bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » KRANKHEITSWESEN / DIE ANTIPODE ZUM GESUNDHEITSWESEN » "Corona"- "Virus" » Himmelsstatistik 2020 / Frieden schließen

Himmelsstatistik 2020 / Frieden schließen

.

.

Eingedenk der schier unglaublichen Tatsache, dass es gelang, den Menschen erdenweit eine nicht vorhandene Pandemie vorzugaukeln, ganz ohne Hologramme, lediglich mittels Propaganda,

und eingedenk der bewundernswerten Gutwilligkeit der Menschen erdenweit, sich selber in Gefangenschaft zu schlagen in der Meinung, damit Gutes zu tun.

Die Zeichnung hat in mir eine Gedankenschlaufe angestossen, welche mich mit allen verbissenen Maskenträgern Frieden schließen läßt. Es sind Menschen, es sind gute Menschen, und ich habe zu tun damit, sie nicht zu bemitleiden, sondern gelassen zu akzeptieren, wie sie sich hinters Licht führen lassen und, von den Spiegelfechtereien Raffinierter zutiefst beeindruckt, für klärende Worte immunisiert sind.

TRV im sagenhaften Jahr 2020, welches als Jahr 8 des Neuen Zeitalters in die Geschichte eingehen wird.

.


17 Kommentare

  1. Webmax sagt:

    Dummheit muß man bekämpfen, nicht bewundern, Thom.

    Gefällt 1 Person

  2. Ilka sagt:

    Lieber Thom, mir geht es ähnlich wie dir. Ich saß gestern mit Lehrern bei einem Gespräch in der Schule. Beide hatten riesige selbstgenähte Gesichtsmasken auf, die reichten von knapp unter den Augen bis hinunter zum Hals, an den Seiten bis zu den Ohren. In der Schule war es stickig, weil es derzeit bei uns sehr warm ist – bin jeden Nachmittag mit den Jungs beim Schwimmen am Fluß 😀 – und ich war mit meiner superdünnen Maske schon am Ende meiner Luft, als ich am Besprechungsraum ankam. Im Gespräch stellte sich heraus, dass sie nicht wussten, was genau „häusliche Quarantäne“ bedeutet. Beide haben Kinder.
    Es hat sich mir schier das Herz herumgedreht: sie quälen sich acht Stunden am Tag mit dieser Maske herum, in der Hoffnung, dass alles gut wird, wenn sie nur durchhalten. Sie sind ängstlich darauf bedacht, die Abstände einzuhalten und sind sehr streng mit allen Kindern, auch mit den Jüngsten. Sie meinen es nur gut. Sie glauben, damit die Schule retten zu können. Dabei werden sie sowas von verarscht – und wussten bis gestern schon mal nicht, dass sie jederzeit noch schlimmer traktiert werden können durch die Quarantäne. Und den Rest vom Plan kennen sie auch nicht.
    Mir war richtig übel. Mir hat das Herz wehgetan. Mir war zum Heulen.
    Am Nachmittag habe ich mir vorgestellt, wie sie endlich vorm Laptop sitzen und sich schlau machen: Was bedeutet Quarantäne genau? Wann wird diese Maßnahme verhängt? Warum? — Ahaaaa….
    Es sind alles gute Menschen. ❤

    Gefällt 8 Personen

  3. Stephanus sagt:

    Liebe Ilka,

    hier zeigt sich deutlich, daß „gut gemeint“ bisweilen das Gegenteil von „gut“ ist!
    Nach dieser Erkenntnis muß der Lernprozeß losgehen…

    Gefällt 2 Personen

  4. Thom Ram sagt:

    Lieber Webmax 10:05

    Wir scheinen ein kleines Missverständnis zu haben. Ich drücke mit anderen Worten aus, wie es mir grad ergeht:
    Ganz tief im Herzen sehe ich, dass viele Maskenträger gute Menschen sind, welche mit dem Maskentragen vermeintlich Schlimmes einzudämmen meinen.
    Genau wie Ilka es beschreibt Und dort, auf dieser Ebene bin ich gerührt vom guten Willen.
    Was du sagst, trifft natürlich zu. Die Leute sind nicht willens, sich schlau zu machen, hätten heute, im Zeitalter vom wwww allesamt die Möglichkeit dazu, tun es nicht. Nenne es Dummheit, dummes Verhalten ist es, ja.
    Dieses Zweite macht mich aber neuerdings kaum mehr wütend sondern leise traurig. Solch göttliche Wesen haben sich über viele Inkarnationen dahin runterschrauben lassen, wo sie jetzt sind. Je grösser und dreister die Lüge ist, welche man ihnen auftischt, desto eher glauben sie sie.

    Nicht ihre Dummheit bewundere ich. Ich bewundere sie, dass sie nicht aufgeben, dass sie sich irgendwie durchschlagen.

    Hier in Bali ist es so, für andere Länder kann ich nicht sprechen: Wenn ich mit den Leuten rede, tritt stets offen zutage, dass sie wissen, dass da kaum ein Virus rumschwirrt und dass sie wissen, dass die Maske nur der äh Zierde dient, doch tragen sie sie aus zweierlei Gründen: Tief eingeimpfte Gewohnheit, „Höhergestellten“ zu gehorchen, sowie die drohende Buße von 100000 Rupiah (6 Euro, hat hier höchstens 1% in der Tasche).

    Gefällt 3 Personen

  5. chaukeedaar sagt:

    Hmm, ich würde es gerne so sehen und nachsichtig sein. Leider hat diese naive Uninformiertheit eine unterdrückende Auswirkung auf alle anderen, ganz zu schweigen von denen, die mit Aggressionen auf uns Andersdenkenden (oder Schärferdenkenden) reagieren. Meine Haltung ist zur Zeit eher eine Arrogante: Macht ihr alle den Scheiss nur mit, Denunziation, Angst, Schwächung des Immunsystems, Impfung mit Sterilisation und Dezimierung, Bargeldabschaffung, Verchippung. Ich entziehe mich wo immer möglich und gehe euch aus dem Weg. Am Ende werden nur noch die Schärferdenkenden, die Bewussten, die subversiven Elemente übrig bleigen – ob das die NWO einberechnet hat in ihrer Agenda? 😉

    Gefällt 4 Personen

  6. Thom Ram sagt:

    Tschautschi 14:09

    Gut so, Adler.

    Es gibt kein Patentrezept. So verschieden wir alle als Menschen sind, so verschieden sind auch unsere Umgebungen. Beides zusammen bedingt individuell verschiedenes Verhalten.

    Ich bin heilig überzeugt, dass du dich exakt so verhältst, wie es für dich am besten ist.

    Gefällt 4 Personen

  7. christinasuriya sagt:

    Liebe Ilka,
    fast möchte ich mit Dir mitheulen. Was mir am schlimmsten ankommt sind die Kinder. Sie sind die Geschädigten für ihr Leben lang. Wie habe ich vor einigen Tagen in einem Video gehört – und man kann es nicht glauben, dass es so sein soll: da soll ein „Herr“ Söder zu einem 10jährigen Kind gesagt haben: „wenn Du keine Maske trägst, werden deine Großeltern einen qualvollen Tod sterben!!!!!!!!!!!!!!“ Landes“vater“?????? Ich glaub’s nicht, ich könnte nur noch, nicht nur deswegen, zerspringen. Manchmal geht es mir so wie „Tschautschi“, manchmal eben nicht. Und SIE haben noch so manches mit uns vor.
    Alles Liebe UNS

    Gefällt 4 Personen

  8. Thom Ram sagt:

    Christina 15:48

    Jo. Wenn man daneben steht, wenn ein Herr S. das zu einem Kinde sagt, ganz egal welchen Alters, gibt es nur eine einzige richtige Maßnahme. Eine schallende Ohrfeige, und dann noch drei dazu. Da kann man nur noch von Arschloch reden.

    Man sieht, nun bin ich grad wieder in der Wut, nicht im mitfühlenden Zuschauen. Ich gestatte mir das.

    Gefällt 3 Personen

  9. ...ter sagt:

    chaukeedaar
    16/09/2020 um 14:09
    Chaukeedaar, ich finde es gar nicht so arrogant, ich handhabe es genau soo, es dient mehr dem Selbstschutz nicht wegen Corona sondern wegen allüberall vorhandenen Denunzianten ,
    Bußgeld kann ich mir nicht leisten, also beuge ich mich ohne meine Würde zu verlieren.
    Mit vielen Leuten bin ich zB nach einem Einkauf ins Gespräch gekommen , die sich im Freien genau so schnell die Masken vom Gesicht rissen, alle ohne Ausnahmen sagten : so ein Blödsinn, aber ich kann es mir nicht leisten aufzufallen oder gar in Knast zu kommen.
    Leid tun mir die Leute, meist völlig unbedarft und einfachen Gemütes, die wirklich Angst haben und sich mangels Wissen oder Informations Möglichkeiten diesem Joch unterwefen und dennoch immer Angst haben.
    X-mal habe ich versucht aufzuklären, mündlich und auch schriftlich, es wird einfach nicht angenommen. Es wird einfach geglaubt was die medien verbreiten. Obs aus tiefer anerzogener Obrigkeits Hörigkeit oder aus mangeldem Denkvermögen kommt steht mir nicht zu ,zu beurteilen, jeder Mensch darf die Zeit brauchen, die er einfach braucht..
    Und da ist die dritte Gruppe, die fast militant aggressiven, die sofort platzen und dann sogar Stimmung machen bei andern die dann natürlich kippt und die wenigen vernünftigen zum Verstummen bringt.
    Und dazu jetzt die Antwort auf Webmax, Dummheit bekämpfen bringt gar nichts, denn jeder bekämpfte fühlt sich im Recht, weil er bekämpft wird.
    Einzig und allein ihm vorleben wie es richtig ist bringt was. Jeder der bekämpft oder auch nur zurecht gewiesen oder gar nur ermahnt wird baut innerlich sofort eine Barriere auf und ist dann nicht mehr bereit für sich anderen Gedanken als seine eigenen aufgeschlossen zu sein.
    So ist jedenfalls meine Meinung und selbst erlebtes dazu, mag aber natürlich durchaus sein, daß andere anderes erlebt habem 😉

    Gefällt 8 Personen

  10. Vollidiot sagt:

    Gedankenkonstrukte wohlfeil……
    Wir haben aber durch diesen Covid-kackismus die Offenbarwerdung menschlicher Angst.
    Dieser Kackismus weckt und zeigt die Ängste in Vielen – auch völlig irrational, wie bei einem Nachbarn.
    Angst ist aber in Gegenden beheimatet, die rationalen Argumenten eher schwer zugänglich sind.
    Diffuse und eventuell, extrem, flottierende Angst magelt es an bewußtem innerseelischer Verarbeitung.
    Wie also soll so ein Mensch auf Argumente reagieren? Das wissen die geschulten Psychologen dieser Verursacher.
    Und so kommt es, daß hier kein geringes Problem besteht.
    Die Zugänglichkeit, die Tür finden, die eine Veränderung zuläßt.
    Ballweg und Partner sind hier bemerkenswert klug.
    Rigides Denken ist hier ungeeignet.
    Wie soll ein Mensch weise werden (Wahrheit ist Weisheit, Götchen), wenn er das Dunkle, Böse nicht sehen will.
    Es kosten den Schweiß der Edlen – aus Scheiße Gold machen – vulgär mal ehmt jesaacht.

    Gefällt 5 Personen

  11. Thom Ram sagt:

    Weises Wort, Volli 17:44, weises Wort.

    Es ist viel zu kurz gegriffen, wenn man den Leuts einfach Prädikat „Dummheit“ anhängt, denn die wahren Sachverhalte zu verstehen wären sie so leicht in der Lage wie…ich sach jetz ma…unser Einer. Um ihr Verhalten nachvollziehen zu können, mues me scho es bitzeli töifer graabe.

    Du hast meine Wende, kursiv geschrieben, mitbekommen. Ich kann nicht mehr den Kopf schütteln über die geistige Unbedarftheit der Gläubigen. Ich schüttele auf der nächsten Ebene meinen Kopf darüber, dass es überhaupt, generell, grundsätzlich möglich war, einen Großteil der Menschen so weit von ihrem eigentlichen Sein abzuspalten.
    Nun.
    Ich bin dankbar, von einer weiteren, einer dritten Ebene aus betrachten können zu dürfen das Ganze. Dies dann zu beschreiben fehlen mir die Worte. Ich würde zum Beispiel sagen: Alles Geschehen ist in Ordnung. Bah, welch Blödsatz. Ich kann es mittels Sprache nicht klarer bedeuten.

    Jans am Rande. Ich übe fleißig, mir den ß anzuautomatisieren. Macht Spaß.

    Gefällt 1 Person

  12. Thom Ram sagt:

    Tschautschi 14:09

    Ich meine:

    Mittleres und oberes Kader der Kabale rechnet es nicht mit ein, und zwar, weil sie es für unmöglich halten. Es? Ich meine Menschen, welche ihnen schlicht unter dem Radar und durch die Filter durchrutschen. Mittleres und oberes Kader ist spirituell zu wenig versiert, um mit sowas zu rechnen.

    Die obersten, sag jetzt mal zwei oder drei Schichten, die wissen es genau. Die wissen, dass es Mensch gegeben sein kann, sich für SIE unsichtbar zu machen, und wenn sie am gleichen Tische säßen. Diese Menschen müssen Nixe hexen. Sie sind für SIE unsichtbar, weil sie von anderer Dimension durchdrungen sind, oder wie soll ich das treffender sagen.

    Die wissen auch, dass sie chancenlos sind. Sie sind wie der, der sich antrinkt, lustig wird, immer lustiger wird, lustig besoffen wird, stockbesoffen wird, und wohl wissend, dass er die Qualen des sich drehenden Bettes und die Qualen des Haarwurzelziepens erleiden wird, oberstockbesoffen wie er ist, erst recht noch weitersäuft.

    Gefällt 2 Personen

  13. Webmax sagt:

    Hi Thom,
    finde deine Aussagen sehr gut und richtig.
    Nur mich betreffend , kommen die Ereignisse auf einem anderen Level an.
    Ich denke, die Motivation derer, die seit Jahrzehnten menschliche Dummheit, ähh Schwächen ausnutzen, klar aufgedeckt zu haben: Reduzierung der Massen auf diesem Planeten.
    Die Uhr der Hungeratastrophe läuft unerbittlich!

    Und damit schmilzt die Zeit des Handelns, ja, eines gemeinschaftlich zu diskutierenden und folgerichtig ehrlichen Handelns wie Butter in der Sonne.
    Es werden wohl doch Gewaltmaßnahmen durch die Elite angewendet werden, um sich Plätze in den Booten zu garantieren.
    Wir sind nicht dabei!

    Gefällt 1 Person

  14. Thom Ram sagt:

    Webmax

    Boote? Arche?

    Ich bin da voller Vertrauen. Sollte ich mich nicht als Arsch erkannt haben und ersaufen, dann ist das ok. Dortens, ersoffen, werde ich mich finden und mich neu orientieren müssen.
    Sollte ich gedankliche, gefühlsmässig, erkenntnismässig auf einem Pfade mich bewegen, der mich in
    angenehmere Gefielde führt, oke, dort werde ich mich finden und mich neu orientieren müssen.

    So oder so oder wie auch immer. Ich befleißige mich des Dienens (nicht des Schleimens)(nicht des Dienens mit Hoffnung auf Gewinn). Das ist alles.

    Gefällt 2 Personen

  15. eckehardnyk sagt:

    Wenn wir auf den Mars fliegen, müsste Mensch in einer Kapsel wochenlang gefangen sein, er oder sie darf dabei Blümchen und Salat anbauen und ganz verschiedener Nation sein. Alles freiwillig. Wie beschränkt ist der Mensch heute noch?
    Ich sitze auf Sternfähre, sehe an ihrem kilometertiefen, von lautlosen Wasserwellen begleiteten Leib ohne Schwindel und Käseglockenanzug zu Erde, die malerische Weißblaus in immer neuen Gestalten erträumt, ersinnt, erschafft. Und hinter mir im Auditorium terrestre erleben hochweise Seelen, wie sich ihr ganzes Sein mit Leben für das Erdmäßige rüstet um schließlich durch eine Muttermuschi den Geburtskanal zu verlassen. Erdenleben neu und kind, und eben noch so kosmisch weit.
    Das ist die geistige Provinz, die mich im Dasein hält. Ein Mensch der diese Imago oder die seine findet, hat keinen Geschmack mehr am Tod und seiner Angst davor.
    Beruhigend daran ist, dass jede Inkarnation darauf angelegt ist, dies zu finden. Augen auf, Mund, Nase, Ohren, Knochen, Säfte und die Haut sind die Instrumente, auf die Er alles baut.

    Gefällt 2 Personen

  16. gabrielbali sagt:

    Thom, alter Freund aus ewig langen Zeiten, lass uns diesen Corona-Irrsinn, mal auf einer höheren Ebene betrachten. Hier sind wir ungestört, dieser Kommentarstrang ist bereits eingeschlafen und wir können unter vier Augen unbeobachtet Klartext reden.

    Nachdem wir Menschen ja göttlich und daher auch die Schöpfer unserer kollektiven wie auch individuellen Welten sind, haben wir doch alles selbst zu verantworten, was wir auf diesem Planeten und darüber hinaus erleben und erleiden dürfen. Wir selbst, im Kollektiv aller Seelen, haben diese Welt erschaffen, diese Welt wie sie sich heute zeigt, mit allen Licht- und Schattenwesen und mit allen Licht- und Schattenseiten und in allen Schattierungen, die wir uns vorstellen können. So haben wir auch diesen gegenwärtigen Corona Irrsinn im Kollektiv erschaffen, mit all den Folgen, die wir nun zu tragen und zu ertragen haben. Der Umstand, dass diese Kreation, wie so viele andere unserer Kreationen auch, eine ganz und gar unbewusste ist, lässt die meisten unter uns vermuten, dass diese Corona-Kreation gar nichts mit uns zu tun hat und folgedessen auch nicht in unserer Verantwortung liegt.

    Weit daneben, wie Du ja wahrscheinlich auch selbst bestens weißt, mein Bester. Selbstverständlich tragen wir als die, diesen Unfug Kreierenden, dafür auch die Verantwortung. Der liebe Gott hat mit all dem, so gut wie gar nichts zu tun – und Allah, Manitu, der große Geist und wie diese, von uns immer wieder gerne in die Verantwortung Genommenen auch immer genannt werden mögen, wohl auch nicht.

    Ich gehe davon aus, dass dieser riesige Cluster von Seelen, der diese Schöpfung in Wahrheit zu verantworten hat, schon lange vor der Zeit von Jesus entstand. Seelen, die in Menschenkörpern inkarnierten, um sich zu verwirklichen, noch lange bevor all jene, dem Cluster angehörenden Wesen, in eine gewaltige, jahrtausendelang anhaltende Verwirrung und letztlich Verirrung geschlittert sind. Blutige Kriege, wachsender Geiz, krankhafte Gier, Habsucht, Neid, die Zerstörung der Natur und vieles andere mehr, spalteten diese vielen Inkarnierten von ihrer ureigenen göttlichen Natur ab. Das führte auch dazu, dass sie in der Gestalt von Menschen begannen, die von uns vielfach als grüne Natur erlebte, paradiesische Schöpfung zu zertrampeln – und zwar mit Nike’s, Sneakers und Zalando zum Beispiel, statt ehrfürchtig baren Fußes und dankbar auf der heilgen Scholle zu wandeln. Mit einem Wort, wir als Menschheit sind ein Cluster von hochmütigen Verirrten geworden und Brualität wie auch Zerstörung das von uns am besten beherrschte Metier. Ein paar Bereiche, die dies einmal mehr verdeutlichen sind der Umgang mit den Regenwäldern, die menschlich absolut zu verurteilende Massentierhaltung, die fortwährenden Angriffe auf die Psyche unserer Kinder und – der Gipfel all des Irrsinns – die Zerstörung der Grundlagen unserer eigenen irdischen Existenz.

    Dieser riesige Cluster von Seelen, dem jeder Einzelne von uns angehört, hat jetzt doch die Nase voll. Wir halten den eigenen Irrsinn nicht mehr aus. Für die meisten unter uns gänzlich unbewusst, haben wir Seelen uns heimlich verabredet. In einer, von Stürmen gepeitschten Vollmondnacht, haben wir uns auf den höchsten Gipfeln des Himalaya getroffen und die jetzt lebendige Corona-Geschichte ausgeheckt. Dieses kleine Virus war zum Helfer auserkoren, uns Menschen zu bremsen. Um ja nichts anbrennen zu lassen, haben wir auf Seelenebene sicherheitshalber eine Vollbremsung eingeleitet. Es hat geklappt. Ja, und wie geplant haben die Bremsen auch blockiert und sind zerbrochen. Nichts geht mehr, es geht weder vorwärts noch zurück, nicht einmal mit dem allerstärksten SUV.

    Jetzt, in der Zeit, in der nahezu alles runtergefahren ist, haben wir Inkarnierten kurz Zeit durchzuatmen, uns neu zu sortieren, uns als Menschen zu finden und uns endlich zu vereinen. Nicht alle derzeit Verkörperten werden es schaffen, zumindest nicht sofort, nicht gleich hier und nicht jetzt auf der Stelle. Jene, die es jetzt schaffen, dürfen bleiben und da, wo sie und wir alle gerade sind, eine neue, friedliche Welt aufbauen, die anderen bekommen eine neue Spielwiese in einem so genannten parallelen Universum. Für sie gibt es ein neues Spiel mit den alten Regeln und den schon bekannten alten Spielfiguren. Da wird es dann auch wieder Kriege geben und Intrigen, Korruption und auch Zalando und sogar auch all die wichtigen SUV’s. Da dürfen unsere Brüder und Schwestern wieder nach Herzenslust spielen, und üben, sich an Mord und Totschlag erneut erfreuen, sich als Patienten in Psychiatrien herumtreiben und so oft sie wollen, in Opferrollen schlüpfen und sich darin heulend und herzzerreißend winselnd erfüllen.

    Dies alles hat der weise Rat der alten Seelen im riesigen Seelen-Cluster beschlossen, ein Rat, in dem wir als Seelen alle Sitz und Stimme haben. Corona wird zu unserem großen Helfer werden, der wieder Ordnung in das Irrenhaus bringt, das wir in Jahrtausenden über alle Kontinente hinweg errichtet haben. Bald wird Ruhe einkehren, dann, wenn sich die Winde verzogen haben, die dann den Gestank mitgenommen haben werden, den wir als Menschheit über die letzten Jahrtausende hinweg gemeinsam in diese, in Wahrheit so wunderbare Welt gebracht haben. Erkennen wir Corona als Geschenk und all jene, die Corona bis zum Exzess dramatisieren, als Helfer, die helfen die alte, spirituell gesehen marode Welt, zum Einsturz zu bringen, haben wir bereits die wichtigste Erkenntnis gemacht, die wir derzeit machen können. Dann werden wir auch Frau Merkel, Frau Von der Leyen, Herrn Söder, Herrn Drosten und Herrn Tierarzt, aber auch Mr. Gates und all die anderen, die jetzt kräftig helfen, als die erkennen, die sie letzten Endes sind – die segensreichen Zerstörer, die uns helfen, uns von der alten, maroden Welt zu befreien.

    Schon bald werden wir befreiten Menschen den erwähnten Damen und Herren und auch dem Virus, sehr, sehr dankbar sein!
    .

    Gefällt 3 Personen

  17. Thom Ram sagt:

    Gabriel 23:05

    Sehe ich auch so.

    Immer wieder mal danke ich denen, welche die Rolle der Schurken übernommen haben. Zuweilen falle ich eine Stufe runter und wünsche ihnen die einsame Insel. Oder das Holzfällerlager. Das ist überflüssig, ich brauche ihnen nichts anzuwünschen, sie finden ihren ihnen best dienenden Weg selber.

    Ganz hervorragend die Streiter mit dem Bus, Schiffmann und… In der Sache klar und entschieden, doch stets im Sinne von „nicht gegen“, sondern „soweit wie du es erlaubst, mit“.

    Mimpi indah.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

<span>%d</span> Bloggern gefällt das: