bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Bundesstaat Georgia zählt die Stimmen der US Präsidentschaftswahlen neu aus…..und…..wow…da ist noch viel mehr!!!

Bundesstaat Georgia zählt die Stimmen der US Präsidentschaftswahlen neu aus…..und…..wow…da ist noch viel mehr!!!

.

Sehr schön, es geht los. Ich lass einen knallen, keinen Billigen.

Thom Ram, 10.11.NZ8

Kaum hatte ich die Meldung von Georgia raufgepustet, flatterte mir ein sehr sehr sehr viel größerer Fisch auf den Schirm. Ich nehme ihn hier vorweg.

.

Dem lieben Gott sei’s getrommelt und gepfiffen!

*************************

Nun zu Georgia

Gefunden in Deutschelobby Info.

Großartige Neuigkeiten aus Georgia – 132.000 Stimmzettel in Fulton County, Georgia, sind identifiziert worden, die wahrscheinlich unzulässig sind

Großartige Neuigkeiten heute Abend. Berichten zufolge wurden in Fulton County, Georgia, 132.000 Adressenänderungen gemeldet. Diese Stimmzettel sind wahrscheinlich nicht zulässig.

Kyle Becker und People’s Pundit haben soeben auf Twitter bekannt gegeben, dass 132.000 Stimmzettel im Fulton County Georgia wahrscheinlich nicht zulässig sind.

https://www.thegatewaypundit.com/2020/11/huge-breaking-news-georgia-132000-ballots-fulton-county-georgia-identified-likely-ineligible/embed/#?secret=D54vtPuN07

.

Die New York Post vor einer Stunde.
Laut der Tageszeitung New York Post ist in der Nacht von Sonntag auf Montag die Entscheidung gefallen, dass der Bundesstaat Georgia die Stimmzettel neu zählen lässt. Als Wahlbeobachter wurde der Republikanische Abgeordnete Doug Collins damit beauftragt die Nachzählung zu beobachten. Dabei spielen tausende Wahlzettel von U.S. Soldaten, die im Ausland stationiert sind, eine wichtige Rolle. Der größte Teil dieser Stimmzettel wird in Georgia ausgewertet.
Beim jetzigen Stand der Auswertung liegt Biden mit 10 000 Stimmen vor Trump.

Und hier der Link zur Nachricht:

https://nypost.com/2020/11/08/rep-doug-collins-to-lead-trump-campaigns-georgia-recount-effort/ https://www.youtube.com/embed/Q6osm5SpsAE?version=3&rel=1&fs=1&autohide=2&showsearch=0&showinfo=1&iv_load_policy=1&wmode=transparent

Die New York Post politisch unkorrekt:

Wenn es bei der Wahl 2020 Betrug gibt, dann müssen wir ihn aufdecken

„Es gibt mehr Beweise für Wahlbetrug bei der Wahl 2020 als je zuvor für Absprachen mit Russland, so dass Amerika eine rechtliche Prüfung der Wahlunregelmäßigkeiten schuldig ist, die der Trump-Kampagne vorgeworfen werden.

Es ist nicht verrückt, dies zu sagen, trotz der spärlichen Durchleuchtung des Themas durch einen Großteil der Medien. Nachzählungen sind angeordnet worden. Die Trump-Kampagne fordert Hunderttausende von Stimmen vor Gericht heraus.

Fünf Swing-Staaten liegen innerhalb von einem Prozent, alle mit Biden an der Spitze. In Georgia,In Arizona In Wisconsin, In Pennsylvania, In Nevada lag Biden nur hauchdünn vorne …Es ist nicht abwegig oder beispiellos, die Möglichkeit in Kauf zu nehmen, dass zumindest einige dieser Spannen fehlerhaft sein könnten, sei es durch menschliches Versagen oder sogar durch Betrug.

Wahlbetrug ist in Amerika nicht unbekannt. Das wohl bekannteste Beispiel ist das Jahr 1960, als der Bürgermeister von Chicago, Richard Daley, angeblich den Wahlzettel für John F. Kennedy manipulierte, Tote gefunden wurden, die „gewählt“ hatten, und 677 Wahlhelfer angeklagt wurden.

Aufgrund der Pandemie wurden bei der Wahl am Dienstag rund 40 Prozent der Stimmen per Post abgegeben, doppelt so viele wie im Jahr 2016.
Selbst die New York Times berichtete einmal die Wahrheit, dass die Briefwahl am betrugsanfälligsten ist.
Aus diesem Grund verbieten die meisten Industrieländer diese Praxis.

Wie Sie also sehen, ist es bei einer so knappen Wahl durchaus vernünftig, Vorwürfe über Unregelmäßigkeiten und verdächtige Aktivitäten ernst zu nehmen. Eine ehrliche Presse würde den Vorwürfen nachgehen, anstatt sie als „grundlos“, „falsch“ und „Verschwörungstheorien“ abzutun.

Das Anwaltsteam der Trump-Kampagne unter der Leitung des ehemaligen New Yorker Bürgermeisters Rudy Giuliani behauptet, dass allein in Pennsylvania 600.000 Stimmzettel in Frage gestellt werden, weil sie ausgezählt wurden, ohne dass, wie es das Landesrecht vorschreibt, irgendwelche Wahlbeobachter beobachtet haben, um sicherzustellen, dass sie legitim sind.“

In Philadelphia und Pittsburgh sagt Giuliani, dass „50 bis 60 Wahlbeobachter . . . alle bezeugen werden, dass ihnen einheitlich das Recht auf Einsicht in jeden einzelnen Teil der Postwahlzettel entzogen wurde . . . Nicht ein einziger wurde inspiziert, wie es das Gesetz verlangt. Selbst als ein Gerichtsbeschluss erwirkt wurde, der es den republikanischen Inspektoren erlaubte, einen Meter näher heranzukommen, schoben sie die Personen, die die Stimmzettel zählten, einen Meter weiter weg.

„Es ist wirklich einfach. Wenn Sie mit diesen Postwahlzetteln nichts zu verbergen haben, erlauben Sie die Inspektion.“ Giuliani hat versprochen, dass heute eine Klage eingereicht wird und vier weitere bis Ende dieser Woche.

Zu Ende lesen.

.

.


18 Kommentare

  1. Mujo sagt:

    Und nichts davon wird in den Lei(d) Medien Berichtet.
    Ganz im gegenteil, sie behaupten Trump spricht von wahlbetrug aber liefert keine beweise. Und er soll doch endlich Biden als Präsident anerkennen. So und ähnliche Worte werden ständig auf Trump eingedroschen.
    Einseitig wie bei der Pandemie.

    Liken

  2. Thom Ram sagt:

    Mujo 16:17

    In Indonesien, dem Schwellenland, gehts anders zur Sache.
    Vor einer Stunde raste ich runter und erzählte meinen Leuten, dass die Abklärungen erfolgreich am Laufen seien.
    Anwort: Ja, heute morgen haben wir es am Fernsehen vernommen!!!!!

    Liken

  3. Thom Ram sagt:

    Mujo 16:17

    Vortrefflich. Je noch und noch dümmer und tolldreist die Medien sich verhalten, desto dezidierter werden sie abserviert, wenn dem Bürger die Augen aufgehen.
    Ich habe gesagt tolldreist. Es kann doch einfach nicht sein, dass die Medienleute vom Wahlbetrug nichts wissen. Und führen das Affentheater auf bis zum Abdrehen. Selber schuld.

    Gefällt 2 Personen

  4. Mujo sagt:

    @Thom

    Interessant wie offen Indonesien ist ?

    Vielleicht steckt da mittlerweile die Pure Angst dahinter das bei uns bald alles auffliegt !

    Denn auch bei der Pandemie ziehen die mächtig die Daumenschrauben an.
    Heute bekam ich von meinen Kinder ein Schreiben mit das ich Unterschreiben soll das ich dafür zu sorgen habe das alle die Masken dabei haben und auch Tragen !
    Die Schulen versuchen die Verantwortung auf die Eltern abzuschieben wenn ein Kind wegen der Maske umfällt.
    Das so am rande wie es gerade bei uns abgeht.

    Liken

  5. Mujo sagt:

    Wollt noch sagen, es sieht nicht gut für Biden aus. Der hat sich mehr Feinde gemacht als bekannt ist.

    Hier ein Auszug davon:

    Joe Biden und der Vorsitzende des Supreme Courts (Richter „Clarence Thomas“) sind wohl nicht die allerbesten Freunde.

    TWEET: „Joe Biden tat alles in seiner Macht Stehende, um Clarence Thomas zu verleumden und seine Karriere zu zerstören.
    Thomas hat nun die Kontrolle über die Mehrheit am Obersten Gerichtshof inne. Er ist de facto der neue Oberste Richter.

    Die Wahl 2020 wird höchstwahrscheinlich am Obersten Gerichtshof entschieden werden. Biden, triff deinen Meister!“

    Liken

  6. Notarzt sagt:

    @Mujo

    Wie sagt man bei uns…

    „Man trifft sich immer zweimal“

    🙂

    Gefällt 3 Personen

  7. Thom Ram sagt:

    Heute abend habe ich noch erfahren, dass Putin mit den Chefs von Asarbaidschan und äh wie heißt es zusammen einen Friedensvertrag zustandegebracht hat, dass 2000 russische Soldaten vor Ort für Einhaltung der Waffenruhe vor Ort ziehen werden.

    So viel Gutes, Erdenbedeutendes an einem Tag, heute ist der 10.11.NZ8, ich denke, das Datum brennt sich mir ein. Da hab ich mir doch glatt, erstmals dieses Jahr, zusammen mit Eka und Agus einen Festschmaus im Restaurant gegönnt. Agus verdrückte eine Riesenpizza ratz fatz, Eka eine balinesische Speise, ich ließ mir ein Tenderloin auf der Zunge zergehen, einen Wiski dazu. 18 ui roh das Ganze, da kann DACHLER schon neidisch werden, wa?

    Liken

  8. linda levante sagt:

    Die Judical Watch Studie ergab, dass es in 29 Bundesstaaten gelungen ist, 1,8 Millionen mehr registrierte Wähler als wahlberechtigte Bürger im wahlberechtigten Alter zu haben.

    Mit anderen Worten, die Registrierungsraten dieser Grafschaften überstiegen 100 % der wahlberechtigten Wähler. Die Studie ergab, dass acht Bundesstaaten eine landesweite Registrierungsrate von über 100 % aufwiesen:

    Alaska, Colorado, Maine, Maryland, Michigan, New Jersey, Rhode Island und Vermont

    Einige dieser Überschüsse beliefen sich auf

    187% in Texas

    177% in New Mexico

    171% in South Dakota

    https://lindalevante.wordpress.com/2020/11/09/usa-judical-watch-18-millionen-geisterwahler/

    Gefällt 2 Personen

  9. Lieber Thom, was ist ein Tenderloin ?
    Hörte sich nach einen guten Schmaus an……
    Manchmal muss sowas sein, das braucht die Seele auch.

    Grüssles…..von Mariettalucia

    Liken

  10. Thom Ram sagt:

    Marietta 22:34

    Sicherheitshalber habe ich in Wiki nachgeschaut, und ich wurde bestätigt:
    The Tenderloin is a neighborhood in downtown San Francisco, in the flatlands on the southern slope of Nob Hill, situated between the Union Square shopping district to the northeast and the Civic Center office district to the southwest.

    Liken

  11. Webmax sagt:

    Hier ist wohl das Tenderloin Steak gemeint, ein „zartes Filetstück“ von Rind oder Schwein. Wohl bekomme!

    Gefällt 1 Person

  12. Für was noch Wahlen wenn der Wahlsieger durch die Medien festgestellt wird?

    Focus am Dienstag, 10.11.2020, 22:31
    [Die Leiterin der US-Bundesverwaltungsbehörde GSA muss Biden mit einem Schreiben Zugang zu Behördengebäuden, Finanzmitteln und Mitarbeitern gewähren. Doch die Trump-Mitarbeiterin unterzeichnet den Brief nicht. Bidens Zukunft hängt jetzt an dieser Frau. …
    Wie CNN berichtet, weigert sich indes auch die Leiterin der für Regierungsgebäude zuständigen Behörde General Services Administration (GSA), Bidens Übergangsteam Zugang zum Weißen Haus zu gewähren. Normalerweise bekommen der Wahlsieger und sein Team zeitnah Zugang zu Regierungsgebäuden, E-Mails, Regierungsbeamten und Computersystemen, damit er noch in der folgenden Woche formal die Arbeit aufnehmen kann. …
    Doch Behördenchefin Emily Murphy hat auch mehr als 48 Stunden nach der Ausrufung des Wahlsiegers durch die Medien einen solchen Brief nicht geschrieben.; …]

    Aus einem Kommentar: „10.11.20, 16:03 | Andreas Lawrenz | 2 Antworten
    Bitte bei den Fakten bleiben!
    Diese Frau kann die Unterschrift nicht setzen, weil die Wahl noch nicht abgeschlossen ist. In mehreren Bundesstaaten wir noch ausgezählt oder noch einmal gezählt. Erst wenn alle rechtmäßigen Stimmen rechtmäßig gezählt wurden, ist die Wahl beendet und der Sieger steht fest. Die “freie” Presse ist vorgeprescht und hat Joe Biden zum Sieger erklärt, was er aber rechtlich nicht ist (auch wenn er gute Chancen darauf hat). Und dies ist keine Trump-Behörde sondern eine staatliche Einrichtung die auch unter einem anderen Präsidenten genau so arbeiten würde. Die Polemik und Meinungsmache in diesem Artikel ist widerlich und eines guten Journalismus nicht würdig.“

    Liken

  13. Mujo sagt:

    @Ludwig

    Nicht nur die Medien, auch viele Staats Häuptlinge haben Biden bereits Gratuliert.
    Vor allem die korruptesten in der Welt, Bunzelland mit eingeschlossen.

    Und es sind nicht nur die Stimmauszählungen, sondern die Gerichte am schluss mit entscheidend wer letztendlich Präsident bleiben kann oder wird.
    Es war schon immer so und es gab viele knappe Ergebnisse in der US Geschichte.

    Nur keinen Präsidenten möchten die Lei(d) Medien und ein Paar Polit Darsteller so schnell los werden wie Trump damit die weiter ungestört ihre Lügen und Manipulationen weiter Schmieden können. In die Corona Fake Pandemie passt ein Trump nicht so gut rein, weil er sie viel zu sehr stören kann.

    Gefällt 1 Person

  14. Notarzt sagt:

    Ja, @Ludwig

    „Faszinierend“ – hätte der gute, alte Mr. Spock wohl gesagt – „wie man die Leute mit Propaganda wieder über den Tisch ziehen will“

    Auch so eine ähnliche Meldung aus dem beschaulichen Österreich:
    „US-Wahl: 80 Prozent der Amerikaner erkennen Biden als Wahlsieger an“
    https://kurier.at/politik/ausland/us-wahl-80-prozent-der-amerikaner-erkennen-biden-als-wahlsieger-an/401093622

    Lustig…

    80% 🙂 der Amerikaner wissen also scheinbar nicht, dass der neue Präsident noch gar nicht gewählt ist….

    🙂 🙂

    Übrigens, in 24 der 50 Bundesstaaten müssen die Wahlmänner NICHT dem Wahlergebnis entsprechend ihre Stimme abgeben.
    Wenn da also die Einen, oder die Anderen sich sagen „Hier in meinem Bundesstaat wurde betrogen“, dann…..

    Heutzutage ist ja alles möglich, wie wir immer wieder sehen

    ….PS: Ich muss noch Chips kaufen

    Gefällt 2 Personen

  15. L.Bagusch sagt:

    Hier ist ein Link was es mit den Wahlen in den USA aufsich hat !
    https://alles-schallundrauch.blogspot.com/2020/11/der-us-prasident-wird-am-14-dezember.html

    Da sind gute Infos die man Wissen sollte.
    😉

    Gefällt 1 Person

  16. Mujo sagt:

    @L.Bagusch

    Sehr interessant, jetzt wird mir immer mehr klar wie entspannt im Moment Trump ist und zum Golf Spielen geht.

    Liken

  17. chaukeedaar sagt:

    Also ich persönlich frage mich, ob die ganzen Q-Heilsversprechen dann nach dem 21. Januar noch weitergehen, so im Sinne von „Trump kann jetzt aus dem Untergrund die Fäden noch viel effektiver Spinnen“.

    Sarkasmus beiseite. Ich verrat euch was: Trump hat 2016 die Präsidentschaft vom „Deep State“ gestohlen, der diese seit Kennedy unter Kontrolle hatte. Die Kabale wird mit ALLEN Mitteln das Heft nicht aus den Händen geben, die würden auch einen militärischen Staatstreich jetzt ins Auge fassen. Die NWO hat dank Trump 4 Jahre Verzögerung, das lassen die nicht nochmal 4 Jahre zu. In dem Sinne hat Thomas Röper 100% Recht, dass Corona von Anfang an Teil dieses Putsches war. Und denen geht es auch gar nicht um Biden, Hauptsache, der ist mal gewählt, Kamala Harris ist die eigentlich gewünschte NWO-Marionette, die nach Bidens Ausfall die Politik des eisernen Besens durchziehen wird. Eine skrupellose Frau ist dafür ideal. Ihr könnt es drehen und wenden, wir ihr wollt, jetzt wird es hässlich. Leider sind meine Voraussagen zunehmend treffend.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: