bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Valeriy Pyakin / Der Terroranschlag in Christchurch, Neuseeland

Valeriy Pyakin / Der Terroranschlag in Christchurch, Neuseeland

Valeriy weist auf Details des Anschlages hin, welche mir neu sind. War dir bekannt, guter Leser, dass der Täter ein 70 Seitiges Memorandum hinterlassen hatte? Das ist aber längst nicht alles.

In diesem Beitrag steckt er besonders viele Puzzleteile zusammen, angefangen von der Feststellung, aus welchen Gründen der Täter weisser Protestant sein MUSSTE, über die Absicht, Neuseeland zur Redidenz für die „Eliten“ umzugestalten (die Zügel dortens anzuziehen so, dass die Bevölkerung hart an der Kandare trabt) bis hin zu den Plänen, welche Machtzentren wo neu platziert werden sollen.

Zu diesem letzten Punkt habe ich ein Fragezeichen. Valeriy nennt China als das eine der im Aufbau befindlichen Machtzentren (sehe ich auch so), und Iran. Iran, so meine ich vom Schreibtisch aus, wird diese Rolle als zweites Zentrum nicht übernehmen. Was ich über den Iran höre, passt nicht dazu. Ich bin im Vergleich zu einem Valeriy in Sachen Kenntnis von den grossen Vorgängen wie eine Funzellampe im Vergleich zu einem Flakscheinwerfer, doch frage ich mich, ob die Emirate nicht viel besser geeignet wären. Dass es ein islamisches Zentrum sein muss, leuchtet ein. Warum? He, du meine Güte, die Welt“elite“ braucht immer mindestens Zweie – für gegenseitiges Ausspielen. Zudem benötigt das im Aufbau befindliche „Grossislam“ eine Koordinationsstelle.

Na, kein Problem. Ich werde heute Nacht eine meiner Sekretärinnen (die mit der verführerischsten Stimme) den Weltpraediktor anrufen und ihm die Idee stecken lassen. Siecher wirt er mier für den kleinen feinen Dip meinen längst gewünschden Aeppel mit zugehörigem Anwesen überschreiben. Neulich hatte er mir Schloss Windsor angeboden. Ich schlug das aus. Mein Gewisen. Kann doch nich eine alte Frau vor die Türe sezen.

Thom Ram, 03.05.07

Tolles Datum.

.


5 Kommentare

  1. Vollidiot sagt:

    Australien war immerhin Sträflingskolonie der Engländer.
    Geistig ist da einiges vorbereitet.
    Daß die Burschen gerne im Commenwels bleiben ist klar, das hat noch Vorteile, alleine diese veraltete, rückwärtsgewandte Sprache.
    Pyakin könnte natürlich auch ausplaudern, daß eine wichtige Niederlassung des Prädiktors an der Moskwa liegt.
    Da ist er selbstverständlich zurückhaltend.
    Von China kommt sicherlich das neue Menschenbild, da wirken ja noch alte Kräfte der Atlantis.
    Die waren ja auch noch wirksam in den goldenen 12 Jahren hier………………………….
    Letztlich isses egal wo der Oberprädiktor haust,
    Wenns sein muß biemt er sich kurzerhand in Richtung Prokion, oder so.

    Gefällt mir

  2. webmax sagt:

    Sehr spannende, nicht ganz von der Hand zu weisende Hintergrund -Theorie.

    Sie würde erklären, warum von Wulf über Merkel bis hin zum angeblichen Erzfeind Vatikan den Islam betreffendes Verbrüderungsgeschwätz lanciert wird. Der Vorteil einer Islamgläubigen, korangesteuerten Vasallenmasse ist ja heute schon evident erkennbar.

    An einen Oberprädiktor glaube ich nicht, hier finden eben auch Auseinandersetzungen der Prädiktorate Rockefeller versus Rothschild statt.

    Dass sich von denen immer mehr in Neuseeland große Besitzungen gönnen (die Besitzrechten für Ausländer wurden gerade angepasst), hat imho mit dem Klima des Landes und auch seiner Entfernung von einer eventuellen atomaren Verseuchung zu tun.

    Die Israelischen Prädiktoren haben sich (als 2. Bein?) für Südamerika entschieden und schaffen durch Kauf von großen Ländereien an den Landesgrenzen quasi einen neuen Staat! Aus den gleichen Gründen befürchteter atomarer Zerstörung Israels?

    Gefällt mir

  3. Thom Ram sagt:

    WebMax 00:32

    Ich sehe auch keinen Oberprädiktor. Ich gehe davon aus, dass mit dem Begriff verbunden werden muss eine kleine Gruppe von Menschen oder „Menschen“.

    Gefällt mir

  4. Klaus sagt:

    Die alten Reiche werden wieder auferstehen oder zumindest äußerlich zum Leben erweckt, und die Emirate spielen keine Rolle in den letzten 2000 Jahren

    Gefällt mir

  5. Thom Ram sagt:

    Klaus 07:15

    Die alten Reiche werden wieder auferstehen?

    Ich strebe Anderes an. Ich will Mensch, Flora, Fauna, Mutter Erde im Einklang, kreativ, froh, frei, mit einem Minimum an installierter Organisation.
    Reich? Ja! Das wird ein wunderschönes Reich! Wird mit alten Reichen wenig gemein haben.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: