bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Das von der Liebe eingeladene Böse?

Das von der Liebe eingeladene Böse?

Meine Lödelohren Pferd stehen die engellischen Texte nicht. Ich interperetiere indes die meinen tüchtigen Augen sich in zwei Minuten darbietenden Sequenzen so:

Dem Bösen stinkt seine vor Jahrhunderttausenden von Jahren gewählte Rolle. Die schöne Liebe, die ihm entgegentritt, sie lässt Eis, Eisen und Starre im Herzen des Bösen schmelzen.

Ich gebe mich einen Moment lang schöner Vorstellung hin. Sollte es so sein, sollte eben dies in unseren aktuellen Wochen und Monaten tatsächlich geschehen, welch wunderunglaubliches Wunder. Dem Bösen würde nichts nachgetragen werden, nicht von mir. Es hat seine Rolle perfekt gespielt. Es war Auslöser für Trilliarden von wichtigen Erfahrungen, welche hier inkarnierte Seelen gewinnen wollten.

Das zweiminütige Filmchen zeigt, so wage ich zu vermuten, möööglicherweise tiefstgreifende Wahrheit. Jedermann erlaube ich, mich als blauäugig naiv zu bezeichnen. Ich würde entgegenhalten: Was weisst du, Oberschlauer, denn wirklich. Du weisst so wenig als ich. Halte dich offen für schier unglaubliche Wendungen des Geschehens, dazu fordere ich dich auf.

Thom, der Ram, im Jahre acht des Neuen Zeitalters, für Retros 2020, am 28.Dezember.


53 Kommentare

  1. Piet sagt:

    Naja, zunächst ist ein gut gemachtes „Commercial“ = Werbefilm. Wofür, hat sich mir nicht erschlossen.

    So ganz kommt die Botschaft bei mir auch nicht an, für mich ist aber klar, daß das luziferische und das ahrimanische Prinzip bereits seit langer Zeit Teil der Menschen ist. Wenn ich an „Das Böse“ denke, fällt mir gleichzeitig neben den Linken 😉 das Thema „Karma“ ein, wie die eigene Beteiligung an gegenwärtigen Geschehnissen möglicher Weise mal war.

    Es heißt auch an manchen Stellen sinngemäß: „Ohne Leiden ist eine geistige Weiterentwicklung nicht möglich.“ Natürlich wünschen wir uns ein Weiterentwicklung einfach so als Freifahrtschein, viele glauben an „Aufstiege in die 5. bis xxx Dimension“ und alles ist gut.

    Ich denke, geistiger Fortschritt muß hart erarbeitet werden, und wer’s immer noch nicht kapiert hat, muß sich halt zum 10. Mal mit dem Hammer auf den Daumen hauen, bis er aufhört damit.

    Vielleicht ist die Botschaft diese: Umarme das „Böse“ in Dir, achte und respektiere die harte Arbeit, die es für uns macht. Und sei dankbar für die Erlangung neuer Fähigkeiten.

    Gefällt 2 Personen

  2. eckehardnyk sagt:

    Besuch bei siebenjährigen Enkelin. Sieht mit Freuden Transylvania, Geburztaxparti Dracula fürs 118 jährige töchterlein. Grusel hin grusel her Enkelinchen freut sich seer. AHRIMANS in ihrem Reich, sind nur bees für unsern Saich.

    Gefällt 1 Person

  3. Mujo sagt:

    @Piet

    „Es heißt auch an manchen Stellen sinngemäß: „Ohne Leiden ist eine geistige Weiterentwicklung nicht möglich.“

    Lieber Piet dieser Satz ist die größte geistige Versklavung der Menschheit. Dieser irrglaube sitzt so Unglaublich Tief bei vielen.

    Es ist allein unsere Entscheidung wie wir eine geistige Weiterentwicklung machen. Aus eigener Erfahrung hab ich die größten Sprünge durch Pure Freude erlebt und seit dem Erlebe ich es immer nur auf diese Art. Den ab den Zeitpunkt des ersten mal’s hab ich erkannt welchen Programm die Menschheit aufsitzt. Und ebenso ist es Unsinn das man es sich hart erarbeiten muß.

    Das Leben will das die Dinge leicht gehen, so wie Wasser das sich immer den leichtesten weg sucht um vorwärts zu kommen.
    Das beste was ich immer erreicht habe, habe ich mit Leichtigkeit geschaffen. Und wenn da noch Freude, Begeisterung und Liebe mit drin ist gibt es kaum noch Grenzen.

    Du hast immer die Wahl und kannst dich immer Endscheiden welchen weg du gehst.

    Gefällt 4 Personen

  4. Thom Ram sagt:

    Mujo 23:20

    Sieben Sterne.

    Gefällt mir

  5. Mujo sagt:

    @Thom

    Der Video Clip ist Köstlich. Ohne dem Englischen Mächtig zu sein sagen die Bilder vieles aus. Es ist das annehmen seiner Dunklen Seite die den Frieden schafft.

    Gefällt mir

  6. Wolf sagt:

    Ein Werbefilm eines Partnervermittlungsunternehmens

    Die Firma Match verkuppelt ein weißes Fräulein mit Satan.
    Fräuleins, ziert euch nicht, denn Satan ist ein guter Kerl.
    So lautet die bezaubernde Botschaft der NWO für 2020.

    Im darauffolgenden Jahr soll der Antichrist geboren werden.

    Die nichtsahnenden Zuschauer applaudieren und sind hocherfreut.

    Gefällt 1 Person

  7. Wolf sagt:

    Die frohe Botschaft der NWO

    pünktlich zur Weihnachtszeit

    Gefällt mir

  8. Mujo sagt:

    @Wolf 00:58

    Der Antichrist ist doch auch so eine Schublade wie das ist ein Rechter oder Linker.
    Wenn ich mir die Welt so ansehen dann sind es gerade die sogenannten Christen die uns dem Impfstoff verpassen möchten ob wir wollen oder nicht mit all seinen begleit Folgen und Kollateral Schäden.

    Wirkliche Christen in Sinne von Jesus sehe ich Leider nur ganz wenige, und am wenigsten in der Elite.

    Geschmäckle hat es nachdem es ein Partnervermittlungsunternehmen ist, dies ist mir entgangen.

    Gefällt mir

  9. Ignifer sagt:

    Lieber Mujo,

    Zitat von Dir:
    ….„Ohne Leiden ist eine geistige Weiterentwicklung nicht möglich.“
    Lieber Piet dieser Satz ist die größte geistige Versklavung der Menschheit. Dieser irrglaube sitzt so Unglaublich Tief bei vielen……

    So ist es und besser kann man es mit wenigen Worten nicht auf den Punkt bringen.

    Gefällt 1 Person

  10. Angela sagt:

    @ Mujo

    Zitat: “ Es ist allein unsere Entscheidung wie wir eine geistige Weiterentwicklung machen…“

    Und doch ist Leiden auch notwendig, denn wer niemals gelitten hat, dem fehlen Tiefe, Mitgefühl und Demut. Er treibt nur an der Oberfläche des Lebens herum.
    Aber es kommt der Punkt- so sollte es jedenfalls sein,- dass Leiden seinen Zweck erfüllt hat. Leid ist im menschlichen Leben nur so lange nötig, bis man tief in seinem Inneren erkennt ,dass es unnötig ist.

    Angela

    Gefällt mir

  11. Mujo sagt:

    @Angela 01:19

    „Und doch ist Leiden auch notwendig, denn wer niemals gelitten hat, dem fehlen Tiefe, Mitgefühl und Demut. Er treibt nur an der Oberfläche des Lebens herum.“

    Meinst du das wirklich ?!
    Oder ist es auch nur ein Muster dem man folgt weil man nichts anderes bis dahin kennt oder kennengelernt hat !!

    Es Wachsen doch immer mehr Kinder die letzten Jahrzehnte heran die genau diese Tiefe, Mitgefühl und Demut inne haben und nicht diesen Prozess des Leidens durchleben müssen oder tun.
    Ich denke es geht auch ohne, wir haben es nur bis dahin nicht Glauben können das dies möglich ist.
    Und vielleicht ist ein großteil der Menschheit noch nicht Reif genug es ohne Leiden zu bewerkstelligen.

    Gefällt mir

  12. Wolf sagt:

    Mujo 01:14

    Die Symbolik der „witzigen“ Botschaft ist glasklar. Das ist kein Spaß, sondern blutiger Ernst.
    Den „Antichisten“ brauchst Du dabei ebensowenig wörtlich zu nehmen wie „Satan“.

    Gefällt mir

  13. Wolf sagt:

    Mujo 01:14

    Schau Dich nur um, was mit den Mädels (und nicht nur mit denen) passiert.

    Gefällt mir

  14. Wolf sagt:

    Mujo 01:14

    Falls es Dir entgangen sein sollte:

    „Satan“ lässt die Jungfrau auf einer öffentlichen Toilette Klopapier stehlen. Damit zünden die Beiden einen Müllcontainer an und machen am Tatort ein Selfie (Foto) von sich als Paar.

    Lustig, nicht wahr?

    Gefällt mir

  15. Wolf sagt:

    Mujo 01:14

    Was hältst Du von dem „romantischen“ (angedeuteten) Raketenangriff auf die Brücke?

    oder zu „Satans“ Kommentar dazu:

    „Ich wünschte, es würde niemals enden.“

    Gefällt mir

  16. Angela sagt:

    @ Mujo

    Zitat: „… Meinst du das wirklich ?! “

    Ja, das meine ich wirklich und ich bezog mich da nicht auf die außergewöhnlichen Kinder, die jetzt erscheinen. Schau Dir doch das Gros der menschlichen Gesellschaft an. Den Egoismus, die Empathielosigkeit, die Grausamkeit …

    Du schreibst es ja selbst: Zitat: „… Und vielleicht ist ein großteil der Menschheit noch nicht Reif genug es ohne Leiden zu bewerkstelligen….“

    Wenn diese Art Menschen nur Freude und Frohsinn leben und erleben würden, wäre das vielleicht ein Leben wie bei manchen der „oberen Zehntausend“ , leer und hohl. Und auch bei diesen wird einmal etwas „einbrechen“, eine Katastrophe passieren, Menschen , die sie lieben, werden sterben, sie werden ihr Vermögen verlieren, alt und krank werden usw.

    Aber, – so schrieb ich ja weiter:
    –Aber es kommt der Punkt- so sollte es jedenfalls sein,- dass Leiden seinen Zweck erfüllt hat. Leid ist im menschlichen Leben nur so lange nötig, bis man tief in seinem Inneren erkennt ,dass es unnötig ist.–

    An diesem Punkt wird Leiden unnötig, weil Reife besteht und Einsicht in die Gesetzmäßigkeiten des Lebens.

    Doch diesen Bewusstseinswandel kann man m.E. nicht überspringen und gleich sagen, dass Leiden völlig unnötig sei.

    Angela

    Gefällt 1 Person

  17. Mujo sagt:

    @Wolf 02:09

    Raketenangriff !!!……oder eher Meteoriten Schauer !!

    Toiletten Papier im Müllcontainer anzünden,…ja es gibt schöneres.

    Man kann vieles darin sehen. Jeder sieht das seine darin.
    Ich will’s nicht schön reden, und für jemand der an eine Hölle mit Teufel glaubt ist dies sicher anmaßend.

    Die einzige Hölle die wir haben schaffen wir uns selbst und der erfundene Teufel muß dafür herhalten damit wir nicht die Eigenverantwortung dafür übernehmen wollen oder besser sollen ?!!…..damit die Religionen und insbesondere die Kirche ihre daseinsberechtigung weiter hat.

    In den Film wird mit Klischees gespielt, und der einfältige fallt darauf rein wenn er nur die Bilder betrachtet.

    Der Tiefere Sinn kann die Versöhnung mit seiner Dunklen Seite sein die jeder insich trägt. Denn erst wenn ich sie permanent verdränge kommt sie irgendwann einmal zum Explosiven Ausbruch.

    Aber wie gesagt, jeder sieht das was er sehen will.

    Darüber zu Lachen wenn man es durchschaut ist doch das Heilsamste überhaupt.

    Gefällt 3 Personen

  18. Mujo sagt:

    @Angela

    „Ja, das meine ich wirklich und ich bezog mich da nicht auf die außergewöhnlichen Kinder, die jetzt erscheinen. Schau Dir doch das Gros der menschlichen Gesellschaft an. Den Egoismus, die Empathielosigkeit, die Grausamkeit…“

    Und doch kannst du dies nicht ausklammern das es so auch geht. Die Kinder sind doch nur ein beispiel dafür das wir alle diesen Weg gehen können.
    Wir sind alle außergewöhnlich, es wird uns nur Aberzogen. Nur wenn die Eltern diese Reife haben, können es die Kinder auch erreichen.

    „Wenn diese Art Menschen nur Freude und Frohsinn leben und erleben würden, wäre das vielleicht ein Leben wie bei manchen der „oberen Zehntausend“ , leer und hohl.“

    Das ist doch eine Schublade mit leer und hohl. Da kenne ich doch durchaus anderes.

    „Und auch bei diesen wird einmal etwas „einbrechen“, eine Katastrophe passieren, Menschen , die sie lieben, werden sterben, sie werden ihr Vermögen verlieren, alt und krank werden usw.“

    Ja, das tut es auch, nur ist es kein Garant das die Reaktion wie eine Katastrophe einbrechen muss. Auch da ist es unsere Prägung wie wir erlernt haben darauf zu reagieren.

    Die meisten werden noch diesen Weg des Leidens gehen bevor die erkenntnis kommt. Aber ich bin mir sicher das immer mehr Menschen kommen werden die diesen Weg zur Reife überspringen.

    Gefällt mir

  19. Angela sagt:

    @ Mujo

    Ja, wir sind alle außergewöhnlich, aber haben nicht alle den gleichen Bewusstseinszustand.

    Es kann ja sein, dass immer mehr Menschen auf andere Weise lernen werden , doch ich gehe immer vom gegenwärtigen Augenblick aus und der erscheint mir so, dass für viele Menschen Schmerz und Leid einfach notwendig sind, weil es sie zu einer Art Umkehr “ zwingt“ . Und eben auch zu mehr Empathie, Tiefe und Wandlung, die daraus entstehen KÖNNEN . ( Das ist natürlich nicht sicher, manche Menschen verhärten und verbittern noch mehr als zuvor…. )

    Wenn ich an all die großen Weisen oder herausragenden spirituellen Lehrer u,ä. denke, sie alle hatten Schweres in ihrem Leben zu überwinden, kein Einziger, von dem ich weiß, dass sein Leben nur aus Freude, Frohsinn und Lachen bestand. Aber sie haben es überwunden…… Und das ist überhaupt das Wesentliche in meinen Augen.

    Angela

    Gefällt 1 Person

  20. Gernotina sagt:

    In dieser Grube findet sich so manches Perlchen – über den Sinn des Leides unter anderem dies (hat sich mir eingeprägt seit ich vor Jahren Th. Dethlefsens „Schicksal als Chance“ las):

    Herbert Fritsche, dt. Schriftsteller:

    „Leidvermeiderei, wie und wo sie sich auch immer offenbare, zeigt stets an, dass der, der sie betreibt, ein grundsätzlich Uneingeweihter ist.“
    Bestätigt wird sein Satz von Carl Gustav Jung.

    http://nibiru-bonn.com/zitatesammlung.html

    Gefällt mir

  21. Wolf sagt:

    Mujo 02:47

    Das „Gutmenschenhirn“ (ein spöttischer Ausdruck von Thom, der den Spötter entlarvt) will hier offensichtlich etwas nicht wahrnehmen und hält stattdessen lieber an seiner Traumwelt fest.

    Du willst nicht sehen, was sich vor Deinen Augen abspielt.

    Gefällt mir

  22. Wolf sagt:

    Mujo 02:47

    „Toiletten Papier im Müllcontainer anzünden,…ja es gibt schöneres.

    Brennende Müllcontainer haben im Jahr 2020 eine gewisse Symbolik.
    Sie wurden gegen Tankstellen, Schaufenster und Polizisten als Rammböcke eingesetzt.
    Die Bilder aus den USA gingen um die Welt.
    Dich und Angela haben sie offensichtlich nicht erreicht.

    Gefällt mir

  23. Wolf sagt:

    Lieber Thom Ram,

    heute hast Du Dich sowohl als Spötter als auch als Gutmensch entlarvt.
    (Dies ist kein Spott, mein Guter. Ich hadere nicht mit meinem Volk.)

    Gefällt mir

  24. Mujo sagt:

    @Angela

    „Ja, wir sind alle außergewöhnlich, aber haben nicht alle den gleichen Bewusstseinszustand.“

    Hab ich ja auch nicht widersprochen, ich sehe nur das es den andern weg auch gibt. Und je weiter die Eltern sind, desto größer die Chance für die Kinder das ihnen vieles erspart bleibt bzw. eine ganz andere Richtung nimmt.

    „Wenn ich an all die großen Weisen oder herausragenden spirituellen Lehrer u,ä. denke, sie alle hatten Schweres in ihrem Leben zu überwinden, kein Einziger, von dem ich weiß, dass sein Leben nur aus Freude, Frohsinn und Lachen bestand. Aber sie haben es überwunden……“

    Trifft auf viele zu, aber auch da kennen wir mindestens einen der nicht diesen weg gegangen ist. Sadhguru wenn man seine Biografie Glauben mag. Von Tolle weis ich auch nichts das er ein Leidvolles Leben hatte bis er seine erkenntnis gewann. Beim Tepperwein weis ich es ebenso. Und wie steht es mit Buddha ?!…..außer dem selbstgewählten weg hatte er ein Großartiges Leben als Königssohn !!

    Die hatten alle ihre höhen und Tiefen, aber große Schmerzvolle Leiden die sie durchlebten um diese Erkenntnis zu Gewinnen ist mir nichts bekannt.
    Es ist eher das sie innerhalb dieser Erkenntnis noch Situationen durchlebten obwohl sie es eigentlich nicht mehr bräuchten.

    Gefällt mir

  25. Mujo sagt:

    @Wolf 05:29

    Lieber Wolf, leg doch nicht alles gleich auf die Goldwaage. Die Dinge sind nicht immer so wie sie scheinen.

    Ein Laotisches Ehepaar hat mir einmal voller entsetzen Beobachtet weil ich unbekümmert über einen Acker gelaufen bin.
    Das ist dort zum Teil undenkbar, weil immer noch nach 40 Jahren Vietnam Krieg die Minen auf den Felder ihre Opfer fordern.

    Gefällt mir

  26. Wolf sagt:

    Mujo 07:10

    Ich rege mich gar nicht darüber auf.
    Solche Sachen beobachte ich täglich, seit Jahrzehnten.
    Die Menschen machen fröhlich mit und denken sich nichts böses dabei.
    So sind sie halt. Man nennt das Dressur.

    Deshalb sage ich:
    Eure Interpretation ist „naiv“ (ein schönes, unschuldiges Wort).

    Gefällt mir

  27. Wolf sagt:

    „naiv“ = ein Wort, das eine angeborene, liebenswerte Eigenschaft ausdrückt

    Gefällt mir

  28. Angela sagt:

    @ Mujo 6.49 Uhr

    Zitat: „… Von Tolle weis ich auch nichts das er ein Leidvolles Leben hatte bis er seine erkenntnis gewann…..

    Oh, dann hast Du Tolles Buch „Jetzt, oder die Kraft der Gegenwart“ nicht aufmerksam gelesen. Bis zu seinem 29. Lebensjahr lebte Tolle in einem permanenten Zustand der Angst und Verzweiflung, ebenso Byron Katie, Jack Kornfield und noch andere.

    Von Gautama Buddha weiß man, dass er SEHR an der Unvollkommenheit der Existenz litt, nachdem ihm diese unheilvollen Zustände ( Krankheit, Tod…. ) offenbart wurden, denen er in den ersten Jahren mit extremer Askese begegnete, bevor er erkannte, dass das ein Irrweg war und er den „mittleren Weg“ fand.

    Ich sage ja gar nicht, dass das eine Grundbedingung geistigen Lernens sein muss, aber häufig knackt Leiden die harte Schale des Ego und das SEIN kann durchdringen. Je weniger Ego-fixiert jemand ist, desto weniger wird er Schmerz und Leid brauchen, um zu wachsen.

    Angela

    Gefällt 3 Personen

  29. Gravitant sagt:

    Alles, was wir tun, beruht auf Freiwilligkeit –
    wir tun nur was uns Freude bereitet und wozu wir auch wirklich Lust haben.
    Das Größte für uns ist der Ausdruck der Liebe – das Grundelement unseres Seins.

    Gefällt 1 Person

  30. Gast sagt:

    Sehen wir das Filmchen doch mal so: Vor 2000 Jahren hat die lichte Seite mit Jesus Christus eine Möglichkeit des „Umdenkens“ für die Menschheit auf diese Erde gebracht aber der Mob hat ihn ermordet.. Genau das gleiche würde der Mob heute wieder tun, deshalb hat uns die lichte Seite den Satan geschickt damit er die Macht nicht wie bisher im Verborgenen sondern jetzt auch ganz offensichtlich übernehmen kann um über diesen Um-Weg der Menschheit eine Chance zur Erkenntnis zu geben….

    Gefällt mir

  31. Wolf sagt:

    Gravitant 00.30: „Alles, was wir tun, beruht auf Freiwilligkeit –
    wir tun nur was uns Freude bereitet und wozu wir auch wirklich Lust haben.“

    Die Relativität der „Freiwilligkeit“ lässt sich am besten bei einem Drogensüchtigen beobachten.
    Sein „Wollen“ wurde konditioniert.

    Gefällt mir

  32. Wolf sagt:

    Gravitant 00.30

    Man sagt „Liebe macht blind“.

    Und was tut die Verliebte „aus freiem Willen“?
    Sie zündet einen Müllcontainer an.

    Gefällt mir

  33. muktananda13 sagt:

    Leiden KANN ein Weg sein zur Selbsterkenntnissuche.

    Gefällt 1 Person

  34. Wolf sagt:

    muktananda13 um 04:31

    Stimmt!
    „Aus Fehlern wird man klug“ (oder eben nicht).

    Gefällt 1 Person

  35. muktananda13 sagt:

    Ja, aus Fehlern lernt man. Oder …auch nicht.
    Es gibt keine Garantie.

    Der Ego-Verstand will nur Garantien, die es aber nicht wirklich gibt.
    Die einzig gültige Garantie ist es, dass alles, was Zeitraum bedeutet, vergänglich und also illusorisch ist.

    Gefällt 2 Personen

  36. Thom Ram sagt:

    Gast 01:53

    Oh. Ja. Leuchtet ein. Ich bin nicht drauf gekommen, dabei ist es doch so naheliegend!

    Gefällt mir

  37. Thom Ram sagt:

    Oben wurde die Frage beleuchtet, ob Mensch Leid erfahren muss, damit er Empathie entwickeln kann.

    Ich meine: Ja. Was man nicht selber erlebt hat, kann man nicht nachfühlen.

    Aber!

    Meine Damen und Herren, wir waren schon 1000 Mal inkarniert. Es ist nicht notwendig, in jedem Leben wieder von vorne zu beginnen, mein Gott, wie mühsam wäre das, nicht auszudenken, mittlerweile müssten wir in einer Inkarnation 10000e Jahre bleiben, um alles wieder aufzufrischen, hahaha.

    Und so gibt es Menschen, die haben Leid in 100ten Inkarnationen durchlebt, deren Seelen haben diese Erfahrungen gespeichert, und sie können als tief empathische Menschen geboren werden, bedürfen, um ethisch edles Leben zu führen keiner Leid-Erfahrung.

    Gefällt 4 Personen

  38. Piet 28.12.2020 Umarme das „Böse“ in Dir

    Da gibt es für keinen Meschen das „Böse“ zu umarmen, weil es das „Böse“ in keinem Menschen gibt.

    Gefällt 1 Person

  39. Wolf sagt:

    jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו
    30/12/2020 um 12:57

    Das Böse habe ich bisher in keinem Menschen entdeckt.
    Das Schädliche dahingegen schon.

    Gefällt 1 Person

  40. Wolf sagt:

    jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו

    Lenin und Mao Zedong würden mir sicher ein „Like“ für diesen Kommentar [Wolf 30.12.2020 um 13.07 Uhr] geben.

    Gefällt mir

  41. Angela sagt:

    @ Jauhuchanam und Wolf

    Zitat Jauhuchanam : „… Da gibt es für keinen Meschen das „Böse“ zu umarmen, weil es das „Böse“ in keinem Menschen gibt….“

    „Das Böse“ ist nichts weiter als ANGST, die nicht angenommen und transformiert wurde.

    Angela

    Gefällt 1 Person

  42. Wolf sagt:

    Angela 13:50

    Angst kann zur Wut mutieren und sehr viel Schaden anrichten.

    Gefällt 1 Person

  43. muktananda13 sagt:

    Angst mutiert oft zur Wut, aus Wut wird oft Gewalt, Gewalt kommt zurück – augenblicklich oder in späten Inkarnationen- zum Verursacher, der LEIDEND, nie davon verschont bleibt. Die Spirale der Angst kann enden mit dem Leiden.
    Das Leben ist nur Ursache und Wirkung, nichts anderes. Ein ununterbrochener Kreis von Ursache und Wirkung, da jede Wirkung zur Ursache wird. Die einzige Chance, den kosmischen Kreis des Karma zu durchbrechen besteht nur Selbsterkenntnis, die alle Taten und die damit verbundenen Auswirkungen der illusorischen Persönlichkeit der Individualität augenblicklich welken läßt.

    Leiden ist Wirkung der Unwissenheit und kann, doch nur vereinzelt, wie im Falle des Buddha Sakhyamuni und anderer erleuchteten Wesen, zur Ursache der Erkenntnissuche werden.

    Gefällt 1 Person

  44. muktananda13 sagt:

    Mag ein Wesen ein nur so glückliches, langes und gesundes Leben erfahren, danach wird es doch wiedergeboren, alles vergessend, wieder als Gefangener seiner eigenen alten Gedanken, Gefühle und Taten da stehend.
    Karma ist jener kosmischer Wirbel, der selbst eine Folge illusorisch fragmentierter, geteilter Sichtweise des Unteilbaren durch die Geburt als Individuum.

    Gefällt mir

  45. eckehardnyk sagt:

    „der erfundene Teufel“ von dem Mujo weiter oben schrieb, ist ja gerade der, welcher das Leid hinter sich herzieht. So war es bei Joshua, als er vom Widersacherle gesagt bekam, „bist der der Gottessohn (und hast Hunger), dann mach aus den Klamotten (Steinen) hier Pizza (Brot)“. Gottessohn sagte, laut Steiner ausweichend und der Zukunft ins Auge sehend: „Der Mensch lebt nicht von Pizza allein“. Nein, er bekam das Kreuz, aber nicht das Bundesverdienst- dafür. Und die Folgen sind bekannt, wenn auch unverstanden. Deshalb Pizza Gate(s). Gate’s noch?

    Gefällt 1 Person

  46. eckehardnyk sagt:

    Mujo 2:47 war gemeint. An den Teufel zu glauben reicht heute nicht, genauso wenig wie „an Gott“. Was denn? Identifiziere dich, dann weißt du’s.

    Gefällt mir

  47. Mujo sagt:

    @eckehardnyk 21:06

    Ja wahrlich, an Gott allein zu Glauben reicht nicht 😉

    Gefällt 1 Person

  48. Mujo du redest UNSINN! „Ja wahrlich, an Gott allein zu Glauben reicht nicht“

    *Gott* IST KEIN Wesen! !!!

    *Gott* ist ein abstraktes Synonym für das LEBEN SELBER, welches wir nicht ergründen können!

    Freiheit IST das Leben dankbar annehmen!

    Gefällt mir

  49. Mujo sagt:

    Herr Oberlehrer Uhu redest selber Unsinn und merkst es nicht was gemeint ist. Was meinst du wohl warum ich ein Augenzwinkern dahinter
    gesetzt habe.

    Aber schlaf weiter will dich nicht stören, muß eigentlich Lachen. Für jemand der nicht glaubt eine Seele zu haben mir zu erklären was Gott ist.

    Gefällt mir

  50. muktananda13 sagt:

    Interessanter- und paradoxerweise vergißt meist die hier inkarnierte Seele sich selbst mittels Denken, das sich noch sehr rationell findet, sich fragend , ob sie eine HABEN könnt` „…

    Gefällt 1 Person

  51. muktananda13 sagt:

    Das Land der Zeit besuchend, fragt sich die „Vernunft“ des Ewigen, ob es sich überhaupt gibt.

    Gefällt mir

  52. Mujo 31/12/2020 UM 20:17

    Ach, Mujo
    ich erkläre weder was noch wer Gott ist.
    Übrigens glaube oder meine ich nicht, daß keine Seele habe. Ich weiß, daß es keine Seele gibt.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: