bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Der Goldene Würfel

Der Goldene Würfel

erschien am 02.02.22 im Central Parc. Heißt: Wir sind durch.

Gernotina Ein interessanter Beitrag von Veikko Stölzer und Charles Fleischhauer

Auf der Ebene von Symbolik und Nachrichten hat Veikko eine Menge Details zusammengetragen, die ein Muster ergeben und Zusammenhänge sichtbar werden lassen. Seine Kunst ist die Verknüpfung solcher Fundstücke:

Faszinierend, von A bis Z. Thom Ram, 13.04.10

.


34 Kommentare

  1. barbar-a sagt:

    Sehr interessant!

    Scheint ein wichtiges Datum zu sein: 01.01.2020

    Ende Versaille-Vertrag
    Beginn Defender 2020
    Beginn C-Geschichte

    Und: Ich bin sowieso schon lange der Meinung, daß die Queen längst tot ist.
    Eine russische Zeitung meldete den Tod schon vor ca. zwei Monaten (Quelle finde ich leider nicht mehr). Eine brasilianische Zeitung jetzt schon wieder.
    https://www.spiegel.de/panorama/elizabeth-ii-brasilien-zeitung-erklaert-queen-fuer-tot-a-7210c792-fb9c-4fee-95c0-68558d5b61a6

    Ihre Termine werden doch ständig abgesagt. Vielleicht ändert sich jetzt so manches, WEIL sie tot ist.

    Gefällt mir

  2. Gernotina sagt:

    Dr. Bhakdi ist ein sehr mutiger Mann, er spricht aus, was er erkannt hat:

    Der Rubel rollt, der Dollar brennt, und die Globalisten fahren zur Hölle

    Pof. Bhakdi: „Es kann keine Begnadigung geben. Wir haben es mit Verbrechen gegen die Menschlichkeit zu tun. Und nichts kann die Täter schützen! Kein Politiker kann entkommen.“

    http://www.concept-veritas.com/nj/sz/2022/04_Apr/11.04.2022.htm?utm_source=BenchmarkEmail&utm_campaign=SZ-13.04.2022&utm_medium=email

    Auszug:

    Das internationale Sprachrohr der chinesischen Regierung, die Global Times, enthüllte, dass die USA ihre Öl-Importe aus Russland um 43 Prozent erhöhten, während sie uns jeglichen Energie-Import aus Russland verbieten wollen.

    Das internationale Sprachrohr der chinesischen Regierung, die Global Times, titelte am 4. April 2022: „Die USA erhöhen ihre Ölimporte aus Russland und verfolgen in der Ukraine-Krise eigene Interessen auf Kosten der europäischen Verbündeten.“ Und dann enthüllt die Global Times: „Die USA haben ihre Rohöllieferungen aus Russland um 43 Prozent, um hunderttausend Barrel pro Tag erhöht. Darüber hinaus erlaubte Washington seinen Unternehmen, Dünger aus Russland zu importieren, da es diese als wichtige Güter anerkannte. Die USA werben um Verbündete, um Russland zu sanktionieren, während sie selbst aus der Not heraus russische Energie zu einem günstigeren Preis kaufen und diese Energie zu einem höheren Preis an Europa verkaufen. Am Ende wird Europa zum Opfer – europäischer Reichtum fließt in die USA und trägt dazu bei, den Vorteil des Dollars gegenüber dem Euro zu festigen.“

    Die Globalisten, die Joe Biden an der Leine führen, müssen den Euro zerstören, weil der Dollar durch den Rohstoff-Rubel gerade am Zusammenbrechen ist. Und um den Euro zu zerstören, müssen sie die BRD in eine wirtschaftliche Steinzeit stürzen. Sie brauchen den totalen Zusammenbruch der BRD durch totalen Energie-Stopp. Deshalb treiben sie ihre bezahlten Medien-Verbrecher zum Krieg gegen die Regierung.
    *******

    Etwas stimmt nicht. Es ist bei warmen Temperaturen ein weißer Himmel wie vor 10 Jahren. Sie betäuben uns von oben, erzeugt Benommenheit.
    Es ist eine riesige Sauerei, die hier läuft, und es ist etwas im Rohr.
    Die Vögel sind ziemlich still (arbeiten ja an Nestern und Brut) und torkeln irgendwie in der Luft herum, habe ich beobachtet.
    Es ist einfach nur abartig !!!!!!!

    Gefällt 2 Personen

  3. Gernotina 13/04/2022 UM 20:02

    Unterlasse doch einfach die Propaganda gegen China!

    Allen würde damit Geholfen Sein!

    Gefällt mir

  4. Gernotina sagt:

    Jauhuchanam

    Du verstehst einfach nicht, dafür kann ich nichts. Außerdem hast Du grundsätzlich niemanden hier den Mund zu verbieten!

    Gefällt 3 Personen

  5. latexdoctor sagt:

    Wenn ich sehe das in der Welt geschieht, da kann ich kein Ende sehen, es sei denn man zählt UNSER Ende dazu 😦
    WO hat sich auf der Welt etwas zum besseren gewendet, überall wird es schlimmer statt besser ist das ein Sieg ?

    Die Krönung ist ja derzeit China, die Videos aus Schanghai … grausig, doch das können eir ja in absehbarer Zeit nachvollziehen

    Gefällt mir

  6. Gast sagt:

    Die ganz große Mehrheit der Bevölkerung in Asien steht zu ihren Regierungen, liebt ihre Regierungen und bedankt sich für jede Ohrfeige, die sie bekommt. Bei uns in Deutschland ist es doch genauso. Selbst die große Mehrheit der Jugend, sofern sie überhaupt an etwas anderem als an Computerspielen interessiert ist, hängt an den Lippen von Bärbock und Habeck und ist sofort bereit, für das Klima oder für die Ukraine zu hungern und zu frieren…. sofern man ihr das Smartphone nicht auch noch wegnimmt… Das ist unsere Zukunft!

    Gefällt 3 Personen

  7. Ost-West-Divan sagt:

    Ein anderer Blick auf die Ereignisse in Shanghai , gelesen beim National Journal :

    Im Krieg gegen die Globalisten sprengt China gerade die wirtschaftlichen Brücken zur BRD. 7000 Vertreter deutscher Firmen sind allein in Shanghai festgesetzt worden (Corona-Lockdown). Von den 160.000 Ausländern noch vor einem Jahr sind derzeit nur mehr die Hälfte davon in Shanghai übriggeblieben. Sie jammern, dass sie von ihren Kindern getrennt werden und in die Höllenbehältnisse der sogenannten Isolationseinrichtungen gesteckt werden. Schauderhafte hygienische Zustände und Krankheiten toben dort.

    „Die bis zu 7000 verbliebenen Deutschen in Schanghai können im rigiden Lockdown der Millionenmetropole nur auf begrenzte Hilfe der Bundesregierung hoffen. ‚Wir werden Sie letzten Endes nicht davor schützen können, in ein Isolationszentrum eingewiesen zu werden‘, sagte Generalkonsul Pit Heltmann am Donnerstag in einer Videokonferenz mit über 400 deutschen Staatsangehörigen aus der Stadt und umliegenden Regionen. Diese hatten zuvor in großer Zahl kritisiert, sie könnten derzeit keinerlei Nahrung und Trinkwasser kaufen und müssten jederzeit fürchten, bei positivem Covid-Test in eines der berüchtigten Quarantänelager der Stadt verbracht zu werden, in denen hohe Ansteckungsgefahr und schlechte hygienische Zustände herrschen. Da es kaum zivile Flüge aus der Stadt heraus gibt, hatten viele Deutsche gehofft, die deutsche Luftwaffe werde Bundesbürger und ihre Familien ausfliegen wie in Wuhan Ende Januar 2020. ‚Bisher plant die Bundesregierung keine Evakuierungsflüge‘, sagte Heltmann dazu. Immerhin hat das Generalkonsulat bisher verhindert, dass deutsche Kinder von ihren Eltern bei einem Infektionsfall getrennt werden.“ (FAZ, 08.04.2022, S. 18)

    Die Strategie dahinter ist völlig klar, China will die BRD-Unternehmen zur Aufgabe ihrer chinesischen Niederlassungen zwingen. Unter diesen Umständen wird nämlich kein Unternehmen mehr Fachkräfte für seine China-Niederlassungen finden.

    China machte beim Covid-Verbrechen insoweit mit, als es die Herstellung des „Virus“ im Labor von Wuhan erlaubte. Wobei mittlerweile feststeht, dass auch in zahlreichen Laboren in den USA, in der Ukraine und in weiteren Ländern an diesem und anderen „Viren“ unter amerikanische Regie (Beispiel Biden-Familie) gearbeitet wurde.

    Die elitäre Oberführung der Globalisten, Rothschild, Soros und Konsorten, Klaus Schwab ist nur ein Handlanger, war sich sicher, auch China würde die Hälfte seiner Bevölkerung totspritzen. Sie sind aber in die chinesische Falle getappt, China spritzt seine Menschen nicht mit dem Gift. Mehr noch, China nennt die mRNA-Ampulle ganz offiziell „Gift“…….

    aus dem National Journal

    Gefällt 4 Personen

  8. Ost-West-Divan sagt:

    Hatte Gernotina schon gebracht, dann sollte man es auch mal lesen, statt hier rumzuheulen.

    Gefällt 1 Person

  9. Ost-West-Divan 02:07

    So ist das eben, wenn sich die BRD mit dem Bären anlegt –
    dann weckt das den Drachen, der mit dem Bären verbündet ist.

    Gefällt 2 Personen

  10. Gernotina 20:58

    … und du hast keine Ahnung, daß du mit deiner Anti-China-Propaganda von den Globalisten nur benutzt wirst –
    erinnert mich stark an die Weltinnenministerin Bärböckin – bist du eine GRÜNE, die es nötig hat, nachzuplappern,
    was die schwurbeln?

    Gefällt mir

  11. brutusvonwerstein sagt:

    Juhu,
    so sehr ich Deine Intelligenz meistens schätze, bleib mal auf dem Teppich.
    Gernotina hat meiner Meinung nach keine „Anti-China-Propaganda“ betrieben. Hat nur seine Meinung und diverse Informationen kundgetan.

    Niemand sollte hier so angegriffen werde. Punkt.

    Und NEIN, ich werde jetzt nicht auf Deine nachfolgende Kommentarflut mit Fettschrift und Ausrufezeichen antworten. Das nervt einfach, was Du hier manchmal verzapfst..
    Auch wenn Du so manches Leid mit Deinen 8000 Kindern auf 7 Kontinenten erlebt hast, irgendwann ist (Selbst)heilung angesagt.
    Jeder hier, hat sein Päckchen zu tragen, sonst hätten wir nicht zum Thom gefunden.
    Komm wieder runter Baby, wir bauen gerade eine neue Welt. Dafür brauchen wir positive Ansätze. Rumrühren im alten Plumpsklo bringt nix, kommt nur Trübes hoch. Egal, wie wild man rührt.

    Eine Bitte:
    Schei..e lieber in den neuen Wald und dünge die zarten Pflänzchen, die gerade keimen.

    Der milde lächelnde Bruti wünscht Allen einen schönen Frühlingsabend

    Gefällt 2 Personen

  12. Gernotina sagt:

    Ich habe mich überhaupt nicht zu China geäußert, lediglich den Artikel verlinkt, weil das NJ oft eine markante Haltung anbietet, die man zur Kenntnis nehmen kann – oder man lässt es. Steck dir Deinen Kommunismus und Dein China dorthin, wo es sehr dunkel ist. – Weißt Du nicht, dass China genauso gespalten ist wie viele andere Länder ? Diese ewigen narzisstischen Blähungen die turnen mich einfach nur ab, verleiden mir die Freude an diesem Blog und auch die Bösartigkeit enthüllt für mich so einiges!

    Gestörte rennen in diesem verlorenen Land massenhaft rum und ich muss zugeben, dass dieses mir persönlich den Abschied von diesem Planeten gewaltig erleichtern wird.
    Es ist eine echte Enttäuschung, was viele Menschen in ihrer Birne beherbergen und was sie obendrauf noch charakterlich so abliefern.

    Meine tiefsten Schlussfolgerungen (die ich mit einigen teile) zum gesamten Geschehen auf der Erde, die teile ich auf einem esoterisch eingefärbten Blog gar nicht mit, wäre sinnlos. Ich gehe davon aus, dass nach einer Abwicklung der Kabale (scheinbarer Wende) die Menschen wieder getäuscht werden, sich täuschen lassen und dann ihr „Anastasia-Land“ errichten möchten. Das wird so auf Dauer nicht gelingen, denn es ist dann noch lange nicht fertig – die nächste Mega-Täuschung steht danach ins Haus und es wir richtig rund gehen – schätze grob so bis 2030.
    Auf detailliertere Ausführungen verzichte ich. – Die Klatsche mit den „Schlangengift“ – King Cobra (Corona), die wird erstmal geschluckt werden müssen. – Von Gift hatten die Chinesen tatsächlich gesprochen und auch in 2020 schon einiges veröffentlicht, was im Diavortrag bei mike adams gezeigt wird (Quellen – Textauszüge).

    Gefällt 3 Personen

  13. Bettina März sagt:

    Gernotina, 20.02

    Das ist wirklich, nicht nur in den letzten Monaten sehr auffällig, kaum scheint die Sonne, ist der Himmel morgens mal früh blau, fliegen „sie“ und verstreuen ihr Gift. In Gittern, übergelagert, und schon ist alles milchig und die Sonne kommt nicht durch. Dann kommt natürlich der „Saharastaub“. Dieser war heuer total vergiftet. Die Liste darüber ist sehr lang. Nachbarn, Verwandte, Freunde usw. klagten in der Zeit über Bindehautentzündungen, mittelschwer bis eitrig, Husten, verstopfte Nasen und Benommenheit usw.

    Gegenmittel:

    Benutzt cdl und dmso, reines zink, gute Kräuter, gutes Essen, guter Wein, gutes Wasser, gute Stimmung, viel Lachen, viel Familie, viele Freunde, viel umarmen, viel herzen, scheißt auf die Nachrichten, grillt viel, eßt und trinkt, freßt und sauft, und freut euch des Lebens…

    Gefällt 3 Personen

  14. Frollein Schmidt sagt:

    Der „Bock“ ist WIDAR. Der Regenbogen, der den Blitzeinschlag begleitet, weist auf HEIMDAL hin, der sein Horn zum Ragnarökr bläst, woraufhin die flammende Schar losreitet. Bekanntlich ringen sich während des Ragnarök alle Kräfte gegenseitig nieder. Wenn hiernach die Welt neu entsteht, bleiben von der alten „Götterschar“ nur WIDAR und WALI. Was lehrt uns die Urgroßmutter EDDA über diese? – WIDAR ist „der Stille“. Er begegnet uns z.B. während „Loki’s Zankreden“ als der einzige, der sich nicht von Loki provozieren lässt. WALI ist das Licht der Natur, welches alle Geschöpfe nährt. Er ist außerdem der Rächer, der die Ermordung seines Bruders BALDUR, des Weissen Lichtgottes, rächt. (das ist in dieser Oberflächlichkeit schon höchst aussagekräftig, wird aber noch interessanter wenn man die Umstände dieser Ermordung betrachtet: Baldur wird durch eine List des Loki ins Totenreich verbannt, indem nämlich Loki unter allen dem Baldur treuen und von dessen Mutter Freya „geküssten“ Pflanzen die eine findet, die Mistel, die noch nicht von der Freya geküsst und dem Baldur geweiht ist, daraus eine Waffe spitzt und diese dem blinden Bruder Baldurs in die Hände gibt, woraufhin dieser sich von Loki zum Blindschuß besäuseln lässt und dabei seinen Bruder niederstreckt. …die Mistel ist einerseits als Herzkreislauf-Heilpflanze bekannt, zum anderen wurzelt sie nicht in der Erde. Sie markiert heute besondere Plätze, wobei es den Geomanten zugewiesen sei, zu erschauen, was das Besondere dieser Plätze ist, und es gibt Bäume, die sich der Mistel verweigern. Es wäre sicher auch interessant, herauszufinden, seit wann und woher es den Brauch gibt, sich unter einer Mistel zu küssen, um einen „ewigen Bund“ zu schließen…?)

    Das Faszinierende der EDDA ist ihre „Mehrdimensionalität“. Sie erzählt, in jedem einzelnen Vers, sowohl von irdischen, historischen Ereignissen, als auch von der geistigen Lehre dieser Ereignisse, als auch von den kosmischen Bewegungen, die mit den irdischen zusammen und in Wechselwirkung geschehen, als auch von von den geistigen Sphären jenes Kosmischen. Das Materielle und das Spirituelle des Weltganzen sind da eins und ineinander fließend.
    Darum auch haben unsere Altvorderen unsere Geschichte gefühlt und gesungen, anstatt sie nur zu „erzählen“.

    Der LOKI, der spitzfindige Widersacher, ewiger Gaukler, Betrüger und Provokateur, Vater aller Schanden und Entartungen, Vater der zwigesichtigen Hel, die das untere Totenreich beherrscht, der Sumpfwölfe, die als Verderber unter den lebenden Menschen in Midgard wandeln und der Riesenschlange, die auch noch die geistige Werdenssphäre der Midgardwelt umspannte, wenn nicht ODIN sie in einen weniger einflußreichen Lauf gezwungen hätte, ja, dieser Loki wird …gewissermaßen als notwendiges Übel betrachtet, dessen Eskapaden bis zu einem bestimmten Punkt des Weltenlaufs, hinzunehmen, ab diesem Punkte aber zu fesseln und einzudämmen sind. Das ist vollkommen schlüssig, wenn wir annehmen, dass jeder Weltlauf seine Weltzeit hat, in der „die Spreu vom Weizen“, “ das Gute ins Töpfchen, das Schlechte ins Kröpfchen“ gelesen werden soll, sowohl im einzelnen Geschöpf, wie auch für die Welt, die immer wieder, durchs „Nadelöhr“ neu entsteht… – dann muss es ja schließlich auch jene Kräfte geben, die alles „auf Herz und Nieren prüfen“ und die Spreu einsammeln und binden…
    Sehr interessant finde ich nun, dass Loki, wenn er vor dem Ragnarök an den Fels gefesselt wird, Angriffe auf ein bestimmtes Organ, nämlich die LEBER, aushalten muss. Das ist, aus meiner Sicht und wenn ich mal Veikkos symboldeuterische Betrachtungsweise übernehme, aus zwei Gründen interessant: erstens, weil nun kürzlich diese Studie veröffentlicht wurde, bei der festgestellt wurde, dass die mRNA- Sumpfungen in DNA transkripiert werden können – und dies wurde festgestellt an Leberzellen. Und diese Studie kam aus Schweden. Das ist das Land, in dem die meisten alten germanischen Überlieferungen gerettet und bewahrt worden sind, so z.B. die Skaldenmythen, die noch unverschwunden sind, wie auch die Vorläufer der Niflungensaga, Dietrichsage, die einst vom Süden her, also aus dem heutigen Deutschland, dort hingelangt sind. Aus Israel kam bzgl mRNA-Sumpfung die Gelbsuchtstudie.

    Köstlich ist Veikkos mehrfach wiederholtes Mantra den J_d_n sei die Bestimmung des „Endzeitpunktes“ zuteil, wobei ihnen aber Teile ihrer Überlieferung abhanden gekommen seien. …Das ist nun wirklich blöd…. Folglich ist nun niemand mehr da, der das Ende feststellen könnte?
    Die haben immerhin ein Zeichen für den „Wendepunkt“…wenn also die eigene Kraft nachlässt, zugunsten des „Feindes“. Da sinkt der Arm, oder wie war das? Und drum stützen sie alle den Arm, damit er eben nicht sinke… Es kann einem hierbei die „Freiheitsstatue“ in den Sinn kommen. Und wie wir im Video erfahren haben, gibt es da jetzt wohl ne zwote,? ….das scheint mir dann aber doch alles etwas …beschränkt? …denn in anderen Kulturen ist diese „Stütze der Welt“ weitaus „multidimensionaler“, „spiritueller“ dargestellt. Andererseits mag man sich durchaus Hoffnungen machen, mit all den zusammengeklauten Daten und Kalendern, „den rechten Stein“, „zur rechten Zeit“, „am rechten Ort“ setzen zu können. Zumal man genug Idioten auf Erden gefunden hat, deren Zugang zu ihrer Ahnen Mythen sich ebenfalls nur noch auf die äußerlichste Form beschränkt.

    Ohne Zweifel gibt es aber auch noch wahre Ritter, die sich am Ende doch nicht lumpen lassen.

    WALI schafft Wurzeln, Blut-und Sterngeäder, nicht Würfelklötze.

    Gefällt 1 Person

  15. Drusius sagt:

    @Bettina März
    Die Engländer sind aus Europa brexisiert und in das neue Machtzentrum deschinesischen Systems eingestiegen. Neben der Li-Familie sind die TAO-Lodge und die „Three Eyes“ in China machtvorherrschend. Die Inszenierung des Ukrainekrieges führt zum gewollten Aufstieg eines neuen mehrpolaren Systems auf internationaler Ebene und zum Abschwung Europas und der USA mit dem Abbau der installierten Plünderungsorganisation in DEUTSCH. Wenn die Nationalstaaten mit Bürgerrecht wieder gegründet werden, wird die Ukraine aufgeteilt werden müssen und dahin zielen auch die russischen Militäraktionen. Wie lange und ob das wirklich läuft, hängt vom Tempo und den Zielen der Umgestaltung ab. Der Papst hatte 2011 die CQV-Firmen gekündigt. Die Neustrukturierung von „Deep State“ zur neuen Struktur wird gerade aufgeführt.

    Ich habe den „Wüstenstaub“ einfach einmal unters Mikroskop gelegt. Neben Punktobjekten sind auch Fäden drin. Leider habe ich die Vergleichsbücher nicht zur Hand. Aber ich kann mir gut vorstellen, daß das auf den Schleimhäuten nicht gerade zu „Beifallskundgebungen“ führt. Eine Analyse wäre ganz gut.

    @barbar-a
    Der private Handelsvertrag „Versailler Vertrag“ lief 99 Jahre vom Jahr 1919 ab. Ich würde mir einmal anschauen, wer den von „deutscher“ Seite unterzeichnen durfte. Der Unterzeichner hatte Prokura für das Gebiet der privaten Zentralbank, die entsprechende „Provinz“, um Handelsverträge zu unterschreiben. Seit 1847 hatte „Deutschland“ eine private „rote Schild Zentralbank“ vor dem roten Schwert der City of London des roten Drachen. (Rot steht alchemistisch für den Aspekt der Veränderung). Die „Rotröcke“ trugen die Veränderung in die Welt und schufen ein System das rund viermal so groß war, wie das römische Recht – will man der gefälschten Geschichtsdarstellung folgen.

    Gefällt 1 Person

  16. barbar-a sagt:

    Frollein Schmidt

    Gefällt!!

    Übrigens der Bock ist ein Alpensteinbock, aber nebensächlich.
    In Bismarcks Wappen befinden sich Bockhörner: https://www.bismarck-familie.de/?seite=kontakt

    Gefällt 1 Person

  17. barbar-a sagt:

    drusius

    Danke für die Info. Hab mich vor Jahren in den Schandvertrag hineinvertieft, vieles natürlich wieder vergessen. Ratifiziert wurde er 1920, glaub‘ ich, für 99 Jahre. Aber für Spitzfindigkeiten will ich mir die Zeit nicht nehmen, da meine Salatpflanzen auf meine Betreuung warten.
    Sei freundlich gegrüßt!

    Gefällt 1 Person

  18. Drusius sagt:

    @barbar-a
    Stimmt, der Vertrag von 1919 wurde erst 1920 ratifiziert.
    Viel Spaß beim Salat. Es ist auch ein tolles Wetter für die Pflanzen.

    Gefällt 1 Person

  19. sam sagt:

    Wie Amerika einen Völkermord in Bangladesch begünstigte
    Untertitel in Deutsch wählbar

    Gefällt 1 Person

  20. Guido sagt:

    Drusius
    14/04/2022 um 13:07

    Eine Analyse wäre ganz gut.

    Vielleicht wurde hier schon drauf verwiesen:

    https://t.me/coronainformationskanal/12715

    Gefällt mir

  21. Ost-West-Divan sagt:

    Der Vertrag von Versaille war ein Handelsvertrag, noch dazu weist er viele Fehler auf. Er ist vom Kaiser wahrscheinlich absichtlich nicht richtig unterschrieben, dann steht dort Preussen statt Preußen usw. Der Vertrag wäre eh als nichtig zu betrachten, aber das interessiert die nicht, welche die Menschen beherrschen wollen und wer hungert hat andere Sorgen.

    Außerdem steht das Völkerrecht über dem Handelsrecht .Wenn sich also die juristischen Personen zu Menschen erklären würden-durch eine Lebenderklärung-würde das gesamte Betrugssystem fallen.
    All diese Verträge erlangen nur ihre getäuschte „Gültigkeit“, weil die Menschen sich mit der toten Fiktion Person identifizieren.
    Durch konkludentes Handeln erschleichen sie sich die Zustimmung für ihre 1000 verschiedenen Steuern.
    Das Spiel geht so lange, wie dem die Menschen zustimmen.

    Gefällt 1 Person

  22. Ost-West-Divan sagt:

    Bismarck hat den bürgerlichen Tod beendet und uns vom Vatikan befreit. Die Deutsche Reichsmark war unabhängig und goldgedeckt.
    Der Krieg sollte alle unabhängigen Staaten wie Russland und Deutschland in das Totschild-System pressen.

    Gefällt 1 Person

  23. Kim sagt:

    Die beiden Versionen der Edda, welche unser heutiges Bild vom nordischen Götterhimmel bestimmen, können meiner Ansicht nach nur Anhaltspunkte liefern. Sowohl Snorri Sturluson (Anfang 14. Jhdt.) als auch Bischof Brynjólfur Sveinsson (17. Jhdt.) bekamen Manuskripte, die bereits von christlichen Mönchen verfälscht waren. Soviel ich weiss, aber man möge mich korrigieren, gab es keine Aufzeichnungen in Runenschrift, nur mündlich überlieferte Lieder und Legenden. Über mehr als vier Jahrhunderte wurde passend dazugedichtet oder weggelassen und als die schreibkundigen Christen einiges davon endlich notierten, war es ihnen natürlich ein Anliegen, die Götter der Ahnen in möglichst ungünstigem Licht zu zeigen und sie auch lächerlich zu machen. Mit Lokis Promiskuität konnte der Unterschied zur christlichen Reinheit (unbefleckte Empfängnis) nicht grösser sein. So etwas geschieht zwangsläufig im Laufe der Zeit, wenn ein anderer Geist weht. Beispielsweise wurde auch am indischen Mahābhārata so lange herumgeschraubt, bis von der ursprünglichen Fassung nur noch die Namen blieben, aber die Handlung derart inkonsistent wurde, dass man den historischen Kern nur noch erahnen kann. In jeder Epoche wurden einzelne Kapitel der Erzählung hinzugefügt bzw. umgeschrieben, so dass man nunmehr hinein interpretieren kann was man will. Dasselbe geschieht derzeit mit unserem christlichen Kanon, obwohl schon im „Zeitalter der Aufklärung“ ein Rufmord an den Kirchen begann. Das Motiv ist das gleiche: christliche Spiritualität und Gottesfurcht stand dem aufkommenden Materialismus im Wege. Wenn ich so bedenke, wie ehern wir noch vor fünfzig Jahren das Kirchenjahr pflegten und wie davon fast nichts mehr übrig ist, ausser etwas banaler Folklore, dann bleibt mir angesichts dieser schnellen Erosion die Spucke weg. Das gottlose Zeitalter hat begonnen, mit der Abschaffung des Menschen als Gottes Ebenbild. Dem ganzen menschlichen Elend stand immerhin das Wirken vieler frommer Zeitgenossen gegenüber, die später als „Heilige“ verehrt wurden und deren Beispiel Trost und Kraft gibt. Aber nun soll der Transhumanismus ganze Personengruppen verändern, gerade so, als wären wir Inhalt eines Märklin Baukastens. Das geschieht, weil ein paar gottverlassene Materialisten sich kraft ihres angehäuften Reichtums für allmächtig halten. Unsere Zivilisation wird untergehen; genauso fern und geheimnisvoll wie das sagenumwobene Atlantis. In 400 Jahren wird von uns niemand mehr da sein um sagen zu können: „es war völlig anders, wir waren anders, unsere Welt war eine andere“.

    Gefällt 1 Person

  24. Drusius sagt:

    @Ost-West-Divan

    „Gib mir die Kontrolle über das Geld einer Nation und es interessiert mich nicht, wer dessen Gesetze macht.“
    Dieser Ausspruch wird dem Gründer der Bankendynastie Rothschild zugeschrieben.

    Gefällt mir

  25. Drusius sagt:

    @Guido
    Ich verwende keine Handys oder Mobiles seit ein paar Jahren mehr. Da komme ich nicht hin.

    Gefällt 1 Person

  26. Drusius 14:37

    „Es kümmert mich nicht, welche Marionette auf den Thron Englands gehoben wird, um das Empire in dem die Sonnen nie untergeht zu regieren. Der Mensch der Britanniens Geld-Versorgung kontrolliert, beherrscht das Britische Empire – und ich kontrolliere Britanniens Geld-Versorgung.“
    Nathan Mayer Rothschild (1777 – 1836)

    Gefällt 1 Person

  27. Frollein Schmidt sagt:

    @Kim

    Mit der „Verchristlichung“ der EDDA hast Du sicherlich Recht, in manchen Liedern ist das entsprechend verengte Moralverständnis deutlich sicht-und spürbar. Nichtsdestotrotz steckt auch noch viel von der ursprünglichen Überlieferung drin und das ist immernoch genug, um die Erberinnerung zu aktivieren, sodass die Berufenen ihre Wege durchs Dickicht schon finden werden.

    Es ist mit allen Ur-Überlieferungen so, dass sie von vielen Zeitgeist-Schichten überlagert sind und in jeder dieser Zeitgeist-Schichten einen Antlitzwandel durchlaufen, dennoch bleibt die am Urquell gesprossene Wurzel durch alle diese Schichten hindurch die eine, die sie ist.

    Die Christianisierung musste zwangsläufig in den Materialismus führen. Das beginnt schon mit der ersten „Tempelsteinsetzung“, wodurch das offene, lebendige Feiern der Allverbundenheit sich von Natur und Kosmos abgeschottet und in einen künstlich geschaffenen Raum verkrochen hat. Kirchen sind düster, dort kann kein Blümchen gedeihen.
    Allerdings hab ich mir von einem Christen sagen lassen, dass Christus selbst gesagt haben soll: „Ihr sollt mir keine steinernen Tempel bauen. Euer Herz sei mein Tempel.“

    Gefällt 1 Person

  28. Drusius sagt:

    @jauhuchanam
    Auf Oberlehrertour?
    Am Inhalt hat sich nichts geändert.

    Gefällt mir

  29. Drusius 17/04/2022 UM 12:40

    Oberlehrer? weil ich das ganze Zitat eingestellt habe?
    welches sich sehr wohl dem Inhalt nach von dem „Ausspruch, der dem Gründer
    der Bankendynastie Rothschild zugeschrieben wird“, unterscheidet.

    Gefällt mir

  30. Drusius sagt:

    Es gibt viele Zitate und Übersetzungen von Zitaten, die sich zwar in der Wortwahl, aber kaum im Inhalt unterscheiden. Vielleicht gibt es auch falsche Übersetzungen. Vieles ist möglich.

    Gefällt 2 Personen

  31. Drusius 21:16

    Wie wahr, wie wahr.

    Da ich das Zitat aus dem Englischen übersetzt habe, ist es keine falsche Übersetzung.

    Das Einzige, was ich jedoch nicht weiß, ist, wer es gesagt oder geschrieben hat.
    Das ist mir allerdings gar nicht wichtig, weil die Aussage wahr ist.
    Wer das Geld zur Verfügung stellt, hat die eigentliche Gewalt über Staaten und Regierungen,
    wenn Staaten keine eigene Währung herausgeben.

    „Falls das amerikanische Volk jemals die Kontrolle über die Herausgabe ihrer Währung auf Banken übertragen sollte, werden diese und die Firmen, die sich um sie bilden, unter dem Einsatz von Inflation und Deflation, dem Volk solange ihr Eigentum wegnehmen, bis die Kinder obdachlos auf dem Kontinent, den ihre Väter einst in Besitz nahmen, aufwachen. Die Herausgabe von Geld soll von den Banken weggenommen werden, und zurück auf den Kongress und das Volk übertragen werden. Ich glaube aufrichtig, dass Banken, mit dem Recht Geld herauszugeben, gefährlicher für die individuellen Freiheitsrechte sind als eine stehende Armee.“ Thomas Jefferson, 3. Präsident der USA (1801-1809)

    Oder wie es in einem Sprichwort heißt: „Geld regiert die Welt.“

    Gefällt 1 Person

  32. Drusius sagt:

    @jauhuchanam
    Bei der Übersetzung bringt man sich selbst mit und nicht nur den Text, da die Texte meist nicht wörtlich zu übersetzen sind und auch der Sprachstil oder die Sprachebene des Übersetzers einfließen. Die Sprachbilder, die in anderen Sprachen verwendet werden, wie z.B. schwarzes Auge in Englisch und blaues Auge in Deutsch sind durch unterschiedliche Enwicklung entstanden (Bsp. https://www.youtube.com/watch?v=T0u8WZlq-Gk).

    Das Geldsystem wird aber nur physisch von den roten Schild-Zentralbanken gesteuert. Sie bilden oder bildeten nur den Schild vor dem roten Schwert der City of London. Da der Papst vor 1900 ein roter Papst war und kein Weißer, könnte der gemeint sein. Allerdings gibt es bei den Erdbesitzern oder denen die sich dafür halten auch den roten Drachen, der sich auch im Wappen von Prinz Charles blicken läßt (https://de.wikibrief.org/wiki/Coat_of_arms_of_the_Prince_of_Wales). Wobei der Leitspruch „Ich dien“ auch eine untergeordnete Rolle andeuten könnte. (Die andere, offizielle Interpretation ist auch nachlesbar).

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: