bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Roter Oktober 10 (2022)

Roter Oktober 10 (2022)

Bislang standen russische Truppen auf ukrainischem Gebiet, waren damit Invasoren.

Seit der Angliederung von Donezk, Lugansk sowie den Oblasten Saporoschje und Cherson an die Russische Föderation stehen ukrainische Truppen auf russischem Gebiet, ist die Ukraine der Invasor.

Da braucht es keine Kriegserklärung mehr. Die Ukraine und Russland sind im Krieg, und damit sämtliche „Staaten“, welche der Ukraine Kriegsmaterial schicken ebenso, da braucht es keinen Klabauterbach, der erkannt zu haben scheint, man sei nun mit Putin im Krieg.

Der Bär hat das Ultimatum gestellt. Gemäß meiner aktuellen Info hieß es so: Ukrainische Truppen haben russisches Gebiet bis zum 03.10.22 zu verlassen.

Den folgenden Satz kann ich nicht unterschreiben, denn ich habe keinen genügend klaren Beleg dafür, daß der Bär das Folgende so gesagt hat. Es wird im Netz so kolportiert. Und weil mir generell scheint, der Bär schlage nun mit zunehmender Geschwindigkeit und Wucht zu, halte ich ihn für authentisch.

„Wird die Anweisung nicht befolgt, dann schicken wir 1000 Panzer, eine Million Soldaten, zerstören Infrastrukturen, zerstören mithin Wasserversorgung, Stromversorgung, Verwaltungszentren.“

Die von Angelsachsen geleiteten ukrainischen/angelsächsischen Truppen, beliefert mit Waffen von allerlei Herren Ländern, diese Truppen heute befinden sich im offenen Krieg gegen Russland.

Ob das bis in die Hirni von Leut an der umgeleiteten Spree, in Bundesbern, im belämmerten Wien steigt?

Es ist egal, ob ja oder nein. 90% der Leut dort folgen unbeirrt den Vorgaben der Reste der DS-Verbrecherelite.

.

Zum Beispiel wurden die Northstreams sabotiert.

Upsa. Da ist was, bitte kurz innehalten tue.

Angeblich seien vier Sprengungen erfolgt.

Sprengungen werden von Seismologen registriert. Es war da der Erdbeben eines, nicht zwei, nicht vier. Eines nur. Verschiedene Zeitangaben, damit vermeintlich mehr als ein Beben, die resultierten aus den verschiedenen Distanzen der Meßstellen. Ein Beben war es. Reinziehen, bitte.

NS1 und NS2 laufen in der Ostsee eng parallel, mit einer Ausnahme, über etwa 50km, so ich richtig erinnere, laufen sie getrennt.

Nun. Hätte der Saboteur beide Leitungen sabotieren wollen, warum dann legte er die Bombe(n) nicht dort, wo eine Einzige genügt hätte, nämlich in internationalem Gewässer, da die Stränge parallel laufen tun?

Seltsam, oder etwa nicht? Wieder einmal Wirrspiel. Tatsache: Es war EIN Beben. Zwei seismologische Anstalten vermeldeten dieses Beben, doch zu jeweils leicht verschobenem Zeitpunkt, da vom Epizentrum verschieden weit entfernt.

Schlußfolgerung: NS1 wurde sabotiert. NS2 ist intakt, wird lediglich als sabotiert vermeldet, damit die lästigen Demos endlich aufhören, denn was soll man für Öffnung von NS2 demonstrieren, wenn sie tot ist, die Leitung, hehe.

NS2 also dürfte für die Zukunft zur Verfügung stehen. Finde ich gut, diese Idee.

.

Black Rock ist erledigt, damit, so meint mein Bauernverstand, mehr kurz- als mittelfristig alle die, welche ihre Kohle dort zur Verwaltung übergeben haben, insgesamt, äh munkelt man, geht es immerhin um Verlust von 24 Billionen. Europäische Billionen, nicht angelsächsische „Billions“. Das ist noch nicht die ganze Welt, haha, doch mehr als ein Mäusepiß alleweil, wahrlich. Und wer, welche Firmen haben dort investiert, hä? Gockel verrät es schnell.

.

Die königliche Bank of England macht dicht. Na sowas. Da werden einige Fürsten von Rolls auf Roller umstellen.

.

Der Vati Kahn hat alle rausgeworfenen Gelder zurückgeholt. Nicht alle konnten zurückgeben, eben zum Beispiel die engellische Bank konnte es nicht, darum heute das, was sie eh schon war: Pleite. Pleite so, wie alle, restlos alle Banken waren und sind. Verwalten Geldblasen, welche durch keine wahren Werte gedeckt sind. Gaben 98% Scheinguthaben raus. Die Banken. 2% des Ausgegebenen gedeckt. War geiles Spielchen, ich kann die Nadelfilze verstehen, doch geht es halt jetzt zu Ende, so wie jedes Spielchen.

.

Bolsonaro, von 90% der Bevölkerung geschätzt und geliebt, hat weniger denn 50% der Stimmen bekommen. Zweiter Wahlgang damit erfolgt, soviel ich mitbekommen habe. Ich gratuliere dem DS, dortens noch konnte er Dominion laufen lassen. Hoffe, die WH stellen Dominion in der Zeit bis zu Wahlgang II auf „zuverläßig korrekte Auszählung“.

.

Dominion?

Welch System wändet die Schweiz an? Richtig. Dominion.

Massentierhaltung in der Schweiz ist immer noch erlaubt, so bestimmt von Dominion, mit klarem Mehr, 70:30. Jaja, die saubere Schweiz. Auch dort noch ein Erfölglein des DS.

.

Noch und noch höre ich Gemunkel, wonach die KPCh entmachtet oder sowas wie kooperationsbereit sei. Mon Dieu, dies ist ein Kapitel groß und schwer, die KPCh war international überall, hatte unterwandert letzte Winkel.

Genaues hört man nie. Den kosmischen Zeichen der Zeit folgend wird auch die KPCh darniederliegen. Die Zähesten halt immer zuletzt, und dortens, in China, da hatten die Seelenlosen gewaltige Erfolge erzielt. Eingeschüchterte Bevölkerung, große Teile davon in Sklavenhaltung hinunterdressiert. Das muß ändern, und ändern tut es.

.

Zurück.

Angelsachsen-Kiew wird die Truppen nicht zurückziehen. In zwei Stunden läuft das Ultimatum ab.

Der Bär hatte sich während 20 Jahren zurückgehalten, ließ sich auf den Scheitel seichen noch und noch.

Der Bär hat sich während der letzten zwei Jahre noch zurückgehalten, ließ sich auf den Scheitel scheißen noch und noch.

Damit hat es sich.

Wenn der Bär nun sagt: „Ihr seid weg, am 03.10. seid ihr weg…oder ich schlage voll zu“, dann schlägt er voll zu, wenn der Aufforderung nicht Folge geleistet worden ist.

Dem gewöhnlichen Ukrainer wird wenig Angenehmes zuteil werden.

Die NATO Staaten haben keinen Bündnisfall, wussten genau, warum sie das Furunkel Ukraine nicht in den Bund aufnehmen wollten.

Lasst und Bohnen stecken.

Love.

Thom Ram, 03.10.10

.


21 Kommentare

  1. petravonhaldem sagt:

    Irgendwie werde ich das Gefühl nicht los,
    dass diese Nordstream 1 und 2 Sau, die urplötzlich durchs Dorf gejagt wird,
    ein Riesen Ablenkungsmanöver ist.

    Da scheint mir gar nichts kaputt gemacht worden zu sein, sondern da ist was ganz anderes geschehen,
    was noch viel weniger bekannt werden soll.
    Immerhin wurden vor Jaaahren genau an dieser Stelle vor Born(!)holm Unterwassergebilde gesichtet und abgelichtet (und sicherlich auch genauer untersucht) und diese Gebilde sahen sehr nach Bauwerkteilen aus……

    Sprudelndes Oberflächenmeereswasser kann sehr gut mit anderen Gasbehältern gefaked werden…..

    Die „Androhungen“ aus den Wertewesten, die pipelines zu sabotieren,
    könnten manche 5-D-Schach-player auf Ideen gebracht haben………

    Immerhin sind sich gerade nicht mehr alle einig, wer das Böse nun getan haben könnte…..

    Eventuell gibts da noch einen Überraschungsplayer.

    Wir werden es sehen.

    Noch glaubt ja der Zeitungsleser/TV-kukker, dass die Teppichhändler die Türmchen durchflogen hätten.
    BB-Leser selbstredend sind da wacher….. 🙂

    Gefällt mir

  2. Gernotina sagt:

    Bystron rockt Prag:

    Gefällt 1 Person

  3. Gernotina sagt:

    Ein neuer Lindwurm ist unterwegs über Griechenland und Balkan und es sollen wohl nach Planung mehrere werden, jeweils Zehntausende – Richtung „Mitteleuropa“ – alles offensichtlich punktgenau orchestriert mit einem Zielort ohne Geld, Industriestrukturen, Energie und Nahrung – so gedacht:
    https://t.me/Demokratisches/1101

    Wellington abgewandelt: Ich wollte es wäre Nacht oder die Russen kämen! Endliiich!!!

    Gefällt mir

  4. Gernotina sagt:

    Sehr lehrreiches Zitat von Bärbel Bohley

    „Alle diese Untersuchungen, die gründliche Erforschung der Stasi-Strukturen,
    der Methoden, mit denen sie gearbeitet haben und immer noch arbeiten, all das
    wird in die falschen Hände geraten. Man wird diese Strukturen genauestens
    untersuchen
    – um sie dann zu übernehmen. Man wird sie
    ein wenig adaptieren,
    damit sie zu einer freien westlichen Gesellschaft passen. Man wird die Störer
    auch nicht unbedingt verhaften. Es gibt feinere Möglichkeiten, jemanden
    unschädlich zu machen. Aber die geheimen Verbote,
    das Beobachten,
    der Argwohn
    die Angst,
    das Isolieren und Ausgrenzen,
    das Brandmarken und Mundtotmachen
    derer.
    die sich nicht anpassen
    das wird wiederkommen.
    glaubt mir.
    Man wird
    Einrichtungen schaffen,
    die viel effektiver arbeiten.
    9
    viel feiner als die
    Stasi. Auch das ständige Lügen wird wiederkommen, die Desinformation, der
    Nebel.
    in dem alles seine Kontur verliert.“
    Die große DDR-Bürgerrechtlerin Bärbel Bohley 1990, Quelle: tinyurl.com/Bohley

    Gefällt mir

  5. petravonhaldem sagt:

    Schaut Euch mal auf wikilügia die grandiose Biografie von Bystron an. Da kann unsereins nur staunen……
    Auch so ein komischer Deutscher, der weiß worum es geht.
    Danke für das volksaufmunternde Video, liebe Gernotina.
    Ohne Deine Beiträge wäre meine Welt etwas armseeliger 🙂

    Gefällt mir

  6. So eine Gasblase kann ich in der Badewanne erzeugen und filmen.

    Gefällt 2 Personen

  7. petravonhaldem sagt:

    Wer Lust hat, den wunderbaren „Weitsichtigen“ auf wordpress zu lesen, bitte sehr:

    https://farsight3.wordpress.com/2022/10/03/nord-stream-deutschlands-9-11/

    Gefällt mir

  8. Bevor der Privatjet zu Septemberbeginn in die Ostsee stürzte, brach schlagartig jeglicher Kontakt zu dem Flugzeug ab. Zwei Eurofighter der deutschen Bundeswehr stiegen daraufhin auf, um sich ein Bild vom ungewöhnlichen Flugverhalten zu machen. Später lösten dänische Kampfjetpiloten diese ab. Laut Berichten sahen die Dänen dann, wie das Flugzeug ins Meer stürzte. Die Leichen der Insassen wurden trotz der nur rund 60 Meter tiefen Absturzstelle bis heute nicht gefunden und auch über die Ursachen des Absturzes gibt es derzeit nur die Vermutung, dass der Pilot und alle Insassen aufgrund eines Druckabfalls bewusstlos geworden sein sollen.
    👉 Folgen Sie AUF1 auf Telegram: t.me/auf1tv

    Gefällt 1 Person

  9. petravonhaldem sagt:

    na, vielleicht sind sie ja ins unterseeische Zeugenschutzprogramm nach Zwischenerde gebracht worden…….also die Griesemanns

    Gefällt mir

  10. petravonhaldem sagt:

    Gernotina…hahaha unübertroffen Deine Recherchen 🙂

    Gefällt mir

  11. Gernotina sagt:

    Petra, ich hab da einen „Ossiexperten“aus Brandenburg, der das alles nur zu gut kennt (am eigenen Leibe erlebt hat) und mir einige unbekannte Welten zeigen kann. Auch als militärischer Experte und Realist ist er sehr brauchbar. Englischsprachige Recherchen übernehme ich und sage nie: bitte weitergehen, hier gibt es nichts zu sehn (gestrige Vorurteile), das Gegenteil ist der Fall und erfüllt mich mit großer Vorfreude!

    Hier werden die Wiesn gerockt, gefällt mir – Zeichen überall!!!

    https://t.me/satellit_de/16474

    Gefällt 1 Person

  12. Gernotina sagt:

    Vergessen:

    Russisches Lied rockt Wiesn

    Im Netz geistert derzeit ein Video aus einem Bierzelt in München, wo die Wiesn-Besucher zu den Klängen des russischen Volkslieds „Kalinka“ !!!!!!! tanzen und singen.
    Wem wohl dieses Zelt gehört?

    Gefällt mir

  13. Gernotina sagt:

    Ich hoff mal, dass die Griesemanns noch da sind (Zwischenerde gelagert) und danach mit den anderen, die sich freuen, Polka tanzen können oder besser „Berözka“ – bitte bald!

    Gefällt mir

  14. Gernotina sagt:

    Serge Menga freut sich auch 🙂

    Gefällt mir

  15. Reiner Ernst sagt:

    petravonhaldem – 03/10/2022 um 20:41

    Ein Verdacht, der langsam aber stetig in mir stärker wird! Diese EINE Whirpool-Simulation kommt mir langsam suspekt vor.
    Die Aktionen von Uncle Sam im September waren m.E. doch etwas zu offensichtlich. („Falsche Fährte legen“?)

    Gefällt mir

  16. Vollidiot sagt:

    Hunderte Kilo Sprengstoff…………
    Nur eine Stelle, konzentriert, mit Blasenerguß……………….
    Amis und Briten sind grundsätzlich zu allen Sauereien gut, brauchen aber oft die Hilfe von Mitspielern (Polen, Franzen, Russen, Italern)………..
    Wer ist also hier Statist?
    Druckabfall messen können nur BRDzis und Russen.
    Wenn also Fäik, dann haben wir es, wie so oft, mit einer groß angelegten Sauerei zu tun.
    Und wie so oft mit Berliner Maulwürfen und Falschspielern.

    Gefällt mir

  17. petravonhaldem sagt:

    eben aus dem Netz gefischt:
    eine Mitteilung von Herrn Medwedew:

    „Dmitrii Medwedew bei Telegram

    Heute hatte ich ein Gespräch mit dem Präsidenten von Nicaragua Daniel Ortega.

    In dem Gespräch ging es um die politische Interaktion zwischen unseren Ländern und die Zusammenarbeit zwischen den Parteien.

    Aber hier ist, was mir in den Sinn kam.
    Vor fast 39 Jahren, am 11. Oktober 1983, überfielen die USA ein Öllager im nicaraguanischen Hafen Corinto, wo sie fünf Öltanks in die Luft jagten, in denen sich ein Großteil der Ölreserven des Landes befand.
    Drei Tage später, am 14. Oktober, wurde eine Unterwasserpipeline im Hafen von Puerto Sandino gesprengt.
    Und zwischen Januar und März 1984 wurden die Gewässer von drei nicaraguanischen Häfen, Corinto, El Bluff und Puerto Sandino, von den US-Streitkräften vermint.

    Klingelt da was?

    Original (https://t.me/medvedev_telegram/185) übersetzt von @stimme_aus_russland

    Gefällt mir

  18. Ost-West-Divan sagt:

    Jedenfalls Diana und Elvis leben und betreiben ein Höhensonnen-Studio, was die braune gealterte Haut von Diana erklärt.

    Gefällt mir

  19. farsight3 sagt:

    Ich hatte bei all der Flut an Infos ein Detail völlig übersehen: wenn das Teil traditionell gesprengt worden wäre, sollte sich das Gas doch entzünden, oder? Da hat sich jemand große Mühe gemacht, kein Feuer zu erzeugen. Doch – wo kein Feuer ist, findet sich vielleicht mehr „Rauch“…

    FS3

    Gefällt 2 Personen

  20. Reiner Ernst sagt:

    farsight3 – 05/10/2022 um 05:59

    Wie sich das Gas in 100 Meter Tiefe – umgeben von „jeder Menge“ Salzwasser und hohem Druck verhält, kann ich nicht beurteilen. Meines Erachtens fehlt da aber der Sauerstoff für die Verbrennung …

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: