bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Plauderplauder / Flaschensalto rückwärts / Wind oh

Plauderplauder / Flaschensalto rückwärts / Wind oh

Zuerst das Erbauliche, der Flaschensalto rückwärts.

Und ich mahne. Mein Plauderplauder ist wirklich nur Erzählen aus meinem Nähkästchen. Oder sagen Teutsche Nähkistchen, egal. Solltes du Welt Bewegendes suchen oder so, dann ist dieses Geschreibsel für dich flüssigüber.

Wie ich Wortverdrehungen, humoristisch gemeint, liebe. Sie regen mich zum Nachdenken über die von mir gewohnheitsmässig verwendeten Vokabeln an.

Erforderliches Material: Eine zu einem Fünftel mit Wasser gefüllte Plastikflasche. Wir verwenden eine der Grösse 6dl.

Du, Leser, weisst noch, was dezi und was Liter bedeutet. Einem heutigen Schüler der 6.Klasse in Täuschland sei die Bedeutung, so viel ich höre, nicht mehr unbedingt bekannt. Das ist aber nicht das Thema.

Nimm die Flasche am Hals, wirf sie auf so, dass sie einen Rückwärtssalto macht. Landet sie auf ihrem Flaschenboden und bleibt stehen, so hast du einen Punkt.

Hier ist bei meiner befreundeten Balifamilie, unten im Häusecke wohnend, der TV ausgefallen, vor einem Monat.

Der Effekt:

Freunde der Kinder kamen häufiger. Sie entwickelten Spiele selber ohne Ende. Langeweile gab es auch mal, doch dann flennten sie sich hin, die Kinder, und liessen baumeln Seele ein paar Minuten,  um danach noch erfindungsreicher per Spiel sich in diesem Erdendasein zu erkunden. Kung Fuh, selber praktiziert. Schach, selber gespielt. Augiebig Spiel mir Lego, verbunden mit schönen und gefährlichen Situationen, mit Lachen, mit Stille, Befehlen und Schreien, Spiel mit Ball, leerer Flasche, PVC Rohr, als Gewehr gestaltet, sägen, leimen, malen, scherzen, Rollen der Erwachsenen einnehmen Polizei, Verbrecher, Papa, Toter, Irrer, Armer, und so.

Also zurück zur Flasche. Heute haben wir uns königlich ge am üs iert. Der 7 und 11 Jährige waren dem Papa (30) und mir (69) haushoch überlegen. Die Kinder brauchten im Schnitt 7, wir Alte 20 Würfe.

Probier es selber.

6dl Flasche, mit etwas Wasser darinne. Am Hals nehmen, sie einen Rückwärtssalto machen lassen. Sie soll nach dem Wurf stehen. Agus, der 7 jährige, brachte es einmal auf drei Erfolge hintereinander. Papa Mama, würde Glotz laufen, sie würden glotzen,und heute sie lachten sich einen ab und waren menschlich froh. Das explizierte ich ihnen dann auch: Kalau ada TV, tidak pernah kita ada yang lucu seperti ini. Wenn haben TV, nie wir haben was lustig wie das.

Natürlich machten die Kids Wettbewerb. Abwechselnd werfen. Wer zuerst zehn stehende Flaschs hat, hat gewonnen. Belohnung: Ein Salzgebäck.

.

Plauderplauder des Aergers; dich, als Zuschauer, hoffentlich eher zum Schmunzeln anregend.

Ich fahre seit gefühlt 1000 Jahren einen Acker, der heisst Acer und ist programmiert mit Wind oh. Wind oh 10. Tatsächlich bloss etwa zwei Wochen.

Dies Wind oh ist

wahrlich

ein Fenster.

Wenn ich durch dieses Fenster schaue, dann sehe ich eine Ansammlung von Reusen. Oh, ja, hinein ist leicht, und biste drinne, dann wirsde gefressen, liebe Forelle. Alles Scheisse, was parat liegt. Scheissspiele. 100001 aps, allesamt zu noch mehr Spielen anregend, ausspionierend angelegt, und natürlich kostenpflichtig. Im Vordergrund Chick angelegt. Greif zu, du wirst glücklich werden!

Stellvertretend für Anderes dieses Scheisssystemes nur ein Beispiel.

Ich schliesse eine externe Festplatte an. Ich brauche eine Stunde, um sie danach optisch zu finden. Und  Riesenerfolg: Ich kann etwas draufladen! Sodann will ich sie abkoppeln, bevor ich den Stecker ziehe. Unmöglich. Das mühselig gefundene Symbol der Festplatte gibt per Rechtsklick kein „Auswerfen“ her. Schmeisse ich die Festplatte in den Papierkorb, so sehe ich am irren Blinken derselben, dass da hochvermutlich Inhalte gelöscht werden, was ich äh nicht so sehr möchte. Bleibt mir nix als den Stecker zu ziehen ohne „Auswerfen“ vorher, was Daten beschädigen könne, so sagen mir jedenfalls an Leid ungen.

Die Fenster, die mir Wind oh bietet, wenn ich etwas sichern will, bieten mir Angebote, die ich nicht verstehe / die mir louche sind („freigeben“ zum Beispiel).

Wind oh Fans sagten mir stets, Mäck sei Dreck. Ah ja. Auf Mäck finde ich eine Liste mit sämtlichen installierten Programmen. Wo ist diese Liste auf Wind oh?

Gestern konnte ich Tor installieren. Auf Tor läuft mein vorher schwer gestörter Internetzugang wie gewohnt. Ich muss annehmen, dass Wind oh Verbindungen spielen lässt, dass einem Blogbetreiber wie mir, also dass einem bb Betreiber  der Zugang zum Blog massiv gestört wird: Mittels Firefox konne ich konstant beliebiege Seiten aufrufen, der letzten Tage,m auf Wind oh. Wollte ich hingegen auf bb was machen, kamen liebe Fehlermeldungen.

Per Tor kann ich auf bb wirken (fast) wie ehedem. „Fast“ insofern: Es kommt vor, dass ich auf WP nicht als Admin erkannt werde. Ich muss, um zu kommentieren, mich mit Daten anmelden wie ein Erstkommentator. Nehme ich in Kauf. Seufz. Und Tor öffnet mir Info Seiten nicht, welche ihm louche scheinen. Ich denke: Wohl besser so.

.

Bah. Ich sitze 95% gesund da, habe Wasser, Brot, Dach und Freunde.

.

Plauder Ende.

.

In Liebe für dich, guter Leser,

Thom Ram, 18.02.06

.

.

 


9 Kommentare

  1. no one sagt:

    Da kann ich „mitgehen“, bzgl. der Cyber und „elektrischen“ Probleme.

    Postete ich ja bereits vor einiger Zeit das mein Browser abgekackt sei, kamen hernach noch weitere ominöse elektrische Merkwürdigkeiten zu Tage, wie bspw. selbstständiges an und aus Schalten von Geräten in meiner Whg., 2x kurz hintereinander Rauchmelder-Alarm mitten in der Nacht als ich tief und fest schlief, Lampenflackern, lokale DSL-Störung mit 3tägigen Internet und Telefon-Ausfall (nur an meinem Anschluß!) mit ebenfalls 2x Besuch von uniformierten T-Com Mitarbeitern innerhalb von knapp 20Std., Ausfall meiner Gegensprechanlage, die ein fremder Nachbar doch gern mal durchmessen wollen dürfte.

    Das zieht schon seltsame Kreise, die uns aber nicht aus der Ruhe bringen können… stimmt’s Thom?!

    Gefällt mir

  2. Mir sagte mal ein IT Spezialist zu der Frage warum mein PC so viel rummuckt „ach weisst was Maidli, die Welt des Datenkosmos ist unergründlich“
    Das war vor vielen Jahren im schönen München……
    Jetzt möchte ich glaub ich gar nicht wissen welch fremde Galaxien durch den Datenkosmos wüten und ihr maasloses Unwesen treiben.

    Den Rückwärtssalto schaffe ich übrigens nicht.
    Wie bekommen die KInder das nur hin ??????

    Gefällt mir

  3. Gravitant sagt:

    Vielleicht sollte man sich bei den Würfen mit Wasser innerlich sagen:
    Ich bin göttlich.Ich bin ein Meister der Liebe und des Lichts.
    Ich halte das Wasser des Lebens in meinen Händen
    und ich verwandle es in das Wasser der Göttlichkeit.

    Gefällt mir

  4. thom ram sagt:

    no one 00:19

    Mein treues Ego reagiert auf spinnende Technik gemäss seinen Möglichkeiten: Ungeduld und heftigen Aerger schickt es aus seinem Gehäuse. Ich nehme die Botschaft zur Kenntnis, atme sie durch, gelegentlich chlööne ich sie per Mail einem Freund vor, und dann ist wieder Ruhe im Korb. Ja.
    🙂

    Du scheinst ja die Technik heftig zu kitzeln, haha. Mein diesbezüglich Eindrücklichstes war in Tunesien. Ich konnte nachts nicht schlafen, startete per Mietauto ein bisschen ins Blaue. War da eine breite lange Gerade mit guter Strassenbeleuchtung. Zuppzuppzuppzupp, jede Lampe löschte, als ich sie passierte. Nach etwa einer Stunde fuhr ich denselben Weg zurück. Zippzippzippzipp, beim Vorbeifahren schalteten gingen die Lampen an.

    Gefällt 1 Person

  5. thom ram sagt:

    mariettchen

    Also dass das klar ist, du musst den Salto nicht selber machen, harharhar.

    Wie sie es schaffen? Ich würde mal sagen: Klarer Fokus ohne Ausblenden der übrigen Welt, also das übrige Geschehen mit einbezogen. Hauptsächlich locker hocker. Dreimal hintereinander Erfolg, das war schon ein Ding. Dreimal übrigens gelang dem Agus zweimal in Folge. Und der Junge weiss ganz genau, dass es die Frage der inneren Einstellung ist. Niemand hat ihm das vorgemacht: Er baut Beschwörunggsrituale ein, Beschwörung seiner selbst und Beschwörung des folgenden Wurfes.

    Gefällt mir

  6. Ishani Diana sagt:

    Hi Thometje
    Danke für dein erhellendes Geplauder 😀
    Als wir noch Kinder waren, mussten auch wir uns durch Fantasie und selbst erfundene Spiele in`s Jetzt befördern.
    Als dann das „Pantoffelkino“ erfunden wurde, schauten wir uns Stummfilme und später Western an. Wir spielten gesehenes nach und verloren allmählich, unsere Begabung der eigenen Kreativität.
    Schau heute in unsere „Städte der Hochzivilisation“
    Kinder ohne Spielzeug sind Orientierungslos, Hilflos und sie Wissen nicht was sie mit sich selbst anfangen sollen.
    Mein Sohn (34) sagte erst kürzlich zu mir:
    Ich bin Froh das du uns immer mit dem Befehl hinaus geschickt hast. Kommt ja nicht Sauber nach Hause!“ ;-D Seid Neugierig und wenn die Hosen verlöchert sind, dann werden sie repariert.
    Schau dir die Kinder heute an. Den ganzen Tag Fremdbetreut und keine Möglichkeit auf Selbstentwicklung.
    Schön das es noch Kinder gibt, wie auf Bali, die sich selbst Entdecken dürfen und auch den Zugang zur Spiritualität noch Ausleben.

    Gefällt mir

  7. jpr65 sagt:

    Tja, die Helikopter-Eltern und die Manager-Eltern nehmen zu. Und die, die sich gar nicht um ihrer Kinder scheren (kümmern zu schreiben, konnte ich gerade noch vermeiden…). Bei uns früher wollte keiner wissen, was wir gemacht haben, draußen. Solange keine Polizei oder wütende Nachbarn vorbeikamen und wir noch selber nach Hause laufen konnten. Auch mitten in der Großstadt konnte man spielen, in D. Das soll in Engelland deutlich schwerer gewesen sein.

    Die zücken schon im Kino, wenn der Abspann läuft, wieder ihr SmartPhone.

    Das heilbringende der Langeweile, wenn man mal überlegt, was man tun könnte oder einfach mal im Gras liegen und den Himmel anschauen, das ist heute ja sowas von out. Gibts doch alles auf Instagram! Das gilt für Erwachsene aber auch. Die suchen immer Entschuldigungen, wenn sie mal in Ruhe für sich ausspannen wollen. Wo doch immer soviel Arbeit ansteht.

    Kreativität bedeutet denen, die Farbe ihrer Autositze auszusuchen, ob nun ein reales Auto oder der virtuelle Rennwagen. Oder Möbel, oder Kleidung.

    Gefällt 1 Person

  8. thom ram sagt:

    Diana 17:57

    Yepp.

    Gefällt mir

  9. Seppetoni sagt:

    Solcherlei Spielchen sind immerhin besser als das Spielen mit Smartphones.

    Ps. Mit Windows10 haben sie via Backdoor ne direkte Leitung zur NSA (und sehr wahrscheinlich auch dem NDB) immer offen, die alles überwacht, was sie machen. Tip: Wechseln sie zurück auf Win7 und deaktivieren gleich alle Updates bevor sie sich ans Internet anschliessen – oder wechseln auf ein Linux-System.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: