bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » Beitrag verschlagwortet mit 'unterschriftensammlung'

Schlagwort-Archive: unterschriftensammlung

Referendum II zum Covid-Gesetz / Am Samstag ist nationaler Sammeltag

.

Vorausgesetzt, äh, die am 13.06.2021 abgegebenen Ja- und Neinstimmen seien auf dem Wege von korrekter Handauszählung bis hin zum öffentlich bekanntgegebenen Resultat nicht es bitzeli durcheinandergekommen, dann hätten 60% der Abstimmenden das Gesetz angenommen, ein Gesetz, welches der Exekutive zu Recht große Macht gäbe, würden da Spitäler überquillen und Tote auf der Straße rumliegen, welches der Exekutive aber zu Unrecht große Macht verleiht in der aktuellen Realität: Spitäler sind nicht überbelegt. Die Gesamtmortalität ist nicht höher als in vergangenen Jahren. Und so weiter, von wegen Pandemie. Leser kennen den Katalog.

Das Gesetz muß weg, oder doch muß es gewaltig entschärft werden. Findet das nicht statt, werden gewisse Messieurs et Mesdames in Bundesbern nicht zögern, zwecks Eindämmung von Delta und Omega und das ganze Alphabet durch eintreten werdend weiterer Horror-Corona-Derivaten wegen ganze Berufszweige zu knebeln und damit zu ruinieren (sie tun es im Dienste des Volkes) und Kinder physisch und psychisch mittels Maskenpflicht und Kontaktverbot krank zu machen, werden alles daran setzen, daß die Schweiz wieder sauber wird, nämlich mittels der sogenannten Impfung, welche keine Impfung ist, sondern Versauung des Körpers des Geimpften, in der Sache dahingehend, daß er künftig bei Krankheitskeim eben diesen Keim fördert statt auslöscht, sprich, dass der Geschlumpfte das Zeitliche segnen wird.

Es ist sauinteressant.

Offiziell steigt nun die Sterberate der echt an Covid- Erkrankten. Und diesen Daten traue ich. Das Sauinteressante? Sie hat zu steigen begonnen und steigt im Einklang mit der Anzahl der Geschlumpften. Aber zwischen Schlumpfung und Tod des Geschlumpften besteht selbstverständlich kein Zusammenhang, kapiert?

Müßte es nicht klingeln im Hirni von Jedermann? Die, welche nun an Covid „Delta“ das Zeitliche segnen, sie sind gegen Covid geschlumpft.

Nun ja. Wer Superzeitungen wie FAZ und NZZ liest, dem ist klar: Wir haben nun Covid Delta, und weitere Covids im griechischen alfa Beet sind in der Päipläin. Alles sehr sehr gefährlich. Darum, Bürger, lasse dich schlumpfen.

Was war da? Ups, habe ich es nicht schon gesagt? Seit Geschlumpft wird, steigt die Sterberate der an Covid Erkrankten, schön parallel, im Gleichschritt.

.

Also was?

Bundesbern entweder schläft, versteht nicht, was gespielt wird, also viele Fehlbesetzungen dort. Oder Bundesbern weiß, was gespielt wird, also dort so einige Volksverräter sich tummeln. In beiden Fällen gilt: So lange es noch geht, auf Basis der Gesetzgebung das Covid-Gesetz fällen.

Also noch was?

Ja. Unterschriften sammeln. Und danach braucht es Aufklärung, was das Zeug hält.

Thom Ram, 24.06.NZ9 (Neues Zeitalter, Jahr neun)

(mehr …)

DM, Deutsche Mitte / Engagement / Jetzt

Um auf den Wahlzettel der Bundestagswahl zu kommen, braucht die Deutsche Mitte Unterschriften. Nicht viele, bloss etwa 25’000, also ein Klacks in einem Land mit 80’000’000 Einwohnern. Das ist, wie wenn es in Stuttgart 250 Unterschriften bräuchte, also ganz klar leicht erreichbar, wenn…

… wenn 25’000 hinter dem Ofen hervorkommen und vom Screen sich lösen.

Leser, studiere die Deutsche Mitte!

Hier und hier.

Wenn du kritischen Geistes bist und etwas zum Guten verändern willst, engagiere dich! Es ist unfassbar für mich, dass die Mitgliedzahl nur  langsam steigt, denn: Das Boot ist gebaut! Es ist ein sehr gutes Boot, das Beste heute. Die Partei existiert! Da vereinigen sich interessante Leute; Leute, welche sich von Parteien längst abgewendet haben sind elektrisiert, erkennen die Qualität des Bootes, bejahen den geplanten Kurs, lösen Ticket, steigen ein und machen sich nützlich!

Schau dir schon nur das führende Quintett an! Das sind keine Chorknaben. Das sind Männer, welche selbständig denken und forschen, welche in ihrem Leben schon viel bewegt haben und welche sich volldampf voraus in den Dienst der DM stellen. Gottfried Glöckner zum Beispiel? Er hat die geballte Niedertracht von Big Business am eigenen Leibe erfahren, und er hat als Einzelkämpfer Stirn geboten und…gewonnen! Das muss man sich reinziehen. Schau dir schon nur diesen einzelnen Mann an, den Gottfried Glöckner!

Es ist eine Ehre und Wonne, mit solch tüchtigen Pferden zusammen einen Wagen zu ziehen, meine ich.

.

Die Deutsche Mitte ist die einzige politisch tätige Kraft, welche die Probleme beim Namen nennt und an der Wurzel zu packen willens ist.

.

Hier nun eine kurze Info, ausgestrahlt Klagemauer TV, dem Sender des herzensstarken Kämpfers Ivo Sasek:.

 

.Guter Leser, ich wünsche dir Einsicht, Begeisterung, Tatkraft und Mut.

.

thom ram, 29.06.05, Beginn des Neuen Zeitalters mit altem Wein in neuem Schlauch mit neuem Wein in altem Schlauch.

.

.

Campact?

Zu Campact habe ich noch keine Meinung, habe bislang nur gelegentlich einen kurzen Blick draufgeworfen. Ist Campact gesteuert von Menschen, welche Eigenverantwortlichkeit und Individualität der Menschen und Souverenität staatlicher Gebilde anstreben, oder ist Campact wie AVAAZ, Greenpeace und WWF, eine Scheinfirma, welche mit gut klingenden Schlagwörtern und mit rührenden Szenen verführt?  (mehr …)

Vollgeldinitiative / Streitgespräch in Zug / 15. Juni 2015

Heute gibt dir die Bank, wenn du einen Kredit aufnimmst, zu 90 bis 98 Prozent nichts als Zahlen im Rechner, man kann sagen, sie gibt dir Luft.
Deine liebe Bank plustert sich aber auf, sie bucht die vergebene Luft als Haben – Zuwachs ein. (mehr …)

Schweiz / Vollgeldinitiative / Unterschriftensammlung in Baden AG

Angesichts der Wichtigkeit der Vollgeldinitiative sollten 100’000 Unterschriften zu sammeln null Problem sein. Dass wir nur knapp im zeitlichen Rahmen liegen, zeugt davon, dass der brave Schweizer wenig vom Bankenwesen weiss. Wuesste er, dass sich die Banken durch die Ausgabe von zu 90 bis 98% ungedeckten Krediten taeglich bereichern, dann waeren 100’000 Unterschriften innert Monatsfrist beisammen. (mehr …)

Schweiz / Vollgeldinitiave / Das Ende eines montetären Kapitalverbrechens

Gehst du zu UBS / CS und lässest dir einen Kredit von 1’000’000.- geben, so gibt dir die Bank 90 bis 98 % … Luft, nämlich ungedecktes „Geld“. 900’000 bis 980’000 sind nur Nullen im Komputer.  Die Bank ist lediglich verpflichtet, 2 bis 10 % der Summe in Form von echten Werten als Deckung nachzuweisen. (mehr …)

Schweiz / Banken in die Schranken / Vollgeldinitiative

10’000 Unterschriften schon, das ist gut. Weiter so!

thom ram, 22.08.2014

.

Banken in die Schranken!
Oder: Wie sammelt es sich für die Vollgeld-Initiative

Lieber Thomas Ramdas,

Die Unterschriftensammlung für die Vollgeld-Initiative läuft.
Wie reagieren die Menschen? Wie sind die Erfahrungen? Lesen Sie dazu weiter unten die Erlebnisse von Thomas Brändle und Thomas Mayer.
Ausserdem finden Sie in diesem Newsletter Veranstaltungseinladungen und Sammelltermine und die Highlights aus unserem Pressespiegel.

Es sind nun fast 10’000 Unterschriften bei uns eingegangen. Es braucht von uns allen zusätzliche Anstrengungen um erfolgreich zum Ziel von 100’000 Unterschriften zu kommen. (mehr …)

Vollgeldinitiative / Aktuell 58% der Befragten pro / Dank an Tagi

Was Internationales anbetrifft, tanzt der Tagi meist im Reigen der Abschreiber der 6 Weltagenturen und verbreitet Falschinfo –  so meine Sicht.

Wenn der Tagi selber was macht, dann ist es, wie in vorliegendem Fall, guter Journalismus: Schauen, was läuft, rapportieren was läuft.

Danke, Tagi!

thom ram, 04.07.2014

******
Tagesanzeiger-Umfrage:
Vollgeld ist mehrheitsfähig

Der Start der Vollgeld-Initiative vor einem Monat hatte ein gutes Omen.
Der Tagesanzeigers machte eine Online-Umfrage. Auf die Frage: „Hat die Vollgeld-Initiative Ihre Unterstützung an der Urne?“ antworteten 58% mit Ja. Dagegen waren 31%, unentschlossen 11%. Man sieht: Vollgeld ist mehrheitsfähig!
Der Tagesanzeiger war aber schon weiter wie wir. Denn zur Urne kommt die Vollgeld-Initiative erst, wenn wir 100.000 Unterschriften gesammelt haben. Das geschieht aber nicht von selbst, sondern durch viele fleissige Freundinnen und Freunde, die sammeln. Helfen auch Sie mit!

.

(mehr …)

Schweiz / Heute, 3.Juni, Start der Vollgeldinitiative!

Hier im Blog bumibahagia.com stellen wir die sagenhafte Vision eines Zusammenlebens ohne Geld vor. Ohne Geld!

Ich bin davon überzeugt, dass wir da hin kommen werden – Schritt für Schritt.

Die Vollgeldinitiative ist ein Schritt in die richtige Richtung.

Beim herrschende System fliesst das Geld von Arbeit zu Reich.

Die Vollgeldinitiative nun stellt den verbrecherischen Unfug ab, dass Banken dir heute Luft statt Geld geben, dass du gegenüber der Bank aber mit Haus und Hof für ihre Luft haftest und dass du Zinsen mit richtigem – weil durch deine Arbeitsleistung gedecktes – Geld für die Bankenluft zahlst.

Stiehlst du im Laden eine Wurst, wirst du als Dieb bezeichnet und geächtet.

Stehlen die Banken dir mehr als 9/10 deiner Habe, findest du keinen Richter, der die Verantwortlichen in Handschellen abführen lassen würde.

Die Vollgeldinitiative räumt mit diesem allgemein üblichen und dadurch stillschweigend akzeptierten Diebstahl auf.

thom ram, 03.06.2014

. (mehr …)

Schweiz. Vollgeldinitiative. Unterschriftensammlung.

Der Start steht vor der Tür‘.

Ich lade jeden Schweizer, dem das Wohlergehen der Menschen in der Schweiz ein Anliegen ist, ein, sich für die Vollgeldinitiative einzusetzen.

Es braucht Unterschriften, was denn sonst, je mehr, desto besser. Ich fordere jeden Landsmann (jajaja, die Frauen sind auch gemeint, haha) auf, sich zu engagieren. Im Namen Aller sage ich Dank dafür.

Es braucht auch Geld. Wer was entbehren kann, ohne dass der Senf auf der Cervelat fehlt, mag helfen. Ich selber helfe an andern Orten, dass es das Portmonnee biegt, aber das ist jedermanns Privatsache.

Zur Unterschriftensammlung hier.

Zur Information hier.

DANK.

thom ram, 14.05.2014

Nachgearbeitet 04.08.2015

.

.

Russia Today auf Deutsch!

Im schlechtesten Fall lesen wir in Russia Today Lügen der Gegenseite der qualitätsfreien Westpresse und können uns unsere Reime machen.

Im besten Fall lesen wir in Russia Today Berichterstattungen von Journalisten, welche selber forschen und eigenständig interpretieren.

Das Erste wäre ein zwar kleiner Gewinn, aber immerhin ein Gewinn.

Mein Eindruck allerdings ist, dass Russia Today die zweite Hoffnung erfüllt, und daher empfehle ich, die Unterschrift zu geben und die Petition breit zu streuen.

Es ist eine Unterschriftensammlung zugange, gerichtet an Wladimir Putin, an die Chefredakteurin von Russia Today

und an den Generaldirektor der Nachrichtenagentur Rossija Segodnja

mit der Bitte, Russia Today auch auf deutsch herauszugeben.

Eine gute Sache, das, meine ich.

Der Link: Dmitri Konstantinowitsch Kisseljow, Generaldirektor der Nachrichtenagentur Rossija Segodnja

.

(mehr …)

%d Bloggern gefällt das: