bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Einheimische Freundlichkeit im Krohnen-Wahn

Einheimische Freundlichkeit im Krohnen-Wahn

Heute wurde Oksal, Iras Partner, das zweite Mal zwangsgeschlumpft. AZ. Er fühlt sich als wie ein Roboter, hat Schmerzen in der Brust.

Ich nehme wohl an, daß Zwangsspritze auch hierzulande per Gesetz verboten ist. Kein Mensch, auch kein Arzt, darf an eines Menschen Körper etwas rummachen, wenn der Mensch es nicht will.

Also wie geht das hier, das mit dem Zwangsstich?

Ganz einfach. Sind da ein paar kräftige Dorfbewohner. Die packen den Mann und sagen: „Wer auf dieser Insel leben will, muss sich impfen lassen.“ Arm festhalten und zack.

Tja. Oksal und Ira sind Gäste hier auf B. Sie sind wohl Landsleute, doch sind sie nicht von dieser, sie stammen von einer anderen Insel.

Das ist das Ding hier. Wenn ein Ausländer x was tut (im vorliegenden Falle: unterläßt), was Einheimishen nicht passt (hier: was sie wollen, daß er es tut), hat er null Chance. Null.

Warum? Warum nicht einfach Anzeige erstatten?

Pol i-Rapport? Hohnlach. Erstens muß, damit die Pol i was macht, erst mal Kohl hingelegt werden. Zweitens wird sich die Pol i herzlich wenig anstrengen, etwas gegen die stammeseigenen Körperverletzer zu unternehmen, und wenn doch, dann hat der Ausländer komplett verspielt. Da steht er denn unversehens im Leibchen auf dem Flughafen, oder seine Hütte brennt, oder sein Laden ist kaputt, oder da oder dort macht er unversehens Motorradunfall. Da halten B. zusammen wie Pech und Schwefel.

B., das Land der guten Geister.

Guter Leser, solltest Du kommentieren wollen, dann bitte unterlasse die korrekte Schreibweise von Insel- und Landesnamen. Ich hab keinen Bock auf Besuch, weil der Sprachfilter möglicherweise gut gefunzt hat und Meldung hierher stattgefunden hätte.

Der Vorgang übrigens heißt spritzen oder schlumpfen, stechen geht auch.

Danke.

Ansonsten: Keine Sorge um mich. Ich bin vorderhand fein raus. Kinder bis 17 und Alte ab 67 werden nicht gepiekst.

Thom Ram, 05.06.NZ9

.

.


12 Kommentare

  1. Mujo sagt:

    Die Tyrannei hat viele Gesichter. Bei uns ist es nur Subtiler die meisten merken es kaum und wenn dann, ja dann läßt man es trotzdem über ein ergehen. Der Gruppenzwang und die Zugehörigkeit alleine zählt. Die eigene Körperliche Unversehrtheit geht den meisten am Arsch vorbei. Wäre dem nicht so, gebe es dieses Krankensystem nicht so wie es ist. Das war schon vor der C Panik so, es macht es nur Sichtbarer.

    Im Tropischen Paradies geht es viel Plumper zu, kann man in 5 Wörter fassen. Friss oder Stirb oder hau ab. Gehirnwäsche mittels Medien ist da nur zweitrangig. Das ist jetzt nicht schlechter, nur anders.

    Gefällt 1 Person

  2. Josef sagt:

    Viel Glück denen, die wegen der „Zustände“ im Heimatland in der Fremde sich befinden.
    – Oder: Zeit Sachen zu packen und sofort zurück zu den Wurzeln. Da werden gute Kräfte dringend gebraucht, bald.

    Gefällt mir

  3. Bettina März sagt:

    Das was Thom oben beschrieben hat, sollten wir mal machen im B.-Land. Lachhaft. Bei uns ist alles umgedreht. Die Köterrasse zuerst. Und die anderen haben Schonwaschgang. Im Gegenteil. Totaler Schmufu wo überall. Nur noch alles krank und kaputt. Wie lange dauert das denn noch alles?
    Irrenhaus hoch drei….

    Gefällt mir

  4. Thom Ram sagt:

    Josef, danke für die Wünsche. Am Rande…ich zog vor 11 Jahren nach B., nicht floh ich, hin wollte ich, und aktuell werde ich hier gebraucht 😇

    Gefällt mir

  5. mkarazzipuzz sagt:

    @Mujo
    05/06/2021 um 20:54

    Die Tyrannei hat viele Gesichter.
    ***

    Ja, aber vor der Tyrannei kommt doch die Gehirnwäsche, denn woher sollten die Leutchen wissen das da ein ETWAS unterwegs ist, das bekämpft werden muss, ohne das bei ihnen reihenweise die Leute umkippen??
    Noch zumal in einem Land, indem die Normaltemperatur das ganze Jahr 28 GrdC beträgt?!

    Außerdem kann man mal mal sehen, wie weit der Begriff Ausländer gefasst werden kann. Auf B braucht man, so scheint’s, dazu nicht mal eine lange Nase.

    Liebe Grüße
    krazzi

    Gefällt mir

  6. DET sagt:

    Was du nicht willst, das man dir tu, das füg auch keinem andern zu.

    Das ist nicht nur die Goldene Regel, wie oft behauptet wird, das ist die Grundvoraussetzung
    des Zusammenlebens, sozusagen das oberste Gebot unseres Schöpfers, das jeder verstehen kann.

    Verstöße gegen dieses Gebot sind direkte Verstöße gegen ihn und die bleiben nicht ungesühnt.

    Der Nürnberger Kodex bezieht sich auf diese Regel und es sollte sich auch niemand wundern,
    wenn die Bestrafung die Todesstrafe einschließt. Mit anderen Worten: Alle Beteiligten, die an
    solchen Zwangsimpfungen beteiligt waren oder sind, müssen damit rechnen dementsprechend
    dafür bestraft zu werden.

    Gefällt mir

  7. Thom Ram sagt:

    DET 16:50

    Ja.
    Bloß was Strafe betrifft, gehe ich mit Dir nur eins insofern, daß sie mit Strafe rechnen müßen, doch meine ich, ergänzend, Strafe bewirke keine Änderung zum Besseren. Hm. Grübl. Vielleicht versteigere ich mich dazu, das Thema Strafe gradma zu verartikelisieren. Danke für Deinen Anstoß, was zu senfen, denn je länger je mehr gehts mir auf bb so: Wie früher wären da eher 50 denn 5 Beiträge zu vermitteln darunter täglich auch Perlen, doch, anders als früher kommt nur noch geringe Motivation in mir hoch.

    Gefällt mir

  8. Löwenzahn sagt:

    Strafe wirkt abschreckend, erfolgt sie, kann Einkehr zur Einsicht erfolgen.
    Existiert keine Strafe, wird ein krimineller Sachverhalt auch nicht verfolgt.
    Somit wäre das ein Freibrief für gemeinschaftsgefährdende „Unternehmungen“.

    Motivation wird durch Erfolg angetrieben.
    ThomRam, Dein Blog regt zum Nachdenken an.
    Die Themenwahl ist breit gefächert und inhaltlich mit recherchierbaren Informationen gespickt,
    aber auch direkten Anregungen.
    Der Blog bietet Hinweise das morphogenetische Feld anzureichern
    um das, was veränderungswürdig ist, ändern zu können.

    Niemals aufgeben!
    Vielleicht nur etwas langsamer treten, wenn es beschwerlich wird.

    Gefällt mir

  9. DET sagt:

    Es kann nicht angehen dass einige sich alles anmaßen dürfen und die anderen dafür zu bezahlen haben.
    So funktioniert das Universum nicht. Die Natur ist so aufgebaut, dass sich alles irgendwie wieder ausgleicht
    und die Strafe ist ein Mittel dazu. Vergesst mal den Zeitfaktor, denn Zeit, wie wir sie verstehen, gibt es
    ohnehin nicht.

    Gefällt mir

  10. Mujo sagt:

    @DET & Löwenzahn

    Strafe ist ein Relikt der Vergangenheit und rein auf den Verstand gefasst. Da die meisten noch darin Leben bzw. die meisten ja nicht einmal die Existenz eines Bewusstseins kennen ein Notwendiges übel der Gesetzgebung ist.
    Nicht aber die eines Menschen würdig ist weil wie es Thom eben sagte es nicht wirklich eine änderung aus Einsicht herbeiführt sondern nur aus Angst ein zur Verhaltensänderung zwingt. Sieht man am beispiel Übersee, das Land mit der höchsten Gefängnis Dichte und trotzdem sind die Straftaten auch die höchsten der Welt.

    Das Universum gleicht immer aus und Zeit spielt da auch keine Rolle wie DET es sagt, allerdings ist es oft vermessen in welcher Form es den Ausgleich macht. Was wir hier auf bb Versuchen ist es mit dem Verstand zu erfassen wo dieser Ausgleich stattfindet letztendlich Wissen wir nie genau wie er es macht. Was wir natürlich sehr wohl machen und machen können ist Einfluss zu nehmen auf unser Schicksal das dann im aussen sich zeigt.
    Machen es viele in der selben Richtung kann großes entstehen, zum wohle oder zum Schaden der Menschheit.
    Die Beeinflussung der Medien um die Massen zu Lenken spielt da natürlich auch eine Rolle.

    In Bezug zur Zeit spielt da eine Menschliche Lebensspanne auch keine Rolle. Wer es in dieser Körperlichen Inkarnation nicht hinbekommt nimmt sein Päckchen mit ins nächste.
    Das einzige gute heute ist, wir haben das Wissen und die möglichkeit aus den Karma Rad auszusteigen und unser Schicksal selber in die Hand zu nehmen. Dieses Wissen ist mittlerweile so weit verbreitet das es eine Existenzielle Gefahr für die Dunklen Kräfte sind das die momentan alles riskieren um die Macht wieder zu erlangen. Nur in dieser Gier und Eifer machen sie Fehler, viele Fehler. Da wird so mancher der sich vor diesen Karren hat Spannen lassen Böse Erwachen.

    Gefällt 2 Personen

  11. Mujo sagt:

    @mkarazzipuzz
    06/06/2021 UM 13:52

    Ja, etwas Gehirnwäsche braucht es auch da, wenn auch viel weniger als bei uns.

    Gefällt mir

  12. Josef sagt:

    Es wäre ja zu schön wenn es „Gehirnwäsche“ wäre, was da gemacht wird, das Gegenteil ist der Fall!

    Wir sehen mal wieder wie die Sprache und deren Bedeutung verkehrt werden!
    Verschmutzung der Gehirne, Verwirrung, Betäubung, Vernebelung, Verblödung oder so, das sind eher treffende Beschreibungen für das was da passiert. Zerstörung normaler Gehirnfunktionen durch Vergiftungen verschiedenster Art… Den Spinnern, die das vorantreiben, sollte mal richtig der Kopf gewaschen werden, auf dass der Wahnsinn aufhört. Vielleicht ist bei dem einen oder anderen noch was zu retten.

    – Und über Strafe nachdenken im üblichen Sinne hat wenig Sinn, sondern besser wäre es, diese Verirrten einsammeln, einer nützlichen Tätigkeit zuführen, bei welcher sie zur Einsicht und Erkenntnis ihres Vergehens kommen können, wenn sie wollen. Wenn nicht, dann wird die Einschränkung eines freien Lebens beibehalten bis zu deren natürlichem Ableben, und sie können somit der freien Gesellschaft nicht mehr zur Gefahr werden. – Das hört sich doch viel besser an, oder? – Das ist doch Hilfe, sogar an den Übeltätern.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: