bumi bahagia / Glückliche Erde

Dringend gesucht: Corona-Tote

Was ich hier raushänge, das ist lediglich ein Schlaglicht. Indes beleuchtet es einen Fact, der zeigt, so er bedacht wird, wie der Hase hoppelt. MAN besticht sogar Angehörige von Verstorbenen, Meineid zu leisten im Sinne von: Mein guter Onkel, Mann, Grossvater, er ist von Covid19 hingerafft worden. Was Lüge ist.

Ich leugne nicht die Existenz von Covid19. Auch schliesse ich nicht aus, dass es Menschen gibt, welche dieser Erscheinung, C19Virus genannt, erliegen.

Interessant aber ist es, Tabellen klar zu interpretieren.

Klassebeispiel:

Statt dass man die (echt oder angeblich) an Covid19 Hinübergegangenen täglich auflistet und als Grafik zeigt, wird gezeigt die auflaufende Summe der (echt oder angeblich) an Covid19 Verstorbenen. Also heute 100, morgen 100, übermorgen 100, dann zeigt die Kurve drei Tagen 300 Tote an.

So weit so klar? So weit auch in Ordnung, und dann zeigt die Kurve innert eines Monats 30×100 an, das sind 3000, welche innerhalb der 30 Tage an C19 gestorben  sind (seien).

Der Trick dann:

Diese Kurve mit den (echten) 3000 Toten (innerhalb eines Monats) wird falsch unterschriftet. Es wird unterschriftet, dass am Ende des Monats an einem Tag! 3000 gestorben seien.Waren aber 100.

Verstanden den Trick? Lüge pur.

Heutiger schur na lis Muus von Kwalitätsmedien.

.

Im Folgenden die Mail, die mich erreichte.

Thom Ram, 06.05.NZ8

.

Bitte um Nachsicht, diese PDFs müsste ich eigenhändig wieder formatieren, damit sie übersichtlich sind. Ist mir zuviel grad.

.

 

Per Mail von Gabriele am 06.05. 2020 Denkbrief

Lieber Denkbrief-Leser, liebe Denkbrief-Leserin, Corona-Tote dringend gesucht! Es gibt immer mehr Berichte, welche anzeigen, dass aktuell jeder als Corona-Toter gekennzeichneter Fall händeringend gesucht wird. Aus einer mir persönlich bekannten Quelle kommt folgende Aussage: „Ein Freund …, er kommt aus Mailand, hat mit seinem Freund, der noch in Mailand lebt, telefoniert. Seine Mutter ist letzte Woche an Altersschwäche gestorben. Der Arzt hat ihm 1000 Euro angeboten, damit der als Todesursache Corona Virus eintragen darf!!!!“Dieselbe Quelle berichtet aus Mexiko:

„Er war am Wochenende mit seiner Frau deren Familie in Cuernavaca, Morelos, Mexico, besuchen. Sein Schwager arbeitet dort im Krankenhaus. Dieser erzählte, dass vor einigen Tagen ein Mann eingeliefert wurde mit schweren Verletzungen – er war angefahren worden. Er verstarb im Krankenhaus. Der Oberarzt verlangte, dass in die Sterbeurkunde die Todesursache Covid 19 eingetragen wurde!!!!“An anderer Stelle hört man: „Wenn wir auf den Totenschein COVID19 schreiben können, bekommen Sie die Bestattung gratis!“In Italien hat sich jetzt ein Abgeordneter im Parlament Luft gemacht und sagte, dass in Italien die Anzahl der Corona-Todesfälle massiv nach oben getrieben wurden. Über 90% der Fälle haben andere Todesursachen, bestenfalls hat Corona hier noch ein wenig beschleunigt. Diese Daten kommen übrigens vom dortigen Gesundheitsamt. Das Robert-Koch-Institut hat auf Nachfrage jetzt noch einmal zugegeben, dass sogar Unfallopfer mit positivem Corona-Test als Corona-Tote gezählt werden. Das käme aber nur selten vor. Soso, der Rest sind bekanntermaßen Krebspatienten im Endstadium, Herzinfarktopfer, etc… In beiden Fällen sind die Todeszahlen ja interessanterweise in Zeiten des Lockdowns massiv gesunken. Ein Schelm, wer hier einen Zusammenhang vermutet. Natürlich gehen die Menschen aktuell auch weniger zum Arzt und schon früher haben Untersuchungen ergeben, dass bei Ärztestreiks weniger Menschen sterben. Ich gehe davon aus, dass die meisten Ärzte schon das Beste für ihre Patienten wollen, aber selbst natürlich völlig durch die Ausbildung und Werbemaßnahmen der Pharmaindustrie auf dem falschen Gleis sind.

So oder so, die sog. „erste Welle“, die in den meisten Ländern gar keine war, bricht momentan zusammen, so wie jede Grippewelle im Frühling abebbt. Beispiel Österreich, Todesfälle bis KW 1 – KW 16: 2018: 28.822 2019: 27.1652020: 28.083Genau wie bereits 2009 Prof. Drosten & co. uns mit der Schweinegrippe den Teufel an die Wand malten und völlig daneben lagen, zeigt sich jetzt auch wieder, dass sie entweder komplett unfähig oder gesteuert sind. Die mittlerweile in deutlich größerer Anzahl auftretenden Experten wie Prof. Bhakdi, Dr. Wodarg und viele andere behielten erneut recht, wie übrigens auch 2009. Trotzdem werden sie noch als „Verschwörungstheoretiker“ verunglimpft, deren Videos bei Youtube unmittelbar wieder gelöscht. Selbst wenn ein renommierter Sender wie Servus TV Prof. Bhakdi interviewt, wird unmittelbar zensiert. Aktuell wurde das Video erneut hochgeladen und scheint nach massiven Protesten auch noch abrufbar. Wer keine Argumente hat, muss zensieren. Ich habe auf meinem Blog bereits über die aktuellen Zustände in den Krankenhäusern geschrieben und bringe hier auch einen kurzen Ausschnitt, um die Situation zu verdeutlichen. Sehr viele Ärzte winken mittlerweile bei Corona übrigens ab. Sie wissen aus ihrer Praxis ganz genau, wie es darum bestellt ist. Auf bachheiner.comberichtet regelmäßig jemand aus einer Münchner Klinik. Das dürfte für viele anderer Häuser genauso gelten. „- beatmete Covid-Patienten: 0- überwachte Covid-Pat.: 0- Verdachtsfälle Intensiv: 0Wir haben ein komplett leere Covid-Einheit mit 28 Betten. Dafür ,arbeiten‘ wir aktuell mit 7 Pflegekräften und 3 Ärzten auf diesem Bereich, pro Schicht wohlgemerkt!Das Covid-Thema hat sich für uns erledigt. Fazit nach fast 3 Monaten:17 beatmete Patienten insgesamt, alle inzwischen wieder allein atmend, Covid-Frei und zum größten Teil schon wieder daheim.Der neue Hort des Bösen, Altenheime, bescherten uns zwei Patienten!

Ein Patient wurde von einem Pflegedienst versorgt.Der Rest der Patienten hat sich auf Reisen infiziert.Die Mär von Herz-, Hirn-, Leber- oder Nierenschäden können wir nicht bestätigen.Die Kontraproduktivität einer Beatmungstherapie können wir ebenfalls nicht bestätigen! Unsere ,Kunstfehler‘ bedanken sich mit Briefen, Karten, Unmengen an Torten, Kuchen und Pizzen die durch Bringdienste in großen Mengen auf die Station gebracht werden.Unser einziger Todesfall: ein Patient der gemäß seiner Patientenverfügung nicht beatmet wurde, im zarten Alter von 87 Jahren!Alles was über die MSM kolportiert wird, viele, im Grunde die meisten Aussagen der ,Experten‘ spiegeln unsere Realität nicht wieder.Viele der Aussagen lassen mich ratlos zurück und in mir kommt die Frage auf, wo haben diese Herrschaften studiert? Vielleicht haben sie ihre Fachkenntnis durch umfangreichste Studien der Apothekenumschau gewonnen, dort aber auch vorwiegend der Witzseite, oder sie konsumieren regelmäßig die Gesundheitstipps der BILD der Frau… Oder aber… sie verarschen uns einfach nur!Die Berichte über Covid und unser Stationsalltag hatten jedenfalls nichts miteinander zu tun.“„Die Corona-Betten sind nach wie vor leer, jedoch füllen sich zunehmend die Betten der Psychiatrie. Wir stellen eine enorme Zunahme von Suizidversuchen und Intoxikationen fest.Natürlich gibt es so etwas zu allen Zeiten, aber die Häufung überrascht uns und das Lebensalter, sowie das Geschlecht.Entgegen der sonstigen Häufung von Intoxikationen (Männer, sozial prekär oder bekannt substanzabhängig), sind es in letzter Zeit häufiger Frauen im Alter von 25-60, meist berufstätig, oft selbstständig und gepflegt.Am häufigsten haben wir es mit Überdosen Rum, Vodka oder Barbituraten zu tun.Wir sprechen gerade von 11 Fällen, von Donnerstag (23.4) bis einschl. heute morgen 8.00 Uhr (26.4.)!

,

Schöne Ergänzung


10 Kommentare

  1. Gernotina sagt:

    In Tansania wurde man misstrauisch in Bezug auf die Exaktheit von Corona-Tests, die man ihnen angedreht hatte.
    Der Präsident ließ verschiedene „Probanden“ mit dem Coronatest überprüfen, darunter ein Schaf, eine Ziege und eine Papaya.
    Nachdem der C-Test bei Ziege und Papaya positiv ausgefallen war, ließ der Präsident den Corona-Test entsorgen – afrikanischer Realismus 🙂 !

    Gefällt 3 Personen

  2. petravonhaldem sagt:

    Sehr gut, dass diese Tatsache hier veröffentlicht wird.

    In der Umgebung hier wird dazu sehr sehr peinlich geschwiegen, na, heißt ja auch Schweigegeld.

    Die Beerdigungen hier sind jetzt sowas von grotesk, dass ich es gar nicht beschreiben mag.

    Die wenigen Angehörigen (max. 10!!) stehen und gehen mit gesenktem Kopf und eingeklemmten Schwanz, um ja keinen anderen zu sehen…
    und das alles nur im Freien, bei Regen mit Schirm.
    Alle finden das gut, weil notwendig wegen der Pest.

    Vor Corona war jede Beerdigung hier aufm Dorfe ein „Fest“ zu dem jeder hinging, gab ja auch danach für alle Leichenschmaus mit viel Gespräch und nach ein-zwei Stunden auch wieder mit viel Gelächter. Es war alles sehr schön ins Lebendige eingebettet.
    Und nun eingeklemmte Schwänze.
    Eventuell mit Schweigegeld und vor allem mit Vorschriften, die ja Empfehlungen sind. Es ist zum Schreien.
    Aktuell weigere ich mich zu sterben, weil es ja ums Verrecken kein fröhliches Fest werden darf, wie gewünscht…………..

    Aber, wie sagte schon die Großmutter:

    Es ist nichts soo fein gesponnen,
    es kommt alles an das Licht der Sonnen………………..

    Gefällt 2 Personen

  3. ri0607 sagt:

    ZUM THEMA

    „VS-Villingen | 5.000 Euro Corona Schweigegeld für Angehörige Verstorbener | Demo 02.05.20202“ (1¾ min):

    P.S. Das Baby hinter dem Lautsprecher auf Papas Brust tut mir etwas leid, wird hoffentlich keinen Hörschaden davon tragen. Andererseits erlebt es, wenn auch unbewußt, das der Papa etwas zu sagen hat!

    Gefällt 2 Personen

  4. Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

    Liken

  5. Thom Ram sagt:

    Eben mir noch auf den Tisch geflattert eine Bestätigung.

    Gefällt 1 Person

  6. palina sagt:

    @Gernotina
    köstlich. Danke.

    Wobei an Schafen getest ————hmmmm……………in Deutschland funktioniert das. Zwinker Smiley.

    Liken

  7. Gernotina sagt:

    Geht bitte alle hin, es geht um Alles, Ken Jebsen hat recht !!!

    https://drive.google.com/file/d/1y4snjhwN5K_9Xi6_K8cXzCyDLXyvIzaR/view

    Gefällt 1 Person

  8. Heute habe ich nur eine einzige Empfehlung (evtl. nur an mich). Abstand nehmen. Abstand von all dem Irrsinn des Wirrus und in Quarantäne gehen – in die Geistige, bevor die endgültig vergiftet wird.
    Lese ich die tatsächlichen Todesraten, so begreife ich immer weniger, wie es zu dieser Maskerade kommen konnte. Das kleine Arschloch ist das erste Viech auf Erden, das sich selbst in der Zirkusarena der derzeitigen fünf Dompteure (Kirchen, Pharmaindustrie , Kriegsindustrie, Informationstechnologie und Politik) gegenseitig erzieht – sich selbst überschlägt mit youtub Anleitungen, wie man durch den Feuerring hüpft, bevor man verbrannt wird, als Empfehlung wie toll das Leben mit Corona sein kann. Die brauchen nur mit dem Finger schnippen und schon hüpft das kleine Arschloch vor Freude in den eigenen Untergang..

    https://www.achgut.com/artikel/bundesamt_fuer_staatstistik

    Waren das noch Zeiten als die Probleme im Dorf geregelt wurden. Alte Heimatfilme hatten was – das natürliche Menschliche. Aber das ist jetzt N#zi.
    Ich verordne mir zur Genesung eine Woche lang alte Heimatfilme. Nichts sonst.

    Gefällt 1 Person

  9. palina sagt:

    @Gernotina
    danke für die Liste

    @LdT
    Maskenball ist angesagt. Mit mir nicht.

    Finde die Liste sehr gut und ich werde in Landau sein.

    Widerstand ist auch gut.

    Kommt noch wer nach Landau?

    Liken

  10. rositha13 sagt:

    Hat dies auf Gegen den Strom rebloggt.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: