bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » BUMI BAHAGIA / GLÜCKLICHE ERDE / POSITIV DER ZUKUNFT ZUGEWANDT » Vollgeldinitiative / Streitgespräch in Zug / 15. Juni 2015

Vollgeldinitiative / Streitgespräch in Zug / 15. Juni 2015

Heute gibt dir die Bank, wenn du einen Kredit aufnimmst, zu 90 bis 98 Prozent nichts als Zahlen im Rechner, man kann sagen, sie gibt dir Luft.
Deine liebe Bank plustert sich aber auf, sie bucht die vergebene Luft als Haben – Zuwachs ein.
Du zahlt Zinsen, und zwar zahlst du mit richtigem Geld, denn dein Geld, das ist durch deine Arbeitsleistung gedeckt. Wenn du dann den Kredit eines Tages zurückzahlen wirst, plustert sich deine liebe Bank gleich nochmal, sie rechnet den Betrag ein zweites Mal als Haben – Plus auf.
.
Kannst du den Kredit nicht zurückzahlen und bist mit den Zinsen säumig, dann weisst du, was passiert. Die Bank grabscht sich dein Haus oder deine Fabrik.
.
Zurzeit machen Banken also mit Nichts gewaltige Vermögen. Es ist ein Schulmärchen, wonach die Banken das Geld ausleihen, welches sie als Einlagen zur Verfügung haben.

Was dieses Vorgehen volkswirtschaftlich zur Folge hat, das überlasse ich Fachleuten, an die Wand zu malen.
Für mich Normalo ist es schlicht und einfach kriminell. Und es muss aufhören, und zwar jetzt.
Die Vollgeldinitiative will diesem obszönen Treiben ein Ende setzen.
.
Unterschriften her! Auf, zu den Nachbarn, auf die Strasse!

thom ram, 07.05.2015
.

Liebe Vollgeld-Freunde

Am Montag, den 15. Juni 2015 findet in Zug eine Podiumsdiskussion zum Thema „Wer schöpft unser Geld“ mit Regierungsrat Peter Hegglin, Pascal Niquille, CEO der Zuger Kantonalbank, Daniel Meier, Geschäftsführer des Vereins MoMo (Monetäre Modernisierung) und Thomas Brändle, alt FDP-Kantonsrat und Mitglied des Vorstandes des Vereins MoMo unter der Gesprächsleitung von Katharina Serafimova, Finanzfachfrau statt.

Diese Gelegenheit wollen wir auch zum gemeinsamen Sammeln ab 14 Uhr und einem gemütlichen Treffen und Kennenlernen ab 18 Uhr im Stübli des Restaurant Bären in Zug nutzen.
Von dort gehen wir dann gemeinsam zur Podiumsdiskussion in der Reformierten Kirche an der Alpenstrasse.

Bitte meldet euch über doodle zur Teilnahme am Sammeln, dem Treff und/oder der Podiumsdiskussion an.

Wir freuen uns auf zahlreiche Teilnahme!

Mit herzlichen Vollgeld-Grüssen
Eva Theiler
Regiogruppe Zug
————————————————
Kampagnenteam Vollgeld-Initiative
Telefon +41(0) 44 586 69 94
E-mail eva.theiler@vollgeld-initiative.ch
www.vollgeld-initiative.ch

.

http://www.vollgeld-initiative.ch/

https://bumibahagia.com/category/weltgeschehen/schweiz/volksabstimmungen/vollgeldinitiative-volksabstimmungen/

 


1 Kommentar

  1. luckyhans sagt:

    Wenn die Banken bei der Kreditgewährung das Geld ihrer Kunden ausleihen würden, dann wäre das ein Vermögensdelikt – sie würden das ihnen anvertraute Eigentum des Sparers veruntreuen.
    Es kann also nicht SO sein, wie oft behauptet wird.

    Bereits daraus ergeben sich zwei ganz wesentliche Schlußfolgerungen:

    1. Das was die Bank an Zahlen im Computer hat, ist NICHT das Geld-Vermögen der Sparer – es ist Giral-Geld, und das ist KEIN „richtiges“ Geld.
    Also: bei der Bank liegt – selbst wenn die Kunden es dort bar eingezahlt haben – nicht deren Geld, sondern die Bankkunden haben lediglich eine FORDERUNG an die Bank. Der diese nachkommen KANN – oder auch nicht, wenn sie nämlich pleite geht.
    Die Bankkunden sind somit am RISIKO dieser privaten Einrichtung „Bank“ beteiligt – neuerdings werden sie auch noch dafür bezahlen müssen (per sog. „Negativzins“ – besser wäre „Raub-Abgabe“).

    2. Was „verleiht“ also die Bank bei der Kreditgewährung, wenn es weder das Vermögen der Sparer noch „richtiges“ Geld ist?
    Genau dasselbe was auch der Sparer hat: eine FORDERUNG – in nicht gültigem, frisch „aus der Luft“ per Bilanzverlängerung „geschöpftem“ Giralgeld.
    Die sie sich allerdings fürstlich mit den sog. „Sicherheiten“ absichern läßt – einer „Gegenleistung“ für NICHTS.

    Sind wir eigentlich alle geistesgestört, daß wir sowas immernoch mitmachen?

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: