bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Dem Chef der New Yorker Polizeigewerkschaft platzt der Kragen

Dem Chef der New Yorker Polizeigewerkschaft platzt der Kragen

.

(Eingriff von LdT) Die Wutrede ist wieder da. Den Idioten die sie gelöscht haben sei gesagt, daß einmal Gedachtes oder Ausgesprochenes fest in der Akasha-Chronik verankert ist. Löschen sinnlos. Hier eine Sicherung der Rede. https://t.me/ludwigs_plauderstunde/282

 

Eine wichtige Macht. Die Polizei. Unsere Polizei.

Das Beispiel zeigt deutlich, dass etwas, was an sich schlecht ist, zum Guten führen kann und wird. Verursacht durch das schändliche Gehacke auf die Polizei, ausgeführt von den vom Deep State geführten grossen Medien, wird man als Polizist verd hellhörig: „Was geht da eigentlich ab?“ Wetten: Die Wutrede eines solchen Mannes kommt beim Publikum an. Auch das Publikum beobachtet dann das Treiben der MSM genauer und kritischer. Gut so.

Thom Ram, 11.06.NZ8

.


8 Kommentare

  1. eckehardnyk sagt:

    Das Schlimme ist der Zweifronten Kampf, dem die Polizisten an der Front ausgesetzt sind. Sie bekommen von ihrer eigenen Führung Unwahrheit, Lüge oder Ignoranz aufgetischt und die Leute, deren Helfer und Schützer sie sein sollen und wollen, beschmeißen sie mit Dreck.
    Es gab mal den „Bürger in Uniform“ (bezogen auf die Bundeswehrer). Keiner kennt sie mehr.

    Gefällt mir

  2. Mujo sagt:

    Es gibt ein großes Grundproblem das in Amerika ist. Die Ausbildung der Polizei an sich. Nach 6 Monaten ist man bereits Polizist. Da sind Fehler die man macht sehr groß mit Fatalen Folgen. Zudem Sterben im Schnitt ca. 1000 Polizisten Jährlich im Einsatz. Und die hohen Mengen an Schusswaffen in der Privaten Bevölkerung machen es auch nicht einfacher. Dazu kommen noch die Unzähligen Filme in Bezug mit Polizei und Verbrecher das
    Gewalt ein Teil der Lösung ist. Das Stumpft die Menschen ab.
    Das jetzt dieser unglücklicher Einsatz von den Medien und auch einigen Politiker Instrumentalisiert wird macht es eher schlimmer als besser.

    Gefällt mir

  3. Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

    Gefällt mir

  4. Wolf sagt:

    Herr O’Meara spricht mit einer „New Yorker Schnauze“ (vergleichbar mit der „Berliner Schnauze“).

    Der bekannte, brutale Glatzenmann Sipowicz sprach im US-Fernsehen eine andere Sprache. (Allerdings schlug er nur die Bösen.)

    Ivan Borodin erklärt, wie man mit einer New Yorker Schnauze spricht.

    Gefällt mir

  5. Wolf sagt:

    [Wolf 9:27]

    Der Herr O’Meara ist der Herr, dessen Wutrede im Video in diesem Artikel gezeigt wird (Chef der New Yorker Polizeigewerkschaft).

    Gefällt mir

  6. Hat dies auf uwerolandgross rebloggt.

    Gefällt mir

  7. Hab eben die gelöschte Wutrede wiederhergestellt.

    Gefällt mir

  8. Thom Ram sagt:

    Danke, Ludwig.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: