bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Sandmännchen / Bossi wird 70 / Eine Bitte

Sandmännchen / Bossi wird 70 / Eine Bitte

Lieber Leser, bist Du wohlauf? Bossi und mir geht es gut.

Es dauert noch ein Bisschen bis zum Geburtstag vom Bossi, am 27. November wird es so weit sein, aber ich habe eine Bitte, welche Bossi sich nicht zu äussern getraut. Ich verstehe das nicht so recht, eine Bitte darf man doch äussern?

Er ist grad weg, am Strand, und so nutze ich den Moment, schnell schnell das Lapi zu brauchen und die Bitte Dir zu sagen. 

.

Eine liebe Leserin hat gesagt, es wäre doch nett, würden bb Leser dem Bossi zum Geburtstag etwas Geld schicken, weil er immer bb macht. Ich weiss, dass Bossi das nicht will. Er sagt immer, er habe doch genug zum Leben, und viele Leser haben kaum genug zum Leben, und überhaupt liege ihm Betteln nicht.

.

Ich habe eine bessere Idee, und die will ich hier schreiben. Hoffentlich kommt Bossi nicht zu schnell nach Hause und verjagt mich von seinem Lapi. Also schnell schnell.

Die liebe liebe Suri, die hat vor knapp zwei Wochen einen Motorradunfall gehabt. Ein Hundi ist ihr ins Vorderrad, sie ist gestürzt, und sie wurde ohnmächtig. Die Ambulanz musste kommen und Surili abtransportieren und notdürftig behandeln. Sie hat eine schwere Wunde am rechten Unterarm und eine nicht schöne Wunde am linken Fuss. Die Wunde am rechten Arm gut zu heilen, das hätte viel Geld gekostet, etwa 400 Öiros, das wollte Surili nicht, denn sie hat dieses Geld nicht, und sie wollte nicht, dass Bossi das bezahlt, weil Bossi jetzt auch nicht sehr viel Geld hat. Sie ist nun traurig, dass sie nicht arbeiten kann, weil ihre rechte Hand nicht zu gebrauchen ist, weil der Muskel tief verletzt ist. Aber Surili wird das überstehen und wieder arbeiten können.

Es ist etwas ganz anderes, Surili hat es erst viele Stunden nach dem Unfall gemerkt.

Beim Unfall sind Surili ihre neuen Zahneli rausgeflogen. Die waren neu. Bossi hatte Geld zusammengekratzt, um die zu bezahlen. Man hat an der Unfallstelle natürlich gesucht, aber das ist dort nicht sauber und es hat viele Leute und Verkehr, die neuen Zahneli, die haben sie nicht finden können.

Wenn man keine Zahneli hat, dann kann man nur Suppe essen, und alles, was man beissen muss, das kann man nicht essen. Das ist nicht gut.

Es sind sechs Zahneli, und ein Zahneli kostet 3’000’000 Rupiah, das sind 180 Öiros. Wenn Surili zum Zahnarzt geht und neue Zahni kaufen will, dann braucht Surili sechs mal 180 Öiros, das sind … warte warte, ich kann schlecht kopfrechnen, aber Bossi hat ein Rechnungsmaschinchen, tippel tippel… das sind 1080 Öiros.

.

Lieber lieber bb Freund, wenn Du selber knapp Dein Brot kaufen kannst, so mache Dir kein schlechtes Gewissen, wenn Du nichts schickst. Bossi wäre sehr böse, wenn Du weniger zu essen hast als was Du brauchst, um etwas für Surili zu schicken.

Wenn du vielleicht etwas föörig hast, uppala, das ist die Sprache vom Bossi gewesen, ich sollte sagen: Wenn Du etwas übrig hast, dann bitte passe auf, dass dein Portmonee es nicht merkt, dass Du etwas geschickt hast.

.

Surili ist ein so guter Mensch, ich sehe das immer, wenn ich dort helfe, dass Suri, ihr Mann Jusek und ihr Töchterchen Rosali gut schlafen können.

.

Hoppla, Bossi ist da. Ich lächele unschuldig, aber das nützt nichts, er will lesen, was ich da geschrieben habe. Bossi knurrt, aber er knurrt freundlich. Danke, Bossi. Bossi sagt, ich hätte das gut gemacht, und ich solle sagen, dass man ein Nötchen … was ist das, ist das eine kleine Not? Bossi sagt immer so Sachen, die verstehe ich nicht … mit der Post schicken könne, und dass man etwas für die Zahneli auf ein Bossi Konto schicken könne. Er sagte, ich solle sagen, er sage die Bank, wenn Du, guter Leser, anfragst mit Meel-Post kristall@gmx.ch.

.

Mit ganz lieben Grüssen, und ich komme bei jedem von Euch vorbei, jede Nacht, dass Du gut schlafen kannst und Dich erholen kannst.

Dein Sandmännchen.

19.10.06

.

Nachtrag, 29.10.06

Das ist Suri’s Wunde am rechten Unterarm, drei Wochen nach dem Unfall. Langsame aber stetige Heilung findet statt. Die Foto ist schlecht, sieht aus wie Ketchup. Ist aber nicht Ketchup, die Wunde ist so echt als nur etwas.

Nach wie vor ist ganzes Armbeugen nicht gegeben, weil es am noch verletzten Muskel zerrt, wie auch der kleine Finger noch nicht greifen kann/darf, aus dem selben Grunde.

Heute haben wir dem Zahnarzt die Anzahlung geleistet, auf dass er die verschwundenen 6 künstlichen Unterkieferzahneli neu machen kann. Suri war bereits dort, und wir haben ihm geschickt 10’000’000 IDR = 588 oi rohs. Der Rest von 8’000’000 wird fällig bei Behandlungsende.

.

Rund 400 oi rohs setze ich ein für einen Warung (kleiner Einheimischen – Ess – Laden), den eine alte Freundin schon laaange eröffnen wollte.

.

Spender!

Täglich danken wir Euch im Geiste!

.

.

 


13 Kommentare

  1. Liebs ThomRam,

    kriegst meel von mir 🙂

    Gefällt mir

  2. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Gefällt mir

  3. haluise sagt:

    in meinem deutschen umfeld gibt es einige zahnlose tigerInnen … und sie leben noch

    das viel mir sofort auf, als ich 2005 zur be-er-d-igung kam …

    schick mir deine sitz-bank-bind-ung … haha … luise

    Gefällt mir

  4. Mia sagt:

    ❤️ 💚 💙. Ich bin auch dabei. 💥. Liebe. Grüße Mia

    Gefällt mir

  5. Thom Ram sagt:

    Louise, Mia
    und acht weitere gute Seelen, welche per Mail sich gemeldet haben…

    Wir sagen Dank von Herzen!

    Gefällt mir

  6. Thom Ram sagt:

    Hallo Spender und Spenderinnen!

    Ich möchte hier verlautbaren, was ich auch in heimelicher Mail sagen könnte.

    Ich sage, gerührt, herzlichen Dank.

    Habe eben in Täutschland getscheckt, und da sehe ich Zahlen, welche zusammengezählt 620 ergeben, und das ist saumässig spürbar für das Zahneliprojekt für Surili.

    Du, guter Spender, du, gute Spenderin, wirst Dich in der Zahl finden. Es sind die Zahlen:
    200 / 200 / 100 / 50 / 40 / 30.

    Mich rühren 200 ebenso wie 30. In beiden Grössenordnungen weiss ich: Es ist das Mittelmass zwischen „was könnte ich, mir Einschränkung damit einhandend“ und „was kann ich, ohne dass mein Tagesportemonnaie es merkt“.

    Analog verhalte ich mich hier.
    Ich gebe, verzichte damit auf dies das, zum Beispiel auf mittlerweile immer dringlicher werdende Hörgeräte, gebe jedoch so viel nur, dass auf meinem Tisch Vollreis und fein Salat, auch mal per Monat ein glücklich gelebt habend schweineteures Hühnchen, und nicht verd billig Weissbrot steht.

    Weil Suri in Sanur (25km von hier) wohnt, ich sie zwar besuche natürlich, bin ich doch nicht komplett auf dem Laufenden. Heute sms von ihr, sie habe nicht nur (wie seit Unfall permanent) Schmerzen im Unterkiefer, sie habe nun zusätzlich Zahnschmerzen.

    Meine Güte. Aus meiner Sicht Indonesien heute pur. So viele Menschen werden krank. Plastikirrsinn, hier per Auge zu sehen all überall.
    Wenn die 10’000 Weltvampire hier, sich beschützen lassend von 5000 Sicherheitskräften, eine Woche den Strand mit ihrer Scheissenergie versauen, dann, ja dann, dann sind Horden tiefst Unterbezahlter unterwegs in Nusa Dua bis zum Flughafen, welche den Müll an den Strassenbords „entsorgen“. Entsorgen, das heisst hier, auf den Müllberg bei Sanur aufhäufen.

    Man frisst Huhn, es schmeckt lecker, mir jedenfalls schon, doch meide ich es. Es sind billig verkaufte, schnell grossgemästete, kranke Hühner.

    Das gute hier!!!
    Du kannst es sehen!
    Immer mal ist ein Suzukikleinsttransporter unterwegs mit diesen armen Kreaturen auf den Ladeflächen. Da kannsde gucken, was du frissest, wenn du Huhn bestellst. Gesund Huhn hat Federn. Diese Hühnchen haben Haut mit ein paar Federn dran.

    Uuppalaa, jetzo bin ich aber abgeschweift.

    Ich sage im Namen von Surili ganz herzlichen Dank.

    Thom Ram

    Sylvia bitte ich um Kontaktaufnahme per kristall@gmx.ch

    Gefällt mir

  7. Thom Ram sagt:

    Gestern schrubete ich in Fettschrift die 620, welche von Dir, von Euch, aufgeworfen wurden, auf dass das gute Wesen Suri wieder beissen könne.

    Und nun kucke ich im D konnt oh nach und da sind eingegangen 999. Zusätzlich zu den 620.

    Den Spender zu identifizieren per Nick oder Tendenz in Komments oder per Schuhnummer ist mir nicht zweifelsfrei gegeben.

    Haut mich um. Danke. Spender. Und ich bitte Dich, hier mal vorbeizuschauen, vermute, den Zusammenhang zwischen Spend und Mail zu sichten.
    Ja, bitte schau mal hier vorbei, bald.

    Dies ist das zweite Mal in meinem Leben, heute 999 Iuro, heute Surili ermöglichend, Salat zu kauen, statt en bloc runterzuwürgen, damals 1001Franken, mir ermöglichend, den Brotkorb meines damals noch nicht erwerbtätigen Sohnes für einen Monat zu bedienen.

    Ich war wohnhaft in Wohlen AG, da war einer der letzten gesunden Fabrikanten, in Armee Major, Faltengesicht, Mann pur, gutes Herz und Macho, der wollte mich als Organisten bei der Hochzeit seiner Tochter. Er wollte denkbar einfachste komm po sitz Ionen als Ein- und Ausgang, er, Belesener, Gutgeist, wohl wissend, dass er sich damit etwas runterschraubte, doch wollte er das. Mein Aufwand war eine Stunde Vorbereitung, eine Stunde Hochzeit, und er bedankte sich mit 1001 tausendundeinernächteninschweizerfranken.

    Nun ist mehr Köhl da, als was die weil hinausgespickten Zahnis zu ersetzen kosten werden.
    Das ist pferd guut, denn wir hatten Kosten Sani und Arzt.

    Und was übrigbleibt………………..da sind noch weitere Existenzen hier, welche so wirklich wollen überleben mit mehr als einer Schale Reis pro Tag, die ich kenne, und denen ich verbunden ich mich fühle innig.
    Was übrig ist, das werde ich dortens geben, als Starthilfe für lebenserhaltendes Kleinstgewerbe.

    Ich sage Dank und weiss, dass alle Spender wissen, dass Spenden gut und heilig ist, wenn du und ich es einfach tun, einfach so.
    .
    Innig.
    Ram

    Gefällt mir

  8. Besucherin sagt:

    Gratuliere, ich war’s nicht, freu mich aber für dich.

    Irgendwie ist aus deiner Ecke da unten ständiger Rumor, dass von da aus der große Umbruch kommt

    http://neilkeenan.com/

    Hast du irgendwas von diesen Feierlichkeiten gehört? Können deine Freunde sich mit dem Begriff „Amanah“ irgendwas anfangen?

    Dieser Keenan kann natürlich wie so viele ein Scharlatan sein, ich glaube das aus verschiedenen Gründen nicht (mehr).
    Stell doch bitte mal die Lauscher auf, ob du da vor Ort was in Erfahrung bringen kannst.

    Gefällt mir

  9. Thom Ram sagt:

    Besucherin 02:12

    Ich bewege mich im kleinen Kreise meiner Nächsten, ausserdem pflege ich jede Zufallsbegegnung sorgfältig. Ich forsche nicht gezielt, auf keinem Gebiet.

    Vor einem Jahr etwa beschäftigte ich mich – jedoch bloss per Berichte im Netz – etwas mit dem Riesenvermögen, welches in Indonesien lagere und in Bälde zu guten Zwecken freigegeben werde.

    Ich nehme das auf Ebene Fulford Cobra u.ä.
    Ich schaue es mir an und denke: Ja. Ich halte es für möglich. Nicht mehr und nicht weniger.

    Gefällt mir

  10. Thom Ram sagt:

    Im Artikel ist nun eine Foto von Suris Armverletzung zu sehen.
    Langsame aber stetige Heilung findet statt.
    Die Foto ist schlecht, sieht aus wie Ketchup. Ist aber nicht Ketchup, die Wunde ist so echt als nur etwas. 

    Nach wie vor ist ganzes Armbeugen nicht gegeben, weil es am noch verletzten Muskel zerrt, wie auch der kleine Finger noch nicht greifen kann/darf, aus dem selben Grunde. 

    Heute haben wir dem Zahnarzt die Anzahlung geleistet, auf dass er die verschwundenen 6 künstlichen Unterkieferzahneli neu machen kann. Suri war bereits dort, und wir haben ihm geschickt 10’000’000 IDR = 588 oi rohs. Der Rest von 8’000’000 wird fällig bei Behandlungsende.

    Rund 400 oi rohs setze ich ein für einen Warung (kleiner Einheimischen – Ess – Laden), den eine alte Freundin schon laaange eröffnen wollte. 
    Sehr schöne Stimmung herrscht dort auf der Baustelle. Nächstes Mal nehm ich den Föteler mit, werde hier ein Bild zeigen.

    .

    Spender!

    Täglich danken wir Euch im Geiste!

    Gefällt mir

  11. Thom Ram sagt:

    An die edlen Spender.

    Ich habe Mühe, jeden echten Namen mit den jeweiligen Nicks und Mailadressen zuverlässig zusammenzuknobeln, daher schreibe ich Euch hier noch einmal.

    Herzlichen Dank!

    Hier die ergänzte Liste der eingegangenen Spenden…so wirst Du „Dich“ finden können:
    30 / 40 / 50 / 50 / 100 / 200 / 200 / 999 …..Letzteres ist nicht etwa ein Witz, obschon lieb-witzig.
    Sodann sind da noch 931’295…..allerdings Rupiah, hihi, was 55 der Mrkl Währung entspricht.

    Suris neue Zähnchen sind bestellt und in Arbeit.

    Suris Armverletzung heilt, langsam genug, doch sie heilt.
    Viele der gewohnten Arbeiten kann sie noch nicht ausüben, und sie langweilt sich darob etwas, doch ist ihre Stimmung gut und zuversichtlich.

    Das zweite Projekt, der Warung für eine alte Freundin, den ich vom Zahn-Geld-Ueberschuss berappe, der wird morgen den Betrieb aufnehmen, Mahlzeiten kochen, verkaufen, Getränke, Rauchzeugs, dies das, Seife, Zahnbürste und so weiter.

    Ich selber muss auch noch kräftig mithelfen, mit zusätzlichen 600, davon gehen 400 aufs Konto von: So ist Indonesien:
    Kommt die Besitzerin der Hütte, darin der fast fertig installierte Warung ist und fordert von meiner Freundin glatt 400 mehr an Miete. Einfach so. Wenn nicht, dann wird nicht eröffnet. Zack. So macht man das hier.
    Die Freundin hat investiert, umgebaut, Stock gekauft, und es ist klar, damit ist sie erpressbar, muss die zusätzlichen 400 abdrücken, ansonsten die ganze Investition verloren wäre.
    Ja, auch hier ist bei weitem nicht alles Gold was glänzt.

    Aber froh und munter rufe ich nochmal:

    Herzensdank, liebe Spender und Spenderinnen!

    Gefällt mir

  12. webmax sagt:

    Beschleunigte Wundheilung und Narbenglättung durch
    https://www.zeitenschrift.com/artikel/was-ist-eigentlich-dieses-dmso
    Wird zur Trinkwasserreinigung eingesetzt, tötet alle Bakterien und Viren. Natürlich geächtet, weil billig…

    Gefällt mir

  13. webmax sagt:

    Video oben Wundheilung in3Wochen : Min 35

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: