bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » KRANKHEITSWESEN / DIE ANTIPODE ZUM GESUNDHEITSWESEN » "Corona"- "Virus" » Die lieben sieben schweizerische Bundesräte möchten gerne (zwangs-) durchgeimpftes Schweizervolk.

Die lieben sieben schweizerische Bundesräte möchten gerne (zwangs-) durchgeimpftes Schweizervolk.

Schweizerische paar Lamentarier scheint das im Titel Angesagte nicht aus der Ruhe zu bringen, die schweizerischen Grossklopapiere Qualitätsmedien, sie sagen in edler Zurückhaltung nichts dazu.

Die Kommentare unter der Nachricht trösten mich. Nicht alle meine Landsleute wurmeln sich wohlig wie die Maden im Speck, geistig gelähmt durch Rotation im Hamsterrad der Geldraffung, damit ermöglichtem materiellen Wohlstand, Konsumismus und Aktionismus in der bezeichnenderweise sogenannten Freizeit. Da sind noch Leute mit Verstand.

Einen der Kommentare stelle ich voraus:

Amtliche Massenvergewaltigung für Bürgerzombies?

Wir sind CH-Bürger – kein Genfood!

Wir lassen uns nicht von dieser Hybris geschwängerten Politmarionetten gentechnisch manipuliert verändern, impfen!

Wie verblödet, ungebildet und respektlos darf die Politik überhaupt sein?

Wer lesen kann, lese und verstehe (alles nachweisbar!)!

Unter den etwa 100 derzeit im Wettbewerb entwickelten „Impfstoffen gegen Covid-19“ befinden sich 12 bereits in der klinischen Prüfung. Von diesen enthalten nach Auskunft der WHO vom 9. Juni – vier Kandidaten rekombinante RNA und drei Kandidaten DNA. Nur eine Minderheit wird als herkömmlicher Impfstoff konzipiert.

Sieben von diesen zwölf Kandidaten haben deshalb mit einer Impfung nichts gemein, sondern sind gentechnische Veränderungen des Menschen.

Deshalb wird „Impfung“ bei diesen in Anführungsstriche gesetzt.
Es handelt sich um Bruchstücke unterschiedlicher genetischer Informationen, die als RNA oder DNA auf ebenfalls unterschiedliche Weise in die menschlichen Zellen gebracht werden sollen.

Auch rekombinante RNA, die in menschliche Zellen eingebracht wird, verändert dort die genetischen Prozesse und ist sehr wohl als genetische Modifizierung der Zellen bzw. des Organismus einzuordnen, denn genetische Modifizierung beschränkt sich eben nicht auf eine direkte Veränderung der DNA.

Sich vermehren, wie es die Viren tun, soll sich die eingeschleuste rekombinante RNA in den Zellen allerdings nicht.

Menschen werden durch die geplanten „Impfungen“ also genetisch modifiziert, auch wenn der Gesetzgeber bei der Definition von GMOs ( Gentechnisch Modifizierter Organismus) veränderter die Anwendung dieser Bezeichnung für Menschen selbst ausgenommen hat.

Das ist zur Vermeidung menschenrechtlicher Widerstände geschehen, obwohl gleiche Eingriffe bei Tieren zu diesem Etikett führen würden. Auch Menschen werden ja in besonderen Fällen bereits genetisch verändert / etikettiert! Solche Veränderungen laufen als „Gentherapie“ und sind gesetzlich mit sehr hohen Hürden versehen.

Daher besteht bei künstlichen genetischen Modifizierungen immer das Risiko, dass diese auch die Keimzellen einbeziehen könnten.

Eine Keimbahnveränderung, also vererbbare genetische Modifikationen sind menschenrechtlich bisher tabu. Weshalb wohl?

Die Teilnehmer an der klinischen Erprobung der neuen genetischen „Impfstoffe“ müssen sich auch deshalb zu strengen Maßnahmen der Schwangerschaftsverhütung verpflichten.

Bei den durch Panikmache uns aufgedrängten „Gen-Impfungen“ hat außerdem eine Lobby rechtzeitig dafür gesorgt, dass die geplanten Massenanwendungen rekombinanter Erbinformationen am Menschen schon zur Verbesserung der Akzeptanz auch nicht als „Gentherapie oder Genprophylaxe“ bezeichnet werden, obwohl sie es natürlich sind.

Hey, wacht endlich auf und erkennt, was da überhaupt läuft!

10 Forderungen in Bezug auf Maßnahmen der medikamentösen Infektionsprophylaxe:

1.Sofortiger Stopp der klinischen Studien mit rekombinanter RNA oder DNA am Menschen!

2.Sofortiger Stopp der Lockdown-Maßnahmen unabhängig von möglichen Impfstoffen!

3.Keine Erpressung durch Immunitätsnachweise!

4.Maximaler Patientendatenschutz auch in Bezug auf den Immunstatus!

5.Keine Abnahmegarantien oder Haftungsfreistellungen für biotechnologischen Unternehmen, Pharmaindustrie oder kooperierende Dienstleister!

6.Keine Wirkverstärker oder riskante Adjuvantien in Impfstoffen!

7.Keine Geschäftsgeheimnisse bei der Impfstoffherstellung!

8.100%ige Transparenz aller Unterlagen und Ergebnisse im Zusammenhang mit klinischen Studien für Impfstoffe!

9.100% Transparenz aller Unterlagen von klinischen Studien zur Prävention und Behandlung von Erkrankungen, die im IFSG geregelt sind!

10.Völlige Transparenz und Akteneinsicht in die Protokolle und Unterlagen von Ethikkommissionen bei klinischen Studien zur medikamentösen oder immunologischen Infektionsprophylaxe bzw. Impfstofferprobung!

.

Bern plant still und leise Covid-Impfzwang

He, ihr da, „Bundesberner“, hört ma kurz hin.

Erinnert euch eurer Pflicht, euch über zu behandelnde Themen umfassend zu informieren.

Tust du es nicht und willst verheerend krankmachende „Impfungen“ durchdrücken, vernachlässigst du deine Pflicht hochsträflich.

Oder du, „Bundesberner“, du weisst, dass die „Impfungen“ verheerend sind. In diesem Falle handelst du im Sinne von Volksverrat. Volksverrat wird vom Volke nicht so sehr geschätzt. Keine Bange. Wir leben in der Zeit der Offenbarungen. Dein Tun wird dir um die Ohren fliegen.

Habe ich eine Drohung ausgesprochen? Habe ich nicht. Ich habe in der CH noch mein StGw57 und ne gute Kleine. Mit muh nie Zion. Keine Bange, ich komme nicht und haha ballere rum, lach, der Gedanke ist nur komisch blöd.

Es handelt sich hier um kosmische Veränderungen und individuell, auch für dich, lieber „Bundesberner“, um Karma. Du bestimmst dein Karma, „Bundesberner“.

Kosmisch haben wir eine Zeit, da die Erdenlügen auffliegen, und da die Vampire in Panik rotieren und ihre kleinen Vollstrecker, zum Beispiel „Bundesberner“ Menschenzerstörendes durchzusetzen versuchen. Aktuell 5G und Zwangsimpfung.

Karmisch heisst es ganz einfach: Was du säest, das wirst du ernten.

Meine Empfehlung an dich, lieber „Bundesberner“: Bedenke sehr sehr sehr gründlich, deine zu tätigenden Entscheidungen, also deine Gedanken, Worte und Taten.

Thom Ram, 03.06.NZ8 (Jahr acht des beginnenden Neuen Zeitalters, da der alte Thom Ram erst erfasste, in welchem Masse auch seine Landesregierung sich für die Erdenvampire prostituiert)

.


12 Kommentare

  1. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Liken

  2. buddhi2014h sagt:

    Es herrscht ein Krieg gegen das Bewusstsein. Jetzt wollen sie (die 7 Zipfelkappen) eine schweizweite Maskenpflicht im öV durchsetzen…. aufgeheizt durch Schockmeldungen im MsM zum aaaaangebl. unsichtbaren Feind das Virus… mir bleibt da nur ein kopfschüttelnder Humor.
    Was beibt?

    Gefällt 1 Person

  3. wei sagt:

    Das kann man so unterschreiben.
    Trumps Justiz ist gerade dabei den 5.ten Pharma-Konzern wegen Preisabsprachen zu zerschlagen und denen damit überteuerten lebenswichtigen Medikamenten die Basis für weiteren Betrug zu entziehen ,weil nicht nur die Kunden sondern auch die staatlichen Zuschüsse in private Taschen fließen.
    Wir denken immer bei uns gehts nicht vorwärts—eigentlich denken wir falsch.

    Jeder sollte da 5 G abschalten können—–ein Brief mit der Frage ,ist denn das Telefongeschäft versichert ?-wenn nicht dann sofort abschalten denn jedes Geschäft muss versichert sein.Vor einem halben Jahr stellte ich bei meinem Anbieter die gleiche Frage–die Antwort war wie der Horizont eines 10 jährigen Kindes-( bei so einem Hotlinehäuptling )—–wir haben ihnen nicht erlaubt geschäftlich unser Angebot zu nutzen kam als Antwort.

    ich dachte mir,
    1.tens war das nicht die Frage und
    2 tens wenn sie keine Haftpflicht besitzen sind sie unbeschränkt für alle eventuelle nachfolgende Schäden voll haftbar

    Gilt auch für die Schweizer und Össies, wenn genügend schreiben dann werden die Antennen freiwillig abgebaut.

    Liken

  4. Mujo sagt:

    Es ist so, kein Mensch möchte Gen Manipulierte Lebensmittel auf den Teller. Alle im DACH setzen sich ein das es möglichst Sauber auf den Feldern zugeht. Und jetzt soll dann stattdessen wir den Dreck in die Blutbahn gespritzt bekommen was 10x höher wirksam ist weil es direkt im Organismus eingreift !!

    Da soll mir noch einer sagen wo die Logik ist !!!…..da kann ich doch gleich Monsanto zum Landwirtschaftsminister machen und Bienen brauchen wir dann auch nicht mehr, wir holen uns dann Chinesische Arbeiter rüber die dann die Aufgabe der Bienen übernehmen. Die haben ja schon erfahrung mit bestäuben. Und dann hat das Spänlein und Söderlein mit Glück auch ihre 2.Welle…………, mein Gott, ich red schon wie der Ludwig.

    Liken

  5. Gernotina sagt:

    Dann sollten bitte die Schweizer zuerst lesen, was da auf sie zukommt:

    Frag uns doch! WWG1WGA💛, [01.07.20 20:59] – Telegram Kanal

    An alle die es immer noch nicht wahrhaben wollen…

    Bis 31 Juli 2021 in Deutschland müssen alle Arbeitgeber den Impfschutz der Mitarbeiter nachweisen können …Ärzteblatt .

    Da werden wohl die Verschwörungstheorien wohl wahr…?

    Hier nochmal eine Erklärung des Impfstoffs von einem Arzt, den ich zwar nicht kenne, aber bei dem ich mir zu 100% sicher bin, dass er den Hippokrates-Eid verstanden hat .

    ,, „An alle meine Patienten:

    Bereits jetzt möchte ich Sie/Euch auf wichtige Zusammenhänge in Bezug auf eine kommende Covid-19-Impfung dringend aufmerksam machen:
    In den letzten 20 Jahren kamen immer wieder Patienten zu mir, die nach Impfungen Symptome entwickelt hatten, die ich dann zu behandeln hatte. Natürlich waren solche künstlich produzierten Symptome/Erkrankungen im Einzelfall stets eine besondere Herausforderung und etwas schwieriger zu therapieren als die überwiegenden Erkrankungen, die aufgrund der Natur des Patienten entstehen, also natürlichen Ursprungs sind.
    Weil aber bislang die Impffolgen hauptsächlich auf die bereits häufiger erwähnten nebenwirkungsreichen Adjuvantien (Wirkstoffverstärker, auch Booster genannt) beruhten, mit deren Ausscheidung der Körper im Einzelfall nicht zurecht kam und daher eine entsprechende leichte bis schwerwiegende Symptomatik entwickelte, war eine homöopathische Therapie, bei der die individuelle Lebenskraft dazu angeregt wurde, die Giftstoffe aus dem Körper auszuleiten, am Ende erfolgreich und die Impffolgesymptomatik verschwand, wenn auch oft erst nach vielen Monaten.
    Aufgrund der neuartigen Wirkweise des zukünftigen Coronavirus-Impfstoffes sind allerdings solche Heilerfolge zukünftig nicht mehr möglich. Denn die sog. mRNA-Impfstoffe der neuesten Generation greifen zum ersten Mal in der Geschichte des Impfens direkt in die Erbsubstanz, in das genetische Erbmaterial des Menschen/Patienten ein und verändern damit das individuelle Erbgut im Sinne einer bislang verbotenen, ja kriminellen Genmanipulation. Man kann diesen Eingriff vergleichen mit dem bei genmanipulierten Lebensmitteln, die ja ebenfalls sehr umstritten sind. So verharmlosend momentan Medien und Politik darüber sprechen, ja gar eine solche neuartige Impfung unreflektiert fordern, um wieder zu einer Normalität zurückkehren zu können, so problematisch ist eine solche Impfung in gesundheitlicher, moralisch-ethischer und auch in Hinsicht auf genetische Folgeschäden, die im Gegensatz zu den Folgeschäden bisheriger Impfungen nunmehr unwiderruflich, unumkehrbar und irreparabel sein werden.
    Liebe Patienten, dann werden sie nach einer solchen neuartigen mRNA-Impfung nicht mehr auf alternative Heilweise die Impffolgesymptomatik beheben lassen können, sie werden mit den Folgen leben müssen, denn diese sind nicht mehr einfach wie bisher durch Ausleitung von Giftstoffen aus dem menschlichen Körper therapierbar, genauso wenig wie man einen Menschen mit Gen-Defekt (z.B. Trisomie 18 oder 21, Klinefelter-Syndrom, Turner-Syndrom, genetisch bedingte Herzerkrankungen, Bluterkrankheit, Mukoviszidose, Rett-Syndrom etc.) ursächlich behandeln könnte, denn der Gendefekt bleibt einmal vorhanden für immer bestehen!
    Im Klartext soll das heißen: Sollten Sie nach einer mRNA-Impfung eine Impffolgesymptomatik entwickeln, werde weder ich noch irgendein anderer Therapeut Ihnen dagegen ursächlich helfen können, weil der Impfschaden genetisch irreversibel sein wird.
    Diese neuartigen Impfstoffe stellen meines Erachtens ein Verbrechen an der Menschheit dar, die es in so breiter Form in der Geschichte noch nicht gegeben hat.
    Wie Dr. Wolfgang Wodarg als erfahrener Arzt es gestern erst ausdrückte:
    In Wirklichkeit ist dieser für die immer noch allermeisten Menschen „verheißungsvolle Impfstoff“ in Wahrheit eine verbotene Genmanipulation!“

    Von Dr. Kaiser (Hausarzt aus Parsberg)

    Gefällt 2 Personen

  6. buddhi2014h sagt:

    Ab nächsten Montag 6. Juli gilt Maskenplicht im Schweizer ÖV: „Es ist Zeit, Gesicht zu zeigen.“
    Die Rache der Klavierlehrerin: Maskenplicht im Schweizer ÖV

    Gefällt 1 Person

  7. chaukeedaar sagt:

    Ab jetzt wirds also „hässig“ – was bin ich überrscht 😜. Freue mich auf die nächste Zugfahrt…

    Liken

  8. Mujo sagt:

    @buddi 23:01

    Ende Gelände, geschüttelt aber nicht gerührt.

    Ich denke die Absicht hatten die schon länger. Die haben nur gewartet das möglichst viele ihren Schweizer Urlaub Buchen bevor die es einführen. Weil sonst nur wenige gebucht hätten.
    Wie sagte ich mal Berge oder Meer !
    Jetzt werden einige mehr nach Holland gehen weil die dort keine Windelpflicht haben.

    Gefällt 1 Person

  9. Löwenzahn sagt:

    Gernotina,
    wenn durch die injizierten Gene von dem Virus die Killerzellen all die Körper-Zellen des Geimpften töten will, in denen diese Virus-Gene sich befinden, ist das ein programmierter Zelltod.
    Was ist, wenn diese Gene von dem Virus sich dort einnisten, wo man sie gar nicht haben will?
    Kann man das überhaupt kontrollieren?
    So oder so ist das ein unkontrollierter Zelltod, also eine Nekrose, sozusagen Fäulnis aus dem Innersten heraus und das als Gen-Defekt bedingt durch einen Dauerlauf des Immunsystems gegen die Abfallstoffe im extrazellulären Raum.
    Könnte das wirklich nicht bedacht sein, so wie Sucharit Bhakdi vermutet?

    . kann leider das Video mit Zeitmarkierung nicht einstellen, da ich eine neue Tastatur benötige; ja, hole ich mir auch die Tage.
    Ist ja bereits eingestellt: 📛 Stoppt den Wahnsinn! 📛 Interview Prof. Dr. Sucharit Bhakdi mit Dave Brych (5 IDEEN)
    Ab Min 17:19 bis Min. 22:45, nachdem er schemenhaft die Immunologie erläutert hat.
    .https://www.youtube.com/watch?time_continue=1353&v=la2_qj-MTFE&feature=emb_logo

    Gefällt 1 Person

  10. Mujo sagt:

    @Löwenzahn 01:23

    Absolut Top erklärt von Prof. Bhakdi.
    Vor allem wenn man beim Test Positiv ist und keine Krankheitssymptome hat ist man Immun gegen das Virus weil die Körper eigenen Abwehr bereits am Arbeiten ist. Der Test Bestätigt eigentlich den Grad der Immunität, also das gegenteil was man uns über die Medien Verkaufen möchte und noch tut.

    Lieber Herr Prof. Bhakdi, bitte reichen sie eine Strafanzeigen wegen Verleumdung an Herrn Drosten, Herr Wieler, Herr Spahn, Frau Merkel und Herrn Söder ein. Die Nötigen Anwalts und Prozess Kosten werden gern und leicht über Spenden Finanziert. Setzen sie bitte dem ein Ende. Stoppen sie den Wahnsinn und wenden den Schaden vom Volke ab zu das diese Regierung nicht Fähig ist.

    Gefällt 1 Person

  11. Aufgewachter sagt:

    Alle unter Valium oder was? / Erste Valium®-Bomber über Deutschland gesichtet!
    https://bit.ly/2VMwku4

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: