bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » WELT / VERGANGENHEIT » 33 - 45 / 2.WK » Was werden wir tun?

Was werden wir tun?

(LH) Ja, es tut sich was. Ganz offensichtlich. Nicht nur auf der Showbühne, wo Donny mit der Makrone und dem Murkel seine schauspielerischen Talente zeigen durfte, sondern auch im Hintergrund – dazu gleich mehr.
Das Entscheidende ist jedoch die Frage: sollte tatsächlich eine tiefgreifende Veränderung eintreten – wie werden wir damit umgehen?
Werden wir in der Lage sein, die Chance zu nutzen?
Oder werden wir uns wieder brav in eine neues Ausbeutungs- und Unterdrückungssystem einordnen lassen?
Nach welchen Kriterien werden wir uns entscheiden, und wofür?
Luckyhans, 2. Mai 0006
———————————

Was tut sich denn so?

Es sind durchaus interessante Dinge im Gange.
Zum Beispiel vorn auf der Showbühne die Treffen von Donny mit der Makrone (3-Tage-Show) und dem Murkel (eine 2-Stunden-Show, wofür sie 15 Stunden geflogen ist), über die man so trefflich streiten kann, wer da wen wie vorgeführt hat.
Letztlich sind das jedoch alles nur Sprechpuppen, Schauspieler, Politiker-Darsteller, wobei man von den EUrigen ganz klar weiß, daß sie nach wie vor den Globalisten verpflichtet sind.
Was beim Donny schon schwieriger zu erkennen ist, aber er ist zum einen über Tochter und Schwiegersohn den Zios zugeneigt, während er öffentlich immer trötet, er würde nur für „seine“ Firma „United States“ das Büro führen (wie er es wörtlich beim Amtsantritt geschworen hat).
Und zum anderen gibt es in seiner Biografie bekanntlich einen Moment, wo er unmittelbar vor dem Ruin stand bzw. schon pleite war und dann „plötzlich“ von den Zio-Bankern „gerettet“ wurde – und das gewiß nicht „umsonst“…

Охота на «ведьму». Меркель вернулась от Трампа другим человеком (ВИДЕО) | Русская весна

Außerdem gab es zwei weitere bedeutenden Treffen auf der Showbühne:
zum einen das der beiden „Führer“ von Nord- und Süd-Korea, die sich plötzlich (zumindest deklarativ) einig sind, die Halbinsel wieder zusammenzuführen, wobei der südliche dabei seine Besatzungsmacht VSA mit einbeziehen muß, während der nördliche auch China mit am Tisch haben will, wenn Tacheles geredet wird.
Damit würde ein 80 Millionen Menschen umfassender völlig neuer Mitspieler auf dem asiatischen Schachbrett auftauchen…

Und so ganz „nebenbei“ trafen sich die Chefs der größten und der angeblich drittgrößten Volkswirtschaft der Welt, Chinas und Indiens, und auch hier war ein seltenes Einvernehmen zu verzeichnen; zwar auch hier ohne jegliche verpflichtende Ergebnisse oder gemeinsame Erklärungen, aber wir sind ja schon froh, wenn miteinander geredet wird, trotz Grenzstreitigkeiten und diverser anderer Probleme.

Was geht da also vor?
Wer hat da plötzlich ein Interesse daran, der Welt friedliche Perspektiven in Asien und EUropa vorzugaukeln?
Denn konkret wurde ja nichts vereinbart…

Dazu müssen wir wohl noch einen Blick hinter die Kulissen werfen.

Dort zeichnet sich nämlich das genaue Gegenteil ab:
ein Handelskrieg zwischen den VSA und China sowie Rußland, Spannungen zwischen den VSA und dem Iran, fortgesetzte und verschärfte VSA-Sanktionen gegen Rußland, die schrittweise Enteignung der „russischen“ Oligarchen und noch einiges mehr.

Die VSA wollen das jahrelang mühsam ausverhandelte Abkommen zum Iran nochmal neu verhandeln und diesem weitere Zugeständnisse abpressen – dahinter sind ganz klar israelische Bestrebungen zu erkennen. Ziel und Zweck?

Die BRvD will die geforderte Summe (2% des schattenwirtschaftlich hochgelogenen BIP) für die Rüstungsausgaben nicht allein der Nato (und damit der VSA-Rüstungsindustrie) zukommen lassen, sondern auch die Europa-Armee Pesco (und damit die europäischen Wehrtechnik-Konzerne) damit finanzieren.
Und keine VSA-Zölle auf Stahl und Aluminium akzeptieren – hier sind sich die EUropäer (auch die Makrone) mal einig wie selten, und Cecilia Malmström durfte dies auch laut der FAZ sagen. Und auch Nordstream-2 soll fertiggestellt werden, damit EUropa im Winter nicht frieren muß.
Wobei frau sich natürlich den Forderungen des Besatzerchefs nicht offen widersetzen konnte… wie macht man das knieend?
Schon ein wenig sonderbar, oder?

Apropos Nato: da haben doch einige kluge Generäle jetzt, also nach 27 Jahren, endlich bemerkt, daß die Eisenbahnschienen in den drei baltischen Ländern eine andere (größere) Spurweite haben als im restlichen EUropa, und daß man deshalb die Nato-Truppen dort nicht hinreichend schnell transportieren kann, mangels Waggonmaterial. Und daß man daher das Baltikum gar nicht verteidigen KANN…
Da gibt es ja nur zwei Auswege: entweder man stationiert dort dauerhaft noch weitere Truppenkontingente, was jedoch die drei darniederliegenden Volkswirtschaften bald überfordern würde, da ja die EU ihre Zuschüsse herunterfährt. Oder die EU müßte ein neues milliardenschweres Infrastruktur-Projekt für das Baltikum kreieren: zum Austausch der kompletten Eisenbahnschienen in allen drei baltischen Ländchen…
In jedem Falle soll also wieder die EU (vor allem die BRvD) die Kosten tragen, auch wenn die drei kleinen Ländchen für Rußland keinerlei strategisches oder anderes Interesse mehr darstellen. Zumindest sehr verwunderlich…

Aber es kommt noch besser. Nicht nur, daß der Redakteur der VSA-Zeitung “The National Interest“, Robert Merry, bereits am 24. Dezember einen Artikel veröffentlicht hatte, in dem er unter der Überschrift „Reizt nicht den Bären“ den VSA-Präsidenten dazu aufrief, sich mit Rußland ins Vernehmen zu setzen: die Sanktionen aufzuheben, die Krim als russisch anzuerkennen, in der Ukraine-Frage Entgegenkommen zu zeigen, Rußland auf die Seite der VSA (gegen China) zu ziehen und in Syrien nicht Assad, sondern den IS zu bekämpfen.
Nun weiß auch noch „BILD“ aktuell zu berichten, daß der von einem internationalen Tribunal verurteilte Verbrecher H. Kissinger angeblich für Donny einen Plan ausarbeitet, die Beziehungen mit Rußland zu normalisieren. Und dazu die Sanktionen aufzuheben, die ehemaligen Sowjetrepubliken als „Einflußbereich Moskaus“ anzuerkennen usw.
Und ein britischer Analyst warnt im „Express“ davor, den russischen Bären in die Ecke zu treiben, wie es mit der Osterweiterung der Nato geschehen ist – dies könne böse enden.
Wieso plötzlich dieser Umschwung? Ist der überhaupt „echt“?

Weiterhin wird der Kurs Großbritanniens fortgesetzt, mit der Forderung nach dem Nachweis der Gesetzlichkeit der „erworbenen Reichtümer“ die „russischen“ (in Wahrheit fast durchgängig zensiert) Oligarchen um ihre geklauten Reichtümer zu erleichtern – und sie sich anzueignen.
Allerdings dürfte dieses Vorhaben auf Dauer nicht haltbar sein, denn Rußland wird zu den nach London abgehauenen oder in die sog. Off-shores ausgewichenen Oligarchen (allein das „Panama-Dossier“ beinhaltet ca. 11 Tausend Firmen, die mit russischen physischen Personen in Verbindung stehen) ganz sicher genug Nachweise gesammelt haben über deren strafrechtliche Verantwortung für die bei der sog. Privatisierung oder danach zusammengeraubten Dollar-Millionen und -Milliarden.
Und irgendwann in nicht allzu ferner Zukunft wird Rußland dafür die Beweise vorlegen und die Rückzahlung verlangen…

Daneben sind alle Trends ungebrochen, die Weltbevölkerung zu reduzieren: durch Kriege, Impfungen, „Familienplanung“, Krankheitswesen, Aids, Genderpolitik, Drogen, Verarmung, Erhöhung des Rentenalters, Kredit-Zins-Zangen, Überwachung, Verchippung, Geldgeneration aus dem Nichts, daraus folgender Inflation, Konkurrenz, „Farben“revolten, mediale Zombierung, Verbildung usw. usf. – all diese Mechanismen sind nach wie vor am Wirken.
Und die freundlich anzuschauenden Vorgänge auf der Bühne und in den Kulissen sind nichts weiter als ein großangelegtes Ablenkungsmanöver für die Massen, damit sie weiterhin die Verblödungs- und Versklavungs-Vorgänge hinnehmen: das internationale „politische Tauwetter“ soll darüber hinwegtäuschen, daß auf allen Gleisen der Zug in die „Neue Welt-Unordnung“ nach wie vor mit Vollgas in Richtung totaler Versklavung der Menschen und deren Seelen unterwegs ist…

Man sollte stets besonders aufmerksam werden, wenn die auf der Bühne mehr oder weniger gut sichtbaren Prozesse sich scheinbar massiv vorteilhaft für die Menschheit gestalten – genau dann sind im Hintergrund meist die gemeingefährlichsten Vorgänge am laufen, die exakt das Gegenteil zum Ziel haben…
Das seien nur unbegründete Behauptungen?
Nee, lieber Leser: das sind Erfahrungswerte. Leider.

Beispiel:
Erinnern wir uns bitte nur mal kurz an das, was man uns als „deutsche Wiedervereinigung“ verkauft hat. Nicht nur, daß der Begriff an sich schon falsch ist, denn was da „vereinigt“ wurde, war niemals ein Ganzes gewesen – also nichts mit „Wieder-“.
Aber unter Ausnutzung der Euphorie der Menschen wurde mit dem Anschluß der DDR an die BRvD im Hintergrund „ganz nebenbei“ von den dazu nicht bevollmächtigten (!) Vertretern der Besatzer-Verwaltungs-Organisation BRvD ein Viertel des Reichsgebietes „hergeschenkt“.
Und die deutschen Volksstämme wurden um die wahre Befreiung von der Besatzung betrogen: weder Verfassung noch Friedensvertrag, wie es das „Grundgesetz für die BRvD“ verlangt hatte, wurden auf den Weg gebracht. Von den weiteren juristischen Schweinereien, die mit dieser Trickserei verbunden waren, ganz zu schweigen…
Noch Fragen?

Wie betrifft uns das alles?

Es hat hier auf bb vor kurzem eine hochinteressante (und nicht die erste) Diskussion gegeben, was die tatsächliche Stellung des gemeinen BRDozis betrifft, diesmal zwischen DET, dem Lotsen und Altruist. Wer mag, kann da gern nachlesen, interessant ist’s allemal.

Den meisten ist jedoch dieses Thematik schon längst vertraut und sie haben diverse Artikel dazu gelesen, Interviews und Vorträge dazu gesehen, die sich großteils heftig widersprechen. Und jeder behauptet, im Besitz der endgültigen Wahrheit zu sein…

Nun wollen wir uns jedoch nicht an diesem Streit um des Kaisers Bart beteiligen, denn all diese juristischen Konstruktionen – egal welche nun wirksam ist oder nicht – sind ja nur solange relevant, wie wir alle uns diesem irren System unterwerfen.

Und solange es noch genügend „Mitmacher“ gibt, die meinen, ihren persönlichen „Schnitt“ machen zu können, wenn sie ihresgleichen unterdrücken, auspressen, drangsalieren usw., im Dienste der Mächtigen.
Ohne zu überlegen, daß sie selbst auch in Kürze an einer solchen Stelle, in derselben Position der Rechtlosigkeit stecken werden: wenn man sie entläßt, was jederzeit passieren kann. Es gibt ja nur noch Angestellte und „Bedienstete“ – egal ob mit oder ohne „Beamten-Status“…

Es ist also vor allem eine Frage der Durchsetzung all dieser wahnsinnig schlauen Konstruktionen, die keinerlei praktischen Nutzen für die Menschen haben und nur der Unterdrückung und Ausbeutung der Massen dienen.
Da liegt unsere Chance.
Denn wenn sich diese Dinge nicht mehr durchsetzen lassen, können sie uns alle mal am Hobel blasen.
Und keiner braucht sich mehr damit befassen und seine wertvolle Lebenszeit damit vergeuden…

Wie ginge das, ohne Kampf und Gewalt?

Zuerst mal muß klar sein, daß wir weder innenpolitisch noch international hier „sicher“ sind.
Der Einsatz der Bundeswehr, jederzeit befehligt von einem VSA-General im Rahmen der Nato, im Innern dieses Landes ist (ebenfalls grundgesetzwidrig) längst möglich (das hat damals noch ein Innenminister Wolfgang Sch. „geregelt“); der Lissabon-“Vertrag“ läßt die Ermordung von Gegnern des EU-Diktatur-Regimes explizit zu; er läßt weiterhin den Einsatz von Polizei und Spezialeinheiten aus anderen EU-Ländern (z.B. Osteuropas) hier im Lande zu; die UN-Feindstaaten-Klauseln lassen es zu, daß jeder unserer Nachbarstaaten uns jederzeit anlaß- und grundlos überfallen kann, „weil er sich von uns bedroht fühlt“.
Das ist die Lage, solange EU, Nato und UNO existieren.

Das heißt, sogar wenn „plötzlich“ die Besatzung durch die VSA „abgeschafft“ würde, was ganz sicher nur in einem jahrelangen Prozeß vor sich gehen könnte (man erinnere sich an den Abzug der „Westgruppe der Sowjet-Streitkräfte“), wäre die Frage entscheidend, wie wir in dieser Zeit hier einen wahrhaft deutschen Staat, einen Staat für die deutschen Volksstämme errichten werden.

Und wie wir den Friedensschluß mit allen ehemaligen Kriegsgegner-Ländern so gestalten, daß nicht wieder über Jahrzehnte weitere Zahlungen zu Lasten der deutschen Menschen daraus folgen. Aber dies sollte allzu nicht schwierig zu gestalten sein.

Es wird also eher keinen „Befreiungsschlag“ geben, sondern es wird ein zäher Prozeß werden, der für alle – für uns und unsere „Partner“ – nicht einfach werden wird, über mehrere Jahre hinweg.

Auf wen können wir dabei rechnen?
Wer wird uns unterstützen, ohne dabei nur seine eigenen Interessen zu verfolgen?

Eher niemand. Mein Zutrauen auch zu Rußland nach Putin ist da sehr begrenzt. Zum „lebenslustigen“ eigensinnigen Frankreich ist es übrigens noch geringer, von Polen usw. ganz zu schweigen.
Und außerhalb von Europa brauchen wir gar nicht erst zu suchen.
Es wird also eher auf einen deutschen „Alleingang“ hinauslaufen, zusammen mit allen deutschsprachigen Völkern und Landesteilen in ganz Europa

Es kann sich jeder Einzelne bereits jetzt auf diese Veränderungen vorbereiten, die wohl irgendwann in dieser oder jener Form kommen werden.
Darüber habe ich hier schon sehr oft geschrieben: jeder deutsch denkende Mensch hat in sich ein ungeheures Potential, das er einbringen kann.

Aber das wird nur dann abrufbar werden, wenn es ihm gelingt, sich von allen bisherigen Vorurteilen, Vorbehalten, Konditionierungen, Prägungen und Vorstellungen zu lösen, welche das bisherige Sklavensystem mit all seinen Bestandteilen tief in ihn, in seinen Geist, seine Seele und seinen Körper (DNS), abgesenkt hat.
Dies ist der längere und wahrscheinlich schwierigere Prozeß, der aber keinem erspart bleiben wird.
Und je eher man damit beginnt, desto eher wird man sich daran gewöhnen und die ständige eigene Veränderung als normalen Vorgang akzeptieren lernen.

Ganz wichtig und logisch daraus folgend:
wir werden für den Neuanfang keinen einzigen von den bisherigen verlogenen „Verantwortungsträgern“ aus der Parteien-Diktatur gebrauchen können.
Wir werden alle wichtigen Funktionen in den Gemeinden – als den Grundeinheiten des Neuaufbaus – mit neuen Leuten besetzen müssen.
Wer einen Einblick in die heutigen Verwaltungspraktiken gehabt hat, der wird mir zustimmen: diese „Parteisoldaten“ (auch die angeblich „parteilosen“) sind durchgängig nicht in der Lage, in anderen Kategorien zu denken – das Wohl der Menschen in ihrer Gemeinde kommt irgendwo an fünfzehnter Stelle in ihrer Prioritätenliste.

Ja, ich weiß, man darf nicht alle über einen Kamm scheren usw. – aber mir sind in unserer Gemeindeverwaltung nur 2 Männer in Führungspositionen bekannt, denen ich begrenzt vertrauen würde und denen ich zutraue, daß sie anders denken lernen – selbstlos für die Gemeinschaft.

Woher nehmen wir die Leute?
Es gibt fähige „Führer“, die meist in ehrenamtlichen Funktionen seit vielen Jahren aktiv und uneigennützig tätig sind.
Und es gibt viele „kleine“ Handwerker und Kleinunternehmer, die Führungsfähigkeiten haben und bestimmte Bereiche der Gemeindeverwaltung, die sich wie ein Unternehmen führen lassen, übernehmen könnten.
Und es gibt sehr viele Frauen, die schon viele Jahre in „unteren“ Verwaltungsfunktionen tätig sind und das Zeug dazu haben, andere Menschen mitzunehmen und zu begeistern.
Und es gibt Rentner, die gern noch einmal einen Beitrag zu einem Neuanfang leisten würden – sei es aus Gewissensgründen ihres bisherigen Lebens, sei es aus Erkenntnissen über das bisherige System und dessen Fehler, heraus.

Entscheidend sind die inhaltlichen Veränderungen, die Grundsätze, von denen wir uns leiten lassen wollen – hierzu habe ich bereits mehrfach Vorschläge zur Diskussion gestellt: zum einen hier und zum anderen hier.
Bitte dazu um Ergänzungs- und Änderungsvorschläge.

Werden wir das alles schaffen?


49 Kommentare

  1. Tabburett sagt:

    Hi Luck; Feine Darlegungen! – Vor Allem auch der/die Hinweis/e auf die üblichen Blend-(granaten)-Ablenkungs-Manöver bei solch Zurschaustellungen. – Alles was auf diesen scheinrealistischen Polit-Bühnen für das gemeine Gesinde aufgeführt wird, ist künstlich, aberriert, ja gar aus (wirklich) menschlich natürlicher Sicht schlicht höchst geisteskrank! Aber „Alle“ schauen gebannt hin… (Was mag das wohl für einen Grund haben? 😉

    Ich meine, dass viele (die meisten?!) dieser Darsteller aufgrund ihrer eigenen Konditionierungen, Prägungen, Indoktrinierungen, Vorurteile und Vorstellungen genauso verblendet sind wie die unbewusste Masse der „Gaffer“, und dadurch (auch) nicht in der Lage sind zu erkennen, bei was für einem idiotischen Spiel sie eigentlich mitmachen und es befeuern. – Jedenfalls ist das keinesfalls eine Elite im eigentlichen Sinn.., ganz im Gegenteil. Die gehen bei ihrem Werdegang nur durch eine ganz andere/spezielle „Gehirnverkleisterungs-Schule“ und sind dadurch besonders/zusätzlich (absolut? elitär!) von der Umwelt abgeschirmt! – Nur so kann eigentlich ein solch satanisches System aufrechterhalten und immerfort weitergeführt werden, mit möglichst unbewussten, in ihrer eigenen (ebenso/umsomehr mechanistischen!) Scheinwelt lebenden Protagonisten. Wobei das ebenso kranke/kriminelle Geldsystem, welches wohl ebenso die wenigsten von DENEN verstehen, auch hier einen wesentlichen Enfluss ausübt! – Aber jetzt bin wohl etwas abgeschweift vom Thema… 😉

    (Nichtsdesdotrotz sollte man sich das mal durch Verstand/Hirn/Herz/SINNE fliessen lassen. – Diese privilegierten „Elite“-Darsteller wirken ev. genauso, oder eben noch unbewusster/gehirnverkleisterter, als die (bürgende) Masse der Schlafschafe/Biozombies und lassen sich das „Bauchpinseln“ ihres Egos‘ schwerlich wieder nehmen, resp. sind sich Solchem durch ihre spezielle GV gar nicht bewusst!… – Nur schon auf (sozial)psychologischer Ebene der geborene Selbstläufer.., unbesehens von ausschliesslich destruktiven (Allen!) Religionen oder sonstigen „Ismus-Ideologien“ … ) —–

    @ „(Jeder […] denkende Mensch hat in sich ein ungeheures Potential, das er einbringen kann.)
    Aber das wird nur dann abrufbar werden, wenn es ihm gelingt, sich von allen bisherigen Vorurteilen, Vorbehalten, Konditionierungen, Prägungen und Vorstellungen zu lösen, welche das bisherige Sklavensystem mit all seinen Bestandteilen tief in ihn, in seinen Geist, seine Seele und seinen Körper (DNS), abgesenkt hat.“ —–

    Das ist/sind genau die Implementierungen, an denen zu allen Zeiten jegliche Bemühungen der „Aufrichtigen“ zu (wieder) menschlichen/natürlichen Strukturen gescheitert sind (unter gütiger Mithilfe von (zusätzlich) zersetzenden Infiltratoren mit nich so guten Absichten.) – Wenn nicht „innert Frist“ einem gewissen (genügenden) Teil der Masse dieser, im eigenen Sein/Denken/Wirken verankerten Fesseln (Konditionierungen, Prägungen, Indoktrinierungen und sonstige, absichtlich erzeugte Verhaltensmuster durch „Jene“ – welchen wir ja Alle mehr oder weniger ausgesetzt sind – je nach Erkenntnis-, Bewusstseins-Stand…) gewahr wird, dann läuft dieses (nicht nur deutsche, sondern globale!) wahnsinnige Spiel abwärtsspiralig immer weiter bis zum Sankt Nimmerleinstag.

    Dazu kommt noch – man schaue sich nur ein wenig um, dass sich (zu) viele „kritisch Denkende“ in ihrer relativen Bewusstlosigkeit in den allerorts verbauten Trittfallen/Auffangnetzen der „gesteuerten Opposition“, oder in anderen „gutmeinenden“, aber an deren Basis ebenso bewusstlosen, Strukturen verfangen. Und auch das ist ein globales „Phänomen“..! – Ich kann mich da leider nur wiederholen: „Echt gefickt eingeschädelt, dieses monströse „Des“-Konstrukt!

    Aber die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt. Und/aber auch wenn sie zum Sterben verurteilt ist, sollten wir Ihr („dem von uns erhofften“ Erwachen einer genügenden Anzahl von derzeitigen Wachkoma-Patienten) wohl dennoch eine Chance geben, so wie wir noch ein Bäumchen pflanzen würden/sollten, auch wenn (wir wüssten, dass) Morgen die Welt untergehen würde … – Was bleibt uns auch anderes übrig?!

    Gefällt 1 Person

  2. klauspeterkostag sagt:

    Karaganow gibt dem Westen noch max. 10 Jahre (RT) bis der durch Eigenblödheit von selbst zusammenfällt. Nach dem Stillhalten und Rückwärtsgang einlegen des russischen Militärs in Syrien zeigt sich, die russische Führung glaubt Karaganow tatsächlich . . .
    Ich jedoch sehe alle die Kriegsvorbereitungen für einen solchen in Europa heftigst laufen und befürchte dass P. C. Roberts näher dran ist als Laraganow.

    Gefällt mir

  3. Richard d. Ä. sagt:

    WAS SOLLEN / KÖNNEN WIR TUN?

    Die ziemlich schonungslose und wohl auch realistische Darstellung unserer Situation und der uns verbleibenden Optionen beschreibt bei all den Problemen zumindest auch die Hoffnung, daß wir doch noch des Lichtes am Tunnelende gewahr werden könnten.

    Eine ziemlich einfache Methode, mit der man Machthaber loswerden kann, wird immer mal wieder im WWW beschrieben: Es muß ja nicht gleich ein Generalstreik sein, aber wenn ein größerer Teil der Berufstätigen im selben Zeitraum für ein, zwei oder auch drei Wochen krank wird, bleibt von der Machtposition derer da oben vermutlich nicht viel übrig.

    Natürlich ist das so einfach nicht, wie es klingt, z.B.:

    Da müßten noch viele Schlafschafe geweckt werden. Wenn allerdings solche Leute wie der schurkische EU-Luftballon Oettinger
    (BRD soll 12 Mrd € mehr in die EU-Kasse zahlen, dafür aber weniger als bisher herausbekommen; EU-Zahlungen sollen mit der Bereitschaft des betreffenden EU-Staates verknüpft werden, ohne „Mullen und Knullen“ am Experiment der systematischen Umwandlung der monoethnischen in multiethnische Bevölkerungen mitzumachen)
    oder Auslandsverpreller Maas sich weiterhin regelmäßig in den Qualitätsmedien blicken lassen, kann die kritische Masse vielleicht doch schneller erreicht werden.

    Da müßten detaillierte Vorplanungen ausgearbeitet sein.

    Da müßten konkrete Pläne vorliegen, wie das dann zu erwartende Vakuum sofort zu füllen wäre.

    Da müßten auch schon konkrete Pläne / Vereinbarungen entsprechender Zusammenarbeit mit den zahlreichen Nationen vorliegen, die mit ganz ähnlichen Problemen zu tun haben wie wir, z.B. mit dem französischen, dem britischen, dem US-amerikanischen, dem kanadischen VOLK (!).

    Gefällt 1 Person

  4. Heidelore Terlep sagt:

    gehoert nicht hierher.
    Gefunden unter “ Der Honigmann
    sagt:“Schwarze Asylanten bruellen
    in Berlin:“ Wir werden euch Deutsche
    alle toeten!!!!

    Gefällt mir

  5. Heidelore Terlep sagt:

    gehört nicht hierher:
    Deutsche Lobby Info.
    Hinter der Asylantenflut verbirgt
    sich eine riesige Armee!
    Wird sie
    bald bewaffnet?
    Sich erheben!!
    immer und immer wieder!

    Gefällt mir

  6. luckyhans sagt:

    zu klauspeterkostag 03/05/2018 um 19:14
    … es gibt Gedanken, daß die ganze Syrien-Show der VSA nur ein Ablenkungsmanöver ist, um von den Nato-Kriegsvorbereitungen gegen Rußland die Aufmerksamkeit wegzubringen: https://zen.yandex.ru/media/id/5a89b22ead0f22554cfdcb1a/siriia-kak-otvlekaiuscii-manevr-chto-zadumali-amerikancy-5ae8856ec3321b1f23ef3c02

    Gefällt mir

  7. luckyhans sagt:

    zu Heidelore Terlep 04/05/2018 um 03:26 und 04/05/2018 um 03:52
    Liebe Heidelore,
    bitte versuche auch du, beim Thema zu bleiben.
    Das Thema ist ein konstruktives (!) Nachdenken, wie die kommenden Veränderungen aussehen und angegangen werden könnten.

    Angst ist in jedem Falle ein schlechter Berater, aber wer in den Großstädten bleibt, darf sich nicht darüber wundern, daß er mit solchen SItuationen vielleicht mal konfrontiert wird.
    Die Großstadt ist ein Produkt und eine „Notwendigkeit“ des Großkonzern-Kapitalismus, keine natürliche Entwicklung, denn deren Nachteile überwiegen die wenigen Vorteile deutlich.
    Vor allem in Notsituationen, wie sie bald möglich sein werden… es liegt bei jedem selbst, sich dem zu entziehen.
    Ja, lieber jetzt die Wohlfühl-Position verlassen, solange es noch selbst gestaltet werden kann – nachher kann nur noch reagiert werden… 😉

    Gefällt mir

  8. Heidelore Terlep sagt:

    Lieber Luckyhans!
    Ich habe gesagt : “ Gehört
    nicht hierher!!!

    Gefällt mir

  9. luckyhans sagt:

    zu Heidelore Terlep 04/05/2018 um 04:25
    „Gehört nicht hierher!!!“ –
    für alles, was nicht zum Thema gehört, ist der Postkasten da.
    Und andere „ältere“ Artikel, zu denen auch „später“ noch gern kommentiert werden kann… 😉

    Gefällt mir

  10. Ein Leser sagt:

    Hallo luckyhans,

    sehr guter Artikel. Wie bringen wir uns ein was können wir tun? Eine Frage mit vielen Gesichtern.
    ich versuch es mal so:

    Sind wir in der Lage uns selbst von der „Pest“ zu befreien. Schwer zu sagen, wir Ältere sicherlich ja aber wir sind wahrscheinlich zu wenig. Mein Umfeld spricht da eine deutliche Sprache, Resignation und „wir können nichts machen ist halt so“
    Hilft uns ein Ereignis, schwer zu beurteilen da diese die Eigenschaft haben sich zwar anzukündigen aber nicht was passiert.
    Ich denke mal das durchaus eine „Masse“ vorhanden ist die willig ist, wo holen wir sie ab, bzw. bringen sie dazu sich zu zeigen.
    Was macht die Jugend? Die wenigen die ich „kenne“ sind so ja nein Vielleicht und halten mich sicher für einen alten Spinner.
    Unsere Gesellschaft so fürchterlich „geclustert“ wie bekommt man da eine Initialzündung hin.

    Grüße

    Gefällt 1 Person

  11. DET sagt:

    Wer es nicht mitbekommen hat, letztes Wochenende, als die Rautenmutti und
    Macrone bei Donald waren, haben sie so ganz nebenbei eine neue Firma mit
    dem Namen „THE REPUBLIC OF THE UNITED STATES OF AMERICA “ aus der
    Taufe gehoben.

    Das ist das neue Serviceunternehmen für Regierungsgeschäfte, weil die alten Unternehmen,
    die Territorialen United States, auch bekannt als die „United States of America“, die Donald als CEO vorstand
    und die Municipal United States , auch bekannt als die „United States“ als bankrott erklärt wurden.
    Die Entscheidung fürs neue Unternehmen soll von niemand anderem als von Jacob Rotshild
    selbst gekommen sein, obwohl er kein Auftrag vom amerikanischen Volk dafür hatte.
    Quelle:
    http://www.annavonreitz.com/index.html Nr. 971.

    Anmerkung von mir.
    GERMANY soll eine Unterfirma von den Territorialen United States sein.

    So, jetzt wisst ihr, warum die Rautenmutti letztes Wochenende bei Donald war.

    Gefällt mir

  12. ALTRUIST sagt:

    DET
    05/05/2018 UM 04:31

    Vielen Dank fuer die Info .

    Robert Habeck als Bundesvorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen versucht sich ehrlich zu machen .:

    „Wir haben in Wahrheit keine Regierung, sondern ein zusammen getackertes Bündnis von Parteien, die miteinander weder können noch wollen.“

    „Es gibt kein Volk und es gibt deswegen auch keinen Verrat am Volk.“

    https://ddbnews.wordpress.com/2018/05/04/politiker-laesst-durchblicken-das-er-weiss-was-hier-los-ist/

    Gefällt mir

  13. DET sagt:

    @ Altruist,
    so falsch liegt der Robert Habeck nicht wenn er sagt, dass es keinen Verrat am Volk gibt.

    Das ist genau der wunde Punkt auf dem ich immer hinweise !

    Wir sind durch die PERSON = CORPORATION nur Unterfirmen, sozusagen die Vermögensmasse
    mit denen sie hantieren.
    Das die Schaffung der PERSON (nicht die natürliche Person) nur durch Betrug und Täuschung zustande kam,
    scheint denen noch nicht aufgefallen zu sein.

    Gefällt mir

  14. jpr65 sagt:

    Es wird alles in kleineren Gruppen ablaufen, die sich selbst organisieren. Wenn jeder das tun darf, was er gut kann und was ihm Freude macht, dann wird die Arbeit ein Vergnügen. Vor allem, wenn ihm keiner vorschreibt, wie es zu tun ist.

    Für eine größere Aufgabe, wie z.B. ein Haus zu bauen. muss man dann eines oder mehrere Teams zusammenstellen.

    Im Idealfall ein Team, in dem für jeden Bauabschnitt ein Experte dabei ist, der die anderen anleitet.

    Die grobe Planung sei bereits abgeschlossen. Also Keller, Stockwerke und Zimmerwände festgelegt.

    Zuerst ein Tiefbauer der weiß, wie man ausschachtet. Der leitet den Tiefbau, und alle greifen zu Schaufel und Spitzhacke.

    Dann der Beton-Experte, der das Fundament ausschachten und gießen lässt. Dabei packen wieder alle mit an.

    Dann der Mauerer, der den anderen das Mauern beibringt. Und wie man Speis anrührt.

    Danach wieder der Beto-Experte, der Schalung erstellen und die Kellerdecke gießen lässt.

    Dann wieder der Maurer usw.

    Zur Fertigstellung des Rohbaus schließlich der ZImmermann, der die Erstellung des Dachstuhls beaufsichtigt.

    Und so geht es weiter mit Elektro-, Sanitär-, Heizungsinstallationen. Einbau der Türen und Fenster. Einbau der Fensterbänke. Verputzen außen und Innen. Fußböden gießen. Kacheln, Pflastern, …

    So ist jeder mal Leiter des Teams und arbeitet ansonsten als Team-Mitglied.

    Und das Ziel dieses Teams ist es dann nicht, möglichst viel Geld zu verdienen, sondern mit möglichst wenig Aufwand ein hochwertiges Haus herzustellen. Das ist ein sehr großer Unterschied.

    Und es gibt solche Teams schon in vielen Bereichen.

    Auf der Arbeit muß man oft Arbeiten erledigen, die einem nicht liegen, keinen Spaß machen oder in denen man kein Experte ist. Weil gerade niemand anderes in der Firma Zeit hat, der das gut kann.

    In vielen Bereichen gibt es solche Teams schon.

    Ich lasse das alles mal auf mich zukommen, ganz in Ruhe.

    Und stelle mir die Frage:

    Was kann ICH JETZT, in diesem Augenblick gerade tun?

    Gefällt 1 Person

  15. ALTRUIST sagt:

    DET
    05/05/2018 UM 05:09

    Dem Robert Habeck stimme ich komplett zu . Er spricht die Wahrheit aus .

    Und wenn ich frage Was werden wir tun? , muss ich vorab wissen , wo stehen wir und wohin soll die Reise gehen .

    Die Wahrheiten des Robert Habeck haben unter anderem analysiert :

    Andreas Claus
    VV
    Schwerter zu Pflugscharen
    Conrebbi und weitere .

    Seit dem Abtritt von Bismarck scheint sich das alles erledigt zu haben .

    Balfouer – Putsch des Kaisers – AH -Israel bis heute , das ist die Kausalkette .

    So nun mache mal den Traeger der Rechte , die ja immer noch existieren , klar , dass sie fuer ihre Rechte kaempfen muessen .

    Da passiert nichts mehr , auch wenn die Hoffnung zu letzt sterben soll .

    Gefällt mir

  16. ALTRUIST sagt:

    jpr65
    05/05/2018 UM 06:14

    Das mag ein Weg sein , den ich Dir auch nicht ausreden will und kann .

    Dein Kommentar hat mich spontan erinnert an den chinesischen Weg , weg mit allen Voelkern und Nationen .

    Wenn es die Mehrheit so will , dann soll es so auch geschehen .

    Mein Ziel war und ist ein souveraenes deutsches Vaterland .

    Gefällt mir

  17. luckyhans sagt:

    zu DET 05/05/2018 um 04:31
    Was geht es uns Menschen an, was die Ro-Ro-Clique und ihre Hampelfiguren wieder „neues“ aus dem Hut gezaubert haben?
    Hast du den Artikel nicht gelesen, können wir nicht mehr anders denken als abhängig??
    Es geht darum, was WIR TUN können, egal was die anderen tun…

    Gefällt mir

  18. luckyhans sagt:

    zu ALTRUIST 05/05/2018 um 04:40 und 05/05/2018 um 06:17
    Der angeblich grüne (unreife) Schauspieler Habeck verkündet keine „Wahrheiten“, sondern er zeigt die ärmliche Vorstellungswelt, in welcher die Parteien-Darsteller leben.
    Er erkennt nicht: eine Verwaltungsorganisation KANN gar keine Regierung haben, sondern MUß ein „getackertes Bündnis“ von Partial-Interessen vertretenden Schauspielgruppen sein.

    Und daß es kein Volk gibt, ist auch nur eine Selbst-Beruhigungslüge – selbstverständlich gibt es ein Volk, auch wenn darauf eine Firma mit Personal aufgepfropft wurde – das Volk ist immer da: es sind die Menschen. Diese hat der Herr Schauspieler natürlich nicht mehr im Blick, denn er lebt in den vorgeschobenen Vorstellungen seiner Befehlsausgeber, voll indoktriniert: PERSONEN und Personal, wie hier schon mehrfach von anderen dargelegt.

    Und natürlich wird keine noch so „clevere“ juristische Konstruktion (Parteien als einzige laut Gesetz völlig verantwortungslose Vereine) die Darsteller-Truppen vor der Anklage des Volksverrats schützen können, auch nicht die leise Abschaffung aller entsprechender Paragrafen aus dem „heutigen“ BGB: gerichtet wird dann nach Rechtsstand Ende August 1914…

    „muss ich vorab wissen , wo stehen wir und wohin soll die Reise gehen“ –
    diese Worte zeigen, daß du den Artikel nicht gelesen hast, denn genau das ist dort gesagt.
    Laß doch bitte das Kommentieren, wenn du nicht gelesen hast, es kann nichts sinnvolles dabei herauskommen.
    Danke.

    Gefällt mir

  19. ALTRUIST sagt:

    luckyhans
    06/05/2018 UM 00:05

    Das ist Deine Sicht der Dinge , welche ich akzeptiere , aber nicht teile , ich beziehe mich lediglich auf Deinen Kommentar .

    Akzeptiere bitte auch die meine .

    Es gibt auch hier viele Leser , welche nicht kommentieren

    Gefällt mir

  20. DET sagt:

    @ luckyhans,

    um Mensch zu sein, wie Du schreibst, müssen wir zuerst diese „PERSON“ loswerden !!!

    Das ist ernst gemeint. Wir befinden uns hier nicht in einem rechtsfreien Raum und mit der
    Unterschrift zum Personalausweis sind wir ein Trustverhältnis eingegangen, das zuerst
    aufgelöst werden muss !!!

    Das bedeutet, unser Personenstand einer „natürlichen Person“ muss zuerst wiederhergestellt
    werden. Im Moment sind wir „Schütze Arsch im letzten Glied“. Wir sind absolute Sklaven !!!

    Die Auflösung der Trustverhältnisse geht nur einvernehmlich oder mit Gewalt.
    Das Letztere bedeutet durch kriegerische Handlungen !!!

    Einvernehmlich bedeutet, dass alle Rechte (der eigene Körper, Copyrightrechte, Eigentumsrechte)
    wieder jedem einzelnen von uns zurückgegeben werden. Und damit wäre das BGB für uns
    wieder gültig. Gegenwärtig ist noch nicht einmal das für uns gültig, auch wenn ein anderer Anschein
    aufrechterhalten wird, denn das BGB ist mit der „natürlichen Person“ verbunden.

    Am einfachsten wäre es, das „Übereinkommen von Berlin“, von 1990, umzusetzten.
    Dieses „Übereinkommen“ beinhaltet die Inkraftsetzung des Besatzungsrechts und das bedeutet
    für uns, auf dem Territorium der BRD, die Erstellung der Verwaltungs-und Länderstruktur
    wie sie vor Adolf war. Einen anderen Ausweg sehe ich im Moment nicht.

    Das wäre eine Aufgabe für die AfD, nur scheinen die davon noch nie etwas gehört zu haben
    und wenn man das denen erläutern will, dann wollen sie davon nichts hören.

    Was ich oben in meinem gestrigen Kommentar über das Treffen der Rautenmutti mit Macrone
    bei Doni letztes Wochenende geschrieben habe, hat weiterreichende Konsequenzen
    als den meisten hier bewußt ist.
    Mit der Bankrotterklärung der „territorialen and municiple United States“ letztes Wochenende
    wurde nicht nur GERMANY, sondern alle Firmen-Regierungen weltweit in die „Freiheit“
    entlassen, da sie alle Unterfirmen dieser „territorialen and municiple United States“ waren !!!
    Was meinst Du warum darüber nicht berichtet wird und warum Jacob Rotshild sie alle wieder
    unter einen Hut haben will und deswegen die
    „THE REPUBLIC OF THE UNITED STATES OF AMERICA “ ins Leben gerufen hat ???

    Alles ist gegenwärtig offen !!!!!!!!!!!!!!!!!

    Schaue nach Frankreich, was dort heute abgeht.

    Gefällt mir

  21. ALTRUIST sagt:

    DET
    06/05/2018 UM 00:38

    Zustimmung .

    Alles , was als alternativ abgeht ist nur Kosmetik des Systems und Schaffung von Zufriedensheitsinseln .

    Neuhaus – der gelbe Schein als Geschaeftsmodell , wie der anderen Gemeinden auch . Das heisst unbewusst oder bewusst eliminieren sie die Bundesstaaenzugehoerigkeit , die Wurzel aller 26 Bundesstaaten .

    Friedensvertrag hin , Friedensvertrag her , keines der deutschen Bundesstaaten hat sich je im Kriegszustand befunden .

    Der Clown Robert Habeck hat das im Auftrag schon richtig eingeschaetzt und sagen duerfen , wo wir stehen und wohin die Reise geht :
    Aufloesung aller Nationalstaaten und Voelker .

    Wer das nicht ernst nimmt und Zufriedenheitsinselloesungen favorisiert ist ebenso Bestatter der unverauesserlichen Rechte der deutschen Voelker .

    Kompetent geht hier fuer mich nur Schwerter zu Pflugscharen vor :

    – Siegelrechte sichern
    – Wahlkommissionen
    – Wahl des Verwesers .

    Auf BB ist im Archiv wahrscheilnich von allen Blogs am meisten vorhanden , sowie im HM Archiv . Vom Honigmann ist diese Loesung auch favorisiert worden .

    Also rein in die Stammtische und aktiv werden …….

    Gefällt mir

  22. ALTRUIST sagt:

    Zur Aufklaerung

    Souveränität RuStAG – Regieren statt Protestieren und Agitieren

    Lebst du schon oder beantragst du noch?

    Besser Staat Personifizieren, als im UCC menscheln. 😀 .

    ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~
    einiges-deutschland.com

    Gefällt mir

  23. ALTRUIST sagt:

    Zur Aufklaerung

    Verweserwahl – Souveräner Staat – das Protokoll

    Gefällt mir

  24. Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

    Gefällt mir

  25. luckyhans sagt:

    zu DET 06/05/2018 um 00:38
    „um Mensch zu sein, wie Du schreibst, müssen wir zuerst diese „PERSON“ loswerden“ –
    das sehe ich anders. Die PERSON ist nur über den Menschen bzw. über die „natürliche Person“ nach BGB „drübergestülpt“ worden, als juristische Konstruktion, die keinen realen Inhalt hat, sondern nur einem formalen (kommerziellen) Akt dient.
    Wie es auch mit allen anderen Fiktionen der Fall ist.

    Davon, daß du ihm eine Mütze aufsetzt, geht doch der Mensch nicht verloren – er ist doch nicht plötzlich „die Mütze“. Und wenn du auf die Mütze noch einen Hut drübersetzt, bleibt doch der Mensch trotzdem er SELBST, auch wenn ihn alle mit „Hut“ ansprechen – und er darauf reagiert, weil er meint, nicht anders zu können…

    Klar sollten wir endlich aufhören, uns mit „Mütze“ (d.h. NAME) oder „Hut“ (d.h. als „Sache“ = Sklave) ansprechen zu lassen.
    Aber vor allem sollten wir aufhören, auf solche Ansprachen so zu reagieren, wie es der Ansprechende erwartet, denn damit geben wir ihm und der Umgebung zumindest den Anschein, daß wir uns „konkludent“ verhalten, d.h. daß wir unser Sein als „Sache“ akzeptieren!

    Aber der Mensch ist immer da, den kann keine Fiktion wegbringen. Und solange ich mich als Mensch verhalte und nicht als Sklave, bin ich auch frei.

    Klar, wenn ich antworte und akzeptiere und hinnehme, was man mit meiner (juristischen) PERSON oder mit meiner „natürlichen Person“ veranstaltet, solange ich mich unterwerfe, unterordne und tue, was man von mir erwartet, BIN ICH auch, wie du richtig schreibst, ein „absoluter Sklave“.
    Es liegt also bei mir und bei jedem Einzelnen, wie er sich stellt. Und dementsprechend wird mit ihm umgegangen.

    Diese Erkenntnis ist erstmal zu verdauen und anzunehmen.
    Sie befreit auch von der Last, die ganzen juristischen Tricks und Finten „studieren“ und durchschauen zu müssen – ist nicht nötig…

    Und danach, wenn wir wirklich erkannt und akzeptiert haben, daß wir die Vorgänge verändern können, danach können wir uns darüber unterhalten, wie man aus dem konkludenten Verhalten herauskommt.

    Da geht es nämlich NICHT darum, die juristischen Tricks „jener“ demonstrativ zurückzuweisen (protestieren, demonstrieren usw. – siehe Andreas Clauss), sondern es geht darum, für sich SELBST und möglichst unterhalb des Radars der System-Büttel sein eigenes menschliches Leben aufzubauen und zu gestalten – jeden Tag von neuem.

    Denn zuerst muß ich mich SELBST von den Indoktrinationen, Vorurteilen, Konditionierungen, Prägungen usw. reinigen, und ich muß lernen, mich wirklich rund um die Uhr und zu allen Wesen (vor allem zur Natur) wirklich richtig menschlich zu verhalten – egal wie diese sich zu mir verhalten!

    Und dazu gehört auch, mit dem System und seinen Bütteln möglichst wenig Berührungspunkte zu haben.
    Klar geht das noch nicht vollständig, weil eben auch die Gemeinde vom System durchdrungen ist, weil Sippe und Familie systematisch zerstört werden und weil selbst die eigenen Kinder und Enkel der Indoktrination 7/24 unterliegen und daher auch mit ihnen nur in ganz kleinen Schritten vorsichtig Veränderung gelebt werden kann.

    Aber niemand hindert mich und jeden anderen daran, sich selbst so zu benehmen, wie er es als besser und im Sinne der Menschlichkeit als „richtig“ empfindet – so wie ich mir wünsche, daß alle anderen zu mir sich benehmen, so muß ich ZUERST allen anderen entgegenkommen.

    Das ist Aufgabe genug für die nächste Zeit.

    Und es ist auch unausweichlich, diese innere Reinigung durchzuführen, egal wie sich die Umstände und Ereignisse rund um uns herum entwickeln werden. Es ist die notwendige und natürlich nicht hinreichende Bedingung für Veränderung.
    Aber ohne diesen ERSTEN Schritt (oder Prozeß) sind alle anderen folgenden nicht nachhaltig, weil ich sonst immer wieder in die „gewohnten“ (falschen) Verhaltensweisen verfallen werde.

    Es mag sich jeder endlich SELBST dazu Gedanken machen, wie er oder sie diesen ersten Schritt, diesen Basisprozeß durchlaufen will – was dabei für ihn SELBST und seine geliebten Mitmenschen die richtigen Maßnahmen sind, die keinen über Gebühr belasten und sein Leben unannehmbar gestalten.
    Selbstverständlich wird es nicht ganz ohne Einschränkungen abgehen, das ist klar – „wasch mich, aber mach mich dabei nicht naß“ kann nicht funktionieren. Aber für alles, was man aufgibt und wegläßt, wird man etwas Neues und – wie sich später zeigen wird – Besseres bekommen… 😉

    Ist das so verständlich, wie ich darüber denke?
    Es geht darum, SELBST zu agieren – und nicht immer nur zu reagieren… 😉

    Gefällt mir

  26. DET sagt:

    @ luckyhans

    Du hast bald einen kleinen Roman hier verfasst und doch nichts verstanden.
    .
    .
    Wir haben alle einen „freien Willen“ von unserem Schöpfer mit unserer Geburt
    mit auf dem Weg bekommen und dieser „freie Wille“ unterscheidet uns vom Tier.

    Schon Goethe stellte in einem seiner Gedichte fest:

    Nur allein der Mensch
    Vermag das Unmögliche:
    er unterscheidet,
    Wählet und richtet;
    er kann dem Augenblick
    Dauer verleihen.

    Und was meinst Du, wer eifersüchtig darauf ist ??

    Was denkst Du, wer uns die ganze Geschichte mit der „PERSON“ eingebrockt hat ??

    Hast Du schon einmal etwas vom Global Estate Trust gehört ??

    Wir alle gehören dazu. Wir sind sogar die Begünstigten dieses Trust, nur hat uns dies
    niemals jemand gesagt.

    Wir werden regelrecht bewirtschaftet, um immer mehr Kapital aus uns herauszuholen.

    Stelle Dir einen Bauern vor, der ein paar Kühe hat, die er bewirtschaftet, um sein
    Leben zu führen. Genauso verhält es sich mit uns, nur sind wir in den Augen der
    Trustverwalter die Kühe.

    Läßt ein „Mensch“ mit einem „freien Willen“ soetwas mit sich machen ???

    Die „PERSON“, die man uns übergestülpt hat, wie Du schreibst, ist eine Falle.
    Dadurch wird der von unserem Schöpfer mitgegebene „freie Wille“ ausgehebelt
    und wir sind die „Kühe“, wie im obigen Beispiel beschrieben.

    Wir werden, und ich meine damit wirklich wir, deine Frau, deine Kinder und alles
    was Du glaubst, was dein Eigentum ist, wurde „hypothecated“, das bedeutet, alles
    was zu Dir gehört, inclusive Du selbst , wurde in ein Bond gepackt und wird an der
    Börse gehandelt, ohne das Du gefragt wurdest oder dem zugestimmt hast.
    Wir, jeder von uns, dient als Deckung für die Regierungskredite. Damit werden
    Kriege geführt, die eigentlich keiner von uns will.
    Das zählt nicht, ob Du dich als Mensch fühlst oder nicht !!!

    Denkst Du dies war die Absicht unseres Schöpfers ???

    Unsere Aufgabe ist es den Schritt zum „Menschen“ zu vollziehen. Dazu haben wir
    diesen „freien Willen“ bekommen, nur müssen wir ihn auch anwenden und dazu
    habe ich im obigen Kommentar einen Weg aufgezeigt.

    Die Art und Weise wie uns diese „PERSON“ übergestülpt wurde, ging nur durch
    Betrug und Täuschung und diesen Betrug und diese Täuschung gilt es
    rückgängig zu machen, aber tun müssen wir es selbst. Da wird niemand kommen,
    der uns ans Händchen nimmt und führt.

    Und wenn ich die Gestalten im Bundestag sehe, includive die AfD, dann weiss ich,
    dass wir die Kühe bleiben werden..

    Gefällt mir

  27. thom ram sagt:

    DET 00:38

    ***um Mensch zu sein, wie Du schreibst, müssen wir zuerst diese „PERSON“ loswerden !!!***

    Falsch.

    Um Mensch zu sein muss man sich als erstes seines Mensch-Seins erinnern.

    Im Zuge dieses Prozesses fällt dann nach und nach auf, bislang wenig als Mensch, mehr als Fremdprogrammierter gefunzt zu haben.
    Schritt für Schritt erfolgt dewr Ausstieg, lange Zeiten „nur“ innerlich.
    Das Aeussere ewrgibt sich daraus, nicht alsa plötzlicher Aufstand, sondern als ein schrittweises Verlassen der Pyramide.

    Gefällt 1 Person

  28. Richard d. Ä. sagt:

    @ ALTRUIST 06/05/2018 UM 01:10

    VORSICHT: DIE GRÜNEN NUN MIT ROBERT HABECK

    „DIE GRÜNEN“, von einer deutlichen Mehrheit unseres Volkes inzwischen als Steigbügelhalter der „Neue-Weltordnung- (NWO-) Clique“ und mittlerweile auch als treueste CDU- / CSU – Merkel-Unterstützer identifiziert, sorgen sich um ihre Zukunft. „Parteiführer“ wie Özdemir, Göring-Eckart, Roth oder Trittin zünden längst nicht mehr, sondern verstärken den Abwärtstrend.

    Sie haben deshalb das „neue Gesicht“ Robert Habeck im Sinne eines neuen Josef-Fischer-Realo zu ihrem Bundesvorsitzenden erkoren. Sowohl Fischer als auch Habeck kann man den Gestus eines im hiesigen System erfolgreichen Möchtegern-Charismatikers nicht absprechen. So wie Fischer von den Hintergrund-Strippenziehern systematisch nach oben gepuscht wurde und auf diese Weise seine menschen- (z.B. „Jugoslawienkrieg“) und deutschfeindlichen (z.B. „den Deutschen ihr Geld wegnehmen“) Aktionen erfolgreich umsetzen konnte, so wird Habeck nun ebenfalls massiv gepuscht.

    Inzwischen hat er es nicht nur zum Grünen-Vorsitzenden gebracht, sondern nach Studium mit der Fächerkombination Philosophie, Germanistik und Philologie auch zum Spezialisten für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und Ländliche Räume (dafür 2012-2017 Ministeramt im Kabinett Albig, Schleswig-Holstein). Nach der Landtagswahl 2017 wurde er am 28. Juni 2017 wieder zum stellvertretenden Ministerpräsidenten und zum Minister für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung gewählt.

    Nebenher schriftstellert er in ausdrücklicher Gemeinschaft mit seiner Frau (bei Wikipedia unter dem Abschnitt „Werke“ z.B.: Traumblind. Ein Gefühl wie Freiheit. SOLDI-Verlag, Hamburg 1990).

    Mittlerweile haben die „Qualitätsmedien“ ein neues Sendeformat zur Gehirnwäsche speziell für 19- bis 29-Jährige geschaffen („INFORMR“: Neues Politik-News-Format für 19- bis 29-Jährige: https://www.presseportal.de/pm/7880/3498964 ), auf dem nun auch Robert Habeck seinen inzwischen deutschland-, vielleicht sogar weltweit bekannten Satz absondern durfte:

    „Es gibt kein Volk und es gibt deswegen auch kein (-en) Verrat am Volk. Sondern das ist ein böser Satz, um Menschen auszugrenzen und zu stigmatisieren.“

    Eine derartige Denkweise erleichtert ihm den Verrat am (seiner Meinung nach nicht existierenden) Volk, etwa wenn er seinen ministerialen Amtseid zu sprechen hatte:

    „Ich schwöre: Ich werde meine Kraft DEM WOHLE DES DEUTSCHEN VOLKES WIDMEN, seine Freiheit verteidigen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, die Gesetze der Bundesrepublik Deutschland und des Landes Schleswig-Holstein wahren, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegenüber allen Menschen üben.“

    Noch zur hier aktuellen Diskussion:
    Auch ich bin der Meinung, daß wir uns für unser Leben und Handeln an unserem Menschsein orientieren sollten, nicht an den juristischen Spielchen einer kleinen, wenn auch mächtigen Hintergrund-Macht-Clique. Wenn sich inzwischen zahlreiche Menschen damit befassen, diese inzwischen aufgebauten „juristischen Stöckchen“, über die wir springen sollen, auszuloten, so kann dies aus meiner Sicht allerdings durchaus hilfreich sein, wie es überhaupt wichtig sein kann, die Schliche und Tricks von Übeltätern zu kennen.

    Gefällt 1 Person

  29. ALTRUIST sagt:

    thom ram
    06/05/2018 UM 15:28

    Und was ist nun , wenn auch DET richtig liegt ?

    DET beschreibt den Zustand , Du die Ursache .

    Den Prozess sich des Mensch sein zu erinnern laesst Du offen .

    Haben alternative Medien ueberhaupt eine Chance , diesen Prozess zu gewinnen ?

    Aus meiner Sicht gewinnt , wer die Medien besitzt .

    Wird denn dieser Prozess ueberhaupt gefuehrt,, sich des Mensch sein zu erinnern ?

    Anna von Reitz und Team und all diejenigen die das Ausschliessen des buergerlichen Todes propagieren , tun was .

    Wenn Du fuer sich des Mensch sein zu erinnern eine Struktur und eine Organisation hast wie der heilige Stuhl , dann gewinnst Du .

    Es ueberwiegt doch die riesige Angst etwas zu tun , etwas zu veraendern , Nein zu sagen und Aufzustehen , auf beiden Seiten der virtuellen Barrikaden .

    Virtuellen Scheiterhaufen , Hexenverbrennungen und Teufelsaustreibungen , daran werde ich mehr und mehr erinnert und das angeblich in einer hochzivilisierten , hochkultivierren Welt .

    Gefällt mir

  30. luckyhans sagt:

    zu DET 06/05/2018 um 06:18
    „Du hast bald einen kleinen Roman hier verfasst und doch nichts verstanden.“ –
    dieses Kompliment kann ich dir leicht zurückgeben: du hast offenbar meinen „kleinen Roman“ auch nicht verstanden.
    😉
    Daher sag ich es nochmal explizit und ungeschminkt, damit wirklich klar wird, was ich meine.

    Genau der von dir zitierte freie Wille versetzt mich (und jede/n andere/n) in die Lage, mich NICHT mit den vielen Tricks und Finessen „jener“ befassen zu müssen, egal was sie sich künftig noch alles werden einfallen lassen.
    Und auch deren Diener und Büttel sind unwichtig.

    Weder der Bunzeltag (eine Schwatzbude mit hochbezahlten Abnickern, die ALLES bestätigen, was ihnen vorgeschrieben wird) noch die sog. Parteien (nur scheinbar Interessenvertreter bestimmter Schichten – in Wahrheit eher verschiedenfarbig angemalte aber im Wesen gleiche Schausteller auf dem Jahrmarkt des Lebens, berufen das Volk zu unterhalten = unten zu halten) noch sonstwelche anderen fiktiven Scheinkräfte bestimmen mein Leben – außer wenn ich selbst sie dazu „erhebe“.

    In dem ich mein Verhalten von deren Aktivitäten steuern lasse, indem ich mich damit befasse und darauf (egal wie) REAGIERE, gebe ich ihnen erst die Macht über mich.
    Tue ich dies nicht, haben sie auch keine Macht.
    Wir sind das Volk. Wir sind die Menschen.
    Wir sind die vielen, welche die realen Werte schaffen. Genau wie Mutter Natur.

    Aber wir benehmen uns nicht menschlich.
    Ja, wir alle tun dies nicht, da braucht sich jetzt keiner künstlich aufzuregen.
    Da bin ich mir sicher, daß es noch keinen einzigen Menschen auf dem Planeten gibt, der wirklich und tatsächlich zu jedem Zeitpunkt sich gegenüber Mutter Natur und allen ihren Wesen menschenwürdig verhält.
    Von einzelnen weisen alten Einsiedlern in den chinesischen Bergen vielleicht abgesehen.

    Und das ist es, was ich oben dargelegt habe: zuerst muß ich mir das (stets vorhandene!) Menschsein wieder verdienen, neu erarbeiten, mich dessen würdig erweisen.

    „Ein Mensch – wie stolz das klingt.“ (Alexander Peschkow, genannt Maxim Gorki)
    Bis ich wieder auf mich als Mensch stolz sein kann, habe ich noch sehr viel „Kleinarbeit“ an meinem Inneren zu leisten.

    Aber ich agiere selbst, ich tue was, das ich mir selbst bestimme.
    Ich arbeite an mir, ich probiere das aus, ich bemühe mich darum, mich zu jeden Zeitpunkt und an jedem Ort und allem und allen gegenüber wie ein wahrer Mensch zu verhalten. (klappt logischerweise bei weitem noch nicht)

    Und dabei können mich all die „wahrhaft Mächtigen“ und deren Diener und Büttel mal kreuzweise… an der Pupe schmatzen.

    Aber darin liegt der wesentliche Unterschied – die einen tun fremdbestimmt, die anderen leben selbstbestimmt.
    Kommt darauf an, wovon ich mich halt leiten lasse… 😉

    Gefällt mir

  31. ALTRUIST sagt:

    Richard d. Ä.
    06/05/2018 UM 18:09

    Das ist der letzte gesteuerte GrossVersuch die real existierenden 26 deutschen Bundessstaten aus dem Bewusstsein fuer immer zu tilgen .

    Das ist ihr Grunduebel , um ihr satanisches Werk in Europa zu vollenden und ein Zusammenruecken mir den Russen zu verhindern .

    Diese Frage ist eine der Grundsatzfragen aller satanischen Urlogen und ein verdeckt von ihnen gesteuertes Hitler Revavel hilft ihnen dabei sowie die Islamisierung mit dem , ach welch ein Zufall , begleitendem wahsendem Hass auf die Juden .

    Es gibt keine Zufaelle in der Politik .

    Gefällt mir

  32. luckyhans sagt:

    zu Altru vor wenige Minuten
    Es ist schon erstaunlich, wie destruktiv immer wieder deine Kommentare sind. Für mich nicht auf Bumi bahagia gehörig…

    Gefällt mir

  33. ALTRUIST sagt:

    luckyhans
    06/05/2018 UM 18:48

    Entschuldige , dass ich mich hier rein haenge , aber wie kann man in einem Gefaengnis ein selbstbestimmtes Leben fuehren ? , wie Du schreibst .

    Die Art der Menschenhaltung ist an seinem Ende angelangt

    Gefällt mir

  34. ALTRUIST sagt:

    luckyhans
    06/05/2018 UM 18:58

    Dann knipps mich doch weg , wenn ich Deiner Meinung nach Meinugsgebrechen begehe .

    Gefällt mir

  35. Richard d. Ä. sagt:

    Wenn wir nicht den von luckyhans skizierten Weg gehen, uns unseres Menschseins zu erinnern, auch daran, daß die Macht jener im finsteren Hintergrund Agierenden allein daran hängt, daß „wir Schafe“ weiterhin so mitmachen wie uns medial täglich mehrfach eingehämmert, werden wir uns schwerlich befreien können.

    Jedenfalls glaubt doch wohl niemand, daß jene uns fröhlich gratulieren werden „Ihr habt gewonnen“, wenn wir den Weg über das Juristische zu gehen versuchen und denen nachweisen „Ihr, liebe Hintergrundmanipulatoren, habt euch geirrt, denn nach Gebietsrecht …“.

    So wie Habeck nach seinem Schwur „… dem Wohle des Volkes …“ das Volk dann einfach für nichtexistent erklärt, so werden Habecks übergeordnete Strippenzieher im Zweifelsfall die Paragraphen einfach ändern und dies kraft ihrer Macht, …

    … die sie dann nicht mehr haben, wenn wir nicht mehr mitspielen – ein scheinbar weiter Weg bis dahin. Sobald sich die Schafe völkerübergreifend solidarisieren (den Schwindel bekommen nun immer mehr mit), könnte es, die Hoffnung stirbt zuletzt, vielleicht schneller gehen als befürchtet.

    Gefällt 1 Person

  36. Richard d. Ä. sagt:

    ALTRUIST 06/05/2018 UM 19:14

    Ist denn wirklich ein so großer Unterschied zwischen deiner im Video „Die Art der Menschenhaltung ist an seinem Ende angelangt“ wohl zum Ausdruck gebrachten Meinung und dem von Luckyhans vertretenen Weg?

    Jedenfalls wird am Ende dieses Videos ein ganz ähnlicher Weg empfohlen:

    „… jeder kann entscheiden, will man im dunklen Kuhstall…nur dastehen und vegetieren … oder will man das Sonnenlicht genießen, selber das Futter suchen und unabhängig und frei sein?“

    Gefällt 1 Person

  37. DET sagt:

    @ luckyhans

    „……Genau der von dir zitierte freie Wille versetzt mich (und jede/n andere/n) in die Lage,
    mich NICHT mit den vielen Tricks und Finessen „jener“ befassen zu müssen, egal was sie sich künftig
    noch alles werden einfallen lassen. Und auch deren Diener und Büttel sind unwichtig ….“

    Ich habe da etwas über den Global Estate Trust geschrieben und weiss, dass Dir das am
    Allerwertesten vorbeigeht, ändert aber nichts an der Tatsache, dass Du mit dazu gehörst
    und genauso bewirtschaftest wirst wie die Kühe, die ich oben in meinem Beispiel anführte.
    Was meinst Du was mit dem größten Teil deiner Steuern geschieht ?

    Mensch sein bedeutet nämlich der „Souverän“ zu sein, selbst zu bestimmen was mit einem geschieht,
    selbst die Zukunft zu gestalten. Ist das so schwer zu verstehen ??

    Die eigentliche Tragweite dieses kleinen Unterschiedes bestimmt über unser Schicksal.
    Man kann nur Amboss oder Hammer sein.
    .
    .
    @ thom ram

    „….Um Mensch zu sein muss man sich als erstes seines Mensch-Seins erinnern. …“

    Die ganze Geschichte mit der PERSON soll älter sein als das Christentum.

    Wahrscheinlich war das der Grund wo Jesus mal sagte, dass da jemand den Splitter
    im Augen des anderen erkennt, nicht aber den Balken, den er selbst im Auge hat.

    Wie lange willst Du warten bis sich der Mensch seines Mensch-seins erinnert ???

    Das Problem hatte schon Jesus mit dem „tribe of dan“, auch bekannt als die „Synagoge
    des Satans“ und das war vor ca 2000 Jahren.

    Seit des angeblichen Zivilkrieges in Amerika, der ein Säbelrasseln zwischen Firmen war,
    die um die Aufträge der ursprünglichen USA stritten und von 1860…1868 dauerte,
    schützt das amerikanische Militär Piraten, welche die Bürger ausplündern. Und das
    war vor 150 Jahren. Alles was oben ist ist unten und umgekehrt.

    Was ich damit sagen will ist:
    Wenn der Bunzeltag Nägel mit Köpfen machen will, müssen sie sich selbst erst einmal
    an die eigenen Nasen fassen und die Gesetze umsetzen, die seit 1990 in Kraft sind !

    Ich kann in dieser Richtung keinerlei Aktivitäten erkennen und für mich gehört die
    AfD mit zum Problem.
    Für einen friedlichen Übergang sind alle Weichen gestellt, nur gehen müssen wir selber.

    Das ist wie mit den Pferden. Man kann sie zur Tränke führen, saufen müssen sie
    aber selbst.

    Gefällt mir

  38. DET sagt:

    @ thom ram

    der letzte Kommentar an Dir und lh ist wieder
    verschütt gegangen.

    Gefällt mir

  39. Texmex sagt:

    Ich wollte mich eigentlich aus der „Diskussion“ hier raushalten, da für mich nicht zielführend.
    Im Faden ob Albion die russischen Oligarchen rasiert, habe ich meine Meinung genau zu dem Thema an einem ( von mir aus hinkenden) Beispiel geschrieben.
    https://bumibahagia.com/2018/05/04/die-angelsachsen-nehmen-die-russischen-oligarchen-aus/#comment-97100
    Also nochmals:
    Es ist (für mich) Wurscht, wie die juristische Konstruktion funktioniert, für das tägliche Leben, mach Deine eigenen Regeln oder scheixx auf die der anderen, aber schade niemandem. Keinem Menschen, wenn möglichen keinem Tier. Die Natur gibt reichlich.
    Klar, -der bürgerliche Tod findet nicht statt – ist ein Zauberwort. Ohne Zweifel. Nur das bekommen wir nur mir Krieg zurück. Hartem Bürgerkrieg. Oder eben mit dem Ignorieren oder dem harten Zurückweisen solcher Figuren wie Habeck. Aber nicht mit Diskussionen mit denen. Wer zur Wahl geht, akzeptiert die. Legitimiert Jene.

    Gefällt 1 Person

  40. luckyhans sagt:

    zu DET vor 1 Std.
    … war im Spam gelandet.

    Gefällt mir

  41. ALTRUIST sagt:

    Richard d. Ä.
    06/05/2018 UM 19:44

    TomRam hat es doch treffend erfasst :

    Um Mensch zu sein muss man sich als erstes seines Mensch-Seins erinnern.

    Das kann man nur erreichen , wenn man gemeinsam sozial in diesem Prozess selber in Projekten aktiv ist . und sich gemeinsam Ziele gesteckt hat und man in Augenhoehe miteinander umgeht .

    Sozial, und Kommunikationskompetenz

    Das sind diese Leuchtfeuer von denen TomRam immer schreibt .

    Die Leuchtfeuer sind am effizienstesten , die an die Wurzel des Systems gehen unter Ausnutzung der Rechtslage und shnell gesellschaftsuebergreifend wirken koennten .

    Bei dem von Dir genannten Weg sehe ich immer wieder die Gratwanderung und ein moegliches kleben bleiben n der Pyrmide von Maslow der Selbstverwirklichung .

    Gefällt mir

  42. ALTRUIST sagt:

    Richard d. Ä.
    06/05/2018 UM 19:44

    Noch eine Ergaenzung , meine Respekt und meine Achtung gehoert den vielen Menschen welche in Projekten arbeiten , sich dabei in Stammtischen treffen, welche auch schnell gesellschaftsuebergreifend wirken koennten .

    Diese Menschen tragen auch ein peroenliches Risiko, obwohl sie sich an die Rechtslage bindend halten .

    Jonacast u.a. hat immer und immer wieder von Zwischenfaellen berichtet .

    Wer wirklich an Veraenderungen arbeitet , steht im Focus der Macht und merkt es auch , trotz Friedliebigkeit und Einhaltung der Rechtslage .

    Gefällt mir

  43. luckyhans sagt:

    zu ALTRUIST 06/05/2018 um 19:16
    „Dann knipps mich doch weg “ –
    es hat hier schon mal einen gegeben, der hat solange darum gebettelt, gesperrt zu werden, bis es dann endlich geschehen ist… wer die Engelsgeduld unsers Blockwartes kennt, weiß wovon die Rede ist…

    Nein, mein Lieber, ich habe an die Fähigkeit appelliert, die eigenen Äußerungen zu bewerten. Und da so mancher auf vielen Blogs unterwegs ist, wäre es da nicht für einen intelligenten Menschen wie dich ein Leichtes, auf BB („Welt die glücklich“) auch nur die dazu passenden Koms zu platzieren? 😉

    Gefällt mir

  44. luckyhans sagt:

    zu DET 06/05/2018 um 20:43
    „Was meinst Du was mit dem größten Teil deiner Steuern geschieht ?“ –
    und? kann ich daran etwas ändern?
    „Gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann,
    gib mir die Kraft, die Dinge anzugehen, die ich selbst ändern kann,
    und gib mir die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden…“
    😉

    „Mensch sein bedeutet nämlich der „Souverän“ zu sein, selbst zu bestimmen was mit einem geschieht, selbst die Zukunft zu gestalten.“ –
    deshalb gibt es ja auch zwei verschiedene Begriffe – Mensch und Souverän – weil es haargenau dasselbe ist?
    Darüber würde ich nochmal nachsinnen.

    Für mich bedeutet, wie schon gesagt, „Mensch sein“ in allererster Linie: mich immer, überall und zu jedem MENSCHLICH zu VERHALTEN.
    Das ist die „Pflicht“.
    Forderungen stellen, z.B. nach „Souveränität“, ist die „Kür“.
    Diese – wie auch alles andere – kommt weitaus später…
    😉

    Gefällt mir

  45. thom ram sagt:

    DET 20:43

    Du frugetest mich:
    „Wie lange willst Du warten bis sich der Mensch seines Mensch-seins erinnert ???“

    Wie kommst du auf die Idee, dass ich darauf warte?
    Ich habe genug mit mir selber zu tun, also damit, mich meines eigenen Menschseins zu entsinnen, du Ungestümling du.

    Wohl hoffe ich, Weggefährten damit Felder zu schaffen, welche ihre Entwickelung begünstigen; doch wie du richtig sagst: Saufen muss der Gaul schon selber….und daneben zu stehen und zu warten, bis er sich dazu entschliesst, würde mich tödlich langeweilen, das lasse ich schön sein.

    Gefällt 1 Person

  46. Richard d. Ä. sagt:

    DAS IMPERIUM WIRD AKTIV

    Wie dem auch sei – das Imperium wird nervös (?). Oder zimmert es in imperialer Ruhe, aber doch in gebotener Eile an Instrumenten, die Schlafschafe im Gatter zu halten?

    https://www.rubikon.news/artikel/1017-die-stunde-der-bewahrung

    Die Kriegsministerin hat zudem gerade eine Wende in der Ausrichtung der Bundeswehr angekündigt – weniger Auslandseinsätze, stattdessen „Verteidigung des Landes“ sowie weiterhin Mitarbeit in der NATO. Auf Deutsch: Sollte das (angeblich nicht existente) Volk aufmucken, werden die Hunde von der Leyne gelassen, die Streiche der NATO sollen jedoch unverändert unterstützt werden. Dazu brauche sie, die Ministerin, Geld, Geld, viel Geld, da die Truppe angeblich in bemitleidenswertem Zustand sei. Die Beißhemmung gegen das eigene Volk soll wohl durch Anwerbung von Mitbürgern, die noch nicht ganz so lange hier leben, kompensiert werden, aber auch durch die geplante gesamt-EUropäische Eingreiftruppe.

    Gleichzeitig werden Hammergesetze aus der Tasche gezogen, die die Disziplinierung aufmüpfiger Schafe effektiv unterstützen sollen („Neues PolizeiAufgabenGesetz“, genannt PAG), d.h. PAG fürs Pack, siehe Link oben sowie:

    https://weact.campact.de/petitions/neues-polizeiaufgabengesetz-pag
    (Link ist gleichzeitig eine Petition gegen das PAG, knapp 106.000 Unterschriften bislang)

    In (vorerst) Bayern hat die CSU flankierend Psychiatriegesetze für Menschen vorbereitet, deren Einstellung so norm- (system-) –abweichend ist, daß sie zu deren eigenem und unser aller Schutz und auch gegen deren eigenen Willen kaserniert und mit der chemischen Keule wieder auf Linie gebracht werden können (in orwellesker Diktion: „Psychisch-Kranken-Hilfe-Gesetz“):

    http://www.taz.de/!5500851/

    Na denn man Prost!

    Gefällt mir

  47. luckyhans sagt:

    zu Richard d. Ä. 07/05/2018 um 00:35
    „weniger Auslandseinsätze, stattdessen „Verteidigung des Landes“ “ –
    gefällt mir schon nicht schlecht, besser wäre natürlich:
    gar keine Auslandseinsätze, auch nicht des KSK, und NUR NOCH Landesverteidigung.
    Und Auflösung aller auf Angriff ausgerichteten Einheiten und Ausrüstung der gesamten Armee nur noch mit Waffen, die zur Verteidigung gut sind; maximal ein kleiner Anteil „dual-use“ Waffen für Offensiven im Rahmen der Landesverteidigung.
    Alles andere können sie sich irgendwohin stecken…

    Gefällt mir

  48. Deutsche Friedensbewegung sagt:

    Der Volkslehrer: Die Gemeinde Neuhaus weist den Weg zum Frieden

    Alle Informationen auf der Seite: http://www.gemeinde-neuhaus.de
    Die Filmreihe „Friedensvertrag Teil 1 bis Teil 3“ erklärt die aktuelle Situation:

    Die Gemeinden aus der Zeit vor 1914 sind immer rechtsfähig geblieben, das wird ja in diesem Film bestätigt. Die Bundesbürger sind nach 1990 alle komplett staatenlos gemacht worden
    (Siehe unser Buch).Dies hat Andreas Clauss ausgearbeitet. Durch die Gründung der Firma Stadt / Gemeinde wurde die Herde vom Bodenrecht gekappt. Jetzt kann man das Land neu besiedeln.
    Die Macher im Hintergrund halten sich an die Verträge ! Sie halten sich an die Haager Landkriegsordnung von 1913 (HLKO) und die Genfer Konventionen. Die Verträge gelten eben nur für Staatsangehörige !!! Nicht aber für Staatenlose !!!
    Also nehmen sie uns die Staatsangehörigkeit. Das geschah 1934 / 1935 durch das sogenannte Staatsangehörigkeitsgesetz / Reichsbürgergesetz.

    Im RuStAG § 1 steht:
    Deutscher ist, wer die Staatsangehörigkeit in einem Bundesstaat (§§ 3 bis 32) oder die unmittelbare Reichsangehörigkeit (§§ 33 bis 35) besitzt.

    Hitler hat die Bundesstaatsangehörigkeit abgeschafft. Wir hatten damit nur noch die Reichsangehörigkeit. Deshalb stand bis ca. 1990 in den Ausweisen: „Der Inhaber dieses Ausweises ist Deutscher.“ (Deutscher ist ….. RuStAG von 1913)
    Die Treuhand (der Bund seit 1919) muß uns nach ihren Verträgen auf Anforderung die Staatsangehörigkeit bescheinigen (Siehe auch unser Buch).

    Diese Bescheinigung ist die Staatsangehörigkeitsurkunde. Dies gilt aber nur dann, wenn ich meine Vorfahren vor 1914 nachweisen kann. die Urkunden unterscheiden sich durch die Schreibweise des Vornamen / Familiennamen (Siehe unser Buch).

    Ich hoffe das das bis hierhin verstanden wurde.

    Durch die Tat eines Herrn Hitler konnten damit, nach den Verträgen, die deutschen Söldner auf den Rheinwiesen dem Tod preis gegeben werden. Die Städte konnten bombardiert werden. Dresden wurde möglich. Die Vertreibung wurde möglich !
    Das sind juristische Kniffe. Aber für die Macher geht es nunmal um Verträge. Wenn die Bevölkerung zu dumm ist, dann stirbt sie eben. Das ist ihnen egal. Ob 1 Million, 10 Millionen oder 100 Millionen – es ist ihnen völlig egal.

    Leider begreifen bis heute eben nur sehr wenige diese Zusammenhänge.
    Wer glaubt das Hitler gutes im Sinne hatte der irrt.
    Wer glaubt das die BRD gutes im Sinne hat der irrt.
    Es ist der gleiche Verein. Sie arbeiten auf der Grundlage von Hitler.

    Wenn die Bevölkerung diese juristischen Kniffe nicht lernt wird sie vernichtet !!!

    Gefällt mir

  49. luckyhans sagt:

    zu Deutsche Friedensbewegung vor 2 Std.
    „Diese Bescheinigung ist die Staatsangehörigkeitsurkunde.“ –
    kenne ich nicht.
    Mir ist nur ein StaatsangehörigkeitsAUSWEIS bekannt, der sog. „gelbe Schein“.
    Die BRvD ist kein Staat, sie simuliert ihn nur, daher kann sie auch keine gültigen Urkunden ausstellen, was die Staatsangehörigkeit als „DEUTSCHER“ nach RuStaG (die Bundes-Staats-Angehörigkeit) betrifft – sie kann nur die Staatsangehörigkeit „deutsch“ ausweisen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: