bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » WELT / GEGENWART » USA » Eine Rede des Donald Trump

Eine Rede des Donald Trump

Danke für die deutschen Untertitel.

Ich fiel damals auf Herrn Obama rein. Er überzeugte mich im Vorfeld. Ich glaubte, dass er meinte, was er sagte.

Ob er im Vorfeld gut gelogen hat, oder ob er im Vorfeld wahr sprach und nach der Wahl sehr freundlich klipp und klar bearbeitet wurde, ob ihm einfach nach der Wahl erst gezeigt wurde, wo der Hammer hängt…ich weiss es nicht. Ich nehme diese Variante an, ich für mich.

.

Nun die Rede des Donald Trump.

Meint er, was er sagt? Wenn er lügen sollte, so täte er es gut. Wenn er wahr spricht, dann, ja dann was? Ist es heute möglich, dass ein gewählter Präsident der US seinen eigenen Willen durchsetzt, ohne dass ihm oder einem seiner Nächsten rein zufällig etwas ziemlich Tödliches widerfährt? 

So der Wahlbetrug nicht richtig funktionieren wird, wird er gewählt werden.

So er gewählt werden und sehr gut vernetzt sein sollte, ich habe gesagt, sehr gut vernetzt, wird er Grundlegendes ändern.

.

Ich, der naive Bauernverstandkuhschweizer, habe gesprochen.

Wozu sollte ich das seit 13’000 Jahren übliche Schlimme und Schlimmste annehmen? Was hilft es, wenn ich sage, was jeder sagt: „Ob Klintoon oder Trumpete in der Exekutive, allesamt sind von den NWO Irren gesteuert.“ ?

Es ist ein Unterschied, ob ich blödsinnig „sicher“ bin, dass, wenn Trump, dann alles gut – oder ob ich die Option offen lasse, dass, wenn Trump, Tore zu Veränderung zum Guten geöffnet werden.

Soviel zur Rechtfertigung meiner Zuversicht.

.

Stop, eben ist meinem Hirni noch ein gescheiter Gedanke entfleucht.

Wer hat diese Rede Trumps in einem unserer Qualitätsblättern gelesen? Du nicht? Interessant.

Die NWO Nasen und deren Erfüllungsknechte, also auch die Pinocciomedien, sie arbeiten  gut zusammen. Das heisst: So Donald Trump heute einer der ihren wäre, dann würde seine Rede gedruckt. Warum, wozu? Um dem Publikum zu suggerieren, dass ein Wahlkampf stattfinde, indes Trumps schöne Rede in der Tat lediglich heisse Luft wäre.

Dass seine verd offenen Worte medial unter dem Deckel gehalten werden, ist ein Hinweis darauf, dass er meint, was er sagt.

thom ram, 26.10.0004 NZ (Neues Zeitalter. Wer weiterhin lieber lügt, besser 2016)

.

.

Thomas 1959 hat sich die Mühe genommen, den auf deutsch übersetzten Text abzutippeln. 

Wer die Rede also auf Deutsch lieber extlich lesen möchte, ist hier durch meinen Namensvetter bedient. Danke, Thomas 1959!

Diese Rede von Donald Trump wird es so nie in den Medien zu sehen geben!
Mit dieser Rede entblößt Donald Trump das einst so grosse Amerika und wird sich damit sehr viele Feinde machen!
—–
»Unserer Bewegung geht es darum ein gescheitertes und korruptes politisches Establishment mit einer Regierung zu ersetzen, die von euch, dem amerikanischen Volk kontrolliert wird!
Das Washingtoner Establishment, sowie die Finanz- und Medienunternehmen, die es finanzieren, existieren nur aus einem Grund: um sich selbst zu schützen und zu bereichern! Bei dieser Wahl stehen Billionen [Dollar] auf dem Spiel! Die, die in Washington Macht haben und die Lobbyisten verbünden sich mit Menschen, die nicht euer Glück im Bild haben.
Unsere [Wahl] Kampagne steht für eine existentielle Bedrohung, wie sie sie noch nicht zuvor gesehen haben!
Hier geht es nicht nur um eine Wahl für 4 Jahre. Dies ist ein Scheideweg in der Geschichte unserer Zivilisation, wo wir, das Volk, entscheiden ob wir die Kontrolle über unsere Regierung zurück erlangen. Das politische Establishment, welches versucht uns zu stoppen, ist die selbe Gruppe, die verantwortlich ist für desaströse Handelsabkommen [TTIP & Co], massive, illegale Einwanderung, sowie für eine Wirtschafts- und Außenpolitik, die unser Land ausbluten ließ.
Das politische Establishment brachte uns die Zerschlagung unserer Fabriken und unserer Jobs, die nach Mexiko, China und die ganze Welt ausgelagert werden.
Dies ist eine globale Machtstruktur, die für wirtschaftliche Entscheidungen verantwortlich ist, die unsere Arbeiter ausgeraubt haben, die unser Land seines Reichtums beraubt haben und die das Geld in die Hand einer Handvoll von großen Unternehmen und Politiker gesteckt haben.
Dies ist der Kampf um das Überleben unserer Nation. Das wird unsere letzte Chance sein sie zu retten. Diese Wahl wird zeigen, ob wir eine freie Nation sind, oder ob wir nur die Illusion einer Demokratie haben, in Wirklichkeit aber von einer handvoll globaler Lobbyisten kontrolliert werden, die unser System manipulieren und unser System wird manipuliert. Das ist die Realität!
Du weißt es, sie wissen es, ich weiß es und so ziemlich die ganze Welt weiß es.

Die Clinton-Maschinerie steht am Zentrum dieser Machtstruktur. Wir haben dies in den Wikileaks-Dokumenten aus erster Hand gesehen, die Beweise, dass sich Hillary Clinton im Geheimen mit internationalen Banken trifft, um die Zerstörung der Souveränität der USA zu zerstören, damit diese globalen Finanzmächte, ihre Lobbyisten-Freunde und ihre Spender noch reicher werden. Ehrliche gesagt – sie sollte weggesperrt werden. Die mächtigste Waffe, die die Clintons einsetzen, sind die Medien…. die Presse.
Lasst es mich ganz klar sagen, die Medien in unserem Land haben nichts mehr mit Journalismus zu tun. Sie sind politische Interessenvertretungen und nicht anders als irgendein Lobbyist oder ein Finanzgebilde, mit einer politischen Agenda, und diese Agenda ist nicht für euch, sondern für sie selbst. Jeder der sich ihnen entgegensetzt wird als Sexist gebrandmarkt, als Rassist, als Xenophob; sie werden lügen, lügen, lügen und danach noch schlimmeres tun. Sie werden tun, was auch immer nötig ist. Die Clintons sind Kriminelle. Das ist gut dokumentiert. Das Establishment, das sie beschützt, nimmt teil an einer großen Vertuschung von kriminellen Aktivitäten im Außenministerium und der Clinton-Foundation [Stiftung], um die Clintons an der Macht zu halten. Sie wußten, dass sie jede Lüge gegen mich, meine Familie und meine Angehörigen anbringen würden. Sie wußten, dass sie niemals aufhören würden um mich zu stoppen.
Nichts-desto-trotz fange ich freudig diese Pfeile für euch ab. Ich fange sie für diese Bewegung ab, damit wir unser Land zurück bekommen können. Ich wußte, dass dieser Tag kommen würde. Es war nur eine Frage der Zeit. Und ich wußte, dass sich das amerikanische Volk erheben würde und für die Zukunft entscheiden würde, die es verdient. Die einzigen, die diese korrupte Maschinerie aufhalten können, seid ihr. Die einzige Kraft, die stark genug ist unser Land zu retten sind wir.
Das einzige Volk, dass mutig genug ist dieses korrupte Establishment abzuwählen bist du, amerikanisches Volk. Unsere große Zivilisation ist an dem Punkt der Abrechnung angelangt.
Ich müsste das nicht tun Leute, glaubt mir. Ich habe ein großartiges Unternehmen aufgebaut und ich hatte ein wundervolles Leben. Ich könnte die Früchte von jahrelangen erfolgreichen Geschäfts-Deals und Geschäften genießen, anstatt durch diese Horror-Show aus Lügen, Täuschungen und Attacken zu gehen. Wer hätte sich das so vorgestellt? Ich mache das, weil mir dieses Land so viel gegeben hat und ich spüre, dass ich an der Reihe bin, dem Land, welches ich liebe, etwas zurück zu geben. Ich mache dies für das Volk, für die Bewegung und wir werden dieses Land für euch zurückgewinnen und wir werden Amerika wieder großartig machen.«

 

.

.


71 Kommentare

  1. Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

    Gefällt mir

  2. Querulant sagt:

    Lieber Tom,

    Deine „Ehrlichkeit“ macht Dich einfach sympathisch.
    Oder sollte es „na ifi täte“ sein?

    „Wenn´s drauf ankommt, muß man lügen“
    „Nichts passiert zufällig. Alles ist sorgsam geplant“

    Daß Du einem „Oh Bambi“ auf den Leim gegangen bist, macht Dich nicht zur Ausnahme und ist entschuldbar.
    Und auch ein Udo Ulf Kotte oder Christ of hörste müssen mit ihrer und durch ihre Schreiberei leben.
    Das macht die schließlich interessant – die Leute und deren Geschreibseltes und da (er?)findet man eben auch mal einen unvermuteten Transistor im Auto.

    Fakten, Fakten, Fakten hat mal einer lauthals getönt, dessen Postille heute nur noch ein „Luegiblättli“ ischt.

    Aber bitte nicht persönlich nehmen, unsere „kleinen Fehler“ machen uns doch erst liebenswert. Und schließlich ist mein Nick „Querulant“ und nicht „Nörgler“.

    Doch zurück zum Thema:
    Kenne den Film.
    „Die Worte hör ich wohl – allein ….
    „An ihren Taten werdet ihr sie erkennen …

    Sicherlich, es könnte dann wieder mal zu spät gewesen sein.

    Gefällt mir

  3. thom ram sagt:

    Queru

    „Und auch ein Udo Ulf Kotte oder Christ of hörste müssen mit ihrer und durch ihre Schreiberei leben.“

    Nie kann ich etwas ausschliessen. Nie.
    Aber ich kann sagen: Die Wahrscheinlichkeit grenzt an Null.

    Wenn einer sagt, dass Udo Ulfkotte das tut, was er tut, um Geld zu verdienen, dann ist er bei mir durch. Geld verdienen dadurch, dass man sich aus der FAZ ausschlauft und sagt, was man sieht, sagt, wie das System mir dir uns die Glieder bricht und aufs Rad schlängelt??
    Hörstel.
    Der halte Reden wie oben, um Wurst auf Brot zu machen? Kann nicht dein Ernst sein, oder, Queru?????

    Gefällt mir

  4. thomas1959 sagt:

    Habe mir erlaubt, die Deutsche Übersetzung abzutippen und um sie auch nachlesbar zu machen:
    ….
    Diese Rede von Donald Trump wird es so nie in den Medien zu sehen geben!
    Mit dieser Rede entblößt Donald Trump das einst so grosse Amerika und wird sich damit sehr viele Feinde machen!
    —–
    »Unserer Bewegung geht es darum ein gescheitertes und korruptes politisches Establishment mit einer Regierung zu ersetzen, die von euch, dem amerikanischen Volk kontrolliert wird!
    Das Washingtoner Establishment, sowie die Finanz- und Medienunternehmen, die es finanzieren, existieren nur aus einem Grund: um sich selbst zu schützen und zu bereichern! Bei dieser Wahl stehen Billionen [Dollar] auf dem Spiel! Die, die in Washington Macht haben und die Lobbyisten verbünden sich mit Menschen, die nicht euer Glück im Bild haben.
    Unsere [Wahl] Kampagne steht für eine existentielle Bedrohung, wie sie sie noch nicht zuvor gesehen haben!
    Hier geht es nicht nur um eine Wahl für 4 Jahre. Dies ist ein Scheideweg in der Geschichte unserer Zivilisation, wo wir, das Volk, entscheiden ob wir die Kontrolle über unsere Regierung zurück erlangen. Das politische Establishment, welches versucht uns zu stoppen, ist die selbe Gruppe, die verantwortlich ist für desaströse Handelsabkommen [TTIP & Co], massive, illegale Einwanderung, sowie für eine Wirtschafts- und Außenpolitik, die unser Land ausbluten ließ.
    Das politische Establishment brachte uns die Zerschlagung unserer Fabriken und unserer Jobs, die nach Mexiko, China und die ganze Welt ausgelagert werden.
    Dies ist eine globale Machtstruktur, die für wirtschaftliche Entscheidungen verantwortlich ist, die unsere Arbeiter ausgeraubt haben, die unser Land seines Reichtums beraubt haben und die das Geld in die Hand einer Handvoll von großen Unternehmen und Politiker gesteckt haben.
    Dies ist der Kampf um das Überleben unserer Nation. Das wird unsere letzte Chance sein sie zu retten. Diese Wahl wird zeigen, ob wir eine freie Nation sind, oder ob wir nur die Illusion einer Demokratie haben, in Wirklichkeit aber von einer handvoll globaler Lobbyisten kontrolliert werden, die unser System manipulieren und unser System wird manipuliert. Das ist die Realität!
    Du weißt es, sie wissen es, ich weiß es und so ziemlich die ganze Welt weiß es.

    Die Clinton-Maschinerie steht am Zentrum dieser Machtstruktur. Wir haben dies in den Wikileaks-Dokumenten aus erster Hand gesehen, die Beweise, dass sich Hillary Clinton im Geheimen mit internationalen Banken trifft, um die Zerstörung der Souveränität der USA zu zerstören, damit diese globalen Finanzmächte, ihre Lobbyisten-Freunde und ihre Spender noch reicher werden. Ehrliche gesagt – sie sollte weggesperrt werden. Die mächtigste Waffe, die die Clintons einsetzen, sind die Medien…. die Presse.
    Lasst es mich ganz klar sagen, die Medien in unserem Land haben nichts mehr mit Journalismus zu tun. Sie sind politische Interessenvertretungen und nicht anders als irgendein Lobbyist oder ein Finanzgebilde, mit einer politischen Agenda, und diese Agenda ist nicht für euch, sondern für sie selbst. Jeder der sich ihnen entgegensetzt wird als Sexist gebrandmarkt, als Rassist, als Xenophob; sie werden lügen, lügen, lügen und danach noch schlimmeres tun. Sie werden tun, was auch immer nötig ist. Die Clintons sind Kriminelle. Das ist gut dokumentiert. Das Establishment, das sie beschützt, nimmt teil an einer großen Vertuschung von kriminellen Aktivitäten im Außenministerium und der Clinton-Foundation [Stiftung], um die Clintons an der Macht zu halten. Sie wußten, dass sie jede Lüge gegen mich, meine Familie und meine Angehörigen anbringen würden. Sie wußten, dass sie niemals aufhören würden um mich zu stoppen.
    Nichts-desto-trotz fange ich freudig diese Pfeile für euch ab. Ich fange sie für diese Bewegung ab, damit wir unser Land zurück bekommen können. Ich wußte, dass dieser Tag kommen würde. Es war nur eine Frage der Zeit. Und ich wußte, dass sich das amerikanische Volk erheben würde und für die Zukunft entscheiden würde, die es verdient. Die einzigen, die diese korrupte Maschinerie aufhalten können, seid ihr. Die einzige Kraft, die stark genug ist unser Land zu retten sind wir.
    Das einzige Volk, dass mutig genug ist dieses korrupte Establishment abzuwählen bist du, amerikanisches Volk. Unsere große Zivilisation ist an dem Punkt der Abrechnung angelangt.
    Ich müsste das nicht tun Leute, glaubt mir. Ich habe ein großartiges Unternehmen aufgebaut und ich hatte ein wundervolles Leben. Ich könnte die Früchte von jahrelangen erfolgreichen Geschäfts-Deals und Geschäften genießen, anstatt durch diese Horror-Show aus Lügen, Täuschungen und Attacken zu gehen. Wer hätte sich das so vorgestellt? Ich mache das, weil mir dieses Land so viel gegeben hat und ich spüre, dass ich an der Reihe bin, dem Land, welches ich liebe, etwas zurück zu geben. Ich mache dies für das Volk, für die Bewegung und wir werden dieses Land für euch zurückgewinnen und wir werden Amerika wieder großartig machen.«

    Gefällt 1 Person

  5. luckyhans sagt:

    Die Wahrheit muß anscheinend tatsächlich immer wieder wiederholt werden, auch weil die Lüge immer wieder wiederholt wird… der letzte VSA-Präsi, der versucht hat, etwas eigenes durchzusetzen, war JFK – sein Ende ist bekannt, egal wer es denn gewesen ist. Seit dem sind alle „gewarnt“…
    Bzw. es wird sich keiner mehr als „Anwärter“ auf diesen Job melden, wenn er sich nicht darüber im Klaren ist, daß er dort nur Präsentationsaufgaben hat… 😉

    Gefällt 2 Personen

  6. Gandalf der blaue! sagt:

    Ok, die pinochio-Medien haben allesamt darüber geschwiegen!

    Aber der Informationskrieg tobt überall!
    Kann das nicht auch gewollt sein?

    Die Rede klingt Gut!

    Wehrmutstropfen das Schlußwort:

    „Make Amerika great again“

    das gefällt mir garnicht
    )-:

    Gefällt mir

  7. thom ram sagt:

    Namensvetter 1959

    Danke für dein Tippeln. Ich hänge dein Getippeltes rauf.

    Und sei willkommen auf bb.

    Gefällt mir

  8. Querulant sagt:

    Lieber Tom,
    nehme mir hin und wieder auch mal die Freiheit mit meiner Meinung völlig daneben zu liegen.
    Denke, daß Du das gestattest.
    Auch wenn die Wahrscheinlichkeit gegen Null strebt, hat sie diese noch nicht erreicht. und ich sagte: an ihren Taten….
    …. und nachdem mir ähnliche Unterstellungen unbegründet und unberechtigt entgegen gebracht wurden, weil ich eine genossenschaftliche Idee unterstütze und dabei uneignnützig auch private Mittel einsetze, möchte ich Anderen durchaus ihren Altruismus zubilligen und hoffen, es sei so, wie auch ich operiere.

    Gefällt 1 Person

  9. Querulant sagt:

    Großartige Leistung von „Namensvetter Tom“
    herzliches Danke

    Gefällt mir

  10. thom ram sagt:

    Lücki 21:36

    Deine Sicht verstehe ich exakt,
    doch meine Hoffnung ist intakt.

    Isses nicht hüpsch, dass sich das sogar reimen tut?

    Gefällt 1 Person

  11. Thomas59 sagt:

    @Gandalf
    … du wirst es sicherlich wissen; aber das Wort ´great´ hat im Englischen vornehmlich die Bedeutung ´großartig´…. also ´groß und artig´ 😉

    Gefällt mir

  12. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Gefällt mir

  13. Yoku sagt:

    Tönt gut.

    Die angeblich weltverbessernden Motivationen eines Anwärters für den wohl mächtigsten Posten als Hampelmann, oder eben als Präsident Amerikas, nehme ich niemandem ab.

    Aus Erfahrung.

    Darum (!) lasse ich mich nicht blenden von wohlklingenden Reden aus dem Munde eines Anwärters zum Präsidenten Amerikas.

    Eine solche Rede bekommt mein Vertrauen niemals.

    Amerikas bisherigen Präsidenten haben in meinen Augen kein Vertrauen erarbeitet.
    Dies wächst aus guten gemeinsamen Erfahrungen, von denen ich nichts sehe.
    Es ist meiner Ansicht nach wichtig(!) und die einzig richtige Haltung nach all den Untaten, misstrauisch zu sein.

    Amerikas Politik zeigt mir jeden Tag aufs Neue, egal mit welchem Präsidenten, dass hier Vertrauen fatal ist und das furchtbare Spiel am laufen hält.

    Schön geredet hat jeder! Und die Sauerei gebracht hat auch jeder!

    Für mich nichts weiter als leere, schöngeistige, massgeschneiderte, auf Wahlen gedrillte Worthülsen.

    Ich glaub denen kein Wort!

    Es zählen die Taten. Und von Übersee sind nach schönen Worten Albträume über die Welt gekommen.

    Die Wende kommt niemals aus der Politik, so sehe ich das.
    Es beginnt in den Herzen jedes einzelnen.

    Gefällt 2 Personen

  14. thom ram sagt:

    Yoku

    Ich gebe jedem Impuls die Chance, die ab soo luuut offene Chance, dass er Wirklichkeit werde.

    So einfach ist das.

    Gefällt mir

  15. Skeptiker sagt:

    Aber wenn Oskar der Rote schon für Trump regelrecht schwärmt, so hat das bestimmt ein tieferen Sinn.

    Das sieht ja für das Jahr 2017 gar nicht gut aus, wenn Trump verliert.

    2017 NWO Blitzkrieg gegen Russland.

    Veröffentlicht am 20.10.2016
    Denkt nach auf NTV N24 wird nur noch Kriegs Dokumentationen an fast jeden Abend gezeigt will man uns darauf einstimmen auf einen neuen Krieg oder was soll das Frau Merkel Und CO Vasallen der USA nehmen sie da mal Stellung da zu wir wollen Frieden und deswegen greifen wir nicht zu den Waffen und keiner geht hin Das KANN Merkel Gabriel Grune SPD CDU selber machen was haltet ihr davon ?

    Gruß Skeptiker

    Gefällt mir

  16. Gandalf der blaue! sagt:

    Sold für Soldier! Blitzkrieg ist doof, ist ja alles gelich vorbei 🙂

    Es werden viele hingehen, aber nicht die Politmarionetten! (Taschen voll)

    Der millitärische KOMPLEX need`s Food, sonst bricht es zusammen das BABYlon_ System!

    Habe früher „Duke Nukem“ gespielt, das war richtig cool, aber eben virtuell!

    Es geht leider immer noch um folgendes:

    „who got the biggest?“

    Porte-money / -monai

    Wobei BABY -lon das ist was das System will, gib deine Eier/ Info her und alle lassen dich in Ruhe!

    Ich denke Donald Duck hat Sie alle gehabt!

    so what?

    Gefällt mir

  17. Gandalf der blaue! sagt:

    @ Thomas59,

    jo das kann man so interpretieren. (-;

    Nach guggle-recherche, steht da aber auch:

    Wenn nicht Adjektiv:

    —könnte auch luminary sein!
    Grübel??

    Kommt das von Illuminieren? Illuminatie?
    Gemeint wäre dann:

    Himmelskörper
    Berühmtheit
    Stern
    Leuchthender Star (Stern)

    Die brabbel-language Latein und Denglisch.

    Wer hat denn nun den Schlußstein?

    Gefällt mir

  18. Texmex sagt:

    @Yoku
    Dass D. Trump als“Praesident“ eingesetzt wird, steht seit langer Zeit fest. Du wirst staunen, was er im Auftrag umetzen wird, ganz Antipode zu Obmbo, dass Killary Klingon in betreuten Rundgang gehoert, ist keiner seiner Scherze, look and see!

    Gefällt mir

  19. vd sagt:

    @ Gandalf der blaue!

    „Wer hat denn nun den Schlußstein?“

    Niemand! Das ist der Witz dabei. Den angeblichen Schlußstein gibt es gar nicht und hat es nie gegeben. Die Spitze der großen Pyramide wurde absichtlich weggelassen. Den „Schlußstein“ bildet das Nichts, steht für den immer gegenwärtigen Geist, der deshalb allsehend ist, den man jedoch mit seinen Sinnen nicht wahrnehmen kann. Aus ihm machte man dann eine monotheistische Gottheit, den allsehenden Herrgott. Die Leute wollen sehen können, was sie anbeten. So gab man ihnen eben dazu eine Götzenfigur – Jesus am Kreuz. Oder eine Kaaba in Mekka, oder eine Schlange an einem Pfahl.

    Gefällt mir

  20. Gandalf der blaue! sagt:

    @ vd

    Wer machte aus dem Schußstein eine …..Irgendwas…..?

    War da jemand?
    Wer hat was weggelassen?

    Also WWW!

    Ok, für Glaubenshörige die sich nicht selbst erkennen können, wollen, dürfen—– mag es symbolisiert oder personifiziert worden sein, nur von wem?

    Und wenn witzig, wer lacht darüber…?.ZUSCHAUER?…ist wie der Urknall, danach gehen alle Profs. uns die -aus- „Gelehrten“ saufen, weil sie die Wahrheit nicht ertragen!

    Jemand sagte letztens zu mir (Älter und wohl weißer als ich) wir müssen selbst über uns richten!

    Ich bin Schuld!

    Habe gerade Bilbo Calvez mit Joe ehemals kreissel gesehen, wer mag schaue es sich an, Franz Hörmann ist genauso weit,
    Alles andere sind im Moment Mainstreammeldungen alla—-Horror-Clown Ablenkungen, damit keiner auf doofe Gedanken kommt!


    Und zum Schlußstein noch eine personifizierte Animation, welche mit meinem digitalen Spatzenhirn als erklärbare version in den engeren Kreis gezogen werden könnte!

    Auch auf die Gefahr hin das wir das schon hatten 🙂

    Alles was ist, ist alles was………!

    @Yoku

    „Wir sind Borg, Widerstand ist zwecklos, Sie werden assimiliert……..“

    Gefällt mir

  21. mkarazzipuzz sagt:

    Mojens,
    nur mal so zum Vergleich die Rede von John Fitzgerald Kennedy, die ihm, neben der Executive Order 11110 zur Wiedereinführung des Staatsdollars das Leben gekostet hat.
    Beides ist eng verwoben.
    https://www.youtube.com/watch?v=lFi_IZAIZfA (deutsch gesprochen, englisch nicht so gut zu verstehen)
    https://www.youtube.com/watch?v=Q9xbfTnwsxI (mit deutschen Untertiteln brilliant in der Originalsprache.
    Eigentlich denke ich nur, aber hier glaube ich, dass Beide (Trump und JFK) das SELBE meinen.
    Wenn das stimmt, ist Trump bald tot oder thom ram kann seine Hoffnung auf eine glückliche Erde weiter träumen. Letzteres würde mich freuen.
    Lieben Gruß
    Martin

    Gefällt 1 Person

  22. Ludwig der Träumer sagt:

    Dieses Geplänkel zwischen Hitlary und Trumpwalze hatte ich bisher nur oberflächlich wahrgenommen. Ein paar Brocken aus den MSM reingezogen, die genausowenig überzeugend waren wie die Kommentare in den Alternativmedien. Es hatte mich einfach nicht mehr interessiert, weil es Zeitverschwendung ist. Alles Spekulationen pur von Schreiberlingen, die über alles gar nix wissen, aber mitreden oder alles erklären wollen – vor allem wissen wollen, daß der nächste Weltkrieg so oder so kommt. Was für geistige Existenzminimalisten, die den Weltuntergang herbeiorakeln.

    Wohltuend ist da der Artikel von https://bumibahagia.com/2016/10/27/stimmen-des-gefallenen-koenigs-eine-weitere-scharfe-analyse-von-analitik/

    Ist es eine Todessehnsucht, um ihrem armseligen Leben ein Ziel zu setzen, wie es Emil M. Cioran, einer der interessantesten Philosophen für mich formulierte?

    Ein Baumeister der der Worte – der Erkenntnis, dieser Cioran, der über diesen Gedanken zurück ins Leben kommt, das nie auch noch durch so fürchterliche Untergangszenarien zerstört werden kann. Genau über diese Gedanken hat er seinen Lebensmut – seine Liebe zum Leben gefunden. Über die Scheiße gerutscht, sich fast das Genick gebrochen, ist er im friedlichen Miteinander gelandet. Eine harte Nuß, dieser Cioran. Er hat mir viel an Erkenntnis gebracht. Das Video zeigt leider nur seine frühen Gedanken. Selber googlen, wen seine späteren Erkenntnisse interessieren. Es lohnt sich.

    Zurück zum Trump in diesem Zusammenhang. Ich wage, diesem Menschen eine ehrliche Absicht zu unterstellen. Drücke ihm die Daumen, daß er etwas bewegt zur Menschlichkeit. Es ist Mode, alles und jeden niederzumachen. Wozu?

    Gib ihm eine Chance lieber Mitmensch.

    Gefällt mir

  23. Piet sagt:

    Hat dies auf Leuchtturm Netz rebloggt und kommentierte:
    Bin gespannt, wie lange er noch lebt.

    Gefällt mir

  24. Ya sagt:

    Es gibt jedenfalls einen markanten Unterschied zwischen Trump und Killary oder auch zwischen Trump und „Politikern“. Trump hat in eigener Verantwortung und mit eigenem Risiko seine Firma aufgebaut. Von welchen Politikern kann man das auch sagen… Sehr wenige jedenfalls. Die meisten haben das, was sie haben, als Politiker zusammengerafft und haben nie produktiv gearbeitet. Man muss sich nur einmal die Manager der BRD dazu anschauen. Allein dieser Unterschied macht Trump vertrauenswürdiger. Ob er umsetzen könnte, was er sagt, steht auf einem anderen Blatt…

    Gefällt mir

  25. Thomas59 sagt:

    @Ya
    >>Ob er umsetzen könnte, was er sagt, steht auf einem anderen Blatt…<<

    Die entscheidende Frage wird doch dann sein, ob einem dann POTUS Trump das Establishment es überhaupt erlauben wird, seine (für das Volk guten) Gedanken in die Tat umzusetzen.
    Bekannterweise ist doch genau daran POTUS J.F. Kennedy damals gescheitert, d.h. Pro-Volk-Entscheidungen bedeuten doch zwangsläufig Anti-Establishment. Wenn ich das richtig damals verstanden habe. Und geändert hat sich an diesem Macht-Mechanismus doch auch nichts wirklich. Oder?

    Gefällt mir

  26. luckyhans sagt:

    @ Ya:
    “ Trump hat in eigener Verantwortung und mit eigenem Risiko seine Firma aufgebaut.“ –
    Können wir uns bitte mal darauf einigen, daß „erfolgreich“ im jetzigen Wirtschaftssystem gleichbedeutend ist mit „am geschicktesten im Betrügen anderer“?
    Falls daran Zweifel bestehen, bittet unsere 15teilige www-Serie zur Wirtschaft lesen: https://bumibahagia.com/?s=www&submit=

    Gefällt mir

  27. mkarazzipuzz sagt:

    @luckyhans
    ja na klar hat er andere betrogen. Das wird auch in Zukunft so bleiben. Der Geschicktere wird den ungeschickten „über den Tisch ziehen“.
    Es wird auch immer „Vermögende“ und „Ärmere“ geben.
    Das kannst du auch gar nicht verhindern. Ich würde jetzt gern weiter ausholen, aber meine Art ist eigentlich die Kürze.
    Deshalb hier ein einziges Beispiel:
    Der Mensch A hat in 10 Sekunden mit einer Steinschleuder (die er gerade erfunden hatte) eine Kokosnuss von der Palme geholt.
    Der Mensch B hat in 1min per Hand 1kg Kartoffeln aus dem Boden gegraben.

    Beide wollen tauschen.

    Zu welchem Maßstab soll das passieren?

    Das derzeit existierende Geldsystem ist für mich das Grundübel. Ich denke das hat auch Trump erkannt. Ob es ihm bekommen wird, bleibt abzuwarten.
    Er erscheint mir aber authentisch.
    Lieben Gruß
    Martin

    p.s.
    Eine solide Gesellschaft sollte aber um Ausgleich bemüht sein, denn nicht jeder Mensch ist „geschickt“.

    Gefällt 1 Person

  28. luckyhans sagt:

    @ martin:
    … wie ich sehe, hast du die Wirtschafts-Artikel nicht gelesen… schade.

    „Vermögendere“ und „Ärmere“ gibt es nur, wenn Menschen sich über andere erheben.

    Gefällt mir

  29. mkarazzipuzz sagt:

    @luckyhans
    nein lucky, ich habe sie wohl gelesen. „Vermögende“ und „Ärmere“ sind und bleiben das Resultat unserer genetischen Anlagen. Wir „sammeln“ halt, wenn wir können.
    Selbst unter „Gleichberechtigten“ wird es Unterschiede geben:

    – Der Eine haut sich gern die Wampe voll, und gibt dafür seine Tagesleistung her.
    – Der Andere mamft weniger und behält von seiner Tagesleistung etwas übrig. Das häuft sich täglich an.

    Du siehst also, dass selbst ohne Erhebung über „Andere“ eine Diskrepanz im Besitz von Ressourcen eintritt.
    Und jetzt frage ich dich: warum sollte der magere Sparer dem fetten Verschwender einen Ausgleich leisten?
    Das entspricht nicht unserem genetischen Normativ!

    Es ist also in einer Gemeinschaft nicht ganz so leicht, die Balance zu behalten, wenn man nicht ins Diktatorische abrutschen will.
    Möglicherweise ist die Diktatur eines wohlgesonnenen Diktators die Lösung?
    Ich weiß es einfach nicht.

    Lieben Gruß
    Martin

    Gefällt mir

  30. An Thomram:
    „Nun die Rede des Donald Trump. Meint er, was er sagt?“

    Selbst wenn er meint, was er sagt, heißt das noch lange nicht, daß er auch tun wird, was er sagt.
    Bis auf einen Satz dieser Rede. Den zumindest ‚dürfte‘ er in die Tat umsetzen.

    Ich sage das aus eigener Erfahrung, dahingehend, daß ich eigentlich nicht mehr kommentieren wollte. Nicht allerdings, weil alle außer ich doof sind und keiner mich verstande, derweil ich alles besser wüßte. Sondern weil es mich verausgabt, da mir doch am Herzen lag, was ich zu sagen wußte, aber niemand nicht verstande. Hörte also auf (aufhören=nach oben hören) zu kommentieren. Zog mich zurück in mein eigenSchloss.

    Nun aber Trump (Hochnäsig wie ich nunmehr bin, vergleiche ich mich nur noch mit den ‚Größten‘ (= den Geringsten) )
    Würde er tun wollen, was er sagt, dürfte es ihn verausgaben. Spielt entweder den Märtyrer und geht drauf oder zieht sich zurück. Vielleicht weil alle doof sind (außer Mutti) und niemand ihn versteht, vielleicht weil es ihn verausgabt, da es ihm am Herzen lag, was er sagte und meinte. Trumpeter genug Trompetet.

    Das hat er ja ebenfalls gesagt: „Ich müsste das nicht tun Leute, glaubt mir. Ich habe ein großartiges Unternehmen aufgebaut und ich hatte ein wundervolles Leben. Ich könnte die Früchte von jahrelangen erfolgreichen Geschäfts-Deals und Geschäften genießen, anstatt durch diese Horror-Show aus Lügen, Täuschungen und Attacken zu gehen.“
    Ein Schlüsselsatz für den Rückzug ins eigene Königreich. Wenn er das schon jetzt so sagt, dann dürfte er das irgendwann erneut so sagen. Und sogar tun. Tun – dürfen. Weil die Horror-Show aus Lügen, Täuschungen und Attacken erst richtig beginnt, wenn er zu tun beginnt, was er törö-törö außerhalb dieses Schlüsselsatzes sagte.

    Herzlichtste Grüße

    Gefällt mir

  31. thom ram sagt:

    Jermain

    Schön, von dir zu hören, Jermain.

    Ich halte es schlicht so, wie ich es als Lehrer gehalten habe. Ich gebe jedem guten Impuls, jeder guten Absicht Raum. Wenn ein Schüler etwas „Unmögliches“ anstrebte, befeuerte ich ihn, es zu tun.

    So befeuere ich innerlich einen Mann, der Absichten äussert, die ich begrüsse.
    Donald Trumps Ankündigungen, ich befeuere sie. Gedanklich.

    Wenn ich jetzt unke, er lüge nur, oder denn, er spreche wahr und werde versagen, oder denn, er spreche wahr und werde verunfallt werden … was soll das? Was bewirke ich damit?
    Damit stärke ich eben die Felder, die ich austrocknen lassen will. Kommt mir nicht in die Tüte. Nicht in dieser meiner Inkarnation.

    Wo ich in meinen Augen Positives sehe, da lenke ich meine Aufmerksamkeit hin, und zwar mit Wohlgefallen und Feuer. Feuer? Ja, Feuer, Kraft zur Tat.

    Gefällt mir

  32. Ya sagt:

    Können wir uns bitte mal darauf einigen, daß „erfolgreich“ im jetzigen Wirtschaftssystem gleichbedeutend ist mit „am geschicktesten im Betrügen anderer“? luckyhans

    Ich stimme dem nicht zu. Käme jemand auf die Idee zu sagen, dass der Arme betrogen hat und deshalb arm ist? Wahrscheinlich nicht, obwohl er die gleichen Mechanismen des Bewusstseins anwendet wie der Reiche. Und es ist auch keine „genetische Veranlagung“, sondern eine Frage der Glaubenssätze und Überzeugungen. Aber das wurde hier im Blog schon ausgiebig diskutiert.

    Also müsste man bei der Bildung beginnen und schon Kleinkindern die Werkzeuge zeigen, wie sie ihre Fähigkeiten erkennen und anwenden können, bzw. man müsste ihnen diese Fähigkeiten nicht abtrainieren. Die Rede von V. Putin im Valdai Club spricht das alles ausführlich an.

    Im jetzigen System ist das nicht zu erreichen, denn dieses basiert tatsächlich auf Lug und Betrug, vor allem der Finanzwirtschaft und Politik. Trotzdem kann man das nicht auf jeden Menschen übertragen, der etwas erreicht hat. „Erfolgreich“ sind nämlich Alle, denn jeder wird immer die Folgen seiner Vorstellungen, Gedanken und Gefühle ernten.

    Deshalb braucht man 99 % INSPIRATION – 1 % TRANSPIRATION!

    Gefällt mir

  33. Renate Schönig sagt:

    Zitat LdT:“…zum Trump in diesem Zusammenhang. Ich wage, diesem Menschen eine ehrliche Absicht zu unterstellen. Drücke ihm die Daumen, daß er etwas bewegt zur Menschlichkeit..“
    ICH wage dies auch Ludwig. („Grosskotziges Gerede/Gehabe“ (wie es manche bezeichnen) von ihm hin oder her…)
    ER hat es nicht „nötig“ … wg. „noch-mehr-Geld“ -z.B.- SO zu „handeln“ WIE er „handelt“ ….
    und wie er es selbst betont: „…durch diese Horror-Show aus Lügen, Täuschungen und Attacken zu gehen.“

    Und wenn Jermain folgendermaßen kommentiert : „Weil die Horror-Show aus Lügen, Täuschungen und Attacken erst richtig beginnt, wenn er zu tun beginnt, was er törö-törö außerhalb dieses Schlüsselsatzes sagte.“

    Dann besteht diese „Möglichkeit“ auch … (…denn wir sollten nicht vergessen: ALLES = schon bereits geschehen > ALLE „Möglichkeiten“ sind schon durchgespielt)
    s.dazu auch das Kurz-Video von Neale Walsh.

    Unterstützen wir ihn doch dabei -den Trump-, wie ThomRam es vorschlägt:
    „Wo ich in meinen Augen Positives sehe, da lenke ich meine Aufmerksamkeit hin, und zwar mit Wohlgefallen und Feuer. Feuer? Ja, Feuer, Kraft zur Tat.“

    Und ich bin mir sicher, dass wir (> da wir ja nunmal AllEins SIND…es KEINE Trennung GIBT)
    wir mit unsren POSITIVEN Gedanken durchaus den „nächsten“ Schachzug von IHM (um jetzt mal bei Trump zu bleiben) > „beeinflussen“ können„.

    Gefällt mir

  34. Ya sagt:

    „… daß ich eigentlich nicht mehr kommentieren wollte“ Jermain Foutre le Camp

    Ich fände es schade, wenn Du nicht mehr kommentieren würdest, schade für die Leser hier und schade für Dich. Kommunikation ist in erster Linie auch eine Kommunikation mit sich selbst und der Akt des Schreibens in all seinen Formen hilft doch sehr, Gedanken und Gefühle umfassender zu erkennen, die sich ohne das Niederschreiben schnell verflüchtigen würden.

    Gefällt mir

  35. Besucherin sagt:

    Unmittelbar nach dem letzten Duell haben sich Trump & Killary in trauter Zweisamkeit bei einer Gala der Jesuiten eingefunden

    http://www.theeventchronicle.com/news/north-america/rigged-election-hillary-trump-caught-partying-kissinger-jesuit-gala/#

    Trump kommt auch aus einer Jesuitenschule, wie die meisten EU – Bonzen auch

    http://www.djeppink.eu/en/blog/we-are-all-jesuits

    Wird sich ned viel ändern..

    Gefällt mir

  36. Thomas59 sagt:

    @Besucherin
    …. diese beiden von dir freundlichwerweise eingestellten o.g. LINKS sind eigentlich ´Pflichtlektüre´ für dieses leidige Hillary=Trump-Thema und viele andere Themen der Hintergrund Polit-Machtstrukturen, wozu einfach uns meisten (mir inklusive) immer noch das tiefe Grundverständnis fehlt, um wenigstens ansatzweise zu durchschauen, wer wirklich im Verborgenen die großen dunklen Räder des Weltgeschehens dreht.

    DANKE noch einmal für deinen wertvollen Beitrag!

    Gefällt mir

  37. Thomas59 sagt:

    @Renate Schönig
    … es geht tatsächlich wohl überhaupt nicht um die Person namens Donald Trump, und was er redet oder nicht redet, sondern er ist offensichtlich ein Teil, d.h. der aktuelle schein-ende Frontmann der dunklen Hintergrundmächte; vereint unter dem Orden der sog. Jesuiten, wovon der aktuelle Papst gerade den Jesuitengeneral spielt.
    Die BB-Komentarin namens „Besucherin“ hat dazu einen wertvollen LINK eingestellt, den ich an dieser Stelle noch einmal einkopiere und empfehle zu lesen….. wer Englisch nicht mag/kann, schaue wenigstens die Fotos.

    http://www.theeventchronicle.com/news/north-america/rigged-election-hillary-trump-caught-partying-kissinger-jesuit-gala/#

    Gefällt mir

  38. Renate Schönig sagt:

    Zitat Thomas59: „… es geht tatsächlich wohl überhaupt nicht um die Person namens Donald Trump, und was er redet oder nicht redet, sondern er ist offensichtlich ein Teil, d.h. der aktuelle schein-ende Frontmann der dunklen Hintergrundmächte; vereint unter dem Orden der sog. Jesuiten, wovon der aktuelle Papst gerade den Jesuitengeneral spielt.
    —————————————————————

    Eigenzitat: „Und wenn Jermain folgendermaßen kommentiert : „Weil die Horror-Show aus Lügen, Täuschungen und Attacken erst richtig beginnt, wenn er zu tun beginnt, was er törö-törö außerhalb dieses Schlüsselsatzes sagte.

    Dann besteht diese „Möglichkeit“ auch … (…denn wir sollten nicht vergessen: ALLES = schon bereits geschehen > ALLE „Möglichkeiten“ sind schon durchgespielt)“

    —————————————————————

    Es ist „EINE“ der „SPIEL“-Möglichkeiten, die in SEINEM Seelen-Plan als „Variable“ vorhanden ist… („in seiner ROLLE als Mensch“), die Trump´s Seele (in DIESER Inkarnation) „zu spielen gewählt hat.“

    Vielleicht „wählt“ er morgen schon eine ganz andere.

    Weisst DU´s ?

    Gefällt mir

  39. thom ram sagt:

    Thomas59 21:47

    Wer dreht die dunklen Räder der Macht im Hintergrund?

    Ich mache es mir zu einfach, wenn ich sage: „Da sind die Blutlinien seit Jahrtausenden. Die üben die Macht auf der Erde aus seit Jahrtausenden.
    Sie sind inspiriert von im Vergleich zu uns genial intelligenten Wesen, welche menschliche Psychologie genial durchschauen, welche darum Menschen genial manipulieren können. “

    Ich mache es mir dessentwegen zu einfach, weil dies nur ein Teil der Wahrheit ist.

    Ebenso gewichtig ist:
    Du, Thomas 59, und ich, Thomas 48, wir haben uns über Jahrhunderttausende in das Spiel mit eingeschlauft. „Halb zog er sie, halb sank sie hin.“
    Das Hinsinken haben wir erst bewusst, dann immer per Tagesverstand unbewusster hingenommen.
    Dass wir in der unglaublichen Opferrolle des geistig Versklavten mit Froschverstand der letzten Jahrtausende gelandet sind, das haben wir mit verursacht.

    Mit Sicherheit ist diese Grobanalyse alles andere als komplett. Doch ist sie entscheidend. Denn wenn ich mich erinnere daran, dass ich göttlich und verd machtvoll eigentlich bin, wenn ich mich also erinnere, dass ich selber mich in dieses Verstricke hineingeschoben habe, dann weiss ich, dass ich nicht hilflos ausgesetzt den oben, den Ersterwähnten bin. Bin ich nicht. Wenn ich will, kann ich wieder raus.

    Wir schaffen zusammen. Was geschieht, sind Cokreationen.

    Darum weiss ich, dass ich die noch (schon nicht mehr ganz so) Mächtigen in ihrem Tun ausdorren lassen, und dass ich meine Ziele klar fokussieren will.

    Letztlich muss ich nicht jedes Detail wissen. Haben die Einflüsterer Schuppen von 3 oder nur 2 Centimeter Länge. Kommen sie vom Sirius oder von einer anderen Galaxie oder von einem Paralleluniversum.

    Mehr interessiert mich schon der Fäkt, dass Chemtrails unter anderem aus dem Grunde ausgebracht worden sind, damit sich die Erdatmosphäre sich so wandle, dass sie, die Hintergrundmächtigen, in ihrer angeborenen Verkörperlichung auf Mutter Erde rumlatschen können.

    Ich bin gnadengottendankbar, dass nicht nur in meiner Ecke hier, sondern gemäss vieler Meldungen, die Sprüherei aufgehört habe, oder dass sie reduziert zu beobachten sei. Es würde mich nicht so erfreuen, würde ich mich wie der Kàfer unter Käfergift mich hier winden würde, und hereinspaziert kämen wohlgemut leiblich Ausserirdische, welche lebhaftes Interesse daran zeigten, meine Persönlichkeit auseinanderzunehmen mittels saumässig gekonnter Technik.

    Gefällt mir

  40. Gandalf der blaue! sagt:

    @ Renate Schöning

    „Volle Granate, Renate,Renate, Renate…….“

    Das war mal nen Song! (ok böse von mir, entschuldige büdde)

    Nun zu deinem Video von Neale Donald, ich sehe das kritisch, Zeit ist ja relativ, egal wie lange man daran denkt an einem Zug hin oder her, er vergißt festzustellen, was dieser computer den nun ist? Er rechnet zwar schneller und kennt alle Züge und Möglichkeiten im Spiel.

    Der welcher mit ihm spielt ist ja nicht im Spiel, er spielt lediglich mit ihm. (Noch) kann der Computer nicht weggehen und den Spieler sitzen lassen.
    Und wer hat den Computer denn gebaut und das Spiel programmiert?
    Wo kommt die Energie her? Vom Spieler? aus der Steckdose?

    Das ist mir zu kurz gedacht.

    Und um Geld und Anerkennung geht es in der Liga nicht, sondern Eitelkeit, Demütigung, Status Quo!
    ———————————
    @ Alle

    Hier ist ein Video, übersetzt von Hagen Grell (ich tu es mal „hoffentlich“ mit seiner Genehmigung?) hier rein!

    Schaut euch mal die Gesichter und Menschen an.

    Und dann teilt mal mit was ihr empfindet beim Anblick einer so so sozialen Gala für soziale Zwecke.

    Ich finde es ekelerregend, solch ein Pack zu zeigen während die halbe Welt und auch die amerikanische Bevölkerung in Schutt und Asche gepresst wird!
    (DIE BITTE ALLE EINMAL NACKT IN GLEICHER SZENE 🙂

    Ich TRAUE keinem von denen!

    „Später sagt Donald BEI 14:33: Er wäre stolz auf EINE Sache auf die Sie sich da ZUSAMMEN einigen könnten:

    „Und zwar die Notwendigkeit die ENERGIE zu unterstützen die aus dieser Benefiz-Gals kommt“

    Und danach 6 Millionen, dann dreimal NETTO, NETTO,NETTO!

    Die 6 millionen Juden und wenn er an die Macht kommt, behaltet ihr ohne Zinseszins euren Einfluß, euer Geld und die Macht.

    Hillary wäre besser für die Welt, dann fährt die Karre an die Wand!

    Crash und Neuordnung
    Aslo NWO aus der Sicht finde ich gut!

    WAS MEINT IHR?

    Gefällt mir

  41. luckyhans sagt:

    @ Ya um 13:06 :
    „Wahrscheinlich nicht, obwohl er die gleichen Mechanismen des Bewusstseins anwendet wie der Reiche.“ –
    das verbuche ich unter „gewollt mißverstanden“, denn ich sprach vom Wirtschaftssystem, das ein solches Verhalten erzwingt.
    Mit eigner ehrlicher Arbeit KANN in diesem niemand „erfolg-“ oder geld-reich werden – bitte lies die entsprechende Artikelserie, sonst reden wir ständig über verschiedene Dinge… 😉

    Gefällt mir

  42. Skeptiker sagt:

    @Gandalf der blaue!

    Also ich fand die Rede witzig, er gibt ja auch zu, er war 3 Wochen Zimmermann.

    (Jesus)

    Ich habe mal gelesen, er hat von sein Vater 200 Millionen vererbt bekommen, aber er hat aus dem Geld eben 20 Milliarden gemacht.

    (Also Unabhängig)

    William Shakespeare über Welt
    Die ganze Welt ist Bühne und alle Frauen und Männer bloße Spieler, sie treten auf und gehen wieder ab.

    ====================================
    Aber war die ganze Vergangenheit, nicht schon immer grausam?

    Achte mal auf die Stunde 1 und 40 Minuten, so wurde der christliche Glaube angeblich angenommen.

    Die Germanen
    (https://www.youtube.com/watch?v=_2dT4ojbVvI)

    Ab der Stunde 1 und 56 Minuten wurden die angeblichen Barbaren dann getauft.

    (Aber freiwillig)

    Zumindest hat Trump ja Deutsche Wurzeln, und das er sich auch mit Kirchenleuten zeigt, hat mit dem Film in Klammern zu tun.

    Gruß Skeptiker

    Gefällt mir

  43. Renate Schönig sagt:

    hahahahaha Gandalf…..hab mir die Torfrock-Renaade mal reingezogen 😉
    ——————————————

    > Zum Video: Ich seh (in Walsch´s Vergleich) den Schachcomputer nicht als „Gerät“, sondern eher als die ´> Schöpfung/AllesWasIst … (in der ALLE „Zug“-Möglichkeiten vorhanden, also quasi > schon „durchgespielt“ SIND)

    … und der Spieler ist der inkarnierte Mensch, der aus den verschiedenen Variablen (gemäß seines Seelenplans) den nächsten Zug, den er macht > FREI wählen kann.

    Und Walsch sagt in seinem Vergleich ja auch: “ Es ist fast so, wie ein Schachspiel auf einer CD-Rom…“

    Gefällt mir

  44. luckyhans sagt:

    EILMELDUNG von heute 28.10.!
    Donald Trump hat weitere Straf-Anzeigen von 19 Damen aus seiner näheren und ferneren Umgebung zu erwarten, die bis Montag eingereicht werden sollen!
    Sie werden alle ihn wegen Diskriminierung verklagen, weil er trotz mehrfacher Gelegenheiten es nicht für nötig gehalten hat, sich an ihnen zu vergreifen…
    😉
    (für die Richtigkeit keine Gewähr – LH)

    Gefällt mir

  45. An Thomram:
    „Wenn ich jetzt unke, er lüge nur, oder denn, er spreche wahr und werde versagen, oder denn, er spreche wahr und werde verunfallt werden … was soll das? Was bewirke ich damit?“

    Mag sein: Wenn ich „unke“, spekuliere, auslote, ein paar der möglichen Folgen abwäge, fördere ich event-uell (im Falle eines zusätzlichen Events) etwas in die Richtung mit, in die ich mein größtes Gedankengewicht lege (getragen von Wunsch, Angst, Traum oder Wahn, oder auch ohne all das und in schlichter Nüchternheit)

    Ich verstehe das schon. Glaube aber, es hängt von Vielem mehr ab, ob es was bewirkt und was es bewirkt; ob das Gedachte/Posaunte, ob etwas Ähnliches oder ob nicht sogar das Gegenteil. – Ein weites Thema. Ich lass den Sermon dazu jetzt aus.
    Auch Deine Herangehensweise verstehe ich. Warum auch nicht das befeuern, womit man positiv im Einklang ist?
    Ich lasse das hingegen inzwischen aus.
    Zwar wüßte ich gegebenenfalls, daß das, was sich da durch die Hand eines anderen ergäbe, dem entspricht, was ich mir friedliebenderweise wünsche. Doch ich nehme keinen zusätzlichen, d.h. gedanklichen Einfluss auf das, was ihn antreibt. Auch ein weites Thema. Die Wunschvortellung Richtung Universum (bzw. Multikultiversum) soll ja keine Negation enthalten, usw., hast Du ja selber schon oft gesagt. Zudem sollte sie frei von Befürchtungen sein. Ist’s aber in den seltensten Fällen, wenn man für die erwünschte Besserung der Lage nach Einflußbereichen im Außen sucht.

    Dazu ein primitives Gleichnis zum Mitlesen:
    Während Hubert ein Fußballspiel beobachtete, wünschte er sich, daß kein Spieler sich schwer verletzen möge, vor allem nicht Spieler Krummenigge, formulierte es vorsichtshalber aber lieber so, daß alle alle Spieler heile bleiben mögen, vor allem Spieler Krummenigge. Spieler Krummenigge wurde daraufhin allerübelst gefoult, doppelte Blutgrätsche mit angespitzten Stollen. Aber wie durch ein Wunder blieb er vollkommen unversehrt.
    Hubert war erst ein bißchen stolz aber dann doch einsichtig genug, um eher nur froh zu sein, daß das nochma gut gegangen ist.
    Kurz darauf sprach Krummenigge zu ihm im Traume: „Hör mal zu Hubert ich les dir jetzt mal was vor. Hier im göttlichen Betriebskatalog steht geschrieben: ‚Die Verletzung des Spielers Krummenigge hätte dazu geführt, daß er am Sonntag schön im Krankenhaus liegen würde, statt auf dem Weg zum Sonntags-Training tödlich zu verunglücken.‘ – Schönen Dank auch, ich wollte eigentlich noch Torschützenkönig werden. Komm du mir nur unter die Augen.“

    Gefällt 1 Person

  46. An Ya:

    „Kommunikation ist in erster Linie auch eine Kommunikation mit sich selbst und der Akt des Schreibens in all seinen Formen …“
    … ganz besonders.

    Danke und verzeih die Zitat-Erweiterung. Aber ja, vom Ansatz her sehe ich das im Prinzip durchaus ähnlich. Nur meine Schlussfolgerung daraus ist als Schreiber eine andere. Wäre aber hier zu weit ab vom Thema. Irgendwo bei mir im Archiv fände sich was dazu, Kategorie ‚Schreibblock-Ade‘ und überhaupt.

    LG

    Gefällt mir

  47. Texmex sagt:

    @Lh
    Egal, was die noch an Dreck aufeinander, miteinander und untereinander werfen, das Ergebnis steht bereits fest! Killary Klingon wird aus dem Rennen wg Doping genommen, bekommt stationaere Behandlung.
    Selbstmord wuerde mich nicht wundern…

    Gefällt mir

  48. Texmex sagt:

    Hier noch die Ansicht von Henry Makow zum Thema und wie es sich aus seiner Sicht entwickeln koennte

    http://henrymakow.com
    „Trump Victory necessary to get US into world war?“

    Bischen um 6 Ecken gedacht, aber so sind sie nun mal, die vom Stamme Lug und Trug! Nur wohl ist ihnen nicht, wenn sie an ihre Vorturner denken. Siehe Kommentar Ezra.
    Oder PP, lurianische Kabbala, aus der chaldaeischen Kabbala wurde allerdings eine andere Exegese erstellt

    Gefällt mir

  49. Piet sagt:

    Wegen der Kürze 🙂 Das Grundübel liegt meiner Meinung nach in der bedingungslosen Götzenverehrung des „Eigennutz vor Gemeinwohl“. Dieses Prinzip hat es schon sehr weit gebracht und wird eines Tages die Welt vollkommen vernichten.

    Anders rum wird eine Schuh draus: Eigene, wirkliche Werte schaffen und die dann der Allgemeinheit (und ich meine damit nicht nur das eigene, kleinliche Grüppchen) zu Gute kommen lassen. Dann hat jeder was.
    Eine „Disziplin“, die die kulturelle Basis der „Sonnenvölker“ ist (Japan, Korea, China, Iran, Russland, Deutschland)

    Gefällt mir

  50. Thomas59 sagt:

    @Piet
    Ja, danke für deinen Kommentar, d.h. ich stimme völlig übereins.

    Was mir noch fehlt daran: Was ist deiner Meinung nach die treibende psychische Energie, die dazu geführt hat, das – wie du richtig feststellst – ´Eigennutz vor Gemeinwohl´ geht? ….. denn dem Eigennutz-Handeln, geht ja ein psychisch-geistiges Etwas voraus; so wie Geist ja auch Materie erschafft und nicht umgekehrt; wie allseits bekannt.

    Gefällt 1 Person

  51. Thomas59 sagt:

    @Jermain Foutre le Camp

    >>Zudem sollte sie frei von Befürchtungen sein. Ist’s aber in den seltensten Fällen….<<

    …. ich füge ein Zitat der wunderbaren Lao Russel (Ehefrau von Walter Russel) dazu:
    "Furcht ist die Strafe und das Los jedes Menschen, bis Wissen die Angst beseitigt."

    Ich hoffe, dass das allseits gefällt.

    Gefällt mir

  52. Gandalf der blaue! sagt:

    @ Renate

    verzeih mir den „guten Titel“ der hängt einfach im Ohr! Ok? Wußte nicht wer ihn einst sang!

    ABBA ne was soll es be deuten? Wer will nur ungefähr ein wenig Richtung zeigen, moment ich tu mir mal ein geigen. Fiedel hab ich mir geliehen, probieren muss ich nun 90 tage lang, eignen Sound entwickeln, ohne ewig dagewesene Melodie zu kopieren, werde ich es fieren?

    Mir doch Schei..egal, ich hab die Qual.
    Werd ich den Donald am 08.11 sehen, wird Dagobert im Speicher schwimmen und ZombiWood-produktion, feiern,

    oh man bin ich am Eiern :-O
    Drumm liebe Grüsse auch an Benefizte Gala in drübenDA Namens Amerika!

    Gefällt mir

  53. Renate Schönig sagt:

    Gibt nix zu „verzeihen“ Gandalf…hat mich zum Lachen gebracht… die mit Wonne Met-saufende Renaaade 😉

    Gefällt mir

  54. Ya sagt:

    “das verbuche ich unter „gewollt mißverstanden“ luckyhans

    Auch die Wirtschaft unterliegt den gleichen Mechanismen, Vielleicht kann man nicht mit „ehrlicher Arbeit“ reich werden. Tatsächlich ist Arbeit nicht die richtige Methode, sondern „ehriche“ Vorstellungskraft und Fokussierung. Übrigens bin ich der Meinung, dass arbeitende Menschen (s.u.) sehr viel besser bezahlt werden müssen.

    Nebenbei bemerkt: Ethymologische Bedeutung von Arbeit arbeit, arebeit, erebeit, erbeit stfn(m), arbeit; das durch arbeit zustande gebrachte, erworbene; mühe, müsal, not, die man leidet oder freiwillig übernimmt; kampfesnot; strafe; kindesnöte. und in den Nachträgen: arbeit stf. körperliche bewegung, anstrengung, strapaze; grôze a. hân auch: sich zu schaffen machen; in miniclîcher a. in mühsamer minneschule; senlichiu a. liebesnot; […]

    Oder eine alte Bauernweisheit sagt: Die Kuh, die am meisten arbeitet, bekommt am meisten Schläge.

    Gefällt mir

  55. luckyhans sagt:

    @ Ya:
    „Die Kuh, die am meisten arbeitet, bekommt am meisten Schläge.“ –
    welch armseliger Bauer, der eine Kuh zum Arbeiten zwingen muß – dafür ist der Ochse da, die Kuh soll Milch geben und Kälber gebären…

    Aber die von Dir angeführte „traditionelle“ Minderachtung der Arbeit ist sicher nicht „zufällig“ in die Welt gebracht worden.
    Vor allem nicht die schlechte „Bezahlung“ der wichtigen, aber nicht „zufällig“ als „minderwertig“ angesehenen Tätigkeiten …
    Ich frage mich stets: was würde passieren, wenn morgen alle Investmentbanker der Welt tot umfallen würden – nichts.
    Was würde aber passieren, wenn morgen alle Krankenschwestern der Welt tot umfallen würden?
    Das blanke Chaos wäre garantiert – weltweit.

    So kann sich jeder ganz leicht ableiten, welche „Berufe“ wirklich wichtig sind und welche nur der Bedienung der Superreichen dienen und den Menschen, die sie finanzieren müssen, GAR NICHTS bringen…

    Gefällt mir

  56. thom ram sagt:

    Lück

    Aaahhhm, das mit dem „tot umfallen“ nehme ich in mein Repertoire. Sehr sehr schön, das.

    Gefällt mir

  57. Ya sagt:

    „Vor allem nicht die schlechte „Bezahlung“ der wichtigen, aber nicht „zufällig“ als „minderwertig“ angesehenen Tätigkeiten …“ luckyhans

    Ich stimme Dir vollkommen zu. Und ich sehe dieses Tun nicht als „minderwertig“ an. Im Gegenteil. Aber man wird nicht reich dadurch. Da fehlt eine wichtige Komponente, nämlich Vorstellung, Wille und Fokussierung.

    Die „arbeitende“ Bevölkerung könnte aber die miese Bezahlung leicht ändern. Ein paar Wochen Generalstreik und das ganze System würde zusammenbrechen. Dazu bräuchte man aber wieder Organisation, Vorstellungskraft, Fokussierung und den Willen, das umzusetzen. Und vor allem muss man den eigenen Selbstwert hoch setzen!

    Ich stelle mir vor, dass jeder Mensch seinen Fähigkeiten und Vorlieben entsprechend etwas tut, aber keine Zwangsarbeit machen muss. Und ich stelle mir vor, dass jeder Mensch dafür großzügig belohnt wird, bis irgendwann das Geldsystem sowieso wegfällt und andere, erweiterte Parameter in Kraft sind. Und dann gibt es auch keine parasitären „Eliten“ mehr…

    (Die Kabale will ja angeblich „Ordo ab Chao“. Das kann die Bevölkerung mittels Generalstreik selber erreichen, aber mit einer neuen Ordnung im eigenen Sinn…)

    Gefällt mir

  58. thom ram sagt:

    Briefmarkengrosser Ausschnitt aus der schrägen Bewertung von Arbeit:
    Lehrergehälter.

    Im Aargau verdient ein Kindergärtner je nach Alter von 54’000.- bis 117.000.-
    Im Aargau verdient ein Gymnasiallehrer je nach alter von 103’000.- bis 165.’000.-
    Einsehbar hier:
    https://www.schulen-aargau.ch/kanton/Dokumente_offen/lohntabelle%20lehrpersonen%202016.pdf

    Dass jetzt jeder Lehrer der BRD vor Neid erblasst, ist voraussehbar. Das Lohngefälle zwischen verschiedenen Gegenden auf der Erde aber thematisiere ich hier nicht. Ich thematisiere den Umstand, dass die Arbeit des Gymnasiallehrers offenbar „mehr wert“ sei als die eines Kindergärtners.

    Diese Sicht ist falsch, ist verzerrt, basiert auf der Annahme, dass die Förderung kognitiver Fähigkeiten mehr wert sei als „dem Kinde Raum zu eigener Entfaltung“ schaffen.

    Die Sicht ist sogar verkehrt. Wenn schon Unterschied in der Besoldung, dann müsste der Kindergärtner mehr bekommen.

    Hätte ich die Verfügungsgewalt, so würde ich es so regeln:

    Jede Lehrkraft, von Kochschul- bis zu Physiklehrer ist gleich besoldet. Die verschieden langen Ausbildungszeiten verschiedener Lehrtätigkeiten wierden ausgeglichen, und zwar über die Dauer von 10 Unterrichtsjahren.

    Beispiel:
    Kindergärtnerausbildung (ich greife aus der Luft) 3 Jahre.
    Gymnasiallehrerausbildung (ich greife aus der Luft) 6 Jahre.
    Drei Jahre sind dem Gymnasiallehrer zu vergüten, sagen wir pro Jahr 40’000.-, also 120’000.-
    Die ersten 10 Unterrichtsjahre erhält der Gymnasiallehrer 12’000.- / Jahr mehr.
    Danach sind Gymnasiallehrer und Kindergärtner lohnmässig gleichgestellt.

    Lücki hat es gestern leuchtend klar gesagt:
    Man stelle sich vor, heute fallen alle Scheingeldschieber weltweit tot um. Was wäre die Folge? Null. Ausser für den, der sein Geld so einem Heini anvertraut hat, merkt niemand was davon. Und wer sein Geld so einem Heini anvertraut hat, wird für seine Blödheit bestraft, und dies zu recht. Wer sein Geld „arbeiten“ lassen und damit Gewinn einheimsen will, handelt gesellschaftsschädigend.

    Man stelle sich vor, heute fallen alle Reinigungskräfte tot um. Was wäre die Folge? Ortschaften würden in stinkendem Abfall ersaufen.

    Es ist anregend, sich Menschen verschiedener Berufszweige tot umgefallen zu denken.

    Richter.

    Notare.

    Steuerberater.

    Staatlich angestellte Chauffeure.

    Taxifahrer.

    Lokomotivführer.

    Maler.

    Dichter.

    Musiker.

    Servicepersonal im Gastgewerbe.

    Universitätsdozenten.

    Forscher.

    Erfinder.

    Politiker auf staatlicher Ebene.
    Politiker auf Landesebene.
    Politiker auf Regionalebene.
    Politiker auf Gemeindeebene.

    Polizisten.

    Militär, alles über dem Rang eines Hauptmannes.

    Militär, alles unter dem Rang eines Hauptmannes.

    Angestellte von Sicherheits“diensten“ der unteren Hälfte / der oberen Hälfte in der Hierarchie.

    Alle Mütter.
    Alle Väter.
    Alle Grosseltern.

    Alle Moderatoren der Medien.

    Geht es dir auch so? Gedankenanregend, oder nicht?

    Gefällt mir

  59. Piet sagt:

    @Thomas, Danke für Deinen Kommentar.
    Ja, Du hast vollkommen Recht, die Aussage fehlt.

    Dem Eigennutz geht etwas voraus, ich tippe auf Angst, Unsicherheit, Mangel, das Gefühl, sich ausgeschlossen zu fühlen, alleine, nur auf sich selbst gestellt zu sein.

    Dieses Gefühl wird täglich, stündlich, minütlich befeuert durch die Rüge des Chefs, die neuesten Katastrophenmeldungen, nicht nur der Mainstreampresse, auch vielen so genannten Meldungen der Alternativmedien. Ob sie jetzt „wahr“ sind, was immer das heisst, aus Dummheit, oder Unwissen gestreut, oder vorsätzlich zum Zwecke der massiven Manipulation oder schlichtweg einfach der Verunsicherung gestreut.

    Und wenn das nicht mehr ausreicht, geht man nach Paris, Brüssel, Süd Frankreich oder sonst wohin und inszeniert mal ein kleines Schau-Schiessen, bei dem die „Schuldigen“ Schauspieler immer umkommen und ihre vollständigen Ausweispapiere am Tatort hinterlassen.

    Und die Welt malt „Friedenszeichen“, die in Wahrheit Todesrunen sind.

    Gefällt 1 Person

  60. Yoku sagt:

    Da auf der Weltbühne gerade Wahlen gespielt werden, und die Namen eventuell von Bedeutung sein könnten, habe ich nach der Bedeutung des Namens DONALD gesucht, und Folgendes gefunden:

    DONALD leitet sich aus zwei keltischen Wörtern ab, und zwar aus dem Wort WELT und HERRSCHER.

    TRUMP bedeutet auf englisch TRUMPF.

    Gefällt mir

  61. Gernotina sagt:

    Clinton abgeschossen von den Diensten, Klappe zu, Affe tot !

    Gefällt mir

  62. Notwendige Ergähn-Zungen zu meinem obigen Gesalbei:

    Donald Trump heißt der trompetende Weltherrscher:

    Donald, engl. Form von keltisch „Domhall“ = Weltherrscher.
    Domhall leitet sich aus den keltischen Wörtern dumno [!] (Welt) und dvalo (Herrscher/mächtig) ab.

    Das nur so, denn ob dessen Trompeten oder das Getute der anderen Pfeife ist zoowiezoo einerlei
    https://ultimativefreiheitonline.wordpress.com/portfolio/sumpfteich-revue-im-waehrenden-kriegs-theatralicum/

    Gefällt mir

  63. muktananda13 sagt:

    Im Land des Denkens sind immer Zwei.
    Im Land des Denkens passen nur Trumps und Clintons .
    Mit dir mittendrin.

    Gefällt mir

  64. muktananda13 sagt:

    Du wirst frei, wenn das „du“ beiseite fällt.
    Du wirst frei, wenn du deine eigene Freiheit siehst, sie tatsächlich erlebst.
    Du wirst frei, wenn du aufhörst, aufzuhören und beginnst, beginnlos und endlos zu sein.
    Wenn alles Glauben abfällt.
    Zementiert als Bewegung, Dualität, Vielfalt,Unterschiede , Namen und „das Muss“ .

    Gefällt mir

  65. Ich und du, Müllers Kuh.

    Gefällt mir

  66. Ich habe die Unterhaltungsserie ‚Clinton und Trumpp im Dschungelcamp‘ der Propagandapresse (PP) bisher nur am Rande verfolgt. Sie ist so wirklichkeitsnah wie die Behauptung – Persil wäscht weißer als weiß und Kernseife ist blöd. Bin um so mehr erstaunt, was da an Schlußfolgerungen gezogen werden.

    Wenn die eine gewinnt, gibt es Dresche für Putin und Europa geht im atomaren Staub unter. Wenn der andere gewinnt, gibt es einen wirtschaftlichen Untergang in Europa.

    Nicht nur von der PP, auch von den vielen Experten – also dem kleinen ATM(LdT) mit seinen Befürchtungen, daß es nur aus mangelnder Phantasie, sein eigenes Leben zu gestalten als Ablenkung Selbstdarsteller spielen will, werden diese Szenen nur mit seinem Wirken angstbesessen am Leben gehalten. Solange sich dieses Schmierentheater noch der Aufmerksamkeit erfreut, auch in den sog. alternativen Blogs wird sich nichts und nimmer etwas ändern oder sich das Befürchtete verwirklichen.

    Was du lieber Ludwig und alle anderen kleinen A dagegen tun kannst, frage ich?

    Nie was dagegen tun. Da braucht es immer einen Gegner um zu wirken. Will ich den wirklich? Ich will Freunde, die mich auf dem Weg begleiten und sonst nix.

    Nichts mehr tun – außer dem Gegner keine Aufmerksamkeit mehr gönnen, ist die Zauberformel. Machen, was aus dir selbst möglich ist. Nicht warten, bis ein Erlöser kommt. Warten auf Godot oder was? Somit ist die Diskussionsrunde, wer der bessere Macher ist, für mich geschlossen. Ich bin es, das liebevolle kleine Arschloch – Ludwig und ihr liebe Leser natürlich auch.

    Der Teufelskreis der Abhängigkeiten von z. Bp. Arbeit und Lohn ist selbstgemacht – nicht von einer nicht greifbaren Elite vorgegeben.

    Das Wort MSM möchte ich künftig vermeiden, Es gäbe keine wirkliche MSM (Main Stream Medien), wenn der bunt zusammengewürfelter Haufen von kleinen ATM(LdT) das eigene Denken nicht outgesourct hätten.
    Outgesourcte VerFührer waren gestern. Verführen – führen wir uns selbst. Im eigenen Kopp ist es drin. Einfach mal ausprobieren.

    Nochn Gutsnachtsliedle für Gestrige: Das Narrenschiff. Es hat genügend Rettungsbote an Bord. Wenn nicht, reißen wir die Planken aus dem Rumpf. Die tragen uns ans Ufer. Narrenschiff war gestern. Heute sind wir Macher – du und ich.

    Gefällt 1 Person

  67. luckyhans sagt:

    @ JFlC:
    Na so ein Zufall aber auch – Donald bedeutet Weltherrscher?
    Und was bedeutet WLADIMIR? Beherrsche die Welt… schon sind’s zu zweit…

    Gefällt mir

  68. mkarazzipuzz sagt:

    Hallo Ludwig der Träumer,
    du hast
    a) ein wundervolles Lied von einem wunderbaren Sänger hier angehängt und
    b) vergessen, dass die Mainstream-Medien das Hirn von wenigstens 80% der Menschen manipulieren.
    Ergo:
    wir haben Probleme.

    Noch ein Tipp:
    Je länger Texte werden, je weniger werden sie gelesen!
    Kurz und knackig ist allemal besser, als lang und exakt.

    In Liebe zu dieser Webseite
    Martin

    Gefällt mir

  69. Angela sagt:

    @ Ludwig, dem Träumer

    DeinText , lieber Ludwig, war in keiner Weise zu lang. Ich fand ihn ganz großartig! Danke!

    Genauso, wie wir nur im Jetzt, in der Gegenwart leben und agieren, können wir auch nur etwas in unserem EIGENEN Leben ändern. Alles andere ist wilde Spekulation und die Zukunft ist bei den meisten Menschen eine Wiederholung der Gegenwart mit einigen kleinen Abänderungen. Derselbe Wahn, dieselbe Gier, Verblendung, Hass, Wut , Ablehnung, — was soll aus einem Geist, der all das in der Gegenwart besitzt, auch anderes entstehen?

    Zitat: „…. Machen, was aus dir selbst möglich ist“….. So sehe ich es auch, – und mehr KANN man m.E. auch nicht tun.

    Oder so, wie Muktananda es sieht:
    Zitat: „…. Du wirst frei, wenn du deine eigene Freiheit siehst, sie tatsächlich erlebst…“

    Liebe Grüße von Angela

    Gefällt 1 Person

  70. thom ram sagt:

    Gandalf 05:27
    Danke für den Joe Kreissel – Gespräch – Tipp.

    Gefällt mir

  71. […] Diese US-Wahl war keine Wahl zwischen Demokraten und Republikanern. Es war eine Wahl zwischen kriminellem Establishment und freiheitlicher Demokratie. Aus Trumps Wahlkampagne wurde – wie er selbst sagt – eine „Bewegung“. Diese sehr bemerkenswerte Rede Trumps (mit dt. Untertiteln) erklärt vieles. Er spricht hier von einem „Scheideweg in der Geschichte der Zivilisation“, wo das Volk, entscheidet,  wieder die Kontrolle über die Regierung zurück zu erlangen“. Hier ein Transskript der Rede. […]

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

In diesem Themenkreis am höchsten bewertet

%d Bloggern gefällt das: