bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » KRANKHEITSWESEN / DIE ANTIPODE ZUM GESUNDHEITSWESEN » "Corona"- "Virus" » Liebe Maskenträger, IHR seid das Problem / Geniale Analyse, kürzer geht nicht

Liebe Maskenträger, IHR seid das Problem / Geniale Analyse, kürzer geht nicht

Bildet Gruppen. Schließt euch zusammen. Vernetzt euch. Fangt ganz bescheiden im Kleinen an.

Nicht alleine, sonder zu zehnt unbewindelt einkaufen gehen. Nicht alleine, zwanzig klar Denkende sprechen beim Gemeindevorstand vor. Nicht eine Familie, 10 Familien fordern klärendes Gespräch mit dem Schulvorstand. Verfasse kurze Analyse, Schlussfolgerung und fordere in einem Schreiben, was vernünftigerweise zu verteidigen ist, lasse es von Vielen mit unterzeichnen. Schicke es dem Dorfpolizisten, schicke es an alle dir erreichbaren Polizeistellen. An Spitalleitung. An Anwaltskanzlei. An Regionalpolitiker. Und so weiter. Schicke es nicht an Mrkl Södr Schban Pundespressidenten und Drstn, die sind nicht zu retten. Schicke es an Adressen, hinter denen du Menschen vermutest, welche noch halbwegs bei Verstande sind.

Neuleser fragt zu recht: „Und du, hier andere zum Handeln aufforderndes Voegeli, was tust du in concreto?“

Ich wohne auf Bali. Hier ist der Umgang der Menschen untereinander komplett anders als wie in der Schweiz. In der Schweiz, da wüsste ich wohl dies und das anzureissen, denn meine Sprache würde verstanden. Hier würde ich mehr Schaden anrichten als Nützliches generieren, wollte ich im Aussen mehr tun als das, was ich eh schon immer tue: Nicht nur in meinem engen Freundeskreise rapportieren, was in Wirklichkeit läuft, auch bei Begegnungen mit mir Unbekannten Einheimischen sedikit (es bitzeli, ein wenig) über Killerwirruss und Wundermaske sprechen. Und täglich fragen mich meine Freunde, was es Neues zu berichten gebe. In der Schweiz, da haha, dort interessiert sich in meinem traditionell engsten Kreise gerade mal eine Einzige dafür. Was mir seit vielen Jahren schwer zu denken gibt.

.

.

Thom Ram, 15.09.8 (Jahr acht der Neuen Zeitrechnung, da im Jahre 2012 ein Umkehrpunkt steht)


30 Kommentare

  1. Webmax sagt:

    Hält mal! Hat Bill Gates vielleicht doch Recht?!?

    Zwar nicht in seiner Handlungsweise, aber könnte seine Motivation von richtigen Fakten ausgehen?
    Dann gehört das Folgende von der Politik öffentlich weltweit diskutiert ne nicht verschwiegen!
    Denn: Wir können der Realität nicht ausweichen!
    https://www.3sat.de/wissen/nano/boden-burnout-100.html

    Liken

  2. Webmax sagt:

    ch möchte eine wie ich meine, übergeordnete Sichtweise dazugeben.

    Es ist modern, den Kapitalismus als Alleinschuldigen für unsere weltweiten Probleme vorzuführen und abschaffen zu wollen.
    Dabei wird verkannt, dass der K. mit seiner positiven Grundidee des Leistungsgedankens quasi der Nährboden der gesamten geistigen und wissenschaftlichen Entwicklung, der Menschheit (gewesen?) ist, mit wirklich staunenswerten Ergebnissen! Hauptsächlich in Europa, dann im Westen.

    ABER:
    Leider ist in den letzten Jahrzehnten überwiegend ein falsches Wachstum entstanden, ein n i c h t auf Produktivitätszuwachs beruhendes, sondern durch die falsche (in Christentum und Islam verbotene) Zinsezinsaufblähung erforderliiches.
    Dieses sorgt neben den für die von Müller erkannte Fehlentwicklung im Zusammenleben der Nationen eben auch für die heute äußerst bedrohliche, irrsinnige Geldmenge und den deshalb ständig neuen Nährboden/Absatzmärkte erfordernden Prozeß, wie zuviel Hefe im Teig.

    Wird der K. einen Selbstreinigungsprozeß gestatten? Oder wird der hauptsächlich profitierende Deep State in der für ihn schrecklichen, wachstumsbegrenzenden Erkenntnis‘), ewig an den Planeten Erde gebunden zu sein, weiter die verdeckte Vernichtung eines Großteils der Menschheit a la Bill Gates vorantreiben? DAS muß diskutiert und verhindert werden.

    ‚) Das Wissen der Elite, durch die im All vorhandene, menschenfeindliche Strahlungsgegebenheiten auf ewig an den Heimatplaneten Erde gebunden zu sein, wo die Rohstoffe knapp werden, nur noch 60 Ernten wegen Bodenverarmung möglich sind (siehe vorheriger Beitrag)..
    https://www.3sat.de/wissen/nano/boden-burnout-100.html

    Liken

  3. Mujo sagt:

    Hatte das Video vor langer Zeit bereits hier gepostet. Hat’s kaum einer bemerkt !!…..jetzt rückt es wieder im Fokus, gut so.

    Es ist nähmlich alles wahr. Und wenn man das Sch…. Ding im Gesicht noch verteidigt und den angreift der keine trägt, dann gute Nacht Deutschland und guten Morgen DDR 2.0 den Honi wird’s freuen !!

    Liken

  4. Sam sagt:

    erinnert an die Ölkrise

    Liken

  5. „Unsozial und egoistisch“: Kardiologe wirft Patienten ohne Maske raus – und Facebook spendet Beifall

    https://www.nrwz.de/schramberg/unsozial-und-egoistisch-kardiologe-wirft-patienten-ohne-maske-raus-und-facebook-spendet-beifall/273731

    Solche Schleimbeutel sind keine Ärzte.

    Liken

  6. Sam sagt:

    COVID-911: Von der Heimatschutzbehörde zur Biosicherheit
    COVID-911: From Homeland Security to Biosecurity

    Liken

  7. Leserin sagt:

    @Ludwig der Träumer
    15/09/2020 UM 23:36

    Ähnliches hab ich beim Hautarzt erlebt, Attest sei unwichtig, ich wurde zwar behandelt, aber ich müsse beim nächsten Mal eine Maske tragen, so wie alle.

    Nein… ganz gewiß nicht, es gibt zum Glück mehr als einen Arzt.

    Mal abgesehen davon ist so eine Haltung auch gegenüber meinem Hausarzt eine Unterstellung, dass er dieses Attest nur einfach mal so ohne Grund ausgestellt hat??

    Liken

  8. Gast sagt:

    Habe seit Anfang Mai, seit Beginn des Irrsinns ein Attest gegen den Maskenzwang. Neben der medizinischen Indikation ist selbstverständlich auch ein psychologische Analyse erforderlich. Man muss nachweisen können, dass man so schwer krank ist, dass man eigentlich überhaupt nicht mehr am Leben sein dürfte, dass man reif ist für eine geschlossene Anstalt. Wohl dem, der in diesem (Schul-) System Lügen und Schauspielern gelernt hat, eine Menge „Altlasten“ vorweisen kann und notfalls in der Lage ist, die „Zwangseinweisung“ zu verhindern…..
    Über die Erfahrungen „oben Ohne“ könnte ich ein Buch schreiben… Aber das wäre nur Zeitverschwendung. Die negativen Erfahrungen machen ca. 95% aus. Bei den restlichen 5% der Erfahrungen wurde ich schlichtweg „geduldet“. Wirklich positive Erfahrungen habe ich noch keine gemacht. Niemand hat sich mir angeschlossen. Wie also mit 10 Personen ohne Maulkorb einkaufen gehen, wenn es mir seit Mai nicht mal für zwei gelungen ist, nicht mal mit meinen Kindern!.
    In den letzten beiden Wochen, seit den Demos in Berlin, hat sich eher eine Atmosphäre der Treibjagd auf Maskenverweigerer etabliert. Da ist es völlig egal ob du ein Attest vorweisen kannst… Atteste gelten jetzt allgemein als gefälscht, (zumindest in München und Bayern) und die meisten Läden machen Gebrauch von ihrem Recht auf Hausverbot. Sicherlich kenne ich Menschen, die den Maskenzwang für Blödsinn halten, aber sie würden aus „Solidarität“ NIEMALS oben ohne einkaufen gehen oder U-Bahn fahren. Die Spaltung dieser Gesellschaft, gerade was den Maskenzwang betrifft, war noch nie so groß und wird täglich größer….. Wenn Blicke töten könnten….. Wie müssen sich wohl weniger „wehrhafte“ Personen fühlen, wenn eine ganze Meute über sie herzufallen droht??? Aber zum Glück hat die Meute so viel Angst vor Corona, dass der zwei-Meter-und-mehr-Abstand immer gewährleistet bleibt….
    Um die Wahrheit zu sagen: Ich finde es schade, immer und überall ohne Maulkorb nur zusammengeschissen und als „Superspreader“ betrachtet zu werden. Man meidet dann eben die Öffentlichkeit wo immer es möglich ist….

    Liken

  9. Sam sagt:

    die Regierungen sind KRANK
    nicht das Volk

    Liken

  10. Stephanus sagt:

    Lieber Gast 01:57,

    ich bin Asthmatiker und trage schon deshalb keine Maske.
    Mein Heimatland ist Baden-Württemberg – in der dortigen Kronen-Verordnung steht unter §3, Absatz 2, Ziffer 2, daß entweder aus gesundheitlichen oder sonstigen Gründen keine Maske getragen werden muß. Sonstige Gründe sind alles…
    Dies haben die Verfasser dieser Verordnung dort hingeschrieben, weil sie für gesundheitliche Schäden nicht haften wollen – und die werden kommen!
    Eine Papierkopie dieser Verordnung trage ich immer bei mir und lasse die Maske weg.

    Gefällt 1 Person

  11. Aus der Sicht der verstandesmäßig Aufgewachten hat Norbert Klein Recht, aber nicht aus der Sicht der spirituell Erwachten.

    Dieser Krieg gegen die Menschheit kann nur mit geistigen Waffen gewonnen werden, weil der Feind nicht sichtbar ist. Die Maske an sich ist nicht der Feind, sondern ein Symbol. Ich kann sie tragen und ein stärkeres Symbol dagegen setzen. Das muss für andere gar nicht sichtbar sein, sondern es ist mein Verhältnis (Glaube) zum Allmächtigen Schöpfergeist, aus dem alles hervorgeht. An diesen Schöpfergeist ist jeder Einzelne gebunden durch die Geistigen Gesetze. Jeder erschafft damit seine Realität und im Ganzen wirkt es sich auf den Zustand der Welt aus. Allein der Glaube an eine bessere Welt kann diese erschaffen und das muss ich auch täglich manifestieren. Es ist also viel effektiver, die Menschen über die Wirkungsweise der Geistigen Gesetze aufzuklären, als zum Maskenverzicht zu drängen. Kann natürlich trotzdem gemacht werden. Selbst wenn ein ganzes Dorf die Maske nicht mehr trägt, wird das System nicht abgeschafft, wenn keine spirituelle Bewusstseinserweiterung dabei ist.

    Es ist ein energetisches Problem, dass auf mangelndes positives Bewusstsein beruht. Wenn statt 76%, wie der Bewusstseinsforscher David R. Hawkins annimmt, sich nur noch unter 50% im negativen Bewusstseinsfeld befinden, haben die Dunklen verloren. Und das wird ganz sicher geschehen, aus zwei Gründen. Die Schwingung der Erde erhöht sich, weil mehr Licht hereinkommt. Diejenigen mit sehr niedrigem Bewusstsein können sich nicht anpassen, werden krank und gehen. Andere erkennen, dass sie sich spirituell entwickeln müssen und erreichen so ein positives Bewusstsein. Es dauert sicher nicht sehr lange, bis dieser Zustand erreicht ist und die Menschen nach und nach von allem Negativen befreit sind. Die Übriggebliebenen sind dann nur die prognostizierten etwa eine Milliarde Aufgewachte und die Erde das befreite Paradies. Jeder ist aufgerufen, an sich zu arbeiten und nicht zu warten, dass Hilfe von Aussen kommt. Es ist möglich, dass sie kommt, aber nur, wenn die Helfenden erkennen, dass wir bereit sind, uns zu entwickeln und uns von den Tyrannen befreien wollen. Bitte lest die Anleitung im Buch „Die Neue Zeit – so sieht sie aus“ in Kapitel 5 „Umdenken“.

    Der Volkswille der Erwachten ist den Politmarionetten durchaus bekannt. Sie haben aber die Befehle der dunklen Mächte zu befolgen. Auch ein kleiner Dorfbürgermeister wird kaum sein gemachtes Nest verlassen, um auf die Abschussliste zu geraten. Von der Politik ist nichts zu erwarten. Selbst wenn alle die Masken ablegen, wird es ein anderes Szenarium geben, solange die Menschen nicht aus ihrem Dauerschlaf spirituell erwacht sind. Damit verschwindet auch der Angst- und Schuldkult.

    Ich bin nicht gegen zivilen Ungehorsam und es mag für viele durchaus ein positives Ergebnis haben, wenn sie dadurch in den Schulen für ihre Kinder etwas erreichen. Aber das System wird dadurch nicht abgeschafft. Bitte lest meine kostenlosen ebooks „Die Neue Zeit – so sieht sie aus“ und „Die entwürdigte Würde – Weckrufe an die Menschheit“. Bitte hier runterladen: https://healinghelp926706815.wordpress.com/bucher/

    Gefällt 2 Personen

  12. Webmax sagt:

    @ Sam

    Hätten Sie geschrieben, „das System ist krank“, ich hätte nicht widersprochen.
    Aber „Die Regierungen“ sind nicht krank, sondern nützliche und egomanische Idioten, die weisungsgemäß handeln.

    Auf wessen Weisung? DAS müssen wir uns doch fragen. Wer zieht da im Hintergrund die Fäden, und warum?
    Massen brauchen Führerschaft, und es sicher schlauer, das aus dem Off zu tun, als im Fall des Scheiterns den Kopf hinzuhalten.

    Haben diese „Eliten“ übergeordnetes Wissen, und wenden sie es zu ihrem Vorteil an? Und zwar ausschließlich zu ihrem Vorteil.
    Das ist anzunehmen, logisch und historisch beweisbar, „Cui bono?“wäre hier das Stichwort.

    Auch uns (zumindest mir) ist wissenschaftlich erklärbar, warum eine Überbevölkerung der Gattung Mensch auf dem Raumschiff Erde
    droht und kaum noch zu verhindern ist – es sei denn durch Kriege, Krankheit, Sterilisation und sonstige unschöne Eingriffe in die Freiheiten des Individuums.

    Wie schon beschrieben, drohen(belegbar!) Hungersnot wegen Bodenverarmung und eine Elite-Flucht ins All (per aspera ad astra) ist wegen Strahlungstod unmöglich.

    Das offen zu diskutieren, statt heimlich zu diesen hinterfptzigen Maßnahmen zu greifen, sollte unser eigentlicher Vorwurf sein.

    Liken

  13. Webmax sagt:

    Nur ein kleines Beispiel: Die Bevölkerung Nigerias hat sich in 40 Jahren mehr als verdreifacht!

    Die, die „so gern schnackseln“ (Zitat Fürstin Gloria) erwarten von uns ernährt zu werden, genau wie die Revoluzzer in Südafrika (oder früher in Rhodesien), die weiße Farmer weiter killen, also die Hand beißen, die sie gefüttert hat.

    Liken

  14. buddhi2014h sagt:

    Gesichtsmaske als Prestigeobjekt… Gaaths no??
    Corona: Luxusmarken steigen in den Verkauf von Schutzmasken ein
    Louis Vuitton will für fast 1.000 Dollar einen Luxus-Gesichtsschutz verkaufen.
    https://smopo.ch/corona-luxusmarken-steigen-in-den-verkauf-von-schutzmasken-ein/

    Liken

  15. Bald isch wida Weinachde. Hier der ultimative Geschenktip für eure Lieben.

    Es lebe die „Neue Individualität“ https://www.meinfoto.de/foto-auf-heimtextilien/mundschutz-maske.jsf

    Vlt. sollten auch die Parfümerien sich darauf einstellen, bevor deren Geschäft wg. Abstand halten den Bach runtergeht.

    Mein Vorschlag:

    Duftwässerchen von Yves Saint Laurent „Intestinum Furzikum Opium“.

    Dadurch bekommt jeder Furz und Scheißhaufen seine individuelle Duftnote.
    So ist sichergestellt, daß wir unsere Lieben wenigstens am Geruch erkennen.

    Gefällt 2 Personen

  16. Thom Ram sagt:

    HH 09:38

    Ich sehe das auch so, möchte aber deine angedeutete Ergänzung deutlicher ausformulieren.

    In der Hauptsache geht es um unsere Überzeugungen, inneren Einstellungen, Glaubenssätze, bewusste Führung unserer Gedanken.

    Die äussere Ergänzung, nämlich das Symbol zu verweigern, möge mit Sorgfalt angewandt werden, Selbstschutz sorgfältig im Auge behaltend.
    Bodo Schiffmann zum Beispiel macht es so, ich übrigens auch:
    In der Regel ohne Windel. Wenn es einem aber zu stinken beginnt, die ganze Zeit angeschissen zu werden, und man zwingenden Grund hat, sich unter Anscheissern zu bewegen, dann halt auch mal fünf Minuten mit Windel.

    Also wieder mal das Sowohl als Auch.

    Die Innenwelt pflegen. Im Aussen zeigen, was man von der Windel hält, doch ohne mit dem Kopf durch die Wand gehen zu wollen. Gegebenenfalls so tun als ob. Völlig ok.

    Gefällt 2 Personen

  17. healinghelp926706815
    16/09/2020 um 09:38

    „Aus der Sicht der verstandesmäßig Aufgewachten hat Norbert Klein Recht, aber nicht aus der Sicht der spirituell Erwachten.“

    „Dieser Krieg gegen die Menschheit kann nur mit geistigen Waffen gewonnen werden,..“

    „Es ist ein energetisches Problem, dass auf mangelndes positives Bewusstsein beruht.“

    „Die Schwingung der Erde erhöht sich, weil mehr Licht hereinkommt. Diejenigen mit sehr niedrigem Bewusstsein können sich nicht anpassen, werden krank und gehen. Andere erkennen, dass sie sich spirituell entwickeln müssen und erreichen so ein positives Bewusstsein.“
    ====================

    ***DNA und die Namen Gottes***
    Originalforschungen zum göttlichen genetischen Code auf der Basis der Schlüssel des Enoch® von Dr. J.J. Hurtak

    Nachstehend Auszug aus: https://www.schluesseldesenoch.org/inhalt/online-lektionen/dna-und-die-namen-gottes/

    *In Summa kann die Beziehung zwischen dem Sprachcode des Göttlichen Namens und den Zellbestandteilen der menschlichen Struktur im Sinne einer DNA-Wellenform von bestimmter Vibrationsfrequenz betrachtet werden, welche den menschlichen Biocomputer durch die 64 Kombinationsflächen einer komplexen Matrix komponiert.
    Der Göttliche Code ist ein Codierungsmechanismus, der über Bandbreiten von Mikrosignalen kommuniziert wird, wobei die Vibrationen die “genetische Materie” in den Zellen als ein Fließmuster göttlicher Energie ausbilden.
    Der Körper zeigt sich als biologische ‘Lightware’, die über eine Sprache biochemischer Lichtwellen operiert und Milliarden Instruktionen pro Sekunde ermöglicht.
    Die Identität eines jeden Individuums liegt in diesem inneren Labyrinth chemischer Buchstaben beheimated, wodurch das komplette Genom mit dem Seelenmechanismus des Lebens gleichgesetzt wird.
    Wir können nur dann aus dem Unbewußten hervortreten und die höheren Code-Instruktionen verstehen, wenn wir dem Faden des Lebens in den Buchstaben der Namen folgen.
    Ein Mensch, der diesen Faden verloren hat, ist im Labyrinth von Körper und Geist verloren. Ein solcher Mensch ist buchstäblich impotent, denn er baut seinen Turm in den Himmel mit mentaler Promiskuität und sucht nur nach den Bauklötzen und Partikeln seines Körpers, jedoch nicht nach der Quelle des Biotransducers.
    Jene Geheimnisse, die den “Mörtel” oder Leim beinhalten, welcher die Bausteine zusammenhält, liegen vergessen oder sogar verworfen in der Arroganz des Intellekts.*

    Gefällt 1 Person

  18. Vollidiot sagt:

    Ich ferteidiche mei Mäschkerle.
    Des sieht absolut Scheiße aus.
    Is beschriftet und profoziert.
    Darum machts keiner nach, wer sieht schon gern bescheuert aus.
    Vom Anbeginn bis jetzert habe ich positive Reaktionen erlebt in Zahl ca. 10 – 12!
    Handgreiflichkeiten, mit denen ich rechne, gabs noch net, ist vielleicht auch meinen breiten Schultern geschuldet.
    Die gepaart mit wachem, furchtlosen Blick – das signalisiert: wennd bleed wersch, gibts änni uff die Gosch……………

    Liken

  19. Thom Ram sagt:

    Volli

    Verrätst du mir/uns, was dein Mäschkerle besonders auszeichnet? Bittebitte.

    Liken

  20. Vollidiot sagt:

    Thom

    Bisch wunderfitzig?
    I sags nedde!

    Liken

  21. Thom Ram sagt:

    Volli

    Schweinepriester.

    Liken

  22. Mujo sagt:

    @Renate, Thom & HH

    Ich schliesse mich euch voll an.
    Allerdings darf man nicht vergessen jeder Mensch ist auf seine Speziele Entwicklungsstufe. Deswegen braucht es für jeden erstmal Individuelle Lösungen. Und Kinder ganz besonders unseren Schutz bis sie die Reife erreicht haben dies auch zu verstehen.

    Kinder sind oft in ihre Entwicklungsphase ganz im Verstand weil sie den erst Erfahren und erleben möchten. Nur ganz wenige sind da viel weiter oder fühlen sich von diesen Angezogen wie als beispiel bei Christina von Dreien es ist.

    Wir Eltern können da nur als Vorbild es vorleben, inwieweit sie es annehmen wollen, müssen und dürfen sie nur selbst entscheiden. Es läßt sich nicht eintrichtern wie es das Schulsystem vormacht. Das würde nie Funktionieren und hätte eher dann eine ablehnende Haltung mit Fatalen Folgen.

    Und man darf auch nicht vergessen die Maske ist nicht nur ein Symbol, sondern Gesundheitlich schwer bedenklich und bewirkt da gegenteil von dem was beabsichtigt ist. Mangelnde rückatmung, denk Konzentration und das bei Kindern die den ganzen Tag in der Schule sitzen ist ja schon alleine Absurd ansich.
    Also wie gesagt Absolut Richtig was du HH sagst, nur braucht es zwischenlösungen. Der Sprung ins bewusstsein ist für die meisten zu groß.

    Ich bin vielleicht kein gutes beispiel, aber könnte ähnlich liegen wie bei vielen andern. Obwohl ich mich seit gefühlten 40 Jahren im Spirituellen Bereich Aufhalte habe ich erst vor wenigen Jahren Erfahren was wirklich das bewusstsein ist und wie ich es gezielt benutzen bzw. einsetzen kann. Und damit es funktioniert muß ich jeden Tag Gedanken Diziplin einhalten, das gelingt mir auch nicht immer, zumindest aber immer öfter 😉

    Wie steht es erst da mit den Menschen der noch nicht einmal ansatzweise damit berührung hat weil er es einfach nicht kennt ?!

    Ich denke jeder Mensch ist von Natur aus Spirituell und möchte dies auch Erfahren. Leider sind die meisten durch sein umfeld ein Leben lang in die irre geführt worden. Dies erstmal zu erkennen und anzunehmen bedarf es großen Mut.

    Gefällt 1 Person

  23. buddhi2014h sagt:

    Es tut mir einfach weh zu sehen, wie sich die Menschen aus PFLICHT selbst vergiften: es herrscht „Maskenpflicht“ – also trägt man Maske. Das ist doch nur erbärmlich. Angst vor dem Virus haben scheinbar die wenigsten:

    Globalistisches Endspiel: Corona nur ABLENKUNG? Was wir gesichert WISSEN
    https://www.bitchute.com/video/wmsSo3oDa6lU/

    Liken

  24. Bettina März sagt:

    Hatte mal wieder heute ein Erlebnis der dritten Art, fuhr mit meinem jüngeren Sohn zu ich bin-doch-nicht-blöd-Media-Markt.
    Hatte beim Betreten das Gesichtskondom nur unter dem Kinn hängen.
    Hält mich einer der Mitarbeiter an, ich möchte doch bitte die Gesichtswindel (hat er so nicht gesagt) er meinte, ich möge die die MuNa-Bedeckungs-Regeln einhalten, weil vor dem Eingang ein Schild sei. Er war zwar sehr freundlich im Ton, hatte mich aber an meiner Schulter angetippt, während ich mit meinem Sohn im Gespräch war, also meinen Gesprächsfluß unterbrach, und anfassen von Fremden kann ich nicht leiden.
    Ich erwiderte, daß ich ein Attest hätte. Er bat mich, es sehen zu wollen bzw. zu müssen. Da wurde ich säuerlich, um nicht zu sagen, bockig, und meinte zu ihm, daß er eigentlich dies gar nicht einsehen dürfe, und wenn, nur die Polizei, und die eigentlich auch nicht.
    Er meinte, er sei ausgebildeter Datenschützer, so ein Scheiß.
    Ich zeigte es ihm und er ward zufrieden.

    Jetzt kommt der Clou. Draußen auf dem Parkplatz macht mich mein Sohn an, daß ich so einen unfreundlichen Ton gegenüber diesem armen Mitarbeiter, der doch nur seine Pflicht tut, angeschlagen habe.
    Wir haben den ganzen Rückweg nur darüber debattiert. Sohn meinte, ich hätten eine Tonart, von oben herab, und müßte mal daran arbeiten. Hin und her.

    Ich warf ihm vor, daß er zu mir stehen müsse, und nicht diesem System.

    Wobei wir während der Fahrt zu ich-bin-doch-nicht-blöd, darüber sprachen, wie bescheuert dieser MuNa-Regel-Scheiß ist.

    Er zieht trotzdem brav diesen Maulkorb auf.

    Ich stehe schon wieder neben mir.

    Bitte um Meinungen eurerseits.

    Liken

  25. buddhi2014h sagt:

    Bettina März – 19/09/2020 um 01:06

    Ein Lied für deinen Sohn;
    KEIM LIFE – Du hast den Mundschutz vergessen

    Liken

  26. Hilke sagt:

    Bettina,
    ich kann dazu nur sagen, daß m.E. das Wichtige ist, DAß ihr miteinander geredet habt, du und dein Sohn. Ausdruck kanalisieren, statt Mund halten (=MundNaseMaske).

    Gefällt 1 Person

  27. Thom Ram sagt:

    Beide habt ihr recht.

    Du verteidigst dein unbewindeltes Gesicht zu recht.

    Dein Sohn hat etwas Wichtiges registriert, konnte es dir aber nicht erklären. Du hast nicht mit dem Menschen gesprochen. Ein Teil von dir hat auf einen Teil des Menschen reagiert.

    Es ist eine der Künste, welche wir heute lernen sollen: Auch im spontan Unsympathischen erst den Menschen erkennen, bevor wir in Aktion gehen.
    Ich übe seit vielen Jahren. Es gelingt mir nicht immer, aber immer häufiger und immer leichter geht es vonstatten.

    Gefällt 1 Person

  28. buddhi2014h sagt:

    Heute morgen in der Bäckerei bin ich kurz ausgeflippt, als mich die arme Verkäuferin auf die „Maskenpflicht“ aufmerksammachte. „Jetzt hört mal auf mit diesem Sch…., das ist ein politisches Virus und kein medizinisches und deshalb trag ich keine!“ puuuh – zum Glück wurde ich doch noch bedient und die Verkäuferin wünschte mir einen schönen Sonntag.

    Liken

  29. Hilke sagt:

    Danke buddhi,
    wo Wut angemessen ist, ist es auch gut so, finde ich. Und daß du sie nicht als Mensch meintest, scheint sie ja verstanden zu haben, das zeigt ihre Reaktion. Weg mit der ganzen Deutsch-Lethargie, die uns eingeimpft wurde, denn DAS ist eine der schädlichsten Impfungen.

    Liken

  30. buddhi2014h sagt:

    Und heute Abend am Limmatquai in Zürich hab ich mir zum schönen Sonnenuntergang eine Pizza gegönnt. Zuerst kam ich höflicher Angestellter mit Maske, legte mir Stift und eine Liste hin, worin ich mich bitteschön eintragen möge. Dann bediente mich eine (hübsche ?) Kellnerin mit MuNaSchutz. Ganz im Vertrauen sagte ich zu ihr: „Weisst du denn nicht, das GastroSuisse KEINE Maskenpflicht für Gastrobetriebe vorsieht, sondern nur diese ominöse Anwesenheitsliste?“ – Ohh, wenn das so ist, werde sie ihren Chef informieren, damit dieser Zwang sofort stoppt wird. Sie störe das extrem! Und am Abend sei es ihr nur noch trümmlig.
    Und andererseits wirbt mein (Ex-)LieblingsEdelRestaurant „mit absolut hygienischen Bedingungen bis hin zur Lächerlichkeit und selbstverständlich trägt das ServierPersonal eine Maske.“ – Also für mich ging dieser Werbeschuss nach hinten los. Verzichte gerne!

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: