bumi bahagia / Glückliche Erde

Naturheiler.

Keine Bange, der Kristall fühlt sich nicht gefesselt von den Kabelbindern, vielmehr sein Geistwesen erfreut ist darüber, die Kupferstäbchen als zusätzliche Transmitter in nächster Nähe zu haben.

Heile.

Segne.

Stehe bei den Mikroorganismen, den Kleinviechern, den Vögeln, Insekten und allen den guten Geistbeseelten Wesenheiten hier, so weit als Du es vermagst.

Deine Energie beziehe vom unendlichen Kosmos.

Du bist hermetisch geschützt gegen destruktiv Vampiristisches.

Ich lange Jahre habe Kristallarbeit vernachläßigt, warum, weiß ich nicht. Dabei hätt ich da so es bitzeli Fähigkeiten in Petto. Ma schau’n, was werden wird.

Die Steinchen im Tongefäß sind Zitrine. Die haben nun seit mehr als 12 Jahren auf ihre Aufgabe gewartet. Nun, 12 Jahre sind für einen Stein als wie für mich weniger denn eine Sekunde. Sie wurden nicht ungeduldig. Warum? Weil sie beseelt sind, weil sie jedoch definitiv überleben können ohne Ego, welches uns Menschen als Überlebenssecurity einverleibt ist. Ich habe gesagt Überlebenssecurity, lieber Neuleser, unser aller Ego ist eine sehr sehr nützliche Einrichtung, auf daß unser Körper, in dem wir hier hausen dürfen, überleben kann.

Lediglich, um dette vielleicht überflüßigerweise anzufügen, geht es für sich bewusst werdenden Menschen darum, zu erkennen, wer grad den Bus steuert: Ist es mein Ego – oder ist es ICH?

Sorry, ich langeweile Dich, Leser, doch bin ich verpflichtet, es nochmals zu sagen.

Mein Ego ist heilig.

Mein Ego indes sollte von mir, der ich BIN, als Werkzeug betrachtet werden, als heiliges Geschenk, als Werkzeug, welches noch noch noch und immer sein Möglichstes tut, daß der Körper, in dem ich hier hause, überlebt.

Das Ego folgt dabei primitiven Vorgaben, welche vielfältig letztlich kontraproduktiv wirken. Warum das so ist… nun,… ich vermute wohl, es zu wissen. Führete hier zu weit.

Schluß mit Palaver.

Ich habe Kristall programmiert. Unterstützung, Kräftigung, Belebung aller natürlichen Vorgänge in Garten und Umgebung. Und mehr.

Ich grüße Dich, Leser. Sei gesegnet.

Thom Ram, 09.05.10

Was dieser 09.05.10 an erkennbarer Veränderung bringen wird?

.

.


7 Kommentare

  1. arnomakari sagt:

    Ja Thom mit Kistalle kan man auch sprechen, man muss nur Wissen wie, man kann ja alle Steine mit Energie aufladen, alle nur mit Gedanken, aber man muss dabei auch ganz ruhig und gelassen sein,ich habe nur noch ein kleine problem, wie man Regen zu machen, Blauen Himmel schaffe ich, nur mit den Regen ist es nicht so leicht.
    Ich spreche mit meinen Feigenbaum, und kann der Erfolg schon sehen, das ich bald die ersten Feigen ernten kann, die ersten Erdbeeren habe ich schon geerntet—–

    Gefällt 4 Personen

  2. petravonhaldem sagt:

    Interessant.
    Auch hier melden sich innerlich wieder die Kristalle.
    Bin in einer intensiven Schungit-Begegnungs-phase und zwar mit dem Edelschungit,
    der als einziger Stein eine vierte Kohlenstoffverbindung hält, die sogenannten Fullerene.
    Die Fullerene gelten als die Nano-Medizin der Natur.
    Selber amorpher „Struktur“, gibt der Edelschungit in Wasser gelegt reinigende und ordnende Strukturgitter in das Wasser ab
    und macht somit das Wasser zu einem „Heilwasser“, das wiederum das Körperzellwasser „informiert“.
    Seit Anfang Mai besteht nun unsere Bekanntschaft, wobei wir mit seinem „einfachen“ Bruder, dem Schungit, schon sehr lange arbeiten…….

    (Vorsicht! Kommt aus R-land 🙂 🙂 :))

    Gefällt 4 Personen

  3. eckehardnyk sagt:

    Was kommen mir da für Gedanken? Der Stein, Feld, das Steinige, Mineral: Ist nur sein Standort, fest, handlich und ernst. Die Pflanze bewegt sich am Standort, sie scheint zu lächeln, wenn sie sich wiegt, dreht sich als Blüte zur Sonne, verwandelt als Same zum Stein sich zurück und grinst aus der Erde, erneuerter Schick. Das Tier verlässt seinen Standort, es lacht, bellt, heult oder singt, es trägt das Gestein als Knochen in sich und bringt diese schwingend zum Fliegen. Der Mensch hat weder Standort allein, noch ist er bloß Lächeln und Rennen, er hat eine Heimat, er denkt, fühlt und liebt, und wählt daraus, was er will oder möchte. Der Engel indessen lässt alles geschehen, hat seine Heimat darüber, wo seine Aufgabe es will. Wer kennt nun den Ausgang des Liedes?

    Gefällt 3 Personen

  4. Mujo sagt:

    @arnomakari
    09/05/2022 um 03:13

    Der hier weis wie es geht mit dem Regen machen. Läßt es selbst in der Staubtrockne Wüste Regnen.

    Gefällt 2 Personen

  5. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Gefällt mir

  6. arnomakari sagt:

    Danke Mujo das Video ist gut, aber Chemtrail kann ich auch beseitigen,ich werde noch was andees versuchen, um Regen zu bekommen, denn über meine Garten ist sehr viel Blauer Himmel, und die Temparatur ist auch höher als in der umgebung, heute war es 28 Grad Plus.

    Gefällt 1 Person

  7. Gravitant sagt:

    Jonathan Goldman sagt :
    „Einen der wichtigsten Lehrsätze über Kristalle,
    den ich heute weitergebe, lernte ich vor einigen Jahren :
    Das Verhalten der Kristalle wird sich nach deinem Glauben richten.
    Ich glaube, daß das sehr wahr ist;es erklärt,
    warum so viele Menschen so unterschiedlich mit Kristallen arbeiten.
    Letzten Endes bedeutet es, daß die Absicht,
    die wir bei der Arbeit mit Kristallen haben,
    die Richtung bestimmt, in welche die Kristalle mit uns gehen.
    Wenn wir uns Kristalle als heilige Werkzeuge vorstellen,
    die Aspekte unseres Bewußtseins reflektieren,
    erfahren wir bei der Arbeit mit Kristallen unsere Wechselbeziehung zu allem anderen.
    Aus dieser Erkenntnis erwächst die Verantwortung,
    uns mit der größtmöglichen Klarheit als Kanäle zur Verfügung zu stellen,
    wenn wir mit diesen wundervollen Werkzeugen des höheren Bewußtseins und des Lichtes arbeiten.“

    Die Begriffe“ Kristalle “ und“ Zerstörung “ sind eng mit der Geschichte von Atlantis verbunden.
    Wenn wir natürliche Bedingungen mißbrauchen,
    wenn wir das Leben um uns mißachten,
    werden wir in einen Wirbelsturm der Gewalten geraten,
    den wir selbst heraufbeschworen haben.
    Das Problem ist nicht die Technologie, sondern die Art,
    wie sie genutzt wird.

    Kristalle kennenzulernen heißt, sich selbst kennenzulernen.
    Sie alle gehören dem allumfassenden Energiefeld der universellen Intelligenz an.

    Gefällt 3 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: