bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Wo kommt der Osterhase her?

Wo kommt der Osterhase her?

.

Lasst uns eintauchen über gute Natur in gute Mystik.

Thom Ram, 11.04.NZ8

.


4 Kommentare

  1. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Liken

  2. Alles Quatsch, das mit der Herkunft des Osterhasen. Der sog. O-Hase wurde erstmals von Prof. Dr. phil. Oster aus Entenhausen (der Namensgeber für diesen Hasen) beim Rammeln während der gleichnamigen Zeit dokumentiert, wie das folgende Video zeigt. Nicht der Prof. hat gerammelt, sondern der ordinäre Hase. Ttzzztz. 😀

    Prof. Oster war entsetzt über den Aberglauben der Menschen, die im O-Hasen einen spirituellen Hintergrund sehen. Das hatte fatale Folgen.
    Dank an Mujo für den Fund hier: https://www.youtube.com/watch?v=veuSCtjMQ3Y&feature=youtu.be

    https://bumibahagia.com/2019/11/23/warum-legen-huhner-eier/

    Davon leben ganze Industrien, kirchliche Vereine und Zahnärzte, die uns weißmachen wollen, daß O-Eier suchen und fressen die Glückseligkeit für neues Leben ist. Der O-Hase kann gar nicht so viele Hühner rammeln um den Bedarf zu decken. Deswegen wurden Ersatzprodukte von cleveren Menschen entwickelt aus Kakao, Fett und Zucker, die richtig Kohle bringen. Auch die Pharmaindustrie und die Weißkittel leben davon prächtig. Mit der Volksgesundheit ging‘s von nun an bergab.

    Eine Ente würde sich nie von einem Hasen rammeln lassen, so der Kommentar von Prof. Oster. So blöd sind die nicht. Die haben schon genug Probleme mit ihrem Donald Duck.

    Gefällt 3 Personen

  3. Mujo sagt:

    @Ludwig

    „Eine Ente würde sich nie von einem Hasen rammeln lassen, so der Kommentar von Prof. Oster. So blöd sind die nicht. Die haben schon genug Probleme mit ihrem Donald Duck.“

    Osterente klingt ja auch wirklich blöd.

    Gefällt 1 Person

  4. palina sagt:

    Ehe das Gärtnern beginnt und die Vorträge, da fliege ich mal auf die Kanarischen Inseln. Meer, Sand und Sonne – das gibt Kraft für das kommende Jahr. Da sitz ich nun am 15. März in der kleinen Bar am Strand. Keine TV-Fußballübertragung heute Abend. Im Fernsehen verkündet der ernst dreinschauende Präsident Spaniens, Pedro Sanchez, in Endlosschleife Notstand und Ausgangssperre für voraussichtlich 2 Wochen. Öffentliche Plätze seine zu vermeiden, auch der Strand; man soll in den Wohnungen bleiben; nur Sprit tanken und Nahrungsmittel einkaufen sei erlaubt.

    Das wird schon nicht so schlimm werden – denke ich. Ins Wasser kann ich ja heimlich, morgens kurz vor dem Hellwerden. Außerdem habe ich ein gültiges Ticket für den Rückflug in 10 Tagen.

    Am nächsten Morgen ist alles zu. Polizeipatrouillen überall. Lautsprecherwagen, die in 3 Sprachen auffordern, in den Wohnungen zu bleiben. Militär soll eingesetzt werden, um die Anordnungen einzuhalten. Kommt einem vor wie Faschismus – die Spanier haben ja Übung mit der Franco-Diktatur.

    Heute früh noch war Spar-Supermarkt offen. Hamsterkäufe. Kassierinnen mit Plastikschutzhandschuhen und – nach jedem Einkauf – Desinfektionssprüh. Einkaufswagen gab es nicht mehr, an den Griffen könnten ja Viren haften. Surreal!

    Tatsächlich bleiben alle brav in ihren Wohnungen, der Ort gleicht einer Geisterstadt, der Strand ist leer. Mir tun die jungen Urlaubsfamilien mit ihren kleinen Kindern leid.
    https://www.storl.de/neuigkeiten/was-die-welt-gerade-bewegt/

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: