bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » KRANKHEITSWESEN / DIE ANTIPODE ZUM GESUNDHEITSWESEN » "Corona"- "Virus" » Kräuterhexe sagt etwas zur aktuellen Lage

Kräuterhexe sagt etwas zur aktuellen Lage

Summa cum Laude, Frau Kräuterhexe. Setzen Sie sich, bitte.

Thom Ram, 17.03.NZ8 (Neues Zeitalter, Jahr acht)

.

Hallo an alle,

ich denke wir haben nun alle verstanden, daß es gar nicht um den Virus geht, weil es den gar nicht gibt! Pfeif auf den Virus!

Scheinbar spricht überhaupt niemand über den Aktienmarkt-Crash und den Einbruch der Banken. Warum wird das denn so ignoriert?
Das ist nämlich der Hauptgrund, warum ein Virus erfunden werden mußte, um von der Zusammenbruch der Weltwirtschaft abzulenken.
Jeder ist fokusiert auf diesen blöden Virus, dass kaum mehr einer offen ist für die Realität!

Bitte denkt doch mal jeder darüber nach und beobachtet die Märkte, wie sie täglich einfallen. Ist man denn so blind???
Das hat absolut nichts mit einem Virus zu tun. Es gibt jedes Jahr Grippewellen, die wesentlich mehr Menschen erkranken lassen und viel mehr Menschen sterben. Es sterben jedes Jahr mehr Patienten in Krankenhäusern wegen Falschbehandlungen, als je Menschen an diesem Virus erkranken
und sterben werden! Alles ist Augenwischerei! Warum machen so viele Länder diesen unerklärlichen Nonsens eigentlich mit? Weil…..

Die Industrieländer praktisch insolvent sind!!!!
Vermögenswerte minus Schulden, was bleibt dann?

Die Märkte können sogar auf „0“ fallen. Der seit Jahrzehnten aufgeblasene Markt reguliert sich nun auf ein Normalmaß zurück, was jedoch
erst einmal einen totalen Wirtschaftszusammenbruch initiiert.

Selbst Trump erklärte zu Beginn, dass alles ein Fake ist. Aber kurz darauf war er wohl „gezwungen“, eine andere Platte aufzulegen.
In Russland gibt es Strafzettel für jeden, der mit diesem Corona-Virus Hype startet und Leute verrückt macht und verängstigt. Es gibt keinen Corona-Virus in Russland! Bei den Chinesen läuft alles wieder normal, nur mit dem Unterschied, daß keine Waren mehr in die USA geliefert werden. Warum? Weil die USA nicht zahlen kann und deren Kredite nicht mehr greifen.

Was wird jetzt geschehen? (Ich persönlich sehe es positiv als ein „Re-Adjustment“). Es wird alles gut! Oder?

Wer wird die Werte / Länder billigst einkaufen? Denn jemand wird an dieser Spirale nach unten deftig
kassieren! Sind die ganzen Bevölkerungen dann verkauft und in Besitz jener Abkassierer? Oder wird der Deep State endlich ausradiert mit all den Wertverlusten?

Wird es eine neue Währung geben?
Wird es noch Bargeld geben?

Wird sich danach alles zum Positiven wenden und der Deep State liquidiert werden und jedes Land wieder eine eigene Bank haben und nicht an eine Zentralbank angeschlossen sein? (Siehe das Wunder von Wörgl!) Oder wird dieser Deep State die Menschheit endgültig versklaven?
Wer sollte das verhindern, wenn nicht die einzelnen Bevölkerungen selbst?

Welche Länder können noch für sich souverän ihr Land wieder aufbauen, wenn die Bevölkerungen dieselben Satanistischen Lobbyisten Politiker am Ruder lassen?

Die Länder sind offensichtlich nun alle bankrott. Wie wird also neu angefangen?
Mit dem alten Schuldensystem wie bisher? – Das wird wohl und sollte nicht mehr funktionieren!
Oder mit einem neuartigen fairen Kreditsystem?

Trefft Euch gerade zum Trotz und diskutiert das mal alles! Das ist es, was verhindert werden soll! Es wird niemand krank, wenn sich Menschen
zu Besprechungen und Diskussionen treffen. Das ist alles Quatsch! Das ist aber nicht erwünscht! Was sollen die Kassierer in den Lebensmittel-Supermärkten denn denken, die täglich mit Hunderten Leuten zusammenkommen!?!?!?!? Aber auch bei Euren Treffen, bleibt ruhig und besonnen, nicht depressiv und verängstigt oder verärgert!

Wenn Menschen sich einschüchtern lassen, wird das keine gute Zukunft haben! Geht Eurer Arbeit nach as usual, laßt Eure Firmen nicht im Stich! Geht in Eure Lieblingsrestaurants, Cafés, kauft in Euren lokalen Läden! Trefft Euch!!!!! Laßt die lokale Wirtschaft nicht zusammenfallen, nur dann haben wir eine Chance, dieses Machwerk zu überwinden!

Der Trick mit Virus ist echt genial! Vor allem Menschen durch diese Transformation ruhig zu halten.

Sehr interessant sind all die geschichtlichen Infos von http://www.annavonreitz.com

Beste Grüße an alle! Es wird alles gut!

Beste Grüße an alle!

Ursula (Kreuterhexe)

.

Replik von Ariane, sie ist auch genau zu betrachten, meine ich:

Kräuterhexe:
„Geht weiter für Firmen arbeiten und in eure … AS USUAL.“

Nein, eben nicht. Es gibt noch keine „lokale Wirtschaft“, da sie ALLE in Großmärkten meist billigst einkaufen und teuer verkaufen weil das Finanzamt mitfrisst. Wenn sich kleine autarke, autonom selbstbewirtschaftete nonprofit GASTstätten entwickeln, dann ja.

Kreiieren wir doch lieber einen neuen as usual. Einen in dem auch die Arbeit von Kräuterfrauen den angemessen gewertschätzten Platz findet.

Angela:
„Je bewusster und autarker …“

Das meine ich auch.

.


29 Kommentare

  1. Angela sagt:

    „Je bewusster und autarker man lebt, desto resistenter ist man gegen Furcht…… “ Das war ein Satz von Guido, dem ich mich aber voll und ganz anschließe.
    Ich will mich ja nicht mit fremden Federn schmücken … 😀

    Angela

    Gefällt 1 Person

  2. Frieda sagt:

    Die Überlegung ist doch: was kann ich für mich und meine Familie/mein Umfeld tun, um autark zu werden? Kann ich selbst Gemüse anbauen? Wo bekomme ich gute Lebensmittel her? Wo kann ich aktiv mitmachen? Die Gemeinden/Städte sind schon länger angewiesen worden, hier Initiativen zu unterstützen. Aktiv werden! Friedvolle Grüße
    Frieda

    Gefällt 1 Person

  3. Romy sagt:

    Ich kann es bis heute nicht begreifen, daß die Bevölkerung so dämlich ist und glaubt das alles. Dieser Virus ist sehr sehr clever und wenn man mal genau hinschaut, wird man feststellen, daß er in der Regel nur Prominente und Politiker heimsucht, das ist doch nett vom Virus, oder ?? Jetzt ist Friedrich Merz befallen – welch ein Zufall.
    Aber leider war der Deutsche schon immer so blöd und hat alle Lüügen geglaubt, d en die Verbrecher uns auftischen.
    Dieser Virus – das erkennen leider nur ganz wenige – ist ein sehr gutes Alibi für das Militär hier im Land, dann können sie viel besser agieren. Nur der dumme Michel begreift es nicht, schade. Daher auch die verückten Hamsterkäufe, die ich nie machen würde. Man sagt ja immer, Wissen ist Macht und man sollte sich besser informieren, dann weiß man auch besser Bescheid.

    Liken

  4. buddhi2014h sagt:

    Es ist Zeit für die Göttliche Anarchie:
    Anarchie bedeutet nicht ‚ohne Regeln‘ sondern ‚ohne Regler‘.
    Anarchie bedeutet Selbstverantwortung übernehmen.
    – die volle Freiheit des Einzelnen
    – das höchste Menschenglück –
    >> Mark Passio – Anarchie, Okkultismus & die Naturgesetze (Gesetz der Freiheit) – Komplett Deutsch

    «Der gefährlichste Mensch für den Staat ist derjenige, welcher ohne Rücksicht auf die vorherrschenden Aberglauben und Tabus denken kann. Denn er wird fast unweigerlich zu der Erkenntnis gelangen, dass der Staat verlogen, geisteskrank und unerträglich ist.» –H.L.Mencken

    Gefällt 1 Person

  5. Ariane sagt:

    Danke Thom Ram.

    Kräuterhexe:
    Das mit dem Hinweis auf nun mehr mögliche freie Versammlungen und zur kreativen Gestaltung frei gewordene Zeit, finde ich wichtig.
    Schon vor ein paar Tagen, als die Schließungen von öff. Einrichtungen anfingen, sagte ich einem Laden, dass es mich wundert, dass die Bahnen noch fahren. Da sagte eine Frau, hajaaaa, des müsse se doch, die Leut müsse doch zur Arbeit kommen. Und aus mir antwortete und lacht es: Nein, dieses „muss“ gibt es nicht mehr.“

    Je mehr Leute ihre Freiheit begreifen und ergreifen, desto leichter wird die Wandlung.
    Als mir gestern ein Schüler erzählte dass sie mit Aufgaben zugemüllt werden und ihnen trotz der Schulschließung mit Prüfungen gedroht wird, und eine Lehrerin aus Thüringen mir heute erzählte, dass die Lehrer zuhause bleiben sollen um für Schüler erreichbar zu sein, kam mir auch der Gedanke, dass sie solche natürlichen Versammlungen, wozu sich jetzt die Gelegenheit bietet, verhindern wollen.

    Doch auch Nens hat mit ihrer Neuen Schule in Hamburg die Erfahrung gemacht, dass es eine Zeig braucht, bis Menschen, denen stets gesagt wurde, was sie tun sollen, bis sie mit ihrer Freiheit umgehen können.

    Romy:
    Nur weil prominente Leute das ausnützen, oder auch andere, ihre ungeliebten Jobs zu kündigen, muss das nicht heissen, dass es nicht Menschen gibt, die tatsächlich betroffen sind. Ich halte weder die Hysterie noch die verhöhnende Negierung für angemessen, eine achtsame Lebensweise frei von Vorschriften und Bevormundungen, im Einklang mit unserer Natur ist allemal gefragt, und den muss m.E. jeder von uns in dieser Kultur Lebende sich selbst und für uns alle erst noch erschaffen, ob mit oder ohne Krönung.

    Gefällt 1 Person

  6. Ariane sagt:

    Nens = Nena

    Zeig = Zeit

    Hihi

    Liken

  7. Ariane sagt:

    Buddhi2014h

    So sehe ich das auch!

    Gefällt 1 Person

  8. Ariane sagt:

    Apropos Kräuter und aktuell …

    Heute im Kartoffelsüppchen gewesen:

    Bärlauchblätter, Bärlauchknospen, Knoblauchrauke, Labkraut, Vogelmiere, wilde Kresse, Taubnessel, Duftveilchen und Gänseblümchen …

    Liken

  9. Ariane sagt:

    achja …

    und diese hübschen blauen Sternchen vom Borretschkraut …

    Liken

  10. Besucherin - 213 sagt:

    Romy
    17/03/2020 um 22:33

    „… und wenn man mal genau hinschaut, wird man feststellen, daß er in der Regel nur Prominente und Politiker heimsucht, das ist doch nett vom Virus, oder ??“

    In Wuhan soll Adenochrome hergestellt worden sein, der mit einem modifizierten Virus verunreinigt sein soll, der im Blut eindeutig nachgewiesen werden kann und so die Konsumenten beweisbar gerichtlich belangt werden können. Soweit von ananymer Quelle.

    Das geniale an dem Virus ist, dass die Leute von dem Börsencrash kaum was mitgekriegt haben, und den nun als logische Folge der div. Schließungen sehen. Und für so ein Virus von irgendwo her kann ja niemand nix dafür.

    Liken

  11. jpr65 sagt:

    Die Streaming-Dienste wie youtube, Netflix usw. und den ganzen Rundfunk inkl. Mediatheken sollten sie auch noch schließen.
    Genauso wie die ganzen Konsumtempel, die ja bereits geschlossen sind. Nur, wie sollen sie das mit dem Virus begründen?
    Und die Web-Shops nicht vergessen. Alles aus!

    Und das für mehrere Monate. Damit die Menschen mal wieder auf sich selbst zurückgeworfen werden.

    Da werden erstens viele das Nachdenken anfangen und merken, daß man das alles zum Leben irgendwie gar nicht braucht.

    Ich fühle eine große Ruhe aufkommen, die ganze Konsum-Hektik ist weg.

    Wenn man dann noch Rechtsanwaltskanzleien, Steuerbüros, Zollbehörden und alles was damit zusammenhängt, auch noch schließt, dann werden die viele arbeitslos. Von meist sinnfreier Arbeit befreit.

    Und dann könnte man mal schauen, wieviel Arbeitsstunden pro Woche dann über alle verteilt noch übrig bleiben.

    Mir reicht es ja im Prinzip, neue Kleidung zu kaufen, wenn die alte verschlissen ist.

    Doch das kann nicht im Sinne der Kabale sein.

    Denn dann hat man ja Zeit, spirituelles zu tun und seine Seele und sein Herz wiederzuentdecken und weiterzuentwickeln.

    So, wie es eigentlich gedacht ist, für uns.

    Und insofern halte ich das ganze Gewese um den Virus für einen Segen, und die geistige Welt nutzt das aus, um die Wende durchzuführen. So sehe ich das. Das alte System wird jetzt runtergefahren, damit danach ein Übergangssystem in neues System starten kann.

    Gefällt 1 Person

  12. Ich habe von 1982 bis 1995 überwiegend in der Pflege von Menschen gearbeitet und seit 1995 viele Seuchen in Uganda miterlebt: Ebola, Marburg-Virus, Cholera und all die anderen Seuchen, die so in den letzten 25 Jahren so ausgebrochen sind.

    Beim Ausbruch einer Seuche, Epidemie, Pandemie — vollkommen unabhängig davon, daß ich weiß, daß Viren und Bakterien vom kapitalistischen Militär BEWUSST eingesetzt werden, um möglichst große Schäden bei uns Menschen anzurichten — kann trotzdem jeder halbwegs vernünftige Mensch eigene Schutzmaßnahmen ergreifen!

    Dazu gehört vor allem die eigene HYGIENE! Ja! Ich weiß es! Der Mensch kann dennoch erkranken! Aber er mindert damit das Risiko sich anzustecken oder eine Seuche zu übertragen!

    Vielleicht kann ich mit diesem Post ein wenig aufklären und die „Angst“ aus der Krise nehmen oder die ‚Panik‘, die sich in übertriebenen Hamsterkäufen äußert, etwas beruhigen!

    Toilettenpapier schütz nämlich nicht vor dem Virus:

    Das ist ein Hilfsmittel, um sich die Öffnung des Dickdarms zu reinigen, wenn wir Äffchen KACKE gemacht haben!

    Oder GLAUBST du, daß der übertriebe Einkauf von Mehl, Nudeln, Reis und Speiseöl Dich vor dem Virus schützt? In einem Krieg oder einer drohenden Hungersnot IST ein solches Verhalten total VERSTÄNDLICH, aber doch nicht bei einer Seuche, während der ALLES, was zum Überleben benötigt wird, ausreichend zur Verfügung gestellt wird!!!

    Obwohl das total UNHYGIENISCH ist!!! DENN auch zwischen Hand und Arschloch nützt kein Blatt Papier!

    Prolog.

    Ich möchte weder beschwichtigen noch will ich Angst machen oder Panik verbreiten. Ich bin es gewohnt über Problem nachzudenken.
    ———————
    Noch ist die Sterberate der Erkrankten in Deutschland gering:
    0,23377 %; Italien: 7,7 % täglich steigend.

    In ein paar Tagen werden jedoch die 30.000 Erkrankungen in Deutschland überschritten und dann steht Deutschland — wie Italien — vor einer kaum lösbaren Aufgabe:

    Denn zur Intensivbehandlung von Corona = COVID-19 sind Beatmungsgeräte erforderlich. Für Notfälle stehen davon aber nur 30.000 zur Verfügung — aber nicht für eine derartige Seuche.

    Wenn die Zahlen stimmen, kommen auf jeden Erkrankten 250 infizierte Menschen. 7.272 x 250 = 1.818.000, deren Anzahl sich jeden Tag verdoppelt. Das heißt bis Ende März sind wir alle infiziert.

    80 % der Erkrankungen gelten als „leicht“ = das bedeutet, die Infektion verläuft wie ein gewöhnlicher Schnupfen; 15 % werden als „schwer“ und 5 % als „besonders schwer“ eingestuft.

    Ohne Beatmungsgeräte werden jedoch die „leichten“ ‚Fälle‘ ganz schnell zu schweren und dann zu schwersten.

    Ich kann nur vermuten, daß die bisher Erkrankten zu den „schweren“ bis „schwersten“ Fällen gehören — denn ein „leicht“ Erkrankter braucht keine Intensivbehandlung, er steckt das eben wie eine Erkältung weg — und diese schwer bis schwerst erkrankten Menschen benötigen halt ein Beatmungsgerät.

    Gemäß des bisherigen Verlaufs sind spätestens in einer Woche alle Beatmungsgeräte aller Krankenhäuser in Deutschland belegt …

    … und dann?

    Zustände wie in den USA, Italien oder einem x-beliebigen „Entwicklungsland“???
    ——————————-
    Epilog.

    Wir können uns nur sehr bedingt vor dem Virus schützen!

    Also etwa durch Hygiene = Hände waschen,

    Menschenansammlungen meiden,

    Atemschutzmasken tragen = VERHINDERT die Einatmung und die Ausatmung – also die Übertragung der Viren.

    Wir VERMEIDEN — auch wenn wir ‚MEINEN‘ bloß einen Schnupfen zu haben — den Umgang außerhalb unseres persönlichen Umfeldes.

    Wir bleiben zuhause, wenn wir auch nur einen „leichten“ Husten haben!

    Und warten ab, wie sich der „Schnupfen“ oder ‚leichte‘ Husten entwickelt UND GEHEN UMGEHEND zum Arzt, wenn auch noch Fieber auftritt!

    Ich nenne dies SELBSTDISZIPLIN!

    Eine vorübergehende Schutzmaßnahme! Sowohl um mich Selber und meine zehn Kinder, meine Frauen und Enkel als auch meinen Nächsten vor dieser Seuche zu bewahren.

    Meinetwegen verfemen es Verschwörungstheoretiker und all die SCHARLATANE, die gerade wie Pilze aus dem Boden sprießen, als „Selbst-Quarantäne“, mit der ein *Deep-State“ einen indoktriniert hätte, um mir meine Freiheit zu nehmen, damit die Bösen endlich ihre NWO errichten können!
    —————————
    RATSCHLÄGE.

    Das körperliche Abwehrsystem stärken!

    Früchte, Nüsse und Körner aller Art ROH = – ungekocht, unbehandelt – zu sich nehmen – dazu ein paar Tropfen Speiseöl (Oliven, Kürbiskern, Sonnenblumen, Raps usw.)

    Den Körper nicht durch die unnötige Aufnahme tierischer Fette schwächen.

    Artemesia-Tee trinken. Eine Tasse (200 ml) heißes Wasser über fünf Gramm gemahlenes Artemesia Blattpulver gießen, ein paar Minuten abkühlen lassen und schnell austrinken. (IST halt sehr bitter: Deshalb schnell trinken.)

    Mit kleinen Salatportionen aus Gurke, Zwiebel, Knoblauch, Ingwer, Apfel, Orange und Zitrone – etwas Öl und Chilli, Pfeffer, Curry, Salz und Zucker, Seinem Gaumen eine Freude bereiten!
    … und damit gleichzeitig seinem Körper (fast) alles, was er an Mineralien und Vitaminen benötigt, zufügen, um ihn zu stärken.

    Besonders wertvoll sind dabei Bananen (weil sie eine Beerenfrucht ist), Papaya und Ananas, weil diese beiden Früchte über ein Komplex hunderter von Enzymen verfügen, die der Körper benötigt, um krankheitserregende Bakterien und Viren zu meistern!

    Das kann alles noch mit Moringa-Pulver angereichert werden.

    Gefällt 2 Personen

  13. buddhi2014h sagt:

    @Ariana: Hier sind Erläuterungen zu Göttliche Anarchie: https://forum.spiritscape.de/viewtopic.php?f=24&t=634

    und grad reingeschneit:

    Corona und die Zukunft

    Liken

  14. Angela sagt:

    @ Jauhuchanam

    Zitat: „… Oder GLAUBST du, daß der übertriebe Einkauf von Mehl, Nudeln, Reis und Speiseöl Dich vor dem Virus schützt? In einem Krieg oder einer drohenden Hungersnot IST ein solches Verhalten total VERSTÄNDLICH, aber doch nicht bei einer Seuche, während der ALLES, was zum Überleben benötigt wird, ausreichend zur Verfügung gestellt wird!!! …

    Im Moment erscheint diese Art von Vorsorge unnötig, aber ich denke, die Versorgungsengpässe und die Preissteigerungen werden nach einigen Wochen beginnen. Dann, wenn z.B. die Containerschiffe aus China und anderen Ländern ausbleiben oder sonst ein Umsturz kommt. Ich habe noch die Erzählungen meiner Mutter aus der Nachkriegszeit in Berlin in den Ohren, was wäre sie froh gewesen über Vorräte- und das wird manchem so gehen und Besorgnis hervorrufen, was dann Einkäufe nach sich zieht.

    Die These „Es gibt keinen Virus“ – keine Kranken, alles nur Affentheater oder NWO Machenschaften, den Kräuterhexe vertritt, halte ich für genauso falsch und abwegig, wie die übertriebene Angst vor einer Epidemie.
    Im Grunde ist solche Haltung nur der Gegenpol zu ersterem und die Wahrheit liegt irgendwo in der Mitte.

    Es hat auch mMn viel mit angstbasierten Glaubensmustern zu tun, die eben anfällig machen für irgendwelche Krankheitserreger, gegen die andere immun sind. Doch die Kranken sind dann wirklich krank, müssen teilweise beatmet werden und das zu leugnen halte ich für genauso unsinnig.

    Angela

    Gefällt 2 Personen

  15. christinasuriya sagt:

    na ja – den ganzen Corona-Rummel kann man von verschiedenen Seiten betrachten, so wie es hier in bb auch getan wurde. Nur: wenn ich jetzt schon morgens im Laden stehe und vergeblich nach wirklich benötigtem Obst und Gemüse schaue – leer, leer, leer. Diese Dinge können auch nicht auf Vorrat gekauft werden. Es geht teilweise wirklich an die Substanz. Und Klopapier? Wir lachen darüber, jedoch verstopft Zeitungspapier, wie zu Kriegszeiten mit Plumpsklo mangels Anderem benutzt, die Rohre, da es sich nicht so auflöst wie normales Klopapier. Und jetzt? Ich suche seit Freitag vergeblich danach – nix. Was ,kann ich tun? Da nützen mir weder Lieblingsladen noch Lieblingsrestaurant.

    Jetzt ein Hinweis für @Frieda, 22.25:
    Vom 20.03. – 29.03.2020 findet bereits der 4. Bio-Balkon-Kongress online statt. Nur zu empfehlen. Denn hier geht es um Gemüse-, Kräuter und Obstanbau auf dem Balkon, selbst der kleinste kann dafür verwendet werden. Ich habe vor 2 Jahren diesen Kongress mitgemacht und kann nur staunen, was alles so geht. Auch mein Balkon ist sehr klein, und trotzdem funktioniert es hervorragend.
    Falls es auch Andere hier interessiert: http://www.bio-balkon.de – hier stehen alle Termine usw., ist völlig kostenlos.

    Noch ein Tipp: in jedes Zimmer, vor allem auf das Nachtkastl jeden Tag eine Scheibe rohe Zwiebel legen. Zwiebeln sind Magneten für Viren und Bankterien. An den „köstlichen“ Geruch kann man sich schnell gewöhnen. Gut entsorgen.
    Und: Zwiebelsuppe: 4 große Zwiebeln, 12 Knoblauchzehen und 2 l Wasser. Zwiebeln in größere Stücke schneiden, Knoblauchzehen schälen. Alles in den Topf, Deckel zu. Jetzt 2 Stunden köcheln, d.h. zum Kochen bringen und dann auf kleinster Flamme 2 Stunden kochen. Am Schluß etwas Salz, Gemüsebrühe dazu. Man kann die Zwiebeln dann auch mitessen, wenn man mag. Dies 1 x pro Woche. Prost Mahlzeit.

    Viel Vergnügen und alles Liebe euch! Die „Krone“ der Schöpfung hat schon viel vollbracht!

    Gefällt 2 Personen

  16. Ariane sagt:

    Jauhuchanam

    Vielen Dank für Deine Empfehlungen. Genau das hab ich schon intuitiv gemacht

    „Früchte, Nüsse und Körner aller Art ROH“

    Hatte auf einmal den Impuls Gerstenkörner mal zu probieren und die Hirse endlich aus meinem Regal gegessen. Allerdings gekocht und mit Honig. Werde das jetzt mal roh probieren. Kann mir auch vorstellen dass das lange satt hält, wenn man so auf den Körnern rumnippeln muss.

    Artemisia (Beifuss und Wermut) habe ich letzten Sommer viel gesammelt und wollte sie eigentlich zu Räucherbündeln (Smudgesticks) verarbeiten, aber es ging unx ging einfach nicht, war wie eine Blockade. Jetzt weiss ich warum! Danke schön.

    Getrocknete Mango ist auch lecker und natürlich heimisch regionales, ich empfehle immer wieder Wildkräuter, grüne Blätter sind so wichtig und sie enthalten all das in Fülle, was kein Ackerkulturgemüse mehr bieten kann. Knoblauch, Kresse, Bärlauch, Rettich und anderes was Senföl enthält, sind natürliche „Antibiotika“ mit nur erwünschten Nebenwirkungen.

    Alles Gute!

    Gefällt 1 Person

  17. jpr65 sagt:

    Das ist Mal eine Ansage:

    Liken

  18. Ariane sagt:

    Ausserdem werden ich ständig zu Duftveilchen geführt. Das wird seinen Grund haben. Die enthalten auch ws Scharfes ähnlich Senföl, habe ich bemerkt. Sie blühen JETZT, diesen Monat. Also, ich werd sammeln gehen und sie weiterhin roh essen und für Tee und zum räuchern trocknen.

    Genauso wie die Zwiebel auf der Fensterbank ist auch Salz und und die jahrtausendealte Tradition des Räucherns zur Raumreinigung geeignet.

    Glück auf!
    Die erwähnten Artemisia, Salbei, und was noch so pssendes in die Hände fsllen mag.

    Liken

  19. Ariane sagt:

    @Jpr65
    Daran habe ich heute auch gedacht, als mal kurz das Internet nicht ging: Wie schnell der Wandel zur nahen Menschlichkeit ging, wenn es einfach allen die Fernsehprogramme, das Internet und den Mobilfunk abschalten würde.

    Wer weiss wie viele Osterfeuer dann brennen würden, an denen sich die Menschen aneinander erfreuen können.

    Liken

  20. Ariane sagt:

    @ Angela

    Es ist dieser Satz von Dir, den ich mit Guidos Satz irgendwie zusammen getan habe:

    „Je mehr sich jemand geistig entwickelt, desto unvorhersehbarer wird das Leben und es wird abenteuerlicher und schöner.“

    Ambiguitätstoleranz nannte das mal jemand, Unsicherheiten ertragen können bzw. die Sicherheit genau darin zu finden, denn Ahnungen und das richtige Gefühl von oder für etwas ist dann noch stärker da, kommen diese dann von tiefer und sind schneller als der Verstand erfassen kann. Es wird dann einfach synchron ins Tun übersetzt.
    Selbstvertrauen = Gottvertrauen
    habe ich das mal genannt.

    Gefällt 2 Personen

  21. Ariane
    Hatte auf einmal den Impuls Gerstenkörner mal zu probieren und die Hirse endlich aus meinem Regal gegessen. Allerdings gekocht und mit Honig. Werde das jetzt mal roh probieren. Kann mir auch vorstellen dass das lange satt hält, wenn man so auf den Körnern rumnippeln muss.

    Okäi, Getreidekörner weiche auch ich in warmen Wasser auf, die lassen sich dann einfach besser kauen, weil sie voller Wasser und weich sind; die schmecken dann mit etwas Honig richtig lecker.

    Liken

  22. An Angela

    Im Moment erscheint diese Art von Vorsorge unnötig, aber ich denke, die Versorgungsengpässe und die Preissteigerungen werden nach einigen Wochen beginnen.

    Die Preissteigerungen sind von den Kapitalisten sowieso gewollt und wären auch ohne diese Seuche gekommen. Die Seuche kommt also nur gelegen, um die Preissteigerungen einfacher durchzusetzen, für die die Jünger der Sekte des Globalen Klimawandels einstehen.

    Liken

  23. Schmunzel, schmunzel: Und Klopapier? Wir lachen darüber, jedoch verstopft Zeitungspapier, wie zu Kriegszeiten mit Plumpsklo mangels Anderem benutzt, die Rohre, da es sich nicht so auflöst wie normales Klopapier. Und jetzt? Ich suche seit Freitag vergeblich danach – nix. Was ,kann ich tun?

    Den After kann unser eins von Äffchen ja wohl mit Wasser, Seife und einem Waschlappen reinigen, oder?

    Liken

  24. An Kräuterhexe,

    wenn es den Virus nicht gibt, kannst du doch ganz unbekümmert, die dann ja gar nicht infizierten Intensivpatienten pflegen gehen.

    Also, beweise uns durch dein Tun, daß es sie nicht gibt! Schließlich kannst du dich ja nicht mit etwas infizieren, was es nicht gibt!

    Gefällt 1 Person

  25. christinasuriya sagt:

    für jauhuchanam:
    Kringel, kringel – gut gebrüllt, Löwe!
    Also – was mitnehmen für unterwegs: Seife, Waschlappen, Handtuch. Falls in Café oder Restaurant das Waschbecken getrennt vom Klo ist, unabschließbar die Tür zum Gang, sich dann genussvoll Hintern waschen – juhu. Öffentliche Vorstellung gratis. Fällt leider weg, wenn die noch Klopapier haben, Blättchen abgezählt.
    Man könnte dauernd lachen, wenn diese ganze Geschichte um die „Krone“ nicht so eine große Lüge wäre. Ist sie aber. Vor allem, wenn junge Menschen, die an irgendeiner Krankheit sterben, kurzerhand als „Kronen“kranktoter hinzugefügt werden, damit die Statistik stimmt. Wir Vöglein sind aus einem großen Käfig, in dem wir bisher „versorgt“ wurden, hinausgeflogen und umgehend in einen kleineren Käfig hinein, nur haben wir das am Anfang nicht bemerkt.
    Haltet euch tapfer, seid gesegnet. Alles Liebe

    Liken

  26. christinasuriya

    Werden wir vor einer Seuche gewarnt: „Verschwörung“

    Werden wir nicht gewarnt: „Verschwörung“

    Liken

  27. Thom Ram sagt:

    Uhu 13:55

    Ich grätsche rein, antworte erst mal an Stelle der Kräuterhexe.
    Ich, mein lieber Uhu, würde das bedenkenlos tun. Ein Spital voller CV-„positiv“-Getesteter. Ich würde Hände schütteln, rumlachen, Puls fühlen, Hand auf Stirne legen. Ohne Handschuhe und den lächerlichen Schutzmund.

    Ich hielt es so mein Leben lang. Einem noch so Kranken fern bleiben? Nö.
    Ein x tes Mal. Mein Papa war Landarzt, war in Körperkontakt während 60 Jahren mit allen Kranken, mit allen Krankheiten, welche im Laufe dieser Zeit das Suhren-und Ruedertal durchliefen. Er war innert 60 Jahren einmal einen Tag fiebrig, hatte vielleicht einmal im Jahr nen Schnupfen, so wie Normalo eben.

    Diese Distanzanmahnerei ist lächerlich und mich ärgert die dahinterstehende scheinbare Klugheit, welche Dummheit ist.

    Gefällt 1 Person

  28. Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

    Liken

  29. Thom Ram,

    ich habe das auch immer so gehalten. Aber du und ich, sind halt nicht er und sie.
    Die meisten sind doch CHAM Aber deshalb kann doch
    nicht die Realität geleugnet werden, daß es Bakterien und Viren gibt, die einen
    Menschen krank machen, während ein anderer darauf vollkommen immun ist.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: