bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » WIRTSCHAFT / FINANZEN / GELD » Geld / Das noch herrschende Verbrechen » Ackermänner / Hochfinanz / Deutsche Idioten

Ackermänner / Hochfinanz / Deutsche Idioten

Der Artikel im National Journal entführt mich in die Scheinwelten der Hochfinanz. Es werden nicht Millionen, nicht Milliarden, es werden Billionen nicht existierendes Geld so herumgeschoben, dass am Ende, als Effekt, der Bürger arbeitet wie der geschundene Ochse, mit seiner Arbeit richtiges Geld (weil durch Leistung gedeckt) erwirbt, von welchem er jedoch kaum etwas sieht, welches nämlich per Abgaben in den guten Schlössern derer landet, welche keine Arbeit leisten, welche jedoch schräg raffinierte Hirnis haben, mittels derer sie es doch wahrhaftig seit Jahrtausenden fertigbringen, den gewöhnlichen Menschen auszupressen wie die Zitrone.

Wurde der gewöhnliche Mensch früher ausgepresst wie die Zitrone, geht die Geschichte heute exorbitant weiter. Die, welche nichts arbeiten, jedoch schräg raffinierte Hirnis haben, sie haben es zuwege gebracht, dass dem gewöhnlichen Menschen Geldschulden an der Backe kleben, welche der gewöhnliche Mensch auch über zehn Folgegenerationen nicht abarbeiten kann.

Das ist denen, welche nichts arbeiten, aber schräg raffinierte Hirnis haben, egal. Praktisch aber für sie ist es schon. Mittels der gigantesken Schuld – Rückzahlungsforderungen können sie ganze Völker erpressen, können weiterhin die Medien beherrschen, die VerdummungsBildungssysteme auch, sie können dem gewöhnlichen Menschen gesundes Wasser abgraben, ihm die Luft und Nahrung vergiften. Sie können Gesetze machen wie, wann und wo es ihren Absichten dient. Ueberschwemmungen, Dürren und Erdbeben, Kriege zu entfesseln bedarf bloss des Entschlusses einer kleinen Runde in einer kleinen Sitzung.

Die hinter dem Geld regieren die Welt. Auch heute, da das herumgeschobene Geld zu 999 Promille nichts weiter ist als in Komputer getippter Wahn.

.

Ich dachte es schon früher, als ich null Ahnung hatte: Wie kann es sein, dass eine Fabrik stillsteht, wenn Arbeiter arbeiten wollen, wenn Material vorhanden ist, Maschinen auch, Strom auch, und die Nachfrage gross ist….nur weil in einem Büro auf einem Bildschirm ein paar Zahlen rot statt schwarz sind.

Die Antwort? Die Fabrik steht so lange still, als die Leute die Zahlen im Büro auf dem Bildschirm als Realität einstufen. Salopp: So lange, als die Leute an die Idee „Geld“ glauben.

.

Ich komme mir klein und machtlos vor, nach Lektüre vorliegenden Artikels.

Und damit haben die, welche nicht arbeiten und schräg raffinierte Hirni haben, gewonnen.

Das muss mir klar sein, kristallklar.

In dem Moment, da ich mich erinnere, dass ich mein Leben lebe, dass ich göttlich bin, dass ich meine hier erlebte Realität selber kreiere, sinkt der Inhalt des Artikels in sich zusammen. Sehe ich mich als Opfer, haben die mit den schrägen Hirnis gewonnen. Sehe ich mich als der, der ich bin, haben sie keine Macht.

thom ram, 15.11.0004NZ Neue Zeitrechnung (2016 für die, welche Leergeld für einen Wert halten)

.

.

Ausschnitt aus dem Artikel im National Journal

Ganzer Artikel —> hier.

.

Die Sub-Prime-Stunde des Joseph Ackermann

Der Erfinder des bekanntesten Betrugs im Globalismus war der Jude Ronald Arnall. Er erfand den „Sub-Prime“-Betrug (US-Schundhypotheken). Wikipedia nennt ihn den „Schöpfer des Sub-Prime Kraftwerks“ (Creator of a Subprime Powerhouse)

2005 wurde einer der gewaltigsten Teile des Planes zur Umleitung des Menschheitsvermögens in die Taschen der Kapitalverbrecher in der Höhle Satans, in New York, beschlossen und auf den Weg gebracht. Mit dabei der „herausragendste Jude auf dem deutschen Finanzsektor“, Joseph Ackermann, damals Chef der ehemals deutschen Deutschen Bank. Auch dabei, Ackermanns „rechte Hand“, Greg Lippmann. Die Entscheidungsträger bei diesem berüchtigten Treffen an diesem regnerischen Februarmorgen in New York im Jahre 2005 waren Rajiv Kamilla, Händler bei Goldman Sachs, Todd Kushman, Leiter der jüdischen Delegation von Bear Stearns sowie die Vertreter der großjüdischen Banken Citigroup und JP Morgan. Darüber hinaus arbeiteten der „Fünfer-Gruppe“ etwa ein halbes Hundert Spezialisten zu: „An der ersten Sitzung der ‚Gruppe der Fünf‘ im Februar 2005 im Büro der Deutschen Bank an der Wall Street nahmen rund 50 Personen teil. Sie entwarfen das neue Produkt und legten die Handelsregeln fest. Diese Treffen wurden zu einem Wendepunkt für die Geschichte der Wall Street und der Weltwirtschaft. Die ‚Gruppe der Fünf‘ schuf seit diesem Februarmorgen des Jahres 2005 ’synthetische Instrumente‘, die den Spekulanten erlaubten, gegen den US-Häusermarkt zu wetten.“ [24]

Der damals 36-jährige Greg Lippmann erstellte das Vermarktungskonzept jener Sub-Prime-Papiere, die er später als „Schrottanleihen von Schweinen“ bezeichnete. Was im Februar 2005 in New York geschah, sollte gemäß Vermarktungsplan von Ackermanns Junghebräer Lippmann ebenso viel einbringen wie die Firmenausschlachtungen. Über zehn Billionen Dollar sollten generiert werden, viel davon sollte von den Konten der BRD-Landesbanken in die Taschen der Wall-Street-Herren fließen. Lippmann „wollte die Hypothekenanleihen so ertragreich für die Wall Street machen wie der zwölf Billionen Dollar schwere Markt für Unternehmensanleihen.“ [25]

Ackermann verkaufte Sub-Prime-Betrugspapiere für knapp 20 Milliarden Euro an die IKB in Düsseldorf, also an ein staatliches Bankunternehmen der BRD, dessen Geschäftszweck es war, dem Mittelstand mit Krediten zu dienen. Doch die IKB entschied sich dafür, den Mittelstand fallen zu lassen, vielmehr die Wirtschaft zu torpedieren, indem milliardenschwere Tributleistungen über die Deutsche Bank nach Übersee transferiert wurden, um daran selbst pleite zu gehen. Ackermann verkaufte also der IKB über Lippmann Sub-Prime-Betrugspapiere, um selbst teilweise aus dieser Falle zu kommen. Anschließend kappte er der IKB alle Kredite, was zu einem Kollaps der Bank führte und es somit zur staatlichen Rettung kommen musste, wodurch die Deutsche Bank ebenfalls in den Genuss von Rettungsgeldern gelangte, da die IKB-Schuldposten für den Derivaten-Kauf bei der Deutschen Bank beglichen wurden. So konnte Ackermann offizielle Verluste dem BRD-Steuerzahler aufladen. Vor dem Düsseldorfer Landgericht, wo Ackermann als Zeuge im Prozess gegen den Ex-Chef der IKB, Stefan Ortseifen, aussagen musste, lieferte Ackermann eine Vorstellung von höchster Chuzpe ab: „‚Die Deutsche Bank hat solche Produkte der IKB verkauft. In welchem Umfang, kann ich nicht sagen. Die Deutsche Bank ist aber selbst Opfer geworden und musste wegen der IKB-Zweckgesellschaft eine Abschreibung vornehmen‘. In dem Prozess am Düsseldorfer Landgericht ist Ortseifen wegen Marktmanipulation und Untreue angeklagt. So soll er die Lage der Bank noch wenige Tage vor deren Absturz irreführend beschönigt haben. In Zweckgesellschaften außerhalb der Bilanz hatte die IKB 17 Milliarden Euro in strukturierten Wertpapieren angelegt, die zu erheblichen Teilen auf zweitklassigen US-Immobilienkrediten (Subprime) fußten.“ [26]

Lippmann prahlte später damit, dass er wusste, dass dieser Betrugsmarkt zusammenbrechen würde und nannte die Chefs der BRD-Landesbanken deshalb „Idioten“. Greg Lippmann, der also im Auftrag seines damaligen Chefs, Joseph Ackermann, den Sub-Prime-Betrug 2005 mitkonstruierte, spottete anschließend über die deutsche Deppen-Riege der Politik, weil ihm die BRD-Landesbanken seine Betrugsmodelle im Untertanen-Taumel förmlich aus dem Portfolio rissen. „Was Greg Lippmann, damals noch als CDO-Händler bei der Deutschen Bank beschäftigt, über die Käufer der Papiere dachte, beschreibt der US-Finanzjournalist Michael Lewis in seinem neuesten Buch ‚The Big Short‘. Der Autor schildert einen Dialog zwischen Lippmann, der schon lange vor der Finanzkrise an einen Zusammenbruch des Marktes glaubte, und zwei Hedgefonds-Managern. Die beiden fragen nach seinen Kunden. ‚Wer ist auf der anderen Seite?‘, wollen sie wissen. ‚Wer ist der Idiot?‘ Und Lippmann antwortet: ‚Düsseldorf. Blöde Deutsche. Sie nehmen die Rating-Agenturen ernst. Sie glauben an die Regeln‘.“ [27]

Und Ackermann selbst erhielt für die erfolgreiche Verwirklichung seines Subprime-Konzepts, also die Ausraubung der BRD-Landesbanken, das Abzocken der „deutschen Idioten“, in London den Investment-Oscar verliehen: „Goldene Stunde für Ackermann. Deutsche-Bank-Chef mit dem ‚Oscar‘ für Investment ausgezeichnet.“ [28]

Am Ende garantierten die Regierungen des Westens, allen voran die BRD-Regierung, die Einlösung des Sub-Prime-Betrugs. Grundlage des Verbrechens waren die Hypothekenvergaben an sozusagen Friedhofsadressen. Lippmann, Ackermann, Blankfein, Fuld und Konsorten wussten, dass die allermeisten dieser „Kreditnehmer“ niemals auch nur eine Rate des Hypothekenvertrags hätten bezahlen können. Alles, was man von ihnen wollte, war eine Unterschrift unter den Vertrag. Die Unterzeichner erhielten das Versprechen, in wenigen Monaten könnten sie die Immobilie ja mit 30 Prozent Aufschlag weiterverkaufen. Eine Rückzahlung der Hypothek sei also automatisch und mit hohem Gewinn garantiert.

Die jüdischen Wall-Street-Institute, allen voran die berüchtigte Lehman-Bank, bündelten diese Betrugsverträge und verkauften sie also maßgeblich an BRD-Landesbanken. Ein einziger Hypothekenvertrag wurde bis zu 1000 Mal verkauft: „Egal, wo man hinschaut, bei jeder Zahl hier sind es gefühlsmäßig drei Nullen zu viel,“ [29] so Daniel Ehrmann, Leiter einer der wichtigen Lehman-Töchter für das internationale Geschäft, bei Durchsicht der „Investment“-Verkäufe.

… und alle wussten, was sie taten, Tribut an Juden abliefern!

Der ehemalige Goldman-Sachs-Manager Fabrice Tourre, bekannt als „fabulous Fab“ (fabelhafter Fabrice), der u.a. der IKB diese Sub-Prime-Papiere ebenfalls verkaufte, wurde im August 2013 wegen Milliarden-Betrugs zu einer kleinen Geldstrafe verurteilt. Normalerweise stehen darauf 120 Jahre Haft in den USA. Aber „wer für Gott arbeitet“, also Goldman-Sachs, wird eben nicht bestraft. „Fabulous Fab“ durfte damals auch in Emails damit prahlen, dass er wieder ein paar „Witwen und Waisen“ausgenommen habe. Mit Witwen und Waisen war die IKB in Düsseldorf gemeint. Die SZ vom 28. April 2010 veröffentlichte den Inhalt einer Email von Tourre (Januar 2007) – wo Tourre schreibt: „Ich habe ein ‚Ding‘ erschaffen, das keinen Zweck erfüllt. Das Ganze erinnert mich an Frankenstein.“ In was soll denn auch investiert werden, es kann doch mit diesen sogenannten „Investitionen“ (Investitionen in Wetten) kein Ertragszweck für den Anleger erfüllt werden, wenn 90 Prozent des angelegten Geldes sofort in die Taschen der Wall-Street-Manger geleitet werden und nicht in die produktive Wirtschaft? „Die größten US-Banken gaben 90 Prozent ihrer Umsätze 2009 für Gehälter und Boni aus.“ [30]

Und niemand soll versuchen, sich damit herausreden zu wollen, er hätte nicht ahnen können, was da an Tribut von den Deutschen später abzuliefern sei. Der Insiderin Desiree Fixler, die damals solche Betrugsprodukte für JP Morgan und Merrill Lynch erdachte, wurde vom Fernsehen (ARD) vorgeworfen: „Die US-Immobilienpakete, geschnürt in London, versprechen verführerisch hohe Renditen. 20 Prozent und mehr. Nicht nur die IKB, auch die deutschen Landesbanken zocken mit und fühlen sich bis heute übers Ohr gehauen.“ Frau Fixler antwortete vor der Kamera: „Insbesondere im Fall IKB und bei vielen Landesbanken waren es die Banken, die bei uns ihre eigenen, maßgeschneiderten Produkte bestellten. Sie wählten das Rating, die Laufzeit, die Rendite, die ganzen Modalitäten. Sie waren zu jeder Minute einbezogen. Sie wussten genau, wie ihr Investment ausschauen würde.“ [31]

Die BRD-Landesbanken bestellten also Papiere mit 20 Prozent Rendite, wie Frau Fixler bestätigte, obwohl die Hypothekenzinsen nur etwa drei Prozent betrugen. Woher sollte dann dieser hohe Prozentsatz kommen? Vom Hypothekennehmer natürlich nicht, obwohl er der einzige Vertragspartner in diesem Betrugskonzept ist, der diesen Verträgen einen Investitionsgewinn durch Zinszahlungen bescheren hätte können. Aber der Hypothekennehmer musste ja nur 3 Prozent Hypothekenzinsen abliefern, während die „Investoren“ einen Vertrag mit einer 20-Prozentigen-Gewinnerwartung abgeschlossen hatten. Es war also eine Wette, keine Investition in einen Hypothekenvertrag, bei der ein Teil der Zinsen ausgeschüttet werden sollte. Diese 20-Prozent-Wetten sollten für den Investor (Landesbanken usw.) dann fällig werden, wenn die Hypothekennehmer, also die Hauskäufer, ihre Hypotheken pünktlich bezahlen würden. Und dass die Hypotheken pünktlich bezahlt würden, daran könne niemand ernsthaft zweifeln in dieser Boom-Zeit, hieß es damals. Wenn also die Hypotheken pünktlich bezahlt worden wären, hätten LehmanGoldman-SachsJ P Morgen usw. diese gewaltigen Wetten auszahlen müssen und wären daran bankrott gegangen. Um den Investoren die Wett-Gewinne zu vereiteln, war allerdings die Finanzkrise bereits geplant worden, damit die Hypotheken nicht bedient und die Wetten gegenüber den „Investoren“ fällig gestellt werden konnten.

Ja, wie bestellt kam dann die Finanzkrise und die Hypotheken konnten nicht mehr bezahlt werden, die Wetten gegen die „Investoren“ wurden fällig. Wummmms, die „deutschen Deppen“, wie Greg Lippmann die Chefs der BRD Landesbanken nannte, waren nicht nur mehr als eine Billion Euro los, sondern müssen gemäß diesen Wettverträgen auch noch ordentlich nachschießen. In dem renommierten Wissenschaftsmagazin Welt der Wunder lesen wir zur sogenannten Finanzkrise und über die jüdische private US-Notenbank folgendes: „Die größten Lügen der Weltgeschichte. … Die Weltwirtschaftskrise ist nicht vom Himmel gefallen. Die Eigentümer der Federal Reserve, der mächtigsten Bank der Welt, haben seit Jahrzehnten auf sie hingearbeitet. … Die Federal Reserve eine Privatbank.“ [32]

Für dieses Derivaten-Weltszenario wurde schließlich auch der Euro geschaffen, um mit „synthetischen Finanzprodukten“ grenzenlos abkassieren zu können. Ohne Euro, ohne EU, hätten die Deutschen niemals für die „Schulden“ aller EU-Länder sowie für die Schulden aller EU-Banken haften müssen, das dürfte einleuchten. Und am Ende, wenn die Kuh leergemolken ist, wenn alle Garantien für die kommenden tausend Jahre vom Finanzjudentum eingesammelt wurden, werden sie den Euro verrecken lassen. Das sagte bereits der damalige jüdische FED-Chef Alan Greenspan ganz zu Beginn des Euro-Unternehmens voraus: „Der Euro wird kommen, aber er wird keinen Bestand haben.“[33] Der Plan ist, dass neue Währungen kommen werden, die von Anfang an verpflichtet sind, den durch die Betrugswetten generierten Welt-Tribut für immer und ewig als Schuldenlast zu bedienen.

Kaum jemandem ist aufgefallen, dass sämtliche europäische Banken pleite sind, aber die Wall-Street Institute Billionengewinne machen, wie die folgenden zwei Beispiele beweisen? „Die Bilanzen zeigen, dass die zwei großen Banken, Goldman Sachs und JP Morgan großartige Gewinne machten. … JP Morgan machte 2012 einen Nettogewinn von 21,3 Milliarden Dollar und Goldman Sachs kam auf 34,16 Milliarden Dollar Gewinn.“ [34]

USraels „Reichtum ist das Ergebnis eines hegemonial abgesicherten Geldbetrugs“, entnehmen wir einem Artikel von Roland Woldag im ef-Magazin vom 19.09.2010. Die Geldausgabe der Staaten ist bereits privatisiert, die Notenbanken des Westens sind sozusagen Ableger der privaten jüdischen US-Notenbank FED sowie der „City of London“ (Bank of England). Die jeweiligen nationalen Notenbanken stellen wohl das Geld her, dürfen es aber nicht selbst in die eigenen Länder stecken, sondern müssen es zu quasi NULL-Prozent an die jüdischen Banken geben, die es dann mit gewaltigen Zins- und Wettaufschlägen an die Länder zurückleihen. Diese Regelung wurde auch der damals von FED und Rothschild gegründeten EZB auferlegt. „Direkte Kredite an Staaten sind verboten – so steht es im EU-Vertrag und der Satzung der EZB.“ [35]

.

Ganzer Artikel —> hier.

.

.

.


37 Kommentare

  1. STEFAN MATUN sagt:

    Hat dies auf My Blog rebloggt.

    Gefällt mir

  2. L.Bagusch sagt:

    Ich sehe die Sachlage genauso wie es in diesem Artikel steht !
    Wir werden verarscht nach Strich und Faden, die arbeitsfaulen, nimmersatten und raffgierigen Geldbonzen diktieren Anhand von Korruption das Weltgeschehen.
    Solange es hirnlose Arschkriecher, Biobots und Konsum-Zombies gibt, solange wird sich NICHTS ändern.
    Das ist wie ein Kampf gegen Windmühlen und die Minusmenschen der Zaster-Mafia lachen über solche Menschen wie wir es sind !
    Aber das Lachen wird denen noch vergehen wenn die feststellen daß man von Geld-Papier nicht satt wird.
    Und den geklauten Reichtum können die nicht ins Grab mitnehmen.
    Wenn man bedenkt das die 10 reichsten Abzocker nur 10% ihres Reichtums abgeben würden, dann bräuchte kein Mensch mehr Hungern !
    Ich rede nicht von den armen Millionären und Milliardären, sonder von den Bilionären.

    Gefällt mir

  3. Vollidiot sagt:

    Was spricht also dagegen, wenn sich alle hier Lebenden unter 40 davon machen?
    Oder aber Verräter und Verbrecher davon jagen?
    Oder Herrhausen spielen.
    Dann gibts Erzwingungshaft.
    Die Aussichten sind jedenfalls trübe.
    Also gibts die Möglichkeit des Tanzes auf dem Vulkan – für die Lebensfrohen.
    Vielleicht sollten wir mal den Schwiizer Ackermann unterhalb der Spinne in der Eigernordwand anbinden, damit er die Aussicht gnüssssse.
    Und die Kassnerin – wird wieder gewählt – weil so arg beliebt.
    Ein Land voller Tumber – warum hier noch Bohnen stecken?

    Gefällt mir

  4. Usul sagt:

    Ja die liebe Zitrone!

    Gefällt 1 Person

  5. vintage sagt:

    mmmh

    ich werde mir noch ein gescheites zelt kaufen…….

    Gefällt mir

  6. blackhawkone sagt:

    Hat dies auf ERWACHE! rebloggt.

    Gefällt mir

  7. Querulant sagt:

    Da immer weniger Menschen in D „auswandern“ können, weil das dazu nötige Kapital zu gering ist, bleiben nur „intelligente“ Lösungen, das eigene Wenige vor der weiteren Plünderung ganz legal in einer liechtensteinischen Genossenschaft vor dem Zugriff zu schützen.

    Parallel dazu sind die sog. „Privilegien“ an die Sozialversicherungsträger einzufordern.

    Gefällt mir

  8. der Zitronencomic sagts aus !
    Sehr gut Usul, wo haste das her ?
    Würde ich gerne weiter verteilen wenn ich darf….

    Gefällt mir

  9. Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

    Gefällt mir

  10. Usul sagt:

    @marittalucia

    Klick einfach auf das Foto!

    Oder schaue auf Zeitgeistmovement.de unter „wissen“ da kommt Fleyer, satiere, Bilder.
    Weiterverbreitung erwünscht!

    Gefällt mir

  11. Texmex sagt:

    Schon erstaunlich, dass der Artikel sich nur auf die IKB bezieht, die HRE aber komplett aussen vorlaesst.
    HRE war DER Laden des rein zufaellig (wie MiWi immer betont) unvollstaendigen Bernd Knobloch, Sohn der Schalotte Knobloch vom zentralen Rat der Weltzerstoerer, der den willigen PEER STEINBUECK animierte, nur Stunden vor dem Zusammennbruch noch ca.300.000.000€ an den kaputten Laden zu ueberweisen! Alles laengst vergessen! Oder doch nicht? Und die Rolle des J.Asmussen in dem SPIEL?
    Ja, Auswandern ist EINE Loesung, vor allem fuer Leute mit kleinen Kindern, der Zukunft willen. Da vor dem Bunzelamt ein Schild „Rasen betreten verboten“ steht, wird der Laden wahrscheinlich auch nicht ausgeraeuchert werden.

    Gefällt mir

  12. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Gefällt mir

  13. Vollidiot sagt:

    Tex

    Man kan gar net alle Namen behalten.
    Der Mensch mag nicht sich mit soviel Dreck abgeben.

    Gefällt mir

  14. Texmex sagt:

    @Volli
    Ist das so? Na dannnnnnn, weitermachen!

    Gefällt mir

  15. luckyhans sagt:

    „Und wenn ich genau wüßte, daß morgen die Welt untergeht – ich würde heute noch ein Apfelbäumchen pflanzen…“ – ja, man hat’s nicht leicht, aber leicht hat’s einen…

    Bei all dem inhärenten Pessimismus darf bitte nicht übersehen werden, daß wir heute in einer Zeit leben, in der (erstmalig?) die Masse der Menschen (zumindest theoretisch) Zugang zu den großen Wahrheiten hat.

    Natürlich wird dieser Zugang mit allen Mitteln ver- und be-hindert, aber es sind Denkprozesse im Gange – Gottes Mühlen mahlen langsam, aber feinkörnig… bleiben wir also zukunftsfroh, auch wenn es langsamer gehen wird, als wir uns das alle wünschen.
    Jeden Tag etwas Lachen und sich freuen, jeden Tag einige gute Taten, jeden Tag einen Schritt weitergehen… seid umschlungen, Millionen… 😉

    Gefällt mir

  16. Usul sagt:

    Also luckyhans,

    wenn Gott ne Mühle hat, soll er doch mal Wissen und Wahrheit mahlen!
    Was macht der denn den lieben langen Tag, finanziert er vielleicht beide Seiten?

    Oder spielt er Monopoly mit Mohamed,Jave und ……..?

    Ok Ironie (aus)!

    Wer hier schreibt ist nicht pessimistisch, weil er/sie/es versucht mit der großen ENTtäuschung täglich klarzukommen.
    Ist für mich jedenfalls schwer jeden Tag zu ERWACHEN und festzustellen: „Ach ja ist ja alles auf einer Lüge aufgebaut“

    Anderseits bin ich am Leben, das zählt!

    lg
    und fröhlichen Tag 🙂

    Gefällt mir

  17. luckyhans sagt:

    Lieber Usul,
    aus deinen Worten spricht verständlicher Frust. Und du weißt sicher auch, was mit „Gottes Mühlen“ gemeint ist – das sind die karmischen Mechanismen, nach denen der Kosmos nun mal funktioniert – ohne daß da Gott nochmal ständig „nachhelfen“ muß… 😉

    Deine Ent-Täuschung sagt dir doch vor allem, daß du eine Täuschung losgeworden bist – du bist ent-täuscht – das kann doch nur hilfreich sein – im Sinne von „um eine Erfahrung reicher“… 😉

    Und es ist ja nicht ALLES auf EINER Lüge aufgebaut, sondern vieles auf vielen Lügen… gut, Spaß beiseite: die jetzige Gesellenschaft ist tatsächlich weitgehend auf Lügen aufgebaut, aber wir haben erstmalig alle (wenn wir wollen) heutzutage den Zugang zu den „Wahrheiten“… falsch, natürlich gibt es nur EINE Wahrheit, zu der wir Zugang haben, aber Millionen von Lügen, mit denen „man“ versucht uns davon abzuhalten…

    Versuch doch bitte mal, das Ganze wie eine Art „sportlichen Wettkampf“ anzusehen, wo die zahlenmäßig überlegene gegnerische Mannschaft mit allen (auch schmutzigen) Tricks und Finessen arbeitet, und deine Mannschaft nur regelgerecht, mit Kraft, Mut, Zusammenhalt und Können aufwarten kann – und mit einem unbändigen Siegeswillen.
    Nur regelgerecht deshalb, weil sonst ein Sieg dir und deinen Mannschaftskameraden letztlich keine richtige Freude bereiten würde, wenn er auch mit unlauteren Mitteln erkämpft worden wäre… 😉

    Gefällt mir

  18. Vollidiot sagt:

    Luck/Usul

    Gedankliche Auseinandersetzung mit Lüge und monströsen Verbrechen ist das eine. Das Leben im Alltag das andere.
    Das eine muß das andere Thema nicht notwendigerweise beherrschen.
    In der Kombination klärt es Sinne, etisch-moralisches Verhalten und bringt uns weiter.
    Und – ALLES – ist nicht auf Lüge aufgebaut.
    Das Mitderlügesichbeschäftigen, das ist der Schlüssel zum natürlichen Wachstum.

    Gefällt mir

  19. Usul sagt:

    🙂 vorweg!

    @ Luckyhans

    Auf deine Apfelbaumpflanztheorie folgendes:
    Ich habe alle Bücher von Hoimer v. Dittfurth gelesen, auch das mit dem Apfelbaum pflanzen.
    (Es soll doch bedeuten….. Hoffnung?)

    Die Bücher sind allesamt naturwissenschaftlich geprägt!
    Am besten gefiel mir „Aus dem Leben eines Artgenossen“ Weil er sich komplett infrage gestellt hat!

    ENT-täuschung ist klar, nur wirft das gesellschaftliche Fragen auf, das ist was anderes, als was ich meinte!

    Einerseits:
    Ich bin ich ein Raubtier, so oder so, egal welches gedankliche Kontzept man mir überstülpt!
    Ob Fleischfresser, Veganer, Vegetarier, Politiker, Gutmensch, Soldat, Glaubensmann, Stein, Vogel….usw.!
    Nur weil die Definition Raubtier, so klingt wie unangemessen aneignen oder stehlen, ist es nichts anderes was jedes (uns bekannte ) Objekt (sage bewußt Objekt und nicht subjekt) tut.

    Klingt Energieräuber besser?
    Das sind alles nur Erklärungsversuche aus der beschränkten sicht eines Primaten, mehr nicht!
    Ethik und Moral sind „ARENA-begrenzungen“

    Und ich bin kein Teamspieler, sonder Einzelkämpfer für meine Sache. Keine Freude, kein Genuß, reiner Überlebenswille!

    Gesellschaftliche ENT-täuschung ist in einem System zu leben in dem die Illusion erzeugt wird (von DEN MITSPIELERN) es gehe einigermaßen geRECHT zu!

    Ok, keiner glaubts mehr, aber alle machen mit!
    Steigst du aus mußt du auch die Konsequenzen tragen, das ist mir klar.
    Aber es gibt eine Stimme in mir die sagt: „Raube solange du kannst“
    Wenn ich jetzt noch etwas Glauben ins spiel bringe, behaupte ich das ist sogar „Gottes Wille“

    Die Lüge die ich meinte ist die zum Beispiel:
    „Das wenn, ohne auf H.C. einzugehen (Da hilft wirklich nur noch saufen!), man sich vorstelle die EU ist gar nicht DEMOKATISCH gewählt und deswegen nicht legitim…. ja was dann?

    Alle Gesetze die darauf aufbauen sind FALSCH, weil sie eine falschen Annahme zu Grunde liegen und somit nichtig!
    UPPS und nuhhhh?
    Was nützt mir die Erkenntnis?
    Mit vielen AUFZUWACHEN und am System rumzubasteln bis es wieder stimmt (so in etwa), ok kann man machen, aber die Grundlage der Lüge hat ihr ‚Gift gesäht.
    Gerad Menuhin beschreibt es irgendwie als Efeu welches den Baum langsam erwürgt.

    Ich denke es ist zu spät, der Baum ist zu hoch gewachsen und tot unter dem Efeu Korsett!
    Hau den Efeu weg, darunter toter Baum. Beide Tot — Ergebnis —neuer HUMUS!
    Meine vermutung!

    Anderseits meinte ich:

    Mit täglich aufwachen, jedesmal wieder auf diesem Planeten. Der mich gefangen hält (wo andere sagen oh freu dich doch, ist toll hier …Paradies… kannst alles machen und so schön bunt. und so vielfälltig! Scheint auch mal die Sonne, flieg nach Bali oder geh Skilaufen!

    Ich denke bei Erde eher an eine Honigfalle die mich irgendwo aufgeschnappt hat.

    Unweigerlich versucht Sie ( und Sie ist keine friedliche Vegetarierin) ihren Einflußbereich zu vergrößern.
    Wie gesagt mit allen erdenklichen Lebensformen, manche haben ihr sogar Satellieten gebaut und angeblich fliegen welche sogar schon zu andern Planeten um (Ihr Netz zu Spinnen)

    Und nochmal Glauben:

    Falls Jesus damals hier war hat er den Menschen wohl folgende Botschaft hinterlassen:

    „Ich bin gekommen um euch zu sagen IHR MÜSST ALLE STERBEN“

    Autsch, einige verdrängen das lieber, oder pfanzen sich schnell fort in der Anahme, na dem habe ichs aber gezeigt, der behält UNRECHT!

    Wegen des Themas: Ackermann und andere Finanzhaie, machen genau was Sie am besten können.
    🙂

    Gefällt mir

  20. Usul sagt:

    @ vollidiot

    „Und – ALLES – ist nicht auf Lüge aufgebaut.
    Das Mitderlügesichbeschäftigen, das ist der Schlüssel zum natürlichen Wachstum.“

    Seit wann braucht Wachstum einen SCHLÜSSEL?
    Bitte um Erklärung!
    Und braucht unantürliches Wachstum keinen Schlüssel?
    Klingt verwirrend!

    Was ist denn nicht auf LÜGE aufgebaut?

    Das Mitderlügesichbeschäftigen? Da behaupte ich mal das ist eine „LÜGE“ !

    Weil die LÜGE (und [also] +) BESCHÄFTIGEN gehören dann zusammen und sind eins!
    Dann sind wir selbst die Lüge mit der wir uns beschäftigen.

    Die Erkenntnis was wir wirklich sind, würde uns zerreissen, deswegen haben wir ein Gedankenkonstrukt entwickelt welches das verhindert!

    Gefällt mir

  21. luckyhans sagt:

    zu usul um 04:57
    Das Apfelbäumchen vor dem Weltuntergang steht NICHT für Hoffnung (denn Hoffnung ist ein Ausdruck von Hilfslosigkeit), sondern für die Überzeugung, daß es auch NACH einem „Weltuntergang“ immer wieder „weitergehen“ wird… 😉

    „Ethik und Moral sind „begrenzungen““ –
    Ethik und Moral sind sehr unterschiedliche Dinge – Ethik – selbstbestimmt, Moral – fremdbestimmt, so ähnlich wie Verantwortung und „Schuld“ – also nicht zu vermischen.
    Wenn du sie als Begrenzungen empfindest, hast du vielleicht eine sehr eigene Vorstellunge davon, denn Ethik als Richtschnur für das Handeln kann nicht „begrenzen“… 😉

    „„Raube solange du kannst“ als „Gottes Wille““??? – wie soll da gehn?
    Ich meine: fühlst du dich wirklich gut dabei?
    Der Zweck „heiligt“ wieder die Mittel? 😉

    „IHR MÜSST ALLE STERBEN“ –
    selbstverständlich müssen wir – solange wir noch daran glauben – alle sterben, weil jedes Leben eines jeden Menschen erstmal zeitlich begrenzt ist – das ist wohl auch unstrittig.
    Also?

    Gefällt mir

  22. Renate Schönig sagt:

    Usul: „Die Erkenntnis was wir wirklich sind, würde uns zerreissen…“

    Ist das SO ?

    Jetzt weiss ich nicht, was DU -Usus- genau damit meinst, mit dieser „Erkenntnis, was wir wirklich SIND“…

    Ich kann nur erklären, was ICH darunter verstehe/bzw.mir BEWUSST wurde, unter diesem „…was wir wirklich SIND“:

    ICH bin ein energetisches multidimensionales Wesen, das in diesem SPIEL hier eine (bestimmte) Rolle spielt …, für die es sich VOR der/den -jeweiligen- Inkarnation(en) bereit erklärt hat, diese (Rolle) zu spielen.

    Was für MICH das „mit-den-Lügen-beschäftigen“ bedeutet ist folgendes: NUR, wenn ich mich mit diesen ganzen Lügen/Manipulationen/Illusionen auch BEFASSE, werde ich zu der WAHRHEIT gelangen (Stichwort:“Schlüssel“) … und die WAHRHEIT findet man nur in seinem HERZEN.

    Was das „Sterben“ anbelangt …

    (also das, was allgemein -noch- darunter verstanden wird: Diese -unsre- physische „HÜLLE“ ablegen)

    …habe ICH mich dazu entschlossen, so lange zu leben, wie ICH es will … und wenn ich dann doch mal die „Schnauze gestrichen voll haben sollte“, dann kann ich ja immer noch die „Flatter machen“ 😉 😉 > sprich: Hülle, Hülle sein lassen > und in den URsprung zurückkehren.

    Und der Planet hält dich auch nicht „gefangen“ Usul… „gefangen“ hälst NUR DU DICH > durch dein „Ego-Verstandes-Denken“.

    Wenn du schreibst: „Keine Freude, kein Genuß, reiner Überlebenswille!“ … ist DAS nicht ein „trauriges/tristes DaSein“ ?

    Und diese „Stimme“ in dir: „Raube, solange du kannst“ … kommt NUR aus deinem EGO-Verstand…EGOn will dich „beherrschen“ …. nicht nur Helfer > sondern MEISTER sein und auch bleiben.

    NUR DU bist derjenige, der dieses Gedanken-Konstrukt durchbrechen kann. Sonst NIEMAND.
    Und zum UMdenken ist es NIE „zu spät“. 🙂 Man „muss es nur WOLLEN“.

    Je MEHR dir DAS „bewusst“ wird > desto FREIER wirst du werden. 😉

    Gefällt mir

  23. Renate Schönig sagt:

    Nachtrag: Auch der Ackermann spielt nur SEINE „Rolle“ 😉

    Gefällt mir

  24. luckyhans sagt:

    zu Renate um 16:52

    Schon mal drüber nachgedacht, über diese unsinnige Interpretation vom „Rolle spielen“ ?
    Könnte es sein, daß dies nur eine Fehlinterpretation ist, denn das mit der „Rolle“ dient gewissen Leuten als „Ent-Schuld-igung“ oder „Recht-fertig-ung“ vor dem eigenen Gewissen: sie können mit solchen „Begründungen“ dann machen was sie wollen, ohne Gewissenbisse – „ich spiel hier nur meine Rolle, und die ist eben so unmenschlich…“
    Kann also wohl kaum richtig sein…

    Der Ackermann macht – wie wir alle – hier in der Grobstofflichkeit seine ERFAHRUNGEN, die er für seine seelische Entwickelung noch „benötigt“ – so er seiner selbstgestellten Lebens-Aufgabe folgt. Mal sehen, wie lange er das noch tut…

    Gefällt mir

  25. vintage sagt:

    @usul

    wer was sind wir denn

    Gefällt mir

  26. Renate Schönig sagt:

    LH:“Schon mal drüber nachgedacht, über diese unsinnige Interpretation vom „Rolle spielen“ ?“
    —————————————-

    Öfter, als DU das -vllt.- „glaubst“ Lh 😉

    Und zum „ROLLENspiel“ gehört ebenfalls AUCH das von dir SO kommentierte dazu:

    „…das mit der „Rolle“ dient gewissen Leuten als „Ent-Schuld-igung“ oder „Recht-fertig-ung“ vor dem eigenen Gewissen: sie können mit solchen „Begründungen“ dann machen was sie wollen, ohne Gewissenbisse – „ich spiel hier nur meine Rolle, und die ist eben so unmenschlich…“

    Schon mal DARÜBER nachgedacht Lh ? 😉

    Der junge „Mensch“ -im Video- bringts in 6 min. -wie ICH finde- gut „auf den Punkt“….
    war für MICH anhörenswert seine Aussage:

    Gefällt mir

  27. Angela sagt:

    @ Renate 19.11. – 16.49 Uhr

    Zitat: „…. ICH bin ein energetisches multidimensionales Wesen, das in diesem SPIEL hier eine (bestimmte) Rolle spielt …, für die es sich VOR der/den -jeweiligen- Inkarnation(en) bereit erklärt hat, diese (Rolle) zu spielen…“

    Meiner Ansicht nach spielen wir hier nur Rollen, solange wir UNBEWUSST agieren und uns mit unserem Ego-Verstand, der die angenommene „Rolle“ erschaffen hat, identifizieren. In dem Fall sind wir natürlich manipulierbar, durch andere Menschen, durch Begierden, durch vielerlei Bedürfnisse…. Völlig unfrei. Wir erschaffen unsere Lebensdramen selbst , – jederzeit – und ebenso unbewusste Mitmenschen verwickeln sich darin.

    Darin sehe ich nicht den Sinn des Lebens und mit einer angenommenen Göttlichkeit des Menschen, wie Du an anderer Stelle schriebst, – passt es auch nicht zusammen. Wie LuckyHans schon äußerte, geht es auch aus meiner Sicht darum, Erfahrungen in diesem Leben zu sammeln, immer freier und unbegrenzter zu werden, zum eigentlichen SEIN zu ERWACHEN.

    Das veränderte Ego ist darauf ausgerichtet , Angst und ein Mangelgefühl zu bekämpfen. Die meisten Menschen sind in ihr Lebensdrama verliebt und identifizieren sich mit ihrer Geschichte und ihrem Ego-Verstand. Sie haben sich darin häuslich eingerichtet.

    Widerstand, Kontrolle, Macht, Gier, Abwehr, Angriff sind alles Ego-gesteuerte Verhaltensweisen und keine ROLLEN, „für die man sich vor der jeweiligen Inkarnation bereit erklärt hat, sie zu spielen“ .

    Eines Tages wird das Licht des Bewusstseins auch unbewusste Menschen infolge ihrer vielfältigen Erfahrungen, ihres Scheiterns , sowie auch ihrer Erfolge durchdringen und das kann langsam oder schnell geschehen, je nachdem, wie stark der Widerstand gegen ein Erwachen beim Einzelnen ausgeprägt ist.

    LG von A n g e l a

    Gefällt mir

  28. Renate Schönig sagt:

    Liebe Angela, ich glaube, ER kann´s besser ausdrücken (als ich) > WAS ich mit diesem (unsrem) Rollen-Spiel wirklich sagen wollte (ziemlich am Video-Anfang: ca. ab min. 3)

    Dein „Anstupser“ diesbezüglich, ist wieder eine „Lehre“ für mich, dass man (s)eine Wortwahl „doch sorgfältig(er) überdenken sollte“. 🙂

    Gefällt mir

  29. thom ram sagt:

    Lücki 02:35h

    Statt „Rollenspiel“ oder „Rolle übernehmen“ lässt sich sagen: „Ein bestimmtes Projekt verwirklichen wollen“.

    Gefällt mir

  30. luckyhans sagt:

    zu Thomram um 23:42

    … das sind aber nun wirklich ganz unterschiedliche Dinge – „eine Rolle spielen“ bedeutet nun mal, daß es ein Script gibt, demzufolge man einen bestimmten Part auf der Bühne (des Lebens) auszuführen hat, wobei die eigene Gestaltungsmöglichkeit sich im Rahmen der Vorgaben zu halten hat.

    Wogegen „etwas verwirklichen wollen“ doch wohl eine eigene aktive gestaltende Handlungsweise voraussetzt…

    Wie schon oft gesagt: was wir sprechen und schreiben, sind ausgedrückte Gedanken…

    Gefällt mir

  31. thom ram sagt:

    Lücki

    Ich gehe davon aus, dass ich in mein Lebensbuch eine Reihe von bestimmten Aufgaben geschrieben habe. Diese Aufgaben werde ich mir daher mit 100%iger Sicherheit anziehen. (Bin 68, habe sie angezogen, ein Rest steht bevor)

    Das ist das Eine.

    Das andere ist die „Rolle“. Ich verstehe darunter die Persönlichkeitsstruktur und die Umgebung so im grossen Ganzen. Merkmale zum Beispiel meiner Rolle sind: Materiell behütet aufgewachsen, weil Arzthaus in der Schweiz, Möglichkeiten, meine Talente zu entwickeln. Das ist die Kulisse meiner Rolle. Merkmale meiner Rolle sind: Intelligenz überdurchschnittlich, sehr sensibel, grandios funzendes Ego, ungeduldig, in grossen Zügen denkend, vergesslich, grosszügig, geizig, schnell in allen Belangen, begeisterungsfähig. Undsoweiterundsofort.

    Aus diesen beiden Parametern ergibt sich zwar ein Script im grossen Ganzen schon, doch ist der Spielraum innerhalb dessen gewaltig gross! Da war kein Text auswendig zu lernen!

    Gefällt mir

  32. Vollidiot sagt:

    Unerlässlich ist offensichtlich die Präzision der Begriffe.
    Noch wichtiger als Wortwahl.
    Denn die Wahl der Worte sagt noch nichts über ihre Präzision noch die eventuell versteckte Absicht aus, die zudem auch noch mit einer Prise Unterbewußtem und Unbewußtem gewürzt sein kann.
    Rolle spielen, Karma, Projekt verwirklichen…………………. sich überlagern könnende Größen.
    Inklusive dem Umlenken von von Reinkarnierungsvorgängen zu anderen Eltern/Regionen, Rassen.
    Schön vertont hat Brahms den Bibeltext: Herr lehre auch mich, daß ein Ende mit mir haben muß und mein Leben ein Ziel hat. Das wird viel gesungen, viel gehört und geglaubt.
    Aber verstanden?

    Gefällt mir

  33. Vollidiot sagt:

    Usulistus

    @ vollidiot

    „„Und – ALLES – ist nicht auf Lüge aufgebaut.
    Das Mitderlügesichbeschäftigen, das ist der Schlüssel zum natürlichen Wachstum.“

    Seit wann braucht Wachstum einen SCHLÜSSEL?
    Bitte um Erklärung!
    Und braucht unantürliches Wachstum keinen Schlüssel?
    Klingt verwirrend!

    Was ist denn nicht auf LÜGE aufgebaut?

    Das Mitderlügesichbeschäftigen? Da behaupte ich mal das ist eine „LÜGE“ !

    Weil die LÜGE (und [also] +) BESCHÄFTIGEN gehören dann zusammen und sind eins!
    Dann sind wir selbst die Lüge mit der wir uns beschäftigen.

    Die Erkenntnis was wir wirklich sind, würde uns zerreissen, deswegen haben wir ein Gedankenkonstrukt entwickelt welches das verhindert!“

    Werter Zeitgenoß

    Das individuelle seelisch/geistige Wachstum braucht in der Welt die Beschäftigung mit der Lüge.
    Göte sagte mal Wahrheit ist Weisheit.
    Zur Erkenntnis/Wahrheit gehört das Sehen, bearbeitenwollen in seiner/m Seele/Verstand/Empfindung/Gefühl, diese Gesamtheit befragen und dieses im Leben, in der Gemeinschaft leben, einbringen und miteinander weiter zu entwickeln.
    Soziales Wachstum – der Mensch als wachsender in der Gemeinschaft der Wachsenden.

    Das „unnatürliche“ Wachstum ist zum Beispiel im Zins oder BSP drin.
    Entlarven dieser Begriffe als Lügen und ihres „Schlüssels“ als Produkt von Ideen, die nicht dem Ziel dienen, die den Menschen zu seinem Ziel führt.
    Göte: man hat eine Sache erst dann verstanden, wenn man ihre Idee verstanden hat.

    Die Erkenntnis was ich bin, was ich war und was ich werden KANN, wenn ich denn will, hat mich nicht zerrissen.
    Im Gegenteil, das hat mich beruhigt.

    Allerdings könnten wir unter „Lüge“ divergierende Ansichten hegen.

    Gefällt mir

  34. Usul sagt:

    Hallo Ihr Lieben!

    @Vollidiot

    „Das individuelle seelisch/geistige Wachstum braucht in der Welt die Beschäftigung mit der Lüge“

    Mag sein, wenn man Göthe bemühen muß!
    Der war aber auch nur Mensch, insofern, kann er aus seinem Konstrukt auch nicht raus.
    Hört sich alles sehr schön und weise an, nur wo wirkt das was er gesagt hat? Beim Bomben, beim Ausbeuten, beim Zins, beim „sich selbst Erkennen,….. Alles Geschwafel, reine Selbstberuhigung um sich mit dem was es wirklich ist nicht „BESCHÄFTIGEN“ zu müssen.

    Auch wenn es dich noch „beruhigt“ es wird dich zerreissen! Ist nicht negativ gemeint, Du bist ja nur zusammengesetzt, insofern keine Sorge!
    —————————————————————
    @ vintage

    Du schreibst:
    @usul

    wer was sind wir denn

    Sorry wat Du wollen? Häh!
    ————————————-
    @ Renate Schöning

    Was Du mit USUS meinst verstehe ich nicht?

    Der Planet hält mich gefangen, das sehe ich so, mir geht es nicht um Aufstieg, Erkenntnis, (aha und achso- effekte)
    Die POLARITÄT deiner Wahrheit umfaßt doch auch die Lüge, ohne bringt der Wahrheit das nichts.
    Und wenn ich mein „EGO-Verstandes Denken“ ablege bin ich hier immer noch gefangen, Erst wenn hier alles verstanden worden ist, bin ich (nach den meißten der hier schreibenden) FREI, von mir aus ERWACHT, ERLEUCHTET, Aufgestiegen, etc. aber dann sag ich Euch das nicht mehr, das muß jeder selbst durchleben.

    Du schreibst:

    [Wenn du schreibst: „Keine Freude, kein Genuß, reiner Überlebenswille!“ … ist DAS nicht ein „trauriges/tristes DaSein“ ?]

    Ha, ich weiß ja das es nur Ilusion ist, denk mal drüber-nach 😉
    Da fällt mir ein, will dochmal schnell bei TRISTAN und Isolde schauen was da los ist, Danke für die Anregung 🙂

    Und noch einen!
    Du schreibst:

    „Je MEHR dir DAS „bewusst“ wird > desto FREIER wirst du werden.😉

    Freier als was denn? Wovon? Es gibt nur FREI, alles andere sind Unterformen von Gefangen!

    Ich kann das wie Du schreibst. „Gedankenkonstrukt“ nicht durchbrechen, wozu?
    ———————————-

    @ luckyhans

    Hoffnung ist es nicht? Hoffen kann das SELBST! ÜBERZEUGUNG bedingt Fremdeinwirkung, so einfach ist das nicht! Zeugen sind ja aktive Teilnehmer (gewesen), Hoffnung dagegen geht immer!

    Du schreibst auf meinen Eintrag im blog:

    „„Raube solange du kannst“ als „Gottes Wille““??? – wie soll da gehn?
    Ich meine: fühlst du dich wirklich gut dabei?
    Der Zweck „heiligt“ wieder die Mittel?😉

    Also was denn nun, wie soll das gehen oder wie ich mich dabei fühle?
    Der Zweck heiligt (wenn man schon die Kirche mit reinbringt) immer die Mittel, jedenfalls so uns hier bekannt!
    Die multidimensionalen Wesen oder immerwährenden Energieformen die hier irdisch im Forum schreiben mögen einer anderen Meinung sein. 😉
    Wie ich mich dabei fühle? Ganz gut, jedenfalls besser als im MANGEL zu sein!
    Quittung kommt —-so oder so—–

    Mir ging es um den irdischen Aufenhalt, da ja alles in BEWEGUNG ist, kann man Rauben so viel man zu schaffen vermag!

    Das tun die Ackermänner dieser Welt, genauso meinen es die „Goods Nation“ und andere. Ist doch egal ob sie dabei alle anderen plätten, vielleicht ja auch sich selbst, na und!
    Zumindest waren Sie aktiv! (Also in Bewegung)

    Ethik kannst Du geistig vielleicht nicht begrenzen, aber dann mußt Du dich nicht wundern, wenn dich moralisch einer einfach auslöscht. Wo soll man denn die Ethik einklagen, bei der UN oder der Kirche?
    Oder sich nachher bei Gott beschweren?
    Entweder man steht zu sich selbst oder man gibt sich geläutert.

    Viel Glück beim Aufstieg, denn Oben ist Unten, alles feinstoffliche Quarks!
    🙂
    Wenn kein Aufstieg möglich, bzw. nötig dann eventuell wieder zum Ur sprung?

    Gefällt mir

  35. Vollidiot sagt:

    Usul

    Ja, ich sehe schon.
    Ich wünsche Dir ein schönes und langes Leben.
    Robinson hatte eigentlich eiin schönes Leben auf seiner Insel.
    Dann kamen die Menschenfresser.
    Das war ein A-H-Erlebnis (mit AH ist nicht der Adi gemeint).
    Und auch Freitag hat gelernt, weil er seinen Finger ins brodelnde Wasser gesteckt hat.
    Beide hatten aber nicht die Möglichkeit das Wort Konstrukt zu verwenden (Göte hätte das in dem Kontext, deutsch Zusammenhang, nie verwendet).
    Das gabs in der Bronzezeit im naturwissenschaftlichen Kontext noch nicht.
    Das entstand im ElasteundPlastezeitalter.
    Das ist aber auch schon vorbei, alles wechdigitalisiert.
    Im Futur 1-2 heißt es: Wenn der Mensch sein irdisches Ziel erreicht haben wird, dann wird er im Materiellen bliibe oder wird im Geischtigen, in seiner neue Heimat, sein. Das klingt etzt echt nach Zukunft, net nach Gechewart (Präser1/2) oder Vergangenheit 1/2, der Mensch in seinem Wahn braucht halt diese feinstofflichen Ringseile des Lääbens, er könnte sonst aus dem grobstofflichen Ring purzelen.
    Und das überstehen nur Wrestlinger ohne Schaden.

    Gefällt mir

  36. Usul sagt:

    @vollidiot!

    Herrlicher Name!

    Was sagst Du da.., alles Plusquamperfekt?

    Freitags Fingerchen waren kein konstrukt?
    Ich seh schon, sinn

    LOS 😉

    Gefällt mir

  37. luckyhans sagt:

    zu usul um 20:45 :
    Krude Interpretationen – liest du was man dir schreibt? Oder überfliegst du nur?
    „ÜBERZEUGUNG bedingt Fremdeinwirkung“ – welch kapitaler Unsinn und so oft hier schon dargelegt, daß ich absichtliches Nichtverstehen vermuten muß: jeder kann immer nur sich selbst von etwas überzeugen – hunderte Male hier schon von mir geschrieben…
    „Der Zweck heiligt (wenn man schon die Kirche mit reinbringt) immer die Mittel, jedenfalls so uns hier bekannt!“ –
    was hat das mit „Kirche“ zu tun? Wer soll „uns hier“ sein?
    „kann man Rauben so viel man zu schaffen vermag“ –
    läßt interessante Schlußfolgerungen über dein Charakterbild zu…
    Den Rest schenke ich mir, denn mir scheint, daß es dir nicht um einen Meinungsaustausch geht, sondern daß du andere Ziele verfolgst. So gehab dich denn wohl… 😉

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

In diesem Themenkreis am höchsten bewertet

%d Bloggern gefällt das: