bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Der kommende Messias / Die Befreiung

Der kommende Messias / Die Befreiung

Puh. Danken für Obst. Soll also ein mich dich uns Erlösender kommen.

Puh. Danke……………… Genau so ist es!

Und wo und wer soll dieser Erlöser sein?

Karma Singh sagt, dessen ich auch gewiss bin. Ich habe gehört Minuten 1-3. Genügt. Alles gesagt.

Thom Ram, 29.04.NZ8

.


6 Kommentare

  1. Kunterbunt sagt:

    Gefunden bei Leuchtturmnetz mit Dank an MariettaLucia

    Ein Appell an die Polizei einer Ex-Polizeiangestellten
    .https://www.youtube.com/watch?v=gxH5B4RF_68&feature=emb_title – 7:28
    Teilen – teilen – teilen!!! steht unter dem Video, dem schliesse ich mich an.
    Auch Teilen von WISSEN und HERZENERGIE als Leuchtturm-Vernetzung.
    Und Visualisieren einer natürlichen friedlichen Welt.

    Liken

  2. Kunterbunt sagt:

    Gefunden auf Bewusstseinsreise mit Dank an Maggie

    https://bewusstseinsreise.net/freiheits-visionen/ – Text
    Statt Rahmen bevorzuge ich Bilder wie in einem Film, in dem sich Menschen in intakter Natur frei bewegen und austauschen.
    Dieser Film kann immer wieder neu angeschaut, erweitert und mit Schriftzügen ergänzt werden.
    Teilen – teilen – teilen!!! auch hier. Nur konsumieren und diskutieren ist gerade zu wenig Aussaat ins Feld aller Möglichkeiten; es braucht jetzt unseren bewussten energetischen INPUT.
    Schade, erkennen das sooo viele Menschen zu wenig. Viele wurden durch philosophische Strömungen und anderes auf ’stand by‘ gesetzt, ohne dass sie es bemerkt haben.

    Liken

  3. Kunterbunt sagt:

    Gefunden auf bumi bahagia mit Dank an Thom

    https://bumibahagia.com/2020/03/29/einkehr-und-neuausrichtung-eine-anregung/

    DAS FREIE FELD ALLER MÖGLICHKEITEN

    Wie finden wir zurück zu unserer menschlichen BE-STIMMUNG?
    Wie finden wir zu dem, was zu uns gehört, für uns stimmig ist? Wie findet es zu uns?
    1. mittels Einkehr,
    2. durch Neuausrichtung.
    ———————————-
    EIN-KEHR durch Entspannung, Wohlspannung (der Vorgang findet nicht nur mental, sondern durch Hingabe / Hineinversetzen überall im Körper statt)
    _Ich wähle einen passenden Zeitrahmen.
    _Ich setze mich bequem hin.
    _Meine Füsse spüren den Kontakt zum Boden.
    _Mein Körper spürt den Kontakt zur Unterlage und zur Bekleidung.
    _Ich fühle mich wohl in meinem Körper.
    _Ich beobachte den Atem.
    _Ist mein Atem oberflächlich, vertiefe ich ihn mit Ausatmen auf s-s-s-s-s-s-s und freiem Einatmen.
    _Ich bin bei mir, meine Aufmerksamkeit ist bei mir, Frieden ist in mir.
    _Ich geniesse die Weite, die pulsierende Energie, die Liebe, das Leben in mir.
    _Wo mein Körper mich ruft (durch Anspannung, Jucken, Zwicken, Schmerzen…), antworte ich ihm mit Aufmerksamkeit, Hineinatmen, Muskelentspannung – solange, bis sich ein Wohlbefinden eingependelt hat.
    _Ich lasse atmen und bin hellwach in meinem Körper anwesend.
    _Ich nehme meine Aura wahr, spüre ihre Gegenwart.
    _Meine Aura ist leicht, licht, subtil, weit.
    _Ich spüre meine Aura als Übergang vom Innen zum Aussen.
    _Meine Aura ist eine feine Kontakt- und Wahrnehmungsinstanz.
    _Die Aura um mich herum ist mein ‚Astronautenanzug‘.
    _Ich fühle mich in mir zuhause, wohl, lichterfüllt und liebend.
    _Ich strahle in jede Richtung wie eine strahlende Sonne.
    _Ich spüre Frieden in mir und um mich.
    _Ich bin geerdet in meiner eigenen Essenz.
    _Ich fühle den Geist / Odem / die Lebensessenz / Vitalkraft / das Prana / Chi in mir und um mich.
    _Die Vertiefung in mein Wesen bewirkt eine Erhöhung meiner Schwingungsfrequenz.

    Die mir entsprechende AUS-RICHTUNG als Beitrag ans Ganze
    _Im sinnlich wahrnehmbaren Kontakt mit meinem inneren Wesen spüre ich, was zu mir passt, was mich beflügelt und nährt:
    Schönheit, Natürlichkeit, Weite, Freude, Inspiration, Fluss, Bewegungsfreiheit, sprudelnde Kreativität, Farbe, Klang, Gestaltung…
    [was sich in dem Moment gerade zeigt].
    _Ich verkörpere diese Qualität, ich säe diese Energie wie Samen aus, ich bin ein Kanal für diese Eigenschaft, durch mich vermehrt sich diese Dynamik.
    _Ich sehe mich und meine Mitwelt und freue mich darüber, wie wir
    uns mit der Natur in uns verbinden
    uns mit der Natur um uns verbinden
    leben und leben lassen
    uns erfreuen
    uns unterstützen
    uns respektieren
    uns frei bewegen
    frei kommunizieren
    frei Güter und Werte austauschen
    nach unserem Rhythmus leben
    nach unseren Vorlieben leben
    frei reisen
    tanzen
    schreiben
    singen
    gestalten
    bauen
    wohnen
    geniessen


    >> Im Alltag kann ich mir dies immer wieder ins Bewusstsein rufen.

    Liken

  4. Thom Ram sagt:

    Kunterbunt 19:32

    …genau so…oder analog.

    Und Tatkräftigen, denen das…ä… als wenig oder nichts nutzendes Eso-Gesülze reinkommen sollte, denen möchte ich dringlich ins Tagebuch schreiben: Daraus erwächst die Fähigkeit, im richtigen Moment das Sinnvolle kraftvoll zu tun.

    Stammleser, bitte weghören. Es folgt eines meiner wiederholt erzählten Anekdötchen.

    Berlin. Ich, zusammen mit einer Freundin auf dem Weg nach Hause. Waren da acht junge Türken im Begriffe, ein junges Alleebäumchem mittels Säge umzulegen. Ich dachte nichts. Ich war nicht mutig. Es kam einfach so:
    Ich rief, wörtlich, daran erinnere ich mich 1:1: „Halt! Stopp! Ich bin damit nicht einverstanden!“
    Es war, als wie nicht ich gerufen hätte. Ich, der ich wirklich bin, rief. Ich war weder wütend noch sonstwie emotional erregt. Es war einfach klar, was zu tun war.
    Die Kerlchen umringten mich dann, und nach wie vor war ich emotional ungerührt, das bedrohliche Gebaren des Anführers erreichte mich nicht. Ich legte die Hand auf seine Schulter, sagte, sinngemäss, erinnere nicht genau:“Junge, was ihr da tun wollt, ist nicht in Ordnung. Lasst das. Macht etwas Anderes, Junge.“
    Er schrie auf, er rufe die Polizei, denn ich hätte ihn angerührt. Ich, leise erfreut und belustigt:“Oh ja, tue das!“
    Er war verblüfft, und sie zogen von dannen.

    Ja. Briefmarkengrosses Beispiel, doch exakt da hin kommen wir mittels schlichter Versenkung in uns selbst.Und keineswegs will ich damit angetönt haben, dass ich immer so souverän in der Handlung bin. Hehe, noch nicht.

    Gefällt 1 Person

  5. stefan nathan sagt:

    Beim Lesen des Titels wusste ich sofort: Der Messias ist in uns!
    Danke!

    Gefällt 1 Person

  6. chaukeedaar sagt:

    So ist es. Der „Messias“ in vielen von uns wird erwachen, wenn die Dämonen das dunkle Zeitalter manifestieren versuchen. Begonnen haben sie bereits. Pssst – nicht weitersagen.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: