bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » WELTGESCHEHEN / VERGANGENHEIT » 33 - 45 / 2.WK » Ein Beitrag zur teutschen Geschichte

Ein Beitrag zur teutschen Geschichte

Ich lösche aufgeführte Absender und Empfänger in der mir zugesandten Mail. Personenschutz. Gebot der Stunde.

Ich betone, ich betone dies scharf, und ich betone es zum x-ten Male, und ich tue es nicht in erster Linie, um meine Haut nicht zu gefährden,  ich tue es in erster Linie der Wahrheit verpflichtet, dass in meinem Weltbild nicht „der“ Jude, also jeder sich als „jüdisch“ Bezeichnende, jeder Mensch jüdischer Abstammung, schlecht / verbrecherisch / dem Talmud sich verpflichtet fühlt, dass vielmehr die jüdische Gemeinschaft von internationalen Schwerverbrechern als in letzter Konsequenz bemitleidenswerte Jongliermasse benutzt wird. Dass viele Derer, welche sich der Weltverbrechen schuldig gemacht haben und schuldig machen, in der Tat jüdischer Abstammung sind, das ändert daran nichts.

Ich illustriere:

Noch und noch und noch die vergangenen sechs Jahre habe ich Darstellungen der Weltgeschichte gelesen, welche von bekennenden Juden verfasst wurden, Darstellungen, welche eine verbrecherische jüdische Minderheit gerechtfertigterweise an den Pranger stellten.

Ich halte zum x-ten Male fest: Viele Zionisten (machtbesessene Menschenverächter) sind Juden.  Der Umkehrschluss ist obsolet, wonach jeder Jude Zionist sei.

Es folgt die mir zugesandte Mail. Ich gehe nicht mit allen Meinungsäusserungen konform. Doch scheinen mir die Inhalte bedenkenswert.

Thom Ram, 02.12.07.

 

From:

Sent:
To:
Subject:

 

Die sog. Weimarer Republik hat nie funktioniert, weil dort die gleiche Religiongruppe alles sabotiert hat. Deren Mitglieder sassen ja nicht nur in Deutschland in der Regierung sondern auch in den sog. Feindstaaten. Churchill, der eigentliche Gruender von Israel, war, wenn auch nicht selbst, so doch sehr dieser Religion zugetan und mit einem weiblichen Mitglied dieser Gruppe verheiratet. Herr Rosenfeld (Roosevelt), Herr Treumann (Truman) und spaeter Herr Schmied (Eisenhauer-Eisenhower) in den USA. Aber auch in Frankreich war diese Gruppe in der Politik fuehrend. Nur in China nicht und deshalb haben die Chinesen bei Ende des Krieges mit dem Deutschen Reich einen Friedensvertrag abgeschlossen (psst – nicht weitersagen)  Und in Deutschland nach dem Krieg ging es dann lustig weiter. Alle Bundeskanzler und Bundespraesidenten sind und waren dieser Religiongruppe zugehoerig. Hat man uns nicht vorgelogen, ALLE Juden seien im KZ gewesen? Warum war dann Adenauer unter Adolf Buergermeister von Koeln? Zugegebenermassen war er auch fuer 2 Tage in Pulheim. Aber auch in den JewSA hat sich nichts geaendert.

 

Die gute Nachricht: Weltweit wachen immer mehr Menschen auf und der Antikhasarismus (Semiten sind sie ja keine) waechst rapide wie z.B. in China, Indien etc. Die Befehle seines Schwiegersohns treiben Trump in die Katastrophe. Der Dummkopf will sich mit China anlegen und z.B. den chinesischen Hersteller von Mobiltelefonen von den US Chips abschneiden. Die Chinesen drohen den JewSA die seltenen Erden, einen der wichtigsten Rohstoffe fuer moderne Technologie, nicht mehr zu verkaufen. Die JewSA kaufen ueber 80% von China und die Halbleiterhersteller in den JewSA gehen pleite weil sie Ihre chips nicht mehr an China verkaufen duerfen – ueber 80% ihrer Produktion. Nur bald werden die Chinesen diese chips dann selbst herstellen und damit is das Geschaeft dann  endgueltig vorbei. China produziert mehr Nahrung als es selbst braucht. Die Chinesen wissen noch, wie man ueberlebt, die US Amerikaner von heute koennen kaum noch die Dosen aufmachen. Was aber, wenn es keine mehr gibt? Dieses Scenario wurde Anfang der 80er Jahre verfilmt unter dem Titel Mad Max – sehenswert, wenn man den ALTEN Film noch findet. Grosse Teile der JewSA leben in bitterer Armut. Man vergleiche nur einmal die Bilder von heutigen Nagasaki mit den Bildern von heutigen Chicago. Das Gesetz von Ursache und Wirkung ist gnadenlos und brutal. Man setzt eine Ursache und die Wirkung kommt, auch wenn es Jahrzehnte dauert. Gerade jetzt kommt sie. Es trifft auch die, die durch Nichtstun alles mitverursacht haben. Warum hatte Eisenhower wohl 7 Herzinfarkte? War das vielleicht der Herzschmerz der Muetter, deren Soehne in den Rheinwiesenlagern verhungert sind?

 

Es ist gut, die Wahrheit zu kennen und zu verbreiten aber die Boesen koennen nur gewinnen, weil die Guten nichts tun. Erst wenn sie vor Hunger sterben, werden sie aufwachen. Hoffentlich noch rechtzeitig. Die Zeit ist nicht mehr fern.

Mein „xxxx“, xxxxx

xxxx wrote:

 

From:
Sent:
To:
Subject:
Importance:

 

Ehrlich

 

http://www.rheinwiesenlager.de/Rheinwiesen.htm

 

https://equapio.com/geschichte/rheinwiesenlager-1945-millionen-deutsche-in-die-rheinwiesen-gekippt/

 

https://de.sott.net/article/17722-Rheinwiesen-Todeslager-der-Amerikaner-Hilfe-fur-deutsche-Kriegsgefangene-war-verboten

 

https://www.youtube.com/watch?v=TWHylyvZSr8

 

https://www.youtube.com/watch?v=IoG33t4lqXs

 

Verlogen

 

https://www.welt.de/kultur/history/article13718678/Schurkenstueck-um-tote-deutsche-Kriegsgefangene.html

 

https://www.politische-bildung-rlp.de/fileadmin/files/Blaetter_zum_Land/BRZ_BzL_Rheinwiesenlager_Nr.63_web_.pdf

 

Allgemein:

 

https://www.google.com/search?q=es+war+verboten+die+gefangenen+der+rheinwisenlager+zu+versorgen&oq=es+war+verboten+die+gefangenen+der+rheinwisenlager+zu+versorgen&aqs=chrome..69i57.33427j0j8&sourceid=chrome&ie=UTF-8

 

 

 

Gesendet:
Von:
An:
Betreff:

Mein Kommentar zu dieser heutigen e-post „Systemwechsel“ von xxxxxx xxxxx und der gestrigen „Hungerwinter 1946-1947“:

https://www.youtube.com/watch?v=nfgsLa64mFU

 

In Bezug Systemwechsel:

Kein Wunder das unser Held AH alles versuchte um sein Volk zu retten. 1933-1939, es waren 6 Jahre die meine Mutter als die schönsten Jahre ihres Lebens beschrieb. Sie hatte schon ihre Jugend in dem erzwungenen 1. Weltkrieg erleben müßen und die schrecklichen Hungerjahre danach. Die Geschichte ist immer von den Eroberern geschrieben, welche den nächsten Generation nur Lügen erzählen um sich als Retter und Helden darzustellen.

 

Lügen über 2. WK ! Entlarvende Zitate !

https://homment.com/H7jAACxMvS

 

In Bezug Kommentare zu Hungerwinter:

Wer jetzt noch mit Scheuklappen durch die Welt geht und gibt Deutschland die Schuld, dass Deutschland den Krieg angestiftet hat und dass die Deutschen ja bestraft werden müßen für das was sie getan haben und dass die Amis uns  gerettet haben mit ihren Futterpaketen (nachdem Deutschland von England und USA total am Erdboden ausgebombt und vernichtet wurde und 53 Nationen ihr den Krieg erklärten)  der ist nicht mehr zu retten, blöder wie blöd geht es nicht mehr.

 

Laß uns nicht vergessen: Die Millionen Deutschen Kriegsgefangenen die nach dem Krieg durch Eisenhower‘s Befehl  brutal sterben mußten, sie bekamen wohl keine „Futterpakete“ von USA , diese „Retter und Helden“ , diese elenden Heuchler, sollten das mal preisgeben !

 

Überall ist jetzt geschrieben : Das Dritte Reich war ein faschistisches Land.

 

Es war Nationalismus nicht Faschismus

 

https://de.wikipedia.org/wiki/Faschismus

https://de.wikipedia.org/wiki/Nationalismus

 

  1. Die Menschheit teile sich von Natur aus in Völker auf, wobei jedes Volk seinen Nationalcharakter habe. Nur durch deren Entfaltung könne es zu einer fruchtbaren und harmonischen Völkergemeinschaft kommen.
  2. Um diese nationale Selbstverwirklichung zu erreichen, müssten sich die Menschen mit ihrem Volk, ihrer Nation identifizieren. Die daraus erwachsende Loyalität stehe über allen Loyalitäten.
  3. Nationen könnten sich nur in eigenen Staaten mit eigenen Regierungen voll entwickeln; sie hätten deshalb ein unveräußerliches Recht auf nationale Selbstbestimmung (Selbstbestimmungsrecht der Völker).
  4. Die Quelle aller legitimen politischen Macht sei daher die Nation. Die Staatsgewalt habe allein nach deren Willen zu handeln, sonst verliere sie ihre Legitimität.

„Wenn die emotionale Bindung an die Nation und die Loyalität ihr gegenüber in der Skala der Bindungen und Loyalitäten oben steht,“

 

Wir haben ja den MIST jetzt, wenn Völker gezwungen werden sich zu  vermischen, nicht nur in Deutschland und Europa in Kanada auch, täglich Mord und Totschlag, die Regierung gibt den „anderen“ Recht, man wird als „Rassenhasser“ oder Nazi (die übliche Keule)  dargestellt wenn man sich beklagt, Respekt, Gesetz und Ordnung ist ein Traumbild der Vergangenheit.

xxxxxxx

From:
Sent:

Subject:
Importance:

 

Gesendet:
Von:
An:
Betreff:

Nach Aufgabe, Rückzug und Wirren und Chaos im Jahr 1918/19 etablierte sich das, was die „Nazis“ als Weimarer „Systemzeit“, „Zwischenreich“ oder schlicht „Judenrepublik“ nannten. Doch lest selbst:

 

„Was geschah unmittelbar beim Übergang des alten zum neuen Regime? In dem Sechs-Männer-Kabinett, das an Stelle des Staatsministeriums trat, übten die Juden Haase und Landsberg den Haupteinfluß. Haase leitete die auswärtigen Angelegenheiten; ihm war der Jude Kautsky beigegeben, ein Tscheche, der 1918 noch nicht einmal das deutsche Bürgerrecht befaß. Ferner die Juden Sohn und Herzfeld. Der Jude Schiffer wurde Finanzminister, der Jude Bernstein sein Assistent. Staatssekretär des Innern wurde der Jude (Hugo) Preuß, ihm stand der Jude Freund zur Seite. Der Jude Fritz Max Cohen, Berichterstatter der Frankfurter Zeitung in Kopenhagen, wurde Chef des Nachrichtendienstes. Diese Lage der Dinge erfuhr in Preußen eine zweite Auflage. Die Juden Hirsch und Rosenfeld leiteten das Kabinett; Rosenfeld erhielt das Justizministerium, Hirsch das des Innern. Der Jude Simon wurde Unterstaatssekretär des Finanzministeriums. Das preußische Finanzministerium wurde völlig von Juden besetz und geleitet. Direktor des Erziehungswesens wurde der russische Jude Futran unter Beistand des Juden Arndt. Direktor des Kolonialamtes wurde der Jude Meyer-Gerhard. Der Jude Kestenberg wurde Direktor der Abteilung für Künste. Das Kriegsernährungsamt ging in die Hände des Juden Wurm, im Wirtschaftsministerium saßen die Juden Dr. Hirsch und Geheimtat Dr. Stadthagen. Den Arbeiter- und Soldatenrat leitete der Jude Cohen; die Juden Stern, Herz, Löwenberg, Fränkel, Israelowitz, Laubenheim, Seligsohn, Katzenstein, Lauffenberg, Heimann, Schlesinger, Merz und Weyl hatten verschiedene Posten darin inne. Der Jude Ernst wurde Polizeipräsident von Berlin; im selben Amt in Frankfurt a. M. saß der Jude Sinzheimer, in Essen der Jude Lewy. Der Jude Eisner machte sich zum Präsidenten von Bayern, sein Finanzminister wurde der Jude Jaffe. Bayerns Handel, Verkehr und Industrie wurden dem Halbjuden Brentano unterstellt. Die Juden Richtiger: Reichsregierung. Thalheimer und Heimann waren im Ministerium für Württemberg tätig, der Jude Fulda in Hessen. Zwei Abgesandte zur Friedenskonferenz waren Juden, ein dritter war das bekannte Werkzeug jüdischer Interessen. Außerdem wimmelte es in der deutschen Abordnung von jüdischen Sachverständigen und Beiräten: Max Warburg, Dr. von Strauß, Merton, Oskar Oppenheimer, Dr. Jaffe, Deutsch, Brentano, Bernstein, Rathenau, Wassermann und Mendelssohn-Bartholdy. Den Anteil der Juden anderer Länder an der Friedenskonferenz konnte nach deutschen Aussagen jeder ehrliche Beobachter feststellen, der die Berichte unparteiischer, nichtjüdischer Berichterstatter jenes Ereignisses las. Nur diesen scheint diese Tatsache aufgefallen zu sein; alle jüdischen Zeitungsschreiber haben es anscheinend für klüger gehalten, davon zu schweigen.‘[1]

Der Verein zur Abwehr des Antisemitismus räumte die auffallende Überrepräsentierung von Juden in der deutschen Nachkriegspolitik ein. Das ‚Auftreten einer großen Anzahl von Juden in den höchsten und einflußreichsten Ämtern der neuen Regierung‘ übersteige ‚doch ganz erheblich das Verhältnis, in dem die jüdische Bevölkerung zu der übrigen Bevölkerung unseres Vaterlandes‘[2] stehe. …

1933 waren die größten Unternehmen und Körperschaften Deutschlands in jüdischem Besitz bzw. gingen auf jüdische Gründung zurück, oder ihre Aufsichtsräte waren von Juden dominiert. Darunter zählen die Berliner Handelsgesellschaft, der Schutzverband deutscher Schriftsteller, die einflußreichen, mitunter auflagenstärksten Zeitungen wie die FRANKFURTER ZEITUNG, die BERLINER MORGENPOST, die B.Z. am Mittag, die Berliner ILLUSTRIERTE ZEITUNG, die Montagspost, das BERLINER TAGEBLATT, das 8-UHR-ABENDBLATT, die VOSSISCHE ZEITUNG und nicht zuletzt der sozialdemokratische VORWÄRTZ. Hierzu zählen auch die großen Verlagshäuser Ullstein, Rudolf Mosse, S. Fischer sowie die meisten Banken, darunter die Reichsbank selbst, die Deutsche Bank, die Commerzbank und die Dresdner Bank sowie die ‚Mammutkaufhäuser‘ Karstadt und Tietz. Selbiges galt auch in den österreichischen Provinzhauptstädten, Brünn, Prag und Triest. Auch dort waren es mehrheitlich jüdische Redakteure und Herausgeber oder Mitglieder der goldenen Internationalen, die die öffentliche Meinung machten. Am Ende des neunzehnten Jahrhunderts waren alle Banken Österreichs, immerhin siebzehn an der Zahl, in jüdischen Händen.“[3][4]

 

[1]  Dr. Walter Liek, „Der Anteil des Judentums an dem Zusammenbruch Deutschlands“, 1919, S. 1, 2

[2]  Mitteilungen aus dem Verein zur Abwehr des Antisemitismus, „Krieg, Revolution und Judentum“, 17.02.1919, S. 27

[3]  J. Seidl, „Der Jude des Neunzehnten Jahrhunderts“, 1899, S. 9

[4]  Claus Nordbruch, „Die Weltrepublik – Deutschland und die Neue Weltordnung“, 2010, S. 63-66

 

Virus-free. www.avast.com

 


12 Kommentare

  1. petravonhaldem sagt:

    Tja…

    Zu welcher Einsicht/Erkenntnis könnte uns das führen?

    Regen sich jetzt im Stamm Benjamin Brudergefühle ???

    Das könnte noch ein weiter Weg werden, bis wir die allgemeine levitische Verführung der Völker und Stämme erkennen.

    Ja, gut, es werden immer mehr Scheinwerfer auf die Blendscheinwerfer gerichtet,
    sodass wir einen angeleuchteten Blickausschnitt etwas genauer betrachten können…………..
    Ja, gut………….

    Liken

  2. Security Scout sagt:

    Kommentar ist mir nicht möglich wegen § 130 StGB.

    Liken

  3. Thom Ram sagt:

    SS 22:33

    Bemerkenswerte Zeit der Uhr. Wahrlich.

    Ich bin dir dankbar.
    Alles zu seiner Zeit.

    Und im Hintergrund immer: Strafe, gar Rache geziehmt des Menschen nicht.
    Unschädlich machen, das ist heilig.

    Gefällt 1 Person

  4. Thom Ram sagt:

    Petra 22:16

    Zu deinem Kommentar fällt mir zu die Erinnerung an einen Bericht, wie Israeli und Palästinenser Tür an Türe, mehrere Familien, in froh friedvollem Einvernehmen gelebt haben.
    Fällt mir zu Bericht, wie in Syrien Verschiedengläubige friktionsfrei zusammengelebt haben.
    Fällt mir zu, wie in der Schweiz Katholen und Reformierte und Protestanten aus ihrem kath ref prot null keinen Scheiss produziert, sondern zusammengelebt haben und noch zusammen leben als … Menschen. Kamen in meinem damaligen Erfahrungsbereich dazu Juden und Moslems. Null Problem.

    Du weiss das alles ja, doch sage ich es laut:_Die Trennungen werden bewusst und raffiniert hochgespielt, Feindschaften werden ersonnen.

    In Wahrheit sind wir alle eine Menschenfamilie, so wie es Daniele Ganser sagt.

    Gefällt 2 Personen

  5. Vollidiot sagt:

    Wir sollten uns, was er selber auch empfohlen hat, ein Beispiel an Goethe nehmen (er wird immerhin auch als Präfaschist in gewissen Kreisen gehandelt) – ………. das Böses will und Gutes schafft……….
    Dieses „Guteschaffen“ sollten die Deutschen sich mal zu Herzen nehmen und in die Tat kommen – denn die Jahweintelligenz kann durch „Wahrheit ist Weisheit“ überwunden werden………………….

    Gefällt 2 Personen

  6. Vollidiot sagt:

    Und worin gipfelte das Wirken dieser Konzentration von Glaubens- und Rassebrüdern?
    Einer der Ihren geleitete den Kanzler 1933 zur Vereidigung………………..
    H. Mann spricht in diesem Zusammenhang von den Auftraggebern…………….., die überall in der Welt verquickt seien…………………..

    Liken

  7. mkarazzipuzz sagt:

    Thom,
    lehne dich zurück. Hier ist nichts geschrieben, was man nicht sagen kann. Wenn die Aufzählung der Juden in der Weimarer „Republik“ so in etwa stimmt, habe ich wieder mal etwas Neues dazu gelernt, ich werde Stichproben machen. Andererseits habe ich von den vielen gebildeten „Nazis“ noch nie etwas offenkundig Unwahres vernommen, warum sollte ich zweifeln?!
    Die links muss ich mir unbedingt noch antun, will wissen, was da beleuchtet wird. Vermutungen habe ich ja…
    Die Zeit am Computer hatte ich auf den späten Abend verlegt, wegen diverser Aktivitäten und der Netzauslastung.
    Schön, dass wir hier so etwas lesen können.
    krazzi

    Gefällt 1 Person

  8. viktoria sagt:

    Herzlichen Dank ich leite weiter

    Liken

  9. Vollidiot sagt:

    Die Begründung zu diesem Tun und zu den Bombardierungen haben eine Absicht, Docherty und Macgregor benennen sie in ihrem Buch.
    Alles weitere im Verlauf (in Bezug auf Mitteleuropa) des 20. Jahrhunderts gründet sich darauf. Große Psychologen am Tavistock-Institut beschäftigten sich inbrünstig mit diesem Thema. Bomben, Terror, Massen von Toten, Epigenetik – danach dann in diese Seelenbefindlichkeit ewige Schuld und als vermeintliche Antithese die Mär vom göttlichen Österreicher.
    Alles Massenpsychologie mit der Absicht darauf aufzubauen und bei Bedarf sie zu aktualisieren und für eigene Zwecke zu gebrauchen.
    Denn, noch gibt es Zuckungen – und im Angesicht dieser belieben die Handlanger dieser Absicht im Chor der Blockflöten, mehr (Grüne und die andern Fabianisten) oder weniger (CDSU) schrill diese Zuckungen zu ersticken – im großen Lager der Befreiten, der heutigen BRD.

    Liken

  10. athrides sagt:

    Hmm… echt vermintes Thema. Es ist leider noch nicht die Zeit für Wahrheit und Gerechtigkeit. Wer die Wahrheit ersthaft sucht findet sie eigentlich sehr einfach, nur die Wut und der Zorn die damit einher gehen ist schädlich. Zahn um Zahn… (Rache) stärkt nur den Gegner! Hat bei mir leider auch sehr lange gebraucht bis ich den „Nasen“ wirklich vergeben habe (bin Christlich, jaja mit Religion/Kirche habe ich es nicht), das ist keine schwäche, ich beschäfftige mich nicht mehr mit den „Nasen“ und geben ihnen dadurch keine Energie mehr. Keine Lust auf Karma mit ihnen.

    So sehr ich einige Wahrheitskämpfer (Haverbeck, Volkslehrer, Mahler ….) schätze für ihren Mut, musste ich erkennen das diese der Deutschen Sache ungewollt sehr schaden. Sie geben dem Gegner Energie und Munition, gegen die Germanische Sache. Menschen (auch wenn sie nur indoktriniert und das Herz eigentlich am rechten Fleck haben) die die Wahrheit nicht sehen wollen überzeugen keine Fakten (selber erlebt), nein sie dienen sogar als Beweis das man als Braun abgestempelt/diskreditiert/geächtet wird, mit all seinen negativen Sozialen Konsequenzen.

    Wir haben verloren, wir sollten aufhören dem Verloren nach zu trauern, es kommt nicht wieder und Hass & Zorn auf den Gegner bringt nichts außer das es ihn sogar noch stärkt. Lasst uns was neues Schöpfen, das können unsere nämlich Gegner nicht.

    Wer die Wahrheit sucht findet sie, nur sie dann zu verkünden schadet zur Zeit nur.

    Gefällt 1 Person

  11. Drusius sagt:

    In der Geschichte werden den Menschen immer Schuldige zugeschoben, die meistens nicht das Geringste damit zu tun haben.

    Liken

  12. Drusius sagt:

    Es wird bei den Menschen immer das Gefühl ausgenutzt, zu den Guten gehören zu wollen. Das Angebot kommt selten von den Guten, denn die brauchten es nicht, weil das Gute keine Angebote braucht.

    Etwas philosphische Interpretation zu böse und gut. Einführung in Friedrich Nietzsches Ethik (Nietzsche) – Philosophin Dr. Claudia Dorchain
    (https://www.youtube.com/watch?v=SSGx8nRvJII)

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: