bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Karlsruhes tödlicher Angriff auf die Firmen BRD und EU

Karlsruhes tödlicher Angriff auf die Firmen BRD und EU

So. Die Dinge kommen nun auch öffentlich sichtbar in Bewegung. Die Karlsruher Richter stellen die gewissenlosen, volkszerstörenden Kohorten in Brüssel und Berlin ins grelle Licht der Wahrheit.

Der Artikel birgt solch Ausmass an Brisanz, dass ich ihn ausnahmsweise 1:1 übernehme. Danke, ihr tüchtigen Leute vom NJ.

„Nebenbei“: Übermorgen wird Jalta II stattfinden. Was die Karlsruher Richter eben in Gang gesetzt haben, dürfte gemessen an Jalta sanfte Begleitmusik sein. Wir werden sehen, um Tage handelt es sich.

Thom Ram, 07.05.NZ8 (Neues Zeitalter, Jahr acht)

.

Er steht im National Journal

hier.

.

Just als Merkels Corona-Offensive ins Stocken geriet, landete Karlsruhe einen tödlichen Angriff auf EU und BRD

Der 5. Mai 2020 dürfte wohl als einer der denkwürdigsten Tage in die BRD-Geschichte eingehen. Die allerhöchste BRD-Rechtsinstitution, das Bundesverfassungsgericht (BVerfG), urteilte gestern in der Causa Schulden- und Inflationspolitik der EZB. Auf einen Nenner gebracht: Dieses Urteil würde das Ende des EZB-Schuldensystems und damit das Ende dieser EU bedeuten, wenn das Merkel-System nach grundgesetzlicher Pflicht die geforderten Maßnahmen erfüllen würde. Das Merkel-System muss nunmehr ganz offen und schwerststräflich eine grundgesetzliche Auflage durch die Obersten Richter ignorieren. Damit stellt das System einen offenen, rechtlosen Zustand her, nicht mehr versteckt wie in früheren Jahren.

Dieser Schlag aus Karlsruhe, der wie Thors Hammer auf Merkel und ihre Clique niedersauste, ist offenbar derart brandgefährlich, dass der BRD-Spitzenpropagandist Klaus Kleber vom ZDF Heute Journal gestern seinen Bericht über das Karlsruher Urteil mit diesen unheilschwangeren Worten einleitete: „Vom BVerfG in Karlsruhe kam heute ein grundstürzendes Urteil. Für Rechtshistoriker ist es historisch, weil sich zum ersten Mal das höchste Deutsche Gericht gegen den Europäischen Gerichtshof wendet. Und zwar mit Worten, die kein Jurastudent unter seiner Examensarbeit sehen möchte. ‚Methodisch nicht mehr vertretbar‘, sei das Werk der Kollegen in Straßburg. ‚Objektiv willkürlich‘, sei das EuGH-Urteil. Das ist ein Hammer. Es geht um 2.600 Milliarden Euro, die die EZB 2015 via 2018 auf Pump in den Geldkreislauf gepumpt hat und damit die Sparer Europas um ihre Zinsen brachte. Der EuGH hat das gutgeheißen. So geht das nicht, entschied Karlsruhe, und k einer zittert. Warum? Weil es sehr fraglich ist, ob dieses historische Urteil in absehbarer Zeit praktische Folgen haben wird. Es geht eher ums Prinzip, berichtet Günter Neubert.“ (ZDF)

Nochmals: Würde die BRD-Regierung ihrer Rechtspflicht nachkommen und dieses Urteil umsetzen, würden sich sowohl diese EZB-EU wie auch das Merkel-System auflösen. Das BRD-Höchstgericht das Urteil des Europäischen Gerichtshof (EuGH) zur EZB Schulden- und Inflationspolitik als „methodisch nicht mehr vertretbar und objektiv willkürlich“. Diese Beschuldigung des Europäischen Gerichtshofes, ein „nicht zu vertretendes, willkürliches Urteil“ gefällt zu haben, wäre noch vor Tagen unmöglich gewesen, sich vorzustellen.

Video-Dokumentation zum „grundstürzenden, historischen“ Urteil des BVerfG gegen die EU und die BRD.

Aber auch das Merkel-System wird von den Karlsruher Höchstrichtern mit Urteilskraft angeklagt, diese „willkürliche, nicht vertretbare Schuldenpolitik“ der EZB „ungeprüft“ abgenickt zu haben. Subsummierend urteilte also das höchste BRD-Gericht, dass sich sowohl die EZB, der Europäische Gerichtshof und die Bundesregierung zu einer „Herrschaft des Unrechts“ zusammengefunden haben.

Kleber fragte am Ende seiner Einleitung zum Film über dieses „grundstürzende, historische“ Urteil, warum niemand vom System „zittert“. Die Antwort kann nur lauten: Weil gemäß Innenminister Horst Seehofer „die Herrschaft des Unrechts“ in der BRD regiert, die sich einen Dreck um Grundrechte, Verfassung oder Menschenrechte schert. Subsummierend urteilte also das höchste BRD-Gericht, dass sich sowohl die EZB, der Europäische Gerichtshof und die Bundesregierung zu einer „Herrschaft des Unrechts“ zusammengefunden haben. Peter Gauweiler, einer der Kläger, sagte zur Urteilskonsequenz: „Das heißt für die Bürger im Lande, dass sie in der Vergangenheit in rechtloser Weise in ihrem Sparbesitz beeinträchtigt worden sind …“ (Urteil 2 BvR 859/15) Es könnte zu Millionen von Sammelklagen gegen das BRD-System kommen, denn die Sparer wurden in „rechtloser Weise“ um ihren Besitz gebracht.

Peter Gauweiler, Kläger: „Die Bürger haben ihren Sparbesitz in rechtloser Weise genommen bekommen.“

Wenn also Klaus Kleber von den ZDF-Nachrichten fragt, warum niemand vom Merkel-System wegen dieses „grundstürzenden“ Urteils – also den Grund, auf dem die EU erbaut wurde, stürzend – „zittert“, dann kann die Antwort nur, es sei noch einmal gesagt, durch Innenminister Horst Seehofer, der diesem System dient, gegeben werden. Am 15. 10. 2015 erklärte Seehofer im Landtag: „Es gilt zurzeit keine Ordnung, es gilt kein Vertrag, es gilt kein Gesetz. Ich hätte mir nie vorstellen können, in meiner gesamten politischen Laufbahn, dass ich mich als Ministerpräsident des Freistaats Bayern dafür rechtfertigen muss, wenn ich dafür werbe, den Rechtsstaat wieder vom Kopf auf die Füße zu stellen.“ Und fünf Monate später sagte am 09.02.2016 im PNP-Interview: „Wir haben im Moment keinen Zustand von Recht und Ordnung. Es ist eine Herrschaft des Unrechts.“ (Quellen: Video-Dokumentation oben anklicken)

Dass sich Merkels „Herrschaft des Unrechts“ auch über den Urteilspruch des höchsten BRD-Gerichts hinwegzusetzen versuchen wird, um die „Unrechtsherrschaft“ fortsetzen zu können, deutete Kleber mit den Worten an: „… aber es zittert niemand“. Auf den 1.-Mai-2020-Demonstrationen in Berlin gegen den Entzug der Menschenrechte unter dem Corona-Vorwand hat Merkel ja bekanntlich das „Grundgesetz der Bundesrepublik“ bereits als „volksverhetzend“ verbieten lassen. So steht zu erwarten, dass sie versuchen wird, mit diesem Urteilsspruch nicht viel anders zu verfahren. Ob ihr das gelingen wird, ist längst nicht sicher, denn wir befinden uns in einer völlig neuen, nie gekannten Situation.

Die Corona-Verschwörung sah vor, dass alle Vasallenländer der WHO, die von Rothschild, Soros usw. als Kommandozentrale im Corona-Krieg genutzt wurde, ihre Volkswirtschaften komplett und total zerstören würden. Mit den Kriegsgesetzen gegen die eigenen Bevölkerungen sollte der grausamste Vernichtungsfeldzug seit dem Zweiten Weltkrieg bis Ende Oktober d. J. wüten, bis die Menschen nur noch Wracks sind, unfähig Widerstand zu leisten. Doch dann geschah das Wunder, der Widerstand wurde gerade in der BRD, in den USA sowieso, beispiellos heftig geführt. Das hätte niemand von diesen BRDianern erwartet. Auch die meisten Merkel-Vasallen sagten sich von ihrer Satanistin-Chefin los, wechselten die Seiten. Gerade heute wurde Merkel von den Ministerpräsidenten geradezu wie am Nasenring vorgeführt. Die Aufhebungen der Kriegszustände wurde ihr vollkommen aus den Händen gerissen, die Länder entscheiden nach ihrer Bewertung bei der Aufhebung von Merkels Kriegsgesetzen gegen die Deutschen.

Versteinerte Miene, denn sie hat ihre Macht verloren. Auch „Döder“ Söder setzte sich von ihr ab, auf den sie alle Hoffnungen gesetzt hatte.

Aus der satanistischen Tyrannin, die noch am 6. Februar die demokratische Wahl des Thomas Kemmerich von Südafrika aus mit einem Machtwort zu annullieren vermochte, ist nur noch ein Häufchen Höllenasche übriggeblieben. Noch zu Beginn des Corona-Kriegs gegen uns hatte Merkel die Zügel fest in der Hand. Sie legte den Vernichtungsplan für die Wirtschaft und die Kriegsmaßnahmen gegen die Bevölkerung fest. Alle spurten. Doch mit der Zeit erkannten einige ihrer Mitläufer, dass dieses Subjekt ja die totale Vernichtung von uns will, und sie begannen, sich von ihr loszusagen. Bei der heutigen Video-Konferenz mit den Ministerpräsidenten war Merkel nunmehr gezwungen worden, alle Maßnahmen an die Länderchefs abzugeben. Die Globalisten waren zerknirscht. In der Tageschau hieß es heute:
„In den vergangenen Tagen hatten mehrere Ministerpräsidenten Lockerungen angekündigt, die über die zuvor ausgehandelten Vereinbarungen von Bund und Ländern hinausgingen. So erklärten gestern etwa Mecklenburg-Vorpommern und Bayern, Gaststätten und Hotels noch im Laufe des Monats öffnen zu wollen.“ Es blieb für die Hartkern-Globalisten nur noch das Jammern: „Ein zusammenhangloser Flickenteppich schafft Verwirrung“, so Gesundheitsminister Jens Spahn. Der Grüne Globalist und BW-Ministerpräsident, Winfried Kretschmann, weinte fast schon: „Ich bin ein absoluter Anhänger eines bundesweit abgestimmten Vorgehens, nur das schafft Klarheit und Vertrauen bei den Bürgern. Zusammen kann man nicht bleiben, wenn jeder schon vorher beschlossen hat, was er macht.“ Und dann heißt es bei der Tageschau weiter: „Etliche Bundesländer waren bereits vorgeprescht, dabei sollte erst heute im Gespräch mit Kanzlerin Angela Merkel über weitere Lockerungen der Corona-Maßnahmen beraten werden.“ Merkels Kapitulation wurde von der Tagesschau so gemeldet: „Der Bund will die Verantwortung für weitere Lockerungen der Corona-Beschränkungen den Ländern überlassen.“ (Zitate Tagesschau, 06.05.2020)

Das ZDF-Spezial von heute kommentiert: „Die Demonstration von Einigkeit zwischen der Kanzlerin und den Ministerpräsidenten in Zeiten von Corona, sie ist wohl Geschichte. Es gilt: Jeder nach seiner Art. Angela Merkel hatte sich lange gestemmt, gegen die, wie sie es nannte, Öffnungsdiskussions-Orgien, bleibt sie nun machtlos zurück? Immer wieder hat sie betont, man brauche einen gemeinsamen politischen Rahmen, möglichst einheitliche Regeln.“ Doch diese Einheit hätte schon gleich nach Verhängung des Kriegsrechts zu zerbröseln begonnen, fügt das ZDF an. (ZDF Spezial) Der Fraktionschef der LINKE klagte schon gestern, dass Merkel ihr Vernichtungsprojekt leider nicht zu Ende bringen könne. Bartsch: „Die Regierung hat zwar den Lockdown verantwortet, aber beim Hinauskommen ist es immer mehr so, dass sie in keiner Weise das Heft des Handelns noch in der Hand hat. Jedes Bundesland macht seins. Das alles ist ein Dominoeffekt, der jetzt in keiner Weise aufhaltbar ist. Jeder muss dem anderen folgen oder ihn überbieten. Ich sehe das als hochproblematisch an.“ (Focus, 05.05.2020)

Nicht nur erwächst den schäbigen Merkel-Mitläufern die Erkenntnis, dass die BRD jetzt schon zugrunde gerichtet wurde, vielmehr wird ihnen klar, dass die EU noch viel mehr zerstört am Boden liegt. Und alle in der EU wollen jetzt für den Wiederaufbau ihrer corona-vernichteten Volkswirtschaft von den Deutschen rundum den Wiederaufbau bezahlt bekommen. Der kalte Angstschweiß tritt den BRDlern auf die Stirn. Heute meldeten die ZDF-Nachricht mit Stefan Leifert den Untergang der EU: „Die Worte, die heute aus Brüssel zu hören sind, könnten drastischer kaum sein. Die EU sieht sich in der schwersten Rezession in ihrer Geschichte und spricht von einem ökonomischen Schock. Corona werde der Eurozone einen wachsenden Schuldenberg und steigende Arbeitslosigkeit eingebrocken. Was der EU-Wirtschaftskommissar, Paolo Gentiloni zu verkünden hat, ist, dass die EU gerade in die schlimmste Rezession ihrer Geschichte eingetreten ist. Arbeitslosigkeit und Staatsverschuldung steigen dramatisch. Der Weg zurück nach oben wir mühsam für die EU. Brüssel hat die Corona-Krise heute in düstere Zahlen gegossen. Diese Prognose ist für die EU ein Blick in den Abgrund. In Brüssel geht die Sorge um, dass aus den Wirtschaftskrisen, Staatsschuldenkrisen werden könnten mit dem Zeug, die Eurozone zu sprengen.“ (ZDF, 06.05.2020)

Merkel will Gates zum Impfgift-König der Welt machen. Gerade hat sie ihm und seiner WHO 525 Millionen Euro überwiesen.

Es kann in den nächsten zehn Jahren keine Erholung mehr geben, dafür ist viel zu viel vernichtet worden. Diese NJ-Analyse wurde heute Markus Gürne, ARD, Börse vor acht, 06.05.2020 bestätigt: „Die Wirtschaft in Europa wird in diesem Jahr so tief einbrechen wie seit der großen Depression nicht mehr. Die setzte 1929 ein und lähmte die Wirtschaft für ein Jahrzehnt. Eine wahrhaft düstere Prognose.“

Auch die anderen Nebenwirkungen der Merkelschen Kriegsauswirkungen hinterlassen katastrophale Schäden. Die Schulen haben ihren Lehrauftrag aufgegeben, es werden also ganze Jahrgänge ohne Bildungsvoraussetzung, die für den notwendigen Nachwuchs für Wirtschaft und für die Wissenschaft nochtwendig wäre, heranwachsen. Der Merkel-Wahnsinn, getrieben von einem unstillbaren Drang, zu vernichten, hat Tausende von Deutschen das Leben gekostet, weil lebenswichtige Operationen und Unfall-Notbehandlungen nicht mehr durchgeführt wurden, da man Betten und Ärzte für Corona-Phantom-Patienten in Wartestellung brauchte.

Was uns mit der EU blüht, könnte vielen Politiker-Lappen allmählich dämmern. Dass Merkels rechte Hand, die EU-Chefin Ursula von der Leyen, Mitte April noch das Versprechen ablegte, sie werde den Deutschen nicht „Milliarden“, sondern „Billionen“ neuer Schulden aufladen, könnte Dank des Karlsruher Urteils ungültig gemacht worden sein. Von der Leyen wörtlich: „Wir sprechen nicht über Milliarden, wir sprechen über eine Billion“. (Handelsblatt, 04.05.2020) Insofern wäre es u. U. auch denkbar, dass die Karlsruher Richter mit ihrem „Jahrhunderturteil“ an diesen Wahnsinn gedacht und die End-Vernichtung der Deutschen durch Merkel-von-der-Leyen-Schulden verhindert haben, wer weiß. Auf jeden Fall wird dieser höchste Urteilsspruch, auch wenn einige Merkelisten ihn am liebsten für „ungültig“ erklären möchten, so wie sie die demokratische Ministerpräsidentenwahl von Thüringen für „ungültig“ erklärten, an den Grundfesten dieses Systems rütten und reißen.

Eine bald schon total plattgeklopfte deutsche Bevölkerung wird geradezu nach der Umsetzung dieses höchstrichterlichen Urteils schreien, um sich vor totaler Vernichtung durch EU-Schulden zu retten. Merkel hat jedenfalls nicht mehr die Autorität wie früher, ein solches Höchsturteil zu ignorieren. Der Überlebensdrang ihrer von Todesangst geschüttelten Vasallen wird ihr diesen letzten „Finanz-Atomschlag“ gegen uns wahrscheinlich nicht gestatten, und sie werden begierig nach dem Rettungsring vom Verfassungsgericht greifen.

Fest steht, Merkel erhielt von den Herren der Welt-Finanzblasen den Auftrag, so wie sie 2015 den Flutauftrag erteilt bekam, alles zu zerstören, damit der Finanz-Weltzusammenbruch nicht auffallen würde. Prof. Dr. Eberhard Hamer, Gründer des Mittelstandsinstitut Niedersachsen, renommierte Buchautor, Träger des Verdienstkreuzes am Bande des Verdienstordens der BRD, stellt wie wir vom NJ die gleichen Überlegungen an: Wer sind die Täter, die das Corona-Kriegsgeschehen lancierten, um den Zusammenbruch ihres grauenhaften Welt-Finanz-Blasensystems zu kaschieren. Prof. Hamer schreibt: „Noch ist streitig, ob die Ursache der Corona-Epidemie aus der Natur (Fledermäuse) oder aus einem Biowaffenlabor (Wuhan?) oder als biologische Waffe von China-Feinden eingeschleust wurde. Ebenso unsicher ist, wie sich trotz der Isolierung von Wuhan die Epidemie innerhalb von drei Wochen über die ganze Welt verbreiten konnte und warum die meisten Regierungen erst nach mehreren Wochen zu spät und dann zwar medizinisch richtig, ökonomisch aber grundfalsch reagiert haben. Schweden hat gezeigt, dass beides unnötig war. Wer hat die Panik in der Welt ausgelöst? Wem spielt sie in die Karten? Wer brauchte sie als Vorwand? Wenn in der Weltwirtschaft selten oder nie etwas geschieht, was nicht gesteuert ist, könnte die in wenigen Wochen überstandene Corona-Krise mit dem gleichzeitig ausgebrochenen Weltwirtschaftscrash und der uns noch bevorstehenden Weltwirtschaftsdepression zusammenhängen.“ (PI, 06.05.2020) Prof. Hamer weist richtigerweise darauf hin, dass sich die Geldmenge durch die Finanzblasen-Politik in den letzten 40 Jahren versechsundvierzigfacht hat, während die Gütermenge, also der Gegenwert für das bedruckte Papier, sich nur vervierfachte.

Die geplante totale Vernichtung aller Wirtschaftsgrundlagen der WHO-Vasallen-Staaten – mit der Zerstörung der menschlichen Gesundheit zur Erzeugung von willenlosen Zombies – galt nicht nur der Kaschierung des weltweiten Finanzzusammenbruchs, der jetzt bevorsteht, sondern gleichzeitig sollte damit die Weltherrschaft für die Globalisten errungen und ein Bill Gates zum Monopol-Herrscher der globalen Impfgifte gemacht werden. Knapp acht Milliarden Menschen möchte Gates spritzen. Die Alten sterben, so sparen die Systeme die Renten schon die Renten, und die Jungen werden kranke, willenlose Zombies, bis sie frühzeitig, mit dem Nachlassen der Arbeitskraft, ebenfalls sterben. Bill Gates, der sich auch gern als Umweltretter feiern lässt, sponsort das Nuklear-Unternehmen Terrapower bei Seattle, in das er in den letzten Jahren 500 Millionen Dollar investierte. Terrapower wiederrum pumpte Millionen in die Kassen des SPIEGEL, damit auch von dieser Seite die Welt-Impfgift-Unternehmung des Bill Gates wohlwollend begleitet wird. Zahlreiche Schlüssel-Medien in Europa werden von Bill Gates mit Millionen von Dollars „gespritzt“, um für seinen Impfkrieg gegen die Menschheit medial unterstützt zu werden. (Quelle 1, Quelle 2)

Eine Anfrage beim Robert Koch Institut (RKI), wie viele Millionen die Bill & Melinda Gates Stiftung dem RKI bereits zur Verfügung gestellt hat, blieb seit dem 19. April unbeantwortet. Man erklärte, die Corona-Krise sei zu intensiv, um Zeit zu haben, solche Fragen zu beantworten. (Quelle) Aber es ist ein offenes Geheimnis, dass Bill Gates das RKI ebenso durch Millionenzuwendungen kontrolliert wie die WHO. Da wird so getan, als sei die WHO eine ehrenwerte Weltorganisation mit dem Ziel, für mehr Gesundheit in der Welt zu sorgen, obwohl der liebe Bill mit dieser Organisation seine globale Impfkampagne betreibt, die ihm Billionen und Aberbillionen in seine Taschen spülen soll. Gleichzeitig will er mit dieser Macht Gott spielen, sein Impfgift so einsetzen, dass dieser oder jene Bevölkerungsteil in der Welt seine Impfungen eben „nicht so gut verträgt“, wie es in Indien der Fall gewesen ist. Das Indian Journal of Medical Ethics berichtete in seinem Band 7, Nr. 3 von 2010, dass Bill Gates in Indien über 30.000 junge, hilflose indische Mädchen impfspritzte und Tausende daran starben. Die indische Regierung stoppte den Gates-Impfkreuzzug, heute darf er nicht mehr nach Indien einreisen, wie es heißt.

Die größte Kriegsoffensive seit dem Zweiten Weltkrieg, der von Bill Gates, Soros und Konsorten inszenierte Corona-Virus-Krieg, ist ins Stocken geraten. Die treuesten Vasallen wie Merkel in Berlin, Sanchez in Madrid und Conte in Rom, scheinen gerade unter der heftigen Gegenwehr zusammenzubrechen. Es kann geschafft werden, vielleicht war das Urteil des Bundesverfassungsgerichts eine kosmische Fügung.

.

Quelle: National Journal

.

 


16 Kommentare

  1. palina sagt:

    KLARTEXT – Merkel weiß, sie ist am Ende
    es waren Merkels explosivste, wenn auch nicht ihre lautesten Worte: „Bin kurz davor, aufzugeben“. Gestern Nachmittag hat sie diese Worte ausgesprochen. Der Spiegel und die BILD haben diese Worte zitiert. Viele andere Blätter im Mainstream haben sich das – wahrscheinlich aus einer Mischung von Furcht, Ergebenheit und Entsetzen – nicht getraut.

    Liken

  2. palina sagt:

    es war nicht „Corona“.
    Es waren die Maßnehmen wegen der Krone.

    Gefällt 1 Person

  3. Webmax sagt:

    „Schmeißt sie hin!“ muss das heißen – in den Knast!
    Diese elende Hochverräterin, Meineidige und Schwerverbrecherin.

    Gefällt 1 Person

  4. palina sagt:

    @webmax
    geht leider nicht.
    Staatswälte sind Weisungs-Gebunden.
    Kannste vergessen.

    Liken

  5. Romy sagt:

    Es wird allerhöchste Zeit, daß diese Verbrecherin, Massenmörderin, deutschfeindliche Jüdin und gefährliche CIA-Agentin dahin kommt, wo sie hingehlört.
    Sie will nicht aufgeben sondern sie muß aufgeben. Denn das Militär SHAEF hat hier lange im Hintergrund übernommen und das alleinige Sagen. Die Massenmörderin und ihre Satanisten wurden vor langer Zeit aufgefordert, die BRD-GmbH abzuwickeln und alles aufzulösen. Da sie das aber in ihrer bekannten arroganten und selbtherrlichen Art nicht getan hat, wird sie jetzt gegangen, also nochmal: nicht sie will sondern sie muß !! Wenn man alles richtig verfolgt, bekommt man auch alles mit. Sie wird nur noch im Gefangenentransporter hin und her bewegt, ihre gepanzerte Limousine hat man ihr lange weggenommen und außerdem ist sie im Hausarrest.
    Sie hat schon seit langem nichts mehr zu sagen. Und daß das Bundesverf. Gericht jetzt so entschieden hat, ist bekanntlich auch darauf zurück zu führen, daß sie Order vom Militär (Trump) und (Putin) bekommen haben. Die beiden sind so hervorragende Schachspieler, daß zu 90% der Bevölkerung das alles nicht mitbekommen. Es geht ganz ruhig vonstatten und immer wie man sagt: Step by Step, das merkt man auch an den Medien, TV etc. Denn beim Springer-Verlag hat auch nur noch die USA das Sagen, da sie inzwischen die Majorität haben. Teilweise berichten auch schon die TV-Sender in einem ganz anderen Ton.
    Aber bald wird auch die breite Bevölkerung es ganz klar berichtet bekommen, ich habe meine Infos alle aus dem Netz und USA. Wenn alles ganz klar ist, bin ich sicher, daß dann viele in die Klappsmühle kommen, weil sie es nicht begreifen und es wird auch viele Selbstmorde geben, um die es dann aber nicht schade ist.
    Wir sind 70 Jahre lang massiv belogen, betrogen und verklavt worden, es reicht jetzt.

    Gefällt 3 Personen

  6. ...ter sagt:

    Webmax
    07/05/2020 um 15:06
    Spätestens bei ihrer Ernennung und dem Wegschleudern der deutschen Flagge in die Ecke, hat sie der gesamten Welt gezeigt wem sie wirklich dient nicht dem deutschen volk jedenfalls. Und das hat kein Kanzler seit 1945 getan. Allesamt dienten sie den anderen Machthabern, besiegelt mit der Unterschrift auf der „Kanzlerakte“. Verräter sind und waren sie allesamt.
    Auch mit einem neuen anderen Kanzler wird sich nichts ändern, auch sie müssen den Weisungen JENER gehorchen

    Gefällt 2 Personen

  7. wei sagt:

    Fangen wir mal von vorn an—-Die Bundesregierung hat ihre jährlichen Zusagen für Gavi in den letzten Jahren kontinuierlich erhöht: 2012 und 2013 wurden jeweils 30 Millionen Euro zugesagt; im Bundeshaushalt 2014 wurden insgesamt 38 Millionen Euro bereitgestellt. Bei der Wiederauffüllungskonferenz im Januar 2015 kündigte die Bundesregierung an, bis zum Jahr 2020 bis zu 600 Millionen Euro für Gavi zur Verfügung zu stellen.Die deutsche G7-Präsidentschaft unter Germany endete am 31.12.2015-vielleicht hätte man doch erstmal zählen lernen sollen,es winkt nicht nur Gates der orange Overall
    https://www.bmz.de/g7/de/Die_G7/index.html
    man kommt langsam auf das eigentliche Übel,ein Hjimar Schacht hat das „Claering-System “ erfunden das nach dem WK den Staaten die alle pleite waren den Handel ermöglicht–heute ist dieses System als Target 2 bekannt.Banken finanzieren die Wirtschaft über Ländergrenzen hinweg.Die einen verschulden sich,die anderen bekommen ihre abgesetzte Produktion von den Banken bezahlt.

    Auch wird kein Geld gedruckt,Mindestreserve machts möglich.Knapp 100 mal wird das selbe Geld verliehen.Neuste Masche oder alter Wein in neuen Schläuchen—Bündeln von Schulden mit ein paar solventen Krediten,als heisse Produkte die Gewinne abwerfen angepriesen, um den Planeten gejagt , die Renditen blumig versprochen,für den Käufer solange ein heißes Eisen wie er den Schrott nicht wieder verkaufen kann,den letzten beisen die Hunde.Betrug im guten teuren Anzug.Das widerholt sich ständig weil die Banken an keine Bilanz gebunden sind,das ändert sich nur dann wenn es heißt-gehe direkt ins Gefängnis,gehe nicht über Los ,vergiss deine Marge.gilt auch für die EZB-Mafia

    Karsruhe war mal der GG Hüter,ein höriger Vertreter der Regierung,die Putzkolonne mit der Option -über mir der blaue Himmel-heute besetzt mit Affen die niemals so urteilen würden wenn sie nicht jetzt einen Mentor hätten.

    Gefällt 2 Personen

  8. Romy sagt:

    Zu dem Video möchte ich noch folgendes sagen:
    Sie kann sich nicht aus dem Staub machen oder verdünnisieren, denn sie kommt vors Gericht und wird scharf abgeurteilt. Für diese Hochverräter und Massenmörder gibt es nur lebenslang oder aber die Todesstrafe.
    Es stimmt auch nicht, wie hier zu hören war, daß ihre Umfragewerte gut seien. Sie sind nämlich mehr als grottenschlecht und alles andere ist wieder mal – wie immer bei den Wahlen – Manipulation.
    Merkel war von Anbeginn an eine Lügnerin, Hochverräterin und arbeitete bewußt deutschfeindlich gegen das Deutsche Volk. Denn diese Alte ist ja bekanntlich keine Deutsche und hätte nie an die Spitze kommen dürfen. Sie ist Jüdin mit einem israelischen Paß, also Abschaum, Punkt und Basta.

    Liken

  9. Vollidiot sagt:

    Romy

    Immerhin gilt es zu konstatieren, daß es Wahlen gab mit ordentlichen Beteiligungen an denselben.
    Der Deutsche, so drängts sich mir auf, liebt es, vielleicht ist es Masochismus bis zur Selbsterkenntnis, echte Plagegeister zu wählen.
    Von diesen läßt er sich dann schurigeln.
    Ich hoffe nicht ewig.
    Alleine 15 Jahre Knabberfingerle-Erika, eigentlich der helle Wahnsinn.
    Na gut, wer Adi ertragen hat – der erträgt auch Änschi.
    Was zu beweisen war und ist.
    Eigentlich so eine Art Sado-Maso-Beziehung.

    Liken

  10. Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

    Liken

  11. Mujo sagt:

    Das was neben Merkel immer in den Startlöcher stand war auch nicht viel besser.
    So schlimm die auch ist, vielleicht ist uns noch schlimmeres durch sie erspart geblieben !!

    Solange die meisten Deutschen noch immer in Schlafmodus sind, bekommen wir kaum was besseres in Berlin.

    Liken

  12. palina sagt:

    Verfassungsgericht rügt EZB – Was ist los mit unserem Geld?
    Mit dem Urteil sind wir noch lange nicht über dem Berg.
    Gute Erklärung dazu:

    Liken

  13. TomCat sagt:

    Grüß Gott allerseits,

    weiter unten findet Ihr mein jüngstes Schreiben an die Besatzungsbehörden der

    https://russische-botschaft.ru/de/embassy/militarattache/

    sowie der

    https://www.eur.army.mil/Contact/

    
    Vorerst eine Handvoll Kommentare meinerseits und als Einführung den Auszug aus der Rede von Carlo Schmidt am 08.09.1948:

    „Das französische Verfassungswort: La Nation une et indivisible – die eine und unteilbare Nation – bedeutet nichts anderes, als dass die Volkssouveränität auch räumlich nicht teilbar ist. Nur das gesamte deutsche Volk kann volkssouverän handeln, und nicht eine Partikel davon. Ein Teil von ihm könnte es nur dann, wenn er legitimiert wäre, als Repräsentant der Gesamtnation zu handeln, oder wenn ein Teil des deutschen Volkes durch äußeren Zwang endgültig verhindert worden wäre, seine Freiheitsrechte auszuüben. Dann wäre ja nur noch der Rest, der bleibt, ein freies deutsches Volk, das deutsche Volkssouveränität ausüben könnte.“

    Es fehlen offenbar noch immer Repräsentanten durch uns Heimatdeutsche, die ihre Lebenderklärung an die Statthalter des Wurmfortsatzes BRD zu richten haben. Ohne diese Verlautbarung sitzen sich die hiesigen Alliiertenbanden für weitere Hundert Jahre auf unserem Boden die Ärsche breit.
    Es gilt seit den Putschregierungen der letzten Zenturie immer noch die unmittelbare Reichsangehörigkeit ohne die Bundesstaatenregelung der mittelbaren Zugehörigkeit (Heimat-Indignat, ius sanguinis, Abstammungsprinzip)

    Siehe dazu das RuStAG § 1 von 1913:

    „Deutscher ist, wer die Staatsangehörigkeit in einem Bundesstaat (Meine Ergänzung:“Die mittelbare Staatsangehörigkeit“) (§§ 3 bis 32) oder die unmittelbare Reichsangehörigkeit (§§ 33 bis 35) besitzt.“
    An für sich ist es die letztgenannte Statusminderung eines uns zustehenden Indignats, das Hitler dazu veranlasste, die degradierende Personenstandsregelung, mittels Einführung der Juristischen Person, im Dritten Reich, durchzusetzen.

    Kriegslisten nach HLKO sind immer noch aktuell und es wird ungeniert und munter davon Gebrauch gemacht. So gesehen lassen sich die Dauergäste ihre Daseinsberechtigung von uns mit unserer Lebenszeit, Energie und Gutgläubigkeit dauerhaft alimentieren.
    Seht Euch mal dazu die Erklärung des Heimatindignats aus wikipedia.org an.
    Schon merkwürdig, das dafür die Regelungen der türkischen Staatsbürgerschaft erklärt werden müssen; wohl deshalb, weil dieser Status seit einem Jahrhundert für Deutschland keine Anwendung findet.

    Türkische Staatsbürgerschaft

    Die Staatsbürgerschaft der Türkei ist das rechtliche Band einer natürlichen Person zur Türkei. Die Prinzipien für Erwerb und Verlust der türkischen Staatsbürgerschaft wurden im Staatsangehörigkeitsgesetz (türkisch Türk Vatandaşlığı Kanunu; türk. StAG) vom 2. November 1964 geregelt, das 2009 durch ein neues ersetzt wurde. Das türkische Staatsangehörigkeitsrecht folgt dem ius sanguinis (Abstammungsprinzip), demzufolge die Staatsbürgerschaft vom Vater oder von der Mutter vererbt wird.

    Aus diesem Anlass heraus und auf das immer noch stark virulierende Missverständnis über die Bedeutung(slosigkeit) des Grundgesetzes, habe ich eine Notiz an die Besatzungsbehörden verfasst.
    Allerdings wird es dabei nicht bleiben, denn es fehlt noch die schriftlich dokumentierte Kenntnismachung meiner Lebendigkeit an alle Treuhänder meiner „Person“.

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    ich möchte als einer von zahlreich erwachenden Heimatdeutschen, auf die seit Jahrzehnten andauernden Zu- bzw. Missstände meiner Heimat Deutschlands hinweisen. 
    Es ist einfach an der Zeit, das Lügengebäude, der bis heute ansässigen Bundesrepublik (NGO Germany), mit Hilfe der Kräfte zum Einsturz zu bringen, welche durch die  Alliierten Siegermächte zum Zeitpunkt der Gründung am 23 Mai 1949 als Provisorium etabliert wurde.
    Nur am Rande möchte ich einen Auszug des Grundgesetzes über Artikel 120 erwähnen:

    „Artikel 120
    [Besatzungskosten – Kriegsfolgelasten]
    (1) Der Bund trägt die Aufwendungen für Besatzungskosten und die sonstigen inneren und äußeren Kriegsfolgelasten nach näherer Bestim- mung von Bundesgesetzen. Soweit diese Kriegsfolgelasten bis zum 1. Ok- tober 1969 durch Bundesgesetze geregelt worden sind, tragen Bund und Länder im Verhältnis zueinander die Aufwendungen nach Maßgabe dieser Bundesgesetze…..“

    Was heißt das im Zusammenhang mit der vielbeschworenen Souveränität Deutschlands? Das installierte Vasallengefüge BRD ist demnach bis heute unter Kriegsrecht gestellt?
    Es bedeutet doch, Deutschland ist rechts- jedoch nicht handlungsfähig und daraus schließe ich keine Teil- bzw. Vollidentität zwischen der BRD und Deutschland im Ganzen; und zwar im Kontext vor dem Versailler Diktat und der erzwungenen Abdankung unseres Deutschen Kaisers?

    Was habe ich genau unter der Aufhebung des Artikels 23 zu verstehen, der zumindest
    in der alten Fassung des Grundgesetzes den Geltungsbereich der Wirksamkeit von verfassten Gesetzen durch angeblich „hoheitlich“ befugte Gremien verabschiedete?
    Die aktuellen geänderten fortgesetzten Fassungen des GG sehen keinen eindeutigen Hinweis auf den aufgehobenen Artikel 23 vor und damit eine bewusst in Kauf genommene Überblendung.
    Das GG ist und bleibt bis heute eine Modalität unter Fremdherrschaft und erfüllt bis heute nicht die wesentlichsten Kriterien einer vom Volke ratifizierten Verfassung.

    Fassung des GG von 1949:

    A r t i k e l  23
    „Dieses Grundgesetz gilt zunächst im Gebiete der Länder Baden, Bayern, Bremen, Groß-Berlin, Hamburg, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Schleswig-Holstein, Württemberg-Baden und Württemberg-Hohenzollern. In anderen Teilen Deutschlands ist es nach deren Beitritt in Kraft zu setzen.“

    Was genau ist eine Präambel (siehe unten) wert, in der ersatzweise alle Bundesländer aufgeführt werden, welche aber ohne die Zitierfähigkeit eines aufgehobenen Gesetzes, unverbindlich in ihrer Aussagefähigkeit bleibt.

    Präambel

    „……Die Deutschen in den Ländern Baden-Württemberg, Bayern, Ber- lin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vor- pommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Thü- ringen haben in freier Selbstbestimmung die Einheit und Freiheit Deutschlands vollendet. Damit gilt dieses Grundgesetz für das ge- samte Deutsche Volk….“

    Ich erlaube mir dazu ergänzende Indizien zur Charakterisierung der BRD als vielmehr unter Täuschung im Rechtsverkehr agierenden Körperschaft einzuordnen. Bitte werfen Sie dazu einen Blick auf den weiter unten befindlichen Auszug des 
    KstG §4 unter Fußnote 3 die Unvereinbarkeit der Verschmelzung hoheitlicher und gewerblicher Betriebsformen.

    UPIK® Datensatz – L

    L Name Bundesrepublik Deutschland
    Nicht eingetragene Bezeichnung oder Unternehmensteil
    L D-U-N-S® Nummer 333333149
    L Geschäftssitz Alt-Moabit 101D
    L Postleitzahl 10559
    L Postalische Stadt Berlin
    Land Germany
    W Länder-Code 276
    Postfachnummer
    Postfach Stadt
    Telefon Nummer
    Fax Nummer
    Name Hauptverantwortlicher
    W Tätigkeit (SIC) 9121

    Körperschaftsteuergesetz (KStG)
    § 4 Betriebe gewerblicher Art von juristischen Personen des öffentlichen Rechts
    (1) 1Betriebe gewerblicher Art von juristischen Personen des öffentlichen Rechts im Sinne des § 1 Abs. 1 Nr. 6 sind vorbehaltlich des Absatzes 5 alle Einrichtungen, die einer nachhaltigen wirtschaftlichen Tätigkeit zur Erzielung vonk Einnahmen außerhalb der Land- und Forstwirtschaft dienen und die sich innerhalb der Gesamtbetätigung der juristischen Person wirtschaftlich herausheben. 2Die Absicht, Gewinn zu erzielen, und die Beteiligung am allgemeinen wirtschaftlichen Verkehr sind nicht erforderlich.
    (2) Ein Betrieb gewerblicher Art ist auch unbeschränkt steuerpflichtig, wenn er selbst eine juristische Person des öffentlichen Rechts ist.
    (3) Zu den Betrieben gewerblicher Art gehören auch Betriebe, die der Versorgung der Bevölkerung mit Wasser, Gas, Elektrizität oder Wärme, dem öffentlichen Verkehr oder dem Hafenbetrieb dienen.
    (4) Als Betrieb gewerblicher Art gilt die Verpachtung eines solchen Betriebs.
    (5) 1Zu den Betrieben gewerblicher Art gehören nicht Betriebe, die überwiegend der Ausübung der öffentlichen Gewalt dienen (Hoheitsbetriebe). 2Für die Annahme eines Hoheitsbetriebs reichen Zwangs- oder Monopolrechte nicht aus.
    (6) 1Ein Betrieb gewerblicher Art kann mit einem oder mehreren anderen Betrieben gewerblicher Art zusammengefasst werden, wenn
    1.
    sie gleichartig sind,
    2.
    zwischen ihnen nach dem Gesamtbild der tatsächlichen Verhältnisse objektiv eine enge wechselseitige technisch-wirtschaftliche Verflechtung von einigem Gewicht besteht oder
    3.
    Betriebe gewerblicher Art im Sinne des Absatzes 3 vorliegen.
    2Ein Betrieb gewerblicher Art kann nicht mit einem Hoheitsbetrieb zusammengefasst werden.

    Den Gipfel der Dreistigkeit sind die letzten Beschlüsse (Eindämmung der Verbreitung des Covid 19 Erregers) der unbestallten Auftragnehmer 
    der hessischen Landesregierung Bouffier und Klose, die nicht einmal deren Unterschriften, geschweige denn eine Paraphe enthalten, um wenigstens den Anschein von Gesetzeskraft zu wahren.
    Dieser unten eingefügte Maulkorberlass, der dem gutgläubigen Deutsch-Michel als Schutzmaßnahme gegen den Corona Hoax verkauft wird, aber nichts anderes als eine Machtdemonstration der Kartelle zur Prüfung auf Gehorsamsbereitschaft abgestellt ist.

    Klicke, um auf 2020-03-17_vierte_verordnung_bekaempfung_corona_virus_schliessungen_von_geschaeften_u.ae_.pdf zuzugreifen

    Es ist bis jetzt noch nicht viel geschehen, was einer Aufklärung und Befreiung von uns Deutschen und der Enthebung sämtlicher installierten Systemknechte nur ansatzweise entspricht.
    Es dreht sich bei dieser Frage auch nicht länger um die Wahl der nächsten Kanzlerette oder eines anderen Politclowns, sondern um die komplette Abschaffung der NGO Germany.
    Unter diesem Kontext verstehe ich das Grundgesetz, mit all seinen schrittweise durchgeführten Abänderungen, als das immer weiter nach unten korrigierte Unrecht ohne bindenden Volksauftrag.

    Ob es für den Aufbau einer ordentlichen deutschen Gerichtsbarkeit und ihrer rechtlichen Handlungsfähigkeit dabei um die Instandsetzung der Bundesstaatenregelung vor 1913 handelt oder um die zumindest teilweise an den deutschen Volkssouverain orientierte Verfassung von 1871, ist eine Frage, die ich gerne an die Experten für Völkerrecht und an diejenigen Kreise richte, die sich mit unserer Vergangenheit ohne die verfälschte Geschichtsklitterung auseinandersetzen.
    Ich möchte das Zitat eines von mir sehr geschätzten Journalisten ansprechen:
    „Ohne Könige keinen Kaiser“
    Ein metaphorisches Wortspiel, das so zu verstehen ist, das die Rolle des Königs der Volksgemeinschaft zusteht, die sich ihren „Kaiser“ aus ihrer eigenen Mitte wählt, der ihre Interessen innerer und äußerer Angelegenheiten zu vertreten imstande ist.

    Es ist unser/mein ausdrücklicher Wunsch, die Regelungen der längst überfälligen Schlüsselübergabe zur unserer Selbstbestimmung und Volkssouveränität auf friedlichem Wege, wenn auch mit der nötigen Konsequenz, ohne Geheimniskrämerei und in sichtbaren Fortschritten zu koordinieren. 

    Vor Gott und den Menschen, bezeuge ich, dass das von mir Verfasste meiner vollen Überzeugung entspricht und von mir vor keiner weltlichen Gerichtsbarkeit zurückgenommen wird.

    PS
    Dieses Schreiben habe ich bereits an die Adresse der Botschaft der russischen Föderation in Deutschland und die Army U.S. Europe gesendet.

    Liken

  14. haluise sagt:

    hihihooo

    Gefällt 3 Personen

  15. Texmex sagt:

    Weil hier so über das Kazmierczak- Jentzsch alias Merkel beschimpft wird:
    Das was sich da für einige jetzt erst offenbart, konnte man schon 2009 wissen, wenn man wollte.
    https://tikkun.ch/blog/index2.phil

    Ach ja, für die es interessiert, die Todesstrafe wird wieder eingeführt werden.

    Liken

  16. Aufgewachter sagt:

    Sie haben Angst, daß wir Zulauf bekommen und endlich die Deutsche Frage lösen und uns aus der Treuhand Bundesrepublik Deutschland befreien. Sie haben eine Heidenangst davor, daß die Friedensverträge geschlossen werden und somit der Weltfrieden wiederhergestellt wird und infolge alle Völker der Welt frei werden aus der Knechtschaft der Banken und Konzerne Kartelle !!!

    Lösung der deutschen Frage nach Artikel 139 GG (Befreiungsgesetz)

    MP3 Rüdiger Hoffmann : „Stellt Euch mal vor Ihr Lieben zum Reichstag kommen jetzt alle kritischen Menschen. Das sind 100.000 und sagen: Entnazifizierung SOFORT!“ (1 Min 34 Sek)

    MP3 Rüdiger Hoffmann : „Stell mal vor alle Leute der Wahrheitssuche kommen jetzt zusammen auf diesen Punkt, dann ist das Ding hier gegessen“ (1 Min 08 Sek)

    MP3 Rüdiger Hoffmann : „Alleine keine Überlebenschance gegen die NWO deshalb müssen wir die ‚Kampfebene‘ verändern wir schieben sie auf eine Ebene wo sie verlieren“ (1 Min 01 Sek)

    Vernetzt Euch über den Chat und den Info-Kanal auf Telegramm!

    Kampagne zur CORONA-Zwangsimpfung, ein weltweit geplanter Genozid zur Bevölkerungsreduktion gestartet / „SolidarityPledge“
    https://aufgewachter.wordpress.com/2020/04/16/kampagne-zur-corona-zwangsimpfung-ein-weltweit-geplanter-genozid-zur-bevoelkerungsreduktion-gestartet-solidaritypledge/

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: