bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » WELT / GEGENWART » USA » Donald Trump » Präzise Angaben zur Feindlichkeit Trumps gegenüber Muslimen

Präzise Angaben zur Feindlichkeit Trumps gegenüber Muslimen

Diverse Privatleute, die von mir wissen, dass ich von den wahrlich menschenfreundlichen Absichten Donald Trumps überzeugt bin, haben mir schon den Beweis seiner Menschenverachtung vor die Füsse geworfen. Er verbiete „den Muslimen“ die Einreise in die USA.

Erstens sind die Einreiseverbote zeitlich beschränkt, zweitens sind sie auf Muslime bestimmte Länder bezogen und drittens muss man seine Verordnung gerechtigkeitshalber mit den Zuständen vor seiner Präsidentschaft vergleichen.

Hier ein kleiner Ausschnitt aus der Arbeit des Joachim Nikolaus Steinhöfel:

Heute erregt sich die rechtschaffene Welt über Trumps Erlaß zum zeitlichen begrenzten Einreisestopp für Bürger aus Ländern, die durch jihadistische Bürgerkriege zerrissen oder unter der Kontrolle feindseliger jihadistischer Regierungen sind.

Wenn man genau hinsieht, keine so unvernünftige Regelung. Und vor allem keine, die so sehr von der bisher in den USA gängigen Praxis abweicht. Schauen wir etwas genauer hin:

Hat Trump seine Androhung aus dem Wahlkampf wahrgemacht, einen Einreisestopp für Muslime zu verhängen? Mitnichten. Er ist, zurecht, ganz erheblich zurückgerudert. Die Länder mit dem größten muslimischen Bevölkerungsanteil stehen nicht auf der Liste (Indonesien, Pakistan, Indien, Bangladesh, Nigeria).  Berichte von einem angeblichen „muslim ban“ sind mithin lupenreine „fake news“. Ebenso die von einem beginnenden „Religionskrieg“, wie man sie leider auch im sonst lesenwerten „Handelsblatt Morning Briefing“ findet. Betroffen sind bislang Irak, Iran, Sudan, Syrien, Lybien, Somalia und Jemen. Also genau die Länder aus dem von der Obama-Regierung erlassenen “Visa Waiver Program Improvement and Terrorist Travel Prevention Act of 2015” und dessen Ergänzung aus 2016. Man könnte allerdings eine sehr lebhafte Debatte darüber führen, ob es nicht geboten gewesen wäre, auch Saudi-Arabien in die Liste der Länder aufzunehmen, hinsichtlich deren Bürger der Einreisestop verhängt wurde. Präsident Carter hat die Einwanderung aus dem Iran untersagt, soweit die Personen nicht beweisen konnten, Feinde des Khomeini-Regimes zu sein, Präsident Obama hat die Einwanderung aus dem Irak weit länger unterbunden, als dies aktuell durch die „Trump-Verordnung“ der Fall wäre. Tatsachen, die bedauerlicherweise keinerlei Erwähnung finden.

Zum ganzen Artikel von Joachim Nikolaus Steinhöfel geht es hier.

.

Zum Thema Trump noch. Ich bin gespannt auf fundierte Analysen der Kundgebungen gegen ihn und seine Massnahmen, welche anscheinend in den Staaten stattfinden. Ich wage zu vermuten, dass diese Kundgebungen mittels unlauterer Mittel gepusht werden.

.

thom ram, 31.01.0005 NZ, Neues Zeitalter, da Menschen sich genau informieren, bevor sie Stellung beziehen.

.

.


9 Kommentare

  1. ALTRUIST sagt:

    Von seiten der bezahlten Trump Gegener alles nur niedrigste Propaganda .
    2011 verhaengte Obama auch ein Reisestopp fuer den Irak auf 6
    Monate .aus dem gleichen Grund .

    Und genau die jetzt von Trump verhaengte Massnahme , war von Obama ausgefertigt worden vor einem Jahr und nun von Trump umgesetzt worden .

    Es gab keine Proteste 2011 und haette sie auch 2016 nicht gegeben .

    In den VSA soll mit aller Kraft und Macht ein Buergerkrieg losgetreten werden .

    Gefällt 1 Person

  2. thom ram sagt:

    Altrui

    ***In den VSA soll mit aller Kraft und Macht ein Buergerkrieg losgetreten werden .***

    Du denkst, die Animatoren dazu sitzen ganz ganz oben. Ich denke Dasselbe.

    Lass uns locker mal in die Gedankenwelt der von uns vermuteten Initiatoren reinschauen. Ich meine die, welche hinter uns Sichtbaren stehen.

    Sie sind besessen von der Gier, über Wesenheiten zu herrschen. Zudem begeilt sie Leiden von Wesenheiten nicht nur, sie ernähren sich davon.

    Indessen sind sie stinkscheisseintelligent. Sie machen ihre Rechnungen exakt. Zudem verfügen sie über die Gabe der Geduld, sie rechnen über lange Zeiträume.
    Doch da stutze ich. Ich höre vielenortes, und ich gehe (ich staune, dass ich es tue) damit in perfekte Resonanz, dass ihnen eben die Jahrzehntausende nicht mehr gegeben sind. Und sie wissen das.
    Also müssen sie auf biegen und brechen Kopf durch die Wand voranrasen. Sie haben nicht mal mehr die Gelegenheit, sich die Zeit zu nehmen, welche auch ihre überragende Intelligenz braucht, um sinnvoll zu planen. Also geben sie ihren überlebensnotwendigen Bedürfnissen nach, ohne an übermorgen zu denken – was sie über Jahrzehntausende perfekt gemacht haben.
    Also Knöpfe drücken. Soros und co dazu bewegen, eine Scheismilliarde oder auch deren zehne zu verblasen, um Mönschs zu bewegen, auf der Strasse zu posaunen, Trump sei der Scheise gleich.

    Sag mal deine Sicht. Wie kommt es zu diesen Demonstreeschens?

    Gefällt 1 Person

  3. Michleiden sagt:

    Ich hab heute beim einschalten mal kurz Nachrichten gehört und da hieß es, daß Trump zu jemandem meinte daß er die falschen Tränen gesehen habe.
    Daß vieles insziniert ist und gesteuert ist, ist ja klar.
    Gestern gings abends in einigen alten Tv-Serien um den Namen Trump.
    Geplant ist garantiert schon vieles lange.

    Gefällt mir

  4. Michleiden sagt:

    @ thom ram

    Im Matrix – Film gibts die extra rot gekleidete Frau, sie wurde extra ins Programm reingebaut.
    Gibt doch Aufnamen von Menschenmengen, wo immer die selben dabei waren. An verschiedenen Orten.
    Vor Jahren schon gab es Meldungen, daß bei Vorträgen kein echter Mensch da steht, sondern einfach ein Hologramm eingeblendet wurde.
    So wird es auch dei Demos sein. Musiker geben ja auch ein Demo ab.

    Gefällt mir

  5. ALTRUIST sagt:

    thom ram

    Noch eine Info dazu , Obama hat sich an die Spitze dieser Bewegung selbstherrlich gesetzt , was einmalig in der Geschichte der VSA ist , das der alte den neuen legitmierten Praesidenten bekaempft .

    Das Makaberste waere es , wenn das alles so peplant ist . Aber ganz unten in der Informationsmatrix in der wir uns nun mal befinden , wissen wir am Wenigsten . und spekulieren wird uns nicht helfen .

    Parallel hierzu steigern sich die Kaempfe im Donbass in der Ukraine , so das der Donbass Trump . Putiin sowie die Merkel aktuell angeschrieben haben , zu helfen .

    Der EU Ratspraesident Tusk hat heute alle 27 Mitgliedsstaaaten angeschrieben und die Festlegungen von Trump als eine der groessten Bedrohungen fuer Europa genannt .

    Die gleichen Festlegungen von Obama waren es nicht, aber die von Trump schon . Das alles hat mit Vernunft wirklich nichts mehr zu tun

    Hier wird mit Lug , Trug und Hetze Oel in das Feuer gegossen .

    Wie sagte Tusk , Trump mache die Zukunft Europas unberechenbar !

    Sie bereiten uns immer schneller auf das von ihnen selbst angerichtete Chaos vor und lenken von ihren eigenen Verbrechen und Verantwortung ab .

    Trump ist ihr fokussierter Feind , weil mit seinem konsequenten Vorgehen deren Verbrechen und Luegen Stueck fuer Stueck an die Oeffentlichkeit geraten werden .

    Die Welt ist trotz aller Hoffnungen mit Trump bisher nicht sicherer geworden .

    Mir selbst ist unheimlich dabei , wie das alles enden soll .

    Trump soll aus ihrer Sicht weg und das kann nur blutig enden .

    Gefällt 1 Person

  6. ALTRUIST sagt:

    Wie sehen das die VSAmerikaner selbst ?

    https://de.sputniknews.com/panorama/20170131314337508-us-buerger-befuerworten-trumps-terrorschutz-dekret/

    Demnach bewerteten 57 Prozent der Befragten Trumps Terrorschutz-Dekret als positiv, während sich 33 Prozent der Umfrageteilnehmer gegen den Erlass aussprachen. Zehn Prozent waren unentschlossen.

    Die Umfrageergebnisse zeigen zudem, dass mehr als die Hälfte der Befragten eine vorübergehende Pause bei der Erteilung von US-Visa an Bürger aus den sieben im Trumps Erlass genannten Ländern befürworten. 56 Prozent halten die neue Regelung für zulässig und auch notwendig, bis die Regierung ihre Fähigkeit, potentielle Terroristen zu entlarven, verbessert hat. 32 Prozent treten gegen diese Maßnahmen auf, während elf Prozent unentschlossen sind, so Rasmussen.

    Gefällt mir

  7. thom ram sagt:

    Altrui

    ***Mir selbst ist unheimlich dabei , wie das alles enden soll .***
    Schön auf deinem eigenen Boden bleiben, Mönsch. Jeder von uns kocht seine Suppe selbst.
    Koche deine gute Suppe. Willenskraft ist verd gefordert. Die individuell gekochten Suppen ergeben das Weltgeschehen.

    Sachlich:
    Dass Menschen ausm Donbass Murkel im Sinne um Bitte für Hülfe angeschrieben haben sollen, würde nur davon zeugen, dass sie wenig Ahnung vom Getriebe haben. Kasner und Hilfe leisten. Grotesk.

    Gefällt mir

  8. ALTRUIST sagt:

    Senatswahlen 2018 -So werden die Konservativen unterstuetzt

    Republikaner-Milliardäre forcieren konservativen Durchmarsch

    Eingeladen von den Koch-Brüdern haben 500 reiche Republikaner enorme Geldmittel für die Wahlkämpfe der nächsten zwei Jahre zugesagt.

    https://www.contra-magazin.com/2017/01/republikaner-milliardaere-forcieren-konservativen-durchmarsch/

    Das Comeback der Republikaner soll mit den zusätzlichen Finanzmitteln sichergestellt werden. Derzeit sitzen 53 Republikaner im Senat, sowie 46 Demokraten und 2 Unabhängige (die jedoch in der Fraktion der Demokraten sind). Im November 2018 werden 33 der 100 Sitze im Senat neu vergeben, die dann von 2019 bis 2025 die US-Politik mitbestimmen. Derzeit geht man davon aus, dass von den 33 Sitzen nur 8 an die Republikaner gehen, 2 an Unabhängige und ganze 23 an die Demokraten.
    Doch das wollen die konservativen Kräfte um die Koch-Brüder verhindern. Und zwar mit mehr Geld. Gab das Koch-Netzwerk 2016 noch 250 Millionen Dollar für die politische Unterstützung aus, sollen es 2018 deutlich mehr sein – und zwar zwischen 300 und 400 Millionen Dollar. Denn wenn die Milliardäre weder mit Trump noch mit Clinton klar kommen, wollen sie wenigstens ihre eigenen Leute in den Senat und im Abgeordnetenhaus haben, damit sie so noch einen Einfluss auf die Politik haben.

    Gefällt mir

  9. Andreas sagt:

    Auch Trump lässt Muslime per Drohnen töten – sind schon 10 …

    http://news.antiwar.com/2017/01/22/yemen-reports-first-us-drone-strikes-under-trump/

    Mit Hilfe von Ramstein …

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

In diesem Themenkreis am höchsten bewertet

%d Bloggern gefällt das: