bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Alte entsorgen mittels mRNA / Das schreckliche Sterben nach der Impfung / Ein Augenzeugenbericht

Alte entsorgen mittels mRNA / Das schreckliche Sterben nach der Impfung / Ein Augenzeugenbericht

Soviel ich mitbekomme lautet die Planung so: Lebenssichernde Impfung zuerst für die Alten, dann für sämtliches medizinisches Pflegepersonal und das Militär. Ja, die Alten muss man ehren und schützen, und medizinisches Personal sowie Militär, die sind gesundheits- und sicherheitssichernd. Ups. Wo ist die Polizei? Hoffentlich doch kommt die auch sehr schnell in den wohl verdienten Genuß.

Ich memoriere täglich:

„Alte Frau gestorben. Test positiv. Sie ist an Covid gestorben.“

„Alte Frau gestorben. Sie wurde wenige Stunden/Tage/Wochen zuvor geimpft. Zwischen Impfung und Tod besteht kein Zusammenhang.“

Irgendwas mit meinem Hirni scheint nicht in Ordnung zu sein. Ich kann es mir einfach nicht merken.

Für allesamt, welche die Impfung in irgend einer Weise fördern, wissend, was sie ist, Körperfunktionen ändernd dahingehend, dass der Körper gegen sich selber arbeitet, was Krankheit und Tod bedeutet, für allesamt die: Lebenslänglich.

Und Schlafende, welche meinen, im Ablauf der Impferei tätig zu sein bedeute „edel ist der Mensch, hilfreich und gut“, was ist mit denen? Ich vermute, deren Seelen wollen die heute stattfindende Entwickelung nicht mitmachen. Sie werden abfallen, landen unter Ihresgleichen, können dort weitere Erfahrungen machen, welche sie dazu bewegt, tiefer in das Sein hineinzufühlen. Wo? Dies weiß ich nicht. Auf anderem Planeten, eher irgendwo in einer Parallelwelt.

So. Genug Senf, Ram. Zur Sache.

14.02.NZ9 (Neues Zeitalter, Jahr neun)

Und, guter Leser, verbreite diesen sorgfältig verfassten Bericht bitte so weit als du nur kannst.

.

Erstmalig gibt es einen Augenzeugenbericht aus einem Berliner Altenheim zur Lage nach der Impfung. Er stammt aus dem Seniorenwohnheim AGAPLESION Bethanien Havelgarten in Berlin-Spandau. Dort sind innerhalb von vier Wochen nach der ersten Impfung mit dem BioNTech/Pfizer-Impfpräparat Comirnaty acht von 31 Senioren, welche zwar an Demenzerkrankungen litten aber sich vor der Impfung in einem ihrem Alter entsprechenden guten körperlichen Zustand befanden, verstorben. Der erste Todesfall trat bereits nach sechs Tagen ein, fünf weitere Senioren starben circa 14 Tage nach der Impfung. Erste Krankheitssymptome hatten sich bereits kurz nach der Impfung gezeigt. Nach den 2020news.de bislang vorliegenden Informationen war die zwingend erforderliche angemessene Aufklärung über die Risiken dieses Impfstoffes unzureichend – dies unter anderem deswegen, weil sie nicht ausführlich auf die Neuartigkeit dieses in der EU nur bedingt zugelassenen mRNA-Impfstoffes hingewiesen wurden.

Weiterlesen

.

.


7 Kommentare

  1. arnomakari sagt:

    Ich habe das Video gehört, was da gesagt wurde, wenn das alles stimmt, kann man nur den Schluss ziehen, weg mit den Alten, das Geld was wir dann sparen, können wir für Unsinninge Sachen ausgeben, nach den Motto von den Grünen, nur können wir das Land zerstören.
    Kann man nur hoffen das jetzt Gotesmühlen schnell mahlen.

    Aber das schönste ist, das die es ausführen wenn die dann in Rente gehen, auch eine Spritze bekommen, damit die kein Geld mehr bekommen, wer anderen eine Grube gräbt fällt eines Tages selber rein….

    Gefällt mir

  2. cvv sagt:

    2020news punkt de/whistleblower-aus-berliner-altenheim-das-schreckliche-sterben-nach-der-impfung/

    Gefällt mir

  3. L.Bagusch sagt:

    Am heuchlerischten finde ich wenn Politdarsteller sich Leidmediengerecht präsentieren bei ihrer angeblichen Impfung, denn ich vermute das es nur eine Kochsalzlösung war.
    https://muskel-gesundheit.de/behandlung/kochsalzloesung/

    Gefällt mir

  4. palina sagt:

    der Genozid hat begonnen. Und wieder gibt es die „Mengele`s“ die mitmachen.

    Informiert bitte die Leute bei der Stadtverwaltung. Und schreibt alle Altersheime in eurer Umgebung an.

    Am Besten den Bürgermeister in cc setzen.

    schreibe immer zuletzt:
    Damit sie später nicht sagen können, sie hätten von nichts gewusst.

    Gefällt 2 Personen

  5. Vollidiot sagt:

    Die Kriminellen in Berlin lecken sich die Finger nach Mutanten (keine Sexgespiel*innen), damit sie ihr todbringendes Spiel weiterspielen können.
    Wie vor 80 Jahren zeigt sich Gewissenlosigkeit, gepaart mit Charakterschwäche, zu breitstreuender Verderbnis.
    Diese korrupten Menschenschinder scheren sich, echt, den Teufel um die Folgen ihres Tuns.
    Im Gefolge dieser Gauner spielen die Länderfürsten ihr kleinkariertes und mieses Spiel als Vollzieher dieser Schande.
    Eine große kriminelle Vereinigung, die vorsätzlich und erkennbar aus niedrigen Beweggründen und Heimtücke kaltlächelnd Menschenleben in, bis jetzt, zig Fällen beenden lassen.
    Ich warte auf den Tag, an dem sie im Nürnberger Justizpalast auf der Anklagebank sitzen.
    Der Unterschied zu damals wird auch sein, daß sie normal laufen werden, die Herren, weil man ihre Klütten nicht gequetscht hat.
    Welch ein Bild gibt der Wähler solcher Figuren ab.
    Oh gottele.

    Gefällt mir

  6. palina sagt:

    @Volli
    „Ich warte auf den Tag, an dem sie im Nürnberger Justizpalast auf der Anklagebank sitzen.“

    Hoffentlich bald.

    Gefällt mir

  7. mysterisgeheim sagt:

    „Wenn die ganze Lumperei aufkommt, steht das Volk auf mit den Soldaten. Dann wird jeder, der ein Amt hat, an der nächsten Laterne oder gleich am Fensterkreuz aufgehängt.„ Alois Irlmaier – …

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: