bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » BUMI BAHAGIA / GLÜCKLICHE ERDE / POSITIV DER ZUKUNFT ZUGEWANDT » Autark werden » Agrochemie bedeutet den Tod / Das neue Dorf – Wie man selbstbestimmt lebt

Agrochemie bedeutet den Tod / Das neue Dorf – Wie man selbstbestimmt lebt

Und wieder ein Leuchtfeuer! Wieder kann ich vor Begeisterung über einen Menschen kaum ruhig hocken. Was  dieser Professor Doktor Ralf Otterpohl mir in einer einzigen Lektion, Dauer eine schlappe Stunde, an Wissen und Erkenntnissen rüberschaufelt, das haut mich um.

A

Betreibt die Menschheit weiterhin Landbau so wie heute zum Beispiel in Täuschland, wird sie geschwächt, dies permanent zunehmend, bis dahin, dass sie ausstirbt. Nicht in fünfzig Jahren. Schneller.

B

Das Wissen, wie Landbau betrieben werden muss, damit der Mensch (und die Tierwelt!) gesund und stark ist, ist vorhanden.

C

Man braucht es lediglich zu tun.

D

Weltweit einflussreiche Mächte wollen dieses Tun unterbinden. Gesetze verbieten gesunden Landbau.

E

Wie sind diese in den Weg gelegten Steine zu umgehen? Schulterschluss ist das Zauberwort.

Genau so wie die Frauen von #120db >hier und >hier zusammenschliessen, um der Gewalt gegen Frauen einen Riegel zu schieben, müssen sich Menschen von Kiez, Dorf und Stadt vereinen und das tun, was Mutter Erde und der gesamten Kreatur zur Gesundung verhilft.

.

Danke, Robert Stein und Ralf Otterpohl für euer Tun!

.

Eingereicht von Texmex.

Thom Ram, 02.02.06

.


9 Kommentare

  1. Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

    Gefällt mir

  2. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Gefällt mir

  3. rechtobler sagt:

    Super – herzlichen Dank Thom Ram für’s Einstellen. Der Mann spricht mir vom Herzen, das ist genau das was ich seit Jahren anstrebe, aber bis heute nicht geschafft habe (den Kleingarten schon 😉 ). Das sind Momente in denen ich die Kleinräumigkeit meiner Heimat, der Schweiz, bedaure.
    Im Prinzip entspricht das Konzept dem was Anastasia mit den Familienlandsitzen meint – und genau das ist unsere Zukunft, nichts anderes!

    Gefällt 1 Person

  4. Ishani Diana sagt:

    Genialer Beitrag
    Früher erkannte man einen guten Biker an den Mücken auf den Zähnen. ;-D
    Jetzt reinigst du dein Visier 1x am Tag vom Dreck und Staub.
    Durfte auch 5 Jahre lang ein Stadthaus Gärtchen pflegen. Habe dann anstelle von Dünger, Boraxpulver (wichtiges Mineral in Pulverform, verhindert Artrose und entgiftet den Körper) unter die Erde gebracht. Der kleine Teich beherbergte 2 Molchpaare und war sehr Trübe. Den habe ich gereinigt und ebenfalls Borax und Shungit in den Teich getan. Neu bepflanzt mit verschiedenen Wasserpflanzen und einen solarbetriebenen künstlichen Wasserlauf gemacht. Nach 3 Jahren bewohnten mind. 30 Molchpaare den Miniteich, das Wasser war so klar, dass ich die Tierwelt bewundern und beobachten konnte. Wenn die Schnecken im garten auftauchten, machte ich Borax-häufchen, welche dann von den Schnecken besucht wurden. Ganze Klumpen von Nakt-Schnecken bedienten sich des Minerals und liessen meine Pflanzen sein.
    Alle Pflanzen wurden grösser als in den Nachbar-Gärten und die Insektenvielfalt war riesig. Ich liess auch sogenannte Unkräuter stehen,denn die helfen auch mit die Biostruktur aufrecht zu halten. Baumlaub habe ich auch untergehakt um Humus zu generieren. Auch habe ich sogenannte Hexensteine (Steine durchzogen von Löcher) an verschiedenen Orten des Gartens platziert, um den Pflanzen bei Regen, natürliche Mineralstoffe zukommen zu lassen. Mein Herz sagt, wenn die Pflanzen freudig wachsen und die Insekten und Eidechsen sich wohl fühlen, hast du vieles richtig gemacht 😀
    Mit diesem Beitrag hast du Thometje, mir auch noch ein paar Lämpchen aufleuchten lassen.
    Dank an dich

    Gefällt 2 Personen

  5. NORBERT FUCHS sagt:

    Elektrokultur, Agnikultur, schon seit Jahrzehnten bekann,einfach fasziniert.

    Gefällt mir

  6. rechtobler sagt:

    @ Ishani Diana 03.02.2018 um 17:46
    Herzlichen Dank für die in Deinem Kommentar vorhandenen, mir so nicht bekannten Zusatzinfos, bzw. zu Borax (das ich schon seit Jahren als Arthrosemittel anpreise) 🙂

    Gefällt mir

  7. NORBERT FUCHS sagt:

    Der Urzeit -Code1/2 Genmanipulation Elektrofelder (17.12.1988)

    Gefällt mir

  8. Ishani Diana sagt:

    Rechtobler

    Freue mich über deine Erkenntnisse. Leider habe ich nicht die Möglichkeit den kleinen Garten zu Besuchen. Bin jetzt 4 Jahre weg und wäre Erstaunt den Garten Immer noch in voller Pracht zu Sehen. Was ich jedoch zu Bezweifeln vermag.
    Ich habe mich 2012 mit Borax voll Entgiftet, in dem ich es aufgelöst zu mir nahm. Nach ca. 6 Monaten begannen meine Amalgamfüllungen, heraus zu fallen. Das war für mich das Signal, das mein Körper und das Hirn endlich entgiftet waren.
    Jetzt nehme ich ab und zu eine Kapsel zu mir um noch Reste zu Binden und auszuscheiden. Ich verwende es auch im Vollbad. Es reinigt den Körper ohne die Bakterien zu vernichten, die für uns so wichtig sind.
    Fühle dich gedrückt 😀

    Gefällt 1 Person

  9. STEFAN MATUN sagt:

    Hat dies auf My Blog rebloggt.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: