bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Behördliche Schikane umgehen

Behördliche Schikane umgehen

Wer weiß, wie das System funktioniert, kann dessen Übergriffen mittels Einsatz der vom System selbst aufgestellten Regeln ausweichen. Exaktheit dabei ist Pflicht, Höflichkeit selbstverständliche Kür.

Ich danke MaxWebmax für die Zusendung. TRV, 17.08.10

.


8 Kommentare

  1. helmutwalch sagt:

    Ja schön!

    Die Fiktionswelt – Spiel – Regeln!

    Sie sind für die Personen-Darsteller gemacht!

    Die Fiktionswelt-Leitung hält sich selbst nicht daran !

    Aber natürlich ist es wichtig!

    Die Verwaltungen wissen zu lassen dass sie mit zweierlei Maß messen !

    Um schnell an die wunden Punkte zu kommen !

    Die Verwaltung schreibt die Spieler mit Scheinnamen an !

    Hr.Max Mustermann, Fr.Mustermann MARIA,……

    Die Einzig richtige Schreibweise ist die ,die Ihr versichert habt !

    Soll heißen wo ihr Verträge ( natürlich versteckte Verträge) eingegangen seit!

    Reisepass,Führerschein,

    Und Alle diese sogenannten Ausweise,Lizenzen, „dürften Unter-Verträge sein“

    Also ist nur diese Schreibweise! Die im Reisepass genau geschrieben ist !

    Die eigentliche Lizenz für alle Fiktionswelt- Spieler ! Die offizielle Gültigkeit hat!

    Alle anderen Schreibweisen ! sind Versuche auf eine Einlassung ! Auf neue nicht versicherte ,

    Nicht im System sich befindende Namen = Firmen = Lizenzen !

    Welche durch unbewusste Einlassung eines Schlaf-Fiktionswelt-Spielers!

    Durch deren Einlassung ! Extra ab-kassiert werden !

    Also unbedingt auf die Schreibweise wie im Reisepass! ( welche durch Dich als Mensch ! Bewusst oder unbewusst)

    Bestehen ! Da diese durch Deine Unterschrift „als Mensch“ legitimiert wurde! ( verbunden mit Kolateralkonto)

    Weiters sollte die Auskunft über die Legitimation der Verwaltung erfragt werden!

    Welcher Staat, Durch wem vereidigt,………. Niemand kann Rechte vergeben die er nicht hat !!

    Sie werden nach meinen eigenen Erfahrungen nicht darauf eingehen !

    Aber diese unsere Schreiben machen die Verdrängung über die Unredlichkeit der Verwaltung selbst und für die Mitarbeiter

    Immer unerträglicher ,-)

    Noch herrscht die Willkür! Und Sie haben immer noch die Büttel Verwaltungs – Mitarbeiter welche das Unrecht

    Für Sold durchsetzen !

    Aber sich nicht für die Freiheit bemüht! Der wird Sie verlieren!

    Ein „NEIN“ wird uns alle befrein!

    10 Gebote for President

    Gefällt 2 Personen

  2. Thom Ram sagt:

    Ich kann nicht folgen, bin irritiert.

    Ich habe gelernt, daß Vor- und Nachname auf deutschem Paß so geschrieben sei, daß nicht der Mensch sondern die Person bezeichnet ist.
    Und nun also soll man sich mit eben dieser falschen Schreibweise vorstellen???

    Mein CH-Fall: Ich hab vergessen, wie mein Name auf meinem CH Paß eingetragen ist, kann nicht nachschauen, da er aktuell auf der Immigration ist. Ich meine, so: THOMAS VÖGELI. Also in Großbuchstaben und „Vögeli“ mit ö, so wie er amtlich eingetragen ist, nicht mit oe, wie mein Großpapi, mein Vater pflegten, wie ich selber zu schreiben pflege, weil es haha etwas vornehmer aussieht.

    Gefällt mir

  3. rechtobler sagt:

    @ Thom Ram 17.08.22/16:54
    Darf ich Dir helfen, lieber Freund? 🙂 In Deinem Pass steht im ersten Feld: Vögeli, darunter im zweiten: Thomas; ergo lautet Dein korrekter, amtlicher Name ‚Vögeli, Thomas‘ und nichts anderes. Im Prinzip ganz einfach und @helmutwalch hat es bestens beschrieben so wie ich es in einem andern Beitrag „Die BRiD ist eine Firma….“ auch kommentiert habe. 😉
    Dass im selben Pass unten in den maschinell-lesbaren Zeilen alles Grossbuchstaben stehen hat a) mit der maschinellen Lesbarkeit zu tun und b) einem Trickli, eine 2. Person zu kreieren = 2x Zugriff auf das Kollateral zu haben. Capisce?
    Und noch eine Ergänzung: die Winkel in den maschinell-lesbaren Zeilen sind nur Platzhalter, also stehen die zwei Winkel zwischen Name und Vorname für ein Komma und einen Leerschlag. Alles klar? 😉

    Gefällt 1 Person

  4. DET sagt:

    Lateinische Buchstaben bedeuten lateinische Regeln und dort ist es so,
    dass eine jegliche Änderung z.B. bei Namen, eine andere Entität bedeutet !!!

    Ist der Name im Familienstammbuch mit großen Anfangsbuchstaben geschrieben
    und danach klein und im Personalausweis oder im Reisepass alles mit großen Lettern,
    dann ist man nicht derjenige,wie er im Familienstammbuch steht !!!

    Ich habe das heute schon einmal kommentiert, dass es sich in diesem Fall um den
    Namen eines Trustes handelt .

    Gefällt 1 Person

  5. Thom Ram sagt:

    Rechtobler 00:11
    Danke, Freund. Das Trickli mit der zweiten Aufführung des Namens, dies in Großbuchenstaben…wen wundert es.

    Gefällt mir

  6. Fred sagt:

    Ich denke, dass die Vorgehensweise bei eigenen Forderungen gegenüber dem „Staat“, etwa bei Beantragung von Leistungen, etwa nach SGB II, XII, doch eine etwas andere sein sollte, selbst wenn vorerst pauschal ohnehin alles abgwiegelt wird. Im Gegensatz zu Forderungen des Staates die auch nicht etwa auf Begleichen der Steuerschuld basieren.

    Das erste deutsche Gesetzbuch hieß Sachsenspiegel. Apfel gestohlen – Hand ab.

    Rechtstaat schließt nicht Unrecht aus, sondern sagt lediglich aus, man kann auf Gleichbehandlung nach gleichem (Un-)Recht vertrauen.

    Also werden bestimmte Berechtigte, etwa für die Erziehung nach Sorgerecht, behandelt, und jene die kein Sorgerecht inne haben, werden auch nicht angeschrieben über Schulisches.

    Wer also einen Apfel stiehlt, dem droht im „Rechtsstaat“ Hand ab. Und die ist trotzdem erst einmal ab, wegen der Macht der Staatsmacht, egal was man mit der verbliebenen Hand dann schreibt. Hand ab ist also „Recht“ – aber unsozial, weil die bis ans Lebensende verringerte Erwerbsfähigkeit in keinem Verhältnis zum Schaden steht den der Bestohlene erlitten hat.

    Die BRD, so heißt es, sei ein Rechts- und Sozialstaat.

    Ist es also sozial Kinder zwangsweise, auch ohne gesundheitlichen Nutzen für diese, zu impfen?
    Etwa damit die Kinder überhaupt erst einmal in die Schule dürfen?

    Wer auch unter Unrecht seine Hand behalten kann, ist glaube ich gut beraten stets zu überdenken wie er der Übermacht Staatsmacht, sei diese nun im Recht oder im Unrecht, gegenüber treten will.

    Nach dem 2. großen Krieg hieß es, der Freisler, Roland, Richter seines Zeichens, hätte Leute wie die Geschwister Scholl rechtswidrig zum Tode verurteilt, weil diese im Krieg die Wehrkraft zersetzende Flyer um sich geworfen hatten. Nach heutiger Meinung sollten sie lediglich etwa gemeinnützige Arbeitsstunden zu leisten gehabt haben.

    Nun waren wohl die tatsächlichen Kriegsteilnehmer etwas verschnupft, wenn die Heimatfront den Frontsoldaten in den Rücken fällt.

    Heute sind die Deutschen allesamt kriegslüsterne Monster mit Massenmörder Genen. So heutige Regierungsteilnehmer.

    Die Deutschen!

    Nach Faeser, Nancy, sind alle zugewanderten Pass- und Ausweisinhaber Deutsche. Und Mitglieder der Regierung verachten Deutschland. Weiters spare ich mir.

    Da lobe ich mir den Müller, Nelsen, im Fernsehen auftretender Kochkünstler, der einräumt er wäre gar kein Deutscher sondern ein Afrikaner. So hat er wenigstens keine Monstergene.

    Die Zeit wird also bringen, was es mit OJ oder anderen auf sich hat.

    Es heißt: ….Wir können Sie (die Mächtigen) nicht zur Wahrheit zwingen, aber wir können sie zwingen immer dreißter zu lügen…..

    Von daher hat ein jeder Engagierte seinen Beitrag geleistet. Man sollte sich nicht zerfleischen.

    Gefällt mir

  7. webmax sagt:

    Es geht doch darum, eine vorgeblich demokratisch und nur im Interesse des Volkes handelnde, in Wahrheit aber fremden Interessen dienende Verwaltung, die immer autoritärer in vorauseilenden Gehorsam uns Menschen drangsaliert, in die Schranken zu weisen, ihr Narrativ des Sozialen und Ördnenden mangels fehlender Legitimation bloß zu stellen.
    Die BRD ist eine von den Besatzern geschaffene Verwaltungsfirma ohne jegliche hoheitliche Rechte, die sich mehr und mehr als herrschende Kaste aufführt!
    Die verabredete, nicht existente Corona-Pandemie sowie die irrsinnigen Maßnahmen haben deutlichst gezeigt, wie man mit einer immer bildungsferner gehaltenen, kulturell durch „Einwanderung“ verwässerten Bevölkerung Umsoringen kann.
    Kaum einer in der Masse blökt.

    Gefällt 1 Person

  8. webmax sagt:

    Wer Handlungsbedarf hat und sich die Mühe des Abtippen des im Video gezeigten Schreibens ersparen möchte, kann gerne per Copy&Paste den nachstehenden, neutralen Mustertext übernehmen

    Name, Anstchrift,
    Adresse (Mitarbeiter!)
    A K Z E P T A N Z

    Mein Zeichen: Schlu-mi-Lu 4579-91

    Íhr Schreiben mit angeblichem Datum: 01.04.2021

    Sehr geehrter Herr Dienstbüttel,

    vielen Dank für ihre nicht unterzeichnete Nachricht (beiliegend im Original zurück). Sie wurde

    hier in rechtlicher Würdigung von Absender und Inhalt mangels Unterschrift als freibleibender Angebots-Entwurf erkannt.

    Ein Einspruch oder Widerspruch besteht dazu nicht; Ihr Angebot wird unter folgenden Voraussetzungen angenommen:

    1. Sie erbringen Ihre amtliche, notariell beglaubigte Legitimation, der zu Folge Sie die Rechte zur Vornahme HOHEITLICHER Handlungen übertragen bekommen haben. Auch weisen Sie bitte nach, auf welchen Staat Sie vereidigt worden sind.

    2. Sie erbringen eine notarielle beglaubigte Abschrift der Gründungsurkunde dieses Staates.

    3 Sie erbringen des weiteren ebensolche Beglaubigungen der Gründungsurkunden des Bundeslandes sowie des Regierungspräsidiums der Stadt, auf welche Sie Ihre Vereidigung begründen.

    Es wird Ihnen hiermit Gelegenheit gegeben, dieses innerhalb von 21 Tagen ab Zugang dieses Schreibens unter Eid und unter unbeschränkter Haftung zu erbringen.

    Eine Nichtbeibringung der geforderten Beweise gilt als unwiderrufliche und vollständige Zustimmung und Bestätigung von mir genannter Tatsachen und Annahmen mit allen sich daraus ergebenden Konsequenzen:

    Einräumung eines privaten, kommerziellen Pfandrechts ian mich in Höhe von 1.000.000,- Euro zur Befriedigung noch zu benennender Schadenersatzforderungen, und einer unwiderruflichen Zustimmung zur Eintragung in von mir frei wählbare Schuldnerverzeichnisse, und auch zur Publikation in beliebigen Medien.

    Aus all diesem folgt, dass Sie ohne jegliche Vertragsbasis zwischen mir und Ihrem gewerblichen Betrieb nicht zur Erhebung oder gar einer Eintreibung vom Forderungen berechtigt sind.

    Generalklausel:

    In sofern durch bisheriges illegales Handeln und Täuschung im Rechtsverkehr Ihrerseits (!)

    und mein konkludentes Handeln eventuell zustande gekommenen Verträge werden hiermit widerrufen.

    Vorsorglich wird § 119 des staatlichen BGB in der noch gültiger Fassung vom 18. August 1896 geltend gemacht.

    Mit freundlichen Grüßen

    (hier handschriftlich Vorname a.d.H. Nachname in Schreibschrift
    Keine Unterschrift!)

    Anlage: Rückübersendung ihres Entwurfsschreibens, angeblich vom 01.04.2021

    Eine Verpflichtung zur Zeugenaussage – betreffs einer angeblichen Ordnungswidrigkeit bzw. Straftat unter Berufung auf §§ 56,57 OwiG – läßt sich aus diesem mangels exakt festgelegtem Gültigkeitsbereich (§5) ungültigen Gesetz nicht herleiten.“

    ,…………..‘

    LG, Webmax

    Name, Anschrift,
    Adresse (Mitarbeiter!)
    A K Z E P T A N Z

    Mein Zeichen: Schluß-mit-Lustig 4579-91

    Íhr Schreiben mit angeblichem Datum: 01.04.2021

    Sehr geehrter Herr Dienstbüttel,

    vielen Dank für ihre nicht unterzeichnete Nachricht (beiliegend im Original zurück). Sie wurde

    hier in rechtlicher Würdigung von Absender und Inhalt mangels Unterschrift als freibleibender Angebots-Entwurf erkannt.

    Ein Einspruch oder Widerspruch besteht dazu nicht; Ihr Angebot wird unter folgenden Voraussetzungen angenommen:

    1. Sie erbringen Ihre amtliche, notariell beglaubigte Legitimation, der zu Folge Sie die Rechte zur Vornahme HOHEITLICHER Handlungen übertragen bekommen haben. Auch weisen Sie bitte nach, auf welchen Staat Sie vereidigt worden sind.

    2. Sie erbringen eine notarielle beglaubigte Abschrift der Gründungsurkunde dieses Staates.

    3 Sie erbringen des weiteren ebensolche Beglaubigungen der Gründungsurkunden des Bundeslandes sowie des Regierungspräsidiums der Stadt, auf welche Sie Ihre Vereidigung begründen.

    Es wird Ihnen hiermit Gelegenheit gegeben, dieses innerhalb von 21 Tagen ab Zugang dieses Schreibens unter Eid und unter unbeschränkter Haftung zu erbringen.

    Eine Nichtbeibringung der geforderten Beweise gilt als unwiderrufliche und vollständige Zustimmung und Bestätigung von mir genannter Tatsachen und Annahmen mit allen sich daraus ergebenden Konsequenzen:

    Einräumung eines privaten, kommerziellen Pfandrechts ian mich in Höhe von 1.000.000,- Euro zur Befriedigung noch zu benennender Schadenersatzforderungen, und einer unwiderruflichen Zustimmung zur Eintragung in von mir frei wählbare Schuldnerverzeichnisse, und auch zur Publikation in beliebigen Medien.

    Aus all diesem folgt, dass Sie ohne jegliche Vertragsbasis zwischen mir und Ihrem gewerblichen Betrieb nicht zur Erhebung oder gar einer Eintreibung vom Forderungen berechtigt sind.

    Generalklausel:

    In sofern durch bisheriges illegales Handeln und Täuschung im Rechtsverkehr Ihrerseits (!)

    und mein konkludentes Handeln eventuell zustande gekommenen Verträge werden hiermit widerrufen.

    Vorsorglich wird § 119 des staatlichen BGB in der noch gültiger Fassung vom 18. August 1896 geltend gemacht.

    Mit freundlichen Grüßen

    (hier handschriftlich Vorname a.d.H. Nachname in Schreibschrift
    Keine Unterschrift!)

    Anlage: Rückübersendung ihres Entwurfsschreibens, angeblich vom 01.04.2021

    Eine Verpflichtung zur Zeugenaussage – betreffs einer angeblichen Ordnungswidrigkeit bzw. Straftat unter Berufung auf §§ 56,57 OwiG – läßt sich aus diesem mangels exakt festgelegtem Gültigkeitsbereich (§5) ungültigen Gesetz nicht herleiten.“

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: