bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » bb-Freunde! / Etwas Wundervolles ist geschehen!

bb-Freunde! / Etwas Wundervolles ist geschehen!

Neun von Euch, zusammen mit mir waren wir denn 10, wir wollten und durften Gutes tun. In der „Traumwelt“, für die operierte Ira im Spital.

Da leise beginnen sich Grenzen zwischen Seinsebenen aufzulösen. So schön ist die Geschichte!

Man sollte die Vorgeschichte kennen, doch solltest du in Eile und von Neugierde getrieben sein, dann bitte scrolle einfach hinunter, ja?

Die Vorgeschichte.

Ira, viele bb-ler kennen sie, die Mama von Thommy, Nabil, Ratuli und Aby, sie wurde der letzten Wochen schwach und schwächer, konnte kaum mehr essen, und die Notdurft zu verrichten war mit zunehmenden Schmerzen verbunden, der letzten Tage höllisch schmerzhaft.

Vergangenen Freitag dann, mittags um 13Uhr, da wurde sie überfallen von Todesschmerz im Unterleib, und zwar von null auf hundert, in einem einzigen Augenblick. Unglaublich tapfer hielt sie durch. Gegen fünf musste sie sich übergeben. Was herauskam, war Blut. Das war ihr Signal. Gepeinigt von rasendem Schmerz ließ sie sich hospitalisieren. Eine Stunde Autofahrt durch Denpasar, zu einem Spital für arm Leut, wo sie einen Chirurgen von früherer OP her kannte. Dieser Mann realisierte sofort, was die Stunde geschlagen hatte, er ließ sechs auch auf dringende Behandlung wartende Patienten warten, zog Ira, Nummer 7 in der Reihe, vor. Notfall, Behandlung dringlichst. Lebensgefahr. Geschätzte Restlebenszeit zwei Stunden. Iras Körper war bereits in einem Zustande, daß man die notwändige Infusion kaum setzen konnte.

Zwei Operationen waren es.

Ira hatte lebensgefährlich fortgeschrittene Appendixentzündung (Volksmund nennt die an sich kleine OP „Blinddarm OP“), und Iras Gebärmutter-Region (Iras Gebärmutter war vor einem Jahr entfernt worden) war entzündet und durchdrungen von abgestorbenem Gewebe. Der Chirurg hatte dort nichts wegzuschneiden. Er öffnete und reinigte.

Danach, Samstag und Sonntag, ging es ihr sehr sehr schlecht. Schmerzen all überall, komplett geschwächt. Ich sah sie per Vid Call, wahrlich Sorgen stiegen in mir hoch. In diesem desolaten Zustande ging sie in die Nacht von gestern auf heute, und nun kommt es,

Das Wundervolle 🙂

Ira schlief irgendwann doch ein, und sie hatte dann einen Traum, einen der luziden Art, also alles in Farbe und so real erlebt, als wie wir Realität in hellster Klarheit zu erleben imstande sind.

Neun bbler kamen zu ihr, ich sei mit dabei gewesen. Sie stellten sich vor als bb-Freunde, als Freunde von Thom Ram, und sie hätten gute Botschaften.

Vielleicht erinnert sich einer von Euch Neunen? Ich erinnere mich nicht. Mein Tagesbewusstsein ist noch weitgehend getrennt von Erinnerungen meines Wirkens während meines Menschenschlafes.

Ihr, zusammen mit mir, Ihr teiltet ihr mit, daß alles in Ordnung sei, daß sie vollständig gesunde, daß wir die Befugnis haben, ihr heilende Energien aus dem Kosmos zuzuleiten, daß sie ein guter Mensch sei, daß alles sich zum Guten für sie füge.

Unsere Erscheinung war – ich war vor einer Stunde bei ihr, und sie erzählte mir – für Ira als wie Klarheit, Wahrheit, Freude, lebensbejahende Energie.

Die Geschichte ist damit nicht zu Ende!

Ira erwachte aus ihrem Traum und Menschenschlaf um etwa 3 Uhr dieses Morgens. Nebenbei, ich auch erwachte morgens um Dreie, nach zwei Stunden tiefen Schlafes.

Ira fand sich zurecht. Ich liege im Spittel. Aha, oh ja. Und was? Vor dem Einschlafen, gestern und vorgestern, ich war schwach und hatte Schmerzen ohne Ende, von der OP, von weiß nicht was, es war mir elendiglich.

Und was???

Ich bin schmerzfrei. Ich bin schmerzfrei! All der Schmerz ist weg! Und….ich fühle mich gut, ich fühle mich gekräftigt! Dankbarkeit und Erleichterung nahmen Einzug, und danach schlief sie wieder ein, um denne heute morgen, aufgewacht, festzustellen:

Ich bin immer noch schmerzfrei. Ich fühle mich – trotz im Außen nach wie vor sehr schwieriger Umstände – wohlgemut und im Vertrauen, daß alles gut ist, daß anstehende Probleme gelöst werden können. Sie fühlt sich im Grundzuge behütet und selbstbewusst sicher.

Ihr Chirurg, der ist ein guter Mann. Was sagte er Ira zum Abschied? Er sagte: Nicht zuviel rumliegen und rumsitzen. Sorgfältig sachte und bewusst bewegen Sie sich. Er sagte: Dies waren die letzten OPs in Ihrem Leben. Sagte der Chirurg, der mittels OPs sein Geld verdient.

Ach ja, nicht nur am Rande:

Dort im Spittel, da müßen ALLE Patienten erst mal sich die Zirbeldrüse anbohren lassen. Ira nicht. Der Chirurg verbat es, sagte sowas wie „Nix da Nasenbohren, da steht Lebenswichtiges an.“

Ira

Die Spitalrechnung. Bitte um Nachsicht, daß sie liegt statt steht.

33Millionen Rupiah. Zuzüglich Transportkosten. Etwas um die 2300€.

.

Es werden noch Kosten kommen: Nach-Untersuch. Transporte. Voraussichtlich 200Taler. Ira’s Barschaft: 25000IDR, das sind 1,7 Euro.

Ich habe der Familie Couscous, Bio Möhren und Moringablätter gebracht. Zudem Spirulina, „zufällig“ fiel mein Blick vorgestern in einem großen Kaufhaus auf die Ecke, da Spirulina in Pulverform angeboten wird 🙂

Freunde, Gottes Segen mit Euch und mit allen herzgesteuert denken- und handelnden Menschen.

Ram, 15.08.10

.

.


7 Kommentare

  1. Thom Ram sagt:

    H.K. hat, mit herzrührendem Kommentar, über Paypal ca.50USD überwiesen. Danke, gute Seele Hannellore, danke.

    Gefällt mir

  2. Thom Ram sagt:

    Gestern sind fünf Spenden eingegangen, unter „Und noch ein Hilferuf III“ habe ich sie aufgelistet, doch möchte ich im Namen der Empfänger auch hier herzlichen Dank sagen.
    Es sind Euro, nämlich
    10 von PP+AP
    30 von E.M.
    400 von Br.J.
    400 vom Förderverein DR
    sowie 700 von B.A.R.
    DANKE 🙂

    Gefällt mir

  3. Thom Ram sagt:

    Etwas seltsam kommt es mir vor.

    Was neun bb-Freunde erbracht haben, die herzlich große Dankbarkeit Ira’s, die Erleichterung, die Freude, das entlockt niemandem ein gut schön Wort?

    Vielleicht irritiert es, daß ich schon wieder von Spenden gesprochen habe? Ich muß es tun, es ist selbstverständliche Pflicht von Offenheit, daß ich so getreu wie möglich bekannt gebe unsere Spenden“buchhaltung“.

    Ich, für mich, in meinem Mikrokosmos, ich bin glücklich, und bin tief beeindruckt von dem Netz:
    Ihr seid mit Ira verbunden. Ihr habt Hilfe geleistet. Ira durfte Euch sehen. Im Traume noch, da weinte sie vor Rührung und Dankbarkeit. Also sowas haut mich immer noch um, und zwar darum: Daß dies und milliardenfach Größeres möglich ist und auch geschieht, das weiß ich ja wohl, doch wenn es vor der eigenen Haustüre passiert, dann….tja, das ist wie Apfel anschauen oder Apfel essen dürfen.

    Gefällt mir

  4. Gernotina sagt:

    Ja, es ist wundervoll, dass Ira weiterleben darf! Ich hoffe, dass sie neben materieller auch andere Unterstützung bekommen hat (energetischer/geistiger Art).
    Ihr Traum ist äußerst bedeutungsvoll und eine direkte klare Botschaft an sie persönlich – ich kenne dies von anderen Menschen in einer solchen Situation zwischen Leben und Tod.
    Manchmal hilft auch nur die „schneidende Zunft“ der Medizin, auch bei der Diagnose – wenn alle Ferndiagnosen von wohlmeinenden Laien vergebens sind. Nirgendwo nützt das einseitige Verteufeln, auch nicht bei der S.Medizin. Man muss in allen Bereichen genau differenzieren, sonst macht man sich des Vorurteils gegenüber Mitmenschen schuldig.

    Bitte übermittle Genesungswünschen an Ira von den BB-lern, die sich freuen, wenn sie wieder gesund wird!
    Dank für den Paypal-Account!
    Lieben Gruß, V.

    Gefällt 1 Person

  5. helmutwalch sagt:

    Gernotina
    Ja gefällt mir!

    Gefällt mir

  6. bettina märz sagt:

    Alles Gute und viel Gesundheit für Ira. Und das es dabei bleibt, wünsche ich vom ganzen Herzen.

    Und vergeßt trotz allem nicht. Vorsorge. Vorsorge für Euch allein und für alle Anderen.

    Nehmt CDL mindestens zwei- bis dreimal in der Woche ein, zur Vorbeugung. Schwächer dosiert. Und Aprikosenkerne, Vitamin B 17, nur ein paar am Tag gekaut, mehrmals die Woche. Vit 17 sind bittere Aprikosenkerne, Laetril;

    Es gibt soviel, das vorbeugt.

    Und nicht vergessen. Die meisten Krankheiten sind seelischer Natur.

    Und da müssen wir umdenken. Was macht uns krank, depressiv, kaputt, im Mangel sein, im Mangel denkend? Angst usw. usf.
    das sind die wahren Krankheiten.

    Rauskommen aus diesem Teufelskreis. Eigenverantwortung für mich, für meine Gesundheit, für meine Familie, übernehmen.

    Nicht mehr und nicht weniger. Wir können nur für uns und unsere Lieben vorsorgen, bis zu einem gewissen Teil des Lebens.

    Hilf dir selbst, dann hilft dir Gott.

    Vertraue auf Dich und Deine Gesundheit.

    Nicht nur der S-Medizin. (Schul-Medizin)

    Nichts gegen die S-Medizin. Wenn du als halbe Pizza nach einem Verkehrsunfall zusammengeflickt wirst zu einem ganzen Menschen, das ist der Wahnsinn. Dafür macht die S-Medizin Sinn. Und nur dafür. Äußerlich wieder zusammenflicken, zu einem Menschen. Auch das ist grandios. Keinem Chirurgen spreche ich diese Gabe ab. Im Gegenteil.

    Die Seele aber:

    Alles andere spielt sich im Inneren ab.

    Alles andere ist in Gottes Hand.

    Gefällt mir

  7. Thom Ram sagt:

    Ursula, meine in diesem Leben Bestfreundin überhaupt, die führte im stillen Kämmerlein vor Tagen eine Meditation durch. Thema: Hilfe und Heilung für Ira. Dabei kam ihr ein Bild. Sie sah gute Helfer, welche Ira umringten, Ira krank im Bette liegend. Sie sah, erfühlte die Potenz, welche diesen Helfern gegeben war.
    Also Ursula hatte Vision dessen, was Ira – auf unserer Zeitschiene betrachtet – danach im Traum luzid-real erlebte, und was sie hier in 3D als auch real erlebt: Sie hat leichten Schmerz noch, unten, doch ich sehe in ihrem Gesicht und ich höre ihren Tonfall: Sie lebt in Zuversicht.
    Nochma.
    Ira träumte luzid. Das, was Ira träumte, das hatte Ursula zuvor schon inwändig gesichtet.
    Sind wir nun Eins oder nicht? Wir sind wohl Individuen, ja, ja, doch und sind wir auch Eins.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: