen Lysin topisch oder oral verwenden.
    Was den psychosomatischen Hintergrund anbelangt, so sehe ich aberauch hier Schwierigkeiten im Kontext zur Kultur und auch des Alters.
    Das Geistige(Psychische) lässt sich nur angehen, wenn ein freiwilliger Bewusstwerdungsprozess eingesetzt hat.“

    Nein, das sehe ich nicht so. Das einzige was entscheidend ist ob der Leidensdruck so hoch ist das man andere wege bereit ist zu gehen. Die Menschen spüren die Wirkung und Veränderung wenn da ein Heilungsprozess eintritt ganz egal ob er im Bewusstwerdungsprozess bereits drin ist oder noch nichts darüber weis.
    Und fast würde ich sagen das die Balineser schon allein ihrer Kultur wegen sogar offener sind andere wege zu gehen als wir verkopfte Europäer.

    Gefällt 1 Person

  29. mkarazzipuzz sagt:

    Liebe Leute,
    wer die Gegend rund um das Kempinski kennt, weiß um die Symbolik dieses Baues.
    Die Leute die von Denpasar den Weg über Nusa Dua bis zum Kempinski fahren, wissen sicher, warum sie das tun.
    Es gäbe viele Hotels auf der Route, die ebenfalls einladen würden.
    Das Kempi hat aber Tradition, dort finden häufig eigenartige Veranstaltungen statt, wie so z.B. der Weltkongress der Juristen (oder so ähnlich) Ende 2019 .
    Ich habe mich damals gewundert weshalb „Indonesien seinen Beitrag zu einer Weltverfassung“ liefern will und die vielen VVIPs willkommen heißt. Ich habe Thom das Bild von einem Aufsteller nach meiner Rückkehr von zu Hause aus zugeschickt.
    Wenn so was statt findet, werden die Straßen mit Panzerchen auch schon mal deutlich bestimmt.
    Ich denke immer wieder, wi kommen die auf Nusa Dua um die Sessel voll zu pfurzen???

    Ach so ja, Mama Eka sollte tatsächlich Medikamente nehmen, dann fällt sie auch nicht mehr um.
    krazzi

    Gefällt mir

  30. Thom Ram sagt:

    Meine neueste Info: Die Strasse vom Flughafen hierher wird vom 12. bis 17. oder 18. gesperrt sein jeweils
    von 0700 bis 1000
    sowie von 1500 bis 2200.
    Wenn ich den sehr dichten Verkehr der letzten Tage mit langen Staus bei Kreuzungen betrachte, dann räume ich ein, daß es die Sperrung braucht. Kommt da nämlich noch mehr dazu, dann würde schier alles stillestehen.

    Gefällt mir

  31. Thom Ram sagt:

    01:34 Naomi
    Rauwolfia Serpentina…ich suche, ob es hier einen in Indonesien gebräuchlichen Namen für die Pflanze gibt, habe lediglich Sarpagandha als weitere Bezeichnung gefunden.
    Werde heute Abend im Lädelchen vorsprechen.

    Danke für Deinen Beistand!

    Gefällt mir

  32. Thom Ram sagt:

    Und noch…ich getraue mich fast nicht, es hier zu schreiben. Mama Eka hatte gestern 225/191.

    Gefällt mir

  33. naomi sagt:

    Lieber Thom,
    ja das genau wäre es.
    Sarpaghanda beruhigt das zentrale Nervensystem (Vatta) und reguliert erhöhte Herzfrequenz.
    Bestenfalls ist es bereits als Kapsel , Komprette erhältlich oder als Pulver.Frag mal in einer Apotheke oder dem Laden nach.
    Von diesem Pulver werden 2x täglich 1mg mit viel warmen Wasser(hier wäre bereits die Verdünnung) nach den Mahlzeiten eingenommen.
    Im Übrigen auch bei Schlangenbissen als erste Hilfe sehr gut.
    Lieber Gruss
    Naomi

    Gefällt mir

  34. naomi sagt:

    Liebe(r) Mujo,
    schon wieder hat mein nicht weiteres ausholen, zu Missverständnissen geführt.
    Klar, dass die Menschen dieses Kulturkreises ein sicherlich anderes Bewusstsein haben, als z.B die westliche Welt.

    Aber die Tatsache, dass auch Südseeinsulaner trotz ihres Bewusstseinszustandes, erhebliche Gesundheitsprobleme durch übernommene westliche Nahrungsgewohnheiten bekommen haben, zeigt zumindest mir auf, dass in Punkto Ernährung eben kein Bewusstwerdungsprozess eingesetzt hat.
    Ich hatte nicht umsonst auf gesunde Fettsäuren hingewiesen.

    Alles Liebe
    Naomi

    Gefällt 1 Person

  35. Mujo sagt:

    @naomi
    11/11/2022 um 16:06

    Liebe Naomi,

    Ich Glaube wir reden da etwas aneinander vorbei.
    Ein Geistiger Heilungsprozess passiert unabhängig von der Bewussten Entwicklung. Der wo schon weiter ist kann natürlich das ganze Spectrum der Heilung besser erfassen, aber letztendlich spielt es keine Rolle wie weit er/sie ist.

    Im Grunde gestehe ich jeden Menschen zu egal wie weit er ist das wenn der Leidensdruck sehr hoch und der Wunsch nach Heilung ebenso er für vieles offener ist was er zuvor abgelehnt hat.
    Aber es ist tendenziel so das Kulturen die noch eine größere Verbindung zum Mystischen haben einfach offener sind. Weil sie noch fühlen und Wahrnehmen zulassen.
    Erfreulicher weise kommt es immer mehr auch verstärkt in unseren Europäischen Breiten vor. Hellinger und viele andere Heiler und Bewusstseins Forscher leisten gute Arbeit hier.
    In übrigen hat Deutschland in Europa einer der höchsten Dichte an Seminaren was Heilung und Bewusstseins Entwicklung betrifft. Alle großen mit Rang und Namen kommen hier her aus aller Welt.

    Die zwei Jahren Plandemie haben dies nur kurzzeitig gebremst, Aufhalten lässt sich dieser Prozess der vor vielen Jahrzenten begann ohnehin nicht mehr.

    Gefällt 1 Person

  36. Gabriel Bali sagt:

    „Und noch…ich getraue mich fast nicht, es hier zu schreiben. Mama Eka hatte gestern 225/191.“
    .

    Wollte mich aus diesem leidigen Mama Eka-Thema eigentlich ganz raushalten, aber jetzt, wo noch keine Lösung gefunden scheint, muss es doch gesagt werden:

    Nach mehr als 43 Jahren, in welchen ich lernte und praktizierte, die alltägliche Nahrung als Medizin zu erkennen und einzusetzen, weiß ich wie wichtig die Balance in unserer Ernährung ist, so man Krankheit verhindern möchte. Ob man jetzt Yin und Yang-Balance anstrebt, wie es in der Makrobiotik eindrucksvoll gelehrt und damit auch in der Heilung erfolgreich eingesetzt wird oder ob man dieses so wichtige Energie-Gleichgewicht, der in sich aufgenommenen Nahrung mit Hilfe der ebenfalls großartigen Hildegard von Bingen – oder wie auch immer sonst – erreicht, ist dabei nebensächlich.

    Wer sich so ungeschickt und letztlich grundfalsch und ungesund wie Mama Eka ernährt, hat Null Chance gesund zu bleiben! Thom, als Mama Ekas Medzinmann, hätte sogar die Möglichkeit dieser armen Frau auf der Stelle die Augen zu öffnen, auch wenn dieses Feld für den Medizinmann selbst ein Buch mit sieben Siegeln ist. Mama Eka scheint ihm zu vertrauen, demnach könnte ein einziger Satz von ihm Mama Eka bereits helfen, die Richtung ihrer Ernährung von krankmachend auf heilend zu verändern und folglich in der Lage zu sein, schon binnen weniger Tage ihren entgleisten Blutdruck langsam aber stetig zu reduzieren. Der dafür notwendige Satz, der Mama Ekas „Not wenden“ könnte – und zwar sofort (weil ja mit der Umstellung der Ernährung sofort die Heilung einsetzt!) – ist einfach und für jeden verständlich:

    „Koche und ernähre Dich so, wie Deine Großmütter gekocht und sich ernährt haben“.

    Dieser Rat ist deshalb bei uns in Indonesien so wertvoll und demnach fast immer Not wendend, weil sich seinerzeit alle Großmütter der jetzigen Großmütter-Generation erstaunlich natürlich und somit höchst gesund ernährt haben. Das wertvolle Wissen darüber ist heute in ganz Indonesien noch größtenteils verfügbar, auch wenn es langsam am Verschwinden ist.

    Die Zutaten kamen früher fast ausschließlich aus dem eigenen Garten bzw. vom eigenen Reisfeld, wo der Reis noch nicht genmodifiziert war und wo noch alles ohne industrielle Agrarchemie, also ohne Kunstdünger und Spritzmittel angebaut wurde. Außerdem war es ausnahmslos Vollreis, der seinerzeit in Indonesien verspeist wurde, also ungeschälter und nicht auf weiß polierter, als modern angepriesener, wachstumsbeschleunigter Reis.

    Der Fleischkonsum war überall nahezu bei null. In den Küstenregionen wurden jedoch regelmäßig – und vor allem mäßig – Fisch und andere Meeresfrüchte gegessen. Milchprodukte waren glücklicherweise im ganzen Land unbekannt und damit auch der grundsätzlich gesundheitsschädliche Käse, der nachweislich für mindestens 50% aller modernen Erkrankungen zumindest mitverantwortlich ist.

    Industriezucker war so gut wie gar nicht verfügbar und der Zucker aus dem selbst angebauten Zuckerrohr, wurde sehr, sehr sparsam eingesetzt. Industrieproduzierte und damit ausnahmslos gesundheitsschädliche Öle und Fette gab es noch nicht. Das allseits gebräuchliche Kokosöl wurde aus den eigenen Kokosnüssen auf einem natürlichen Holzfeuer hergestellt und ebenfalls nur sparsam verwendet.

    Das sollte für den Anfang reichen und Mama Eka schon morgen damit starten. Also, ich wiederhole den Rat jetzt noch einmal –

    „Mama Eka, koche und ernähre Dich so, wie Deine Großmütter gekocht und sich ernährt haben und Du brauchst Dir um einen eventuell zu hohen Blutdruck nie mehr Sorgen machen!“
    .

    Gefällt 2 Personen

  37. Angela sagt:

    @ GabrielBali

    Zitat: „……. und folglich in der Lage zu sein, schon binnen weniger Tage ihren entgleisten Blutdruck langsam aber stetig zu reduzieren. Der dafür notwendige Satz, der Mama Ekas „Not wenden“ könnte – und zwar sofort (weil ja mit der Umstellung der Ernährung sofort die Heilung einsetzt!)………..“

    Natürlich hast Du recht, dass eine gesunde Ernährung sehr wichtig – und auch imstande ist, sich segensreich auf den Blutdruck auszuwirken, aber dass das „binnen weniger Tage“ geschehen kann, halte ich für sehr übertrieben.

    Irgendwo habe ich mal gelesen, dass der Körper für eine grundlegende Umstellung durch andersartige Ernährung etwa 3 Monate braucht.

    Dazu kommt noch das Seelische, Streß, Ängste, Aufregungen, ggfls. Kummer usw. . Es müsste auf mehreren „Schienen“ gefahren werden, Naturheilmittel, Arm-und Fußbäder warm/kalt im Wechsel , viel Bewegung, Gewichtsreduktion , evtl. eine homöopathische Konstitutionsbehandlung…… und nun frage ich mich, WIE soll so etwas unter den gegebenen Umständen stattfinden? Alles nur graue Theorie!

    Man muss doch immer davon ausgehen, wie etwas mit möglichst viel Nutzen und wenig Schaden in der Situation eines Menschen verwirklicht werden kann. Alles andere sieht nur auf dem Papier gut aus. Und – ganz ehrlich, bevor jemand vor Schwindel nicht mehr laufen kann, bzw. umkippt, würde ich eher eine blutdrucksenkende Tablette verordnen. Muss ja nicht für´s ganze Leben sein, sobald die anderen Maßnahmen greifen, kann solch ein Mittel auch wieder abgesetzt werden. Das Wichtigste ist doch erstmal, am Leben zu bleiben!

    Angela

    Gefällt mir

  38. Mujo sagt:

    @Angela & Gabriel

    Wenn die Liebe Eka irgend etwas Falsches isst kann es sehr wohl ganz schnelle Auswirkungen auf den Blutdruck haben. Gute Nahrung kann sehr schnell seine Wirkung entfalten, ich würde dies nie ausschliessen.
    Ich halte sogar Pharmazeutika für Lebensgefährlich in ihren zustand.

    Was wir alle nicht Wissen, Thom sagt garnichts über ihren gesamtes Gesundheitliche befinden. Dazu muss ich kein Arzt sein, ob sie Dickleibig ist, gebrechlich, auch das Alter Wissen wir nicht. Erscheint sie sehr Blass könnte schon Sonnenmangel eine Ursache sein, ist kein Witz. Menschen in den Tropen haben oft mehr Sonnenmangel wie in unseren Breiten weil Sonnenbaden verpönnt ist. Weise Haut ist alles. Die meisten würden Staunen wie viele Sonnenblocker oder Hautaufhellungsmittel dort Verkauft werden, man meidet wo es geht die Sonne. Auch leicht zu erkennen an die Krumm Gewachsenen Beinen weil die Knochen nicht richtig wachsen.
    Dann trinkt Eka auch reichlich wie ist der Schlafplatz, liegt sie direkt neben der Steckdose, ist ein 5G Mast in ihrer nähe, usw. usw…so vieles kann da mitspielen, meist ist es ein ganzes Packet an Ursachen und Auslöser.

    Wenn ein die Gesundeit wirklich interessiert muss man zum „Sherlock Holmes“ werden und da Tief seine Nase reinstecken.

    Robert Franz kann da auch noch was dazu sagen. Seine infos haben schon viele Menschen das Leben gerettet ( 4.27 min.).

    Gefällt 1 Person

  39. naomi sagt:

    Liebe(r) Mujo,
    ich steige hier jetzt mal aus der Beratung aus.

    Wenn Thom Sarpaghanda auf Bali bekommt, dann ist das der beste Beweis, dass Phytomedizin erhältlich ist und demzufolge auch anwendbar Der Verkäufer wird Hinweise zur Anwendung haben, zumal das in Asien eine gängiges Präparat ist.

    Meine “ Ferndiagnose“ ergibt sich bereits aus Thoms Aussagen und mehr muss ich nicht wissen.
    Da gebe ich Angela Recht-wenn Eka tot am Boden liegt, nutzt auch eine Familienaufstellung o.anderes nicht mehr.

    Die Vorstellung nur im feinstofflichen heilen zu müssen, haben vielen Naturheilkundigen oder Therapeuten den Ruf des Scharlatan eingebracht.
    Habe ich Fälle die ich nicht behandeln kann und darf (z.B gyn. Tumore etc) so verweise ich auf Kliniken, die einen ganzheitlichen Ansatz verfolgen.
    Für deutsche Mitleser :Die Klinik St. Georg in Bad Aibling.

    Das Thema um Eka ist hiermit für mich erledigt (ich gebe hier nur Sarpaghanda ins morphogenetische Feld und damit auch die Pflanzendevas ), denn der armen Frau müssen ja bereits die Ohren klingeln, bei soviel gegensätzlichen Rat(schlägen)

    Lieber Gruss
    Naomi

    Gefällt 1 Person

  40. Mujo sagt:

    @naomi
    12/11/2022 um 01:18

    Liebe Naomi,
    Ich finde deine Artikel Bereichernd, weil wir alle etwas Konstruktives zum gelingen beitragen möchten. Ein jeder gibt seine guten Absichten mit hinein. Was zum Tragen kommt wird am Ende Eka und Thom’s Wissen das er weiter gibt selber entscheiden.

    Gefällt 2 Personen

  41. Gabriel Bali sagt:

    Zitat Angela:

    „Natürlich hast Du recht, dass eine gesunde Ernährung sehr wichtig – und auch imstande ist, sich segensreich auf den Blutdruck auszuwirken, aber dass das ‚binnen weniger Tage‘ geschehen kann, halte ich für sehr übertrieben.

    Irgendwo habe ich mal gelesen, dass der Körper für eine grundlegende Umstellung durch andersartige Ernährung etwa 3 Monate braucht.“
    .

    Danke Angela, dass Du mir sogar recht gibst! Aber hältst Du meine, auf persönlichen Erfahrungen basierte Aussagen für übertrieben, weil Du – ebenfalls „IRGENDWO“ – etwas Gegenteiliges gelesen hast?

    Mir verschlägt es die Sprache, aber irgendwo kann ich Dich auch gut verstehen, habe ich doch selbst unter anderem „irgendwo“ gelesen, unsere Erde sei flach, „irgendwo“ gehört, Drogen seien ungefährlich und „irgendwo“ zugesteckt bekommen, Alkohol sei sogar gesund. Jetzt tendiere ich selbstverständlich dazu, all dieses Wissen zu verbreiten – habe damit aber noch nicht begonnen…

    Vielleicht erklärt das Folgende etwas deutlicher, weshalb das, was ich schreibe funktioniert.

    .

    „Lass die Nahrung deine Medizin sein und Medizin deine Nahrung!“
    .

    Dieser bereits tausende Jahre gültige, weise Rat von Hippokrates wird in den westlichen Industrieländern kaum befolgt, ja, bedauerliche Weise nicht einmal im Ansatz verstanden, wie auch der oben zitierte Satz von Angela bestens beweist (was ich übrigens ebenfalls bedauerlich finde, da ich Angela bisher eigentlich als eine der kompetentesten Schreiber hier auf bb wahrgenommen habe!).

    Die in astronomische Höhen angestiegene Arroganz des modernen, sich für höchst intelligent und gebildet haltenden, meist in der westlichen Hemisphäre angesiedelten Menschen, steht diesen simplen und gleichzeitig hochwirksamen Lehren massiv entgegen. Jenen Lehren, die der einzigartig kluge Arzt und Heilkundige namens Hippokrates schon vor etwa 2.400 Jahren auf der griechischen Dodekanes-Insel Kos lehrte, der auf ihrer simplen Grundlage Kranke heilte und damit tatsächlich weltumspannende Bedeutung und Berühmtheit erlangte. Von diesem Glanz, der Hippokrates umgab, scheint allerdings nicht mehr sehr viel da zu sein. Die geradezu simplen Weisheiten – und damit auch die umfassenden Lehren des Hippokrates – scheinen für den modernen, schier hoffnungslos verbogenen und heillos verkomplizierten Menschen nicht kompliziert genug zu sein – was für eine fatale Tragik, die sich da auftut…

    Dabei sind die häufigsten, heutigen Zivilisationskrankheiten – Arteriosklerose, Diabetes Melitus, viele Krebserkrankungen u.a. – in erster Linie ernährungsbedingt verursacht und somit auch mit simpler, balancierter Nahrung behandel- und meist auch schnell heilbar. Die regelmäßige Versorgung unseres Organismus mit notwendigen Nährstoffen ist das entscheidende Kriterium für einen ausreichenden Schutz vor der Entwicklung all der vielen ernährungsbedingten Erkrankungen und auch Voraussetzung für deren Heilung!

    Die orthomolekulare (ortho = gut, richtig – molekular = kleinster Baustein) Medizin bildet heutzutage die wissenschaftliche Grundlage all des Wissens über die optimale Versorgung des menschlichen Organismus mit allen notwendigen – im Idealfall aus unserer täglichen Nahrung kommenden – essenziellen Nährstoffen.

    Das Lehrbuch „Orthomolekulare Medizin, ein Leitfaden für Apotheker und Ärzte“ von Uwe Gröbler dient vor allem aufgeschlossenen Ärzten als exzellente Beratungs- und Therapiegrundlage. Nach einer Einführung in die orthomolekulare Medizin folgen mehrere Abschnitte über Ernährung und ernährungsbedingte Krankheiten. Anschließend werden die physiologische und die therapeutische Bedeutung der einzelnen Mikronährstoffe ausführlich beschrieben. Zuletzt stellen die Autoren wichtige Zivilisationskrankheiten und therapeutische Konzepte der orthomolekularen Medizin vor. Mit seiner klaren Gliederung, der beeindruckenden Materialfülle und den pointierten Therapievorschlägen stellt „Orthomolekulare Medizin“ ein vorbildliches Nachschlagewerk da. Zumindest in deutscher Sprache gibt es auf diesem Gebiet nichts besseres. Genau deshalb erwähne ich dieses Buch heute, um zumindest jenen Mitlesern hier, die sich tatsächlich informieren und auch noch lernen wollen, eine gute Hilfestellung anzubieten.

    Noch eine abschließende Bitte an all die Mitleser hier, die tatsächlich lernen wollen. Glaubt nicht ungeprüft, was Leute „irgendwo“ gelesen haben und Euch dann als gültige, wertvolle Information anbieten. Vertraut jenen Informanten, die tatsächlich Erfahrung auf dem zur Diskussion stehenden Gebiet haben!

    Und für jene Wenigen, die damit etwas anfangen können, noch eine private Information von mir:

    Ich selbst wurde, vor langer, langer Zeit bereits, von dem oben zitierten Arzt und Heiler auf der Insel Kos zum Arzt ausgebildet und habe dann bis ins hohe Alter in der damals noch kleinen Stadt Athen praktiziert. Wie sehr wünsche ich mir, dass es uns gelingt, das damalige Wissen wieder allgemein zugänglich zu machen und zu helfen, dass man in der Medizin wieder beginnt, nicht nur den Körper, sondern auch die Seele und den Geist in die Behandlung einzubeziehen – und dass man die Bedeutung der täglichen Ernährung wiederentdecken möge – so wie es bei uns damals, im alten Hellas, allgemeine, hochanerkannte Praxis war!

    Alles Liebe von der Insel der Götter!

    Gabriel G. Marn – gabrielbali@hotmail.com

    Gefällt 2 Personen

  42. Thom Ram sagt:

    Freunde, danke für Eure Hilfen!

    Ibu Eka ist klein gewachsen, von mittlerer Statur, gebeugter Nacken. Ausbund von Vitalität, sogar wenn sie krank ist. Sie ist arbeits- und kommunikationsfreudig.
    Die Familie hatte oft ihre liebe Not, das Lebensnotwändige zu beschaffen. Viele Geschichten aus der Vergangenheit habe ich gehört.
    Sie isst viel Früchte, viel Gemüse, weder Fisch noch Huhn (bereiten ihr Kopfschmerzen), verwändet kein hartes Öl. Weißen Reis konsumiert sie, in geringer Menge.

    Endlich habe ich spitzgekriegt wie die Pflanze hier heißt. Pule Pandak.
    Ich setze Eka (den Sohn) drauf an, das per www zu beschaffen, der macht das mit Links, wo ich mühsam dümmlich rumklickere.

    Vom hier erhaltenen Rat habe ich der Tage nichts übermittelt, die Sache muß entschieden und klar angegangen werden.
    So nun zweierlei:
    Soeben habe ich Gabriels Rat, den ich für ausgezeichnet halte, durchgereicht. Ausgezeichnet ist er, weil EINFACH. Natürlich hatte ich in der Vergangenheit immer und immer wieder hingewiesen darauf, wie schlimm raffinierter Zucker, der hier übliche Reis und hartes Öl ist, und weitgehend hat Ibu Eka meinen Rat befolgt.

    Doch nochmal: Die Einfachheit Gabriels Rat ist der springende Punkt. Da brauche ich nichts Konkretes zu empfehlen, Ibu erinnert sich an die Kochkünste ihrer Grand Mama genau.

    Und das Zweite, ich habe es schon gesagt, Teufel komm raus wird jetzt Pule Pandak gesucht und beschafft.

    Im Lädelchen, da war die Inhaberin mit „Rauwolfia Serpentina“ / “ Sarpaghanda“ überfordert, die Namen sagten ihr nichts.
    Werde es mit Pule Pandak probieren….wobei es grad schwierig ist: Ihr Laden geht um 18 Uhr auf, und das ist in der Zeitspanne der gesperrten Straßen. Werde es trotzdem versuchen, ich halte es für möglich, daß die Sperren nicht rigoros eingehalten werden. On verra.

    Nochmal vielen Dank, Freunde im Geiste.

    Gefällt mir

  43. Gabriel Bali sagt:

    @ Thom

    Im Internet wird Pule Pandak in Indonesien von unzähligen Unternehmen angeboten. Ich denke da sind auch Anbieter aus Bali dabei. Suri könnte doch beim Finden helfen und in den Gärtnereien in und nahe Sanur vielleicht sogar die Pflanze bekommen.

    Ich plädiere dennoch dafür, erstmal den weißen, polierten Reis tatsächlich sofort aus Mama Ekas Ernährung zu entfernen.

    Die meisten – so gut wie alle! – Nährstoffe im Reis stecken nämlich in seinem „Mantel“, dem sogenannten Silberhäutchen. Es liegt zwischen der Frucht und der schützenden Deckspelze und wird bei den polierten weißen Reissorten, vollständig entfernt. Deshalb enthält weißer Reis fast ausschließlich Stärke. Beim Naturreis bleiben die Nährstoffe erhalten und geben ihm seine gelblich-grüne bis braunrote Farbe. Der weiße Reis, dieses denaturierte Zeug, ist für die kranke Mama Eka Gift, hat gerade mal die Wertigkeit von Gips in der menschlichen Ernährung, mag zwar den Magen füllen, fühlt sich schwer und sättigend an und ist am Ende auch nur schwer zu verstoffwechseln und damit eindeutig, weil nachweislich krankmachend! Nicht mehr als leere Kalorien!

    Übrigens, den polierten weißen Reis verdankt die Welt auch unseren US-amerikanischen Freunden, die dieses denaturierte Produkt schon vor mehr als 100 Jahren kreierten und die Welt damit beschenkten. Dreimal darf man raten, weshalb sie diese gesundheitsschädliche Kreation erschufen und weltweit verbreiteten…

    Noch eine Frage, was meinst Du mit „hartem Öl“?
    Habe in 73 Jahren noch nie davon gehört, außer von Hartöl in der Holzbehandlung…

    Gefällt 2 Personen

  44. Angela sagt:

    @ GabrielBali

    Zitat: „… Danke Angela, dass Du mir sogar recht gibst! Aber hältst Du meine, auf persönlichen Erfahrungen basierte Aussagen für übertrieben, weil Du – ebenfalls „IRGENDWO“ – etwas Gegenteiliges gelesen hast?Mir verschlägt es die Sprache, aber irgendwo kann ich Dich auch gut verstehen, habe ich doch selbst unter anderem „irgendwo“ gelesen, unsere Erde sei flach, „irgendwo“ gehört, Drogen seien ungefährlich und „irgendwo“ zugesteckt bekommen, Alkohol sei sogar gesund. Jetzt tendiere ich selbstverständlich dazu, all dieses Wissen zu verbreiten – habe damit aber noch nicht begonnen…“ ….

    Sarkasmus (beißender, verletzender Spott, Hohn, der jemanden oder etwas lächerlich machen will) ist immer ein Zeichen von Schwäche und Rechthaberei.

    https://www.potenzial-magazin.de/das-sagt-dein-sarkasmus-ueber-deine-persoenlichkeit/#

    Angela

    Gefällt mir

  45. Gabriel Bali sagt:

    Liebe Angela!

    Sarkasmus? Spott? Hohn von meiner Seite? Ich hätte irgendjemanden oder irgendetwas lächerlich gemacht?

    Ich habe über meine jahrzehntelangen Erfahrungen mit Kranken berichtet, in der Absicht der bedauernswerten und derzeit eventuell sogar in ihrem Leben bedrohten Mama Eka eine einfach umzusetzende, unzählige Male erprobte und schnell wirkende Lösung anzubieten. Dir fehlt ganz offenbar der Durchblick über das, was ich schreibe, ziehst meine Aussagen ins Lächerliche mit einem völlig unangebrachten „irgendwo habe ich gelesen…“ und vor allem ohne irgendeine Evidenz und erkennst jetzt nicht einmal, wer da zum Spott gegriffen und wer wen verhöhnt hat? Erkennst Du wirklich nicht, dass Du meine Aussage und den wichtigen Hinweis, dass eine Ernährungsumstellung sofort, also auf der Stelle zu wirken beginnt, damit verunglimpft hast? Kann das im Sinne von Mama Eka sein? Ich vermute Du hast keine blasse Ahnung wie sehr und wie schnell die richtige yin-yang-balancierte Nahrung positiven Einfluss auf ein Krankheitsgeschehen nehmen kann.

    Auf welchem Stern lebst Du, meine Beste?
    Ich wundere mich und es macht mich traurig, dass Dir so ein Ausrutscher passiert, liebe Angela und das meine ich tatsächlich ganz, ganz ernst…

    Vielleicht solltest Du Dich eher mit dem Inhalt meiner Aussagen befassen, der Dringlichkeit des Falles angemessen, statt mit meiner Persönlichkeit, meinen Schwächen oder meiner Rechthaberei. Vielleicht wäre auch ein wenig mehr Respekt den Ansichten und Meinungen anderer Menschen gegenüber angebracht, auch dann, wenn Du diese Menschen eventuell für dümmer hältst, als Du es selbst sein magst!

    Ich wünsche Dir ein besinnliches und erkenntnisreiches Wochenende…

    Gefällt 1 Person

  46. Angela sagt:

    @ Gabriel Bali

    Zitat: „…. Vielleicht wäre auch ein wenig mehr Respekt den Ansichten und Meinungen anderer Menschen gegenüber angebracht, auch dann, wenn Du diese Menschen eventuell für dümmer hältst, als Du es selbst sein magst….“

    Voll und ganz bestätigst Du meine Ansicht, die ich mir schon seit längerer Zeit anhand Deiner häufigen giftigen Bemerkungen bilden konnte. Manchmal gehört das Wörtchen “ schein“ vor ein HEILIG.

    Angela

    Gefällt 1 Person

  47. Ja, ja, „die Sonne bringt es an den Tag“ —
    Herrlich die „Anmache“ in den letzten Kommentaren.
    So traurig, wie zum Schaden dieses Blogs!

    Gefällt 3 Personen

  48. Mujo sagt:

    @Gabriel Bali
    12/11/2022 um 08:27

    Die Orthomolekulare Medizin hat auch mir am meisten geholfen weil ich Jahrelang immer wieder mal heftigen Durchfall hatte. Seit Ernährungsumstellung und B Vitamin Komplexe hat es innerhalb 2 Tagen aufgehört und seit dem nie wieder. Es sei den ich hatte irgend etwas erwischt was nicht gut war. Im Sommer mal eine Melone gegessen die schon grenzwertig war, aber auch da war es nur einmal und dannach hoch Dosiert Vitamin B und der Rest des Tages war wieder gut. Da wäre ich früher Stunden lang auf der Schüssel gesessen. Ganz Speziel den Dr. P.-H. Volkmann und sein Wissen verdanke ich viel.
    Wenn mehr Menschen auf den Mann hören würden wären die meisten Ärzte im Lande Arbeitslos.
    Ich habe selber einmal ein Seminar von ihn Besucht, der hat ein Großartiges Wissen über die Orthomolekulare Medizin.

    Gefällt 2 Personen

  49. Thom Ram sagt:

    11:13 Gabriel

    Die Erfahrung zeigt mir, daß Mensch, der Vollreis kocht und isst, weniger denn die Hälfte dessen reinschaufeln muß, um sich gesättigt zu fühlen, als wenn er weißen Reis konsumiert….zudem er sich dabei gesättigt fühlt für die doppelte darauf folgende Zeit als wenn er den Berg von Weißreis gegessen hätte.

    Meine Leut haben diese Erfahrung gemacht (Vollreis ist zweimal so teuer, doch brauch ich futtifutti nur die Hälfte), ich hatte ihnen allen Vollreis gegeben – bleiben aber trotzdem beim billigen Produkt.

    Es ist leicht zu verstehen. Hast fast Nixe im Portemonnaie, da kaufsde eben nicht das Teure, kaufst, was alle kaufen, so schlimm wird „es“ doch nicht sein.

    Gefällt 1 Person

  50. Thom Ram sagt:

    18:42 Uhu

    Im Hintergrunde wirken da
    gewisse Kräfte mal mit blablabla.
    Eloquenz vom Schöpfer gegeben ist ihnen,
    und verwänden tun sie sie so fleißig als wie Bienen.

    Wer von denen läßt sich leiten?
    Merkmal sind mir Scheineheiligkeiten.

    Kommt mir einer allzufromm daher,
    da regt sich in mir Gegenwehr.

    Der Fromme denne sagt mir dann
    „akzeptier‘ als wie ein Lamm.
    Alleine du bist es
    der produzieret Stress“.

    Was ich hierojetzo sage,
    es hat mit aktuell‘ Figuren nichts* zu tun,
    ich leg‘ es aber auf die Waage,
    zum Unterscheid‘ von Löw‘ und Huhn.

    *Des Sängers Höflichkeit

    Gefällt 1 Person

  51. Mujo sagt:

    @Thom Ram
    12/11/2022 um 23:23

    Das ist die Koditionierung der Massen. Wer dazu gehören möchte passt sich immer wieder an. Ob das seiner eigenen Gesundheit Schadet ist zweitrangig. Denn Aussenseiter zu sein ist für die meisten viel schlimmer.

    Wir Menschen sind Rudeltiere die immer egal wo dazu gehören wollen, nur ganz wenige genügen sich selbst und gehen ihren eigenen Weg. Das sind dann oft Menschen die Aussergewöhnliches Leisten.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: